Back to home
Schlau

Sonntagsblatt Ausgabe 16 (sechzehn)

Heute bin ich ein bisschen im Stress, Mädels. Ich muss gleich rüber zum Open House!
Ab 11 Uhr ist ja der Verkauf von den  vielen schönen Dingen, die ich für unsere Fotos gesammelt habe.
Die  erste Tasse Kaffee trinke ich aber mit euch! Das ist ja wohl Ehrensache! Heute machen wir schon Ausgabe sechzehn! Die Zeit rennt doch, oder? Ich kann nicht glauben wo dieses Jahr geblieben ist.
Eine Kanne Kaffee ist schon fertig, Milch steht daneben.  Zimtsterne habe ich auch mitgebracht. Ein paar davon habe ich allerdings schon weg geknabbert. Und die aktuelle Ausgabe der  „Lisa Romance“ liegt auch auf dem Tisch. Gleich neben der Kaffeemaschine. Wie immer ist meine Kolumne drin. In der „Lisa Romance“ natürlich, nicht in der Kanne auf der Kaffeemachine. Verdrehte Sätze! Daran seht ihr, dass ich im Stress bin. Vielleicht mag ja jemand in der Lisa Romance schmökern? Ist schon alles sehr, sehr weihnachtlich darin.

lisa-aufgeschlagen-dez-2016

Ich bin gespannt, was ihr heute hier in der Redaktion erzählen bzw. schreiben werdet?
Weihnachten rückt näher, das lässt sich nicht leugnen. Ich steck‘ ja auch schon drin im Hype, wie man an meinen Zimssternen erkennen kann.  Wie ist es bei euch?  Hat der Weihnachtsstress schon begonnen an euren Nerven zu sägen?  Und lasst ihr euch immer noch vom  „Oh-Gott-oh-Gott-was-schenke-ich-bloß?“ verrückt machen? Oder seid ihr mit den Jahren gelassener geworden?  Ich empfehle in allen Fällen reichlich Glühwein! Das lockert ungemein!

Ich muss los, Mädels! Ich melde mich nachher wieder bei euch! 

 

 

 

By Martina Goernemann, 20. November 2016
  • 144
144 Comments
  • Lydia Hunglinger
    20. November 2016

    Hallo liebe Raumseelen,
    danke für die Zimtsterne, Martina, ansonsten bleibe ich beim Tee. So langsam beginne ich mit meinen Weihnachtsvorbereitungen. Von Stress kann aber keine Rede sein. Ich fahre heute zu einer Freundin zum Plätzchenbacken. Da haben wir ausgiebig Zeit zum Ratschen. Wir genießen das sehr. Allen Raumseelen, die heute zum Open house fahren wünsche ich viel Spaß.

  • Tanja
    20. November 2016

    Liebe Martina,
    gutenMorgen wünsch ich!
    Ich habe mich mit 2 Freundinnen für heute angemeldet , aber leider hat uns die Magen-Darm-Welle mitgerissen und wir können heute nicht kommen 🙁 !
    Einen schönen Tag im open House wünsch ich Euch allen….LG Tanja

  • Longine Reichling
    20. November 2016

    Liebe Raumseelen!
    Ich hab gestern mit Freude deinen Artikel in der „Romance“ gelesen. Das Rezept für den Kuchen ist toll. Geschmökert hab ich auch noch in ein paar anderen Zeitschriften, mir gefällt besonders der skandinavische Stil. Und da fiel mir auf, dass fast in jedem Haushalt jetzt zur Adventszeit eine einfach Flasche steht mit Fichtenzweigen drin. Genau dieses Minimale mag ich. Wo krieg ich denn bloss jetzt solche Fichtenzweige her? Ja, Baumarkt, Abteilung Sträucher! Nee, gar nichts, da standen schon kleine Weihnachtsbäume, die bestimmt zum Fest schon abgenadelt sind…. Und nun? Oh ja, in Athus(B) ist Markt. Schnell rüber über die Grenze, ist nur ein paar Kilometer. Hab also den Markt abgeklappert nach Fichtenzweigen. Ich fand allerlei geflochtene Kränze, getrocknet und frisch, Tannenzweige, sattgrün. Nein, nein, nicht das Wahre….. Bei einem Kaffee mit Croissant kam mir eine Idee: Wald, Tannenwald, Nadelwald! Das ist es, es wäre doch gelacht. In der Zeitschrift sah es manchmal so aus, als ob kleine Fichtensämlinge in den Flaschen standen…obwohl….verboten ist das schon?! Ausser ich frag den Förster, aber wo der sich jetzt rumtreibt… Ich fuhr also wieder zurück in einen der Nadelwälder in der Nähe und spazierte hinein in dieses dunkle Grün. Mächtig standen sie da, Jahrhunderte alt. Aber – eben nur Tannen! Ich schaute aus nach Sämlingen, nichts. ein hoher Ameisenhaufen türmte sich auf, ein Eichhörnchen lief über den matschigen Weg, meine weissen Turnschuhe waren inzwischen ins dunkle gewechselt, es hat ja hier mächtig geregnet in der letzten Woche. Tja, ihr ahnt es sicher schon. Nicht mal wenn ich den Mut gehabt und es übers Herz gebracht hätte, einen Sämling auszureissen, es waren keine Fichten, Fichtenzweige oder Fichtensämlinge zu finden…. Naja, es war ja auch ein Tannenwald. Oh mein Gott, vor lauter Tannen sah ich den Wald nicht mehr. Nun sitzt hier eine enttäuschte Longine in der Redaktion und träumt von Fichtenzweigen in der Flasche….. Ach, komm, ich nehm ein paar deiner Kekse und noch eine Tasse Kaffee, Martina und träume und blättere weiter….. Ohhhhhhhh! Daaaa! Amaryllis in der Vase! Ja, das könnte klappen…. Alles Liebe Longine

    • Bärbel
      20. November 2016

      Liebe Longine,
      versuch doch mal, im Blumenladen ein winziges Bäumchen zu holen. Meistens haben sie welche im Topf und vielleicht hast Du Glück, ein nicht so furchtbar übersprühtes Bäumchen zu erhaschen. 🙂 Aber Amaryllis ist doch auch schön. 🙂
      LG Bärbel

      • Longine Reichling
        20. November 2016

        Danke für den Tip, Bärbel,werde ich gleich am
        Montag versuchen! Wär doch gelacht! Ich halte euch auf dem laufenden… Longine

    • gertrud carey
      20. November 2016

      Liebe Longine

      Ich hab mich grad köstlich amüsiert über Deine Sonntagsgeschichte, einfach herrlich wie Du erzählen kannst; ich hoffe Du hast Dich wieder gut erholt von Deiner Jagd nach einem Fichten Bäumchen.
      Und Amaryllis sind doch auch sehr schön….Ich wünsche Dir einen ganz gemütlichen Sonntag, herzlich gertrud

    • Sunnys Haus
      20. November 2016

      Liebe Longine,
      herrlich, wie Du Deine Odyssee auf dem Weg zur Fichte beschreibst 🙂 ! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Du noch zu Fichtenzweigen kommst. Eine Woche ist es ja noch hin bis zum ersten Advent :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

    • Eclectic Hamilton
      20. November 2016

      Liebe Longine, was wir nicht alles für schöne Deko tun!!!
      Herrliche Geschichte!
      GLG Ines

    • Claudia.C
      20. November 2016

      Liebe Longine,
      ich war gerade mit Dir auf Fichtenjagd. Das hast Du so herrlich anschaulich beschrieben und ich könnte dir sogar helfen wenn, ja wenn ich nicht so weit weg von Dir wohnen würde. Denn in unserem Garten stehen zwei große Fichten…
      Doch Du wirst eine schöne Alternative finden, da bin ich sicher.
      Liebe Grüße,
      Claudia

    • Claudia
      20. November 2016

      Liebe Longine, das liest sich aber wirklich anschaulich. Ich war auch auf Fichtenjagd dabei! Ich bin sicher, dass Du noch eine herzerfreuende Deko findest! Ich drück dir die Daumen! Liebe Grüße! Claudia

    • Sabine Z.
      20. November 2016

      Liebe Longine,
      schau mal hier kannst du super günstig Fichtensämlinge kaufen:
      http://www.pflanzmich.de/produkt/25790/fichte.html
      Vielleicht hilft dir das weiter.

      Schöne Aventszeit.

      Liebe Grüße
      Sabine

  • Eclectic Hamilton
    20. November 2016

    Guten Morgen liebe Raumseelinnen, was für ein herrlicher Sonntag. Bei Martina ist heute großer Bummeltag und ich wünsche allen, die heute das Raumseelen-Anwesen in München besuchen ganz viel Freude. Das wird bestimmt herrlich! Ich habe ja schon beim Blogger-Workshop einen ersten Blick auf die Schätze erhaschen dürfen und habe natürlich auch ein paar schöne Dinge gekauft.
    Bei mir war diese Woche mal wieder so einiges los: ich habe eine winterliche Tischdeko gestaltet, die ihr komplett bei mir gewinnen könnt: https://eclectichamilton.blogspot.de/2016/11/winterliche-tischdeko-mit-erwin-mueller.html . Versucht euer Glück … es lohnt sich!
    Ausserdem habe ich noch mit immergrünen Abschnitten aus dem Garten eine schnelle und stilvolle Deko für meinen Wohnzimmertisch gezaubert: https://eclectichamilton.blogspot.de/2016/11/schnelle-immergruene-deko.html .
    Macht es euch gemütlich Zuhause, bei diesem nasskalten Wetter. Jetzt aber erstmal eine ordentliche Tasse Kaffee … schwarz und ohne Zucker … ganz klassisch!
    Ich habe gestern mit der Weihnachtsdeko begonnen und Plätzchen habe ich auch schon von der Schwiegermutter bekommen. Es wird von Jahr zu Jahr früher ;-).
    Eure Ines

    • Bärbel
      20. November 2016

      Liebe Ines,
      eine wunderschöne Tischdeko !!! Ich mag auch gerne weiß und silber an Weihnachten. Die kleinen Eicheln sehen wirklich ganz ganz reizend aus.
      LG Bärbel

      • Eclectic Hamilton
        20. November 2016

        Vielen lieben Dank, Bärbel! Und das meiste davon habe ich selbst gemacht (Zapfen und Äste getrocknet und besprüht).
        GLG Ines

        • Bärbel
          20. November 2016

          Ja, ich mach das auch so. Mit großer Leidenschaft sammle ich Kiefernzapfen … 🙂
          Äste hab ich noch nicht besprüht – eine super Idee!!

        • Jutta
          20. November 2016

          Liebe Ines und alle Raumseelen,
          so ein grünes „Händchen“ hätte ich auch gerne …
          Sieht das Klasse bei dir aus.
          Besonders deine Tischdeko mit den immergrünen Abschnitten aus dem Garten …

          Ich habe gestern den Familien-Adventskalender fertig verpackt und aufgehängt …
          Grins …
          An einem Regal von Martina, dass ich vor langer Zeit gekauft habe und seeeeeeeeeeehr liebe …
          Wer mal schauen will, hier ist der Link:
          http://designbygutschi.blogspot.de/2016/11/adventskalender-fur-dich-und-fur-euch.html

          Wünsche euch allen einen schönen Sonntag …
          Eure Jutta

          • Petra, 3Ländereck
            20. November 2016

            Liebe Jutta,
            ich mag deine Blog sehr gerne und den schönen Adventskalender auch. Lustig, die Idee mit dem familiengeteilten Adventskalender hatte ich auch für mein Einzelkind. Es macht uns allen 3 jedes Jahr viel Freude und so langsam befällt mein Sohn auch mit. Fröhliches Öffnen und eine schöne Zeit, Petra

          • Daniela Rezzonico
            20. November 2016

            Liebe Jutta
            schön sieht dein Adventskalender aus.( du bist aber früh dran) im Gegensatz zu mir. Eine gute Idee die Päckchen an ein Regal zu hängen. Das sieht richtig gut aus! Ich schaue ab und zu bei dir im Blog vorbei…du hast immer wieder super Einfälle.Danke für die Inspirationen. Schönen Sonntag noch.
            Cari saluti.
            Daniela

          • Eclectic Hamilton
            20. November 2016

            Dankeschön, liebe Jutta! Schaue gleich mal bei dir vorbei!
            GLG Ines

          • Bärbel
            20. November 2016

            Was für ein wunderschönes Regal, Jutta!
            Und der Adventskalender ist ein Traum. Die beiden passen so gut zusammen und die Bücher obenauf … Einfach klasse! Der Kalender hat sicher viel Arbeit gemacht, aber es hat sich gelohnt, er ist ein toller Blickfang.
            LG Bärbel

    • Claudia
      20. November 2016

      Hallo Ines. Das sieht wieder so wunderschön aus! Ich muss mir unbedingt noch dieses Spray besorgen… Ich schau auch immer so gerne bei dir vorbei, weil Deine Bilder so eine heimelige Gemütlichkeit und Ruhe ausstrahlen und doch dabei lebhaft und heiter wirken. Sehr schön! Liebe Grüße! Claudia

    • Christel
      20. November 2016

      Hallo Ines,
      deine Tannenzapfendeko sieht toll aus. Mit einfachen Mitteln gebastelt und macht richtig was her.
      LG Christel

    • Daniela Rezzonico
      20. November 2016

      Ciao liebe Ines
      deine Tischdeko ist richtig geschmackvoll geworden…gute Idee die Äste anzusprühen…werde ich auch ausprobieren. Bin gespannt was du noch für schöne Einfälle haben wirst…ich bleibe dran an deinem Blog.
      Schöner Abend noch.
      Ciao e saluti.
      Daniela

    • Jutta
      20. November 2016

      Ihr seid ja lieb …
      Herzlichen Dank für euer Lob …
      Herzlichen Dank

      Eure Jutta

  • Sonnyka
    20. November 2016

    Guten Morgen allen Raumseelen,
    liege noch in unserem Münchener Hotelzimmer im Bett und erwarte mit Spannung und Freude den heutigen Open-House-Tag. Die Fahrt gestern hierher war in der oberen Hälfte von Deutschland gut, im gesamten südlichen Teil hat es nur geschüttet. Die Innenstadt von München war unbeschreiblich voll und dass bei permanenten Regen. So viel zu dem Thema, im Norden ist immer nur schlechtes Wetter und im Süden scheint die Sonne . Aber heute soll es ja schöner werden. Wetter hin oder her, ich freu‘ mich auf alle Raumseelen die ich heute wiedersehe und neu kennenlerne . Bis nachher!
    LG
    Sonnyka

  • Bärbel
    20. November 2016

    Liebe Martina,
    liebe Raumseelen,

    da bin ich wieder. Habe vorgestern den Gips an der rechten Hand abgekriegt. Topfit bin ich noch nicht, aber ich kann wieder einigermaßen mit den Fingern wackeln, wenn auch sehr langsam.
    Ich möchte Euch allen ein ganz herzliches Dankeschön fürs Daumen drücken und Grüße schicken sagen. Danke, liebe Cecilia (ja, die Regenbogenfarben sind fast weg 🙂 und leider war nix mit „winzig kleiner Narbe“ :-), es sind vier Stück, die teilweise noch sehr sensibel sind 🙁 – aber das wird hoffentlich bald besser 🙂 ), Anni (danke für die Kerze, das war sehr lieb von Dir!), Claudia aus Ndb. (die Energie ist angekommen, danke schön!), Anna (Wund- bzw. Narbenschmerzen habe ich leider immer noch, wird schon wieder 🙂 ), Claudia (der Daumen zappelt noch nicht so recht 🙂 – wird hoffentlich bald), Christine K. (danke fürs Daumen drücken!), Ilka, Diana (tolles neues Foto von Dir, liebe Diana!) Claudia C., Frauke, Sabine M., Silke aus Dresden, Brigitte H, Sunny, Monika K., Bauke, Doris und alle anderen, die so lieb an mich gedacht haben und die ich jetzt nicht namentlich genannt habe. Ich hab mich echt riesig über Eure Anteilnahme gefreut.
    Ganz ganz lieben Dank an Dich, liebe Ute, dass Du meine Grüße an die Mädels hier weitergegeben hast.

    Nun muss ich erst mal einiges nachlesen, ich war nicht jeden Tag im Blog … oder hat schon mal jemand von Euch als Rechtshänder mit der linken Hand die Maustaste bedient? Nervtötend sag ich Euch! Ich hab dabei oft die Geduld verloren.
    Jetzt wünsch ich Euch allen erst mal einen schönen Sonntag. Nächste Woche ist erster Advent, ist das nicht toll??!! Leider ist das Plätzchen backen dieses Jahr bei mir ausgefallen. Aber ein wenig dekorieren werde ich noch. Darauf freue ich mich sehr und besonders auf den Duft von Reisig.
    Viel Spaß für alle, die heute bei Martina sind. Der Kauferfolg ist Euch ganz bestimmt sicher. Und ich trink erst mal nen Kaffee.
    Ganz herzlich
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      20. November 2016

      Schöööön, dass du wieder bei uns bist! Herzlich! Martina … muss mich kurz fassen, muss noch vorbereiten. :-))))

      • Bärbel
        20. November 2016

        Danke! Ich freu mich auch.
        Die „Lisa romance“ hatte ich diese Woche gekauft, schöööön! Euch viel Spaß heute beim Open day.
        LG Bärbel

        • Bauke
          20. November 2016

          Guten Morgen liebe Bärbel,schön wieder von Dir zu lesen!
          Habe oft an Dich gedacht.Dir und allen Raumseelen einen feinen Sonntag!
          GLG Bauke

    • Ute S.
      20. November 2016

      Hallo liebe Bärbel,
      schön das es dir wieder besser geht…
      Allen Rsumseelen die heute beim Open House sind…ganz viel Spaß…..
      Ich wäre so gerne dabei !!!
      So ein toller Schutzengel könnte ich jetzt auch gut gebrauchen….
      Ganz liebe Grüße von der Mosel
      Ute

      • Bärbel
        20. November 2016

        Danke, liebe Ute! Ja, ich wäre jetzt auch gerne beim Open House, bin schon ein wenig neidisch auf die Mädels.
        Dir und Deinen Männern auch ein schönes Wochenende und
        ganz liebe Grüße.
        Bärbel

      • Claudia
        20. November 2016

        Hallo Ute! Das Schöne ist, dass Du keine Schutzengel-Figur brauchst (auch wenn sie noch so schön sind). Dein Schutzengel ist immer bei Dir! Du wirst immer behütet. Hab einen schönen Sonntag! Liebe Grüße! Claudia

        • Ute S.
          20. November 2016

          🙂
          Danke liebe Claudia….
          Wünsch dir auch einen schönen Sonntag. Hier an der Mosel ist es ganz ungemütlich heute…
          Also Couching 😉

    • Kläre
      20. November 2016

      Liebe Bärbel
      ich wünsche Dir alles Gute bei Deinem Heilungsprozess,es wird sicher jeden Tag etwas besser,bei mir hilft es immer sehr ,wenn ich Arnika Globiles nehme..das beschleunigt die Heilung..ich wünsche Dir eine schöne Zeit…Kläre

      • Bärbel
        20. November 2016

        Danke liebe Kläre für die guten Wünsche.
        Ja, ich nehme Arnica Globuli und Ruta. Damit hatte ich schon gute Erfolge. 🙂
        Liebe Grüße
        Bärbel

    • Sunnys Haus
      20. November 2016

      Liebe Bärbel,
      schön, dass Du wieder da bist ! Ich hoffe, die Hand verheilt weiterhin gut und Du bist bald wieder ganz fit.

      Liebe Grüße
      Birgit

    • Claudia aus Ndb.
      20. November 2016

      Hallo liebe Bärbel,
      es ist schön, von dir zu hören!!! Ich freue mich sehr, dass du wieder einigermaßen mit den Finger wackeln kannst und du auf dem Weg der Besserung bist!! Ich wünsche dir viel Geduld und baldige, vollständige Genesung!
      Dir, liebe Martina, und allen Raumseelen wünsche ich einen tollen Open-House-Tag und fröhliches Raumseelen-Drücken!
      <3liche Grüße aus dem sonnigen Ndb.
      Claudia

      • Bärbel
        20. November 2016

        Danke, liebe Claudia, für die guten Wünsche! Geduld ist leider nicht meine große Stärke. 🙁 Ich werd‘ es lernen müssen. 🙂
        LG Bärbel

    • Eclectic Hamilton
      20. November 2016

      Weiterhin gute Besserung, liebe Bärbel! Das wird schon.
      Vielleicht klappt es mit den Plätzchen ja noch kurz vor Weihnachten?
      Ganz liebe Grüße
      Ines

      • Bärbel
        20. November 2016

        Lieben Dank, Ines!
        Naja, vielleicht hast Du Recht – evtl. krieg ich noch ein paar einfache Plätzchen hin. Keine Ausstecher, wo man rollen muss …
        Liebe Grüße
        Bärbel

    • Claudia.C
      20. November 2016

      Liebe Bärbel, wie schön, dass Du wieder dabei bist und nun sozusagen wieder „die Finger mit im Spiel“ hast.
      Liebe Grüße,
      Claudia

    • Christine Krause
      20. November 2016

      Da bist du ja endlich wieder liebe Bärbel….ach wie ich mich freue.
      Schade das es nicht so ging wie du es dir vorgestellt hast, aber so eine OP braucht halt doch Geduld. Auf jeden Fall drück ich dir weiterhin die Daumen und bin richtig froh das du wieder da bist.
      Und lass es langsam angehen mit der Weihnachtsdeko ….auch wenn es dir noch so in den Fingern juckt .
      Schönen Sonntag.
      GVLG
      Christine aus der Pfalz

      • Bärbel
        20. November 2016

        Liebe Christine,
        ganz herzlichen Dank. Auch für Deine lieben Worte. Mit der Geduld hab ich es leider nicht so sehr, aber ich denke, ich werde merken, wenn ich mir zu viel zumute. 🙂
        Danke auch für Dein Eintreten bei der Verlosung. Das war echt sooo nett von Dir!!! Aber ich kann Martina verstehen, dass sie da keine „Extras“ machen kann.
        Dir und Deiner Familie auch einen schönen Sonntag.
        LG Bärbel

    • Claudia
      20. November 2016

      Hallo liebe Bärbel, das ist ja schön, dass Du wieder da bist! Wir haben Dich vermisst. Mach Dir einen schönen Sonntag! Liebe Grüße. Claudia

      • Bärbel
        20. November 2016

        Danke, Claudia!
        Lieb von Dir, das zu sagen. Es ist schön, wenn man merkt, dass man nicht ganz vergessen ist.
        LG Bärbel

    • Maren H.
      20. November 2016

      Hallo Bärbel,
      Schön das du wieder da bist und wir wieder was von dir lesen können!
      LG

      • Bärbel
        20. November 2016

        Danke, Maren. Vielleicht kann ich nächstens wieder etwas lustigeres berichten, als nur die Handprobleme. 🙂
        LG Bärbel

    • Ilka
      20. November 2016

      Na Mensch, das klingt doch schon nach Fortschritt. Weiter gute Besserung! Und du wirst uns allen im Vorteil sein, weil du mit der linken Hand auch gleich die Verknüpfung im Gehirn trainierst, wirst sehen.
      Lieben Gruß, Ilka

      • Bärbel
        20. November 2016

        Danke, liebe Ines! Naja, ob das mein Gehirn auch so verstanden hat …. schaun wir mal … 🙂
        Herzlichen Gruß
        Bärbel

    • Daniela Rezzonico
      20. November 2016

      Liebe Bärbel
      also ich schliesse mich jetz auch noch an und wünsche dir viel Geduld, das bald alles gut verheilt und du deine Beweglichkeit schnell wieder hast.Gute Besserung und ganz liebe Grüsse aus der Schweiz.
      Daniela

      • Diana aus Thüringen
        20. November 2016

        Juhu Bärbel, da bist du ja wieder. Ich freue mich für Dich, das die Heilung Fortschritte macht, und der Rest wird auch noch gut, ganz bestimmt. Liebe Grüße schicke ich Dir 🙂

        • Bärbel
          20. November 2016

          Danke, Diana! Ich hoffe auch, dass es schnell heilt und auch, dass ich den Daumen wieder wirklich benutzen kann.
          Liebe Grüße zurück.
          Bärbel

      • Bärbel
        20. November 2016

        Danke schön, Daniela, für die guten Wünsche. Das Tippen geht schon ganz prima, die anderen Dinge (bügeln – bäh !) schiebe ich noch.
        Schönen Abend noch und liebe Grüße
        Bärbel

  • Sabine
    20. November 2016

    Guten Mooorgen,
    ja bei uns geht es nun auch los mit dem Weihnachtszauber. Gestern hab ich mir einen Eukalyptus Kranz gewunden. Mmmmmh das riecht so gut. Heute gehts auf den ersten Weihnachtsbasar und dann gibt es den ersten Glühwein :o)
    Ich wünsch dir und deinen Besuchern einen tollen Tag.
    Ganz liebe Grüße aus der Villa Josefina
    Sabine

  • Ute S.
    20. November 2016

    Soll natürlich Raumseelen heißen… :-)))))

    • Christine Krause
      20. November 2016

      Liebe Ute, schön das du auch wieder hier bist und dich “ kurz“ zu Wort gemeldet hast.
      Ich habe mich schon gewundert wo du steckst , und das es anscheinend niemand aufgefallen bist hat mich doch etwas traurig gemacht, denn ich lese immer gern von dir.
      GVLG
      Christine aus der Pfalz

      • Bärbel
        20. November 2016

        Doch, ich hab es auch gemerkt, dass Ute die letzten Tage nicht da war. 🙂 Mir fehlt dann einfach das lustige Lachgesicht mit dem Hütchen. Ich liebe dieses Foto!
        🙂

      • Ute S.
        20. November 2016

        Danke liebe Christine…
        Das ist sehr nett von dir 🙂
        Noch am Kränze binden oder schon fertig?
        Ganz liebe Grüße

      • Ute S.
        20. November 2016

        Ich habe dich übrigens hier auch vermisst…
        Ich habe nämlich fleißig mitgelesen 😉 und dich auch sehr selten hier entdeckt…. 😉
        Siehst du, da haben wir zwei uns eben gegenseitig vermisst…. :-))))))

  • Anka
    20. November 2016

    Hallo zusammen!

    Und hallo liebe Bärbel! Schön, daß du auf dem Wege der Besserung bist. Übrigens benutze ich als Rechtshänder des Öfteren die Maus mit der linken Hand – und zwar um dem „Mausarm“ vorzubeugen. Ist eigentlich gar nicht so schwer, bin zwar etwas langsamer, aber eigentlich geht das ganz gut. Nur Texte tippen mit nur einer Hand ist für mich eine Katastrophe, da ich normal 10-Finger-blind tippe. 😉

    Ich freu mich aber auch sehr über die Zimtsterne von Martina! Ich liebe Zimtsterne. Leider kriege ich es nicht hin, selbst welche zu backen. Ich bin eine geübte Bäckerin, meine Kuchen, Torten, Cupcakes und Weihnachtskekse sind äußerst beliebt, nur Zimtsterne, nein, die bekomme ich nicht vernünftig hin! Andere scheitern – für mich unerklärlich – am Hefeteig. Ich scheitere an Zimtsternen. Bisher waren es am Ende höchsten „Zimthaufen“, weil sie mir auf dem Blech zerlaufen sind oder auf dem Weg dahin sich schon in Wohlgefallen aufgelöst haben. Daher habe ich es irgendwann aufgegeben. 🙁 Vielleicht hat ja eine Raumseele einen gelingsicheren Tipp für mich?

    Ansonsten habe ich die adventliche Backstube gestern eröffnet mit Schoko-Mandel-Makronen und Vanillekipferln. Gleich geht es – unter Assistenz meines Gatten – weiter mit Spritzgebäck. Und dann schauen wir mal, was mir danach noch aus dem Backofen hüpft… 😉

    Liebe Grüße aus der Engelsbackstube, insbesondere an die beneidenswerten Raumseelen, die heute Martinas Schätze erbeuten können! Viel Spaß euch allen!

    Anka

    • Bärbel
      20. November 2016

      Erstaunlich, liebe Anka! Ich kam mir beim Maustaste bedienen furchtbar linkisch vor (im wahrsten Sinne des Wortes). 🙂 Aber ich habe in den letzten Wochen viel mit links gelernt, die Hand ist kräftiger geworden und ich denke, ich werde auch zukünftig viel mit der linken Hand tun, einfach um die rechte zu entlasten. Kann nicht schaden.
      Engelsbackstube …. das klingt toll !!!!!!!!
      LG Bärbel

  • Eileen
    20. November 2016

    Guten Morgen liebe Raumseelen,
    ich bin heute schon früh auf und am Schreiben, deshalb schau ich auch schon mal auf einen schnellen Kaffee vorbei, bevor ich weiter in die Tasten haue. Ich hab mein Ziel sehr hoch gesteckt: am liebsten würde ich heute schon die 40.000 Wörter knacken (nähere mich gerade der 35.000), die letzten 10.000 könnte ich dann schön über die nächsten Tage verteilen.
    Diese Woche war ich von der Erkältung lahm gelegt, die ist sehr hartnäckig, wird aber immerhin langsam besser.
    Zum Thema Weihnachten habe ich mir gestern selbst einen Deko-Wunsch erfüllt und so einen Kranz aus bunten Kugeln gekauft – kennt ihr die? Allerdings nur beim Discounter, denn die richtig großen sind mir dann doch zu teuer, obwohl die natürlich noch viiiiiel schöner sind, aber da wäge ich dann doch auch Kosten und Nutzen ab. Dieses Jahr werde ich wohl zum ersten Mal mein eigenes Weihnachten feiern mit dem Mann, da dürfen dann auch bald die Dekorationen wieder aus dem Keller und werden dieses Jahr um Lichterketten ergänzt, die ich selber aus Origamipapier bastele (also nur die Lampions).
    Ansonsten verweigere ich mich jeglichem Weihnachtsstress. Ich persönlich mag nicht, wie sehr sich Weihnachten in den letzten Jahren zu einem absoluten Konsumwahnsinn entwickelt hat, die vollen Innenstädte, die „Schlacht“ im Supermarkt, als ob es nie wieder etwas zu essen gäbe…. ich musste mal mit meinem Bruder am 24. mittags noch zum Supermarkt und es gab noch genau einen Einkaufswagen, den hatten wir, und als wir rauskamen, haben uns gleich zwei Leute bestürmt im Wettstreit um unseren Wagen, und die eine Dame konnte absolut nicht verstehen, dass ich meinen eigenen Euro (der war aus Irland, den wollte ich nicht hergeben) aus dem Wagen wieder haben wollte, wo sie mir doch einen Euro geben wollte, bevor wir den Wagen wieder anschließen und dort hinten -war ja kein anderer Wagen da, er musste also ganz ans Ende der Reihe gefahren werden- womöglich der Mann, der inzwischen meinen Bruder belagerte, schneller dran ist.
    Apropos Geschenke: wieviel Geld heutzutage für Geschenke rausgehauen wird, lehne ich total ab. Den Geschenke-Stress haben wir hier schon lange abgestellt, seitdem kann ich Weihnachten auch viel entspannter angehen. Ich halte es eher so, dass ich spontan etwas kaufe, wenn wir was vor die Nase kommt, von dem ich denke: Das wär doch was für die oder den! Am wichtigsten ist für mich an Weihnachten, eine ruhige, besinnliche Zeit zu haben, am liebsten mit der Familie, mehr als die, Muttis Plätzchen und Kartoffelsalat, hübsche Lichter und Aschenbrödel im Fernsehen brauch ich nicht. 🙂 Richtig beschenkt werden nur noch die kleinen Neffen, und da spreche ich mich immer mit meinen Geschwistern ab, damit sie nicht mit Spielsachen „zugemüllt“ werden – meist haben Eltern da ja auch konkrete Vorstellungen, und einer der Neffen beispielsweise spielt mit nichts lieber als mit dem Zugset aus Holz, das kann an jedem Festtag prima mit weiteren Schienen, Waggons, Bahnhofsgebäuden etc. ergänzt werden. Und ein Paket mit Leckereien für die Familie des Mannes wird gepackt und nach Japan geschickt, auf den Dresdner Stollen freut man sich da jedes Jahr.

    Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Open House heute und drück euch aus der Ferne!
    Liebe Grüße
    Eileen

    • Kläre
      20. November 2016

      Hallo Eilen, bei uns gibt es keine Geschenke mehr ,das praktizieren wir schon viele Jahre,uns ist wichtiger,mit der Familie zusammen sitzen,es gibt gutes Essen,jeder bringt etwas mit,das sprechen wir vorher ab,und natürlich einen guten Wein,zusätzlich haben wir jedes Jahr einige Leute die alleine sind,oder Flüchtline dabei…die Schenkerei hat nichts mehr mit Weihnachten zu tun,bei Kindern kann ich das verstehen,alles Andere aber nicht…Eilen was bedeutet das mit Deinen 35.000 Wörter ??verstehe ich nicht ….lbG. Kläre

      • Eileen
        20. November 2016

        Hallo Kläre, ich mache gerade bei einem Schreibprojekt mit, Ziel ist, innerhalb eines Monats (immer im November) einen Roman von mindestens 50.000 Wörtern zu schreiben. Das Schreiben ist mein liebstes Hobby, deshalb mache ich seit einigen Jahren da mit. Jetzt beginnt der Endspurt. 🙂
        Super, euer Weihnachten! Das ist doch das, was wirklich zählt.
        Liebe Grüße
        Eileen

      • Longine Reichling
        20. November 2016

        Du sprichst mir aus der Seele, Kläre! Es ist wichtiger zusammenzusitzen als Geschenke noch und nöcher. Vielleicht einmal eine Mette, wie früher, ich bin nicht sehr gläubig, aber irgendwie wird mir da warms ums Herz. Auch Weihnachtsmusik gehört für mich in der Adventszeit dazu, am liebsten die alten Lieder, die man mitsingen kann… Ich habe leider keine Enkel, aber ich stell mir vor, wie ich denen dann die Weihnachtsgeschichte vorlesen würde…. Alles Liebe Longine
        PS: Gute Besserung, Bärbel!

    • Christine Krause
      20. November 2016

      Hallo Eileen, ich mach da auch schon lange nicht mehr mit, denn das hat alles nichts mehr mit Weihnachten zu tun.
      Ich bin glücklich wenn ich mit meinen Söhnen und meinem Mann alleine bin. Wir kochen und essen zusammen . Und danach sitzen wir hier gemütlich bei guten Gesprächen. Mehr brauch ich nicht ….
      GVLG
      Christine

    • Bärbel
      20. November 2016

      Liebe Eileen,
      die Geschichte mit dem Einkaufswagen ist der Hammer!!!
      Ich war in meinem ganzen Leben noch NIE, NIEMALS, am Heiligen Abend einkaufen. Es ist für mich der wichtigste Tag im Jahr (ich bin gebürtige Erzgebirglerin) und ich sehe das wie Du: es sollte ein besinnlicher, schöner, festlicher Tag sein.
      In diesem Sinne einen ruhigen und stressfreien Advent.
      Viele Grüße
      Bärbel

  • Kläre
    20. November 2016

    Guten Morgen liebe Raumseelen
    viel Vergnügen allen die heute bei Martina sein dürfen,ich werdet sicher fündig werden bei dieser Auswahl,vielleicht spielt das Wetter in München mit…
    Euch Allen einen schönen Sonntag….Kläre

  • Eclectic Hamilton
    20. November 2016

    Liebe Eileen, ich liebe diese bunten Kränze. Aber leider passen sie bei mir nicht zum Rest der Deko. Wünsche dir noch viel Spaß beim Tippen!
    GLG Ines

  • Sunnys Haus
    20. November 2016

    Guten Morgen, Ihr Lieben,

    zunächst mal wünsche ich allen Raumseelen, die bei Martina heute dabei sein können, ganz viel Spaß und Freude und zauberhafte Entdeckungen ! Und Dir, Martina, natürlich auch eine wunderbare Zeit und viele schöne Begegnungen.

    Weihnachtsstress – ein viel beschriebenes Phänomen. Manchmal kommt es mir so vor, als wenn es schon feststünde, dass gar kein Weg daran vorbei führt. Es ist einfach so und jeder hat das. Ich beobachte das immer mit leichter Verwunderung.

    Klar – wenn man geschäftsmäßig irgendwas mit Weihnachten zu tun hat ist sicherlich viel zu tun, dem kann man sich natürlich auch nicht so einfach entziehen. Aber die meisten Menschen machen sich dazu noch privaten Stress – und den lädt man sich in den meisten Fällen doch selber auf. Ich tue das seit einigen Jahre nicht mehr und fahre sehr gut damit. Seither kann ich die schöne Adventszeit mit ihren Lichtern und der Besinnlichkeit wieder richtig genießen.

    Mitgebracht habe ich wieder meinen Wochenrückblick, diesmal unter anderem auch mit selbstgemachtem Likör 🙂 : http://sunnyonthemoon.blogspot.de/2016/11/wochengluck-ruckblick-311.html

    Und jetzt rappel ich mich erstmal auf und gehe Gewichte stemmen, nachdem ich gestern einfach nur unfassbar faul gewesen bin.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Birgit

    • Bärbel
      20. November 2016

      Haha, die Raumseelen bei Martina haben heute bestimmt den ganzen Tag Schluckauf, wenn wir alle an sie denken.

      Deine Fotos sind wieder wunderschön. Ich liebe Nebel-Bilder, sie strahlen immer so eine herrliche Stille aus, so beruhigend friedlich.
      Was ist das für ein Likör? Ich habe Schlehenfeuer angesetzt. Er ist so schön herb.
      LG Bärbel

    • Christel
      20. November 2016

      Hallo Birgit,
      du musst zugeben, deine Likörauswahl klingt ein bisschen nach Schnapsdrossel :).
      Aber du hast Recht – in einer hübschen Flasche abgefüllt, hat man ein schönes Geschenk.
      Ich hab dieses Jahr zum 1. Mal Likör angesetzt. Schwarze Johannisbeere in Grappa und Bratapfel mit Zimt und Vanille in Weinbrand. Zum Testen erstmal nur kleinere Mengen zum selber trinken. Auch lecker mit schwarzer Johannisbeere ist Limes (mal was anderes als mit Erdbeeren) https://mondarah.blogspot.de/2016/07/getrank-fur-laue-sommerabende.html
      Allerdings die Geduld den Likör 4 Monate durchziehen zu lassen hatte ich nicht. Hab zwischendurch immer mal ein winziges Schlückchen probiert und nach 6 Wochen beschlossen, nu is jut.
      Mit Rhabarbar klingt abgefahren. Werd ich nächstes Jahr unbedingt mal ausprobieren.
      Liebe Grüße Christel

    • Daniela Rezzonico
      20. November 2016

      Liebe Birgit
      Schöne Bilder…auch der Nebel hat was schönes an sich .Ich wohne in der nähe von Schaffhausen, der Rhein ist also nicht so weit von uns so haben wir oft Nebel…ich halte es nicht lange aus. Ab und zu in die Höhe fahren und Sonne tanken! Ich bewundere dich, die vielen Arbeiten die du in deinem schönem Heim vollbringst, unglaublich !!!! Wow…du bist aber begabt…..Fensterrahmen anbringen, Treppe abschleifen….kompliment.Machst du das alles alleine? Also ich wünsche dir viel Energie und Freude für deine weiteren Projekte die noch anstehen. Geniesse den restlichen Sonntag.
      Saluti.
      Daniela

  • JULIA | mammilade-blog
    20. November 2016

    Hallo liebe Raumseelen,

    ich spüre zum Glück noch keinen Vorweihnachtsstress.
    Allerdings die Tatsache, dass in einer Woche schon der erste Advent ist, ließ mich doch sehr staunen 😉
    Mit im Lesegepäck habe ich heute meine 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche mit beispielsweise einem süßen Weihnachtselfen, Hortensien im Winter und selbstgemachten Apfelchips.
    Seid alle herzlichst gegrüßt!
    Julia

  • Christine Krause
    20. November 2016

    Guten Morgen an alle lieben Raumseelen.
    Oh heute bin ich spät dran. Nachdem ich um sieben schon mal auf war, und noch sooo müde war, hab ich mich nochmal hingelegt und bin doch tatsächlich wieder eingeschlafen. Aber es hat mir gut getan.
    Ich bin nicht im Weihnachtsstress uns lasse es auch gar nicht erst so weit kommen. Aber ich denke auch das man im “ Alter“ gelassener wird. Außerdem sind die Kinder groß und da ist das mit den Geschenken auch lockerer. Ich höre so ab September immer mal zu wenn meine Jung’s äußern was sie sich kaufen wollen. Und dann bin ich meistens schneller. Die Freundinnen der Söhne bekommen Gutscheine für Klamotten, Parfüm oder Schmuck…..das kann ich auch schon unterm Jahr erledigen und die anderen Geschenke kaufe ich erst in der Adventszeit. Plätzchen backe ich nicht mehr als fünf Sorten , und die bis zum 1. Advent. Die dürfen dann auch schon gegessen werden. Und wenn sie leer sind war’s das. Meine Kränze hab ich bis auf zwei nun auch alle fertig. Die werden aber morgen noch gemacht.
    Mit der Deko hab ich schon angefangen. Dieses Jahr mag ich es auch nicht so überladen. Am liebsten mag ich Dinge aus Holz oder Naturmaterialien .
    Ab morgen bin ich auch wieder als “ Springer“ im Kindergarten. Ich freue mich drauf.❤️
    Euch allen einen schönen Sonntag und den Raumseelen die bei Martina sein dürfen viel Spaß und eine schöne Zeit.
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

  • Claudia.C
    20. November 2016

    Guten Morgen alle miteinander.
    Also wahrscheinlich all diejenigen, die nicht gerade auf dem Weg sind um Martinas Haus zu „erobern“.
    Weihnachtsstress kenn ich nicht (also nicht mehr – früher schon eher mal als die Kinder noch klein waren). Keine Geschenke mehr kaufen zu müssen ist toll. Backen – gerne, Dekorieren – warscheinlich ein wenig, Weihnachtsbaum – kann man machen, muss man nicht, Ausruhen, Gemütlichkeit, zusammen reden und lachen, spazierengehen, entspannen, träumen, schweigen – ja, jetzt haben wir alles Wichtige zusammen.
    Ich bin weder ein Weihnachts- noch Konsumverweigerer und vielleicht bin ich auch in dieser Beziehung ein kleines Faultier. Und wisst ihr was? Ich genieße es.

    Ach Moment noch, da war noch etwas, was ich erzählen wollte!
    Ich hatte irgendwo im Netz eine Idee zum Verschönern von Kerzen gefunden und ausprobiert. So einfach und hübsch (und schnell und ohne großen Aufwand bemerkt das kleine Faultier :-)).
    Also:
    Man nehme eine Kerze. Am einfachsten eine weiße.
    Dann nehme man eine Serviette mit Motiv (wie wäre es mit Weihnachtsmotiven?).
    Wie bei der Serviettentechnik schneidet man ein Motiv aus, welches größenmäßig zur Kerze passt und legt es an die gewünschte Stelle. Also nur die oberste Lage der Serviette.
    Befestigt wird es nun ganz einfach mit einem Löffel.
    Halt, erst über einer Kerzenflamme kurz erwärmen und dann damit sozusagen das Bildchen auf der Kerze „festbügeln“. Zack und fertig!
    Macht Spaß und auch was her. Hab schon ein paar davon verschenkt und alle fanden es toll (haben sie jedenfalls gesagt).
    Ich finde es so schön, weil es nicht nur schnell geht und nett aussieht, sondern weil man auch keinen Kleber braucht, der dann ja irgendwie mitverbrannt und eingeatmet wird. So wie bei den Gelkerzen, die es vor ein paar Jahren gab und die mir auch immer suspekt waren. Oder gibt es die noch?
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Claudia
      20. November 2016

      Hallo Claudia. Das ist ja eine tolle Idee! Und so einfach zu machen! Das probier ich aus. Danke für den Tipp! Liebe Grüße. Claudia

    • Bärbel
      20. November 2016

      Haha, kleines Faultier…. Das klingt ja nett !!! 🙂
      Wie interessant mit den Kerzen!! Kann ja nicht schwer sein; das probier ich aus.
      Ich hab (noch vor der OP) Papierbäume aus alten Büchern gefaltet (da braucht man ein – wirklich altes !!! – Buch, wo jede Seite zweimal umgefaltet wird und dann ein „Kreis“ entsteht. Schlicht und schön wie ich finde. Obendrauf ein Stern mit Zahnstocher festgepiekt, fertig. Ca. 1 Std. Arbeit. Im Advent find ich es schön, irgendwas zu basteln, zu kleben, zu fummeln… – das gehört für mich dazu.
      LG Bärbel

      • Claudia.C
        20. November 2016

        So etwas habe ich schon mal in einem Schaufenster gesehen. Das sah toll aus. Und eine Stunde „Arbeit“ ist ja auch nicht so zeitaufwendig und an einem Abend zu schaffen.
        Liebe Grüße,
        Claudia

        • Bärbel
          20. November 2016

          Ja, und mit mehr Routine geht es dann noch schneller. Und Spaß macht es obendrein und das ist ja das wichtigste. Vielleicht ein Glas Punsch dazu ….

  • Gudrun Rathjens
    20. November 2016

    Guten Morgen zusammen, so lieb, eure vielen guten Wünsche für heute. Ich freu mich total auf das Open House, packe in einer halben Stunde 2 Freundinnen ins Auto und düse los. Ich bin sehr gespannt und werde berichten. Bis nachher, Martina, lG Gudrun

  • Anne W. aus B.
    20. November 2016

    Guten Morgen liebe Raumseelen,
    viel Spass beim Open House. Ich beneide Euch.
    Mir gehts ähnlich wie dir Eileen. Heute ist Totensonntag und traditionell wird nicht vorher mit Weihnachtsvorbeitungen angefangen. Das ist total in meinem Sinn.
    Da vergeht mir die Lust angesichts des Konsumwahnsinns und der Reizüberflutung seit Ende Oktober.
    Liebe Longine, was ist der Unterschied zwischen Tanne und Fichte? oder meintest du Kiefer?
    Vielleicht ist es einfach noch zu früh, denn die Zweige nadeln doch bis zum 1. Advent. Ich bin auch ein Fan von Kieferzweigen, aber wenn du noch eine Woche Geduld hast, wirst du sie sicher in jedem Blumenladen bekommen.
    Heute könnten wir doch einfach einmal Weihnachtsdeko und Bazare und Märkte vergessen und uns an liebe Menschen erinnern die verstorben sind.
    Ich freue mich für dich Bärbel, dass du auf dem Weg der Besserung bist. Eine schönen Beschäftigung für den Sonntag hast du ja (Blog lesen).
    In diesem Sinne einen gesegneten Sonntag
    LG Anne

    • Longine Reichling
      20. November 2016

      Hallo Anne! Der erste Unterschied, den ich mal in der Schule lernte, war, dass bei der Tanne die Zapfen nach senkrecht nach oben stehen, während die bei der Fichte nach unten hängen. Was wir so als Tannenzapfen bezeichnen , sind in Wirklichkeit eigentlich Fichtenzapfen. Die bleiben für immer als Zapfen, bei den Tannen dagegen, kommen kleine Sämlinge aus den Schuppen der Zapfen. Soviel zum Botanischen, aber warum ich Fichten möchte: Sie sind viel weicher und so richtig schön krumm als Sämling, ein ganz anderes Bild gibt das als einfache Tannenzweige in der Flasche! Puh! Alles klar? Wünsch dir einen guten Sonntag Longine

      • Anne W. aus B.
        20. November 2016

        ………..
        das werde ich mal ausprobieren und mir genau anschauen, wenn ich denn welche finde. Danke für den Tipp.

        LG Anne

  • Claudia
    20. November 2016

    Guten Morgen liebe Raumseelen! Regnet es bei Euch auch so? Dazu kam heute Morgen noch ein heftiger Wind, der sich aber gerade wieder gelegt hat. Genau wie ich… Ich hab mich auch wieder gelegt… ;-). Ich möchte Euch heute das Abenteuer meines Neffen Sebastian und seiner Frau Elaine vorstellen… Die beiden hatten aufreibende Jobs, sahen sich kaum noch. Anfang des Jahres verkündeten sie, sie gingen für einige Zeit nach Indonesien… Ich war verwundert und wusste nicht so recht, was das soll. Einfach mal so den super bezahlten Job, die tolle Wohnung in der Kölner Innenstadt kündigen, alles Hab und Gut verkaufen und ab durch die Mitte?
    Jetzt, wo ich ihr Abenteuer eifrig mitverfolge, denke ich mir: Bravo! Wieso nicht? Diese Erfahrung nimmt ihnen keiner und bereichert unter Umständen mehr als jegliches Geld auf dem Konto. Gerade sind sie auf Bali. Und das hat mich besonders interessiert, da im Buch von Karen Kingston „Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags“ darüber berichtet wurde. Und das sehr eindrucksvoll. Sebastian und Elaine haben eine Woche im Bali Silent Retreat verbracht… Eine Woche mehr oder weniger schweigen, meditieren, Yoga,…. Und das bei so zwei, die immer auf der Überholspur lebten… Aber vielleicht habt Ihr ja Lust mal bei Ihnen vorbei zu schauen. Sie freuen sich! Hier der Link:

    http://www.weitzuzweit.de/

    Wer will noch Kaffee? Aber kein Schleichkatzenkaffee! Den haben die beiden auch probiert, waren aber letztendlich sehr kritisch wegen der Haltungsbedingungen. Aber seht selbst… Ich bleib dann doch lieber beim hiesigen normalen Kaffee. Liebe Grüße. Claudia

    • Kläre
      20. November 2016

      Hallo Claudia
      schön ,daß Du uns teilhaben läßt bei Deinem Neffen,dazu gehört eine ganze Menge Mut,so etwas kann man nur machen,wenn keine Kinder mit im Spiel sind..den Beiden wird es sicher gut tun..Dir und Deiner Familie alles Liebe …Kläre

      • Claudia
        20. November 2016

        Liebe Kläre, ja, ich finde auch, dass diese Erfahrungen positiv für die beiden sind. Auf jeden Fall bleibt es immer eine Zeit, die sie als besonders in Erinnerung behalten. Und schließlich zählt doch nur das…. Geld und Statussymbole nehmen wir später mal alle nicht mit…. Das was uns ausmacht ist in uns drin. Unsere Erfahrungen und Erinnerungen. Noch einen schönen Abend! Liebste Grüße. Claudia

    • Sunnys Haus
      20. November 2016

      Liebe Claudia,
      das finde ich total klasse und konsequent, was die beiden da machen ! Ich gehe da gleich mal lesen. Vielen Dank für den link !

      Liebe Grüße
      Birgit

      • Claudia
        20. November 2016

        Hallo Birgit, ja, das würde mich freuen, wenn Du da mal vorbei schaust. Ich dachte gleich an Dich, dass Dir das gefallen könnte. Am besten gefällt mir das Video vom Sonnenaufgang am Vulkan auf Bali. Liebe Grüße. Claudia

    • Eileen
      20. November 2016

      Hallo Claudia,
      Hut ab für Sebastian und Elaine, das ist schon eine tolle Idee, die sicher auch ganz viel Mut zum Risiko erfordert. Da schau ich bestimmt öfter mal vorbei in ihrem Blog. Ich habe auch oft das Gefühl, dass ich gern alles hinschmeißen und lieber etwas machen würde, was mich wirklich erfüllt, aber da bin ich dann doch ein zu großer Angsthase. Oder vielleicht einfach noch nicht „unzufrieden“ genug.
      Den Schleichkatzenkaffee würde ich sogar auch mal probieren, einfach weil ich Kaffee liebe und mal sagen können möchte, ich hab den teuersten Kaffee der Welt probiert…. aber ich befürchte immer, ich könnte nie den Kopf abschalten und für eine Sekunde aufhören darüber nachzudenken, wo die Kaffeebohnen gewesen sind. 🙂
      Liebe Grüße

      • Claudia
        20. November 2016

        Hallo Eileen, da geht es mir auch wie Dir. Daher verfolge ich das auch mit großem Interesse. Ich weiß auch gar nicht, ob es das Richtige für mich gewesen wäre. Auch als ich jünger war. Und erst recht nicht, als die Kinder kamen. Ich musste auch schon früh für meine Mutter da sein. Das hätte nicht gepasst fort zu gehen. Über diese Dinge brauchen sich die beiden keine Gedanken machen. Und das ist gut so. Noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße. Claudia

    • Bärbel
      20. November 2016

      Ganz schön mutig! Und klar, etwas für junge Leute, so wie die beiden es sind. Im ‚“Alter“ ist man doch lieber auf „der sicheren Seite“. Aber wenn junge Leute sowas nicht ausprobieren, wer sonst. Ich finde das superklasse und in jedem Falle eine Bereicherung und Erfahrung für ihr ganzes Leben. Ich wünsch den beiden viele tolle Erlebnisse und Eindrücke.
      Bei uns ist Sonnenschein, komm doch schnell rüber (Kraichgau) …. Kaffee gibts auch (keinen Schleichkatzenkaffee, versprochen!) 🙂
      VG Bärbel

    • Bärbel
      20. November 2016

      PS: Herzlichen Glückwunsch, liebe Claudia. Ich habe gehört, dass Du die Glückliche warst, die die Fritteuse gewonnen hat. Das freut mich wirklich ganz besonders !!!!!

      • Claudia
        20. November 2016

        Vielen Dank, liebe Bärbel. Ist auch echt ein irres Teil! Benutze sie fast jeden Tag. Eben gab es Drillinge (diese kleinen Kartoffeln) daraus. Leider hab ich mir an einem Topf, der im Backofen war, richtig fies die Finger verbrannt. Ich hab nicht mehr dran gedacht, dass die Henkel ja glühend heiß sind. Aua. Nun kühle ich schon seit einer Stunde…. Aber das tut sauweh… Momentan sind wir beide einhändig, liebe Bärbel. Heul. Hab schon Cantharis Globuli genommen…. Soll ja helfen. Liebe Grüße. Claudia

        • Bärbel
          20. November 2016

          Ach herrje. Das tut mir schrecklich leid, Claudia.
          Hast Du Lindenblütenblätter im Haus (Tee)? Das hilft ganz gut. Oder Sauerkrautsaft.
          Das glaube ich, dass das schrecklich weh tut. Ja, jetzt halten wir uns gegenseitig die Hände…. Gute Besserung Dir.

        • Gabriele
          20. November 2016

          Oh je, Claudia, mir stehen gerade die Haare zu berge. Sowas ist mir mal mit nem Backblech passiert. Kühlen, kühlen, kühlen, das ist das einzig Wahre. Nimm ein paar Waschlappen, mach sie nass und lege sie aufgerollt ins Tiefkühlfach. Und dann immer einen in der Hand halten, bis er nicht mehr kühlt und durch den nächsten Lappen austauschen. Gute Besserung !

    • Eclectic Hamilton
      20. November 2016

      Das hört sich ja toll an! Da schau ich gleich mal vorbei.
      GLG Ines

  • Martina aus dem Moos
    20. November 2016

    Hallo Martina,
    freu mich schon auf dich und strahle mit der Sonne um die Wette. :)))
    Weihnachtsstress hab ich mir abgewöhnt, so weit wie ich dazu Zeit habe wird gebacken. Dekoriert , am liebsten mit Naturmaterialien .
    Liebe Ines,
    deine Tischdeko ist einfach zauberhaft, da möchte ich doch gleich an deinen Tisch platz nehmen. Man fühlt sich sofort liebevoll eingeladen. :)))
    Also ihr lieben bis später
    Martina

  • Ilka
    20. November 2016

    Guten Morgen,
    wir sind zeitlich wegen Jetlag noch immer verrutscht, und der Temperatursturz ist auch nicht ohne. Was Weihnachten angeht, starten wir langsam. Wir haben erst die dritte Packung Lebkuchen aufgegessen, die Geschenkanhänger-Mützchen sind gestrickt (da mache ich so langsam weiter) und ich habe mit als Souvenir aus Amerika ein Ausstechförmchen mit einem Stern mitgebracht, das sieht echt aus wie ein Schneestern. Das backe ich aber erst später, bis dahin gibt es Männermuffins https://wasmachstdueigentlichso.wordpress.com/2016/11/20/maennermuffins/
    Habt alle einen schönen Sonntag, wir werden uns heute mal raus wagen (es scheint die Sonne).
    Liebe Grüße, Ilka

  • Maren H.
    20. November 2016

    Guten morgen liebe Raumseelen und Martina,
    Bin heute recht spät dran, bei dem stürmischen Wetter hab ich mich länger im Bett eingemümmelt.
    Heute am Totensonntag mache ich nacher noch meine Runde auf dem Friedhof und zünde Kerzen an bei meinen lieben.
    Danach bin ich wie seit Jahren verabredet um das Gartencenter zu plündern. Zweige, Tannenbäumchen für den Garten und so weiter. Und wie jedes Jahr werde ich Schwierigkeiten haben rückwärts auszuparken da der gekaufte Wald im Auto die Sicht versperrt: )))
    Aber ich liebe frisches Tannengrün und den Duft.
    Und dann werde ich stressfrei diese Woche weiterschauen.
    Wollte euch ja noch ne Dose Plätzchen neben die Kaffeemaschine stellen- bitteschön.
    Es sind Herrenkringel oder Saure Sahne Plätzchen.
    Keine Ahnung warum Herrenkringel den Damen schmecken sie auch :)).

    500 Gramm Mehl
    250 Gramm Butter
    125 Gramm Margarine
    150 Gramm saure Sahne

    Alles schnell mit den Händen zu einem Teig verarbeiten, auf bemehlter Fläche ausrollen und Kringel ausstechen.

    1 Eigelb
    Ca. 4 Esslöffel Milch
    verrühren und

    250 Gramm Hagelzucker

    zum bestreuen benutzen.
    Ca. 15 Minuten bei 190 Grad abbacken. (Jeder Backofen ist anders)

    Sie sind ganz zart im Biss.
    Wer den Hagelzucker nicht mag kann auch eine Zimt und Zucker Mischung drüberstreuen. Oder sie auch herzhaft zubereiten.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag und allen Raumseelen die bei Martina sind viiiiiel Spaß!!
    LG Maren

  • Monika K.
    20. November 2016

    Ah, liebe Bärbel – schön, dass du wieder da bist.
    LG Monika

  • Silke aus DD
    20. November 2016

    Hallo ihr lieben Raumseelen!
    Hier ist ja schon richtig was los…
    Ich habe gestern – mit meiner Freundin Birgit & Familie – Weihnachtskränze gebunden und die Kids haben Wunschzettel & Sterne gebastelt sowie kleine Gestecke gezaubert.
    Jeder brachte verschiedenes Grünzeug mit (Wacholder mit Beeren, Ilex, Eibe, Seidenkiefer, Tanne, Buchsbaum, Thuja, Kirschlorbeer…). Schon letztes Jahr hatten wir Zweige mit Früchten dran, von denen wir nicht den Namen wissen. Es sieht bald ähnlich wie Rosmarin aus, nur sind die „Blätter“ silber/grau/grün (und sehr kompakt und dicht) und die Früchte wie kleine Walnüsse. Ich habe schon im Internet gesucht, aber leider nichts gefunden. Hat jemand einen Tipp?
    Außerdem war am Ilex keine einzige Beere 🙁
    Der Mann aus der Baumschule wußte nicht, woran das liegt. Manche Jahre wäre das so…
    Allen liebe sonnige Sonntagsgrüße und den Glücklichen bei Martina „Frohes Stöbern & Shoppen“.
    Silke

    • Eclectic Hamilton
      20. November 2016

      Liebe Silke, da sind bestimmt tolle Kränze entstanden. Und es war sicherlich wunderbar. Leider kann ich bei der gesuchten Pflanze auch nicht weiterhelfen.
      Wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend!
      GLG Ines

  • Petra, 3Ländereck
    20. November 2016

    Liebe Raumseelen,
    ich mag die Adventszeit, seeehr! Kruschteln und Stricken und Kerzen und Adventskranz und vielleicht backen und Tee…. Geschenke besorgen und herstellen macht mir Freude. Wir schenken uns innerhalb der Familie Kleinigkeiten und Selbstgemachtes und jedes Jahr sind sehr liebevolle Sachen dabei. Große Geschenkeberge gab es noch nie. Ich beginne meist schon im Herbst mit einer Liste und trage nach und nach die Wünsche und Ideen für jeden ein. Damit erspare ich mir hektisches Herumrennen auf der Suche nach “ Irgendwas“.
    Ich dekoriere auch gerne mit Naturmaterial, Holz- und Strohsternen. Unsere Weihnachtsdekoration lagert in einem schönen alten geflochtenen Koffer vom Flohmarkt und wird jedes Jahr wieder hervorgeholt und manchmal durch ein neues Teil ergänzt. Ich halte mich an rot und weiß, dann kann auch immer mal etwas Neues dazukommen. Termine abspecken und mich nicht von der Hektik anstecken lassen nehme ich mir immer wieder vor. Und ich meide Innenstädte mit blingbling und Einkaufstütenbergen und gestressten Menschen. Dafür suche ich kleine Weihnachtsmärkte mit Selbstgemachtem und freue mich kringelig, wenn ich bei einem netten Menschen ein schönes Geschenkli für einen lieben Menschen kaufen kann. Und auf Lebkuchen freue ich mich! Habe es bis jetzt geschafft , noch damit zu warten bis im Advent, jippih!!
    Liebe Grüße, viel Freude bei Martina, gute Heilung an Bärbel ( ich mag so dein Foto!) und einen schönen Restsonntag. Bei uns scheint die Sonne. Juhu :-))

  • Gabriele
    20. November 2016

    Hallo zusammen,
    hier ist ja wieder ordentlich was los und das obwohl aktuell der letzte Beitrag bereits um 14 Uhr geschrieben wurde. Da hat unsere Hauptfilialleiterin wohl reichlich was um die Ohren, lach. Ich wünsche allen TeilnehmerInnen am Open House Day viel Spaß und viel Erfolg.
    Bärbel, ich freue mich, hier wieder von dir zu lesen und wünsche dir weiterhin eine gute Besserung.
    Longine, diese Fichtensämlinge habe ich vor einiger Zeit auch in einer Zeitschrift entdeckt und mich sofort verliebt. Die Chancen, so etwas beim Floristen/ Gartencenter o.ä. zu bekommen, schätze ich eher gegen Null ein. Auf meinem Eck habe ich schon Probleme Eukalyptuszweige zu bekommen. Der eine Blumenladen verkauft sich nicht einzeln und der andere hat sie nur ab und zu im Angebot.
    Birgit, dein Eisblumenfenster ist wirklich wunderschön. Es nur schade, daß diese Pracht so kurzlebig ist.
    Weihnachten geht bei mir schon viele Jahre relativ streßfrei über die Bühne. Über die Feiertage bin ich meistens für mich allein und genieße es. Doch wirklich 🙂 Das hat sich mit der Zeit so entwickelt, da ich immer ziemlich weit von meiner Familie entfernt gewohnt habe (und wohne). Langes Fahren war da arbeitstechnisch immer mit viel Streß verbunden. Abgesehen davon habe ich so einige Feste erlebt, wo die Kinder gar nicht mehr wußten, was sie alles bekommen haben und die liebevoll verpackten Geschenke am Fließband aufgerissen wurden. Och nöööö, da habe ich keine Lust zu. Mit guten Freunden gemütlich zusammen sitzen, gutes Essen und ein leckerer Tropfen sind da schon eher mein Ding. Oft habe wir uns darüber unterhalten und man war sich einig, dieses Jahr machen wir das so. Naja,
    es kam dann doch meistens anders, lach.
    Oh je, das hört sich jetzt nach jammern an. Das ist aber wirklich nicht so. Ich mach mein Ding und das ist gut so 🙂

    Aber jetzt mal was ganz anderes…. an alle Nordlichter-Raumseelen !! Hättet ihr nicht mal Lust auf ein gemeinsames Treffen ?! Mit oder ohne Grund (vielleicht gibt es irgendwo einen besonderen Flohmarkt) !? Wenn ihr Interesse habt, ich hätte Zeit, Lust und Laune sowas mal zu organisieren.
    Wer mag, schreibt mir am besten eine Email an gabvan@web.de. Ich bin gespannt.

    Viele Grüße an alle
    Gabriele

    • Daniela Rezzonico
      20. November 2016

      Ciao liebe Gabriele
      gerne, wir schreiben ja immer wieder Mal davon. Du hättest Lust was zu organisieren? Das würde mich sehr freuen,ich bin dabei!
      Cari saluti.
      Daniela

  • Daniela Rezzonico
    20. November 2016

    Buonasera liebe Raumseelen
    Na, wie wars bei Martina? Habt ihr viel mit nach Hause genommen? Ich habe sooo an euch gedacht! Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Treffen….ich kann mir vorstellen dass es viel Gelächter und Ahhs und ohhhs und so schööön gab. Ich wünsche allen eine gute Heimreise und ein gemütlicher Restsonntag.
    A presto.
    Daniela

  • Bärbel
    20. November 2016

    Hallo liebe Raumseelen,
    liebe Bärbel, meine Namensvetterin, schön dass Du wieder da bist und wir wieder so nett von dir hören.
    Liebe Maren, danke für das plätzchenrezept, das werde ich gleich mal ausprobieren, hört sich superlecker an.
    Ich habe gestern mit meiner Tochter und Enkelin einen Adventskranz und ganz einfache Sterne aus butterbrottüten gemacht. Die gingen sehr einfach und sehen toll aus. Außerdem habe ich noch mit weißer Kreidefarbe (edding) auf ein Fenster Tannenzweige (mit einer Schablone auf der Rückseite) nachgemalt. Hat auch prima geklappt. Ich habe schon noch viel zu tun bis Weihnachten. Ich habe nächsten Samstag meinen ersten Chorauftritt in der Kirche und bin schon ganz aufgeregt, aber ich freu mich sehr darauf.
    Ich wünsche allen Raumseelen einen schönen Sonntag und allen die bei Martina waren, dieses wunderbare Glücksgefühl etwas einmaliges erworben zu haben.
    Bärbel

    • Bärbel
      20. November 2016

      Danke, Bärbel, Namensvetterin. 🙂
      Ich glaub, wir sind inzwischen schon drei. 🙂 Jetzt können wir Skat spielen. Haha.

  • Jutta
    20. November 2016

    Hallo Martina,
    ist dein Haus leer gekauft ;-)))
    Ich bin ja sooooooo gespannt was du darüber berichtest …
    Freue mich schon auf nächsten Sonntag.

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Claudia
    20. November 2016

    Hallo Martina und Raumseelen, die Ihr im Raumseelen-Haus ward… Wie war Euer Tag? Wir Daheimgebliebenen sind schon ganz neugierig….
    Und Martina? Biste schrankfertig? :-)))
    Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      20. November 2016

      Ihr lieben Raumseelen, jaaaaaa! ich bin schrankfertig, aber glücklich! So viele Raumseelen gedrückt! Viele haben sogar die Gatten mitgebracht und selbst die haben Spekulatius geknabbert und -so schien mir- sich sogar recht wohl gefühlt inmitten von so vielen Frauen. Es war so wunderbar! Aus Bremen, aus Hannover, aus Luzern … viele sind von weit her gekommen. Es war wunderbar, endlich unsere Gertrud kennen zu lernen! Wir sind zweifellos Soulsisters!!! Und ihren Mann hat sie mitgebracht. Der netteste Ire zwischen München und Dublin! :-)))) Ich werde jetzt erst mal die Füsse auf ein Höckerchen legen und dankbar grinsen, dass ich so unglaublich viele wunderbare Menschen kenne! Von Herzen Guts Nächtli wünscht eure Hauptfilialleiterin.

      • Monika K.
        20. November 2016

        Liebe Martina!
        Schön, dass ihr so einen tollen Tag hattet.
        Und dass Gertrauds Ire nett ist, ist klar. Sonst würden die beiden ja nicht zusammenpassen.
        🙂 LG Monika

        • gertrud carey
          20. November 2016

          Haha danke liebe Monika…ja mein Ire ist nett…und charmant!
          Happy evening to you
          regards gertrud

      • Jutta
        20. November 2016

        Liebe Martina,
        Das klingt nach einem wundervollen Tag.
        Wünsche ich dir einen guten erholsamen Abend.

      • Bärbel
        20. November 2016

        Das glaube ich, dass Dir heute der Kopf schwirrt und die Füße brummen. Mach Dir einen ruhigen Abend, liebe Martina.

  • Marianne Tonnius
    20. November 2016

    Hallo liebe Bärbel,
    schön dass Du wieder schreiben kannst.
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und Geduld für diese „tatenlose“ Zeit.
    Herzliche Grüße
    Marianne

    • Bärbel
      20. November 2016

      Ganz lieben Dank, Marianne. So tatenlos ist die Zeit nicht. 🙂 Ich tippe schon fleißig, das geht schon prima. Aber klar, vieles geht noch nicht und ich darf es auch nicht übertreiben und lese seeeeehr viel. 🙂
      LG Bärbel

  • Sabine M.
    20. November 2016

    Hallo Bärbel, schön, dass du wieder da bist. Mit Links schreiben geht schon irgendwie. Ich mach das notgedrungen seit 15 Jahren. Seitdem ist meine rechte Hand taub ,wie eingeschlafen. Aber es geht immer irgendwie. Und siehst Du, deine Geduld hat sich gelohnt und langsam geht es aufwärts. Aber Plätzchen backen wird vielleicht zu anstrengend,? und Liebe Birgit, ich wollte neulich einen Kommentar unter deinem Likör Beitrag schreiben, aber das hat irgendwie nicht geklappt. Und nachdem ich zwei mal den Kommentar geschrieben hatte und nichts gesendet wurde, hab ich entnervt aufgegeben meine Adventsdeko habe ich dezent gehalten. Aber genau das gefällt mir gut. Ich hoffe, die Adventszeit verläuft halbwegs ruhig, ich will mich nicht von den ganzen Stressmachern mitreissen lassen. Hoffe, es klappt. Ich bin schon sehr auf den Bericht von Martina gespannt, wie der heutige Tag war. Sicher megaschön!! Allen einen schönen Abend! Liebe Grüße Sabine

    • Bärbel
      20. November 2016

      Liebe Sabine, vielen Dank.
      Oje, seit 15 Jahren mit links schreiben. Wahrscheinlich übt sich das, wenn man muss, ziemlich schnell, oder? Was hast Du mit Deiner rechten Hand gemacht? Kann man die nicht wieder „aufwecken“? Naja, mit den Plätzchen kann ich schauen, ob ich noch paar „schnelle“ hinkriege, aber das werde ich mit der Zeit sehen. Wenn nicht, geht es auch mal ein Jahr ohne.
      Liebe Grüße
      Bärbel

      • Sabine M.
        21. November 2016

        Liebe Bärbel, das normale schreiben mach ich noch rechts, die Schrift ist zwar nicht mehr so schön und manchmal fällt mir einfach der Stift aus der Hand. Aber tippen tu ich mehr links, das geht einfacher. Was passiert ist, hat man nie richtig rausgefunden. Es war einfach morgens so, dass die ganze rechte Körperseite taub war. Bis auf die Hand legte sich das wieder. Die Vermutungen reichen von Borreliose über Schlaganfall bis MS. Aber ich mach halt einfach das Beste draus. Es gibt sicher Schlimmeres. Die weiterhin gute Besserung! Liebe Grüße Sabine

  • Milena
    20. November 2016

    Zu gerne wäre ich heute auf einem Flohmarkt gegangen oder nach München zu unserer Redaktions-Chefin. Ich hätte so wahnsinnig gern einen Boutis, einen französischen Quilt. Aber mein Schrank ist voll mit Stoff, der nur darauf wartet, verarbeitet zu werden. In den letzten Monaten habe ich Baumwoll-Garn zu Grannys verhäkelt und danach mit passenden Stoffen so ergänzt, so dass daraus ganz zauberhafte Kinderdecken entstanden. Herrlich bunt. Schade, wachsen meine Kinder so schnell…
    Und wer gerne noch ein schönes rosa-apricot-babyblaues Himmelsbild sehen möchte – auf meinem Blog ist eines. So sah es heute bei uns aus. Schön nicht?
    http://von-herz-und-hand.blogspot.ch/2016/11/sonntags-von-kinderdecken-himmelsbild.html
    Liebe Grüsse
    Milena

  • gertrud carey
    20. November 2016

    Liebe Martina und liebe Raumseelinnen

    Ich bin auf der Heimreise, dh. wir sind auf der Heimreise, mein Mann ist ja auch dabei, er liest die BILD Zeitung und ich träume vor mich hin, ich kann meine Gedanken und Gefühle noch gar nicht in Worte fassen, ich wandle immer noch in Martinas RaumseelenParadies herum…sollte Dir liebe Martina heute nacht ein Geist begegnen….nicht erschrecken…ich bins deine soulsister.
    Ich sitze im Zugrestaurant und trinke Sekt!!! Dieser Tag muss gebührend gefeiert werden..
    Liebe Susan, Martina vom Moos, Annette, Bärbel, Nadja, Vivanke …und all die vielen Raumseelen die ich heute kennenlernen durfte; es war mir ein Vergnügen und ich habe mich riesig gefreut Euch zu sehen…und natürlich habe ich mir ein paar sehr schöne Schätzchen ergattert….ich muss jetzt umsteigen, schon bald in Zürich…
    Ich melde mich wieder und erzähl Euch mehr..
    With Love gertrud and regards from Joseph

    • Silke aus DD
      20. November 2016

      Liebe Gertrud, das klingt nach einem rundum gelungenem Tag… Ich wäre auch sooooo gern gekommen, aber ich hatte ja erst das Vergnügen eines kleinen Wirkshop’s…
      Berichtet noch mal von eurem Treffen, wir sind sehr gespannt darauf!
      LG & eine gute Nacht Silke

    • Bärbel
      20. November 2016

      Das klingt wirklich toll, ich sehe Dich grinsend im Zug sitzen.
      Ich hab mich gefreut, dass es Dich jetzt hier mit Bild gibt. Sehr sehr nett !!!! Und Dein (Euer) wunderschönes Cottage habe ich nun auch teilweise kennengelernt.
      Kommt gut an und schönen Ausklang noch.
      Viele Grüße
      Bärbel

  • gertrud carey
    20. November 2016

    Meine Lieben
    Wir sind grad nach Hause gekommen, mein Mann und ich…ich bin auch schrankfertig liebe Martina, oder bettfertig könnte ich auch sagen…
    Ja liebe Silke, liebe Bärbel…es war ein schönes Wochenende und ein ganz besonders schöner Sonntag, sehr intensiv und das muss ich jetzt erst mal alles einordnen..
    Mein lieber Schwan; Ihr wart aber auch fleissig heute mit Schreiben, ich habe alle Eure Kommentare gelesen auf der Heimreise..( fast sieben Stunden von Martinas Haus bis zu mir nach Hause) nicht dass Ihr jetzt denkt ich brauchte so lange zum Lesen, nein nein so ist es nicht…
    Ich hab heute an Euch gedacht liebe Raumseelen, ich bedanke mich für Eure guten Wünsche, das ist echte Raumseelenliebe..
    Ein grosses Dankeschön an Dich Martina, a big hug and have a good night, regards gertrud

  • Gudrun
    21. November 2016

    Es war wieder sehr schön im Raumseelenhaus und ich habe 3 wunderbare Teile gefunden – d.h. man findet viel, viel mehr, aber man kann ja nicht alles mitnehmen, was einem gefällt. Leider habe ich gar keine anderen Raumseelen getroffen, ich war wohl zu früh dran, schade.
    Eine schöne Woche, Gudrun

    • Martina Goernemann
      21. November 2016

      Doch, doch, auch als du da warst, Gudrun, waren Raumseelen im Haus. Ihr habt euch vielleicht nicht erkannt. :-)))) Mittags hatten wir dann partyähnliche Zustände! Ich muss jetzt ein bisschen aufräumen, nächsten Sonntag machen wir ja die zweite Runde „Open House“. Herzlich! Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.