Back to home
Gewinnspiel, Schlau

Raumseele will’s wissen!

Ich hab‘ mir etwas ausgedacht, für den Fall, dass euch über die Feiertage langweilig wird!
Raumseele will’s nämlich wissen!
Ich will von euch wissen, welche Beiträge im Blog euch übers Jahr besonders gefallen haben.
Es stehen doch jetzt so viele Tage an, an denen wir ein bisschen Urlaub oder zumindest ein bisschen mehr Ruhe haben als sonst. Und falls über die Weihnachtstage keine Zeit ist, dann nutzt ihr vielleicht eine Lücke während der Tage bis Silvester. Oder in den Tagen die danach kommen. Ihr wisst schon, die Tage, wenn wir alle darauf warten, endlich mit der Diät anfangen zu können und frische Hyazinthen auf den Tisch zu stellen.

Welche Beiträge würdet ihr an eure Pinnwänd pinnen?
Ihr dürft gerne mehrere nennen. Worüber habt ihr besonders gern gelesen. Über’s Wohnen? Do-it-yourself-Tipps? Alles über Farben? Küche? Badezimmer? Rezepte? Geschichten über Herz und Seele? Über Menschen aus meinem Leben? Gewinnspiele?

Wovon wollt ihr im neuen Jahr mehr lesen? Mehr von Raum? Oder mehr von Seele?
Diese Best-of-2016-Wahl bleibt für ein paar Wochen rechts auf der Startseite stehen, so dass ihr jederzeit anklicken und etwas hinzufügen könnt. Ihr könnt einen langen Kommentar schreiben oder über mehrere Tage immer wieder einen neuen, wenn euch wieder etwas eingefallen ist.
Ihr könnt den link zum Lieblingsbeitrag in euren Kommentar einfügen oder einfach schreiben wie die Beiträge heißen, die ihr besonders gern mögt.
Aus allen Raumseelen, die mir die Freude machen mitzudenken, auszuwählen und zu schreiben, wird am Schluss ein Name gezogen. Und diese Raumseele gewinnt einen   -wie ich finde-   sehr schönen Preis!
Wie ihr zurück findet zu den Beiträgen, die euch gut gefallen haben? Ist ganz einfach!

raumseele_notiz_stift

Auf der Startseite gibt es eine Suchfunktion in die man Begriffe einfüllen kann.
Ihr könnt einfach Wörter-Roulette spielen und wahllos „Küche“ oder „Badezimmer“, „Rezept“, „Männer“ oder „Sofa“  eintippen und schauen, welche Geschichten mit eurem Suchwort angezeigt werden.
Oder ihr erinnert euch an einen Beitrag über „Farbe“, der euch gefallen hat. Dann gebt ihr „Farbe“ ein und schaut was passiert.
Oder ihr  macht eine zeitliche Suche!
Das ist auch einfach, denn auf der Startseite sind die Beiträge in Päckchen verschnürt, die nach Monaten geordnet sind. So könnt ihr euch am zweiten Weihnachtstag nachmittags gemütlich aufs Sofa legen und und zum Beispiel durch den Mai klicken und am Tag nach Silvester, wenn ihr nach der Feierei Ruhe braucht … vielleicht durch den September.

Ich freu mich auf euer Votum! Seid subjektiv und schreibt mir gerne dazu warum euch dies oder das besonders gut gefällt und haltet euch nicht zurück mit Anregungen für das neue Jahr.
Mehrfachnennungen sind  -wie schon gesagt-  ausdrücklich erwünscht!

Ihr würdet gerne wissen was es zu gewinnen gibt? 
Ich packe der Gewinnerin eine „Ego – Kiste“!
Was da drin ist? Jede Menge gutes Lesefutter, das ich ausgewählt habe für Mädels wie uns, die wir zu oft vergessen uns selbst zu feiern. Tolle Bücher! Wer die alle gelesen hat und danach immer noch sein Licht unter’m Tisch aufstellt, dem ist nicht mehr zu helfen :-))))!

Also los Mädels, macht mir die Freude und klickt euch durch das Raumseelen – Jahr 2016!
Ich bin sehr gespannt und freu’mich auf eure Meinung und eure Anregungen.

Und wie bei jeder Verlosung, hier noch schnell das Kleingedruckte:
Mitmachen kann jeder über 18. Der Lostopf wird am 7. 1. 2017 um 20.00 Uhr geschlossen und die Gewinnerin im Sonntagsblatt vom 8. Januar 2017 verkündet. Es entscheidet ausschließlich das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Preis kann nicht in Bargeld umgewandelt werden.

By Martina Goernemann, 22. Dezember 2016
  • 144
144 Comments
  • Anna
    22. Dezember 2016

    Guten Morgen,
    das ist eine interessante Idee. Pauschal kann ich aus dem Stehgreif schärmen, mir gefallen alle DIY Geschichten, alle Rezepte, alle Anregungen, alle Fotos, usw usw
    Im speziellen gefallen mir die Tipps aus Großmutters Zeit <3 und die kleinen persönlichen Anekdötchen die alles so frisch würzen.
    Mein liebste Anekdote ist die, in der du mit dem Müllbeutel auf den Knien durch die Stadt fährst :-* Da kann ich immer noch drüber lachen. Habe nämlich vor ca 25 Jahren die Schwimmsachen meiner Tochter in die Tonne geworfen und das arme Kind mit dem Müll zur Schule geschickt. Nach Feierabend waren die Tonnen natürlich geleert und der Lieblingsbadeanzug auf nimmerwiedersehen weg.
    Allen einen friedvollen Donnerstag!

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Großer Lacher! Danke, Anna!

    • Silke aus KA
      22. Dezember 2016

      Guten Morgen liebe Anna,
      ja die Geschichte von Martina mit den Mülltüten bringt mich immer wieder zum Lachen wenn ich daran denke. Deine Geschichte treibt mir gerade die Tränen vor Lachen in die Augen. Das wird heute ein schöner Tag mit ganz viel Grinsen im Gesicht. Danke!
      Liebe Grüße
      Silke

  • Bärbel
    22. Dezember 2016

    Guten Morgen liebe Martina,
    für mich ist es schon jeden Morgen ein Highlight , wenn ich Deinen Blog öffne und die wunderschönen und die sehr geschmackvollen und liebevollen Bilder sehe, die Du zu dem jeweiligen Beitrag gestaltest. Dann kommen als Pralinchen Deine humorigen und kraftvollen Texte als Anschubser in den Tag dazu. Das ist schon mal in meinen Augen ein perfekter Tagesbeginn, der mir immer gute Laune macht. Dazu gehört auch der Austausch mit den mir inzwischen ans Herz gewachsenen Raumseelen, die immer wieder interessante und zugewandte Kommentare verfassen.
    Zu den einzelnen Beiträgen werde ich mir noch Gedanken machen und Dir mitteilen.
    Aber alles in allem bereichert Dein Blog mein Leben sehr.
    Dir und allen Raumseelen einen happy Donnerstag
    Bärbel

  • Tanja Czerniak
    22. Dezember 2016

    Guten Morgen, das ist eine schöne Idee von dir. Da sprudeln mir gleich tausend Sachen von dir im Kopf rum.
    Ich wünsche dir und deiner Familie erstmal schöne Weihnachten.
    Bis ganz bald
    Tanja

  • Longine Reichling
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina!
    Das ist eine schöne Idee zum Jahresende! Mir gefallen vor allem deine(Sonias) Fotos sehr gut. Erstens,weil sie mir immer ein „Oooooohhh“ entlocken, und dann, weil ich immer Ideen kriege, die leicht nachzumachen sind. Ich bin aus Prinzip immer mehr für „Seele“ als für „Raum“, aber Raumseele gehört einfach zusammen wie „Glüh“ und „Wein“ 😉 . Für meine Seele das Schönste ist aber deine Biographie, weil sie zeigt, dass man etwas total anderes machen kann wenn man will und die Kraft und den Mut dazu hat. Ein schönes Fest wünsch ich dir und Tim und weiterhin: Alles Liebe Longine

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Dir auch ein schönes Fest, aber ich bin sicher wir lesen uns vorher noch mal! :-)))

  • Milena
    22. Dezember 2016

    Ich mag ganz einfache Tipps. Wie der, dass frau sich auch mit einer Haarspülung die lästigen Haare rasieren kann. Toll! Ich habs ausprobiert. Riecht viel besser, als die Enthaarungsdinger und 2 für 1 ist eh genial. Und es funktioniert.
    oder der Tipp mit dem Blutorangen-Holunderblütensirup-Punsch. So was Feines! Ich warte sehnsüchtig darauf, dass es bald wieder Blutorangen gibt.
    ich mag mehr Raum, weniger Seele. Von der Seele schreiben und lesen ist nicht so meins. Mir gefallen Deine Geschichten auch in Deinen Büchern. Sie machen das Ganze sympatisch.
    Alles Liebe und schöne Festtage
    Milena

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Danke, Milena! :-))))

    • Bärbel
      22. Dezember 2016

      Hallo, Milena und Martina,
      den Blutorangen-Holunderblütensirup-Punsch habe ich offensichtlich verpasst. Und mir entgehen sonst ganz bestimmt keine Rezepte. Über die Stichwortsuche rechts habe ich auch nichts gefunden. Könnt Ihr mir einen Tipp geben, in welcher Ausgabe der war? Ich hab noch so viel Holunderblütensirup.
      Liebe Grüße
      Bärbel

  • Ilka
    22. Dezember 2016

    Guten Morgen,
    was für eine Frage – die Sache mit dem Hocker.
    Liebe Grüße
    Ilka

  • Katrin
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina! Das ist ja mal wieder eine echt raumseelige Idee:-) Wunderbar:)
    So ganz spontan und auf die Schnelle war die Irlandreise zu Gertrud ganz toll und die Exkursion nach Brüssel mit Carmitas wunerbarem Landsitz und Rezept!:)
    Und die DIY liebe ich ja sowieso alle, da ich ja am aller- allerliebsten alles einfach machen würde;-)!….;-)
    Nach den Feierlichkeiten werd ich mich mit Sicherheit gemütlich hinknotzen und alles durchforsten (-und mich vor lauter vielen Lieblingsbeiträgen erst wieder nicht entscheiden können!!:))))!!)
    Einen guten Start in euren Tag ihr lieben!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      :-))))

    • gertrudcarey
      22. Dezember 2016

      Danke liebe Katrin, ich weiss Du liebst sie auch die HomeStoreys, ich krieg nie genug davon..ich bin immer so neugierig wie Menschen wohnen und leben…wenn ich könnte würde ich nur noch auf Flohmärkten und Secondhandshops und Brocantes herumstöbern und Häuser einrichten..
      Übrigens ich habe bei Deiner Lavendel Freundin reingeschaut, ganz toll was sie mit dem Lavendel alles macht, und soviele schöne Bilder hat sie auf ihrer Webseite…herzlichen Dank für Deinen Tipp! Ich habe einen Entschluss gefasst und werde mal mit einem Lavendelbeet anfangen im nächsten Frühling…für ein paar handgemachte Seifen sollte das erstmal reichen.

      Dir eine schöne friedliche Zeit liebe Katrin, herzlich gertrud carey

  • Silke aus DD
    22. Dezember 2016

    Guten Morgen liebe Martina,
    mir gefällt, dass dieser Blog so abwechslungsreich ist.
    Rezepte, Kosmetiktipps, Do-it-yourself-Tipps, Ideen zur Einrichtung, das Sonntagsblatt (mal zum Lachen – mal nachdenklich) und viele Dinge mehr.
    Man hat das Gefühl, dass immer einer da ist und man sich auch mal „ausheulen“ kann, oder wenn man übersprudelt vor Glück – sich jemand ehrlich mitfreuen kann.
    Erst vor ein paar Tagen laß ich einen Artikel, in der ein Psychologe befragt wurde, wie man sich bei so vielen schlimmen Nachrichten täglich, seinen inneren Frieden bewahren kann und einen die Angst nicht überrollt. Man soll sich mit den Dingen beschäftigen die einem gefallen und die der Seele gut tun. Mädels, ich glaube wir machen es richtig!
    Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest, Zeit zum Genießen und einfach glücklich sein. Ich freue mich schon auf die Augen der Kids (dafür lohnt sich der Stress).
    Liebe Grüße Silke

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Ich seh‘ das auch so, Silke! Und das, was du beschreibst steckt auch hinter meiner Weihnachtsidee! Lasst euch überraschen :-))))! Viel, viel Vorfreude wünscht dir Martina

      • Silke aus DD
        22. Dezember 2016

        Ich freue mich schon 🙂

        • Silke aus DD
          24. Dezember 2016

          Liebe Martina, die Geschichte von Onkel Franz hat mir sehr, sehr gut gefallen und den Schrank durfte ich ja auch schon in deinem Bad bewundern.
          Eines meiner persönlichen Highlights dieses Jahr: der Wirkshop bei dir und das schöne WE in München – mit meiner lieben Freundin Birgit. Es hat mich so gefreut, dass wir dich persönlich kennenlernen durften!
          Ein schönes Weihnachtsfest für dich und Tim!
          Ganz liebe Grüße Silke

          • Martina Goernemann
            24. Dezember 2016

            Mich hat’s auch sehr gefreut, dich live zu erleben beim Wirkshop. Am liebsten würde ich euch Raumseelen ALLE persönlich kennenlernen! … auf Flohmärkten, beim Kuchen essen oder -besonders gern- beim Pommes in Mayonaise tunken. Aber unser Blog möglich macht ja auch möglich, euch nah zu sein. Und die Bücher können sogar zu euch nach Hause kommen. Alle Begegnungen mit Raumseelen waren ein Geschenk für mich im zurück liegenden Jahr! Nochmal herzliche Grüße von der Hauptfilialleiterin.

    • Ruth Grunewald
      22. Dezember 2016

      Genau das macht es aus, dieseabwechslungsreichen Geschichten. Mal ernst, mal sehr lustig, mal hilfreich und immer wieder etwas Neues. Rezepte mit Pfiff und sovielen was zum selbst machen anregt. Es ist sehr schwer in diesen Zeiten, sich nur seines Lebens zu freuen. Hier kann man sich auch über sehr ernste Dünge austauschen, was sehr hilfreich ist. Ich wünsche mir, das diese Mischung so bleibt. Allen Raumseelen und natürlich dir Martina wünsche ich ein frohes und hoffnungsvolles Weihnachtsfest.
      Liebe Grüße Ruth

      • Martina Goernemann
        22. Dezember 2016

        Dir auch ein frohes Weihnachtsfest, liebe Ruth … aber bis zum „Jingle Bells“ melde ich mich noch mal :-)))) Herzlich! Martina

  • Susanne Eichholz
    22. Dezember 2016

    Tolle Idee, liebe Martina! Und so hast Du auch gleich eine Rückmeldung dazu, was Deine Leserinnen am meisten mögen. Das könnte man übrigens auch zu den wundervollen Fotos machen, die Deinen Blog so besonders schön machen. Macht die eigentlich alle Sonia Folkmann oder fotografierst Du manchmal auch selbst?
    Wenn Du dann ausgelost hast, würde mich interessieren, wenn ich – wider Erwarten – nicht selbst gewinne…, was Du als EGO-Literatur für uns zusammengestellt hast.
    Dir und allen Raumseelen einen Tag, an dem es ruhiger wird und langsam tatsächlich Feststimmung aufkommt, wünscht
    Susanne

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Ich fotografiere für den Blog inzwischen sehr viel selbst, aber natürlich liebe ich die Fotos besonders, die als Gemeinschaftsarbeit von Sonia und mir entstanden sind! Und, na klar! Ich verrate was in der Ego-Kiste ist, wenn ich auflöse! Aber noch lass‘ ich es spannend! Herzliche Grüße nach Frankfurt schickt Martina

  • Mareike
    22. Dezember 2016

    Guten Morgen Martina!
    Eine fabelhafte Idee, das wir dir nochmal ein Feedback geben über das letzte Jahr und somit nochmal einzelne Geschichten, Rezepte und Anregungen vor Augen gebracht bekommen. Wie viele hier scheiben, sind eigentlich alle Beiträge ganz ganz fantastisch und mit viel Herz, Humor und Gefühl geschrieben. Ich lese jeden Tag deinen Blog, auch wenn ich nicht immer Zeit zum schreiben habe. Mir hat die Geschichte mit dem Leibstuhl sehr gut gefallen. Ich bin immer noch auf der Suche nach so einem Modell.
    Bis vor kurzem habe ich nie viel übrig gehabt für kochen und backen. Dank deiner schönen und schnellen Tipps ( wie z.b. gestern die Karamelsoße ) habe ich nun aber schon einiges nachgemacht und bin begeistert.
    Vielen Dank, ich werde die Tage nochmal mehr dazu schreiben.
    Von Herzen, Mareike

  • Ute S.
    22. Dezember 2016

    Guten Morgen,
    was für eine herrliche Idee….
    Das mit der SCHWARMINTELLIGENZ hat mir besonders gut gefallen 🙂
    Wenn jemand ein Problem hat,wird GEMEINSAM versucht es zu lösen. Hier kommen ja soviele JAHRE an Erfahrung zusammen, was besseres kann einem ja eigentlich nicht passieren…
    Ich mag auch ganz besonders die einfachen Dinge… Egal ob DIY oder Rezepte oder Deko…. Das was jeder im Haus hat und sich nach seinen Möglichkeiten auch erfüllen kann.
    Wir sind hier füreinander da…. Heute leider nicht mehr selbstverständlich:-(
    Ich habe hier sehr nette Leute schon persönlich kennen lernen dürfen… Und ich hoffe das ich auch noch ein paar sehr nette Raumseelen kennenlernen darf…
    Apropo, ich vermisse seid langem ein paar Raumseelen hier…
    Wo ist Christine? Oder die liebe Ulli die auf meiner Twercs Party war?
    Mädels ich vermiss euch 😉 und ich bin bestimmt nicht die einzige die euch hier vermisst.
    So, heute habe ich noch ein bisschen Programm vor mir…
    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und lasst euch nicht stressen:-)
    Ganz liebe Grüße von der Mosel
    Ute

  • Rita (Böseke-Wigger)
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    über den Lieblingsbeitrag muss ich mir noch Gedanken machen, aber eins wollte ich dir jetzt schon schreiben, es ist gerade die tolle Mischung aus „Raum“ und „Seele“, die deinen Blog so einzigartig macht. Manchmal ist ja sogar beides an einem einzigen Tag dabei oder die Kommentare bringen diese Mischung.
    Du bist einfach eine Wundertüte, man weiß nie, was einen am nächsten Tag beim Lesen überrascht.
    Ich wünsche dir schöne Weihnachtstage und freue mich auf viele neue Blogbeiträge.
    Rita

  • gertrud carey
    22. Dezember 2016

    Guten Morgen liebe Martina, guten Morgen liebe Raumseelen

    Da sitz ich nun und überlege, nicht weil mir nichts einfällt das mir besonders gut gefällt, sondern weil mir so vieles so gut gefällt….ganz spontan würde ich sagen, Bücher, besonders die über Wohnen und Einrichten, Deine tollen Fotos, einfache Hausmittel die sich schnell und günstig umsetzen lassen, das Sonntagsblatt wo sich die Raumseelen treffen bei Kaffee und Kuchen und ihre Geschichten und Erlebnisse mitteilen können…alles was mit Flohmarkt zu tun hat..

    Meine Homestory war für mich persönlich das High Light, nicht nur weil mein Cottage für mich eine Herzensangelegenheit ist, sondern weil Du es so wunderbar umgesetzt hast und nicht aufgegeben hast als es mit dem übermitteln von Text und Fotos nicht grad geklappt hat…und da bin ich jetzt beim Punkt Martina, was ich besonders schätze ist die Art und Weise WIE Du schreibst, Deinen Humor, Du verstehst es ein Thema in Worte zu verpacken, alles was Du schreibst liest sich einfach schön..und Du lässt uns Raumseelen zu Wort kommen, Dein Blog ist keine einseitige Angelegenheit.
    Wenn ich es mir wünschen darf, dann freue ich mich auf weitere Homestorys, Einblicke in Wohnräume, die Geschichten dazu und schöne Bilder…

    Martina zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich Zeit und geh auf Rückschau durch Deinen Blog…da werd ich bestimmt fündig…und lass es Dich dann wissen was mir auch noch besonders gut gefallen hat.

    Meine Lieben ich arbeite Weihnachten durch, und werde kaum Zeit haben zum Schreiben, aber es gibt ja Pausen und die eignen sich wunderbar zum Mitlesen was bei Euch Raumseelen so passiert über Weihnachten..
    Geniesst die Tage mit Euren Lieben und nehmt Euch Zeit zum Ausruhen, oder einen Spaziergang..

    Happy Christmas everybody, lovely regards gertrud carey

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Das ist es, was mich auch so freut, liebe Gertrud … unser Raumseelen – Miteinander! Wir lesen uns gewiss in den „stillen“ Tagen zwischendurch und bis dahin „Happy Holiday“ … Wer wünscht das? Ich wünsch‘ dir das!

  • Daniela Rezzonico
    22. Dezember 2016

    Buongiorno cara Martina e care Raumseelen
    In letzter Zeit konnte ich nicht so viel im deinem Blog lesen, geschweige denn schreiben!…..da bekomme ich Enzugserscheinungen!! Nun,grazie für die tollen Geschichten,praktischen Hilfen, Rezepte, Lebensweisheiten und Trost….grazie mille an euch alle. Also die Geschichte mir total gut gefallen hat und mir spontan einfällt ist die „Vom Mann der sein Herz in der Schatulle aufbewahrte“ohhhh…so eine schöne Liebesgeschichte….zum dahinschmelzen…..ich bin eine alte romantikerin…..aber, da gibt es noch mehr Storys und Beiträge……ich werde mich wieder melden. Ich wünsche euch allen eine schöne, gesegnete Weihnachten, bleibt gesund.
    Cari saluti. Ciao.
    Daniela

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Du auch, Daniela. Gesund bleiben!!! Und rund um die Feiertage lesen wir gewiss noch mal voneinander, gell? Herzlich! Martina

  • Gudrun
    22. Dezember 2016

    Hallo Martina,
    da hast Du uns aber eine schwierige Aufgabe gestellt!
    Ich mag gerade die Mischung aus Raum und Seele und die Art, wie Du schreibst.
    Die Geschichten über Deine Kindheit freuen mich, bin ich doch selbst eine Kohlenpottpflanze. Und mit Deinen Haushaltstipps habe ich einige Probleme leichter lösen können.
    Das ganz Besondere an Deinem Blog ist für mich aber das Sonntagsblatt, durch das wir miteinander reden, einander trösten und manchmal auch mit Rat helfen können.
    Liebe Grüße
    Gudrun

  • Lilli
    22. Dezember 2016

    Mein Lieblingsbeitrag war eindeutig der mit dem Hocker in der Bahn. Ich schickte einen Link davon an eine Freundin, die derzeit solo ist und gerne Kontakt zu netten Herren knüpfen würde, ohne sich im Sumpf der entsprechenden Kontaktseiten im Netz verheddern zu müssen. Sie wiederum fand die Geschichte so toll, dass sie einigen Freundinnen davon erzählte. Schwupps bekam sie zu einem runden Geburtstag einen alten Hocker geschenkt, damit sie demnächst gleich ihre Bahnfahrt antreten kann . Wir warten natürlich alle auf die Erfolgsmeldung 🙂
    Ansonsten mag ich eigentlich alle deine Beiträge gerne, ich finde die Mischung aus nützlichen Tipps, schönen Bildern und ehrlichen Gedanken so toll. Grüße in die Runde, die Leserinnen gehören für mich natürlich auch dazu!

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      … da bin ich aber auch sehr gespannt auf die Ergebnisse! BITTE halte uns hier unbedingt auf dem laufenden wie die Hockergeschichte ausgeht! Herzlich! Martina

  • Ulrike Wolf
    22. Dezember 2016

    HUHU , da bin ich! Was für eine schöne Idee! Mir fallen spontan zwei Beiträge ein- ohne erst suchen zu müssen! Das ist zum einen die Hockergeschichte und der zweite Beitrag war der, in dem aus vorgegebenen Wörtern eine Geschichte geschrieben werden konnte! Köstliche Ergebnisse sind dabei herausgekommen!
    Liebe Ute, es war so schön, dich kennenzulernen! Ich denke gern an den lustigen Nachmittag zurück- und wie schön, dass du es vor dem 2.Advent zu mir geschafft hast! Von der Mosel an den Rhein! Allen Raumseelen wünsche ich noch einen besinnlichen, friedlichen Advent und geruhsame Feiertage!!(Weihnachtsstress gibt es hier nicht!!! Herzliche Grüße Ulli

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Wie schön, dass du dir keinen Stress machst. Herzliche Grüße von der Isar! Martina

    • Ute S.
      22. Dezember 2016

      Hallo liebe Ulli,
      schön von dir zu lesen…. 🙂
      Ja, klein ist die Welt… Von der Mosel an den Rhein…
      Schön wars!
      Schönen Abend noch….
      LG Ute

  • Viivika
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    wenn alle Geschenke verpackt und ich mit der Heilig Abend fertig geworden bin, (mache alles in der letzter Minute…) ja, dann…, werde ich mir in Ruhe auch darüber Gedanken machen, was mich am aller meisten berührt und bewegt beim lesen Deiner Beiträge und es Dich wissen lassen! Spontan kann ich mich erstmal gut an Getruds Worten anschließen!
    Liebe Grüße!
    Viivika

  • Eva
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    leider komme ich nicht immer dazu, deine Beiträge zu lesen. Wenn ich dann mal deinen Blog geöffnet habe, dann ist es immer ein schönes Erlebnis und ich sehe die Welt wieder ein bisschen mit anderen Augen. Vor allem, wenn es mir nicht so gut geht, ist dein Blog super geeignet, wieder Licht in meine Tage zu bringen. Aber natürlich auch an Freudentagen geben deine Artikel nochmals den nötigen Pepp dazu 🙂
    Deine Art zu schreiben ist genial. Lustig, humorvoll, pointiert und immer am Punkt. Danke für die vielen genialen Lesemomente und Inspirationen, die du mir geschenkt hast!
    Besonders gefallen mir Artikel, wo ich etwas kochen, backen kann bzw. auch welche, die mir Inspirationen für mein Zuhause bringen – Tipps für Farben, natürliche Deko…
    Genial fand ich deinen Artikel über die Spekulatius Kekse – die hab ich übrigens nachgebacken und was soll ich sagen – ich bin süchtig!!! Und ja, natürlich die homestory über das Country House in Irland – das Haus ist wunder- wunderschön, Carey. Homestorys liebe ich übrigens auch. Sie erzählen immer eine Geschichte verbunden mit schönen Bildern und viel Inspirationen für mein eigenes Zuhause!

    Danke nochmals für alles und ein wunderschönes, friedliches Weihnachtsfest euch allen und ganz liebe Grüße aus Wien
    Eva

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Dankeschön, Eva. Und liebe Grüße zurück nach Wien! :-))))

    • gertrudcarey
      22. Dezember 2016

      Liebe Eva
      Danke Dir herzlich, so schön dass Dir mein Haus gefällt, ich habe es mit sehr viel Liebe und Freude eingerichtet, es ist mein Herzensprojekt!
      Und natürlich liebe ich die grüne Insel! Da freuen wir uns doch auf die eine und andere HomeStory!

      Happy evening to you, regards gertrud

  • stargazer
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    ALLES!! Das hilft dir sicher nicht so richtig, aber es stimmt: ich lese alles jeden Tag mit großem Vergnügen und Interesse. Grosses Dankeschön und alle guten Wünsche für dich und alle Raumseelen
    Ingrid

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Dankeschön, liebe Ingrid! Freut mich, dass du jeden Tag vorbei kommst! Herzlich! Martina

  • bij jen
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    mir gefällt total die Mischung aus allem……
    Die leckeren Rezepte die vorgestellt werden…..deine DiY finde ich toll……
    Ein persönlicher Highlight für mich war die Twercsparty, wodurch ich andere Raumseelen treffen durfte….
    Das war ganz toll……
    Und ich liebe einfach deine Bilder zu jeder Post…….Die sind einfach Mega…..
    Und toll finde ich auch immer die praktischen Tipps, wie mit dem Epsomsalz….
    Dir und deine Lieben ein traumhaftes Weihnachtsfest, dies gilt natürlcih auch für alle anderen Raumseelen…..
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      Danke, liebe Jen. Und das traumhafte Weihnachtsfest wünsche ich dir auch. Herzlich! Martina

  • Brigitte Hagemann
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    ich schließe mich den Meinungen der Mädels an. Martina, Du bist und bleibst EINZIGARTIG und gibst uns so viel. Danke an Jutta, welche Dich geschubst hat und das ich Dich finden durfte habe ich Simone zu verdanken. Ab diesem Moment lese ich jeden Tag als erstes das „Raumseelen-Blatt“ und manchmal stehe ich sehr früh auf, um zu lesen und mich dann anschließend mit einem Grinsen wieder in die warmen Federn zu kuscheln. An Deinem Blog gefällt mir die Vielseitigkeit der Themen mit den schönen Fotos und ganz besonders das Sonntagsblatt. Wie Ute S. schon sagte: „Wir sind hier füreinander da…. Heute leider nicht mehr selbstverständlich.“ Wie wahr!!! Rückblickend (das Leben hat es in den letzten drei Jahren nicht gut mit mir gemeint) haben mir die Raumseelen viel Trost und Kraft gegeben. Es geht wieder aufwärts.
    Spontan fiel mir auch der Hocker ein, was habe ich gelacht. Und Lilli, Du musst unbedingt berichten. Wann findet denn die Bahnfahrt statt?
    Ich wünsche Dir, liebe Martina und Tim, Euch lieben Raumseelen und Euren Familien wundervolle, besinnliche Weihnachten, kommt gut rüber und für das Neue Jahr viel Glück, Zufriedenheit, beste Gesundheit und vor allem FRIEDEN!
    Alles Liebe, Brigitte

  • Sabine M.
    22. Dezember 2016

    Hallo liebe Martina und liebe Raumseelen,
    ich liebe auch das Sonntagsblatt so sehr. Natürlich lese ich jeden jeden Tag sämtliche Beiträge und Kommentare. Aber selbst bin ich keine große Rednerin,oder besser gesagt, Schreiberin . Ich geniesse und freue mich und lächle still vor mich hin. und die vielen Tips zum sich selbst verwöhnen, finde ich wunderbar. Das Epsombad oder neuerdings das Baby/Ölbad sind wie gemacht für mich! Hat vielleicht eine von euch Raumseelen einen Tipp, wie man das nächtliche Gedankenkarussell zum stehen bringt? Ich wache auf, und alles mögliche kommt mir in den Sinn, wichtiges und unwichtiges, und ich komme vom hundersten ins tausendste. dann dauert es oft ein bis zwei Stunden, bis ich wieder einschlafe
    Vielleicht geht es einigen von euch auch so?
    Nun wünsche ich allen ein ruhiges, harmonisches Weihnachtsfest. Ich werd mich so langsam auf den Besuch meiner Kinder, Schwiegersöhne und Stiefsöhne vorbereiten. Dafür darf ich mich auf eine Woche Urlaub mit meinem Mann im Januar freuen !
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      In einem meiner Bücher gibt es eine ganze Geschichte über dieses Gedankenkarussell im Kopf. Oder hab ich sie sogar schon hier im Blog mit euch geteilt? Ich schau mal. Vielleicht machen wir da im neuen Jahr ein Thema draus. Was meinst du? Aber jetzt wird erst einmal Weihnachten gefeiert :-)))! Herzlich! Martina

    • Gudrun
      31. Dezember 2016

      Liebe Sabine,
      ich antworte ja sehr spät auf Deine Frage zum Gedankenkarussel, leider hat mich mein Lappy im Stich gelassen und so kann ich erst seit heute hier wieder schreiben.
      Das Grübeln bei Nacht hatte sich bei mir auch sehr breit gemacht, 2 schlaflose Stunden kamen leider viel zu häufig vor.
      Dagegen habe ich versucht, mir mit diesen Mitteln zu helfen:
      in solchen Zeiten trinke ich einen Liter Rooibostee am Tag, frag mich nicht wieso, aber es hilft nach ein paar Tagen.
      Außerdem hatte mir der Physiotherapeut den Tipp gegeben, eine Stunde vor dem Einschlafen ein warmes Körnerkissen auf die Lebergegend zu legen, ich schlafe in diesen Nächten wie ein Baby.
      Aber das ist ja nur ein Werkeln an den Symptomen, manchmal hilft es, die Einstellung zu den Sorgen zu ändern. Das ist nicht leicht, aber bei einem Teil der Probleme hilft nur loszulassen. Und manchmal sich zu fragen, warum das so wichtig für mich ist, kann man darauf nicht auch mit ESMI und Püh! reagieren?
      Liebe Grüße
      Gudrun

      • Martina Goernemann
        31. Dezember 2016

        … und abends ein Epsombad! :-)))))

      • Sabine M.
        2. Januar 2017

        Liebe Gudrun, vielen Dank für den Tip. das werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Die Probleme loslassen, ist wahrlich nicht so einfach, aber ich arbeite dran. Ich habe einen Spruch gefunden, den ich mir aufgeschrieben habe und ein paar mal am Tag lese.

        Es gibt nur einen Weg zum Glück und der bedeutet, aufzuhören mit der Sorge um Dinge, die jenseits der Grenzen unseres Einflussvermögens liegen.

        Liebe Grüße Sabine

  • Silke aus Flensburg
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    Gutes kann man eigentlich nur „verschlimmbessern“ ;o)
    Wie bei einer Klassenarbeit, wo der erste Gedanke doch meist der richtige ist und man so lange darauf „rumkaut“, bis man anfängt es zu „verschlimmbessern“.
    Du hast ein wunderbares Gefühl und Talent dafür, was wann am besten passt und Du findest stets die richtigen Worte, passenden Bilder, Geschichten…
    Ich wünsche mir, dass alles beim „Alten“ bleibt und weiterhin den von mir so geliebten „Kessel Buntes“.
    Liebe Grüße, Silke ♥

    • Martina Goernemann
      22. Dezember 2016

      „Kessel Buntes“ ist nett … war das nicht mal zu DDR Zeiten ein Fernsehformat? Einen schönen Abend! Herzlich! Martina

  • Bärbel
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    es wird sehr schwer, eine Entscheidung zu treffen, was ganz besonders schön war. Es hat mir (fast) alles gefallen. Da muss ich erst mal schrecklich nachdenken, um das einzugrenzen. All die tollen Tipps rund um Selbst-Pflege und Haushalt, Deine spritzige Art zu schreiben, die netten kleinen Anekdoten zwischendurch, die tollen Rezepte ….
    Die Hektik der letzten Tage ringsherum hat mich inzwischen auch infiziert. Dabei wollte ich das vermeiden.
    Dir und allen Raumseelen einen schönen Abend.
    Bärbel

  • Monika K.
    22. Dezember 2016

    Liebe Martina!
    Also du stellst uns heute schwere Fragen.
    Mir gefällt auch die Mischung aus Raum und Seele und ich mag ganz besonders die schönen Fotos und deine schönen berührenden Geschichten. z.B. die, vom Herrn Lewy und die von der Zimmtdose.
    Und die wunderbare Art, wie du etwas erzählst.
    Und die Gemeinschaft hier im Blog mag ich auch sehr und natürlich auch das Sonntagblatt.
    Was mir auch noch total gut gefällt, wenn man ein bisschen etwas über die „Mädchen“ hier erfährt, wie z.B. in der Homestory von Gertrud oder bei der lustigen Erzählung über den Rommelsbacher und was man damit machen kann.
    Und die vielen einfachen Tips mag ich auch sehr, z.B. betreffend Epsom Salz oder Natron oder Bademischungen.
    Ich werd mal während der Feiertage in mich gehen, da fällt mir sicher noch allerhand ein.
    Dir liebe Martina und allen Raumseelen wünsche ich ruhige Feiertage und ganz viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.
    Liebe Grüße Monika

  • Monika K.
    22. Dezember 2016

    Ah ja, die Hockergeschichte finde ich auch superlustig. Und die Bilder die dabei waren.
    Und Buchtips mag ich auch total gern 🙂

  • Gabriele
    22. Dezember 2016

    Boah, das sind ja mal Fragen :))) Dein Blog ist der einzige, in den ich wirklich jeden Tag mindestens einmal hinein schaue. Ich mag diesen Blog, Deine Art zu Schreiben, die guten Ideen, die schönen Fotos und die Gemeinschaft der Raumseelen hier.

    Eine meiner Lieblingsgeschichten ist auf jeden Fall die Twercs-Geschichte. Habe ich dadurch doch das Vergnügen gehabt, ein paar Raumseelen persönlich kennen zu lernen. Und dann das Sonntagsblatt… einfach prima. Und dann… gibts da bestimmt noch ein paar…. ich geh mal schauen :)))))
    Guats Nächtle, Gabriele

  • Birgit
    23. Dezember 2016

    Guten Morgen Martina und natürlich alle anderen,
    da ich heute morgen bereits die Gedanken zum alten Löffel (der mich sehr angerührt hat) gelesen habe, finde ich diesen Artikel am besten! Warum heute….. „keine Ahnung“! Er passt einfach!
    Allerdings ist es letztlich die Zusammenstellung/Mischung der so unterschiedlichen Themen die mir gut gefällt. Jeder Artikel bekommt bei mir seinen „Raum“ und je nach dem mehr oder weniger Zeit.
    In diesem Sinne: besinnliche Weihnachtstage und herzliche Grüße
    Birgit

  • Rosemarie
    23. Dezember 2016

    Guten Morgen, ja da brauche ich gar nicht lange zu überlegen, der heutige Löffel Beitrag ist einer meiner Favoriten. Ich bin zwar mehr für Raum und weniger für Seele, aber dieser Beitrag hat mich doch sehr berührt und auch nachdenklich gemacht. In meiner Wohnung gibt es zwar auch Dinge, die aufgrund ihres Alters Geschichten erzählen können, aber gerade unter dem Aspekt “ schweres Leben“ und heutige Dankbarkeit habe ich sie noch nicht betrachtet. Ab sofort denke ich jetzt an deinen Löffel, wenn ich feststelle, dass dies oder jenes mal wieder nicht umzusetzen ist. Ansonsten lese ich alle Beiträge sehr gerne, die sich mit selber machen und Veränderungen beschäftigen.
    Lieben Gruß
    Rosemarie

  • Stubi
    23. Dezember 2016

    OHH – liebe Martina, ich muss nachlesen, da habe ich einiges verpasst.
    Aber Pfaffenhofen und der Hocker, aber auch die Tipps mit Natron…..und die tollen Fotos, z.B. Gemälde mit passenden Blumen……..
    Nach München schicke ich ein dickes Dankeschön! Frohe Weihnachtstage und viele Grüße wünscht Stubi -Elisabeth

  • Petra
    23. Dezember 2016

    Guten Morgen, mir hat die Geschichte vom Onkel Franz vom 17. Juni 2016 besonders gut gefallen. Die Beschreibung seines Gartens erinnerte mich an ähnliche Gärten meiner Kindheit…
    Weihnachtliche Grüße Petra

    • Martina Goernemann
      23. Dezember 2016

      … ich kann den Garten auch noch ganz, ganz genau vor mir sehen. Hab‘ einen möglichst stressfreien Tag, liebe Petra! Herzlich! Martina

  • Kerstin
    23. Dezember 2016

    Hallo Martina,

    es wurde zwar schon genannt, aber die Geschichte mit dem Hocker hat mich den ganzen Tag zum schmunzeln gebracht. Und auch noch jetzt, wenn ich einen Hocker sehe fällt sie mir immer wieder ein.

    Deine Haushaltstipps mag ich auch sehr gerne, man lernt doch nie aus. Wer nicht neugierig auf Neues bleibt, der bleibt stehen und wird alt.

    Liebe Grüße an alle Raumseelen und die Filialleiterin von Kerstin

    • Martina Goernemann
      23. Dezember 2016

      Ich hab nix gegen Mehrfachnennungen, liebe Kerstin:-)))! Und ich liiiiiebe es, wenn ich euch Raumseelen zum schmunzeln bringen kann! Herzlich! Martina

  • Petra aus FL
    26. Dezember 2016

    Hallo Martina,
    spontan fällt mir die Geschichte mit Nacho ein, der dir lebende Mäuse mitbringt.

    Mir gefällt die Abwechslung, die tollen Tipps und die Fotos, auch das Nachdenkliche. Mach einfach so weiter, es ist die perfekte Mischung. Der große Unterschied zu anderen Blogs ist, dass du jeden Tag da bist für uns.
    Liebe Grüße, Petra

  • Edith
    27. Dezember 2016

    Liebe Martina, ich bin eher für Raum, mit allen DIY, Tipps und Rezepten. Gerne auch Geschichten wie mit dem Hocker. Für Seele bin ich viel zu dicht am Wasser gebaut. Das geht leider gar nicht, sonst sitze ich um 6 Uhr früh in der Bahn und heule Rotz und Wasser.

  • Kläre
    27. Dezember 2016

    Liebe Martina
    wenn ich gefragt würde,welches Deiner Kinder ist dir das Liebste,stände ich auch vor einem Rätsel,es ist der Kessel „Buntes den Du uns bietest,und das täglich…ich bin fasziniert von den vielen netten Menschen die mir sehr vertraut sind,der rege Kontakt zu vielen,ich genieße es sehr noch so inspiriert zu werden,wem passiert das schon??
    Ein besonderes Erlebnis war natürlich Dich kennen zu lernen…Du und Dein Blog das paßt ganz einfach zusammen,und wir alle pofitieren irgendwie alle davon…lb.G. Kläre

  • Claudia
    29. Dezember 2016

    Liebe Martina, ich kann gar nicht so richtig sagen, was mir am besten gefällt. Es ist die Summe aus allem hier. Deine Geschichten, egal ob vom grünen Hocker oder dem Löffel oder der Zimmtdose…. Frau Schmolln hat mich auch zum Lachen gebracht. Klar, mein persönliches Highlight war die Heißluftfritteuse und die Aktivitäten drum herum. Auch mit Dir zu telefonieren und Deine offene und liebenswerte Art „live“ kennen zu lernen. All die lieben Raumseelen, die mir ans Herz gewachsen sind, ohne dass wir uns persönlich kennen. Unser Sonntagsblatt, das so wertvoll ist, um Freude und Leid zu teilen und wie oft hat es schon geholfen, mal die Sichtweise anderer zu erfahren und all die guten Tipps. All das Mitgefühl….
    Die wunderschönen Fotos und Wohntipps…. Ich habe mich vor ein paar Tagen in der eigenen Wohnung umgesehen und bemerkt, wie sie sich nach und nach verändert hat. Durch Kleinigkeiten. Ich habe keine großen Anschaffungen gemacht… Trotzdem mit großer Wirkung.
    Das ist es, was mich hier grundsätzlich so fesselt und fasziniert…. Die Seele mit der dieser Blog gefüllt wird. Es ist kein Blog über das Wohnen allein. Sondern auch über das SEIN, das LEBEN und das MITEINANDER. Ein beseelter Raum für Raumseelen. Herzliche Grüße. Claudia

  • Anne W. aus B.
    29. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    ab heute bin ich nett zu mir …… diese Geschichte hat es mir sehr angetan. Deine Reise aufs Land so wundervoll beschrieben, dass es mir so vorkam als wäre ich dabei gewesen.
    Das stille Örtchen fein gemacht, hat mich inspiriert und auch die Taschentücher vom Flohmarkt fand ich toll.
    Sowieso alle Berichte von Flohmärkten verschlinge ich. Ich liebe Flohmärkte. Leider gibt es hier in der Gegend kaum nennenswerte.
    Ich mag sehr gerne deine Tipps für Upcyclings alles Art.
    Es ist einfach eine perfekte Mischung!!
    Ich schicke dir ein Dankeschön für alle AAHS und OOOHHS in 2016 und freue mich schon auf 2017.
    Herzlichst
    Anne

  • Sonja
    29. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    mir haben am besten die Beiträge gefallen, die eine Geschichte zu Dingen erzählen und die, die darauf aufmerksam machen, sich selbst zu schätzen und nicht zu vergessen:

    Von dem Mann, der sein Herz in einer Schatulle aufbewahrte
    Wer einen Mann sucht, sollte einen Hocker bei sich haben
    Ab heute bin ich nett zu mir!

    Mir gefallen auch die Homestories:

    die Reportage über Gertruds Traum in Irland
    die Geschichte, die auf der Bank in Cincinnati begann.

    Viele Grüße
    Sonja

  • Christine Krause
    29. Dezember 2016

    Liebe Martina, da ich ja nun schon drei Bücher von dir habe , habe ich schon einiges mitbekommen und auch schon vieles nachgemacht. Besonders gut gefallen mir immer die Haushaltstipps.
    Aber auch die Reportage über dieses tolle Cottage hat mich fasziniert .Vielleicht könnte du sowas öfter bringen. Jemand der hier immer auf dem Blog kommentiert mal interviewen und eventuell Bilder von deren Wohnungen zeigen. Vorausgesetzt die Raumseelen mögen das…ist ja klar gell?
    LG
    Christine aus der Pfalz

  • Jutta
    29. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    heute gönne ich mir eine Runde Internet am Abend.
    Die Feiertage sind bei uns ruhig und unspektakulär über die Bühne gegangen.
    So wollte ich das auch, denn in den vergangenen Wochen und Monaten war bei mir einfach zu viel los.
    Computer, Handy und die damit verbundenen Socialmedia-Kanäle habe ich auf die Seite geschoben und mir einfach mal eine kleine Auszeit davon gegönnt.

    Doch heute hat es mich wieder in den Fingern gejuckt … mal zu schauen was auf den Blogs so los ist.
    Gerne mache ich bei deiner schönen Aktion mit.
    Ich bin ja Waage … kann mich nicht immer gleich entscheiden und mag mir auch gerne die Vielfalt lassen …
    Darum … bleib auch du bei deiner Vielfalt, so wie sie ist.

    Zwei Posts von dir habe ich sehr gut in Erinnerung habe …
    Deine Nervenkekse … die „superlecker“ sind …
    http://blog.raumseele.de/kekse-fuer-die-nerven/
    und den Post „Wer ist der wichtigste Mensch auf der Welt?“
    http://blog.raumseele.de/der-wichtigste-mensch-auf-der-welt/
    Weil ich das doch glatt immer wieder vergesse … weil ich gerne für andere Menschen da bin …
    Und doch ist es sooooooooooooo wichtig, sich um sich selbst zu kümmern …
    Denn nur wenn es mir gut geht, kann ich auch für andere Menschen da sein.

    Liebe Martina, komm gut ins neue Jahr.
    Bis bald und herzliche Grüße

    Jutta

  • Gudrun
    30. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    das ist sehr schwierig, ich lese jeden Tag und es ist nie uninteressant! Immer unterhaltsam, informativ und oft sehr lustig oder auch rührend. Spontan fällt mir aber die Geschichte mit dem kleinen Jesus ein, den du vom Kreuz angenommen hast, ihn gebadet hast und dann mit Spitzenbändern versehen hast, Gänsehaut pur, auch ohne gläubig zu sein.
    Für mich noch sehr interessant war auch von deiner Freundlin mit dem Stoffgeschäft zu hören, ich nehme mir mal für das nahende Jahr vor, hinzufahren.
    Und der Brüller war ganz klar auch für mich der Hocker,
    komm gut ins neue Jahr, ganz liebe Grüße, Gudrun

    • Martina Goernemann
      30. Dezember 2016

      Hahahaha! Ja, der Hocker! Ich hab schon wieder einen neuen, wunderschönen gefunden … aber dieses mal war ich mit dem Auto untrwegs. Schade eigentlich! Und wir beide, liebe Gudrun, hecken im neuen Jahr weider war Feines mit Stoff aus, ok? Herzlich! Martina

  • Ute S.
    30. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    gestern habe ich gedacht, jetzt stöbere mal in den alten Beiträgen, damit du ein „Best of 2016“ findest.
    Was soll ich sagen….
    Keins gefunden 😉
    DENN…..
    Ich finde es gerade so toll das eine bestimmte bunte Mischung da ist.
    Mal Rezepte, mal DIY, deine kleinen Zettel zum Nachdenken.
    Das Sonntagsblatt als Austausch für die Raumseelen, oder aber mal eine sprachlose Martina….
    Oder das Cottage von Gertrud, das war wirklich sehr spannend und so schön, vielleicht wären noch ein paar Homestorys drin.
    Das macht es doch aus, die Vielfalt. Ich persönlich könnte keinen Post als besten küren.
    Ich freue mich jeden Morgen bei dir vorbeizukommen, ich hätte mir damals auch nie vorstellen können einen Kommentar da zu lassen.
    Aber siehe da, ich tu es.
    Ich für meins, kann nur sagen , mach weiter so.
    Mein persönlicher „Best of 2016″ : “ der Blog Raumseele“
    Ganz liebe Grüße von der ziemlich nebligen Mosel
    Ute

    • Martina Goernemann
      30. Dezember 2016

      Dankeschöööön! Ich werde mich bemühen, dass die Mischung auch weiter stimmt. Herzlich! Martina

  • Steffi
    30. Dezember 2016

    Hallo liebe Martina Liebe Raumseelen,
    gestern beim Gästezimmer herrichten im Keller bin ich über zwei alte Stühle gestolpert und was soll ich euch sagen da fiel mir Martina s Frage wieder ein . Was möchtet ihr 2017 gerne öfter lesen?
    Da hab ich spontan an Farbe / Stoffe und Möbelverschönern gedacht.
    Für mich sind die Stühle erstens hässlich vom Stoff und zweitens so richtig altbacken, was ja per se nicht schlimm ist. Nur habe ich außer bei der Farbe gar keine Ahnung wie man sie so richtig hübsch aufmöbeln kann und nun hoffe ich auf 2017 und einen guten Rat der Filialleiterin wie man Stühle / andere Sitzgelegenheiten via Do it your self auf hübschen kann.
    So nun wünsche ich euch einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und hoffe das wir alle gut in 2017 ankommen.
    Lg Steffi

  • Elke
    30. Dezember 2016

    Hallo MArtine,
    hallo liebe Raumseelen,

    das Jahr 2016 war für viele von uns aufregen, nervenaufreibend, nachdenklich aber auch fröhlich und erholsam.
    Am meisten hat mich die besondere Begegnung mit Ben (Beitrag vom 14.11.) berührt,die Löffelgeschichte nachdenklich gemacht, die Backrezepte teilweise auf neue Ideen gebracht und die Diy-Beiträge haben sogar meinen Mann inspiriert. 2017 wird viel Farbe gekauft und die Kalkfarbe selbst hergestellt :-))).

    Alles in allem ist der Blog mein Lieblingsblog, der jeden Tag gelesen wird.

    Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, Gesundheit und dass eure Wünsche und Vorhaben in Erfüllung gehen werden.

    LG
    Elke

  • Sonnyka
    30. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    Dein Wunsch ist mir Befehl, Du möchtest ein Feedback und hier ist es: Dein Raumseele-Blog ist der Erste und Einzige, den ich überhaupt lese und manchmal kommentiere. Ab und zu einen Ausflug in die im Sonntagsblatt verlinkten Blogs. Ich bin den Raumseelen auch dem Grund so treu, weil ich etwas ganz oder gar nicht mache. Ich muss zugeben, dass mich Dein Blog ziemlich viel Zeit kostet, denn ich lese ihn sehr gerne. Jeden Tag ein neues Thema, eine neue Geschichte ganz unterschiedlicher Art. Ich nehme sie mir aber sehr gerne. Die sehr amüsante Art wie Du schreibst, die wunderschönen Bilder in den Beiträgen. Viele sind ja aus Deinen Büchern, sie hier zu sehen ist aber wieder etwas anderes. Ab und zu mal einen Tipp zu einem Produkt ist auch in Ordnung, aber bitte nicht zu oft. Die Rommifriteuse hat übrigens auf Deinen Tipp und Claudias Test hin vor einigen Wochen Einzug bei uns gehalten. Was ich auch sehr schön finde, sind die Berichte über Hilfsprojekte. Ich werde dadurch mehr darauf gestoßen, denn oft geht der gute Wille im Alltag einfach unter. Der Beitrag über Ben mit seinem Hund war übrigens mein Favorit, neben vielen Anderen.
    Ich möchte mich deshalb hier mal sehr gerne bei Dir bedanken, dass Du Deinen Blog so gestaltest wie er ist. Ich finde es aber auch immer spannend, wenn Du ab und zu mal was neues ankündigst.
    Ich hoffe, mein Kommentar ist nicht zu lang und unübersichtlich geworden.
    Rutsch gut ins neue Jahr
    Deine Sonnyka
    (oh, dass reimt sich sogar – nun noch ein drittes Mal 🙂 )

  • Brigitte Langendorf
    31. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    mir geht es wie ganz vielen hier. Deine einzigartige Mischung machts!!!
    Aber eben beim Kommentare lesen habe ich ein paar mal gedacht: Achja!!, das war auch ein toller „Bericht“ Ich lese deinen Blog jeden Morgen und schaue im Laufe des Tages meistens noch mal rein. Ich fand die Geschichte vom Jesus, den du schick gemacht hast, ganz toll. Die von Onkel Franz war auch sehr berührend. Aber immer wieder denken muss ich an den jammernden Sommer, wie er sich erst verkrochen hat und dann mit aller Macht alles gegeben hat. 🙂 Aber in der Summe ist es der Mix deiner Beiträge. Liebe Grüße

  • Jessica
    31. Dezember 2016

    Liebe Martina!
    Sich unter den vielen schönen Beiträgen zu entscheiden, ist schwierig.
    Mir hat aber besonders das Rezept von der „himmlischen Karamellsoße“ gefallen sowie “ Handtücher zurückflauschen“, ein äußerst nützlicher Beitrag!
    Auch deinen Austausch mit Fräulein Ordnung finde ich immer wieder ganz toll, bei Fräulein Ordnung lese ich schon etwas länger mit und bin durch euren Briefwechsel auf deinem Blog gelandet.
    Viele herzliche Grüße und einen guten Rutsch!
    Jessica

  • Brigitte
    31. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    schwierige Frage, was gefällt mir am Besten, aber natürlich habe ich unter den vielen ausgezeichneten Beiträgen einen oder besser mehrere Favouriten : mir gefallen die „Lebenden Bilder“ (Beitrag
    / 6. Juli 2016 Trugbilder, die das Herz erfreuen!) sehr gut.
    Leider habe ich bisher die Idee noch nicht umgesetzt, mangels freier Wand….aber ich arbeite daran.
    Einen guten Rutsch allen – Brigitte

  • Anita
    31. Dezember 2016

    Liebe Martina
    Wenn ich durch die Posts stöbere und alle Beiträge aufführen will, die mir gut gefallen haben, kann ich heute um Mitternacht nicht anstossen, weil ich noch nicht fertig bin!!! Deshalb konzentriere ich mich doch auf eine kleine, persönliche Hitliste:
    – Die Kräuterwürfel unter dem Titel „Von Rosmarinstauden, Salbei….“
    – Stimmungstief – Epsom Salz
    – Kalkfarbe selber machen
    – Ein Geschenk zum Abhängen
    Da mir dein Blog so wahnsinnig gut gefällt, gäbe es noch viel mehr Aufzuzählen!
    Ich wünsche dir und allen Raumseelen von Herzen alles Gute für 2017. Liebe Grüsse – Anita

  • Tina
    31. Dezember 2016

    Damit ich ins Töpfchen huschen kann :
    die Geschichte vom Hocker
    der Post über die anstreichbaren Lampen mit Vornamen

    Tina (lebt im östlichen Ruhrgebiet)

  • Marianne Tonnius
    31. Dezember 2016

    Liebe Martina,
    nachdem ich alle Deine Bücher gelesen hatte, habe ich – weil Suchtpotential – nach
    Mehr gesucht. Und den Blog gefunden.
    Jetzt soll ich mich entscheiden, was das Beste war/ist.
    Ich denke, Du bist die Beste. Schön, daß es Dich gibt.
    Grüße aus dem krachenden Frankfurt
    Herzlich
    Marianne

  • Jutta
    1. Januar 2017

    Liebe Martina,
    soeben ist mir aufgefallen, dass ich noch gar nicht mitgemacht habe, obwohl ich mir schon lange Gedanken gemacht habe was mir am Besten gefällt.
    Also ich bin zu dem Schluss gekommen, es ist das Gesamtkonzept. Die Mischung aus Tipps, DIY, Lustigem, Besinnlichem, Aufbauenden und deine Gabe alles immer so spannend und ansprechend zu präsentieren, so dass die (Raum)Seele in uns angesprochen wird-

    Ganz besonders gefällt mir, dass es dir gelungen ist uns innerhalb deines Blogs zu einer Gruppe zu machen, dass wir miteinander reden, manchmal das Herz ausschütten, Rezepte und Tipps verraten, dass wir Raumseelen geworden sind. Ich denke das ist das Besondere an deinem Blog. So etwas kenne ich von keinem anderem Blog.
    Daher ist meine Lieblingsrubrik das Sonntagsblatt. Aber auch die Posts von Gertrud, Claudia, Ilka, meinen Namensschwestern Jutta und vielen mehr, die bei dir zu Wort kommen durften fand ich toll. Und natürlich das überraschende Raumseelendrücken mit Kläre, war ein besonderes Highlight.

    Obwohl ich deinen Blog eigentlich wegen deinen DIY- und Wohn-Tipps begonnen habe zu lesen, mag ich deine Anekdoten sehr gerne. Allen voran die Geschichte von Maria Schmolln und natürlich der grüne Hocker. Klasse fand ich auch die George Clooney Bettwäsche, das Polstern und die Posts über Farbe. Sehr schön finde ich auch, wie du uns immer wieder sagst, wie wichtig wir uns selber sein sollen.
    Vielen Dank für das bunte, spannende Raumseelenjahr. Ich freue mich auf das was noch kommen wird.
    Liebe Grüße Jutta

  • Silke aus KA
    1. Januar 2017

    Lieber Martina,
    zu allererst eine frohes, raumseeliges neues Jahr mit vielen Ideen und Inspirationen.
    Ich bin immer wieder fasziniert von Deinen tollen Einfällen und denke manchmal, Dir müssen doch irgendwann die Ideen ausgehen, aber weit gefehlt. Und genau das ist es was mir besonders gut gefällt und beeindruckt. Die Tipps und Tricks wie wir uns das Leben leichter und schöner machen können. Dabei die Umwelt schonen indem wir altes und unansehnliches wieder zu neuem Glanz erwecken. Vielen Dank dafür. Natürlich mag ich auch die netten Geschichten, die leckeren Rezepte, ach einfach alles.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Rita (Böseke-Wigger)
    1. Januar 2017

    Liebe Martina,
    du wolltest von uns wissen, welche Beiträge uns am besten im vergangenen Jahr gefallen haben, das ist eine sehr schwierige Frage.
    Ich habe ja schon einmal weiter oben erwähnt, dass gerade die Mischung deinen Blog so besonders macht.
    Ich mag 1. Geschichten, die zu Herzen gehen, wie die vom 12. Mai „Von dem Mann, der sein Herz in einer Schatulle aufbewahrte“ oder die über Ben vom 14. November. Aber sehr schön sind auch 2. die lustigen Geschichten, wie die schon so oft erwähnte Hockergeschichte vom 5. Oktober. 3. sind deine praktischen Tipps wie das Polstern für Anfänger vom 4. Oktober oder die Bügelverschönerung oder die Küchenvergrößerungen vom Juni klasse und gut umsetzbar. Dann ist da natürlich 4. die tolle Idee mit dem Sonntagsblatt und last but not least sind da 5. die „Homestories“, allen voran die über Gertrud, aber auch über Simone, die Besuche bei den prominenten Frauen in ihren Küchen und die Bilder aus deinem tollen Haus!
    Mir wäre es am liebsten, du würdest so weitermachen wie bisher. Wäre das möglich?
    Wie auch immer du dich entscheidest, es wird bestimmt ein toller Blog bleiben.
    Rita
    Allen Raumseelen ein gutes und gesundes 2017!

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2017

      Aber ja, liebe Rita! An den guten Dingen wird nicht gerüttelt, aber ein bisschen frischen Wind werde ich pfeifen lassen :-))))! Herzliche Grüße schickt die Hauptfilialleiterin.

  • Mareike
    2. Januar 2017

    Hallo Martina!
    Erstmal ein frohes neues Jahr! Bestimmt bist du mit viel Schwung und Elan hineingekommen.
    Ich habe nochmal über deine Frage was uns hier so gut gefällt nachgedacht und bin in mich gegangen. Ich hatte in einem anderen Beitrag schon über die schöne Vielfalt gesprochen. Nun möchte ich aber nochmal erwähnen, dass die Kissenkosmetik mir super gut gefallen hat. Ich habe inzwischen an meiner Waschmaschine im Keller eine kleine Sammlung an Färbemittelchen in allen möglichen Farben und liebe es zu experimentieren. Auch die Ideen zum letzten Osterfest haben mir gefallen. Am meisten freue ich mich immer über tolle Ideen zum werkeln und um kreativ zu sein.
    Allerdings gefällt auch mir, wie vielen anderen Raumseelen auch, die Abwechslung und die Vielfalt die du uns jeden Tag bietest.
    Mach einfach weiter so. Liebe Grüße Mareike

    • Martina Goernemann
      2. Januar 2017

      :-)))) Danke Mareike! Und ich verspreche, das Thema Stoffe färben wird uns auch in diesem Jahr begleiten. Ich hab so viel Freude daran, wenn neue Farben entstehen. Da bleiben wir dran! Herzlich! Martina

  • Katrin
    2. Januar 2017

    Liebe Martina!
    Ganz hab ichs noch nicht geschafft das ganze 2016er Raumseelenblogjahr revue passieren zu lassen… (-dann hätt meine Familie die halbe Zeit nix zu essen, wenn ich nur noch ESMI praktiziere und mich dem Vergnügen hingebe;-)!)
    Aber das Foto deines Opas rund um die Welt zu schicken find ich ja toll und die Glitzer-Engelcreme und nach den matten einbrennbaren Glasfarben werd ich mich jetzt in Kürze mal umsehen…;-)
    Die nicht umgesetzten Anregungen von 2016 reichen ja eigentlich eh schon fürs halbe Jahr 2017;-)!!;-)
    Ich durchforste trotzdem noch munter weiter und wünsche einen superguten Start nochmal:)!!
    Glg Katrin

  • Christa
    2. Januar 2017

    Hallo liebe Martina,
    erstmal alles Gute für ein gesundes und erfolgreiches spannendes 2017.
    In Deinem Blog und Deinen Büchern gibt es so viele Anregungen, dass ich eigentlich zwei Häuser bräuchte (und nicht eine kleine Wohnung) um alles umzusetzen. Aber es geht ja darum, die Herzensdinge rauszufinden und dafür reicht auch wenig Platz. Am liebsten mag ich Deine DIY-Tips und Deine herzliche Art, die Themen anzupacken. Weiter so – ich freue mich über jeden Post.
    Liebe Grüße,
    Christa

  • Doris
    2. Januar 2017

    Liebe Martina,
    ich wünsche dir und allen Raumseelen ein friedliches neues Jahr voller Glücksmomente. In den letzten Wochen habe ich leider nicht geschafft, zu schreiben, da ich erst krank, dann im Weihnachtsstress und über Silvester zum Besuch bei meiner Tochter war. Dennoch habe ich regelmäßig in deinem wunderbaren Blog gelesen. Seit Januar 2016 bin ich hier zu Gast. Liebe Martina, deine humorvolle herzliche Art zu schreiben und die Texte der vielen seelenverwandten Frauen gehörten ohne Frage zu den positiven Dingen im Jahr 2016. Viele Ereignisse des vergangenen Jahres waren furchtbar. Ich hoffe, wir können gemeinsam erreichen, dass 2017 ein gutes Jahr wird. Ganz im Sinne, wie du es zum neuen Jahr geschrieben hast. Besonders gut gefallen hat mir die Geschichte vom Löffel. Einfach toll was die einfachen Dinge des Alltags für Geschichten erzählen können, wenn man den richtigen Blick dafür hat.
    Herzliche Grüße, Doris

  • Andrea
    3. Januar 2017

    Liebe Martina,
    Ganz klar, für mich-dein Epsom Salz Blogbeitrag. Warum?
    Weil er mir unzählige herrliche Stunden in meiner Badewanne beschert hat!
    Glg und bitte mach weiter so
    Glg aus Tirol,
    Andrea

  • Nicole Mitschke
    4. Januar 2017

    Liebe Martina,
    puh eine schwierige Frage, der beste Blogbeitrag 2016…
    Ich mag ja vor allen Dingen diese Kleinigkeiten, die einen zum Schmunzeln bringen oder nachdenklich machen oder auf neue Ideen bringen. Und die finde ich in ganz ganz ganz vielen Beiträgen von Dir. Besonders im Kopf geblieben sind mir aber so ganz spontan die umgeschulten Klostühle und die Roquefortkäseschimmelgrüne Wandfarbe 🙂
    LG Nicole

  • Anna
    4. Januar 2017

    Also ich bin noch mal in mich und in die Tiefen des Blogs gegangen um mein absolutes Highlight zu erwählen.
    Nein, das geht gar nicht. Dieser Blog ist ein Füllhorn – und DAS liebe ich.
    Ich öffne den Blog jeden Morgen vor der Arbeit und trinke mit den Raumseelen meinen ersten Kaffee.
    Ich liebe es einfach, heute ein Wäschespray, morgen einen göttlichen Minzkakao oder eine überirdische Karamellsauce. Die Geschichten von Bechern, Löffeln, Hockern,…
    Jeden Tag wunderschöne Fotos, super Sprüche,…
    Was soll ich sagen, selbst die hin und wieder eingewebte ProduktWerbung gestaltest du interessant und informativ
    Ich stimme hier fürs gesamte FÜLLHORN, auf das ich mich täglich freue.

  • Bauke
    4. Januar 2017

    Guten Morgen Martina,
    mit gefällt ganz besonders
    alles mit natürlichem Duft,
    bewährte,einfache,vllt vergessene Haushaltstips,
    Dinge die dem Körper gut zun/Tee,Nervenkekse,Bäder…
    unkomplizierte Dekotips,auch mit Pflanzen,
    Geschichten vom Flohmarkt oder dem Finden alter Sachen,
    die Geschichte von Gertrud’s Cottage,
    aber auch Beiträge zum Nachdenken.
    LG und einen guten Tag Bauke

  • Bauke
    4. Januar 2017

    …und alles was mit Farbe und Stoffen zu tun hat,also Räume verschönern!
    Nicht zu vergessen solche Beiträge bei denen Dinge einen neuen/anderen Verwendungszweck finden!
    (Kaffeefilter,Voratsgläser,
    Klohstühle etc.)
    LG

  • Frau Witt
    6. Januar 2017

    Hallo Martina!
    Tja, wo fange ich an.. Die Geschichte mit dem Hocker war der Brüller – klar. Seitdem ich – mehr oder weniger regelmäßig stille Leserin Deines Blogs bin, sind folgende Dinge bei uns eingezogen:
    Weiße Geranien, Natron und Kaffeefilter mit Lavendel drin.
    Zu den Geranien gibt es auch eine kleine Geschichte:
    Morgens habe ich über die zu unrecht vernachlässigten, als altmodisch abgestempelten Schönheiten in Deinem Blog gelesen. Nachmittags kam ich an einem Blumenladen vorbei, der vor der Tür ein Regal stehen hatte. Dieses Regal beherbergte 8 weiße, stehende Geranien in Töpfen. Niemand wollte sie haben, denn sie hatten einen kräftigen Regenguß abbekommen und sahen demzufolge ziemlich traurig und zerrupft aus. Ich habe alle 8 mitgenommen – ich schätze, die Verkäuferin war froh die geschundenen Pflanzen los zu sein, ich habe sie für sehr kleines Geld mitnehmen dürfen.
    Alle 8 haben sich zu prachtvollen Mitbewohnern entwickelt und haben im Sommer, über den Herbst bis zum Advent unsere Einfahrt und den Eingangsbereich verschönert. 3 von ihnen sind nun ins Winterquartier gezogen um hoffentlich im Frühling wieder der Welt zu zeigen, wie schön so „altmodische“ , „typisch deutsche“, „spießige“ Geranien doch sind.
    In diesem Sinne, Danke für die vielen wertvollen Tipps, die schönem Geschichten und auch die vielen Anstupser, Dinge aus anderen Blickwinkeln zu sehen und offen zu sein für altes Neues. (bspw. die kleinen Weihwasserbehälter als Schmuckaufbewahrer. Ich suche noch, irgendwo muss noch so ein Weihwasserding sein.. )
    Herzliche Grüße, Monika

  • Jule
    7. Januar 2017

    So, schnell noch ins Lostöpfchen….ich wollte immer etwas schreiben hier und hab es irgendwie vergessen…Danke für die Erinnerung, liebe Martina!
    Mir gefiel auch die Hocker-Geschichte sehr gut!!!
    LG Jule

  • Monika Winter
    7. Januar 2017

    Liebe Martina,
    ich bewundere deinen Schreibstil.
    Bei vielen Beschreibungen seufze ich: genau! sooo hätte ich es auch ausgedrückt, wenn ich die Worte so…seufz…treffend, ehrlich, humorvoll.
    Überhaupt schätze ich deine kurzen ehrlichen Schlaglichter auf dein Privatleben. Das zeigt mir, dass hinter diesem wunderbaren Blog eine genauso wunderbare, handfeste Frau steckt.
    Am meisten liebe ich die Fotos aus deinem Haus, diese Mischung aus rustikal und pudrig.
    Herzliche Grüße vom anderen Ende Münchens
    Monika

    • Martina Goernemann
      7. Januar 2017

      … das sind sehr liebe Worte! Dankeschön! Ich freu mich wenn ihr Raumseelen spürt, dass ich gern schreibe für euch und keine abgehobene „Wohntussi“ bin. Wir sind Soulsisters! Herzliche Grüße zurück von Nachbarin zu Nachbarin!

  • Susanne B.
    7. Januar 2017

    Hallo Martina,
    ich bin im Sommer auf Deinen Blog gestoßen und verfolge ihn täglich. Deine Haushaltstipps sind eine Wonne. Die Beiträge über alte Möbel und Farben sind genau das Richtige für mich. Ich habe ein uraltes Haus in Ostfriesland und da steckt noch jede Menge Arbeit drin. Fast alle Möbel wurden von mir geweisselt. Auf meinem Blog (suunruh.blogspot.de), den ich aber nicht so richtig pflege, kann man einiges meiner Arbeiten sehen. Ich brauche aber noch mehr Input. Also immer her damit.
    Sehr schön fand ich auch die Geschichte mit dem Hocker. Ich habe sehr gelacht.
    Die Duftspender habe ich übrigens auch nachgemacht. Hat in dem alten Haus aber nichts gebracht.
    So, dann warte ich mal auf mehr von Dir.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Maren H.
    7. Januar 2017

    Einen schönen guten Morgen,
    Die Wortpralinen finde ich immer sehr schön, ein Wort oder ein Satz und schwupp, besser fühlen.
    Und die Geschichte mit dem Liebesbriefen im holzkästchen die dank dir den Weg zurückgefunden haben.
    Habt einen schönen Samstag: ))

  • Claudia aus Ndb.
    7. Januar 2017

    Guten Morgen, liebe Martina!
    Danke für die Erinnerung….ich hüpf nun noch ganz schnell und „egoistisch“ in den Lostopf! Denn so eine „Ego-Kiste“ hätte ich schon liebend gerne!!!!
    Dein Blog gehört morgens zu meiner Tasse Kaffee einfach dazu, seit ich bei Frl. Ordnung auf euren Briefwechsel gestoßen bin. Meiner Meinung nach ist es auch die Vielfalt deiner Beiträge, die uns Raumseelen so fasziniert. Ich freue mich schon auf das Raumseelen-Jahr 2017 und bin gespannt, was du alles für uns auf Lager hast.
    Liebe Grüße und ein tolles, sonniges Wochenende
    Claudia <3

    • Martina Goernemann
      7. Januar 2017

      Ich bin sicher, es bleibt spannend bei uns! Und lustig! Und warm! Herzliche Grüße nach Niederbayern schickt Martina

  • Heike
    7. Januar 2017

    Liebe Marina, liebe Raumseelen,
    Das ist eine sehr schwierige Frage, aber dennoch weiß ich für mich letztendlich genau einen Betrag, der mein Bestof ist und zwar die himmlische Karamellsauce. http://blog.raumseele.de/himmlische-karamellsauce/
    Warum? Weil ich diese zu Heiligabend gekocht habe und gemeinsam mit meinem Mann warm mit Vanilleeis – wie von Tim empfohlen – genossen habe. OBERLECKER.
    Und es war das erste Rezept, das ich aus Deinem Blog nachgekocht habe und ich bin echt begeistert.
    Kann Deinen Blog nur wärmstens weiterempfehlen und tue dies auch, weil Deine Tipps, egal ob aus der Kategorie Schau, Schön oder Lecker oder… allesamt Hand, Fuß und Herz haben.
    Mach weiter so. Danke für den Blog und alles Gute für 2017 wünscht Dir und allen Raumseelen die Heike

  • Christina
    7. Januar 2017

    Tips und Tricks für Raum und Seelen mit Deiner ganz persönlichen Note …
    das macht diesen Deinen Blog aus, liebe Martina 🙂

    Ich finde DAS ganze Jahr 2016 wundervoll !!!

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Christina

  • Margret Schaefer
    7. Januar 2017

    Hallo zusammen,
    Ich finde praktische Tipps immer toll.Ob es nun umNatron oder Farbe geht.Ich kann daraus immer Nutzen ziehen.
    Ach,es ist jeden Tag interessant.
    Viele Grüße Margret

  • Babsy
    7. Januar 2017

    Bin ich die Letzte?

    Da sieht man mal , wie man vor lauter Stress , seinen Lieblingsblog vernachlässigt.
    Das wird jetzt 2017 aber anders ——
    Danke Martina für alles deine schönen Einträge – kann wirklich nicht sagen was mir am besten gefällt ….. gibt es so viele schöne —– wenn ich mich wirklich entscheiden muß , dann liebe ich deine Geschichte mit den Hortensien ( mir würde es auch so gehen , nochmal fahren und alle kaufen ) hoffe sie überstehen die – 22 , die es bei uns heute morgen angezeigt hat. BRRRRRRRR
    ganz liebe Grüße
    Babsy

    • Martina Goernemann
      7. Januar 2017

      … kannst du Gedanken lesen? Ich schaue tatsächlich zur Zeit sehr oft aus dem Küchenfenster und rufe den Hortensien in Gedanken zu „Haltet durch!“ … ich hoffe sehr, das das hilft! :-)))

  • Anni
    7. Januar 2017

    Hallo liebe Martina,
    zunächst noch ein frohes und gesundes Neues Jahr für dich und alle die du liebst. Leider war ich in den letzten Wochen kaum mal in der Lage deinen Blog zu lesen, geschweige denn zu kommentieren. Ich hoffe, das ändert sich jetzt bald!!!
    Ich mag deinen Blog, weil er so abwechslungsreich, informativ und alles andere als oberflächlich ist.
    Am besten hat mir die -Karfreitagsgeschichte mit Schleifen- gefallen. Über diesen Beitrag bin ich auch erstmalig zu deinem Blog gekommen. Ich finde diese Geschichte so wundervoll, weil sie auf der einen Seite sehr viel Symbolik enthält und auf der anderen Seite viel über dich als Mensch aussagt. Über deine Wahrnehmung das alte Kreuz zu entdecken, hinter dem Staub und Schmutz das Wesentlich zu sehen und letzlich deine Kreativität aus einem -angestaubten christlichen Symbol- etwas ganz Besonderes, Neues zu gestalten. Die Art, wie du die Nägel gegen Schleifen ausgetauscht hast finde ich einfach wunderbar, liebevoll und warmherzig. Und so schätze ich dich auch ein. Weiterhin viel Freude bei deinem Blog und ein gutes und entspanntes Wochenende wünscht dir
    von Herzen Anni

  • Martina aus dem Moos
    7. Januar 2017

    Hallo Martina,
    darf ich auch noch mitmachen, ich weiß bin spät dran. Aber alles was du schreibst ist voller Wahrheit. Einfach nachzumachen und für jedermann erschwinglich.
    In deinen Büchern schreibst du von einem Saugroboter, der die Größe hat wie eine Schwarzwälder Kirschtorte. Das Christkind hat mir auch einen gebracht, echt super das Teil.
    Auch die Geschichte mit dem Hund mit Herzchen- Halsband der auf`s Sofa hüpft und die Besitzerin sieht das mit lautem Geschrei, bei der musste ich lauthals lachen :)))
    Es gibt noch viel mehr, die Geschichte mit Gertrud`s Cottage-Haus, einfach umwerfend :o)))
    Deine Anschupser gerade bei mir, mit PÜ und ESMI und dass ich öfter an mich denken soll.
    Klirrend Kalte Grüße aus dem Moos deine Martina

  • Die Rabenfrau
    7. Januar 2017

    Tja, Martina, also wirklich bestimmen, welcher Beitrag mir am besten gefällt, kann ich gar nicht wirklich. Ich mag einfach deine „Schreibe“, und ich finde es schön, dass sich auch in den Kommentaren so manches Gespräch ergibt. Sehr mochte ich die Geschichte von dem Löffel, die du erzählt hast, und überhaupt, dass deine Beiträge immer so viel Persönliches haben!
    Grüßles
    Ursel

  • frauke
    7. Januar 2017

    Liebe Martina,
    Jetzt will ich auch noch rasch schreiben, warum ich täglich hier hereinschaue.
    – die Fotos zu den einzelnen Texten passen immer wie die Faust aufs Auge
    – die Texte sind witzig und intelligent geschrieben und treffen immer mitten ins Herz
    – es gibt eine wunderbare Mischung aus allen Bereichen des Lebens
    Es gibt keinen Bereich den ich hier bevorzugen würde. Es ist tatsächlich die Mischung aus allem. Wohnen, Kochen, Seele, Geschenke, Basteln, ein bisschen in das Leben anderer Personen bzw in deren Projekte zu schauen war auch spannend.
    Aber am Besten finde ich, dass nicht nur die Hochglanzseite des Lebens gezeigt wird.
    Bei vielen Beiträgen im WWW ist ausschliesslich alls toll und perfekt.
    Hier hast Du eine Plattform geschaffen, die auch das echte Leben zulässt.
    Wir alle haben Seiten an uns, die uns selbst nicht gefallen. Wir alle schleppen unsere Geschichte mit uns herum. Die Eine hat schwerer daran zu tragen als die Andere. Aber wir lassen immer wieder ehrlich zu, dass wir diese Teile unseres Lebens hier ein wenig hervorschauen lassen. Und da kommt das Sprichwort : ‚geteiltes Leid ist halbes Leid‘ zum Tragen. Wir stellen fest, dass wir wirklich RaumSeelenSchwestern sind.
    Wir sind alle ein bisschen ähnlich und finden uns in der Anderen wieder.
    Wir sind tatsächlich zu einer Gemeinschaft – wie zu einer gesuchten und gefundenen Familie geworden.
    Wenn ich wünschen sollte, welche Themen in diesem Jahr auf den Familienkalender gestellt werden könnten: ich würde mir wünschen, dass Du so weiter machst wie bisher.
    Die Mischung fand ich toll und ich freue mich auf eine weitere gemeinsme Zeit. Mit Dir und den anderen Schwestern.
    Euch allen erst einmal ein schönes Wochenende und herzliche Grüsse, Frauke

    P.S. nachdem ich gestern noch erzählt habe, dass hier nicht eine Schneeflocke zu sehen ist, hat es heute Nacht tatsächlich geschneit.
    Heute im Laufe des Tages hat es ein wenig geregnet und es ist spiegelglatt.
    Somit nix mit spazieren gehen und ordentlich frische Luft schnappen – hier ist Sofa angesagt und den tüchtig hustenden Gatten pflegen….

    • Martina Goernemann
      7. Januar 2017

      … das freut mich sehr, liebe Frauke, dass du schreibst, dass das „echte Leben“ hier wirklich zu spüren ist. Darum geht es mir tatsächlich in allen meinen Büchern und hier im Blog. Wir sind alle nicht perfekt und müssen es auch gar nicht sein! Viel Spaß auf dem Sofa wünscht Martina

  • Diana aus Thüringen
    7. Januar 2017

    Jetzt hätte ich doch fast vergessen noch in den Lostopf zuhüpfen. Es ist aber voll schwer zu sagen, was die tollsten Beiträge des Jahres sind, weil der Blog einfach insgesamt traumhaft schön ist. Deshalb nenne ich jetzt die 2 Beiträge, sie mir sofort als erstes in den Sinn kamen ohne langes überlegen oder blättern im Blog. Das ist zum einen der Bericht über Ben und Quest und den Verein Vita Assistenzhunde und zum anderen die Cottage Homestory von Gertrud. Ich mag aber die Beiträge immer und der Blog ist eine unerschöpfliche Quelle an Information und Inspiration. Am allerbesten ist der Austausch untereinander mit allen Raumseelen. 1000 Dank Martina, das Du diese tolle Plattform geschaffen hast…
    Ich grüße aus dem kalten, verschneiten Thüringen.

  • Heike
    7. Januar 2017

    ich finde Deinen Blog ganz wunderbar und es fällt mir schwer, etwas auszuwählen.
    Wenn ich insgesamt nochmal so durchblättere ist mir der Briefwechsel mit Fräulein Ordnung und die gegenseitigen Besuche sehr in Erinnerung geblieben.
    Es ist schon etwas besonderes, wenn aus Blogfreundschaften richtige Begegnungen werden.
    ich hüpfe in den Lostopf und würde mich gar fürchterlich freuen wenn ich gewinne!

  • Christiane
    7. Januar 2017

    Oh, schwierig – mir gefallen sowohl praktische Tipps (Stichwort Soda) als auch Geschichten – wie die vom Hocker.
    Auch ich würde mich natürlich über einen Gewinn freuen.
    Hab vielen Dank für diese Aktion und ganz allgemein für Dein Blog.

  • Dominique LeDuc
    7. Januar 2017

    Liebe Martina,

    erstmal muss ich dir sagen, dass du die beste Raumseelen-Filialleiterin bist, die wir uns wünschen können. Versorgst uns mit guten Gedanken, fantastischen Ideen, Herzensthemen, wirklich nützlichen und ausgewählten Produktinfos und hilfst uns uns nicht selbst zu vergessen! Wo gibt’s schon so eine Chefin? :-)))

    Meine liebsten Beiträge in 2016 waren…

    … die Klostühle, von denen ich mittlerweile auch einen erfolgreich umgeschult habe. Der zweite macht sich nächste Woche auf den Weg zu mir… und fängt dann als Zeitungs- und Zeitschriftengeheimfachgemütlichstersitzplatzamtisch ein neues Leben an. Hoffe die beiden verstehen sich gut.

    … die 20 Gramm Karmapunkte mit deinem lieben Nacho in der Hauptrolle fand ich so niedlich… die Tipps merke ich mir, wenn ich eines Tages meinen eigenen Stubentiger habe.

    … und das Epsombad – rettet mich regelmäßig freitags abends, wenn’s unter der Woche mal wieder richtig rund geht.

    … deine lebenden Bilder sind Inspiration pur, macht einfach Spaß sie nachzubauen und zaubert jedem Betrachter ein Lächeln auf die Lippen. Mit Wirkungsgarantie. Lachfalten vorprogrammiert. Gerne mehr Wohnen für 2017 :-)))

    … besonders gut gefallen mir auch alle Rezepte von dir und allen Gastautorinnen – danke, dass ich auch mitmachen durfte! Leckerste Neuentdeckung war der Pfefferminz-Kakao… super, dass du uns gleich noch Tipps dazu gibst, wo die Zutaten in guter Qualität erhältlich sind, z.B. Milchpulver von Dallmayr. Ich liebe kochen und backen, davon gern mehr in 2017!

    … auch deine Produktinfos finde ich klasse, weil du den Raumseelengeschmack triffst und ich bei dir immer das Gefühl habe, dass du nur Sachen empfiehlst, wenn du sie gut vorher ausgewählt und selbst getestet hast. Auf deine Empfehlung hin aus deinen Büchern und deinem Blog sind schon viele tolle Sachen bei mir eingezogen… 2PS- Kitchenaid Mixer, bretonisches Kochbuch, chalky finish, und die Simplycol-Farbe für die George-Clooney-Bettwäsche. Danke dafür – weiter so, liebe Martina!

    … und die Herzensgeschichten treffen wirklich mitten ins Herz, wie die Briefe in der Schatulle, Ben und der Assistenzhunde-Verein… ach es gibt so viele schöne Geschichten und aufmunternde Sprüche von dir. Du machst die kalte Welt ein bisschen wärmer.

    Also kurz gesagt, mach bitte weiter so für 2017 und wir lieben unsere Hauptfilialleiterin genau so wie sie ist!

    Alles Liebe, Dominique

    PS: pass bitte gut auf dich auf, nimm dir auch Zeit für dich in 2017… du weißt ja, dass wir miteinander weitererzählen, wenn du mal nicht da bist. Wir wollen ja, dass es dir gut geht :-)))

    • Martina Goernemann
      7. Januar 2017

      Soooo viel Lob macht mich wirklich verlegen, liebe Dominique … und dennoch ist es natürlich wunderbar zu hören, dass ich hier im Blog etwas mache, dass euch erfreut und uns alle näher zusammen bringt. Es waren viele, viele liebe Sätze, die ich in den vergangenen Tagen von euch gelesen habe. Für mich war das ein Geschenk für das ich euch allen von Herzen Danke sage! Einen schönen Abend für dich, Dominique und für ALLE Raumseelen, eure Hauptfilialleiterin

      • Dominique LeDuc
        7. Januar 2017

        Hast das Lob von uns allen auch sehr verdient :-))) wünsch dir auch einen schönen Abend mit knisterndem Kamin und heißem Tee

  • Claudia
    7. Januar 2017

    Liebe Martina,

    lange bin ich nicht mehr aktiv dabei gewesen…aber deine Detox-Idee für 2017… das will ich mir nicht entgehen lassen. Gemeinsam Entgiften auf allen Ebenen… hörts ich gut an und interessant!

    Was hat mir 2016 am besten gefallen: Ich mag ja vor allem die leicht umsetzbaren Haushalts-Ideen… euer Sonntagsblatt ist auch eine feine Sache, auch wenn ich mich bislang nicht einbringen konnte! Aber am allerbesten gefallen haben mir die Briefe von dir und Fraeaulein Ordnung. Ich liebe beide eurer Blogs und sie ergänzen sich so fein!

    Und nun darf ich in den Lostopf hüpfen???

    Liebe Grüße von Berlin nach München
    sendet Claudia

  • Stefanie
    7. Januar 2017

    Guten Abend
    Ich weiß ich bin zu spät.
    Macht aber nix.
    Trotzdem noch meine Meinung.
    Mir gefällt es so wie es ist , mal Raum und mal Seele.
    Es könnte nicht besser sein.
    Herzlichen Dank für Deine Tollen Ideen!
    Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.