Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Sonntagsblatt 141! Das kostbarste Wasser der Welt …

Das kostbare Wasser kommt nicht von isländischen Gletschern und nicht von den Fidji Inseln es kommt aus unserer Wasserleitung. Uns ist leider oft nicht bewusst, was das für ein Luxus ist. Wasserhahn auf, Wasser raus! Klar, sauber, gesund. Wir sollten von Zeit zu Zeit mal die Armaturen streicheln und uns bedanken.

Heute gibt es   -passend zum Sonntagsthema-  nur Wasser.
Leitungswasser! Aber natürlich aufgepimpt!  Wasser mit frischer Minze, mit Hollersirup, mit Ingwer und mit knackiger Gurke. Das Gurkenwasser setze ich immer in meinen heißgeliebten 50er Jahre Milchflaschen aus Amerika an. Da gehen knapp zwei Liter rein. Gerade richtig für heiße Sommertage.

Wasser mit Basilikum ist oberlecker

Und  -im Moment ganz oben auf meiner Wasser – Hitliste-  Wasser mit Basilikum!
Kaffee gibt es natürlich auch! Klar, da ist ja auch Wasser drin.
Das Basilkum – Wasser schmeckt übrigens besonders gut, wenn man einen Esslöffel Apfelessig hinzufügt … und Eiswürfel! Lecker!

wasser aus dem wasserhahn ist besser als aus flaschen

Trinkt lieber Leitungswasser, liebe Raumseelen! 
Ich werde nicht müde, das immer wieder zu predigen. Unser Leitungswasser hat wirklich nur Vorteile und es ist eines der besten Trinkwasser der Welt.
In Berlin gibt es einen coolen Verein, der uns von der Flasche wegbringen will. Der Vereins-Slogan lautet: „Stell dir vor, du könntest die Welt retten, indem du faul und geizig bist“ … Da ist viel Wahres dran, oder?

Wir müssen keine Flaschen schleppen, sparen eine Menge Geld und nehmen weniger Mikroplastik zu uns.
Warum schleppen dann noch so viele die blöden Plastikflaschen nach Hause? Ich kann das nicht verstehen.
Habt ihr alle zu trinken? Nehmt reichlich von meinen feinen Wässerchen!
Bei uns zu Hause füllen wir Leitungswasser in hübsche Flaschen und bewahren sie im Kühlschrank auf. Die eine Hälfte bleibt still, die andere wird besprudelt.

hilft der Umwelt, wenn wasser aus der Leitung zuhause in flaschen gefüllt wird

Wer Leitungswasser trinkt schützt die Umwelt.
Aber leider sind wir Deutsche unbelehrbar. 1970 tranken wir noch 12,5 Liter Mineralwasser aus Flaschen. Im Jahr 2000 waren es schon 100 Liter und 2016 ganze 148 Liter pro Person … Das ist eine Menge, oder?
Nutzlos durch die Gegend gefahrenes Wasser, das irgendwo auf der Welt abgezapft worden ist.

Leitungswasser ist übrigens auch in Restaurants ökologischer …
Ich glaube, ich habs euch schon mal erzählt. Wenn ich essen gehe bestelle ich : „Ein Glas Leitungswasser, bitte.“
Bisweilen fange ich mir einen abschätzigen Blick vom Kellner ein, aber damit kann ich leben.
Wer isst und Wein trinkt, kann nach Leitungwasser fragen ohne den Wirt in den Ruin zu treiben.
Ein Recht auf kostenloses Wasser aus der Leitung gibt es in Deutschland   -im Gegensatz zu anderen Ländern, wie Frankreich oder den USA-  nicht, aber es lohnt sich trotzdem zu fragen.

Wie haltet ihr das, Mädels. 
Wer macht das schon? Wer traut sich nicht? Wer findet es unhöflich im Restaurant nach Wasser aus der Leitung zu fragen? Ich bin gespannt darauf, was ihr erzählt.

By Martina Goernemann, 16. Juni 2019
  • 38
38 Comments
  • Suffershill House
    16. Juni 2019

    Das ist ja ganz nach meinem Geschmack! Bin eh schon jemand, der viel und gerne Leitungswasser trinkt. Unseres in der Eifel ist auch wirklich gut und hat keinen doofen Beigeschmack, wie ich in Städten feststellen musste. Den befremdeten Kellnerblick kenne ich! 😉 Und mein Gesicht beim ersten Schluck des daraufhin erhaltenen „Stadtwassers“ dann jedes mal auch…
    Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag!
    Solveig

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Eifelwasser ist wunderbar, da hast du sowas von recht. Wahrscheinlich wegen des Vulkanbodens, oder? Aber was das Stadtwasser betrifft, darf ich stolz verkünden, dass das Wasser in München mit das Beste in ganz Deutschland ist. Ein bisschen kalkhaltig vielleicht, aber das ist ja obendrein gesund. Magst du Gläschen? :-)))))

  • Christina Ringgenberg
    16. Juni 2019

    Hallo liebe Martina, liebe Raumseelen

    100% deiner Meinung und ich trinke schon immer Leitungswasser…frisch, klar und der Beste Durstlöscher für mich.
    Ich kanns auch nicht verstehen,Wasser zu kaufen das erst noch nicht besser schmeckt als Leitungswasser. Die ganz billigen schmecken sogar oft “ grusig “
    Ich nehm gern noch ein Wasser bei dir Martina mit allem drum und dran bitte. Dann muss ich mich sputen und schau erst am Abend wieder in eure Runde.
    Ich gehe heute nach Bern…d.h.ich bin schon unterwegs, an den Frauenlauf. Man kann 5 oder 10 km joggen. 5 oder 15km walken/ nordic walking. Ich mach den 15km und freue mich. Durch ein wunderschönes Naturgebiet. Drückt mir die Daumen, dass ich es unter 2 Stunden schaffe…hab ich noch nie geschafft.
    Geniesst den Tag und bis heute Abend.
    Herzlichst
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Wir drücken natürlich alle die Daumem! Bin gespannt, was du uns erzählst heute abend. Bis später! :-)))))

    • Claudia aus Köln
      16. Juni 2019

      Hallo Christina! Respekt! Und das bei den Temperaturen… Ich wünsche Dir viel Erfolg und Spaß. Dann erzähl mal wie es war. Liebe Grüße. Claudia

    • Monika aus Wien
      16. Juni 2019

      Hallo Christina!
      Na das ist ja cool. Was du alles stemmst, ich wundere mich immer wieder. Echte Sportlerin halt 🙂 Alles Gute Monika

  • Ursula aus dem Süden 1962
    16. Juni 2019

    Ja Wasser Wasser Wasser und mit Geschmack immer gut.

    Und ich sag immer wenn ich irgendwo einen Kaffee oder Espresso trinke und ein kleine Glas Wasser dazubekomme dann passt das. So wie unserem Lieblingscafe eine kleine Rösterei mit Ausschank und Kleinigkeiten und ja gut mit kleinem Greegateshop…:)

    Wobei erst gestern mir der Hals nach …. ging. Wir haben bei uns im Ort eine Bäckereikette mit Sitzcafes. Dort bekommt man nur das 1. kleine Miniglas Wasser umsonst das nächste muss man jetzt zahlen. Vorher war das kein Problem. Schade finde ich. Das Frühstück und das Brot dort ist ja auch nicht billig.

    LG
    Ursula
    PS: Die heute schon schwimmen war trotz Regen

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Nicht ärgern, Ursula. Gibt es nicht eine andere Bäckerei als Alternative? Bei mir gibt es so viel Wasser wie du möchtest und dazu noch mit Geschmack! Setzt dich zu uns! :-))))))

      • Ursula aus dem Süden 1962
        16. Juni 2019

        ne ich ärger mich nicht Martina, da bin ich eh nicht, habs nur von meiner Mutter gehört. Ich geh lieber ein paar Meter in unser Lieblingcafe die Rösterei.

        Übrigens ein kleiner Tipp am Rande für die Wasserausdemhahntrinkenden. Fragt bei eurem Wasserversorger nach der Wasseranalyse ist Pflicht. Kann sein sie ist auch auf deren Homepage veröffentlich einfach mal fragen und auch woher da Wasser kommt – also aus eigenen Quellen im Umfeld oder von „irgendwoher“geliefert über die Rohre.

        Und ja die alten Wasserrohre in den Häusern können Probleme machen. Wer sich nicht sicher ist testen lassen.

        Ursula

  • Beate Schnurr
    16. Juni 2019

    Guten morgen liebe Martina ;-)))
    Ist ja noch wenig los heute und Christina ist schon seeehhr sportlich unterwegs- Kompliment!!!!
    Ich bin beim Basilikumwässerchen gerne dabei. Unser aller höchstes Gut das Wasser, da hast du ins Schwarze getroffen, liebe Martina. Ich zapfe auch nur aus dem Hahn, koch es dann aber einmal im Wasserkocher. Fühl ich mich irgendwie wohler, derweil die Leitungen schon 90 Jahre alt sind, genau wie das Haus. :-))). Es ist ziemlich viel Kleinzeug drin, wenn ich das Sieb von der Armatur weg mache.
    Ich hab da keine Ahnung ob und wie das Spuren hinterlässt. Manchmal lass ich das aber auch einfach so ausm Hahn ins Glas — fertig. Was solls.
    Ich bin heute morgen schon auf dem Boden rum und hab mir ne Hose zugeschnitten. ;-)))
    Das nasse Wetter hat dazu eingeladen.
    Lasst es euch allen gut gehen und nen tollen Sonntag in die Runde
    Beate

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Wow! Du kannst Hosen nähen? Ich verneige mich in Bewunderung. Bei so etwas bin ich komplett ungeschickt. Wir gehen jetzt Holunder pflücken. Kaffee? :-)))))

  • Claudia aus Köln
    16. Juni 2019

    Hallo zusammen und einen schönen guten Morgen! Das ist ein sehr interessantes Thema, Martina! Ich hab vor ein paar Tagen noch über das Thema Wasser nachgedacht. Unsere jüngere Tochter war in Thailand und wir schauten uns gemeinsam die Fotos vom Urlaub dort an. In Thailand darf man nicht mal einfach so einen Schluck aus der Leitung nehmen. Sie war einmal leichtsinnig und hat es mit heftigen Bauchkrämpfen, Übelkeit und alles was dazu gehört, bezahlt.
    Da wird einem echt nochmal bewusst, wie gut wir es hier haben!
    Ich habe im letzten Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern auch Wasser aus einer Osmoseanlage unserer Vermieter getrunken. Das war auch wunderbar und schmeckte richtig gut. Allerdings bin ich mir da nie so sicher, ob das jetzt wirklich sein muss? Die Anlagen sind ja sehr teuer und man muss ein wenig Platz haben. Köln wirbt immer mit dem Spruch „Dat Wasser vun Kölle es jot“ (war ja auch ein bekannter Song der Bläck Föös). Ist es wohl auch. Wenn auch sehr hart. Trotzdem trinke ich gerne und fast ausschließlich nur Leitungswasser. Still. Damit kann der Körper wohl am meisten anfangen. Im Restaurant hab ich noch nie Leitungswasser bestellt, hab aber witzigerweise vor drei Tagen eine Dame beobachtet, die das tat und es auch anstandslos bekam. In Österreich bekommt man zum Kaffee ja immer ein Glas Wasser, was ich sehr gut finde. Könnte man hier doch auch einführen.
    Ansonsten finde ich Wasser faszinierend! Ein Wunder! Und ich kann nur nochmal das Buch „Wasser und Salz“ empfehlen, wo auch nochmal all die wunderbaren Eigenschaften des Wassers beschrieben werden. Dass es eine Art „Gedächtnis“ hat und wie es mit Edelsteinen beeinflusst werden kann. Ich finde es immer wieder faszinierend, wenn ich eine Karaffe mit Leitungswasser mit Bergkristall und Rosenquarz in die Sonne stelle und sich kleine Luftperlen im Wasser bilden und das Wasser beim Eingießen ins Glas fast ein bisschen sprudelt. Es schmeckt dann auch ganz anders als direkt aus der Leitung.
    Schönes Thema…
    Wie setzt Du nochmal Gurkenwasser an, Martina? Muss das lange ziehen?
    Liebe Grüße aus der Sonne vom Balkon! Noch eine Woche Urlaub. Yippieh. Claudia

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Gurkenwasser? Gurke rein, Wasser drauf und eine halbe Stunde warten. Ich stell die Gurkenflaschen aber auch über Nacht in den Kühlschrank, dann ist es noch intensiver. :-)))))

  • Susanne mit dem USA-Tick
    16. Juni 2019

    Guten Morgen Ihr Lieben,
    ich bin auch ein ganz großer Freund von Leitungswasser und sehe nur einen einzigen Nachteil: Blei in alten Rohren kann ein Problem sein. Wir wohnen in einem Haus, das 1945 wiederaufgebaut wurde, und durchlaufen gerade eine Serie von Wassertests, da wir neulich einen katastrophalen Bleigehalt gemessen haben. Jetzt sind wir dran mit neuem Perlator und Folgetests. Man kann sich beraten lassen und muss dann mehrere Eskalationsstufen durchlaufen bis hin zu ganz neuen Rohren. Mal sehen… Das Ziel ist auf jeden Fall, imser Leitungswasser wieder bedenkenlos trinken zu können.
    Einen schönen Tag für Euch wünscht
    Susanne

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Da hast du recht, Susanne. Blei im Haus ist aber wirklich eine Seltenheit inzwischen. Trotzdem gut, wenn man es prüfen lässt. Ein Wässerchen für dich? Garantiert bleifrei! :-))))))

  • Claudia aus Köln
    16. Juni 2019

    Ach und ich muss Euch doch noch unbedingt berichten… Mein Mann hat ja diesen riesen Fernseher gekauft (wird morgen geliefert)… Und jetzt fühlte er sich motiviert unsere Zimmer umzuräumen. Das heißt, ich habe wieder ein Schlafzimmer! Das ging gestern ratz fatz und mein Mann hatte im Nu unser Bett im alten Zimmer abgebaut und im neuen Zimmer aufgebaut, im Wohnzimmer umgeräumt, Platz für den TV geschaffen, das Bett unserer Tochter (die ja nicht mehr hier wohnt) vorher abgebaut und in den Keller gebracht… Seit Mooooonaten warte ich darauf, dass wir umräumen und da sieht er diesen Fernseher und zack! Innerhalb von ein paar Stunden, obwohl es schwül war und überhaupt… Naja, mir soll es recht sein. Jetzt kriegt er sein Monster-TV und ich auch mein Schlafzimmer… Ich hab heute noch einiges zu tun, aber es macht so Spaß alles neu zu ordnen und zu gestalten. Freu!
    Es läuft! :-))))))

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Hahahaha! Man muss Männern nur was geben wo ein Stecker dran ist. Zack! Werden sie kreativ! :-)))))

      • Claudia aus Köln
        16. Juni 2019

        Den Satz mit dem Stecker merke ich mir. Genial auf den Punkt gebracht,

    • Monika aus Wien
      16. Juni 2019

      Liebe Claudia!
      Finde ich echt super – neuer Fernseher, neues Schlafzimmer. Und alle sind glücklich.
      Schönen Urlaub noch und viel Spaß beim Herumräumen.
      LG Monika

  • Friedchen
    16. Juni 2019

    Hallo zusammen ,

    hier gibt es auch nur Leitungswasser. Gerne mit gefrorenen Himbeeren und ein paar Kräutern. Das Wasser wird dann rosa und schmeckt himmlisch !

    Ganz furchtbar finde ich Wasser aus den billigen Plastikflaschen.

    Schönen Sonntag ! Friedchen

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Das probiere ich sofort aus. Rosmarin und Himbeeren … Ich glaub, das ist eine Supermischung! Kaffee? :-)))))

  • Monika aus Wien
    16. Juni 2019

    Liebe Martina!
    Ja, Leitungswasser ist super. Ich trinke fast nur Leitungswasser. Auch im Lokal. Und wenn man etwas isst und vielleicht auch noch ein Glas Wein trinkt, hab ich auch noch nie etwas dafür bezahlt. Und wenn, wäre es mir auch egal, weil mir halt Leitungswasser am besten schmeckt. Aber wie Claudia sagt, bei uns in Österreich bekommt man sowieso sehr oft ein Glas Wasser dazu. Zum Kaffee, meist auch zum Wein.
    Deinen Tip mit dem Basilikum muss ich gleich ausprobieren.
    Allen noch einen schönen Sonntag. Sehr heiß bei uns, aber morgen soll es Ablühlung geben.
    LG Monika

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Nächsten Sonntag gibt es frischen (!) Hollersirup. Ich habe bergeweise Blüten nach Hause gebracht. Kaffee? :-)))))

  • Gabriele
    16. Juni 2019

    Moin zusammen,
    zugegeben, es gab mal eine Phase, in der ich Wasser in Flaschen kaufte. Die ging aber relativ schnell vorbei.Jetzt nehme ich wieder das Wasser aus der Leitung, pur, mit Zitronensaft-Eiswürfel oder gerne mal ein paar Blättchen Minze. Sehr lecker.

    Für längere Autofahrten habe ich mir extra eine schöne Bügelflasche gekauft, die am heimatlichen Hahn aufgefüllt wird.

    Beim Wasser bestellen in einem Lokal habe ich die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Von Verweigerung bis zum horrenden Preis war alles dabei. Meistens gibt es da aber kein Problem.

    Schade, jetzt fängt der Himmel an sich zu beziehen. Da warte ich noch ein bisschen mit meiner Tour an den Deich. Schnell noch ’nen Keks und dann endlich die beiden Büdel fertig nähen. Ich laß euch mal ein paar Friesenkekse da 🙂

    Viele Grüße aus NF
    Gabriele

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Was sind Friesenkekse, Gabriele? Kaffee? :-)))))

      • Gabriele
        17. Juni 2019

        Friesenkekse….. hmmm, einfach und lecker:

        150g Butter, 100g Zucker, 1 MS Salz, etwas geriebene Muskatnuß, abgeriebene Schale einer Orange (Zitrone schmeckt auch), 2 Eigelb, 250g Mehl, 1/2 Tasse Hagelzucker.

        Bis auf ein Eigelb und den Hagelzucker alles zu einem Mürbeteig verarbeiten. Den Teig zu einer Rolle formen (ca.4cm Durchmesser), in Pergamentpapier wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.
        Dann das zweite Eigelb verrühren, die Teigrolle damit bestreichen und im Hagelzucker wälzen. Etwas 5mm dicke Scheiben abschneiden und mit etwas Abstand auf ein Kuchenblech legen. Die Menge ergibt ca. 2 Bleche. Backen bei 200°C für 10-12min.

        Viel Spaß 🙂 Gabriele

        • Martina Goernemann
          17. Juni 2019

          Das klingt saulecker, Gabriele. Ich mag gern solche Kekse mit wenig Chichi! Danke fürs Rezept und einen schönen Wochenstart! :-)))))

  • Gudrun vom Elm
    16. Juni 2019

    Hallo liebe Martina,
    Basilikumwasser habe ich noch nicht ausprobiert. Kenne nur Gurke, Zitrone, Melone und Minze. Bis jetzt, Gurke liebe ich. Basilikumwasser probiere ich sobald ich wieder zu Hause bin. Reise gerade durch Belgien und ich muss sagen, da hast du ein wenig schuld dran ;)) Im Positiven natürlich, Es gefällt mir sehr und ich bin gespannt, was ich noch so erlebe.
    Also ich trinke Wasser nur aus der Leitung. Werde ich demnächst im Restaurant auch nachfragen.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Martina Goernemann
      16. Juni 2019

      Das freut mich sehr, Gudrun, dass dir Belgien gefällt. Irgendwie alles sehr entspannt dort, oder findest du nicht? Viel Spaß noch auf deiner Reise! :-)))))

  • Christina Ringgenberg
    16. Juni 2019

    Guten Abend zusammen…eure Berichte gefallen mir sehr.
    Ja wir sollten sorge tragen zu unserem kostbaren Wasser.

    Ich habe es geschafft..15 km….unter zwei Stunden…1:59,57 aber ich musste mich doll ranhalten. Danke für euer Motivieren.
    Es war toll,mit all den unterschiedlichsten Frauen. Jedes Alter,gross,klein,dick,dünn…jede einzigartig.
    Nun bin ich ko und erhole mich noch ein bisschen auf dem Balkon,lausche den Vögeln, schaue in die Natur,trinke Tee und WASSER dazu und geniesse.
    Allerseits einen schönen Abend und bis bald.
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      17. Juni 2019

      APPLAUS! APPLAUS! APPLAUS! Nun hast du den richtigen Schwung für die neue Woche. Viel Spaß dabei! :-))))))

  • Longine Reichling
    17. Juni 2019

    Hallo Martina!
    Bei uns in Luxemburg gibts wunderbares Leitungswasser. Warum also Flaschen kaufen. Ein Spritzer Zitrone rein oder Essig und fertig für die warmen Tage. Das hab ich schon als Kind getrunken wenn ich mit meinem Grossonkel spazieren ging. Was ich auch gerne mag, ich friere Borretschblüten in Wasser ein, gebe einen Würfel ins Leitungswasser und wenn ich ausgetrunken habe, vernasche ich die Blüte. Alles Liebe Longine

    • Martina Goernemann
      17. Juni 2019

      Schöne Idee, Longine. Die Blätter vom Borretsch geben dem Wasser zusätzlich eine feine Gurkennote. Ich mag das Luxemburger Wasser auch gern. Hab einige Literchen davon getrunken. :-))))) Happy Wochenstart!

  • Katrin
    17. Juni 2019

    Halli Hallo ihr Lieben zum guten Wochenstart!
    ….hab ich doch glatt mein „Lieblingsthema“ verpasst gestern 😉 !!
    Leitungswasser ist neben CaféLatte und Kräutertee mein „Hauptgetränk“ Immer und immer wieder.
    Da ich zum Essen dazu sowieso nichts anderes trinken mag, bestelle ich sehr oft Leitungswasser! Im Ausland muss man halt oft Flaschenwasser bestellen, wenn es kein unbedenkliches Leitungswasser gibt… 🙁 Aber kommt zum Glück ja auch oft in Glasflaschen.
    Das muss furchtbar sein, wenn man zu Hause nicht bedenkenlos „anzapfen“ kann (aufgrund der Leitungen oder so…) das kenn ich zum Glück gar nicht!
    Ich lass euch allen noch liebe Grüße da, denn muss in Kürze los zur Musikschule!!
    Lieieieiebe Grüße
    …und ja: Herzliche Gratulation Christina zum tollen Lauf!!

    Katrin

    • Martina Goernemann
      17. Juni 2019

      Wir haben echt Glück mit unserem Wasser, gell? Die gechlorte Brühe in USA kennst du ja sicher auch! Was da täglich an Plastikflaschen für Wasser verbraucht wird ist unbeschreiblich. Unbeschreiblich schlimm. Und die Amerikaner (in den meisten Bundesstaaten) bringen die Flaschen nicht mal zurück ins Recycling. Uns steht noch eine Menge Arbeit bevor, damit die Welt wieder atmen kann. Lieieieieibe Grüße zurück! :-))))))

  • Mia
    17. Juni 2019

    Edelsteinwasser: Halbedelsteine in eine schicke Karaffe füllen, Wasserhahn auf und….. Ja, wir haben sensationell tolles, weiches, Superwasser. Es ist was dran: Die Wasserqualität in Deutschland lässt keine Wünsche offen….. Genießt es!

    • Martina Goernemann
      18. Juni 2019

      Könnte ich auch mal wieder machen. Danke für den Schubser! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen