Back to home
Anzeige, Club der Testerinnen, Schön

Club der Testerinnen 2

Weiter geht’s im „Club der Testerinnen“! 
… oder wie wir bei diesem Test sagen könnten: „Eine Frau sieht rot!“
… oder wie wir besser sagen sollten: „Drei Frauen sehen rot!“
… oder wie wir noch genauer sagen müssten:  drei Frauen sehen rötlich, mit einem Stich purple und auch ein bisschen gold!

Heute gibt es den zweiten Wurf im Club der Testerinnen
und wer glaubt ich würde hier schnödes Produktkonfetti machen, der kennt mich schlecht.
Wie ihr wisst, gibt es keine Verlosungen hier im Club. Wer mitmachen will, muss sich bewerben.

Für den neuen Test wünsche ich mir Raumseelen, die gern schreiben …
UND gern Lippenstift tragen. Also eigentlich geht es um testende, Lippenstift tragende Literatinnen.
So weit, so prosaisch.
Warum ich Testerinnen suche, die ihre Gedanken gerne zu Papier bzw. in die Tastatur bringen?

Weil ich bei diesem Test wissen will wie ihr euch FÜHLT, wenn ihr bestimmte Farben tragt.
Ich kam neulich darauf als ich hier in einem Beitrag schrieb … „seid albern, kauft euch einen roten Lippenstift!“ Erinnert ihr euch?
Ich weiß, dass ein sehr roter Lippenstift für viele schwer vorstellbar ist und bin da selbst keine Ausname :-))))
Ein rummelbummelroter Lippenstift mitten im Gesicht würde mir sehr viel Mut abverlangen.

Ich dachte, es müsste spannend sein zu erfahren, wie ihr Raumseelen euch fühlt wenn ihr eine auffällige Lippenstiftfarbe tragt.
Also habe ich unsere Kosmetikfachfrau Stefanie Flötgen angerufen.
Erst wollte ich euch ein richtig feuerwehrautotomatenketchuprotes Rot zum Test vorlegen.
Steffi hätte wirklich jeden nur erdenklichen Ton in ihrem Repertoire gehabt,
aber dann dachte ich, dass ich euch Raumseelen ja nicht quälen will. Der Test soll ja Freude machen.
Steffi und ich schauten genauer in ihren „Kosmetikkoffer“ und wurden bei IsaDora fündig.
IsaDora ist ein schwedisches Unternehmen, das hochwertige, dekorative  Kosmetik herstellt, ohne dafür aberwitzige Preise zu verlangen. Ihr könnt die Produkte in jeder Douglas Filiale testen oder einen Blick hierher werfen.

Stefanie Flötgen und ich fanden vier Töne!
Richtig gehört, gleich vier!!!
Je länger ich nämlich über die Lippenstiftidee nachdachte desto mehr gefiel mir der Gedanke, dass es Spaß machen müsste, sich quasi an eine gewagtere Lippenstiftfarbe anzuschleichen.
Und mit Steffis Hilfe fand ich eine ganz wunderbare Viererkette:
Zum Einstieg Gold Digger für die sanften Gemütslagen.
Gefolgt von Rose Gold für die etwas farbigeren Stimmungen.
Copper Chrome, die Nummer drei in der Viererkette ruft schon ein bisschen lauter …
und schließlich Burgundy Bite. Da ist eine Portion purple drin. Auffällig, sexy, aber immer noch so, dass kein Waffenschein dafür nötig ist.

Alle Farben glänzen kolossal und werden mit einem Applikator aufgetragen.
Wer will sie ausprobieren?
Jede der drei Testerinnen, die ich auswähle, bekommt ein Päckchen mit vier Lippenstiften.
Also, wo sind die Raumseelen, die sich mit den vier IsaDora-Tönen an die ersten Burgundy-Bite-farbigen Lippen ihres Lebens anschleichen wollen.

Ich freu‘ mich auf viele Bewerbungen hier in der Kommentarleiste, die übrigens wieder einwandfrei funktioniert. 
Wenn ihr euch bewerbt, seid bitte auch bereit über eure Erlebnisse mit den Farben zu berichten.
Ich weiß ja, dass viele hier wirklich wunderbar schreiben können … ich würde schrecklich gern schöne Lippenstift-Geschichten von euch lesen.

Und damit ich den drei Literatinnen wirklich den roten (!) Teppich ausrollen kann, bekommt jede einen eigenen Tag hier im Blog.
Ich spekuliere sogar drauf, dass wird das eine oder andere Foto kriegen? !!
Und deshalb brauche ich eure Testberichte dieses Mal per email und zwar in vier Wochen, bis spätestens zum  9. September.

Und damit es keine Missverständnisse gibt…
Im Club der Testerinnen gibt es keine Verlosung und deshalb auch keinen Rechtsweg und auch nicht das ganze Kleingedruckte. Ich erlaube mir einfach gut gelaunt und völlig subjektiv drei Raumseelen auszusuchen, denen ich eine Freude machen kann.

Und jetzt los! Worauf wartet ihr noch?
Bewerbt euch! Erzählt uns, warum ihr unbedingt die vier Farben ausprobieren wollt.
Die drei Testerinnen nenne ich am kommenden Sonntag im Sonntagsblatt und Steffi Flötgen schickt dann zack! die feinen Farben von IsaDora an euch ‚raus!

By Martina Goernemann, 9. August 2017
  • 34
34 Comments
  • Claudia
    9. August 2017

    Liebe Martina, ich gehe nie nie nie nie ohne Lippenstift und Eyeliner aus dem Haus! Und als ich heute Morgen die vier Farben der Lippenstifte gesehen habe, hüpfte mein Herz! Ja, ich will! Ich bewerbe mich begeistert und hochoffiziell um einen Job beim Club der Testerinnen! Ich würde den Stift nicht nur auf Brillianz, Haltbarkeit und Lippengefühl testen – nein, ich missbrauche sogar meinen Mann und teste ihn auf Kussfestigkeit (also den Lippenstift). So weit würde ich gehen, jawohl! Es würde mich freuen, im Club der Testerinnen mitwirken zu dürfen! Ich wünsche einen schönen Tag und sende viele liebe Grüße aus Köln.

    • Martina Goernemann
      9. August 2017

      Da liest sich ja schon die Bewerbung grandios. Die Kussfestigkeit zu testen finde ich eine hervorragende Idee … ich fände es aber durchaus auch interessant zu hören, ob der Gatte in dieser Kategorie punkten kann. Deutsche Polizeibeamte müssen ja viel aushalten können. ich wünsche dir einen schönen Tag und … MÄDELS, WARUM SO SCHÜCHTERN? Ihr könnt euch ganz beruhigt bewerben. Niemand muss Duckface-Fotos einschicken. Hahahaha! Ein Kussmund auf Kaffeetasse, Spiegel, Wand ist auch sehr fotogen. Herzliche Grüße an ALLE! Eure Hauptfilialleiterin.

      • Claudia
        9. August 2017

        Kölner Polizeibeamte müssen besonders kussfest sein, liebe Martina. Besonders wenn sie Dienst beim Rosenmontagszug schieben müssen… Da kommt so manch einer mit Kussabdruck auf den Wangen nach Hause

  • Monika
    9. August 2017

    Liebe Martina,
    „Mit Interesse habe ich Ihr Inserat gelesen und bewerbe ich mich hiermit um die ausgeschriebene Stelle als Testerin“… so in der Art klangen Bewerbungen der frühen 90er..
    Da aber so etwas kaum einer mehr lesen will:
    Jaa, ich will! Ich bin so was von geeignet, denn ich bin kritisch.. Pappt der Lippenstift meinen Mund zusammen? Schmeckt der nach irgendwas? Ist nachher mehr auf der Kaffeetasse als auf meinen Lippen? Claudias Vorschlag, den Lippenstift am lebenden Objekt (meinem Mann) zu testen greife ich gerne auf, würde das Testgebiet allerdings noch auf meine Kinder erweitern. Unsere Katzen und meine Bienen lasse ich aber lieber außen vor – Viele Grüße aus dem Rheinland! Monika

    • Martina Goernemann
      9. August 2017

      Bienen wäre wirklich zu viel verlangt … hahaha! Aber Kinder und Kaffeetasse finde ich gut! Herzlich! Martina

  • Brigitte Ricking
    9. August 2017

    Liebe Martina,
    bisher war ich nur eine stille Mitleserin und Raumseele,
    Aber bei Lippenstift werde ich mutig und bewerbe mich bei dir als Testerin.
    Lippenstift ist bei mir immer mit dabei, die Farbe ist Ausdruck meines momentanen Empfindens.
    Mal dezent, mal chic und auch mal so richtig knallig.
    Vielleicht habe ich ja Glück und darf einen neuen Lippernstift auf Herz und Nieren bzw.Wohlfühltauglichkeit testen?!
    Herzlich Grüße

    Brigitte

    • Martina Goernemann
      9. August 2017

      … wie schön, dass du dich aus der Deckung getraut hast, liebe Brigitte. Beim Test geht es ja sogar nicht nur um einen Lippenstift, sondern gleich um
      vier. :-)))) Happy Mittwoch. Herzlich! Martina

  • Anne W. aus B.
    9. August 2017

    Liebe Martina,
    ich gehöre wahrlich nicht zu denen die wunderbar schreiben können. Meine Bewunderung ist euch gewiss.
    Das ist einer der Gründe warum ich nicht in den Lostopf möchte. Bin aber trotzdem sehr gespannt auf die Testergebnisse. Lippenstift gehört zu mir wie Wind zum Norden.
    Daher habe ich auch schon sehr viele ausprobiert. Es fängt schon damit an die richtige Farbe zu finden. Auf den Lippen sieht es immer anders aus, als bei der Probe auf dem Handrücken oder sonstwo.
    Der letzte Lippenstift den ich gekauft habe, hatte eine wunderbare Farbe mit einem leichten Braunton. Hurra, der ist es. Im Alltagstest stelle sich dann heraus, dass mehr an den Zähnen und am Wasserglas als auf den Lippen war. Im Büro lecke ich gerne mal beim Blättern etc. die Finger an, mit dem Ergenis, das Spuren auf den mühsam erstellten Kopien sind. Mist!
    Also ran, liebe Testerinnen.Ich freue mich drauf von euch zu hören! (der metallic-Look schreckt mich etwas ab. Ich stehe mehr auf matte Farben)
    In froher Erwartung
    Anne

    • Martina Goernemann
      9. August 2017

      … und du sagst du würdest nicht zu denen gehören die „wunderbar schreiben“ können. Das liest sich aber anders, liebe Anne. Aber der Test ist so oder so spannend, das finde ich auch. Hab einen schönen Tag. Herzlich! Martina

  • Silke aus DD
    9. August 2017

    Liebe Martina!
    Ich möchte mich auch sehr gern für die Stelle als Testerin bewerben!
    Die Farben sehen toll aus und die beiden „zarteren“ Töne passen zu den Lippenstiften, die ich täglich nutze.
    Wichtig finde ich immer die Haltbarkeit, den Geruch und die Textur.
    Meine kleine Tochter würde bestimmt auch gern mittesten 😉 Sie liebt schöne Dinge und alles mit Glanz & Glitzer…
    Liebe Grüße Silke

  • Diana Strebelow
    9. August 2017

    Liebe Martina,
    gerne würde ich mich als Testerin für diese tollen Lippenstifte bewerben.
    Es sind genau meine Farben. Lippenstift trage ich fast täglich und fühle mich „ohne“
    etwas nackt. Auch ich habe schon die verschiedensten Marken ausprobiert und positive wie negative Erfahrungen gesammelt.
    Ich schaue regelmäßig als stille Leserin auf deinem Blog vorbei- mach weiter so.
    Liebe Grüße
    Diana

  • Ute S.
    9. August 2017

    Hallo liebe Raumseelen,
    wow , das hört sich ja klasse an…
    Also ran Mädels bewerbt euch , ich drück euch ganz doll die Daumen…
    Der Club der Testerinnen tut auch gar nicht weh :-)))) versprochen!
    Da bin ich ja mal auf Sonntag gespannt…
    Bin heute in Bregenz unterwegs… sehr schön….
    Vielleicht bis später mal….
    Sonnige Grüße
    Ute

  • Jutta
    9. August 2017

    Hallo liebe Martina … ja … ich will …
    Sogar seeeeeeeeeeeeeehr gerne.

    Ich bin ja eher die „schminkfaule“ … aber es gibt Situation, da muss man seine Schönen Seiten einfach noch etwas mehr in den Mittelpunkt stellen.
    Meistens nehme ich eher eine sanft Farbe als Lippenstift …
    Aber am Abend oder bei einer Feier, da darf es dann hin und wieder eine kräftige Farbe sein.
    Also … die Farben sehen seeeeeeeeeeeeehr viel versprechend aus.
    Eine tolle Test-Aktion.
    Vielleicht habe ich ja Glück …

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Bine Johannsen
    9. August 2017

    Hallo Martina!
    Ich habe einen Job wo man leider keinen Schmuck tragen darf.Da ich von Natur aus ein blasser Typ bin lege ich sehr viel Wert auf ein schönes Make Update plus Lippenstift. Ich hätte gleich jede Menge Kunden wo ich eine Reaktion erwarten könnte.Und Oatienten freuen sich doch immer wenn man in den tristen Alltag Farbe mitbringt! In diesem Sinne würde ich mich auch gern bewerben für den Vlub der Testerinnen.
    Liebe Grüße Bine

  • Ilka
    9. August 2017

    Liebe Martina,
    da hast du schöne Farben ausgesucht, da würde ich gern mittesten. Wichtig finde ich, dass der Lippenstift nicht klebt, gut riecht und dass die Farbe hält. Was die Kussfestigkeit angeht, teste ich gern an meinem Mann; die Kollegen dürfen nur gucken 😉
    Liebe Grüße
    Ilka

  • Ulrike Wolf
    9. August 2017

    Liebe Martina, bei der Farbe rot komme ich doch mal wieder aus meiner stillen Leseecke! Schon Coco Chanel sagte: tragt roten LippenStift und greift an! Angreifen mag und muss ich nicht- aber rot liebe ich!Heimliche Blicke in meinen Kleiderschrank oder Schuhschrank sprechen Bände!Und rote Lippen zum freundlichen Grau auf dem Kopf machen gleich gute Laune! Also – ich versuche mal mein Glück – und Ute sagt ja- testen tut wirklich nicht weh!Also , ich bin dabei! Liebe Grüße vom Rhein Ulli

    • Ute S.
      10. August 2017

      Schönen guten Morgen liebe Ulli,
      sehr schön mal wieder hier von dir zu lesen….
      Ja , rot wäre absolut dein Ding :-))))
      Da hättest du ja fantastische Schuhe dafür 😉 ich kann mich da ein wundervolles Paar erinnern. Und zum tollen Auto erst recht….
      Ich drück dir ganz doll die Daumen und hoffe das es euch allen gut geht….
      Ganz liebe Grüße (noch aus Österreich )
      Ute

      • Ulrike Wolf
        10. August 2017

        Hallo liebe Ute! Danke für deine lieben Worte- du machst mich ja ganz verlegen! ! Kommt wieder gut an in der regnerischen Heimat!!Ganz liebe Grüße und vielleicht bis bald mal wieder! ?! Ulli

  • heikevonannajulie
    10. August 2017

    Hallo Martina,
    die Farben der Lippenstifte sind wunderschön, bis auf das Purple. Bin keine Lila-Frau. Hab wahrscheinlich in meiner Jugend genug Lila an mir getragen.
    Ich trage auch echt nicht oft Lippenstift, bin auch im Alltag eher ungeschminkt und habe eine Vorliebe für matte Töne auf meinen Lippen. Den Metallic-Look finde ich ganz klasse an Autos. Aber an mir? Lipgloss habe ich nur einmal meinen Lippen zugemutet und der ist dann auch noch unschön verflossen. Er war schneller weggewischt als aufgetragen…
    So, nichts davon entspricht Deinen Wünschen, liebe Martina, aber ich versuche es dennoch mit einer Bewerbung, weil ich den Lippenstift auch zu meinen Renovierungsarbeiten mit Sägen, Hämmern und Bohren tragen würde und durchaus gespannt wäre, wie er auf meine rege Aktivität reagiert und was das Tragen von Purple Bite mit mir macht.
    Ganz liebe Grüße, Heike

  • Sabine M.
    10. August 2017

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    heute versuche ich es noch einmal. Gestern hatte ich schon vom Handy geschrieben, aber als alles fertig war,zack.. war alles weg. Aber ich glaub, das lag am Handy.
    Also noch einmal: Ich würde sehr, sehr gerne die Lippenstifte testen.
    Seit bestimmt 25 Jahren gehe auch ich nie ohne Lippenstift aus dem Haus. Wer weiß, wieviel Gramm ich bisher schon aufgetragen habe 🙂 Ich weiß allerdings nicht, ob ich die Kriterien erfüllen kann. Am nächsten Samstag fahre ich für 10 Tage in Urlaub und ob bis dahin die Produkte bei mir ankämen, mag ich zu bezweifeln. Dann wäre wohl der Testzeitraum zu kurz? Schade. Aber vielleicht klappt es dann bei der nächsten „Testreihe“.
    Ich hab schon lange nicht mehr geschrieben, aber irgendwie haben die Tage zu wenig Stunden zur Zeit. Ich freu mich schon auf den Herbst, wenn die Arbeit im Garten langsam weniger wird und man wieder mehr Zeit im Haus verbringen kann.
    Wie bringt ihr das alles unter einen Hut, Haus, Garten, Arbeit, Mutter besuchen, Enkel knuddeln….?? Ich glaub, ich mach was falsch..
    Einen schönen Tag euch allen!
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Goernemann
      10. August 2017

      … da bin ich ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob wir das zeitlich hinkriegen, liebe Sabine. Müsste ich Steffi fragen. :-))))

  • Kläre
    10. August 2017

    Guten Morgen
    zwei der vier Farben sind genau meine,bin aber auch bereit die anderen zu probieren,ich gehe nie aus dem Haus ohne Lippenstift,wenn wir Mittwochs frühstücken mit den sechs Damen,streiche ich nach dem Frühstück noch mal nach…trotz meiner Jugend….Euch allen eine schöne Zeit..Kläre

  • Verena
    10. August 2017

    Liebe Martina, also dann – hiermit bewerbe ich mich für den Club der Testerinnen (was mich daran erinnert das ich unbedingt mal wieder den Film Club der Teufelinnen anschauen sollte…). Lippenstift habe ich eigentlich immer bei mir (in der Handtasche im Kosmetik Täschchen) – aber selten auf den Lippen. Was sagt und das – sollte man ändern. Daher… starte gleich mal mit dem auftragen vom eigenen Lippenstift zu Hause. Mal schauen ob es meine Kinder auch gleich bemerken 😉 Herzliche Grüße aus Ba-Wü – Verena

  • Jenny
    11. August 2017

    Liebe Martina,

    Farbe auf den Lippen ist immer so eine Sache. Ich finde es braucht schon etwas Übung, dass die Farbe auch auf den Lippen bleibt und auch nicht die Zähne verziert. Ich trage deshalb nur selten Lippenstift. Allerdings ist mein großes Hobby ja das Tanzen, Hier ist natürlich bei einem Auftritt Lippenstift Pflicht. Über die Wirkung auf die eigene Persönlichkeit, die Stimmung und die Ausstrahlung mache ich auch ab und zu mal mit meinen Tanz-Schülerinnen den Versuch, dass Sie mit und ohne Lippenstift tanzen sollen. Das ist natürlich im ersten Moment für alle etwas befremdlich, aber die Wirkung ist häufig kolossal. Ich würde die Farben dann nicht nur an mir testen sondern auch eine Horde toller Frauen mit schwingenden Hüften den Versuch starten lassen.
    P.S.: Vielleicht komme ich jetzt auch endlich mal dazu, von meinem tollen Twercs-Köfferchen zu berichten, um den ich mich regelmäßig mit meinem Mann streite 😉

    • Martina Goernemann
      11. August 2017

      Wie schön von dir zu hören, liebe Jenny. Alles gut bei dir? Freu mich, dass du mal wieder aus aus der stillen Ecke gekommen bist. Happy Freitag. Herzlich! Martina

  • Martina
    11. August 2017

    Liebe Martina,

    Lippenstift….Chramer, gip die varwe mir, heißt eine Zeile in der Carmina Burana – einem Songbook aus dem 13. Jahrhundert. 13. Jahrhundert? Den ersten Lippenstift meines Lebens hat mir nämlich der Mann geschenkt, mit dem ich noch heute zusammen bin, also gefühlte 800 Jahre 🙂 Damals, als wir uns kennenlernten und er mir einen superedlen Lippi verehrte (Chanel!), war ich allerdings auch schon Ü30 und stellte mich wie ein Teenager an mit dem Ding. Der erste Versuch meiner nicht mehr ganz jugendlichen Jugend in Sachen Lippenstift, endete mit einer astreinen Clown schööööööön -Fresse – mein Mann kam aus dem Lachen nicht mehr raus: ich hatte mir die gesamte Mundzone zugeschmiert. Am Produkt der Firma Chanel lag es garantiert nicht, vielmehr daran, dass ich einfach keine Übung hatte mit den Dingern. Denn von allein wär ich nie auf die Idee gekommen, mir Schminke zuzulegen oder zu benutzen, dazu brauchte es meinen Mann. Was wahrscheinlich daran lag, dass ich keine weiblichen Vorbilder hatte, die sich mit dekorativer Kosmetik befassten: meine Mutter beispielsweise gehört noch zu den Jahrgängen, in denen man lernte, dass sich eine „anständige Frau nicht schminkt“. Inzwischen bin ich schon lange keine anständige Frau mehr, ich greife gern in den Farbtopf und hab sogar einem Visagisten bei einem Wochenendkurs die nötigsten Tipps abschauen können. Inzwischen ist viel Zeit vergangen: Ich habe das nötige Alter erreicht um mich bei Miss50+ bewerben zu dürfen, und bin immer noch eitel genug um ganz laut „hier“ in Sachen Lippenstifttest zu schreien – Clown schööööön wird es nicht mehr geben, aber gerne Vorher-Nachher-Fotos, denn inzwischen hat aus mir die Übung den Meister (naja: fast!) gemacht. Grüße an alle Farbfans.

    • Martina Goernemann
      11. August 2017

      Eine schööööne Geschichte, liebe Martina! Ich grüße im Namen aller Farbfans herzlich zurück! :-))))))

  • Martina
    11. August 2017

    „schööööne Geschichte“ ist gut, liebe Martina: „Er gehört zu mir wie sein Name an der Tür.“ und meine damit den Lippi. Ob rot, ob schwarz, ob braun, ihn lieben alle Fraun. Schwarz? Ja, gibt es. Aber nicht so mein Fall. Schwarz ist dann doch eher was für den blauhaarigen Nachwuchs, der diese Unfarbe zu seinen Teenager-Pickeln spazierenträgt. Eine dieser Phasen, sag ich mir, hoffe, dass die ganz schnell auch wieder vorbei ist. Und grüße alle Teenager-Besitzer unter den Farbfans.

  • Edith aus E.
    11. August 2017

    Liebe Martina,

    ich hab jetzt schon dreimal kommentiert und wieder gelöscht, weil ich nicht so die begabte Schriftstellerin bin. Aber man soll sich ja manchmal was trauen und da sich meine Lippenstiftfarben zwischen farblos und blassrosa bewegen (nur nicht auffallen) schicke ich doch noch meine Bewerbung los.
    Für den Dauertest im Küssen würde ich zwar meine Tochter in den Ring schicken, aber ansonsten würde ich mich doch glattweg mal aus meiner Komfortzone hinausbewegen und Farbe tragen…auch auf die Gefahr hin, meine Kollegen nachhaltig zu verstören ; )

    • Martina Goernemann
      12. August 2017

      Ein guter Ansatz, liebe Edith. Mut ist ein Muskel … weißt du doch, oder? Ein Muskel den man trainieren kann. :-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.