Back to home
Schlau

Sonntagsblatt Ausgabe 36 (sechsunddreißig)

Ausgabe sechsunddreißig! Ein Sonntagsblatt mitten in einem Frühling, der fast ein Winter ist. 
Brrrr! Gestern habe ich versucht etwas im Garten zu tun, aber nach einer Viertelstunde wegen schlotterns aufgegeben. Vielleicht wird’s  ja noch was mit Wärme am heutigen Sonntag!
Nehmt euch auf jeden Fall reichlich heißen Tee, Mädels.  Ich hab eine neue Lieferung Tee aus England bekommen. Schöner starker, schwarzer Tee ohne Schnickschnack!
Und belgische Pralinen hätte ich heute anzubieten. Große, cremig-schokoladige, belgische Pralinen … hab ich geschenkt bekommen, aber ich teile sie gern mit euch.

Wie ihr wißt, sitze ich momentan die meiste Zeit am Schreibtisch oder treffe und befrage interessante Menschen.
Menschen die mir am Anfang völlig fremd sind und wenn ich wieder fahre, habe ich oft neue Freunde gefunden.Ich liebe meinen Beruf!
Wenn ich nicht reise, sitze ich vor meinem Laptop.  Meistens mit Duftkerze  -besser gleich mehrere-  immer mit Kaffeetasse neben mir … und dann schreibe ich. Oft schneller als meine Tastatur damit klar kommt und dann verhoppelt sie sich und ich rolle mit den Augen.
Die Groß- und Kleinschreibetaste habe ich schon aufarbeitet. Die funktioniert nur noch mit Sonderbehandlung.  Kein Witz!
Falls übrigens eine von euch Raumseelen einen Tipp hätte für einen Laptop mit einer wirklich hochwertigen Tastatur, die 6 bis 10 Stunden Schreibarbeit am Tag übersteht ohne sich zu verhuddeln, dann verratet es ümir bitte.
Eure Hauptfilialleiterin singt mehrstrophige Dankeslieder wenn der richtige Tipp dabei ist. Bei den Saturns und Mediamarkts dieser Welt sehe ich nur ratlose Augen beim sogenannten Fachpersonal wenn ich nach einer Profitastatur frage.

Es gibt Tage, da schreibe ich nicht flüssig. An solchen Tagen  sträubt sich ein Text und muss passend gemacht werden.
Dann suche ich Ablenkung und mache die dollsten Sachen. Am Dienstag habe ich über mein vermeidungsstrategieren sogar einen ganzen  Brief an Fräulein Ordnung geschrieben.
Warum ich euch das alles erzähle?
Weil ihr wissen sollt,  dass ich natürlich gern  alle eure Kommentare beantworten würde,  die jeden Tag hereinflattern. Aber es ist momentan nicht genug Platz im Tag dafür.
Manchmal fühlt es sich für mich so an,  als ob ich gute Freunde vor der Tür stehen lasse ohne sie herein zu bitten. Ein doofes Gefühl

Ein kleiner Ton in meinem PC meldet jeden neuen Kommentar.
Der Grund: ich muss alles freischalten bevor es ins weltweite Netz flattern darf und natürlich juckt es jedesmal in meinen Schreibfingern euch schnell etwas zu antworten. Manchmal kann ich nicht anders und schreibe einen Satz, aber meist bin ich dann raus aus dem „Flow“, wenn ich zu meinem Schreibstück zurückkehre!
Aber ihr sollt wissen, dass ihr immer dabei seid. Sogar wenn ich nicht am Schreibtisch sitze.
Dann steckt ihr in meinem ipad. Oder in meinem klugen Telefon … hängt davon ab, wie groß die Handtasche ist mit der ich unterwegs bin.
Nun habe ich aber genug geredet. Jetzt seid ihr dran.
Schreibt von eurer zurückliegenden Woche. Ruhige Woche? Aufregende Woche? Wer trauert, dass die Osterferien vorbei sind? Wer freut sich, dass die Schule endlich wieder anfängt?
Ich setze noch mal neuen Tee auf und dann will ich eine proppenvolle Ausgabe sechsunddreißig sehen. Voll bis oben hin mit euren Geschichten.

By Martina Goernemann, 23. April 2017
  • 46
46 Comments
  • Christin Appelt
    23. April 2017

    Liebste Martina,
    ich bin zurück von einer wunderbaren Intensiv-Trommel-Woche in der Toskana. Voll von afrikanischen Rhythmen, Sonne ☀️ und Wind auf der Haut, aromatischer regionaler vegetarischer Bio-Vollwertkost, tausenden Vogelstimmem im Ohr.
    Deinen Vorschlag mit reinem Englischen Tee hab ich aufgenommen und gleich meine Lieblingsteedose hervorgekramt, noch ein oder zwei Kluntjes dazu und einen Schuss Sahne. Mmmmmh.
    Namaste euch allen und einem kuscheligen Sonntag
    Christin

    • Uta
      23. April 2017

      Liebe Christin,
      du schreibst so voller Begeisterung von deiner Woche
      in der Toskana,hast du Lust da noch ein bisschen mehr
      drüber zu berichten?Wäre toll…
      Ich bin nämlich auch sehr neugierig und das klingt
      richtig interessant.
      Habt alle einen wunderschönen Sonntag,liebe Grüße
      Uta

  • Sunnys Haus
    23. April 2017

    Moin Ihr Lieben,

    im Moment ist es wirklich kalt. Ich will eigentlich meinen Sonntagmorgenlauf starten, aber ich hoffe immer noch, dass es noch ein, zwei Grad wärmer wird wenn ich warte. Kann aber auch passieren, dass es dann wieder regnet. Und kalter Regen mit Wind ist beim laufen echt unangenehm, finde ich. Gestern haben mich Sturm und Regen fast von der Autobahn gefegt. Echtes Aprilwetter.

    Also gibts erstmal meinen morgendlichen Liter Grüntee und dann noch einen Matcha latte hinterher. Danach muss ich dann aber wirklich losrennen. Ich stelle die Kanne mal auf den Tisch, vielleicht möchte ja noch jemand eine Tasse.

    In den Garten möchte ich auch gerne noch, habe aber auch die Befürchtung, dass das heute nur ein kurzes Intermezzo wird. Nach der vielen Fahrerei und dem Stress der letzten zwei Wochen und bei allem was noch ansteht täte mir ein bisschen buddeln wirklich gut.

    Bezüglich eines Laptops – ich bin ja seit Jahrzehnten ein großer Mac-Fan. Mein aktuelles Macbook ist schon über 5 Jahre alt und die Tastatur ist top in Ordnung. Beruflich habe ich leider keinen Mac und auf der Laptoptastatur kann ich überhaupt nicht schreiben, weil die sich auch dauernd verhakt, Buchstaben auslässt und sowas. Total nervig, weil ich beruflich auch viel selber schreibe. Diktieren liegt mir nicht so. Daher habe ich da eine externe Tastatur, was unterwegs wiederum etwas unhandlich ist, aber zumindest funktioniert.

    Aber auf dem Mac klappt das perfekt mit dem tippen. Ich habe auch – ebenfalls seit Jahrzehnten – keinen stationären Computer mehr sondern nur mein Macbook und für unterwegs das iPad. Vielleicht wäre das ja auch was für Dich ?

    Die Pralinen sehen ja lecker aus, hmmmmmmmm ! Die Strandfiguraktion läuft noch 6 Wochen und solange bin ich mit Naschereien echt knapp. Aber eine geht. Oder zwei….

    Ferien finde ich eigentlich immer gut, weil dann weniger Berufsverkehr ist. Gestern wurde mir das aber zum Verhängnis -mehr Stau als in der Woche. Sonnabends ist in Dänemark ja immer Bettenwechsel, da ist immer mehr los, aber aktuell ist auch noch Ferienende in SH was gestern zu langen Staus in der A7-Baustelle geführt hat.

    „Schön“ finde ich auch, dass im Elbtunnel mal eben nur drei Röhren offen sind. Der ist seit Fertigstellung von Röhre 4 und Abschluss aller Bauarbeiten endlich regelhaft frei. Nun wird wieder irgendwas dran gemacht – aber immer zu den Ferien, wenn hier die ganzen Touris durchrauschen. Das ist doch bescheuert. Wobei gestern wieder „Kachelzähler“ unterwegs waren, das kann ich ganz besonders leiden.. ok, es war Gegenverkehr in einer Röhre, aber das war früher IMMER der Fall und man kann trotzdem mit mehr als 30 km/h da durchfahren. Grrrrrrrr …

    Äh naja… ich mach noch schnell einen Matcha latte und stelle den dazu und dann wünsche ich Euch einen wunderbaren, entspannten Sonntag !

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Sunnys Haus
    23. April 2017

    Ok, link zum Blog funktioniert nicht, dann sieht er meinen Kommentar als Spam an. Komisch. Wer trotzdem reinlesen möchte kann ja auf meinen Namen klicken, funktioniert ja auch.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Ilka
    23. April 2017

    Hallo ihr Lieben,
    ich sitze jetzt hier und gucke auf meine Blümchen. Ich hab es gestern nämlich auch nicht mehr ausgehalten und habe meine Blumenkästen bepflanzt – in Regenmantel und mit Rotkäppchenmütze (kalte Ohren machen Zahnschmerzen). Schön sieht das aus. Ansonsten war es hier schön ruhig, die Ostertage haben wir zum Ausruhen gebraucht und auch genutzt (so ein Tag auf dem Sofa mit Roman und Tee ist auch schön, der Ingenieur hat ganz viel Sport – nee, nicht gemacht – geguckt. Ich hab nur geguckt, als eine Freundin zu sehen war, die hatte beim Handball zu tun. Und Kochen und Essen war wichtig, z.B. sowas hier https://wasmachstdueigentlichso.wordpress.com/2017/04/22/kartoffelkuchen/ . Heute wird bestimmt auch noch spannend, das erst Spiel des Jahres (Football). Und ich will noch den Rhabarber verarbeiten. Habt ihr auch das Gefühl, das Wochenende ist zu kurz für die ganzen Aktivitäten?
    So, jetzt aber noch einen Kaffee und ich nehme mir eine von deinen Pralinen.
    Liebe Grüße, habt einen schönen Tag
    Ilka

    • Bärbel
      23. April 2017

      Liebe Ilka,
      vielen Dank für das Rezept.
      Ich hoffe, Du hast nicht die weiße Praline unten rechts aus Martinas Schachtel vor mir weggeschnappt? 🙂
      Sport ist nur gesund, wenn man ihn selbst macht; sag das Deinem Ingenier. 🙂
      Was macht eigentlich Deine Stühlesammlung? Sind wieder neue Exemplare dazugekommen?
      Ja, das Wochenende ist viel zu kurz, das war aber schon immer so. Außer bei meinen Eltern früher. Ich kann mich nicht erinnern, dass die sich jemals auch nur einmal beklagt haben. Komisch.
      Schönen Sportsonntag!
      LG Bärbel

      • Ilka
        23. April 2017

        Liebe Bärbel,
        nee, ich hab die dunkle genommen. Mein früherer Chef brachte auch ab und zu aus Brüssel was mit – Borkennougat in dunkel, der war auch n solchen Schachteln. Mmmmhhhh.
        Unser Sport sind eher lange Spaziergänge, Ballsportarten nur zum zugucken. Das passte Ostern aber auch, wenn man nassgeregnet nach hause kommt ab aufs Sofa.
        Und Stühle – ja, z.B. morgen ist wieder einer dran.
        Lieben Gruß
        Ilka

        • Bärbel
          23. April 2017

          Booooorkennougat ….. hmmmm. Und in weiß!!! Da schmeiß ich mich weg für. Gut, da kommen wir uns nicht ins Gehege: Du die dunkle, ich die weiße…. Hahah.
          Nee, Ostern war wettermäßig echt nicht so schön, naß wäre ok, aber die Kälte … Buuuhh.
          Ok, ich komm Stühle gucken. 🙂
          Liebe Grüße

  • einfach - glücklich - leben
    23. April 2017

    Liebe Martina, danke für den Tee und die Pralinen
    Hier in Schleswig-Holstein ist es auch mächtig kalte. Trotzdem habe ich mein Ritual aufgenommen und bin am Tag nach Ostern erstmals wieder in die Morgensonne gelaufen und habe mich danach im See abgekühlt.
    So allein morgens in der Natur – ich könnte immer weiter schwärmen.
    Stattdessen habe ihr ein paar Fotos für euch.
    Leider funktioniert der Link zu meinem Blog nicht und wird als Spam angesehen.
    Wie bei Birgit, etwas weiter oben.
    Hat das etwas mit dem Namen zu tun? Ich hoffe nicht.
    Aber auf oben auf den Blognamen klicken klappt ja auch.
    Dann könnt ihr meine Fotos sehen.
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag. Geht in die Natur, wenn ihr Zeit und eine Möglichkeit findet – so schön!
    Liebe Grüße von Birgit

    • Martina Goernemann
      23. April 2017

      Ich kann es mir nicht erklären, liebe Birgit. Vielleicht ist der neue Spamfilter daran Schuld?! Ich musste neue „Mauern bauen“ weil ich unzählige Attacken in kyrillischer Schrift hier im Blog hatte. Wahrscheinlich ist die Mauer jetzt zu hoch. Ich hoffe, ich kann etwas daran ändern. Der Link zu Ilkas Blog hat doch funktioniert heute früh ??!! :-(((( Doofe Technik! :-)))))

      • Ilka
        23. April 2017

        Hallo ihr Lieben,
        vielleicht liegt es daran, dass ihr bei blogspot seid (ich bin bei wordpress). Aber wie man das löst? Ich habe keine Ahnung.

  • Christina aus der Schweiz
    23. April 2017

    Liebe Martina
    liebe Raumseelen
    Pralinen aus Belgien kann ich nicht widerstehen und dazu noch Schwarztee…..ein
    Sonntagmorgengenuss par excellence. Danke!
    Meine Woche war voller
    Schlussaktionen. Zuerst zwei Tage
    Schlusskorrekturen und
    Bilderwahl für die Projekteingabe
    Flüchtlingsmädchen im Irak für
    Stiftungen, Ein Thema das mir sehr
    „am Herzen liegt und an die Nieren
    geht“. Dann das Treffen mit „Kindern“ welche
    nun selber Kinder haben, sie waren für mich
    neben meinen Söhnen so etwas wie
    auch noch ein wenig „meine“ Kinder. Wie wichtig ihnen all die
    Kinderfeste und Begegnugen waren
    erfuhr ich erst jetzt. Die Aussage “ du
    warst ein wichtiger Mensch in
    unserem Leben“, motiviert mich weiter
    einfach aus dem Herzen heraus zu tun und die Ideen umzusetzen.. In diesem Sinne einen Sonntag mit offenen
    Herzen und voller Fröhlichkeit
    Christina

    • Martina Goernemann
      23. April 2017

      … ein „offenes Herz“ das ist es, was die Welt ein bisschen besser machen würde. Aber wir Raumseelen haben das ja … und die anderen überreden wir noch. Klingt das wie ein Plan? :-))))

      • Christina aus der Schweiz
        23. April 2017

        Klingt nach einem perfekten Plan und ist alle Versuche wert!!!!! „Mädels“wie du so schön sagst….wir machen einfach weiter und wenn es schwierig wird…finden wir ja „Schwarmunterstützung“. Das ist
        doch sehr beruhigend…:-))))

  • Bärbel
    23. April 2017

    Hallo, Ihr Lieben,
    ach je, ich hab nix Schönes zu berichten: hab die ganze Woche nur Bürokram gemacht, alte Sachen durchgehäckselt und aussortiert. Naja, muss auch mal sein und wenn ich fertig bin, dann bin ich sicher froh, dass alles wieder fein und in Ordnung ist.
    Da ich keine Tee mag, nehm ich mir eine leckere Praline. Dankeschön.
    Leider kann ich Dir, liebe Martina, keinen Tipp für ein perfektes Laptop geben. Ich hab noch immer einen „richtigen“ PC mit Rechner und großem Monitor und die dazugehörige Tastatur ist top. Ohne so eine externe Tastatur könnte ich gar nicht schreiben. Kannst Du bei Dir nicht so eine externe Tastatur anschließen? Ich wünsche Dir viel Glück…
    … und Dir und allen Raumseelen einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    • Ilka
      23. April 2017

      Ach, das ist doch auch ein schönes Gefühl, wenn der olle Kram erledigt ist (darauf noch eine Praline).

      • Bärbel
        23. April 2017

        Ok, einverstanden. Darauf noch eine Praline, wenn noch welche da sind … Wenn nicht, muss ich in den Keller stapfen, dort steckt der Stapel Schokolade – verdient hab ich mir was. 🙂

  • Karin
    23. April 2017

    Guten Morgen ihr Lieben miteinander! Wir waren in der Woche vor Ostern in München – eine sehr schöne Zeit! Leider aber ohne Flohmarktbesuch, weil wir mit dem Zug dort waren. Aber das mach ich auch noch irgendwann….
    Freie Tage können zaubern, manchmal sind sie ellenlang, dann wieder huschen sie wie ein Traum vorüber… Da ich meine Arbeit aber mag, ist das völlig ok, denn jeder Tag hat seine kleinen Auszeiten und Highlights – jedenfalls Sorge ich dafür
    Habt alle einen wunderbaren Tag! Liebe Grüße, Karin

  • Martina Goernemann
    23. April 2017

    Liebe Raumseelen, bei einigen von euch gibt es heute offenbar Schwierigkeiten Kommentare zu posten. Ich dachte zunächst, dass es daran liegt, dass mein Spamfilter die Weiterleitung der Links verweigert … aber Ines schickte mir gerade eine Email und sagte sie komme üüüüberhaupt nicht durch. An alle, denen es genau so geht … Sorry!!! Wir versuchen das Problem zu lösen. Ganz offensichtlich ist mein neuer, strengerer Spamfilter schuld! Ich schicke gute Grüße und schau‘ was ich machen kann. :-)))))

  • Christina aus der Schweiz
    23. April 2017

    Martina…wegen der Tastatur…ich habe einen Laptop mit grossen Bikdschirm und dazu eine spezielle Tastatur, die man schräg stellen kann. Das ist gut für die Handgelenke. Wenn die Tastatur anfängt zu spinnen, wird sie einfach ersetzt, sie kostet nicht so viel und die alte findet meistens einen neuen Platz bei jenandem der „normal“ tippt!

  • Tina (östliches Ruhrgebiet)
    23. April 2017

    Versuch macht klug , mal schauen ob mein Beitrag durch kommt …
    Ich habe ein Tablett und schreibe über eine zusätzliche kleine Tastatur ,
    die mit Bluetooth verbunden ist , könnte mir vorstellen dass sich der
    Laptop evtl auch mit einer großen Funktastatur verbunden werden
    kann …
    Gerade habe ich kna…&back-Brötchen mit Meersalzbutter gefrühstückt
    mmhhhhh !

    LG , Tina

  • Ines
    23. April 2017

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen.
    WOW Martina, du schreibst Tastaturen kaputt! Das finde ich ganz herrlich. Leider habe ich dir keinen Tipp, aber erzählen und fragen kann ich heute etwas:
    Ich bin gut erholt aus dem Urlaub zurück und der Alltag hat mich wieder. Leider viel zu schnell! Die Woche war sehr stressig und ich könnte schon wieder in den Urlaub fahren ;-). Aber ganz ehrlich: den meisten Stress macht man sich selbst und ich habe mich diese Woche einige Male selbst dabei ertappt, wie ich aus einer „Mücke einen Elefanten“ machte. Zum Glück funktioniert meine Selbsterkenntnis ganz gut. Jetzt muss ich nur noch eine Lösung dafür finden. Kennt ihr das auch und habt ihr mir Tipps?
    Der Link zu meinen neuen Terrassenbildern funktioniert leider nicht. Aber ihr könnt ja so mal bei mir vorbeihüpfen, wenn ich Lust auf etwas Deko-Inspiration habt!
    Ich wünsche euch alles Liebe und einen entspannten Sonntag
    Eure Ines

  • Claudia
    23. April 2017

    Liebe Martina, liebe Raumseelen, das mit der externen Tastatur, was Bärbel auch schon erwähnte, hätte ich jetzt auch vorgeschlagen. Auf der Arbeit haben wir Tastaturen von hp, die sehr gut sind. Ich schreibe auch sehr schnell und sie haken selten. Ab und zu ist es sinnvoll, die Tastatur mal rum zu drehen, damit die Krümel vom Frühstücksbrötchen 😉 und Staubkörnchen raus fallen, die sich schon mal unter eine Taste klemmen können. Man kann auch ein Nylonsöckchen über das Staubsaugerrohr stülpen und die Tastatur absaugen. Sollte durch den Sog mal eine Taste abgezogen werden, verschwindet sie nicht gleich im Staubsaugerbeutelnirvana. Das fällt mir zu dem Thema ein…
    Meine Woche war mal wieder ziemlich ereignisreich. Schon allein durch diesen AfD Parteitag. Gott sei Dank ist bisher nichts Dramatisches passiert. Wollen wir hoffen, dass es so bleibt. Vielen Dank nochmal für Eure lieben Wünsche. Er kam, genau wie Ihr prophezeit hattet, heil nach Hause und ich hab eine Flasche alkoholfreien Hugo aufgemacht. Jetzt ist er schon wieder weg… Aber bald ist es geschafft. Erstmal.
    Dann ist noch die Cousine meines Mannes die Treppe runter gestürzt und hat sich drei Wirbel gebrochen. Zum Glück bleibt keine Lähmung. Passt bitte auf auf Treppen, liebe Raumseelen! Anfang des Jahres hatte sich doch schon mein Mann die Hand bei einem Treppensturz gebrochen. Nun seine Cousine die Wirbel… Immer aufpassen und gut festhalten. Auf unseren Treppenstufen kleben nun graue Sisalmatten, die guten Halt geben. Zwar waren die weiß lackierten Stufen optisch um einiges schöner, aber zu rutschig.
    Dann hab ich mir noch ein neues Aufräumbuch gekauft. „Magic Cleaning“ von Marie Kondo. Bin erst bei der Hälfte, aber es macht einen guten Eindruck. Motivierend. Man soll erst das Buch zu Ende lesen, bevor man anfängt den Inhalt umzusetzen. Mir juckt es schon in den Fingern, aber vor der Tatsache, dass ich mich gleich wieder Richtung Heim zu meiner Mutter aufmachen muss, fehlt mir eh die Zeit. Und da greift auch leider kein ESMI.
    Die Woche war ansonsten arbeitsreich, aber soweit ok. Wie Martina schon mal sagte, dass es schön ist, wenn alle abends gesund vom Tag zurück nach Hause kehren, inklusive Katze. Das ist doch das beste.
    Euch allen einen schönen Sonntag und eine gute und friedliche Woche. Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      23. April 2017

      … ich hab eine hp Tastatur, liebe Claudia. Mein ganzer, doofer Laptop ist hp. Eine externe Tastatur ist leider mix für mich, weil ich mobil sein muss mit dem Pc. Egal, wird sich schon was finden. Grüße an den Gatten und ein Dankeschön dafür, dass er für uns alle diesen gefährlichen Job macht! Herzlich! Martina

      • Claudia
        23. April 2017

        Vielen Dank. Das gebe ich ihm mit Freude weiter!
        Ich muss morgen im Büro nochmal unseren IT Menschen kontaktieren. Dann frag ich ihn mal, was er empfehlen kann. Der muss es ja eigentlich wissen. Liebe Grüße nach München. Claudia

        • Martina Goernemann
          23. April 2017

          Coole Idee, claudia! Mit googeln komme ich nämlich auch nicht weiter, weil jeder seine eigene Marke preist. :-)))))

  • JULIA | mammilade-blog
    23. April 2017

    Hallo liebe Raumseelen!

    Tja, auch mich scheint der Spamfilter nicht durchzulassen.
    Wir haben die Ferien so sehr genossen – nicht nur wegen unseres Rom-Urlaubs, sondern eben wegen dieser freien, flexiblen und spontan gestaltbaren Familienzeit.
    Mit im Lesegepäck habe ich heute ein paar Highlights von unserer Reise nach Rom und ein paar hübsche Reste aus den Tagen danach.
    Schaut gerne mal vorbei, denn verlinken kann ich das leider hier heute nicht.
    Ich gehe jetzt backen. Mag wer ein Stückchen Kuchen haben?

    Liebe Grüße
    Julia

  • Katharina Deike
    23. April 2017

    Danke, liebe Martina, daß Du trotz Deiner intensiven Arbeit am neuen Buch noch Zeit für uns hast. Da nervt es natürlich, wenn dnan ide Bachstuben flasch aus der Tastatur hüpfen. Hast Du einen USB-Anschluß am Laptop? Dann läßt sich doch eine externe Tastatur anschließen, die Du mindestens zu Hause bequem nutzen könntest. Vielleicht findest Du auch eine Bluetooth-Tastatur, z. B. bei Logitech. Wenn Du dann noch auf einen guten Druckpunkt achtest? (Ich glaube, diese Tastaturen heißen „Cherie“-Tastaturen, warum auch immer). Nicht geeignet zum Schnellschreiben sind nach meiner Erfahrung die Mini-Tastaturen, die es für iPad und Co. gibt.
    Und im übrigen:
    Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Martina Goernemann
      23. April 2017

      Hahaha! „Cherie“ werde ich gleich mal googeln … externe Tastatur ist nicht mein Ding. Danke. :-)))))

      • Karin
        23. April 2017

        Liebe Martina, bei uns in der Arbeit sowie in etlichen anderen Firmen werden DELL PCs bzw Laoptops benutzt, die sollen sehr robust sein. Am PC bin ichvjedenfalls sehr zufrieden damit. frohes Schaffen mit Mußestunden dazwischen wünscht dir Karin

  • Martina
    23. April 2017

    Ihr Lieben, liebe Claudia, liebe Martina, erstmal Grüße an Claudia und Erleichterung, dass der große Krawall in Köln ausblieb. Und es lässt mich Einiges sehr verwundert zurück. Beispielsweise ist mir Frau Petry ein großes Rätsel. Sie ist ja eine hochintelligente, gebildete, höchst erfolgreiche Dame, die interessante Erfindungen gemacht, Patente erworben und als Junggründerin einen Gründerpreis erhalten hat. An sich eine Dame auf der absoluten Überholspur. Eigentlich eine jüngere (und – hüstel – äußerlich attraktivere) Ausgabe von Merkel. Was treibt die Dame um? Welche Motive hat sie? Ich werde nicht so ganz klug aus ihr und ihren Vorstellungen zur Verbesserung der Lebensumstände jedes Einzelnen in unserem Land. Dann haben wir Frau Roth, die ganz klar Unsinn erzählt, wenn sie meint, es läge ausschließlich an den Deutschen, dass sich bestimmte Migrantengruppen nicht für das Grundgesetz begeistern können. Ich fühle mich offengestanden unwohl bei dem Gedanken, dass Frauen von bestimmten Bevölkerungsteilen als nicht vollwertig gesehen werden. Als Frau muss ich darauf bestehen, dass Artikel 3 des Grundgesetzes (Gleichstellung der Geschlechter) von allen sich Aufhaltenden anerkannt wird. Nun, das war nur ein Beispiel für das, was mir zu Köln und Problemen in Silvesternächten und auf Parteitagen einfällt. Ich wünsche uns allen, dass sich gute Lösungen finden lassen und werde jetzt die Anweisung auf Lillis Zettel von gestern befolgen 🙂 Ich wünsche den Franzosen, dass sie sich heute bei der Wahl nicht von Hass leiten lassen ….. Aber genug! Um was Netteres zu erzählen: Am Mittwoch ersteigerte ich auf einer Auktion ein echtes „Gerümpel“: In dem Los war eine alte Spieluhr mit Blumenmädchen enthalten (zwei davon müssen wider auf den Sockel geklebt werden, sind aber sonst in sehr gutem Zustand), dann war da noch der Hammer dabei: ein altes Nadelkissen mit Stoffhund von 1900, vermutlich Steiff, außerdem Holzmodel für Springerle (wahrscheinlich aus der Schweiz), sowie eine Waage mit Federkraftmesser aus Messing. 10 Euro alles zusammen. Und eine Porzellankopfpuppe ersteigerte ich ebenfalls. Armand Marseille mit Holzgliederkörper, super in Schuss, aber ein bisschen schmuddelig. 20 Euro. Naja, Glück gehabt….. Ich habe vor, die Puppe zu einem Weihnachtsengel umzugestalten, der Hund kriegt ne Schleife um den Hals und das Kissen ein paar schicke Stecknadeln und Broschen für die Arbeitsplatte auf der alten Singer.

  • Milena
    23. April 2017

    Wir hatten diese Woche Ferien. Alle zusammen. Nächste Woche ist der Kleinste noch zu Hause. Alle anderen müssen wieder in die Schule oder zur Arbeit.
    Wir wollten so gerne mit den Kindern in einen Park, der Schnee und die kühlen Temperaturen haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aus lauter Langeweile haben wir eines Abends eine Sendung mit dem englischen Koch Jamie Oliver geschaut. Kate Hudson kam auch noch darin vor und Jimmy. Da ich das sonst nie schaue, kann ich auch nicht sagen, wer Jimmy ist. Aber eins weiss ich… Jimmy ist ein genialer Typ. Denn…
    Jimmy hat einen Pizza-Ofen aus Terrakotta-Töpfen gebaut. Wir haben uns diese Sequenzen nochmals und nochmals angeschaut und uns gefragt, ob das wirklich funktioniert. Papier, Youtube und TV nimmt ja bekanntlich alles an.
    Kurz: Es funktioniert! Gleich anderntags fuhren wir nämlich zum Baumarkt und wieder nach Hause mit Schamott-Steinen, zwei Pflanz-Töpfen und Isolier-Material.
    Abends haben wir dann tatsächlich die weltbesten Pizza ever gegessen.
    Manchmal braucht es nicht viel. Wir hatten sehr viel Spass. Ratet mal, was es wohl heute Abend zum Abendessen gibt… Pizza!
    Liebe Grüsse
    Milena

  • Daniela Rezzonico
    23. April 2017

    Buongiorno liebe Raumseelen
    Es tut mir sehr Leid dass ihr so schlechtes Wetter habt….ehrlich….im Moment haben wir grade leckeren Fenchel Carpaccio mit frischer Zitrone und Olivenöl gegessen dazu das ungesalzene Toskanische Brot e un bicchiere di vino rosso! ch sitze hier in der Toscana im Bikini und geniesse die warmen Sonnenstrahlen…..gemein ,ich weiss aber ich denke ganz fest an euch und sende ganz viele warme Grüsse in Sonnenstrahlen eingepackt. Versprochen!
    Carissimi saluti.
    Daniela

    • Uta
      23. April 2017

      Ganz liebe Grüße zurück Daniela und
      genieße den schönen Urlaub.

    • Monika
      23. April 2017

      Liebe Daniela!
      Das klingt ja wundervoll. Genieße die Toscana und bring uns die Wärme bitte mit wenn du wieder heimkommst.
      Ganz liebe Grüße
      Monika

    • Bärbel
      23. April 2017

      Liebe Daniela,
      wow, das klingt richtig nach dickem fettem Urlaub. 🙂 Genieß jeden Tag und lass es Dir gut gehen!!! Ein paar Sonnenstrahlen von Dir sind hier angekommen.
      LG Bärbel

  • Katrin aus dem Norden
    23. April 2017

    Moin, Moin!

    reise gerade nach 2 Wochen Rhodos-Urlaub bei um die 22 Grad sonnengetankt im ICE Richtung Norden (er kommt übrigens aus Zürich, ein besonderer Gruss geht daher heute an die Raumseelen aus der Schweiz).
    Meine Gedanken sind noch halb bei dem häufig so wunderschön türkisfarbenen Wasser der griechischen Inseln, dazu die Geschichte, die einem gerade in der Altstadt und in der Akropolis von Lindos auf Schritt und Tritt begegnet. Wir werden zuu gern an die Zeit dort zurückdenken, v. a. angesichts der hiesigen Temperaturen und dem morgigen Schulbeginn.

    Euch allen noch einen schönen Sonntag, wohlbehaltene Heimkehrer und funktionierende Tastaturen!

    Viele Grüße von Katrin

  • Nadja Suhren
    23. April 2017

    Hallo Martina und alle Raumseelen….
    wir können dir nur einen Lenovo T520 empfehlen. Dieser Laptop hat den Vorteil, dass man die Tastatur sehr leicht austauschen kann, falls sie denn einmal den Geist aufgeben sollte. Ich selber sitze selber vor diesem Gerät und muss sagen, die Tastatur lässt sich wunderbar (be)tippen, auch für Schnellschreiber. Es sollte aber unbedingt die Tastatur ohne Zehnerblock an der Seite sein…..Man kann ihn inzwischen auch sehr günstig bei Eb… ersteigern :)))) Kannst ja mal googeln.
    PS.: Mein Göga von dem der Tip kommt ist in der Computersparte tätig….

    Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntagabend…
    LG Nadja

    • Martina Goernemann
      23. April 2017

      Das werde ich sofort in der kommenden Woche checken, liebe Nadja! Dankeschön! Herzliche Grüße schickt dir Martina

  • Karen Heyer
    24. April 2017

    Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern aber dennoch muß ich das Sonntagsblatt nacharbeiten 🙂
    Ich habe das ganze Wochenende wie eine Irre im Garten geschuftet, mit meinem Mann gemeinsam 1,6 Tonnen Splitt geschaufelt und verarbeitet, da war die Bloggerwelt absolute Nebensache. Nur Instagram und Facebook wurden mit Fotos des Werkes beglückt. Nun habe ich etwas Rücken und ruhe mich aus bis nächsten Freitag, da kommt noch mal die gleiche Menge Steinchen. Aber ich bin glücklich und zufrieden und widme mich nun rückenschonenderen Tätigkeiten.
    Bei mir im Blog tut Antispam-Bee ihren Dienst, die haut gelegentlich auch mal Kommentare direkt in den Spam-Ordner bei denen, die noch nie kommentiert haben. Bei Links wird immer moderiert, da könnte ja alles Mögliche drin sein. Ja, das Spam-Aufkommen ist derzeit echt massiv, ohne Spamschutz wären Kommentarseiten ganz fix zugemüllt.
    Hm, externe Tastatur hätte ich auch empfohlen aber aus Mobilitätsgründen scheidet die ja aus. Ich mag überhaupt nicht gerne am Läppi schreiben, nehme grundsätzlich lieber externe Tastaturen.
    Ich hoffe, Martina findet das passende Modell, das Problem dürften doch viele Autoren und Journalisten haben, da sollte es doch was geben am Markt. Wir haben den Desktop von Lenovo und sind sehr damit zufrieden.
    Liebe Grüße
    Karen

    • Martina Goernemann
      24. April 2017

      Du bist schon die zweite, die hier Lenovo empfiehlt. DAnke! Das checke ich in Ruhe. Mit besten Empfehlungen an den Rücken … Happy Montag! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.