Back to home
Advertising/Werbung, DIY

Der Stuhl war schon für tot erklärt

Mausetot! Keiner wollte den Stuhl haben.
Eigentlich war es sogar ein Stuhl – Zwillingspaar, das keiner haben wollte.
Einer der beiden Brüder war aber in besserem Zustand. Den rüstigeren der beiden habe ich weiß gestrichen und in mein neues Atelier an den Schreibtisch gestellt. Ihr habt ihn neulich schon kennen gelernt. HIER!
Der andere muss irgendwann mal längere Zeit im Regen gestanden haben. Sein Zustand war wirklich traurig.

Warum erzähle ich das alles? 
Weil ich euch mutig machen will!!!
Ich will, dass ihr furchtlos an alle Upcycling-Herausforderungen heran geht, wenn euch ein Möbel auf dem Flohmarkt oder Omas Speicher gefällt.
Lasst euch kein „das-geht-nicht“ einreden! Von niemandem!
Mit tauben Ohren und modernen Lacken kriegt ihr (fast) jedes Upcyclingproblem gelöst.

Wie ihr sehen könnt, ist dieser Stuhl wirklich ramponiert.
Ich hab‘ eine große Pappe auf meinen Gartentisch gelegt, den Stuhl darauf gestellt und schon gings los!
Und wer jetzt glaubt, dass ich den Stuhl in stundenlanger Fieselei Zentimeter für Zentimeter abgeschliffen habe, der irrt gewaltig. :-))))
Nur dort, wo ich mit den Fingern fühlen konnte, dass die Oberfläche locker war, habe ich leicht angeschmirgelt.
Danach eine Abreibung mit Schwamm und Küchenreiniger und zack! Vorbereitung beendet.
Moderne Lacke von guter Qualität haben so viel Elastizität, dass sie rauhe Oberflächen ausgleichen können.
Wichtig ist nur, das die Möbel, die ihr euch zum Lackieren vorknöpfen wollt, staubfrei sind.
Der Anstrich, den ihr oben im Bild seht, sieht übrigens nur deshalb fleckig aus, weil der Lack noch nicht trocken war, als ich das Foto machte. Nach Abschluss meiner Malerarbeiten war der Stuhl von allen Seiten gleichmäßig schön!

Gleichmäßig schön grün!
Ein sanftes Grün, das man leider auf Bildschirm / Handy / Laptop nicht originalgetreu sehen kann.
Ihr seht ihn hier vor meinem Schrank im Gästezimmer, der gleichmäßig schön blau geworden ist. Den Schrank stelle ich euch noch gesondert vor. Mitsamt dem Farbton, den ich höchstpersönlich gemischt habe und ein paar Raffinessen, die mir zum Schrank noch eingefallen sind.
Der Korb auf dem neu gestrichenen Stuhl bekam einen Lack im gleichen grün. Solche Ton-in-Ton-Ensembles kann ich euch wärmstens empfehlen. Sie sind ein Wundermittel um Ruhe in jeden Raum zu bringen.

Keiner würde diesen Stuhl jetzt noch für mausetot erklären. 
Er ist eine Augenweide geworden und das Ganze hat mich nicht mehr als vielleicht drei Stunden Arbeit gekostet. Höchstens! Ich hab nicht auf die Uhr geschaut, aber wahrscheinlich war es gar nicht so lang.
Ich habe auch hier Farbe von Designers Guild benutzt. Kein Vorlack, einfach zwei mal lackiert.
Eggshell auf Wasserbasis, der Farbton heißt Salvia!

Nun kribbelt es euch in den Fingern, stimmts?
Und sicher überlegt die eine oder andere wo sie jetzt einen ramponierten Stuhl herkriegt :-))))
Am Wochende wird fabelhaftes Flohmarktwetter sein. Vielleicht lohnt sich ein kleiner Beutezeug?!

Jetzt muss ich erst mal nachschauen, ob mein Brief bei Fräulein Ordnung angekommen ist.
Ich hab‘ ihn Anfang der Woche abgeschickt. Erinnert ihr euch?
Ich brauche nämlich dringend eine Antwort auf eine drängende Ordnungsfrage!

By Martina Goernemann, 15. Juni 2018
  • 9
9 Comments
  • Katrin
    15. Juni 2018

    Hallo Martina, bei mir stehen 2 exakt die gleichen Stühle im Stadel und warten auf den Wertstoffhof…Ich werde sie jetzt erlösen und streichen..
    Habe gerade ein ganzes Zimmer upgecycelt. Mit Anna von Mangoldt Farbe. Bin also auch gut in Übung….Liebe Grüße, Katrin

  • Susanne aus Frankfurt
    15. Juni 2018

    Wunderbar sieht das aus, liebe Martina! Vielen Dank für die Ermunterung! Ich werde mir jetzt auch mal Körbe vornehmen. Die Idee, Körbe zu streichen statt zu besprühen, ist mir bislang noch gar nicht gekommen.
    Viele Grüße an alle aus Frankfurt
    Susanne

    • Martina Goernemann
      15. Juni 2018

      … ist eine Sache von wenigen Minuten, Susanne! Das Erfolgserlebnis ist herrlich! :-))))

  • Bauke
    15. Juni 2018

    Guten Morgen,
    da fällt mir nur eins ein: WUNDERSCHÖN!
    Tolle Farben und hört sich alles so easy an.
    Auch die letzten Beiträge hier so toll.Bin bekennende Jeanshosen und „Altklamotten“ Trägerin trage alle
    Klamotten bis zum geht nicht mehr auf.
    Ich mag keine neue Kleidung und mir fehlt (total unweiblich!)
    das Shoppinggen.
    Einen schönen Freitag für alle und liebe Grüssen von Bauke.

    • Martina Goernemann
      15. Juni 2018

      Und stell dir vor, heute früh hab‘ ich schon wieder so schönes Zeugs auf dem Flohmarkt gefunden. Ich komme aus den Farbtöpfen einfach nicht raus! Happy Freitag auch für dich! :-)))))

  • Kerstinka
    15. Juni 2018

    Guten Abend zusammen!
    Wunderschön geworden,der Stuhl!!!
    Bei uns steht eine uralte ,nicht mehr schöne Kommode unterm Carport,da sind meine Gartenwerkzeuge drin.
    Ich sag schon ewig zu einem Mann,die schmeißen weg!Er meint,ich solle sie streichen….teilweise abgeblättert.
    Also ich glaub,ich Versuch es doch noch mal mit streichen,wenn ich jetzt deinen Stuhl so sehe!!!
    Viele liebe Grüße an euch alle und eine Gute Nacht von Kerstinka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.