Back to home
Lecker, Werbung

Eigentlich finde ich Fasten doof!

Fasten? So richtig tagelang nur Brühe – und – Tee – Fasten?
Ist nicht meine Welt. Oder wie ich bei derlei Ansinnen entrüstet zu sagen pflege: „Nicht für viel Geld und ein Haus mit Türmchen!“
Aber Claudia brachte vor ein paar Wochen das 16/8 – Fasten ins Gespräch und zack! habe ich mir ein Buch dazu bestellt.

fasten mit dem Buch von petra bracht

Ihr müsst nichts vorbereiten, nichts einkaufen, keine Schokolade verstecken.
8 Stunden normal essen und 16 Stunden nichts. So einfach ist das.
Ihr braucht nichts anderes als eine Uhr und die Bereitschaft ein bisschen am gewohnten Tagesablauf zu drehen.
Frühstücken um diese Zeit?

fasten nach der Uhr, einfacher als gedacht

Kein Gedanke!!! Außer ihr habt die letzte Mahlzeit davor am Nachmittag eingenommen.
Das ist schon ein bisschen ungewohnt, aber für die, die sowieso nicht gern frühstücken ist das das Paradies.
Das Buch von Dr. Petra Bracht, das das wie und warum genau erklärt, ist schnell gelesen.
Es kommt ohne erhobenen Zeigefinder aus und es legt wirklich sehr plausibel dar, dass Intervall – Fasten nicht nur dem Bauchfett spürbar an den Kragen geht, sondern auch Schluss macht mit den fiesen Krank- und Müdemachern, die sich in unserem Körper tummeln!

fasten mit coolen rezepten nach bracht

Außerdem sind viele wirklich tolle Rezepte drin, die vollgestopft sind mit guten, gesunden Inhaltsstoffen…
Und lecker sind sie auch!
Ihr könnt das Buch HIER! einer genaueren Prüfung unterziehen und bestellen. Es ist ein Taschenbuch für knapp 15 Euro oder ihr surft ein bisschen im Internet unter dem Schlagwort Intervall – Fasten. Es gibt unzählige, interessante  Beiträge dazu.
Ein bisschen Vorbereitung ist sicher nicht schlecht, bevor morgen Claudia hier in Sachen 16/8 aktiv wird. Sie wird immer mehr unsere Raumseele-Ernährungsberaterin. Wunderbar!
Ihr könnt euch schon mal drauf freuen.

By Martina Goernemann, 3. Mai 2018
  • 30
30 Comments
  • Karen Heyer
    3. Mai 2018

    Liebe Martina,
    genau genommen betreibe ich das Intervallfasten seit der ersten SOS-Detoxwoche im letzten Jahr. Nach Katharina: nach 16 Uhr keine Kohlehydrate mehr, nach 19 Uhr nichts mehr essen. Halte ich (meistens) durch. Da ich ein reichhaltiges Frühstück bevorzuge und abends durchaus ganz aufs Essen verzichten kann, passiert es oft, das ich zwischen 16 Uhr nachmittags und 9 Uhr am nächsten Morgen nichts esse. Das hilft mir zumindest, nicht mehr zuzunehmen. Wie Birgit im anderen Post schon schrieb, in 8 Stunden kann man mit Leichtigkeit mehr verzehren, als es dem eigenen Kalorienbedarf entspricht. Ich bin gespannt, was die Raumseelen, die 16/8 mitmachen, berichten werden.
    Liebe Grüße aus der Sauerteigblubberstation
    Karen

    • Martina Goernemann
      3. Mai 2018

      Da hast du absolut recht, Karen. Das Ganze ist weder für die Waage noch für die Gesundheit förderlich wenn wir in den acht Stunden „Leinen los“ machen und Sahneschnittchen futtern. Ich bin auch sehr gespannt auf die Schwarmerfahrung der Raumseelen. Herzlich! M.

  • Claudia
    3. Mai 2018

    Hallo liebe Martina, ich bin auch sehr auf unsere Erfahrungen gespannt! Und ich finde den Hinweis sehr sehr gut, dass man bei aller 16/8-Fasterei nicht die Kalorienbilanz aus den Augen verlieren (wie Birgit ja auch am Sonntag schrieb, die schon viel Erfahrung damit hat) und – wie Du schon treffend sagst – keine Sahneschnittchen futtern sollte. Ich freu mich jedenfalls schon drauf! Zusammen „im Schwarm“ ist man doch noch motivierter.
    Heute Abend kommt übrigens das „Quiz des Menschen“ um 20.15 Uhr in der ARD, wo es u. a. auch um das Intervallfasten geht. Ich bin mal gespannt, ob es da noch ein paar für uns nicht bekannte Hinweise gibt. Eckart von Hirschhausen hat ja ordentlich mit der Methode abgenommen.
    Haha – Raumseelen-Ernährungsberaterin. Vielen Dank, Martina. Du machst mich verlegen und ist zuviel der Ehre. Aber es ist ja wirklich eine ganz einfache und gesunde Methode, die man weitergeben MUSS!. Diana war ja eigentlich Vorreiterin und hat mich erst neugierig gemacht. Ich bin ja immer sehr skeptisch, wenn es um diese Trend-Diäten geht. Was haben wir uns mit der Ahornsirup-Zitronen-Diät, Eiweiß-Diät, Atkins-Diät und wie sie alle heißen rum geplagt. Von den ganzen Pülverchen mal ganz abgesehen. Essens-Miesepeterei ohne Ende. Sowas macht doch keinen Spaß und tut dem Körper ganz bestimmt nicht gut auf Dauer. Die Kombi, dass man was für seine Gesundheit und für seine Figur tun kann, finde ich hervorragend. Genau wie bei der Detox-Woche. SOS-Ernährung kann man ja auch prima mit der 16/8 Methode kombinieren. Das eine schließt das andere nicht aus.
    So – Ich muss mal wieder was arbeiten :-). Wollte eigentlich nur mal kurz rein schauen und Hallo sagen :-). Liebe Grüße an alle! Claudia

    • Martina Goernemann
      3. Mai 2018

      „Essen-Miesepeterei“ kommt bei Raumseelen nicht auf den Tisch, da sind wir uns einig, gell? Ich werde heute Abend auch ein Auge auf Herrn Hirschhausen haben und hören was er berichtet. Und morgen bist dann du dran! Happy Donnerstag! :-)))))

  • Bärbel
    3. Mai 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    ich finde Fasten gar nicht schrecklich.Ich mache das 1 – 2 x im Jahr und es tut mir immer richtig gut. Natürlich ist der Start immer etwas schwierig, aber dann …
    Ich bin ab morgen für einige Tage im Urlaub und verabschiede mich erst mal. Danach habe ich viel nachzulesen, vor allem das Intervallfasten, welches Ihr jetzt durchführt, das interessiert mich schon sehr. Bin gespannt auf Eure Berichte darüber. Ich wünsche Euch allen dabei viel Erfolg. Nach Pfingsten bin ich wieder im Lande.
    Viele Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      3. Mai 2018

      Pass auf dich auf, Bärbel und gib dich von morgens bis abends der Erholung hin! Herzlich! M.

      • Bärbel
        3. Mai 2018

        Liebe Martina, liebe Claudia!
        Ich bin der „Reiseführer“ (von 2 Leuten) – mal sehen, ob das mit der Erholung von früh bis abends etwas wird. Aber schön wird es bestimmt. Besten Dank für Eure guten Wünsche.
        VLG

        • Martina Goernemann
          3. Mai 2018

          :-)))))

        • Sigrid
          3. Mai 2018

          Liebe Bärbel,
          es ist schon sehr spät, aber ich möchte mich den anderen anschliessen und dir auch wunderschöne Urlaubstage wuenschen. Geniesse die Auszeit und komm wohlbehalten wieder zurück. Es macht bestimmt ganz viel Freude dich als Reiseführerin zu haben.
          Und ich muss dir noch was erzählen… stell dir vor ich habe heute meinem „Paulchen“
          von deinem Löwenzahnsirup gegeben. Ich bin ja so gespannt wie er morgen blubbert.
          Ein gutes Nächtle wünscht Sigrid

    • Claudia
      3. Mai 2018

      Hab einen erholsamen Urlaub, liebe Bärbel und eine schöne Zeit! Liebe Grüße. Claudia

    • Ursula
      3. Mai 2018

      schönen Urlaub erhol dich gut
      lg
      ursula

    • Katrin
      3. Mai 2018

      Genieß deinen Reiseführungsurlaub liebe Bärbel!!!:-)

    • Silke aus Flensburg
      3. Mai 2018

      Liebe Bärbel,

      ich wünsche Dir einen traumhaften Urlaub mit gaaaaaanz viel Sonne :o))

    • carey
      3. Mai 2018

      Liebe Bärbel
      Ich wünsche Dir schöne und erholsame Urlaubstage, geniesse sie, ich freu mich schon wenn Du wieder zurück bist. Du wirst uns allen hier fehlen, ich mag Deine sympathische und liebevolle Art sehr.
      Sei herzlich gegrüsst liebe Bärbel und bis bald.
      gertrud

      Übrigens da fällt mir ein, ich denke oft an Dich Martina aus dem Moos, warst Du eine Zeit lang nicht hier, oder habe ich Dich verpasst?
      Bis bald und sei lieb gegrüsst
      gertrud

      • Bärbel
        3. Mai 2018

        Liebe Ursula, Katrin, Silke und Gertrud,
        wie ausgesprochen lieb von Euch, mir gute Urlaubswünsche zu schicken! Vielen herzlichen Dank dafür. Ich freu mich auf die Auszeit.
        Liebe Grüße an Euch alle.
        Bärbel

  • Ursula
    3. Mai 2018

    Hallo,
    ich bin gerade etwas arg im Stress wegen der Arbeit und da ich ja nächsten Mittwoch in Reha fahre. Deswegen muss der Sauerteig warten bis ich von der Reha zurück bin sowie Bagels auch.

    Ich überlege gerade ob ich nicht die Reha für das 16/8 benutze. Denn aus sehr guter Quelle weiß ich dass dort das Essen etwas mau ist.

    Meint ihr das geht? Frühstück brauch ich nicht unbedingt – ich frühstücke gerne aber nur lecker auch bescheiden aber eben lecker und gesund…. wenn ihr wisst was ich meine. Und für die anderen zwei Mahlzeiten könnte ich ja doch die Diätassistentin noch anrufen. Oder umgekehrt Frühstück wenn es was passenden gibt und das Abendessen ausfallen lassen.

    LG
    Ursula

    • Silke aus Flensburg
      3. Mai 2018

      Hallo Ursula,

      meinst Du dass das geht? Mal so, mal so?
      Dann weiss der Körper vielleicht gar nicht mehr was er soll?
      Aber Claudia weiß da sicher mehr dazu.

  • Silke aus Flensburg
    3. Mai 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    leider ging meine Brummkreiselwoche nun doch etwas länger. Eine Mitarbeiterin hat Urlaub, eine Neue wird eingearbeitet und eine Krankmeldung…
    …wobei ich weiß, dass WENN sich eine Mitarbeiterin krank meldet, diese auch wirklich krank ist!!! Und wir haben seeeeeeehr selten Krankmeldungen, was ja ein Zeichen dafür sein soll, dass sich die Mitarbeiter wohl fühlen :o))
    Ich bin bei 16 / 8 in JEDEM Fall dabei und schaue heute abend dann auch mal fern.;o)
    Allerdings bin ich Morgen zu einem Geburtstag eingeladen, sodass ich dann wohl erst Samstag dazu stoßen werde.

    Macht Euch einen gemütlichen Fernsehabend,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      3. Mai 2018

      Liebe Silke, dann treffen wir uns doch einfach alle nachheer vor dem Fernseher bei Herrn Hirschhausen. Die Vorstellung gefällt mir! :-))))
      Erzähl‘ uns doch am Sonntag mal von deinem Laden. Mehrere Raumseelen haben ja gefragt. Im Sonntagsblatt machen wir es so, dass du auch einen Link schicken kannst wenn du widerum mit dem Raumseele-blog verlinkst. Das wäre doch ein guter Plan, was meinst du? Bis nachher vor der Glotze :-)))) Herzlich! M:

      • Silke aus Flensburg
        3. Mai 2018

        Jaaa Treffen vor dem Fernseher ;o)))

        ..würde gerne im Sonntagsblatt von meinem Geschäft berichten, aber ich bin einfach zu töffelig… weiß wirklich nicht, wie ich unsere Website mit Deinem blog
        verbinden kann… .o(((
        Hast Du enen einen Tipp für mich, Martina???

        • Martina Goernemann
          3. Mai 2018

          Ich bin schlecht im Erklären von diesen Dingen. Ich bin froh, wenn ich es machen kann. Einfach verlinken, so wie du auch einen Beitrag verlinkst. du nimmst die URL vom Sonntagsblatt zum Beispiel, schreibst einen Satz auf deiner Seite und verlinkst dich mit Raumseele :-)))

  • Silke aus Flensburg
    3. Mai 2018

    …ich noch mal..
    …habe ja keinen blog,sondern „nur“ eine website und facebook…

  • Silke aus Flensburg
    3. Mai 2018

    …aller guten Dinge sind drei…
    …will ja auch gar nicht für mein Geschäft „werben“…
    …ging doch nur um die Nachfragen…;o))

  • carey
    3. Mai 2018

    Meine Lieben good evening
    Geht es Euch allen gut? Darf ich mich auch dazu setzen vor die Glotzkiste?
    So ein Fernsehabend ist manchmal ganz nett..ich hoffe da ist heute abend kein Fussballmatch auf dem Programm, davon hab ich diese Woche genug gesehen. Mein Mann ist halt Fan der englischen Mannschaften, ich nehm dann Papier und Bleistift und setze mich auf die entfernteste Ecke auf dem Sofa. Oder habt Ihr gedacht wir Zwei irischen Seelen sitzen jeden Abend händchenhaltend auf dem Sofa? Mit den Fussballstars kann ich nicht mithalten, da habe ich die 2 auf dem Rücken..
    Herr Hirschhausen mögen Sie auch einen netten Krimi? Und Martina darf ich Dir einen kleinen feinen Jameson anbieten, oder ist das nicht erlaubt? Ich möchte Dich ja nicht in Versuchung bringen..

    Ich steck jetzt die Kinder ins Bettund dann schaun wir mal..habt es gut meine Lieben, schlaft schön.
    Liebe Grüsse gertrud

    • Martina Goernemann
      3. Mai 2018

      … ich guck Hirschhausen, weil der ja übers Intervallfasten redet, sagt Claudia. Das interessiert mich. Nach Alkohol ist mir heute nicht. Ich hätte Blaubeeren zum Naschen. Ok? :-)))))

      • gertrud carey
        3. Mai 2018

        Liebe Martina, Blaubeeren mag ich auch, ich hab noch feine Birnen im Haus, die esse ich manchmal abends anstelle von Schokolade. Ich glaub ich mach mir mal einen heissen Tee.. ich sehe grad, da ist kein Fussball auf dem Bildschirm, ich rutsch dann ein bisschen näher heran an meinen Mann.

        Hab einen schönen Fernseh Abend. und eine gute Nacht.
        gertrud

  • Claudia
    3. Mai 2018

    Naja, hätte für meinen Geschmack etwas mehr sein können an Info, aber interessant war, dass er meinte, man könne essen, was man wolle, Hauptsache man hält sich an die Zeit. Auf jeden Fall eine interessante Sendung. Auch zu den anderen Themen. Und wir Raumseelen gucken zusammen Fernsehen :-)))) Sollten wir öfter machen. Ein schönes Gefühl. Liebe Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      3. Mai 2018

      … ich habs nicht mal mitgekriegt, weil zwischendrin das Telefon geklingelt hat. Muss ziemlich dünn gewesen sein. Aber was brauchen wir Hirschhausen? Wir haben ja dich, Claudia :-)))) Wir könnten echt mal alle zusammen Tatort gucken! Das wäre bestimmt eine Gaudi! :-))))

  • Claudia
    3. Mai 2018

    Dann müsst Ihr aber meinen Mann beim Tatort mit ertragen, denn der schlägt nämlich immer die Hände über dem Kopf zusammen über das kriminalistische Vorgehen beim Tatort. Tatort mit einem Polizisten zu gucken ist nicht einfach. 😉

    • Martina Goernemann
      3. Mai 2018

      Deshalb gucken wir hier auch so gern Tatort zu mehreren … da wird oft so viel Murks verzapft, dass man das nur aushält, wenn man sich mit mehreren darüber bepfeifen kann! Guts Nächtli! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.