Back to home
Schlau

Sonntagsblatt Ausgabe 38 (achtunddreißig)

Ausgabe achtunddreißig kommt heute mit Blumen!
Ab jetzt gibt es sonntags IMMER Blumen für euch. Warum?
Erstens weil ich finde, dass das eine wunderbare Idee ist, um euch von nun an am Ende jeder Woche für all‘ das zu belohnen, was ihr geleistet habt … macht ja sonst keiner! :-))))

Und weil es zweitens einfach besser aussieht.
Dadurch, dass im neuen Layout die Beitrage der zurückliegenden Tage oben durch die Kopfzeile des Blogs fliegen, wäre mir ein immer wieder-  und wiederkehrendes Logo auf Dauer zu langweilig.
So kam ich auf die Idee mit den Blumen und als sich die erst einmal in meinem Kopf festgekrallt hatte, gefiel sie mir immer besser.

Also auf geht’s! Ausgabe achtunddreißig winkt mit Geranien für alle!
Schlichte Geranien in schlichten Tontöpfen sind ein herrlicher Anblick, findet ihr nicht? Ungeküstelt und pur!
Ganz nach Raumseelenart.

Meine Woche war ja grippebedingt nicht so prickelnd.
Ich kann das üüüüberhaupt nicht leiden, wenn ich nicht herum flitzen kann und wenn mein Gehirn nur mit halber Kraft läuft. Schrecklich!
Aber es nähert sich das Ende der Schlappigkeit … nur meine Stimme hat immer noch nicht ihre alte Tonlage zurück.

Und weil heute ja auch Muttertag ist, habe ich Torte mitgebracht. 
Torte für alle !!!
Für die Jungenmütter und Mädchenmütter, Katzen- und Hundemütter. Für die Mütter mit vielen, mit wenigen und gar keinen Kindern … denn mütterlich sind wir doch eigentlich alle wenn wir Mensch oder Tier gern haben. Dann wollen wir, dass es ihnen gut geht, dass sie gut versorgt sind, und dass sie es warm und gemütlich haben.
In diesem Sinne … auf uns Mütter!!!

Und jetzt erzählt erst mal über eure zurück liegende Woche.
Habt ihr Beute gemacht auf dem Flohmarkt?
Hat das Wetter euch in Depressionen gestürzt?
Waren in der vergangenen Woche alle nett zu euch oder hat euch jemand geärgert?
Das Gute ist, dass es ab morgen ja schon wieder eine neue Woche gibt … und aus der machen wir das Beste! Versprochen? Gut!!!

By Martina Goernemann, 14. Mai 2017
  • 33
33 Comments
  • Katrin
    14. Mai 2017

    Guten Morgen allseits liebe Raumseelen!
    Toll, dass es bei dir wieder bergauf geht Martina!!
    Genießt den Sonntag:) wir haben hier prachtvollen Sonnenschein….
    Ich melde mich später nochmal wieder und bin schon ganz gespannt auf die Raumseelenwochenberichte…:)!
    Liebe Grüße an euch alle
    Katrin

  • Maren H.
    14. Mai 2017

    Einen wunderschönen Sonntagmorgen euch allen. Die Sonne strahlt und verpasst dem Sonntag ein extra Leuchten. Schön liebe Martina das es dir wieder besser geht. Grippe zu dieser Jahreszeit ist wirklich schlauchend . Habt alle einen schönen Tag ob als Mutter oder Tochter oder einfach als mütterliche Raumseele . Und auch die stille innerliche Zwiesprache, genießt auch diesen stillen Moment. Macht es euch fein an diesem Tag.
    Liebste Grüße Maren

  • einfach - glücklich - leben
    14. Mai 2017

    Halle liebe Raumseelen – und weiterhin gute Besserung für dich, liebe Martina!
    In der vergangenen Woche hatte ich ziemlich viel Arbeit. Irgendwie ist immer viel zu viel davon da.
    Ich übe noch, diesen Gedanken in meinem Hirn umzuändern. Es ist mir bisher leider noch nicht gelungen.
    Aber da ich ja auch vor der vielen Arbeit eine Woche Urlaub am Meer machen durfte, habe ich mich an den schönen Erinnerungen festgehalten.
    Hier habe ich euch einige Urlaubsfotos mitgebracht.
    https://einfachgluecklichleben.blogspot.de/
    Ich wünsch euch einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche.
    Alles Liebe von Birgit

  • Bärbel
    14. Mai 2017

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,

    sehr schön die Idee, dass Sonntagsblatt mit Blumen zu eröffnen. Geranien sind einfach eine feine Sache. Meine Woche war schön und arbeitsreich. Gestern war ich auf dem Flohmarkt und habe nach den „Stehtellern“ Ausschau gehalten, aber leider keinen einzigen gefunden. Dafür habe ich aber ein schönes altes und dickes gestreiftes Leinentuch, zwei schöne alte Gewichte einer Kuckucksuhr und süße T-Shirts für meine Enkelin ergattert.
    Im Moment bin ich noch sehr mit der Produktion von selbst hergestelltem Schmuck beschäftigt, den ich Mitte Juni auf einem Markt anbieten möchte. Schön, dass es Dir, liebe Martina wieder besser geht. Mach schön langsam und gönne Dir immer wieder mal ein Päuschen.
    Ich habe ja im Frühjahr die SOS-Kur mit euch zusammen gemacht, aber leider jetzt wieder zugenommen. Geht es Euch auch so oder haltet Ihr Euer Gewicht? Ich glaube ich mache die Kur nochmal.
    Habt alle einen schönen Sonntag und liebe Martina, ich finde es ganz wundervoll von Dir, dass Du uns alle als Mütter bezeichnest, das zeigt uns was Du für eine großartige Raumseele bist.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      14. Mai 2017

      Ich würde glatt wieder eine Entgiftungswoche machen, wenn ihr mitmacht. Ich laufe zuwenig und sitze zu viel am Schreibtisch :-(((( Die Hosen kneifen noch nicht, aber ich fühle mich so! Also ich wäre dabei! Herzlich! Martina

      • Claudia
        14. Mai 2017

        Ich bin dabei! Zwar kneifen die Hosen noch nicht…. Betonung liegt auf „noch“. Sos hab ich zwar zum größten Teil in den Alltag übernommen, aber es gibt so Zeiten,wo ich in alte Muster verfalle. Ich brauche mal wieder ein „Reset“. 🙂
        Martina, Du musst Dich aber erst richtig von Deinem Infekt erholen!

        • Martina Goernemann
          14. Mai 2017

          Ja, das sehe ich auch so. War wirklich keine lustige Ichbleibimbettundbinmalfaul-Erkältung! Das war echt was Grobes! Aber wir finden sicher bald eine Woche! Was hälst du davon, wenn du sie „moderierst“? Du hast doch auch das Buch, richtig? Und du bist doch so eine großartige Rezeptfee! Wir sollten mal telefonieren nächste Woche, was meinst du? :-))))

          • Claudia
            14. Mai 2017

            Ui. Das klingt spannend…. Dann lass uns gerne nächste Woche telefonieren. Wenn Du wieder bei Stimme bist. 😉

    • allegriaslandhaus
      14. Mai 2017

      Liebe Bärbel,
      ich habe seitdem sogar noch weiter abgenommen. Ich mache strikt weiter mit der Regel „nach 16 Uhr keine Kohlehydrate mehr“ Und wenn ich mittags vernünftig gegessen habe, schaffe ich es oft bis zum Frühstück am nächsten Tag ohne weitere Mahlzeit. Das wirkt Wunder. Sind zwar nur so 100 Gramm minus pro Woche, weil ich auch mal sündige aber immerhin.
      Liebe Grüße
      Karen

    • allegriaslandhaus
      14. Mai 2017

      Liebe Martina,
      schön, das es Dir etwas besser geht 🙂
      Ist das nicht herrlich, endlich ist es warm und wir müssen nicht mehr bibbern. Anfang der Woche hatte es noch einmal gefroren und nun schwitzen wir bei über 20 Grad. Nun sitzen wir jeden Abend im 2. Wohnzimmer, auf der Terrasse. Danach kann ich viel besser schlafen, als wenn ich drinnen gesessen habe.
      Das mit den Blumen finde ich eine super Idee! Gerade habe ich mir eine richtig üppige knallige Geranie gekauft und sie in einen alten Emailletopf gepflanzt.
      Und für Euch habe ich die Blümchen am Freitag ins Regal gestellt:
      http://allegriaslandhaus.de/2017/05/blumen-im-regal/
      Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntagabend und kommt gut durch die nächste Woche! Hier zieht gerade Donnergrummeln heran, mal gucken, ob die Terrassenherrlichkeit gleich ein Ende hat …
      Liebe Grüße
      Karen

  • Linde
    14. Mai 2017

    Einen wunderschönen guten Morgen an Dich , liebe Martina und an alle Mütter und Raumseelen! Ich freue mich, dass es Dir, liebe Martina wieder besser geht und Du wünsche Dir, dass Du ganz schnell wieder zur Höchstform auflaufen kannst ;-))) Heute ist Muttertag, ein Tag, an dem wir besonders bedacht und geehrt werden! Aber mal ganz ehrlich…..sollten wir nicht jeden Tag Muttertag haben? Ich möchte nicht an einem Tag im Jahr mit einem Blumenstrauß oder Sonstigem “geehrt“werden. Mir ist es wichtig, dass meine Tochter das ganze Jahr über weiss und wertschätzt, dass ich für sie da bin! Das sieht sie genauso wie ich und darum ist dieser heutige Tag ein Tag wie jeder andere…..nämlich MUTTERTAG :-))) Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren MUTTERTAG ….
    JEDEN TAG!!!! Liebe Grüße von Linde

  • Christina
    14. Mai 2017

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen
    das kann ich sehr gut verstehen, dass halbe Kraft gar nichts für dich ist! Nach meiner Erfahrung lösen sich nach Krankheiten „Lebensknöpfe“ auf, oder neue verschüttete Ideen tauchen auf.
    Das merkte ich erst viel später nach dem Lesen der Tagebücher.
    Meine Woche war wieder sehr vollgepackt. Ärgern tue ich mich wieder einmal über mich selber…immer wieder plane ich zu viel in die vorhandene Zeit und bin dann frustriert, weil es nicht klsppt. Zu sehen was alles läuft und geklappt hat und mehr Gelassenheit wenn es harzt, ist und bkeibt wohl meine Aufgabe.
    Freuen tue ich mich, dass ich immer noch so aktiv sein darf und mein Körper das Meiste mitmacht ohne zu viel zu reklamieren
    Einen hoffentlich bald sehr warmen Sonntag und liebe Grüsse Christina

    • Martina Goernemann
      14. Mai 2017

      „Lebensknöpfe“ … das gefällt mir! Aber der Himmel möge verhüten, dass noch irgendwo verschüttete Ideen aufpoppen … ich hab eh‘ schon genug damit zu tun all die anderen jeden Tag zu wuppen :-))))) Herzlich! Martina

  • Sunnys Haus
    14. Mai 2017

    Moin Ihr Lieben,

    schön, dass es Dir etwas besser geht, Martina. Ich hoffe, Du bist bald wieder richtig fit !

    Bei mir ist immernoch Stress angesagt. Meine Mutter ist jetzt seit einer Woche in der Seniorenwohnung. Sie ist noch sehr schlapp, hat schlechte Blutwerte und keinen Appetit und ich bin jeden Tag da. Muss mal sehen, wie das in der kommenden Woche wird, wenn ich wieder arbeiten muss.

    Insofern kommt auch der Blog zu kurz, es gibt wieder keinen Wochenglück-Rückblick, aber immerhin ein neues altes Mitglied in der Möbelfamilie :-).

    http://sunnyonthemoon.blogspot.de/2017/05/eine-alte-musiktruhe.html

    Einen wunderschönen, sonnigen Sonntag wünsche ich Euch. Wir hatten gestern den ersten Starkregen der Saison, war aber nicht so schlimm wie angekündigt zum Glück. Heute soll es warm werden, die Sonne scheint schon toll und ich gehe jetzt auf meine Laufrunde :-).

    Liebe Grüße
    Birgit

    • Claudia
      14. Mai 2017

      Liebe Birgit. Die Truhe ist ja wirklich ein originelles und schönes Stück. Und wie schön, dass Deine Mutter sie Dir überlassen hat. Ich wünsche Dir viele freudige Stunden beim Hören der alten Platten und frische Energie, wenn „neue Musik“ aus dem Radio erklingt. Ich kann mich erinnern, dass eine Freundin solch eine Musiktruhe hatte. In einem Teil war sogar eine Bar (mit Spiegel an der Rückwand und Beleuchtung). Ich wünsche Dir noch viel Kraft und gute Besserung für Deine Mama. Pass auf Dich auf. Liebe Grüße. Claudia

    • Sonnyka
      14. Mai 2017

      Hallo Birgit,
      ich würde ja gerne mal wieder in Deinen Blog schauen, aber seit einiger Zeit ist die Seite mit einem grauen Schleier überzogen. Anklicken funktioniert auch nicht. Das Problem habe ich nur bei dir, sonst nirgends. Diese Cookie-Leiste klicke ich bei keinem an, daran kann es somit eigentlich nicht liegen. Kennst Du evtl.den Grund für den „Nebel“?

      Viele sonnige Grüße an Dich und alle Raumseelen
      Sonnyka

  • Christel
    14. Mai 2017

    Guten Morgen liebe Raumseelen,
    hier ist es aber heute noch ruhig. Nur Birgit ist schon sportlich unterwegs. Chapeau. Ohne mindestens 2 Tassen Kaffee krieg ich nicht mal nen gescheiten Satz raus.
    Wir sind heute bei unserer Jüngsten in die WG zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Ich freu mich.
    Gestern haben wir meine Mutter besucht. Die wohnt leider weiter weg und fühlt sich oft sehr einsam. Wenn man dann kommt, blüht sie förmlich auf. Sie hat gestern alle ganz alten Familienanekdoten zum besten gegeben. Nee, was haben wir Tränen gelacht.
    Martina, schön dass es dir wieder besser geht. Aber dass mit der Erkältungssalbe auf den Fußsohlen musst du uns bei Gelegenheit mal erklären. Ich war bisher der Meinung, die gehört auf die Brust.
    Schönen Sonntag
    Christel

  • Christel
    14. Mai 2017

    Oh, ich seh grad, es sind doch schon einige wach.

  • Claudia
    14. Mai 2017

    Guten Morgen liebe Raumseelen. Wie schön, dass es Dir wieder etwas besser geht, liebe Martina. Nimm Dir trotzdem noch etwas Zeit, um wieder richtig auf die Beine zu kommen. Das sollte man nach Möglichkeit wirklich gut auskurieren.
    Mein Nachbar hat mich um halb neun mit „Angels“ von Robbie Williams geweckt. Ich könnte ihn würgen. Den Nachbarn. Er hat die Angewohnheit volle Möhre das Radio aufzudrehen, wenn ihm ein Lied gefällt. Egal wie früh oder wie spät es ist. Das ist dann so, als würden wir bei uns in Zimmerlautstärke Musik hören. Wir haben ihn schon mehrfach drauf angesprochen, dass er doch bitte ein bisschen auf die Uhrzeit achten solle. Er ist 70 und hört nicht mehr so gut… Sagt er zumindest. Unsere Nachbarn sind überhaupt sehr mitteilungsbedürftig. Letzten Sonntag wollten wir auf dem Balkon Kaffee trinken. Mein Mann saß noch nicht ganz im Stuhl, als der Nachbar aus dem übernächsten Haus anfing, eine Holzplatte im Garten mit dem Schwingschleifer zu bearbeiten. Drum herum saßen mehrere Kumpels, hörten laut Reggae und „unterhielten“ sich der Lautstärke entsprechend.
    Das seltsame ist… man möchte nun vom Erzählen her meinen, hier wohnen lauter furchtbare Menschen. Aber unterhält man sich mit ihnen, sind sie sehr nett und freundlich. Doch die haben einfach kein Benehmen und halten sich an keine Regeln… Ob die das nie gelernt haben oder pfeifen die einfach drauf? Mit unserem schwingschleifenden Nachbarn haben wir dann auch geredet. Das war kein Problem und das Gespräch war auch sehr nett. Vielleicht klappt es ja jetzt mal mit einem ruhigen Kaffee auf dem Balkon. Trotzdem ist es ein Phänomen… Menschen halten sich immer weniger an Regeln. Jeder hört laut Musik. Nachts wird mit laufendem Motor vorm Haus gewartet und gehupt, damit der Kumpel runter kommt (aussteigen und klingeln wäre wohl zu anstrengend), es wird nachts rumgegröhlt… Auch tagsüber muss man so einige Dinge hinnehmen, wo man sich fragt, ob die Evolution wohl gerade einen gewaltigen Rückschritt macht. Dabei denke ich, dass es doch gerade in Zeiten, wo es immer mehr Menschen in unserem Land gibt, ein gutes Zusammenleben nur möglich ist, wenn wir auf einander Rücksicht nehmen. Mein Mann bearbeitet bei der Polizei viele Anzeigen bezüglich Aggression im Straßenverkehr. Immer wieder kommt zum Vorschein, dass Menschen darüber entsetzt sind, dass jemand leichtfertig mit der Gesundheit oder sogar dem Leben eines anderen Menschen umgegangen ist und in Kauf genommen wurde, dass ihm ein Leid geschieht. Ich habe keine Ahnung, wie man diesen „Trend“ der Rücksichtslosigkeit umkehren kann. Fest steht, ohne Rücksichtnahme klappt es nicht. Ein bisschen auf andere achten und guter Umgang… Wem schadet das? Tut doch nicht weh. Zum Glück gibt es dafür aber auch Beispiele. Und das gibt mir Hoffnung. Wenigstens ein bisschen. Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag, egal ob Mutter oder nicht. Ich finde, das hat Martina eingangs prima formuliert. Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      14. Mai 2017

      Das ist ein Thema, dass mich auch sehr, sehr beschäftigt, Claudia. Manchmal bin ich wirklich traurig über das was so passiert. Neulich hat mir in München, mitten in der Stadt ein alter Mann seine gebrechliche Faust unter die Nase gehalten und gebrüllt „Dich kauf ich mir“ … ??? und wenige Sekunden später: „Ich mach dich fertig!“ Ich war so perplex, dass ich laut zu lachen angefangen habe, da hat er sich getrollt. Ich weiß nicht was in die Leute gefahren ist. Frust, zu wenig Wärme, Angst … ? Wie gut, dass es zum Ausgleich die Raumseelen gibt! :-))))

  • Suffershill House
    14. Mai 2017

    Blumiges am Sonntag gefällt mir! Das gibt´s bei mir jetzt auch wieder öfters und ich gönne es mir auch einfach, weil´s gut tut. Nach dieser turbulenten Woche hab´ ich das tatsächlich verdient, da hatte ich keine Zeit für „Depressionen“. Aber für einen Flohmarktbesuch könnte ich mich heute sicher auch noch erwärmen. Bei uns scheint nämlich gerade die Sonne.
    Dir auch Sonne bei allem, was du tust!
    Solveig

    http://suffershillhouse.blogspot.de/2017/05/rotblumig-durchs-haus.html

  • JULIA | mammilade-blog
    14. Mai 2017

    Hallo liebe Raumseelen!

    Martina, für dich erst einmal gute Besserung und Gratulation zu dem tollen, tollen Blogdesign ♡
    Wie meine Woche war? Voll! 😉
    So ein Hausbau ist ein kleiner Zeitfresser, zudem gab es noch das Richtfest tu organisieren und all die privaten Termine.
    Ab Mittwoch läuft es nächste Woche vielleicht mal wieder etwas ruhiger 😉
    Mitgebracht für euch habe ich HIER und heute wieder meine Lieblinge der Woche und die erzählen von floralen Funden,
    von der Krönung für unser baldiges Zuhause, von meinem liebsten Lebensmittelpunkt und von einer schnellen und einfachen DIY Deko oder auch Geschenkidee in Form eines Herzens aus Draht mit Eukalyptus und anderem Grün

    Lasst es euch ALLEN heute gut gehen, macht es euch fein und verwöhnt euch.
    Ganz viel Liebe schickt euch
    JULIA

  • Christina
    14. Mai 2017

    Liebe Martina
    bin dabei bei der Entgiftungswoche. Habe nochmals eine gemacht, das war gar nicht dasselbe!!! Hat zwar gewirkt, aber eben, die Schwarmenergie fehlte total!

  • Silke
    14. Mai 2017

    Liebe Martina,
    Geranien gibt es bei mir noch gar keine. So spät war ich noch nie damit. Aber es war einfach noch zu kalt und ich war zu viel unterwegs. Letzte Woche zum Beispiel in Baden-Württemberg. Ich war mit meinen Büchern bei der Montessori-Jahrestagung. Es hat mal wieder viel Spaß gemacht und war ein schöner Erfolg.
    Aber nun geht es langsam los mit Balkonblümchen. Endlich Sonne und Wärme. Schön, oder?
    In meinem Blog geht es immer noch um eine äußerst spannende Sache. Nämlich um Wasser und all seine Besonderheiten: http://www.miteinander-buecher.de/verstehen/entspann-dich-mal-sagt-die-seife/
    Euch allen eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Nicole
    14. Mai 2017

    Liebe Raumseelen, liebe Martina,
    ich habe diese Woche sehr viel Zeit mit Erinnerungen verbracht… Alles fing damit an, dass ich einen Blog Artikel gelesen habe, in dem der Autor ziemlich über München geschimpft hat. Ich musste ihm in allem Recht geben und trotzdem sagte mir mein Bauch etwas anderes: ich mag München nach wie vor sehr gerne.
    Das hat mich ins Grübeln gebracht und ich habe meine Gedanken dazu aufgeschrieben:
    http://www.dekoversum.blog/2017/05/munchen-i-mog-di.html

    Und dann hatte Martinas Sohn Abiturprüfung. Meine jähren sich jetzt auch zum 20. Mal, wir werden auch ein Klassentreffen haben… also noch mehr Erinnerungen 😉

    Und heute bekam ich von meinem Sohn was total Schnuckeliges zum Muttertag geschenkt. Dann haben wir uns zusammen die Sachen angekuckt, die er in den letzten Jahren so gebastelt hat.

    Irgendetwas muss ich mir überlegen, um diese schönen Erinnerungsstücke richtig zu würdigen: Ein Ordner bzw. eine Box sind dafür einfach zu schade…vielleicht hat die Schwarmintelligenz eine gute Idee?

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Katrin aus dem Norden
    14. Mai 2017

    Moin, Moin!

    Blumen schaue ich mir immer gern an, ob in echt oder auf Fotos. Eine rosa Geranie erfreut mich auch schon, wie auch die übrigen Pflanzen. Ich kann mich nicht erinnern, zu dieser Zeit noch so viele blühende Tulpen und auch Primeln gesehen zu haben, gerade auch bei den Hunderunden, wo es uns letzte Woche mal wieder in andere Ecken unseres Ortes gezogen hat.

    Die Torten sind ja fast viel zu schade zum Anschneiden. Hier gab es norwegischen Apfelkuchen, die Backmischung aus meinem „Herzensland“ lässt mich in Gedanken zu unserem letzten Sommerurlaub zurückreisen.

    Allen Raumseelen, ob Kinder-, Tier- oder Pflanzenmutter noch einen schönen Sonntag und Dir, liebe Martina, weiterhin gute Besserung.

    Viele Grüße von Katrin aus dem Strandkorb

  • wasmachstdueigentlichso
    14. Mai 2017

    Hallo ihr Lieben, oder auch heute mal Moin Moin und Grüße aus Hamburg.
    Ihr könnt es euch nicht vorstellen, der Sommer ist hier. Knallwarm, sonnig und wir haben uns schon die Füße rundgelaufen. Hihi, und jetzt hab ich kurz Pause im Hotel, denn ich bin aus Versehen unter die Regendusche geraten und muss erstmal Haare trocknen.
    Kuchen hab ich daher heute nicht für euch, dafür aber Mädchengeschenke https://wasmachstdueigentlichso.wordpress.com/2017/05/10/maedchengeschenke/
    Macht es gut alle miteinander. Bleibt/werdet gesund und genießt die Sonne.
    Viele Grüße
    Ilka

  • Eclectic Hamilton
    14. Mai 2017

    Hallo liebe Raumseelinnen und insbesondere liebe Mütter! Lasst euch heute schön feiern und verwöhnen mit ganz viel leckerem Essen und Prosecco.
    Eigentlich sollte jeder Tag Muttertag sein… aber es ist doch auch schön, wenn es einen Tag im Jahr gibt, an dem man sich ganz speziell bei der Mutti bedanken kann … und hoffentlich ist es nicht der einzigste Tag im Jahr. Danke Martina für die schönen Blümchen und toll, dass du auch an die Hunde- und Katzenmuttis denkst … dazu gehöre ich nämlich.
    Im Hamilton gibt es heute einen Muttertagsbrunch und ich freue mich schon darauf.
    Ich war diese Woche kreativ: könnt ihr euch noch an die Kiste erinnern, die ich gemeinsam mit Martina in Keferloh ergattert habe? Sie steht nun auf meinem Esszimmertisch … mit einer ganz besonderen Deko. Aber schaut doch einfach selbst: http://eclectichamilton.blogspot.de/2017/05/kreative-deko-kiste-im-botanical-style.html
    Genießt den Sonntag ihr Lieben und feiert schön oder lasst es euch einfach gut gehen.
    Eure Ines

  • Longine Reichling
    14. Mai 2017

    Liebe Raumseelen, liebe kranke Martina! 🙁 Ich hoffe es geht dir sehr schnell besser und du bist wieder ganz „die Alte“. Wobei das ja gar nicht der passende Ausdruck ist. Dein Bild oben spiegelt die pure Lebensfreude. Kopfkino: Du mit triefender Nase und Krächzstimme….Tja, wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen. Upppps! 😉 😉 Mit den Blumen machst du mir eine sehr grosse Freude, ich bin oft im Garten, mag die Stille dort, die nur vom Singen der Vögel unterbrochen wird, die Natur und alles was blüht. So nach dem Motto: Die Hände in der Erde, die Seele im Himmel! Leider hab ich im Moment nicht so viel Zeit, meine Mutter muss jetzt definitv an die Dialyse und war wieder einige Zeit im Krankenhaus. Hab mir heute eine kleine Auszeit genommen und bin auf den Flohmarkt nach Saarlouis gefahren, hab dort ein Kaffeeservice ergattert. Die kleine Freude hab ich mir verdient, denke ich. Ich wünsche Euch allen einen schönen Muttertag! Bei uns in Luxemburg ist der erst am ersten Sonntag im Juni. Alles Liebe Longine

  • milena
    14. Mai 2017

    Ich war diese Woche auch erkältet, was sich mit Atemproblemen, rauhem Hals und heiserer Stimme bemerkbar machte. Ich fühle mit Dir, Martina.

    Diese Woche half ich meiner Schwester im Blumenladen aus. Die Medien propagieren ja oft, der Muttertag sei für die Blumenläden nur eine Geldmacherei. Andere finden, es sei gut, gäbe es den Tag, denn sonst würden sie das schlichtweg vergessen und die Mutter ginge wohl das ganze Jahr leer aus. Ich sehe es aus Sicht meiner Schwester, die als gelernte Floristin einen Blumenladen führt und solche Tage schlichtweg zum Überleben braucht.

    Ich war heute auf einem kleinen Flohmarkt. Gleich zu Beginn ist mir ein komisches Kistchen mit einer runden Stange und einem Knauf oben aufgefallen. Ich habe zwar noch einen Moment überlegt und es mir dann doch gekauft, denn sowas finde ich bestimmt nicht mehr so schnell. Ein Möbelchen bekommt ein neuer Farbanstrich und die Maus aus Dänemark ist neu, aber ich fand sie trotzdem niedlich.

    Eine Freude dieser Woche war, dass mir zwei ganze liebe Mädels aus einem Strickforum meinen – vor langer Zeit gekauften – gerahmten Liebesbrief aus dem Jahr 1853 übersetzt haben. Das war so ein Zufall – schön, dass es sowas noch gibt.

    So. Genug geschrieben. Wer wissen will, was ich zum Muttertag von meinen Kindern bekommen hab oder was es mit der Kiste mit Knauf auf sich hat, der darf mich gerne auf meinem Blog besuchen. Und wer nur den Liebesbrief lesen will der scrolle dort einfach ganz schnell nach unten.

    http://von-herz-und-hand.blogspot.ch/2017/05/sonntags-vom-muttertag-spuckkisten.html

    Allen einen schönen Sonntag und liebe Grüsse

    Milena

    • Martina Goernemann
      14. Mai 2017

      Die Liebesbriefgeschichte ist herrlich, Milena. Ich hab sie von dir schon auf Facebook gelesen :-)))) Herzwärmerlein!

  • Monika
    14. Mai 2017

    Liebe Martina!
    Schön, dass es dir wieder besser geht, aber bitte schon dich noch ein paar Tage.
    Jeden Sonntag Blumen, das finde ich total lieb, da freue ich mich auf jeden Fall drüber.
    Und Torte gibt es auch noch heute. Oje, da kneift die Hose dann gleich wieder. Also ich wäre sofort wieder dabei beim Entschlacken. Auf ein Reset, wie Claudia sagt. Wäre bei mir schon wieder dringend nötig.
    Liebe Birgit, die Musiktruhe ist total schön. Und sie passt so gut in dein Esszimmer, ich glaub, das hat wirklich gewartet drauf. Ich hoffe, deiner Mutter geht es bald besser und auch du hast dann auch wieder mehr Zeit für dich. Bei mir geht er zur Zeit auch ziemlich rund, sind aber Gott sei Dank lauter nette Termine, Familenfeiern und sowas.
    Ich wünsche allen Raumseelen noch einen schönen Muttertag. Lasst es euch gut gehen.
    Ganz liebe Grüße Monika

  • Lilli
    14. Mai 2017

    Ich hoffe, ihr hattet alle eine schönen Mutter- oder Frauentag! Martina, schön zu lesen, dass es dir wieder besser geht. Grippe im Mai braucht kein Mensch. (Auch nicht im November oder Januar, aber da rechnet man eher damit…)
    Mein Muttertag begann damit, dass ich weit weg von zuhause ganz früh in einem Hotelzimmer aufgewacht bin, mich leise ins Bad geschlichen habe, um meine mitreisende Freundin nicht zu wecken und dann auf eine wunderbare Fotopirsch durch das schlafende Maastricht gegangen bin. Das war so toll und genau der richtige Abschluss unserer Kurzreise. Als ich zurückkam, haben wir noch lecker gefrühstückt und sind gemütlich über fast leere Autobahnen nach Hause gefahren, wo ich von Mann und Kindern erwartet wurde. Dort gab es keine Blümchen und keinen Kuchen, aber ein sauberes, aufgeräumtes Haus und ein fast fertiges Mittagessen im Ofen. Danach ein kurzes Sofaschläfchen und dann ein Spaziergang mit Hund und Tochterkind. Ich könnte mir keinen besseren Muttertag vorstellen!
    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!
    (Ich glaube, ich muss morgen weiße Geranien kaufen….)
    Lilli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.