Back to home
Schlau

Eierschale, Zimt & Co.

Zimt? Nein, es geht nicht um Pfannkuchen oder Milchreis.
Ich will ja praktisch bleiben in dieser Woche.
Noch ein paar nützliche Tipps gefällig?
Einfach und gut?
Nachhaltig, chemiefrei und nahezu umsonst?
Auf gehts!
Als ich euch vor ein paar Tagen von meinem Ausflug in meine  Lieblingsgärtnerei erzählte, habt ihr sicher schon gemerkt, dass mein grüner Daumen ganz gewaltig juckt.
Ich hab‘ auch schon Kräutertöpfchen auf der Fensterbank stehen. Innen natürlich :-))))!
Ich kann zu Kräutern einfach nicht nein sagen.

Wusstet ihr zum Beispiel … 
Dass Basilikum so schnell im Töpfchen maddelig wird, weil die Pflanze schlicht zu wenig Platz hat?
Einfach den Ballen aus dem Plastiktopf nehmen, beherzt in zwei oder drei Teile zerteilen.
In neue Töpfe stellen, Erde zufüttern. Zack! Kräftiges Basilikum.

Oder wusstet ihr …
Dass man von den meisten Kräutern ganz einfach mit Stecklingen neue Pflanzen ziehen kann?

Am besten geht das mit Zimt! 
Den Steckling an der Schnittstelle befeuchten, in Zimtpulver tauchen und in Anzuchterde stecken.
Mit Lavendel und Rosmarin geht das besonders gut.

Und wusstet ihr ….
Dass viele Kräuter echte Kalkliebhaber sind? Thymian, Lavendel und Salbei zum Beispiel sind ganz verrückt danach.
Wir brauchen aber keinen teuren Dünger um unsere Kräuter glücklich zu machen. Wir müssen nur genügend Rührei zum Frühstück essen oder Kuchen backen.
Warum? Weil zerbröckelte Eierschalen ein Wachstumsbooster für die Küchenkräuter sind. Gilt für die im Topf genauso, wie für Lavendel und Co. im Beet.

Noch ein Tipp? Ein allerletzter für heute? 
Am liebsten wäre mir einer mit Milch weil ich ein so schönes Foto mit Milchflaschen habe :-)))))
Mal sehen …

Ich glaube, ich hab‘ das Passende!
Wie wärs mit Milch gegen Mehltau?
Wirkt tatsächlich.
Vollmilch im Verhältnis 1:8 mit Wasser mischen, in eine Sprühflasche geben und den Pflanzenpatienten damit einsprühen. Alle zwei Tage bis Besserung eintritt.
Das ist ein Tipp, der allen Pflanzenfreunden wirklich sehr helfen wird.
Spätestens wenn die Freiluftsaison wieder beginnt.
Mit H-Milch funktionierts übrigens nicht. Klingt komisch … Ist aber so! :-))))

By Martina Goernemann, 24. Januar 2018
  • 23
23 Comments
  • Anna
    24. Januar 2018

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen ♥️
    Martina mit deinem Beitrag heute wird der Frühling ganz stark gelockt.
    Wachstum, Gedeihen, Frische, Düfte, Geschmack, Booster, Energie, frisches sattes Grün…. Ich liebe es!
    Heute hat unser Aldi Nord Kräuter im Topf – auch Lorbeer -> darauf freue ich mich. Werde ein paar Töpfchen besorgen und die Küchenfensterbank mit Frische pimpen.
    Lasst uns heute voller Frische und Energie durch den Tag gehen

    • Martina Goernemann
      24. Januar 2018

      Kräuter sind einfach herrlich, gell? Viel Freude heute beim Einkaufen. :-)))))

  • Kerstin
    24. Januar 2018

    Am besten geht das mit Zimt. Dachte im ersten Moment, ich könnte den Zimt vermehren. Ok … Ist wohl noch etwas früh am Morgen! 😉
    Aber lustig!
    Einen schönen Tag für alle!

    • Martina Goernemann
      24. Januar 2018

      Hahahaha! Happy Mittwoch! :-)))))

      • Longine Reichling
        24. Januar 2018

        Kerstin, so gings mir auch heute morgen. Als Pflanzenfreak dachte ich, Martina hätte eine echte Neuheit gefunden. Zimtstangen vermehren… 😉 😉 😉 Alles Liebe! Longine

        • Kerstin
          24. Januar 2018

          Hahaha,hallo zusammen,
          Ich war auch schon gespannt,aufs Zimt vermehren:-))))
          Schönen Tag wünsch ich euch allen,
          Viele Grüße Kerstinka

  • Eclectic Hamilton
    24. Januar 2018

    Guten Morgen Martina und Danke für die tollen Tipps. Die sind wirklich Gold wert, denn bei mir überlebt kein Basilikum länger als 2 Wochen. Wird also demnächst ausgetestet!
    Wünsche dir einen schönen Mittwoch! GLG von Ines

    • Martina Goernemann
      24. Januar 2018

      Bei mir klappt es immer wenn die Pflanze noch kräftig ist, falls schon alle Blätter hängen wird es schwierig. Bin gespannt, wie es auf deiner Fensterbank klappt. Hab einen schönen Tag. :-)))))

  • Susanne Scheurer
    24. Januar 2018

    Liebe Raumseele
    Das sind aber tolle Tipps!
    Wusste gar nicht, dass Du auch Gartenhaus auf Lager hast. Hast Du vielleicht auch ein Tipp gegen Filzläuse? Nicht die in den Haaren! Die klebrigen, weissen Dinger auf Pflanzen meine ich.
    Ein lieber Gruss aus dem Oberemmental. Gerne würde ich meinen morgendlichen Ausblick auf die Berge teilen. Ich wünsche auch Dir einen sonnigen Tag!

    • Martina Goernemann
      24. Januar 2018

      Bergeblick würde ich gern nehmen, muss aber zack! in den Tag aufbrechen. Einen Tipp gegen „klebrige, weiße Dinger“ kann ich jetzt nicht so aus dem Ärmel schütteln. Sorry! Google das doch mal. Happy Mittwoch :-)))))

    • gertrud carey
      24. Januar 2018

      Liebe Susanne

      Solche Läuse sind echt eine Plage. Ein älterer Mann, er ist leidenschaftlicher Hobbygärtner, gab mir vor Jahren einen Tipp: Man nehme eine leere Sprühflasche, fülle sie bis zu einem Drittel mit flüssiger Schmierseife, und fülle dann mit Wasser auf.
      Mein Hobbygärtner war sehr überzeugt von „seinem Wundermittel“. Ich habs ausprobiert und siehe da, es wirkt. Es kann sein dass Du diese Behandlung zwei- drei Mal wiederholen musst für ein gutes Ergebnis.
      Happy day from Lucerne to Oberemmental. gertrud

      • Gabriele
        24. Januar 2018

        Ja genau, Gertrud. Das funktioniert ausgezeichnet. Damit haben wir immer die Schmierlausinvasion auf der Kakteensammlung meines Ex bekämpft. Spätestens nach dem 3. Einsatz waren sie hin. LG Gabriele

  • Caro
    24. Januar 2018

    Guten Morgen liebe Raumseelen,

    für einen Moment sah ich mich bereits Zimtstangen in Blumentöpfe stecken :-))). Mh… wäre vielleicht mal einen Versuch wert ;-). Super Tipps hast du wieder auf Lager und vor allem ist das ein Thema, mit dem ich mich gerade auch gaaanz viel beschäftige. In diesem Frühjahr wird endlich mein Garten angelegt und ich nutze den Winter um Gartenbücher zu wälzen, zu planen und zu entwerfen. Ich kann es nicht mehr erwarten!!!
    Im Gegensatz zu meinem ursprünglichen Plänen, einen Garten mit Blumen, Sträuchern, Rasen etc. anzulegen, bin ich durch meine Reisen im letzten Jahr jetzt aber fest dazu entschlossen, lediglich um die Terrasse herum Sträucher etc zu pflanzen und ansonsten einen recht großen Gemüsegarten anzulegen und dann so viel möglich Selbstversorger zu werden. Ein kleiner Hühnerstall ist auch geplant. Ich freu mich soooo!!!
    Liebe Susanne, du meinst wahrscheinlich Woll-Läuse. Die kannst du zum Beispiel durch eine Schmierseifenlösung bekämpfen…..oder eine Neemöllösung….

    Liebe Grüße
    Caro

  • Bärbel
    24. Januar 2018

    Liebe Martina,
    Kräutertöpfe sind wirklich was sehr Schönes. Meine vom letzten Jahr treiben zum Teil schon frisch aus. Das mit den Eierschalen hat mein Großvater früher schon immer gemacht. Ich fand als Kind dann immer die weißen Krümel in den Beeten lustig, Milch gegen Mehltau kannte ich noch nicht, das merke ich mir! Danke schön.
    Viele Grüße
    Bärbel

  • gertrud carey
    24. Januar 2018

    Hello Martina
    Du machst uns Lust auf Frühling, Kräuter und Grünzeug. Ich liebe Basilikum und kann nicht ohne sein. Ich werde mir in Zukunft ein Herz fassen und die Wurzelstöcke teilen, und freue mich auf ganz viel üppiges Grün dieses Jahr.

    Happy day to you and regards
    gertrud

    • Martina Goernemann
      24. Januar 2018

      … und euch zum Lachen gebracht habe ich heute auch! :-))))) Schönen Abend alle miteinander! Herzlich! M.

      • Kerstin
        24. Januar 2018

        Ja,wirklich! :-))))
        Danke noch für die tollen Tipps,ich wußte das z. B. auch nicht dem Zimt …
        Mein Basilikum hält immer sehr lange,wenn ich nur die obersten Blättchen von einem Stängel die zusammen wachsen abknipse,aber von diesen sogar noch die zwei untersten stehen lasse.Ist das irgendwie verständlich?
        Dann bilden sich neue Triebe an dieser Stelle und neue Blättchen….
        Also ungefähr immer nur die obersten 4-6 Blätter mit dickeren Stängelchen abknipsen.
        Schlaft schön ,Guts Nächtle

  • Bauke
    24. Januar 2018

    Hahaha ja,
    und allen einen guten Abend.
    Ich dachte auch eine Sekunde lang,jetzt geht es ums Zimt vermehren.Zimtstagen über Nacht in Wasser legen und dann wie Steckhölzer einpflanzen.(Nur wo ist dann oben und unten? ; )) )
    Nein,natürlich Quatsch!
    Aber der Tip mit dem Zimt pulver ist ja noch viel besser.Hab mich nie getraut Bewurzelungshormonpulver zu kaufen.
    Von dem Basilikumtip hatte ich schon gehört,aber wenn ich jetzt lese,daß es klappt,werde ich das auch so machen.
    Eierschalen hat meine Nachbarin auch immer an ihre Pflanzen getan und meine Grosseltern auf den Komposthaufen.
    Vielen Dank Martina für all die klugen und schönen Tips in letzter Zeit.
    LG Bauke

    • Martina Goernemann
      24. Januar 2018

      Oh, so gerne, liebe Bauke! Morgen gibts mal wieder einen Tipp für die Seele :-)))) Schönen Abend. Herzlich! M.

  • Silke aus Flensburg
    25. Januar 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    jaaaa Kräuter!!!
    Frisch am allerbesten!!!
    Für Schmorgerichte nehme ich allerdings lieber die Getrockneten, da die Frischen zu schell ihr Aroma verlieren – mit Ausnahme von Lorbeer und Rosmarin ;o)
    Ob des warmen Wetters haben alle Kräuter im Kräuter-Topfgarten überlebt! :o)
    Manchmal greife ich aber auch die tiefgekühlten Kräuter von Iglo zurück – ich liebe die 8-Kräuter-Mischung!!!
    Neu jetzt auch Ingwer, Chili und Koriander – letzteres ist bei uns kaum frisch zu bekommen und wenn, dann schon recht „gelblich“…:o/
    Und Kräutertöpfchen sind auch eine klasse Küchen- und Tischdeko – je nach Anlass ein paar Chilischoten, Knoblauch oder Artischocken dazu und zack! (;o))bekommst Du garantiert ein dickes Lob für die Tischdeko
    Glücklich macht mich allein der Geruch, wenn ich z.B. den Rosmarin durch die Finger streife und dann daran schnuppere – herrlich!!!
    Gute Nacht,
    Silke ♥
    P.S.Martina: Der liebe Gott hat gut auf meinen Mann aufgepasst! :o)

    • Martina Goernemann
      25. Januar 2018

      Der liebe Gott hat einen guten Job gemacht! Grüß‘ deinen Mann von mir! Herzlich! M.

  • Silke aus Flensburg
    25. Januar 2018

    PP.S.
    Ganz vergessen…
    Meine Mutter benutzte zum Blumengießen immer einen alten Weißblechkessel und was war darin???
    Wasser und EIERSCHALEN!!! :o))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.