Back to home
Lecker

Vergesst Hugo! Ab jetzt gibt es Gurko!

Hugo war gestern, Mädels! Jetzt kommt Gurko!
Ein unglaublich leckeres Sommergetränk … und wer hat’s erfunden?
Richtig!
Angefangen hat es so!

Ich nehme am liebsten Gärtnergurken.
Nicht die labberigen Schlangengurken. Bio ist auch zu empfehlen, weil die Schale ja mit benutzt wird.
Die Gurken werden gewaschen, anschließend halbiert, die Kerne mit einem Löffel entfernt und dann fein geraspelt.
Für das, was wir vorhaben brauchen wir 700 Gramm Gurken.
Ingwer braucht ihr auch. Nicht viel, nur ein Daumen großes Stück. Den Ingwer schälen,  fein raspeln, kurz zur Seite stellen und zu guter Letzt 20 Blättchen Basilikum und 20 Blättchen Minze waschen.

In einem Topf 1 Liter Wasser und 1 Pfund Zucker zum Kochen bringen.
Immer wieder umrühren. Sobald sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, die Herdplatte ausschalten. Jetzt die geraspelten Gurken, den Ingwer, die Basilikum- und die Minzblätter hinzufügen und alles etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Wenn alles ein bisschen abgekühlt ist, könnt ihr den Gurkensud in ein großes Glas umfüllen.
Das Ganze soll noch 24 Stunden ziehen. Währenddessen ab und zu umrühren.
Dann wird die Flüssigkeit durch ein Sieb gegossen, die verbleibenden Reste noch einmal kräftig ausdrücken.
Den Sirup erhitzen und heiß in Flaschen mit Twist-off-Deckeln füllen. Der Sirup ist darin für viele Wochen haltbar.

So, Mädels und nun kommt der beste Teil.
Jetzt braucht es nur noch Eiswürfel und Gin und Mineralwasser und ein paar Basilikumblättchen und fertig ist der Gurko. Ein ziemlich cooler Mix für schöne, laue Sommerabende …
Sehr lecker ist auch Gurkensirup, Eiswürfel, etwas Minze und das Ganze aufgegossen mit Prosecco. Dafür ist mir noch kein richtiger Name eingefallen. Gecco ist vielleicht nicht schlecht oder fällt euch was besseres ein?

Prost!
Auf eine gute, erfolgreiche, schöne, neue Woche!

By Martina Goernemann, 3. Juli 2017
  • 19
19 Comments
  • Reserl
    3. Juli 2017

    Liebe Martina,
    das klingt super interessant, ich war eh nie Hugotrinker weil ich den Geschmack von Holunder nicht wirklich mag, aber Gurko klingt vielversprechend, ich probiere das gerne aus. Danke für das Rezept
    alles Liebe vom Reserl

  • Katrin
    3. Juli 2017

    Na das ist ja wieder köstlich Martina! Gurko, Gecco…. Spitze!:)
    Und auch die Fotos sind einmalig!

    …liebe Kerstinka, Danke für deinen tollen Bericht! .. ich hab schon unlängst mal gefragt, ob ihr gut angekommen seid nach der langen Fahrt – aber bei dem Megaprogramm hattest du natürlich viel zu viel zu tun!…
    Ich wünsch ebenso gute Besserung nach Polen (-dort bist du jetzt wieder, oder??)

    …liebe Birgit! Nach dem Lesen von Juttas Post vor zwei (?…) Wochen, hab ich beschlossen, mir heuer einen „Black lace Strauch“ zum Geburtstag zu wünschen….
    Du bist ja dann nächste Saison schon beim Blüten verarbeiten und ich bin echt schon gespannt auf Gelee bzw. Sirup!:)
    Ich hoffe mit deiner Mama geht’s wieder bergauf!
    Gute Woche noch und liebe Grüße!

    Liebe Martina! Du hast vollkommen recht, dass du dir keinen Stress machst bezüglich des Katzenfutters, solange Nacho bei bester Gesundheit ist:) Pass nur auf, dass er die Krallen nicht ausfährt, wenn er dir den Buckel runterrutscht!:)

    Guten Wochenbeginn an alle!
    Ich richte jetzt die Jausen für meine Burschen…
    Die Mädels schlafen zum Glück noch und es war eine relativ ruhige Nacht zum Glück (-niemand musste sich übergeben und kein Durchfall! Yeah!)

  • Anna
    3. Juli 2017

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen

    Danke für diese Inspiration :-*
    Das liest sich für mich überirdisch, mega lecker erfrischend, … Hammer!
    Habe Lust es gleich zu brauen. Werde nach Feierabend die Zutaten besorgen. Habe richtig „Spass in den Backen“!
    Gestern habe ich das von dir empfohlene Buch ‚Burger unser‘ für den Geburtstag meines Bruders bestellt – dazu der Sirup…. TOP!
    Danke sehr :-*

    • Kerstinka
      3. Juli 2017

      Doch doch Katrin ,ich habe auf der Heimfahrt fast alles gelesen,ja wir sind nach 14 Stunden gut angekommen,heimwärts war die Reise nur 12 Stunden lang,da war es zum Glück nicht so heiß und wir machten nicht so lange Pausen ,wegen der Windpocken durften wir ja nicht auf die Spielplätze.
      Wir machen an der Autobahn normalerweise immer lang am Marche Rast,da gibt es unserer Meinung nach das beste Essen und die schönsten Indoorspielplätze.
      Liebe Grüße Kerstinka

  • eclectichamilton
    3. Juli 2017

    Guten Morgen Martina, was für ein tolles Sommerrezept!
    Einfach ein paar Gurkenscheiben ins Wasser habe ich schon öfters gemacht, aber dein Rezept klingt besser.
    Wie wäre es mit „Gursecco“ – klingt doch fantastisch und schmeckt bestimmt herrlich!

    Viele liebe Grüße und einen guten Wochenstart wünscht Ines

  • Kerstinka
    3. Juli 2017

    Mmmh,ein tolles Rezept für laue Sommerabende,ich hoffe,die haben wir bald wieder!Gursecco klingt gut!
    Einen schönen Start in die Woche euch allen!
    Grüße von Kerstinka

  • Sunnys Haus
    3. Juli 2017

    Liebe Martina,
    das klingt fantastisch, Gurke ist ja immer so herrlich erfrischend. Muss ich direkt mal ausprobieren.

    Ganz liebe Grüße und auch von mir einen guten Start in die neue Woche
    Birgit

  • Bärbel
    3. Juli 2017

    Liebe Martina,
    na da stoß ich doch gleich mit an!!! Gursecco (nach Ines) klingt gut. Hihi. Oder vielleich Cusecco (nach der englischen Cucumber)?
    Habt eine schöne Woche zusammen. Ich hab jetzt keine Zeit mehr …. muss Basilikum kaufen, ist leider am Wochenende ausgegangen. Ingwer und Bauerngurken sind noch da.
    Und dann wird Gurkensirup angesetzt. Ich freu mich drauf!!!! 🙂 🙂
    Hab letzte Woche einen Kamillensirup gemacht, da bin ich auch mal gespannt drauf, hab ihn noch nicht probiert.
    Danke, Martina, für das sehr interessante Rezept!!
    Liebe Grüße
    Bärbel

    • Ilka
      4. Juli 2017

      Da sitzen wir und spielen mit Buchstaben 🙂
      Bei den beiden kleinen Flaschen sieht es aus, als ob Goldflitter mit herumschwimmt.
      Liebe Grüße
      Ilka

      • Martina Goernemann
        4. Juli 2017

        … ist aber Gurke! Das zarte Grün ist so schön, gell? :-))))

  • Manu
    3. Juli 2017

    oh, na wenn das nicht lecker klingt 🙂
    Hugo mag ich überhaupt nicht, aber Gurko muss ich ausprobieren – ich kann ja zum probieren erst mal nur die Hälfte zubereiten 🙂
    liebe Grüße
    Manu

  • allegriaslandhaus
    3. Juli 2017

    Wie wär’s mit Gugo oder Greengo? Ein tolles Rezept für laue Sommerabende, wenn wir denn mal wieder welche hätten 😉
    Liebe Grüße
    Karen

  • Caro
    3. Juli 2017

    Mhhhh….das hört sich sehr lecker und sehr sommertauglich an! Die Temperaturen sollen ja auch wieder entsprechend werden…..wird auf jeden Fall getestet!
    Liebe Grüße
    Caro

  • Bärbel
    3. Juli 2017

    Liebe Martina,
    ich hab schon mal genascht (obwohl der Sirup noch bis morgen ziehen muss). Er schmeckt einfach KÖSTLICH!!! Mit Gin und Mineralwasser bestimmt was Tolles (hab das Gleiche voriges Jahr mit Rosmarin gemacht). Hmmm, ich freu mich drauf!!!!
    Nochmals danke und liebe Grüße
    Bärbel

  • Ute S.
    3. Juli 2017

    Liebe Martina,
    das hört sich wirklich sehr lecker an…
    Werde ich die Tage mal testen.
    Danke 🙂
    Liebe Grüße von der Mosel
    Ute

  • Claudia
    4. Juli 2017

    Liebe Martina, endlich bin ich mal wieder dazu gekommen vorbeizuschauen! Das Rezept hört sich sowas von lecker an. Das werde ich für’s Wochenende vormerken! Hatte am Wochenende so schlimme Kopfschmerzen, dass ich noch nicht mal ins Sonntagsblättchen geguckt habe. Und nun hat mich die Woche wieder fest im Griff mit Arbeit und der ganzen Umbauerei im Haus. Aber Land ist in Sicht! Manchmal kann es ja fast nur besser werden. Ich schicke allen Raumseelen liebe Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2017

      Liebe Grüße zurück. Ich höre überall von Kopfschmerzen. Klingt ziemlich abgedroschen, aber das muss das Wetter sein. Schönen Restdienstag :-)))))

  • Dani
    5. Juli 2017

    Schöne Idee, dem Munich Mule (zumindest aufgrund der Gurke und dem Gin) nicht unähnlich, aber ich könnte mir vorstellen, dass das noch einen Ticken genialer schmeckt, weil das ja quasi Sirup ist. Tolle Idee!!! Probier ich aus, danke für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.