Back to home
Anzeige, Schön

Ich will einen Ideensprudler!

Wie ihr wisst, schreibe ich am neuen Buch.
Mein siebtes Buch! ist das zu fassen?
Manchmal kann ich gar nicht so schnell tippen wie die Ideen aus mir herausfallen und sich in Sätze verwandeln und manchmal gibt es einen Stau! Einen Ideenstau, weil alles was mir einfällt, erst in den Trichter in mein Hirn hinein und dann als flüssiger Wortschwall wieder hinaus fließen muss.

Wenn es sich staut im Hirn, stehe ich meistens vom Schreibtisch auf und gehe zur Kaffeemaschine.
Ich schaue zu wie der Kaffee in die Tasse pläddert und hoffe, dass sich die richtigen Formulierungen in meinem Kopf möglichst bald zusammensetzen mögen.
Seit unserer Detoxwoche gehe ich in diesen schöpferischen Pausen öfter zum Wasserhahn als zur Kaffeemaschine, denn wir haben uns ja gegenseitig versprochen mehr Wasser zu trinken.

Literweise Wasser sollen wir täglich   -unserer Gesundheit zuliebe-   in uns hinein füllen.
Möglichst stilles Wasser, steht in den Detox-Büchern.
Ich schwöre, ich habe es versucht!
Wochenlang!
In schönen Karaffen und mit Zitronenscheiben drin.
Eiskalt und auch zimmerwarm. Aber wisst ihr was? Ich brauche Bizzel!
Wasser direkt aus der Leitung fällt für mich unter Gesundheitsvorsorge, Wasser das bizzelt ist gesund mit Freude drin.

Ihr versteht was ich meine? Ich kann stilles Wasser zwar trinken, aber nicht damit denken.
Ich brauche einen Ideensprudler!
Ich mag Wasser, das bizzelt. Nicht doll, aber so viel, dass ein bisschen Spaß im Glas ist.
Bei vielen Freunden steht so ein Sodastream-Sprudeldings in der Küche.
Alle finden es toll, nur ich nicht.
Warum? Weil das Wasser in unschönen Plastikflaschen bebizzelt wird und die Geräte wahrlich kein Augenschmaus sind. Aber, ich gebe zu,  es hat mir geschmeckt, das bizzelnde Wasser aus dem Sodastreamer in befreundeten Küchen.

Ich begann mir ein schönes Bild auszumalen. Wie ich beim nächsten Ideenstau von meinem Schreibtisch aufstehen und mir ein hübsches Fläschchen feinperliges Wasser zubereiten würde.
Ich würde dem Zischen lauschen, wenn die Kohlensäure in die Flasche saust und mich am Anblick des gelungenen Designs der Sprudelmaschine erfreuen …

Der Vitamine wegen könnte ich zusätzlich ein paar Früchte in die Gläser plumpsen lassen!
Und wenn ich zusätzliches Schreibdoping bräuchte, dann würde ich Strohhalme in das bizzelnde Getränk stecken, denn damit ließen sich   -wenn das Glas fast leer getrunken ist-   weitere schöne Geräusche machen.

Ein paar Tage später schrieb ich der Agentur, die Sodastream in Deutschland vertritt, eine Email. „Könnten sie vielleicht den Sodatream – Machern mal den Anstoß geben, einen Sprudler zu bauen, der schön aussieht, Glas statt Plastik benutzt und elegant-feinperliges Wasser macht?“
„Ist schon passiert!“ schrieben die zurück.
„Es gibt den Sodastreamer Crystal in der gerelaunchten Version ab 1. März“.
Wenn Dinge verbessert und aufgehübscht worden sind, dann sprechen die Marketingstrategen von „gerelaunchten“ Produkten.  Man schrieb mir, dass die Beschreibung meiner Anforderungen genau zutreffen würden auf einen frisch gerelaunchten Sprudler, der nun schöner und hochglänzender sei als jemals zuvor und man fragte mich ob ich die gerelaunchte  Sodastream – Beauty ausprobieren möchte. Ich mochte.

Seit letzter Woche habe ich nun meinen persönlichen Ideensprudler!
Er erfreut mein Auge und mein Hirn gleichermaßen. Versorgt mich mit champagnerperligem Wasser und ist wirklich so hübsch, dass er zur Zeit sogar direkt neben meinem Schreibtisch steht und auf Knopfdruck blubbern darf.
Und? Ahnt ihr was? Genau!
Ich wäre nicht eure Hauptfilalleiterin wenn ich nicht gleich einen Ideensprudler für euch Raumseelen mit organisiert hätte. Einen frisch gerelaunchten, wirklich hübschen „Crystal“ in hochglänzendem Weiß von Sodastream!
Morgen mehr! Freut euch drauf!
Und nicht vergessen: Trinkt, Mädels! Trinkt! 

By Martina Goernemann, 16. März 2017
  • 15
15 Comments
  • Reserl
    16. März 2017

    Oh der ist wirklich voll hübsch, ich mochte die Plastikdinger auch nie leider, aber der, der würde mir auch supergut gefallen und der arme Herr Resi bräuchte keine Flaschenkästen mehr heimschleppen, toll.
    Mögen deine Ideen nun nur so sprudeln liebste Martina
    alles Liebe dein Reserl

  • Katrin
    16. März 2017

    Wow!! DAS klingt ja mal wieder wundervoll liebe Martina:)! Sodastream in weiß! – das hab ich ja noch gar nicht gesehen:)!!!
    – fast so gediegen, wie mein „krönender Abschluß“ der Londontage;-) Ich werd am Sonntag im „Blatt 31“ noch einen Kurzbericht nachlegen.
    Viele Liebe Grüße aus der Steiermark und schönen Start in den Tag ihr Lieben!
    Katrin

  • frauke
    16. März 2017

    Guten Morgen liebe Martina und Ihr lieben Raumseelen,
    ich trinke wirklich viel Wasser, aber bei mir muss auch immer ein klitzekleines bisschen blubber drin sein. Dann läuft es irgendwie besser in mich hinein.
    Ich habe auch eines der Geräte der ersten Generation. Aber ich denke auch immer, warum gibt es die nicht in hübsch und mit Glasflaschen…. Das mit den Glasflaschen hat sich ja in der Vergangenheit schon mal gewandelt, dass es sie jetzt auch in hübsch geben soll – das wäre ja voll klasse…. Da ich für meinen Streamer schon gar keine Flaschen mehr nachkaufen kann, wäre eine Neuinvestition ‚Plastik gegen Hübsch‘ eine klasse Sache!!!
    Ich flitze jetzt mal rasch ins Büro. Habt alle einen sonnigen Tag.
    Herzliche Grüsse, Frauke

  • Julia
    16. März 2017

    Liebe Martina,
    noch während ich Deinen Text las wollte ich empört aufschreien und sagen: Aber natürlich gibt es nicht nur diese furchtbaren Plastikflaschen, sondern auch hübsche Glasflaschen bei Sodastream!! Aber dann atmete ich auf, als ich den Rest Deines Textes las. Ich bin seit ca. 2 Wochen stolze Besitzerin eines solchen Gerätes und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden damit. Ich habe leider das Problem, dass ich schwere Getränkekisten nicht tragen kann, schon gar keine mit Glasflaschen und die Plastikflaschen ärgern mich maßlos. Da war der Sodastream für mich eine echte Alternative.
    Liebe Grüße und einen sonnigen Tag,
    Julia

    • Claudia aus Ndb.
      16. März 2017

      Guten Morgen zusammen,

      hahaha…. mir ging’s beim Lesen genau wie dir, Julia! Wir haben seit Herbst ein Model mit Glasflaschen und kann den Sodastream wirklich empfehlen. Toll finde ich, dass jeder seine Flasche nach eigenem Geschmack besprudeln kann. Mir genügt ein „Schuss“, meine große Tochter mag’s lieber mit mehr „Blubber“ drin. Und da meine Küche ein paar Edelstahl-Fronten hat, passt für mich auch das alte Design super!
      Ich wünsche euch einen schönen Tag mit sprudelnden Ideen.
      Liebe​ Grüße
      Claudia <3

  • Claudia
    16. März 2017

    Liebe Martina, wir hatten in den 90ern einen Sodastreamer. Am Anfang war das ganz nett, aber mit der Zeit wurden die Plastikflaschen immer useliger, was durch das kalkhaltige Kölner Wasser noch begünstigt wurde. Letztendlich hatte dann keiner mehr Appetit darauf. Das wäre aber jetzt dann doch mal wieder eine Überlegung. Der Rewe-Mann würde sich sicher freuen ;-). Der arme schleppt nämlich immer unsere Wasserkästen (Glas) nach oben. Ansonsten schicke ich sonnige Grüße aus dem Rheinland. Hier ist jetzt definitiv Frühling. Die Natur scheint förmlich zu explodieren. Habt alle einen schönen Tag. Claudia

  • Nicole
    16. März 2017

    Oh ja, ich hatte auch viele Jahre einen Sodastream und habe ihn sehr geliebt. Aber diese blöden Plastikflaschen fand ich weder optisch besonders ansprechend noch sehr hygienisch. Seit ich dieses Ding nicht mehr beherberge, muss ich viele Kisten mit Glasflaschen schleppen, denn auch ich mag kein Wasser ohne Bitzel und noch viel weniger mag ich Wasser aus Plastikflaschen. Und da ich am Tag mindestens!!! 3 Liter trinke muss ich schleppen.
    Somit beneide ich dich also ein klein wenig um dieses wundervolle Gerät und wünsche dir noch viel Erfolg beim schreiben. Wie du uns ja jeden Tag aufs Neue beweist, kannst du es doch ganz gut!
    Liebe Grüße,
    Nicole

  • Karen Heyer
    16. März 2017

    Liebe Martina,
    das kann ich mir so richtig vorstellen, wie Dein Kopf fast raucht vor lauter Ideen, die alle zu Papier gebracht werden wollen. Lass es sprudeln! Beim Wasser bleibe ich bei blubberfrei, das bekommt meinem Reflux besser. Und dabei habe ich lange nach solch einer tollen netzummantelten Sodaflasche gesucht, wie Du sie in einem Deiner Bücher zeigst. Nun hab ich sie und trinke kein Blubber mehr. Okay, erspart mir die Reparatur des Sprudeldings, sie sieht auch ohne Inhalt schön aus. Das hübsche Dingelchen, welches Du uns heute zeigst, wäre evtl. was für meinen Mann, der mag es mit ganz wenig Blubber. Aber ich fürchte, der schleppt lieber weiter Kisten um Kisten.
    Herzlichen Dank fürs Zeigen, Karen

  • Ute S.
    16. März 2017

    Das finde ich ja mal toll…
    Wir hatten auch mal so einen hässlichen weißen mit Plastikflaschen von Soda Max. Irgendwann war ich es so leid das ich alle entsorgt habe. Flaschen und Gerät.
    Der mit den Glasflaschen sieht super aus und die Flaschen sind auf jeden Fall auch besser zu reinigen. Da wir In unserem Ort super gutes und kalkarmes Wasser haben, wäre es mal wieder eine Überlegung wert. Ab und an mal ein bisschen Blubber für mich und etwas mehr für meine drei Männer 🙂
    Und das Kisten schleppen würde sich erledigen….
    Danke fürs zeigen liebe Martina.
    Euch allen einen sonnigen Tag.
    Ganz liebe Grüße von der Mosel
    Ute

  • Michaela
    16. März 2017

    Diesmal muss ICH gewinnen! Warum?
    Weil ich im 4. Stock wohne!!! Mehr brauche ich, glaube ich, nicht zu sagen!

    Herzliche Grüße vom unterm Dach
    Michaela

    • Martina Goernemann
      16. März 2017

      Ihr lieben Raumseelen, liebe Michaela. Das hier ist heute noch nicht der Lostopf. Ich hab ja geschrieben: Freut euch auf morgen! Zu einem Lostopf gehört immer auch das Kleingedruckte. Das Bis-Wann! Das Wie-lange! Und das Wer-kann-mitmachen! … Im Lostopf landen könnt ihr also erst morgen! Herzlich! Martina

  • Sabine M.
    16. März 2017

    Ich habe auch einen Sodastream, mit Plastikflaschen. Weil ich aber auch keine Plastikflaschen mag, habe ich mir eine Glasflasche nachgekauft. Die passt nur leider nicht zu dem Gerät, deshalb fülle ich nach dem „beblubbern“ immer in die Glasflasche um. Schon lästig, aber besser als Kästen schleppen. Aber das ist ja jetzt eine tolle Alternative. Und auch noch schön 🙂
    Habt alle einen schönen sonnigen Nachmittag!
    Liebe Grüße Sabine

  • Barbara
    16. März 2017

    Den Edelstahlsprudler mit Gasflaschen gibt es doch schon lange…..haben ihn glaub ich schon seit 4 Jahren oder noch länger …….!!!!!!

    • Martina Goernemann
      16. März 2017

      Du irrst dich, Barbara. Der Crystal von dem ich spreche ist seit dem 1. März im Handel. :-))))

  • Kläre
    16. März 2017

    Liebe Martina
    vor einem Jahr habe ich mir einen Soda-Streamer mit zwei Glasflaschen gekauft,ich kann mir nicht helfen,ich mag das Wasser nicht mehr,mein Enkel war ein freudiger Abnehmer,und hat ihn jetzt im Büro stehen…ich laße mir jetzt das Wasser bringen..
    lb G. aus dem sonnigen Rheinland…Kläre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.