Wohnen gucken bei Karen!

Heute ist „Wohnen gucken!“ bei Karen angesagt.
Die meisten Raumseelen kennen Karen den Kommentaren, die sie oft schreibt.
Karen und ich haben uns letzten Sommer beim Raumseelen – Drücken in Münster kennen gelernt. Wenn ihr klickt, dann seht ihr sie auf dem Gruppenbild mit Damen in der Mitte.

Karen hat auch einen Blog. Seit zwei Jahren. „Allegrias Landhaus“ heißt er und sie sagt, dass „der Begriff Landhaus mit einem Augenzwinkern gewählt wurde“.
Ihren Beruf bezeichnet sie als „Organisatorin im Bankwesen“ und sie betont, es sei ihr Traumberuf.  Warum? Weil sie schrecklich gern organisiert. Eigene Kinder hat Karen nicht, aber ihr Mann hat „zwei tolle Jungs“ mitgebracht.
Und wenn sie nicht im Garten gartelt, dann werkelt sie im Haus … und das gucken wir uns jetzt gemeinsam an während Karen die 12 Fragen beantwortet.

Wenn du nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommst, was machst du üblicherweise als erstes?
Umziehen! Die Büroklamotten werden gegen die renovierungs- bzw. gartenfeste Montur getauscht. Und wenn mal nichts zu werkeln ist, schlüpfe ich in was Bequemes.

Beschreib‘ dein Zuhause für uns …
Von außen unauffälliges Einfamilienhaus von Anfang der 90er Jahre und gleich beim Eintreten folgt die Überraschung: Viel Altes gepaart mit moderneren Dingen. Dazu ein offener Grundriss im Erdgeschoss mit nur wenigen Türen. Du könntest bei uns ums Treppenhaus joggen, müsstest nur gelegentlich die Richtung wechseln, damit Du keinen Drehwurm bekommst. Haben wir mit den Jungs meines Mannes früher öfter gemacht als Indoorsport und zur Belustigung. Gäste wandern gerne umher, um sich die gesammelten Brocante-Schätze genauer anzusehen oder in schönen Büchern zu blättern. Deine Werke stehen natürlich auch bei uns im Regal. Und dann ist da noch unser Garten, mein Herzensprojekt…

 

Wieviel Zeit verbringst du pro Woche damit dein Zuhause zu verschönern?
Das ist extrem jahreszeitabhängig. Während der Gartensaison muss sich die Raumseele in mir hinten anstellen, da hat die Gärtnerseele Vorfahrt. Aber in der Wintersaison, da kommt die Raumseeele auf Touren. Während der Woche ist Vollzeitjob bedingt nur die Ideenfindung und Planung möglich, aber am Wochenende, da lege ich los. 2 Tage am Stück das Zuhause verschönern macht mich überglücklich – bitte nicht stören, ich bin dann im Flow. Umso schöner, wenn wir beide mit dem Ergebnis zufrieden sind. Und das sind wir eigentlich, denn trotz meiner Ungeduld mache ich nichts Unüberlegtes. Bis der Farbeimer aufgerissen und der Pinsel eingetaucht wird, ist alles durchdacht worden. Meistens jedenfalls, manchmal entwickeln sich die Ideen beim Tun auch weiter.

Wenn du 1000 Euro für Wohnsachen ausgeben dürftest -große und kleine- was würdest du kaufen!
Ich würde die 1000 Euro gut wegstecken und mich auf den Weg nach Belgien oder in die Niederlande zu einer Brocantetour übers Wochenende machen. Für meine Einkäufe habe ich hilfreicher Weise mein Notizbuch mit möglichen Maßen und notierten Begehrlichkeiten dabei. Was letztendlich mit nach Hause kommt, ist dennoch ein Überraschungspaket. Wenn mich etwas anlacht, muss das mit, auch wenn es nicht auf meiner Liste steht. Spontane Liebeskäufe sind die Schönsten.

Welchen Farbton wolltest du immer schon in einem Raum haben, hast dich aber nicht getraut ihn wirklich auszuprobieren?
Woher weißt Du, das ich mich nicht getraut habe? Aber es stimmt. Immer wieder habe ich mich ertappt, das mir in Büchern oder bei Pinterest dunkle Wände kombiniert mit Holz und etwas Industrial-Vintage besonders gut gefallen. Stets dachte ich, das ist nichts für unser Zuhause aber es war die reine Feigheit vorm Versuch. Und was soll ich Dir sagen? Ich hab es getan, unser Treppenhaus im Erdgeschoss wird einmal rundherum tiefdunkelgrau gestrichen, jawoll. Und es sieht umwerfend schön aus!

Worauf kannst du in deiner Küche ganz und gar nicht verzichten?Genau genommen sind sogar 2 Maschinchen unentbehrlich. Der Hochleistungsblender und die Getreidemühle. Mit Ersterem wird der tägliche grüne Smoothie erzeugt, mit Letzterer die Rohzutaten fürs Frischkornmüsli vorbereitet sowie Mehl gemahlen.

… und in deinem Badezimmer?
Auf unsere großzügige bodenebene Dusche würde ich nie wieder verzichten wollen! Die war über viele Jahre ein nur in Ferienwohnungen genossener Traum und seit vorletztem Jahr ist sie für uns Realität geworden. Das Bad und auch das Gäste-WC wurden entkernt und völlig neu gestaltet. Das Bad gradlinig schlicht, das Gäste-WC deutlich verspielter mit vielen schönen Trödelfunden.

Liest du Bücher über’s Wohnen und Magazine oder entstehen deine Ideen einfach zack! So … ?
Beides! Ich bin ein leidenschaftlicher Fan schöner Interieur- und Gartenbücher und verschlinge bergeweise Wohnmagazine in mehreren Sprachen. Klar sehe ich da Anregungen aber die Ideen, die springen mich an, oft völlig unvermittelt. Etwas kopieren wäre für mich keine Option. Monatelang hab ich ein Ding herumstehen und weiß nicht, wo es seinen Platz finden soll. Und ZACK – eines schönen Tages weiß ich, wohin damit.

Der ewige Kampf der Geschlechter! Frau: Duftkerze und Kissen, Mann: Stahlrohr und Megabildschirm. Kennst du diese Kämpfe auch?
Nein, glücklicherweise wird bei uns nicht gekämpft. Außer um die Fernbedienung vom TV. Da glaubt mein Mann, er müsse die bei sich behalten. Was ihm aber oft nicht gelingt. Meine dekorativen Veränderungen fand er bisher alle großartig und fühlt sich pudelwohl in unserem Zuhause. Ich finde, das ist ein tolles Kompliment in die von mir investierten Mühen.

Wie definierst du für dich „Gemütlichkeit“?
Gemütlichkeit zeigt sich bei uns zuhause durch den Umstand, das wir eigentlich gar nicht groß Lust haben, das Haus zu verlassen. Außer zum Sporteln oder in den Garten. Und zur Arbeit, weil es sein muss. Die Haustür hinter sich schließen und das gemütliche Wohlfühlen beginnt auf der Stelle. Da gibt es z.B. 2 Korbsessel mit Fußauflage vor dem Kaminofen, dort können wir stundenlang sitzen, lesen, reden und Pläne schmieden. Im Sommerhalbjahr wird diese Runde bei gutem Wetter auf die Terrasse verlegt. Gemütlichkeit ist für uns das Wohlgefühl, das uns daheim umgibt.

Wie kriegst du in ein  -sagen wir-  25 qm großes, kühles Wohnzimmer Wärme und Gemütlichkeit rein?
Wenige Farben, diese aber aufeinander abgestimmt und warme Farbtöne. Ein Grau kann z.B. kalt wirken oder warm, je nach Beimischung. Kein Textil vorhanden? Dann muss Textil zumindest an oder vor die Fenster. Kahle Sofalandschaft? Runter mit den kunstvoll drapierten Kissen, weiche Knautschkes und wohlige Decken drauf. Die Decken hängen bei Nichtbenutzung dekorativ über den Lehnen und sind nicht ordentlich gefaltet. Indirekte Beleuchtung statt zentraler Deckenfunzel. In die Dekoration baue ich Wiederholungen ein. Deko und Farben sollen Ruhe in den Raum bringen.

Deine goldene Wohnregel lautet?
Wohne so, wie Du Dich wohlfühlst! Wage den Anfang und hab keine Scheu, wenn es ein längerer Weg wird. Eine Umgestaltung muss langsam wachsen. Eines ergibt das Andere.

Ein wirklich schönes Haus, liebe Karen. Danke, für den Rundgang!
Und beim nächsten mal gehen wir „Wohnen gucken bei … Birgit“ in „Sunnys Haus“!

Wer noch mehr Lesefutter will, dem empfehle ich heute die Online Ausgabe von Bild der Frau!
Da beantwortet die Hauptfilalleiterin viele Fragen rund um’s Wohnen und außerdem sag‘ ich natürlich etwas sehr Nettes über unseren Blog!
„Raumseele: Das Glück steckt in den kleinen Dingen“ … 
schaut doch mal rein!
HAPPY Montag alle miteinander!

 

50 comments on Wohnen gucken bei Karen!

  • Bärbel

    Schönen guten Morgen liebe Martina und liebe Karen,
    Vielen Dank für diesen schönen Rundgang durch Dein Haus, liebe Karen. Es ist so liebevoll eingerichtet, man merkt dass ihr euch darin sehr wohlfühlt. Und der tolle Garten sieht einfach bezaubernd aus, da möchte man sich gerne mit auf die Terasse setzen und ein Käffchen trinken.
    Habt alle einen schönen Wochenanfang
    Bärbel

    • Karen Heyer

      Bitte, gerne geschehen, liebe Bärbel 🙂 Fürs Käffchen auf der Terrasse ist es momentan noch zu kalt. Komm, wir gehen in den Pavillon.
      LG Karen

  • Diana aus Thüringen

    Guten Morgen liebe Raumseelen…ach was ist das wieder für eine schöne Homestory…

    Liebe Karen…es sieht sehr gemütlich bei Dir aus! Das grau Deiner Wände ist der Hit, einfach toll!!! Und dieses hüpsche, kleine, blaue Seidboard mit den wunderschönen Keramiktöpfen ist auch zum verlieben. Dein Garten sieht genauso gemütlich aus, wunderschön. So ein Pavillon ist auch ein Traum von mir, der ist einfach nur herrlich. Danke für diese tollen Einblicke in Dein zu Hause…
    L.G. Diana

    • Ute S.

      Hallo Diana,
      ach was freu ich mich mal wieder was von dir zu lesen 🙂
      Habe dich schon vermisst….
      Schön das du wieder da bist.
      Herzliche Grüße
      Ute

      • Diana aus Thüringen

        Hallo liebe Ute…
        Danke für lieben Grüße. Vermisst hast du mich? Ich bin ganz gerührt. Irgendwie komme ich nicht so zum schreiben in letzter Zeit, aber ich lese alles mit…
        Liebe Grüße aus Thüringen an die Mosel. 🙂

        • Bärbel

          Da muss ich Ute Recht geben. 🙂
          LG

          • Diana aus Thüringen

            Och Ihr Lieben…
            Ich werde mich bemühen wieder öfter meinen Senf dazu zugeben… 😀
            Sei lieb gegrüßt Bärbel

    • Karen Heyer

      Liebe Diana,
      der Pavillon ist unser 3. Wohnzimmer ;-). Das Zweite ist die Terrasse und wenn es dort zu kalt ist, geht es in den Pavillon.
      LG Karen

  • Ute S.

    Guten Morgen liebe Raumseelen,
    was für ein toller Rundgang in deinem Haus liebe Karen…
    Einiges kenne ich ja bereits von deinem Blog 🙂
    Ganz begeistert bin ich ja von deinem dunkelgrauen Anstrich im Flur, sehr schön, das hätte ich mich wahrscheinlich nicht getraut !
    Schmunzeln musste ich über Fuchur auf dem Bild… :-))) das sieht so aus als würde er aus dem Fenster gucken und denken: hallo… wer treibt sich denn da draußen rum :-))))))
    Sehr schöne Homestory… Danke ihr zwei…
    Jetzt freue ich mich auf die Homestory bei Birgit 😉
    Allen einen schönen sonnigen Tag…
    Sonnige Grüße von der Mosel
    Ute

    • Karen Heyer

      Liebe Ute,
      Du hast es erkannt! Fuchur schaut in der Tat aus dem Fenster, der passt auf, das dort kein Unfug passiert 😉
      LG Karen

      • Monika

        Liebe Karen!
        Also ich find es auch gemütlich bei dir. Aber den Fuchur seh ich nicht 🙂
        LG Monika

        • Bärbel

          Hihi. Ich hab ich auch nicht gesehen, Monika.

      • Karen Heyer

        Fuchur ist eigentlich ein alter Rebstock und hängt im Bilderrahmen an der Wand. Er sieht aus wie Fuchur, dazu hatte ich mal einen Post verfasst, den Ute gelesen hat.
        LG Karen

  • gertrud carey

    Good morning liebe Karen, good morning Martina and roomsouls

    Ihr wisst ja meine Lieben dass ich Home Storey`s liebe, und am liebsten würde ich einen persönlichen Rundgang durch Dein schönes Haus machen liebe Karen, und Du hättest bestimmt unzählige Geschichten zu erzählen von all Deinen Fundstücken und Flohmartkt Schätzen und Eroberungen. So wie ich sehe bist Du eine sehr leidenschaftliche Raumseele, bei Dir wird Wohnen gelebt!

    Dein Garten ist ein Paradies, da hast Du soviel Herzblut investiert, und im Sommer könntest Du glatt im Garten wohnen stimmts Karen?
    Romantisch und nicht zu überladen, und Dein Pavillon ist so einladend…davon ist mein Garten in Irland noch weit entfernt.

    Geniesse Dein Haus liebe Karen und danke für die wunderschönen Bilder.

    Regards gertrud

    • Karen Heyer

      Danke für Deine Komplimente, liebe Gertrud! Gräm Dich nicht, wenn Dein Garten in Irland noch nicht Deinen Wünschen entspricht. In meinem Blog erzähle ich auch, wie das hier früher ausgesehen hat…da hatte ich andere Prioritäten.
      LG Karen

  • Eclectic Hamilton

    Guten Morgen!
    Liebe Karen, wie schön dich mal näher kennenzulernen. Ein wirklich tolles Interview.
    Liebe Martina, dein Interview bei Bild der Frau ist auch so schön authentisch. Habe es mit viel Genuß gelesen!
    Wünsche euch allen einen tollen Start in die neue Woche.
    Liebste Grüße von Ines

    • Karen Heyer

      Liebe Ines, Liebe Raumseelen,
      ja, den Beitrag bei Bild der Frau MÜSST ihr lesen, der ist wundervoll.
      LG Karen

  • Anna

    Guten Morgen ihr Lieben
    Wieder ein sehr schöner Post. Vielen Dank, dass wir ein Nischen spazieren schauen konnten. Ein sehr schönes Zuhause, eine nette Frau und tolle Fotos. Bei 3 Fotos dachte ich, das ist sooo schön, das könnte man in Miniatur nachbauen. Mein Lieblingsbild ist die Szene unterm Tisch
    Danke!
    Mache gerade eine Pause bei der Arbeit und die Sonne scheint mir herrlich auf den Rücken.
    Einen sonnigen Tag an ALLE

    • Karen Heyer

      Liebe Anna,
      ich stelle mir gerade die Küchentischszenerie als Miniatur vor. Die wäre dann puppenstubenreif 🙂
      Liebe Grüße und auch einen sonnigen Tag, Karen

  • Christina

    Liebe Karen
    Ein Genuss dieser Rundgang in deinem ganz besonderen Haus und der Garten ist ein Paradies. Danke für die Einblicke in dein Leben.
    Liebe Martina
    Dein Interview im Bild der Frau war spannend zu lesen. Tolle Lektüre am frühen Morgen.
    Liebe Raumseelen, allen einen wunderbaren Tag und ein fröhliches Lächeln, das bleibt…..Christina

    • Karen Heyer

      Liebe Christina,
      freut mich, wenn es Dir bei mir gefallen hat.
      Liebe Grüße
      Karen

  • Martina aus dem Moos

    Hallo ihr lieben,
    ich finde deinen Garten wunderschön, liebe Karen. Du und dein Mann habt bestimmt immer was zu werkeln, stimmt´s? Das Interview hab ich geradezu verschlungen, so toll ist es, wirklich super alles gelungen. :o))
    Danke das wir bei dir Gast seinen durften. Lieb von dir.
    Habt alle eine gute, erfolgreiche Woche
    eure Martina

    • Karen Heyer

      Jepp Martina, da gibt es immer was zu tun. Und ganz bald nimmt das im Garten überhand, dann komme ich drinnen nicht mehr richtig weiter.
      Liebe Grüße
      Karen

  • Viivika

    Hallo Ihr alle,
    Danke liebe Karen, ich liebe Wohnen-gucken! Schön hast Du eingerichtet, (mein Lieblingsbild ist der, von Deinen Garten- und Gartenhäuschen-super schön!)
    Und Deinen Artikel habe ich auch mit Interesse gelesen, liebe Martina! Und die Vogelexpertise von gestern- der morgentliche sing-sang seit ein paar Tagen macht mich auch richtig glücklich! ;))
    Guten Wochenanfang Euch allen!
    Herzliche Grüße,
    Viivika

    • Karen Heyer

      Ja Viivika,
      ich liebe es auch, hinter anderer Leute Türen zu gucken. Und freue mich schon auf den „Besuch“ bei Birgit.
      Liebe Grüße
      Karen

  • Bauke

    Liebe Karen,
    ein wunderbar gemütliches Heim habt ihr.Vielen Dank fürs zeigen.Deine gesammelten Schätze
    sind so schön,da möchte man gleich auch wieder „lossammeln.“Wie machst Du es,,wenn Du etwas Neues sammeln möchtest,hast Du Platz um Sachen einzulagern oder lässt Du sie dann „weiter ziehen“?
    Weiterhin viel Freude an Deinem Zuhause
    LG Bauke

    • Karen Heyer

      Liebe Bauke,
      da wird regelmäßig aussortiert und die Dinge dürfen weiterziehen. Sieht jetzt schon wieder etwas anders aus als auf den Fotos.
      Liebe Grüße
      Karen

      • Bauke

        Ok ,das finde ich ja gut,
        wenn man sich auch wieder trennen kann!
        Ist ja auch,zumindest für mich,so ein Lernprozess.
        Einen schönen Abend und LG.

  • Susanne aus Frankfurt

    Was für ein herrlicher Garten, Karen! Vielleicht liegt es am plötzlichen Frühling, aber mein Auge berauscht sich vor allem am Blick auf diese wunderbare grüne Oase. – Und von Dir, Martina, ein richtig langer Text online im Bild der Frau. Heute gab es ja ordentlich was zu lesen und zu sehen, worüber ich mich sehr gefreut habe!
    Frühlingsgrüße an Euch alle von
    Susanne

    • Karen Heyer

      Liebe Susanne,
      deshalb habe ich Euch auch ein frühlingsfrisches Foto vom letzten Jahr ausgesucht. Aktuell war mir das alles noch nicht weit und schön genug für Euch .
      Liebe Grüße
      Karen

  • Mareike

    Liebe Karen!
    Danke für die tollen Einblicke in dein Zuhause. Ihr habt es wirklich schön. Besonders beeindruckt hat mich dein Garten. Mensch sieht das toll aus und sooooo grün. Du scheinst einen richtig grünen Daumen zu haben.
    Ich wünsche dir noch einen super Tag, mit viel Sonnenschein .
    Liebe Grüße, Mareike !

    • Karen Heyer

      Liebe Mareike,
      den grünen Daumen habe ich von meinem Vater geerbt, wobei der mehr auf Gemüse spezialisiert war als auf Zierpflanzen.
      Liebe Grüße
      Karen

  • Bärbel

    Hallo, liebe Martina, liebe Karen!
    Oh, wunderbar! Das erste Foto hat mich gleich begeistert. Und der Garten ist ein Traum mit dem wunderschönen Pavillon. Da kann ich mir gut vorstellen, dass man da keine Lust hat wegzugehen, sondern lieber dort im Grünen sitzt. Viele alte Schätze hast Du liebevoll in Szene gesetzt. Vor allem die Schulkarte mit den Pflanzen find ich supertoll (als junges Mädel hatte ich sowas auch mal). Vielen Dank für die Führung durch Euer Haus. Genießt es, darin zu wohnen!
    Danke, Martina für den Beitrag, auch der bei „Bild der Frau“ ist wieder sehr gut.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    • Karen Heyer

      Richtig Bärbel,
      wir haben oft gar keine Lust, unser Reich zu verlassen. Dafür bekommen wir dann eben Besuch. Die Schulkarte war ein Schnapper aus den Kleinanzeigen. Da hing vorher ein ebenso großes Ikea-Foto-Poster 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  • Julia - Vintage with Laces

    Hallo liebe Karen, sehr schön sieht es bei Dir aus und Deine Flohmarktfunde gefallen mir super gut. Die grauen Wände sind ganz mein Ding und Euer Garten ist ein wunderbares Plätzchen zum relaxen. Vielen Dank für’s Zeigen!
    Herzliche Grüße
    Julia

    • Karen Heyer

      Liebe Julia,
      die anderen Wände werden in einem helleren Grau gestrichen werden, damit es nicht zu düster wirkt. Aber wir mögen es tatsächlich sehr, das Dunkle .
      LG Karen

  • Monika

    Liebe Karen!
    Danke, dass du uns bei dir reinschauen lässt, gefällt mir gut, besonders der Pavillon und der schöne Garten. Da beneide ich dich schon drum. Um die viele Gartenarbeit nicht so 🙂
    Und liebe Martina, dein Beitrag im Bild der Frau – großartig.
    Liebe Grüße an alle
    Monika

    • Karen Heyer

      Liebe Monika,
      die Gartenarbeit ist die totale Entspannung für mich. Da komme ich so richtig in den Flow nach einem hektischen Tag.
      LG Karen

  • Jutta

    Schnapp-Atmung … Karen … was hast du für einen wundervollen Garten?
    Ich kann mich an dem Foto gar nicht satt sehen …
    Danke, dass du bei dieser tollen Aktion von Martina mitgemacht hast.
    Ich freue mich schon auf das nächste „Wohnen gucken“ bei Birgit.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    • Karen Heyer

      Haha, Schnappatmung 🙂 Jutta, so ein bisschen stolz sind wir auch auf den Garten. Ist mein absolutes Herzensprojekt noch vor dem Hausinneren.
      LG Karen

  • Daniela Rezzonico

    Buongiorno cara Karen e care Raumseelen
    Grazie für das herum in deinem schönem Haus. Du hast es mit liebe eingerichtet, das sieht man und gemütlich sieht es auch aus. Du hast wahrlich viele Schätze aus vergangenen Zeiten….complimenti….bello. Der Garten der ist ja sooo schön, unglaublich, ein wahres Refugium…zum träumen…..da steckt viel Arbeit drin….aber auch viel Herz…
    Complimenti.
    Liebe Grüessli.
    Daniela

    • Karen Heyer

      Ja, liebe Daniela,
      so ein Garten wächst mit der Zeit und mit ganz viel Herz. Und alles in Handarbeit, nichts maschinell gerichtet.
      LG Karen

  • Claudia

    Liebe Karen, der Blick in Deinen Garten ist ja wunderschön! Kompliment. Du hast Dein Haus und Deinen Garten mit sehr viel Geschmack und Gefühl gestaltet! Auch ich mag das Grau in Deinem Flur! Das überlege ich mir ja auch schon lange. Auch die schönen alten Dinge, die Du beherbergst, gefallen mir sehr. Und trotzdem wirkt es nicht „wie im Museum“.

    Liebe Martina, ich habe gerade das Interview in der Bild der Frau gelesen. Da ist mir richtig warm ums Herz geworden, als Du u.a. von unserer Schwarmintelligenz berichtet hast :-). Ja, wir sind schon ’ne tolle Truppe.
    Euch allen einen schönen Tag! Liebe Grüße. Claudia

    • Karen Heyer

      Schönes Interview bei Bild der Frau, gell? Ich fühlte mich als Raumseele auch ein wenig mit erwähnt. Und mit dem Grau: trau Dich einfach. Zur Probe mal an einer Wand. Ich wollte ja zunächst auch nur das Regal so streichen.
      LG Karen

  • Katrin aus dem Norden

    Moin, Moin, liebe Karen,
    Dein Garten ist ja traumhaft schön, v. a. der Pavillon und die gemütliche Sitzecke. Dazu passt ja auch wunderbar die Blumenkarte. Deine übrigen Fundstücke kommen vor der grauen Wand schön zur Geltung.
    Auch Dein Zeitschriftenartikel, liebe Martina, war mal wieder interessant zu lesen, er bringt Deine „Raumseelenphilosophie“ so lebendig und munter rüber.
    Viele Grüße von Katrin

    • Karen Heyer

      Moin Katrin, Du noch Nördlichere 🙂
      im Pavillon lässt es sich in der Tat saugemütlich sitzen. Das Schönste ist, das dort die Abendsonne hinein scheint. Bis zur blauen Stunden lesen und klönen, herrlich!
      LG Karen

  • Gabriele

    Hallo Karen,
    abgesehen davon, daß sich Fuchur mir absolut nicht zeigen will…… ich finde es urgemütlich bei dir. Die Blumenkarte ist der Hit und dein Garten…… wunderschön. Da würde ich auch nicht weg wollen 😉
    VG Gabriele

    • Karen Heyer

      Liebe Gabriele,
      wer oder was Fuchur ist, konnte man vor einigen Wochen bei mir im Blog lesen. Ist eigentlich ein alter Rebstock, der hängt im Bilderrahmen an der dunklen Wand und sieht aus wie der Drache Fuchur. kann man auf dem Bild hier oben aber nicht wirklich erkennen.
      LG Karen

  • Silke aus DD

    Liebe Karen,
    einfach traumhaft schön!!!! Lieben Dank, für den „Rundgang“ durch dein schönes Reich. Sehr gemütlich und liebevoll eingerichtet und der Blick in Garten… seufz… da bekommt man gleich Lust, sich mit einem Buch in den tollen Pavillon zu verziehen.
    Ich kann verstehen, wenn du gern daheim bist 🙂
    Sonnige Grüße von Silke aus DD

  • frauke

    Guten Morgen Karen,
    jetzt hab ich die Musse endlich in Ruhe Kommentare zu schreiben.
    Ich hüpfe häufiger mal zu deinem Blog rüber und staune was Du alles auf die Beine stellst. Deine Vorher- Nachherbilder sind immer beeindruckend. Egal ob im Hsus oder im Garten. Dein Mut ist jedesmal belohnt. Die Story mit dem Regal fand ich auch klasse. Du hast ja doch erstmal alles gründlich gedanklich reifen lassen und dann nen Rundumschlag gemacht. Das Ergebnis gibt Dir recht. Es sieht toll aus. Und auch die Zusammenstellung aus alt und neu empfinde ich als super gelungen.
    Da scheinst Du ja ein paar Geheimtipps für Flohmärkte zu haben… Vuelleicht verätst Du uns Nordlichtern ein paar..
    Hab weiterhin so eine Lust am Verschönern Eures Heims und ich freue mich, dass Du das so toll auf Deinem Blog mit uns teilst.
    Herzliche Grüsse, Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.