Back to home
Lecker

Rosen ins Töpfchen!

Jetzt wird es aber Zeit!
Zeit bevor die letzten Rosen die Blätter fallen lassen!
Wollen wir schnell noch einen Rosensirup zaubern?
Der Sirup ist eine durch und durch leckere Angelegenheit, macht wenig Arbeit und wenn ihr ungespritzte Rosen im Garten habt, dann ist der Sirup obendrein durch und durch bio!

Wie bei fast allen meinen Siruprezepten braucht ihr Läuterzucker! 
Läuterzucker wird aus 1 Liter Wasser und 1 Kilo Zucker gemacht. Man kann den Zucker auch bis 500 Gramm reduzieren, aber das wirkt sich auf die Haltbarkeit des Sirups aus.
Zucker konserviert ja das Ganze. Aber bei Sirups, die bis zum Wintereinbruch verbraucht sind, dürfte die Zuckerreduzierung kein großes Problem sein.
Der Zucker wird mit dem Wasser einmal sprudelnd aufgekocht und dann so lange simmern gelassen bis die Flüssigkeit ganz klar ist. Etwas abkühlen lassen und dann über die Rosenblütenblätter gießen.
Ich nehme immer so viele Blätter wie es braucht um sie ganz und gar mit dem Läuterzucker zu bedecken. Im Zweifel lieber eine handvoll mehr! Das Aroma des fertigen Sirups hängt aber nicht nur von der Menge der Blütenblätter ab, sondern auch von der Intensität des Rosenduftes.
Das Ganze von Zeit zu Zeit umrühren und drei bis vier Tage ruhen lassen.

Dann abseihen und den Sirup nach einmal stark erhitzen.
In Twist-Off-Flaschen umfüllen und fest zudrehen solange der Sirup noch richtig heiß ist. Fertig!

Und für alle, die keinen Rosengarten haben und trotzdem einen Hauch Rosenduft im Prosecco zu schätzen wissen, habe ich natürlich auch einen Tipp!
Rosenwasser gibt es fertig zu kaufen. In türkischen Lebensmittelgeschäften besonders günstig. Ist kein Sirup, sondern wie der Name schon sagt, eine wässrige Sache, aber dennoch sehr aromatisch!
Schmeckt toll mit Mineralwasser und  -genau wie der Sirup-  sehr fein über Vanilleeis.
Und beide Varianten übrigens auch   -wie der „Gurko“ von letzter Woche-   sehr lecker mit Gin und Eiswürfeln.

Prost, Mädels! Feiert den Sommer … und euch!

 

By Martina Goernemann, 14. Juli 2017
  • 15
15 Comments
  • Katrin
    14. Juli 2017

    Feiert den Sommer!:)
    Das ist gut:)
    Guten Morgen!
    Macht euch einen schönen, raumseeligen letzten Wochentag, bevor wir wieder ins Wochenende durchstarten:) Ich war diese Woche nicht oft zu Gast, denn es gab hier sehr viel Ferienprogramm 🙂
    Am Sonntag bringe ich aber Waldhimbeermarmelade für alle mit, und Marillenmarmelade. Ich war nämlich zweimal im Wald Himbeeren pflücken und der Wind und Regen haben uns schon viele Verarbeitungsmarillen abgeworfen – darum hab ich schon jede Menge eingekocht diese Woche!
    Ich hoffe heut gibt’s mal anderes Programm …
    Falls du noch in der Steiermark weilst liebe Monika, dann melde dich gerne:) (-ich denke, du bist zwar mehr in südlicheren Gefielden, aber vielleicht habt ihr auch Ausflüge am Programm…)
    Jedenfalls geb ich dir meine TelNr, wenn du dich kurz per Email meldest:) Katrin.glieder klammeräffchen gmail.com

    Schönen Freitag an alle:)
    Himbeerige Grüße von
    Katrin

  • gertrud carey
    14. Juli 2017

    Liebe Katrin wenn Du von Waldhimbeermarmelade sprichst läuft mir grad das Wasser im Munde zusammen, und Marillenmarmelade mag ich auch gern, ich freu mich Dich in der Sonnntagsredaktion zu sehen, schau dass Du genug von den Köstlichkeiten dabei hast.
    Hab einen guten Tag, herzliche Grüsse aus dem verregneten Luzern.
    gertrud

  • gertrud carey
    14. Juli 2017

    Liebe Martina
    Danke für das köstliche Rezept, ich liebe Rosensirup, und mir gefällt dass es einfach und machbar ist. Das Töpfchen find ich auch sehr hübsch, würde sehr gut in meine Cottage Küche passen. Ich flieg schon bald wieder hin…

    Happy day to you and regards
    gertrud

    • Bärbel
      14. Juli 2017

      Liebe Gertrud,
      vielen Dank für Deine lieben Worte letztens. Ich hab mich sehr gefreut. Ja, ich bin ein Flohmarkt-Genießer (wie viele Raumseelen) und wenn ich ein neues Schätzchen gefunden habe, und sei es noch so klein (ich hatte letztens ein winziges altes Milchkännchen), dann reicht das für 2 – 3 Tage gute Laune aus.
      Leider werde ich wegen Urlaubs die nächsten 3 Sonntage nicht im Sonntagsblatt kommentieren. Wir haben an unserem Urlaubsort kein Netz (und ich sowieso kein ensprechendendes modernes „Kästchen“ dazu 🙂 ).
      Genieß die Tage in Eurem schönen Cottage. Immer, wenn ich in meinem Engl. Landhausbuch blättere, muss ich an Dich und Euer hübsches Cottage denken.
      Beste Grüße
      Bärbel

  • Bärbel
    14. Juli 2017

    Liebe Martina,
    vielen Dank für das Rezept. Ich hab das letztes Jahr schon ausprobiert und finde den Sirup köstlich, genau wie Lavendel. Mit Gin hab ich’s noch nicht versucht, das werde ich aber jetzt rasch nachholen. Ich werde noch zum richtigen Gin-Fan. Hab mir 3 Flaschen Vorrat geholt…..
    Ich werde mich jetzt für 3 Woche Urlaub verabschieden – wir fahren in den Schwarzwald. Und wir haben dort kein Netz, kein Telefon, kein gar nix. Nur Wald. Ich werde es genießen.
    Leider (so habe ich gehört) gibt es dieses Jahr keine Heidelbeeren. Vielleicht finde ich ein paar Waldhimbeeren, wie Du liebe Katrin, dann gibt es auch Marmelade.
    Euch allen eine gute Zeit, genießt den Sommer.
    Herzliche Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      14. Juli 2017

      Erhooooool dich gut und komm heil und gesund zurück! Herzlich! Martina

    • Monika
      14. Juli 2017

      Liebe Bärbel!
      Ich wünsch dir einen wunderbaren, erholsamen Urlaub. Genieße den Wald und lange Spaziergänge.
      LG Monika

    • Ute S.
      14. Juli 2017

      Liebe Bärbel,
      ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub im Schwarzwald …
      Erhol dich gut und komm gesund und munter wieder.
      Manchmal ist es gar nicht so schlecht kein Internet zu haben, da kann ich ja , nach vier Wochen Reha im Schwarzwald mitreden. 🙂
      Genieß diese wundervolle Zeit. Fühl dich ganz doll gedrückt….
      Herzliche Grüße von der Mosel
      Ute

    • Claudia
      15. Juli 2017

      Ja, liebe Bärbel, erhol Dich gut und komm froh und munter zurück! Ohne Internet und Telefon finde ich auch mal ganz schön… In Mecklenburg-Vorpommern sind wir ja meist auch so „aus der Welt“, dass es erst immer ein seltsames Gefühl ist, aber man gewöhnt sich schnell dran. Und man hat richtig Urlaub! Erhol Dich also gut und genieße die Zeit! Liebe Grüße! Claudia

    • Claudia
      15. Juli 2017

      Hallo Monika, Soso, Du luschst also in der Steiermark rum. Wie schön! Da wünsche ich Dir auch eine schöne Zeit und gute Erholung! Ich würde an Deiner Stelle auch nicht ans Putzen denken! Dazu ist zu Hause noch genug Zeit. Liebe Grüße. Claudia

  • Claudia
    14. Juli 2017

    Ich liebe Rosen, finde den Geschmack aber nicht soooo… Aber das ist ja alles Geschmackssache. Dafür werde ich dieses Wochenende jedoch das Gurkenrezept ausprobieren. Bin schon ganz gespannt!
    Momentan bin ich wieder beim Aufräumen und Putzen… Wie jeden Freitag… War da nicht sowas wie ESMI?
    Und wisst Ihr was mir eben auch noch durch den Kopf ging? Frauen wie Marie Kondo, die erfolgreiche Aufräumbücher schreiben… Die haben meist alle weder Kind noch Kegel… Das könnte ich auch… Aber für alle die Unterhosen falten?… Als Anregung und Motivation gut. Keine Frage. Wenn da nicht der Alltag wäre!
    So…. Ich mach mal weiter.

    Habt alle einen schönen Freitag! Liebe Grüße. Claudia

    • Monika
      14. Juli 2017

      Ja, liebe Claudia – weder Kind noch Kegel. Und womöglich eine Putze.
      Also, putz ein bisschen und mach es dir halt dann nachher oder morgen schön 🙂 Ich muss ja grad nicht ran, lusche schon seit einer Woche in der Steiermark rum.
      LG Monika

    • Monika
      14. Juli 2017

      Liebe Martina!
      Klingt gut dein Rosensirup Rezept. Ich hab ja leider keinen Garten und den gekauften Rosen traue ich nicht so.
      Ich werd lieber das Prosecco Rosenwasser probieren. Und die Sache mit dem Vanilleeis.
      Ganz liebe Grüße Monika

Kommentar verfassen

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.