Back to home
Schön

Schnäppchenatmung!

Wer weiß was Schnäppchenatmung ist?
Oft wenn ich samstags auf den Flohmarkt gehe, sehe ich Leute aus ihren Autos springen, ihre Taschen aus dem Kofferraum zerren und los sprinten als würden die Occasionen am nächsten Tag für immer und ewig abgeschafft.
Die Aussicht auf Beutestücke löst bei manchen tatsächlich Schnäppchenatmung aus.
Eine gefährliche Sache, führt diese Art der flachen Luftzufuhr doch häufig zu Sauerstoffmangelerscheinungen die den Erwerb von unnützen Kram nach sich ziehen.
Kurz: Wer gierig wird, kauft meistens Schrott!

Solltet ihr vorhaben, an einem der nächsten Wochenenden zu flohmarkteln, dann nehmt euch Zeit. 
Mein Tipp: Genießt die Atmosphäre, studiert die Gesichter. Plant eine Kaffeepause ein und gönnt euch mal wieder ein Flohmarktorakel. Das ist überhaupt das Allerschönste beim flohmarkteln.

Der Spruch „Dein Glück blühe“ wurde früher oft auf Tassen und Bechern verewigt.
Nur  vergleichsweise wenige Exemplare  sind erhalten geblieben. Deshalb freue ich mich jedesmal um so doller, wenn ich ein Gefäß mit dieser Aufschrift finde.
Es bleibt dann eine Weile bei mir, damit es mir Glück bringen soll und irgendwann schenke ich es an einen besonders netten Menschen weiter.
Es gibt noch viel mehr schöne Sprüche auf alten Tassen und Tellern. Ihr müsst nur abwarten und genau hinschauen was der Flohmarkt euch sagen will.
Happy Mittwoch für euch alle wünscht die Hauptfilalleiterin.

By Martina Goernemann, 5. Juli 2017
  • 22
22 Comments
  • eclectichamilton
    5. Juli 2017

    Herrlich liebe Martina, diese Sorte der Flohmarktsprinter kenne ich auch nur zu gut. Dass sind dann meisten die, die mit spitzen Ellenbogen bewaffnet, sich vor Stände drängeln.
    Wünsche dir einen fabelhaften Mittwoch! Deine Ines

  • wepoeschKläre
    5. Juli 2017

    Guten Morgen Martina
    Du hast ja so Recht,diese Menschen trifft man immer und überall,ich verstehe es auch nicht,ganz schlimm ist,wenn wir einen Sonntag in der Woche,oder zwei Feiertage haben,ich pflege immer zu sagen,die glauben es kommt ein Krieg..das hat auch was mit Gier zu tun….ich meide so viel Hektik,war noch nie mein Ding…ich wünsche Dir einen entspannten sonnigen Tag(,gehe gleich mit meinen Ladys Frühstücken)ganz entspannt….lb.G. Kläre

  • gertrud carey
    5. Juli 2017

    Guten Morgen liebe Raumseelen und liebe Martina
    Ja so ist es, genauso, tief durchatmen, entspannen, ein Lächeln ins Gesicht bringen, die Umgebung mit einem geübten Blick wahrnehmen…ein paar nette Gedanken, was genau ich mir grad jetzt schnäppchen möchte, oder mich einfach treiben lassen. Mal kurz hinsetzen und eine Kaffeepause einlegen, mit frischem Mut mich erneut ins Flohmarktabenteuer stürzen, so macht es Spass, richtig Spass, atmen nicht vergessen, Herzklopfen wenn ich was entdecke von dem ich schon lange geträumt habe, und auch Herzklopfen wenn da Jemand schneller war als ich . Ich bin ja nicht die Einzige die gerne auf Flohmärkte geht und in Abfalltonnen wühllt, dich freuen und Andere sich freuen lassen. Es ist spannend und beglückend auf diese Art ein paar freie Stunden zu verbringen. Und ich komme immer zufrieden nach Hause, selbst wenn ich wieder mal Sachen gekauft habe die ich gar nicht brauchen kann. Sprüche mag ich auch sehr gerne liebe Martina, in unserem Schlafzimmer hängt seit vielen Jahren ein sehr altes Bild mit Engeln drauf, so ein richtig nostalgisches Bild, darauf steht in schönster Schrift geschrieben: Alles vergeht nur die Liebe besteht.
    Ist doch schön, finde ich. Ich wünsche Allen Raumseelen viel Glücksatmung beim nächsten Flohmarktbesuch.
    Herzlich gertrud

    • Bärbel
      5. Juli 2017

      „Glücksathmung“ find ich sehr gut!!!
      Ja, wer kennt das nicht, mit seelig verschwommenem Blick und einem neuen Liebling im Rucksack über den Flohmarkt bummeln …. Herrlich, gell!??
      LG Bärbel

      • gertrud carey
        5. Juli 2017

        Liebe Bärbel
        Das hast Du jetzt wunderschön gesagt, besser kann man diesen Zustand gar nicht beschreiben…sprichst Du aus Erfahrung ?
        Happy evening and lovely regards
        gertrud

  • atelierjeaninegraf
    5. Juli 2017

    Liebe Martina, liebe Raumseelen
    Nach Dalai Lama wäre dies dann ein sogenanntes „Über-Ich“. Die Macht der Gier. :)) Der Mensch ist ein Jäger und Sammler, tief verwurzelt in seinen Genen. Da ich leider nur sehr selten auf Flohmärkten anzutreffen bin, wird mir dies nicht so schnell passieren. Aber wer kennt das nicht? „Wühltische“. Oder die schönen Aushängeschilder „Sale“? Bei uns momentan ziemlich aktuell. Da könnte man deine Tips liebe Martina auch sehr gut gebrauchen! Habt alle einen ganz schönen Sommertag! Herzlich Jeanine

  • Roswita
    5. Juli 2017

    Guten Morgen liebe Raumseelen … oh ja, sich, äh mich dann nicht anstecken lassen – eine immer wieder neue Herausforderung. Dieser stelle ich mich aber gerne. Und auf Flohmis beobachten ist sowieso das Beste.
    Happy Mittwoch und liebe Grüsse
    Roswita

  • Susanne aus Frankfurt
    5. Juli 2017

    Hallo Ihr Lieben,

    wenn Ihr vor lauter Flohmarkt noch Zeit für Kino habt, hier nun ausnahmsweise mal ein Kinotipp von mir für alle Münchner, die eigentlich aus dem Ruhrgebiet stammen … Sönke Wortmanns „Sommerfest“. Deftig, vollkommen übertrieben und dabei sehr lustig, fand ich.

    Schöne Tassen, die ich in Frankfurt leider nie so finde. Ich glaube, das ist eine regionale Geschichte mit diesen Tassen mit Aufschrift. Die kamen möglicherweise früher aus Österreich nach Deutschland, oder?

    Einen herrlichen Sommertag wünscht
    Susanne

  • Babsy Widauer
    5. Juli 2017

    Hallo Martina, ach wie würde ich gerne mal wieder auf einen schönen Flohmarkt gehen. Da ich im Rollstuhl sitze meide ich seit Jahren Flohmärkte …. genau aus diesem Grund …..die Drängler und Egoisten…. die machen mich Wahnsinnig.
    Den einzigen Flohmarkt den ich noch Besuche ist der Wasserburger Nachtflohmarkt, aber nur noch als Verkäufer – hinter dem Stand ist man SAFE.
    Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr mal ganz in Ruhe durchzurollen ….ich nehme es mir jetzt mal vor – denn ich liebe es den alten Sachen neues Leben einzuhauchen – und dank deinem Blog, juckt es mich schon lange wieder in den Fingerspitzen.
    Aber wer ihn nicht schon kennt , der Wasserburger Flohmarkt ist echt zu empfehlen …. bei schönem Wetter ein Traum ….. die schöne Altstadt hat einfach ein ganz besonderes Flair
    Vielleicht treffen wir uns ja alle da Wasserburg am Inn 04.08 ab ca . 17.00 Uhr
    lg
    Babsy

    • Bärbel
      5. Juli 2017

      Liebe Babsy,
      Du musst Dir einfach einen kräftigen guide oder companion mitnehmen, der die lästigen Schubser beiseiteschiebt. Laß Dich nicht abhalten, über einen Flohmarkt zu fahren – notfalls helfen vielleicht auch ein paar „passende“ Worte. 🙂
      Beste Grüße Bärbel

  • Bärbel
    5. Juli 2017

    Guten Morgen,
    ja, du hast Recht, Martina. Solche Drängler und Schubser vermiesen einem die gute Flohmarktlaune. Und kaum hat man was in der Hand, ist es für sie auf einmal auch interessant und man wird mit gierigen Blicken gefressen. Schlimm. Aber auch die Verkäufer haben es z.T. „in sich“. Ich taxiere sie immer erst von weitem. Bei einem grimmigen Gesicht, hab ich oft keine Lust, an den Stand zu treten. Viele lächeln aber und sind zu einem Spaß aufgelegt, dann kommt oftmals ein nettes Gespräch zustande. Das macht dann Spaß. Wenn man locker ist und sich Zeit nimmt einfach nur zu schauen, kommen die schönen Dinge auf einen zu.
    „Dein Glück blühe“ ist wirklich sehr hübsch!
    Schönen Tag Dir und allen Raumseelen.
    Bärbel

  • Bettina
    5. Juli 2017

    Hahn, ja GENAU SO bin ich vor zwei Jahren über den Flohmarkt Keferloh gestürzt, als ich bei deinem wirkshop war, liebe Martina. Ich war so erschlagen von den vielen schönen Dingen, dass ich auch ja nichts übersehen wollte und wie eine Bekloppte eingekauft habe. Das war mein allererster Flohmarktbesuch und seitdem lasse ich es ruhiger angehen. Allerdings habe ich auch noch nie wieder einen annähernd vergleichbaren so schönen Flohmarkt gefunden seitdem. Euch allen einen schönen Mittwoch. Ich genieße ein bisschen Urlaub, denn endlich gibt’s heute wieder einen Sommertag, der seinen Namen verdient.

    • Bettina
      5. Juli 2017

      Ähm… Haha sollte es heißen. Nicht Hahn.

    • Bärbel
      5. Juli 2017

      Liebe Bettina,
      ich glaube, Du bist nicht die Einzige, die vom Flohmarkt in Keferloh schwärmt. Da würde ich auch gerne mal drüber bummeln. Ich hoffe, ich krieg das in diesem Leben noch mal gebacken. Und vielleicht geht es mir dann ob des riesigen Angebots genau so wie Dir??? 🙂
      LG Bärbel

  • Ilka
    5. Juli 2017

    Oh ja…ähnliches kannst du auf dem Stoffmarkt beobachten. Klitzekleine Omis werden zu gefährlichen Ninjas. Ich mag da inzwischen gar nicht mehr hingehen. Auf dem Flohmarkt stelle ich mir das noch gefährlicher vor, da steht immerhin Porzellan.

    • Bärbel
      5. Juli 2017

      Wenn man dort bummelt, ist das sicher nicht lustig, aber Deine Beschreibung über die „klitzekleinen Omis …“ ist einfach der Lacher des Tages. 🙂 Köstlich!!!
      LG Bärbel

  • Ursula
    5. Juli 2017

    auf flohmärkte gehe ich immer nur zum genießen. ich habe ja niemals eine vorstellung davon, was ich finden möchte oder könnte, habe also von daher gleich schon null stress. ich liebe es auch, die verkäufer und käufer und ihre interaktionen zu beobachten… vor jahren z.b. einmal am naschmarktflohmarkt in wien beobachtet: ein edel und außergewöhnlich gekleideter herr mit hübschen englischen lochschuhen und einem grauen zopf, der stampfend vor seiner begleiterin stand und quengelte „aber ich WILL das!“ und sie „du hast heute schon genug gekauft!“ ich glaube, es ging um irgendein glas. der verkäufer stand hilflos und achselzuckend daneben und war sich nicht ganz im klaren, wie die machtverhältnisse liegen und ob es opportun ist, zum mann zu halten…
    all das gehört für mich genauso dazu wie schnäppchen.
    sowieso bin ich überzeugt davon, dass man alles findet, was man finden soll und alles bekommt, was man bekommen soll, da braucht man sich gar keinen stress zu machen und darf sich einfach nur freudig dem genuss hingeben! 🙂

  • Reserl
    6. Juli 2017

    Sehr schön schauen die Haferln aus, allerdings bin ich auch immer recht gestresst am Flohmarkt, da hab ich immer Angst, es schnappt mir einer was weg, und ich bin wie hypnotisiert dort, vermutlich hast du mich gesehen mit dem Korb den ich aus dem Auto gezerrt hab und hingespurtet bin, ja ich bin auch immer in Eile, aber mir entgeht an den Ständen nichts, ich hab den Scannerblick ich wundere mich immer selbst, ich sehe alles auch in den dunklen Kartons und in der hintersten Ecke, aber ich nehme die Welt drumherum nicht wahr, Leute würde ich erst sehen wenn Sie mich anschubbsen.
    Alles Liebe vom Reserl

  • Longine Reichling
    6. Juli 2017

    Hallo Martina!
    Ich liebe Porzelan mit Schrift drauf. Hab 3 Tassen davon, leider findet man solche Schätzchen selten. Irgendwie sucht mein Blick immer selbige oder auch alte Scheren, die ich sammle. Kleiner Rat: Sehr früh hingehen, dann sind die „Ich kauf alles und alles wird meins“- Flitzer noch nicht da, die kommen später mit schreiendem Kind und Kegel samt schnappatmendem Hund( 🙁 ) 😉 Alles Liebe in der Sommerhitze Longine

  • Katrin aus dem Norden
    6. Juli 2017

    Moin, Moin!

    In einer hektischen Ellenbogen-Stimmung bin ich inzwischen nicht mehr gern unterwegs. Auch haben wir hier oben irgendwie nicht solch schön bestückte Flohmärkte wie Ihr da unten im Süden. Und so freue ich mich über meine bereits entdeckten Funde sowie über das ererbte Küchenzubehör mit seinen schönen Erinnerungen.
    Euch aber wünsche ich, dass das Herzensstück genau dann auf Euch wartet, wenn Ihr beim nächsten Flohmarkt-Bummel um die Ecke biegt!
    Viele Finde-Glücks-Grüße von Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.