Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Sonntagsblatt 104! Ein Geschenk vom Flohmarkt!

Ein Geschenk? Ein Geschenk!!! Hatte ich doch versprochen. Ein Geschenk vom Flohmarkt.
Ihr wisst, wie gerne ich für jede von euch etwas von meiner Belgienreise mitgebracht hätte, aber dann hätte ich mit einem Schiffscontainer reisen müssen. Und weil ich so einen Container nicht die ganze Zeit hinter mir her ziehen wollte, muss ich die Lostrommel zur Hilfe nehmen. Die wird entscheiden, zu wem das Geschenk auf die Reise geht.

Ja was für ein Geschenk ist es denn? 
Ein Tipp?
Der freundliche Mann vom Flohmarkt in Bastogne ist es nicht.
Aber er hat natürlich damit zu tun.

geschenk von Flohmarkt

Aber erst einmal Kaffee!
Oder plagt euch die Neugier sehr? Bevor ihr mit den Füßen scharrt, gebe ich euch noch einen Tipp.
Was hält der freundliche Flohmarkt – Verkäufer in der Hand?
Streublümchen, verblaster Goldrand … Zwei Schüsselchen?
Natürlich nicht einfach zwei Schüsselchen.

Es sind zwei Bols.
In Frankreich trinkt man den Frühstückkaffee daraus und tunkt die Croissants hinein.
In Luxemburg auch, aber da nennt man die Kaffeeschüsselchen Yates.

geschenk für die Raumseelen

Die beiden Kaffeeschüsselchen hab‘ ich euch von meiner Reise nach Luxemburg und Belgien mitgebracht.
Ab morgen komme ich dann auch endlich dazu, euch in Ruhe von der ganzen Reise zu erzählen.
Habt ihr jetzt alle Kaffee?
Den Kuchen muss ich mir heute noch einmal verkneifen, denn es liegen kalorienhaltige Tage vor uns. Als erstes werde ich euch in der kommenden Woche meine besten Flohmarkt – Tipps aus Belgien verraten.

Dann stifte ich euch zum Bier trinken an.
Klosterbier!
Da liegt ja ein besonderer Segen drauf, darum ist es fast Medizin und außerdem gibt es so unglaublich wunderbar schöne Gläser in Belgien dazu. Ich bin sicher, die wollt ihr auch sofort haben.

flohmarkt tour in belgien mit kloster

Und zum Ausklang der Woche, nehme ich euch mit in eine belgische Frittenbude.
Zu den nettesten Frittenmachern Ostbelgiens. Eine ganze Familie lebt hier  für die Fritten. Und jeder, der dort einmal in die Pommes gebissen hat, kommt immer wieder.

fritten oder pommes egal.

Seid ihr dabei? 
Jetzt wird aber erstmal Kaffee getrunken. Wer will noch?

Und die Schüsselchen?
Wer sie gern hätte, scheibt was Nettes HIER! bis Freitag! Ein Satz der sagt, warum die Schüsselchen unbedingt zu euch geschickt werden sollen. Unter den Kommentaren wird ausgelost.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Der Preis ist nicht in Bargeld umzuwandeln. Und jeder der mitmacht muss 18 Jahre und älter sein. Das Los entscheidet am kommenden Freitag um 20.00 Uhr. Die Gewinnerin wird im nächsten Sonntagsblatt verkündet.  Viel Glück!!!

By Martina Goernemann, 16. September 2018
  • 61
61 Comments
  • Johanna
    16. September 2018

    Hallo liebe Martina,

    liebend gerne würde ich die 2 Milchkaffeeschüsseln für meine Tochter gewinnen.
    Sie ist vor 2 Tagen wieder zurück nach Deutschland gegangen, um in St. Peter Ording eine Arbeitsstelle anzutreten, was natürlich nicht so einfach war.
    Trotz der ganzen Möglichkeiten von SMS, Facebook usw wären die Schüsselchen, von mir für sie gewonnen, eine ganz besondere Verbindung zwischen uns sein.
    Liebe Grüße und eine tolle Woche

    Johanna

    • Martina Goernemann
      16. September 2018

      Good morning, nach Nova Scotia, liebe Johanna! Warum gerade St. Peter Ording? Warum nicht bei euch in Kanada? Ihr habt es doch soooo schön dort! Die Daumen sind auf jeden Fall gedrückt! :-)))))

  • Monika Schimmele
    16. September 2018

    Oooohhh, was lacht mich denn da am frühen Sonntagmorgen an?
    Ich bin dann mal wieder da. Wir sind gerade aus unserem Normandie-Urlaub zurück und hatte an einem der letzten Sonntage berichtet, dass wir ein kleines Stück vom Glück erhascht hatten mit unserer Unterkunft. Ein uraltes normannisches Steinhaus, bewachsen mit Kletterrosen, umgeben von Hortensienbüschen, Wiesen, Bachläufen und Eseln. Es war herrlich. Die Tassen sprechen mich so lieb an, mit ihren zarten Rosen und Farben und dem Goldrand und würden das Urlaubsgefühl abrunden und verlängern. Die würde ich mir wünschen.
    Liebe Martina, auf die Fortsetzung bin ich gespannt und freue mich auf Klostergebräu und Grumbeere in Form von leckeren Fritten.
    Allerseits einen schönen Sonntag, Monika
    Schönen Sonntag allerseits.

    A

  • Trine
    16. September 2018

    Guten Morgen ihr Lieben,
    bitte einen Kaffee, eine der besten Erfindungen der Menschheit. In dieser Woche fand ich deinen Beitrag, Martina, über den Neuzugang in deiner Küche toll. Ich hatte mich gerade gegen den Erwerb einer K…aid entschieden, da in vielen Kommentaren berichtet wurde, dass sie Brotteig nicht wirklich mag. Jetzt schleiche ich um die Neue herum und muß mich nur noch mit dem Preis anfreunden. Ist ja bald Zeit für das Weihnachtsgeld!
    Und woher weißt du, dass ich Bols für den Frühstückstisch suche? Ich liebe Porzellan und kann gar nicht so viel verwenden, wie ich gern kaufen würde. Ich hüpfe dann mal in den Lostopf.
    Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag mit Zeit für die jeweiligen Lieblingsbeschäftigungen
    Trine

    • Martina Goernemann
      16. September 2018

      Du wirst die Ankarsrum nie wieder her geben wollen, wenn sie bei dir eingezogen ist. Ganz bestimmt! :-))) Für die Bols drücke ich die Daumen. :-)))))

  • Milena
    16. September 2018

    Die Schüsselchen sind aber süss. Warum ich die will? Ganz einfach… wenn ich nicht nach Belgien kann, kommt halt ein Stück Belgien zu mir. So einfach ist das.
    Sie wären nämlich perfekt für eine Portion Birchermüesli. Ich mache immer eine grosse Schüssel voll und weil es so gut schmeckt, löffle ich gleich aus der Schüssel…
    Das Rezept ist handgelenkmalpie…
    Ein Paar Esslöffel Haferflocken
    Etwas Milch
    Zitronensaft
    Ein geraffelter Apfel
    Etwas Agavensirup oder sonst was Süsses
    Nach ein paar Minuten kommt Naturjoghurt, Sultaninen, Nüsse, Beeren nach Belieben dazu. Wer es deftig mag, gibt noch geschlagenen Rahm dazu. Das macht das Birchermüesli luftigleicht im Essen, aber nicht unbedingt in den Kalorien.
    Das Rezept ist uralt und wurde vom Arzt Dr. Bircher erfunden für Menschen, die in der Kur waren. Original müsste man gesüsste Kondensmilch nehmen. Die gibts bei uns nur in der Dose. Ein Schluck Milch und etwas Honig ist für mich einfacher zu dosieren, als eine ganze Dose zu öffnen. So oder so… es ist sündhaft gut, und darum muss ich meinen Konsum etwas einschränken… mit solch kleinen Schalen hoffe ich, meine Gelüste nach so was Feinem etwas zügeln zu können.
    Schönen Sonntag
    Milena

  • Ilka
    16. September 2018

    Guten Morgen,
    erstmal Kaffee, dann gucken 🙂
    Das sieht alles total lustig aus und ich hab sofort diesen speziellen Geruch in der Nase.
    Mit Bier und Fritten (bei uns sagt man Pommes) hast du mich auch sofort.
    Lieben Gruß
    Ilka

  • petra baselau
    16. September 2018

    Ich finde die Schüsselchen müssen unbedingt zu mir kommen, denn ich habe heute, stellt euch vor, den 50. Hochzeitstag….wer hält es heute schon so lange miteinander aus. Ich bin überzeugt noch einmal 50 Jahre werden es nicht, aber vielleicht 20 Jahre. Da könnten wir doch wunderbar unseren Morgenkaffe mit diesen schönen Bols zelebrieren ;-)))

    • Martina Goernemann
      16. September 2018

      Wow! Das ist ein Jubiläum!!! Herzlichen Glückwunsch! :-)))))

    • frauke
      17. September 2018

      Petra,
      meine herzlichen Glückwunsch..!!!!
      Du hat vollkommen recht, wenn Du schreibst: „wer hält es schon so lange miteinander aus“…
      Manchmal ist ein Schrecken mit Ende genau das Richtige, aber manchmal ist ein Beisammensein auch genau das, was richtig ist.
      Ich hoffe Ihr hattet einen schönen Jubiläumstag und wünsche Euch noch viele gemeinsame glückliche Zeiten.
      Herzliche Grüße, Frauke

  • Lottchen
    16. September 2018

    Guten Morgen,
    die Bols sind wirklich süß❣
    Warum ich sie gewinnen möchte❓Weil es mich glücklich machen würde❣
    Habe gerade Besuch vom ältesten Sohn, der in Frankfurt lebt. Für ihn geht es Morgen in die USA, er wird dort seinen 30ten Geburtstag feiern. Wo sind die Jahre geblieben??
    Happy sunny Sunday❣
    Liebe Grüße
    Lottchen

  • Sunnys Haus
    16. September 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    einen wundervollen Sonntag wünsche ich Euch ! Selber hänge ich grad in den Seilen und bin mega erkältet. Seit fast drei Jahren hatte ich keinen Infekt mehr und jetzt das. In der Freiwoche – ist das zu glauben… naja, so langsam geht es wieder aufwärts.

    Die Schalen sind ja zauberhaft, Martina ! Ich fühle mich zurückversetzt in die Zeit des Schüleraustausches. Ich war in Mulsanne, in der Nähe von Le Mans. Lang ists her – es muss in der 9. oder 10. Klasse gewesen sein. Es gab morgens Kakao aus solchen großen Schalen und es wurde alles reingetunkt. Croissants, aber auch Mürbegebäck. Sooooo lecker ! Allein schon für diese Zeitreise würde ich mich total freuen, sie zu gewinnen :-).

    Ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Birgit

    • Martina Goernemann
      16. September 2018

      Guuuuute Besserung! Vielleicht mal einen ganzen Tag im Bett bleiben? Heisse Gemüsebrühe? Schon dich! Die Bols würden gut zu dir passen! :-))))))

    • frauke
      17. September 2018

      Hallo liebe Birgit, auch von mir: gute Besserung!
      In Deiner Frei-Woche ist das natürlich mehr als doof – aber tu Dir selber was Gutes und pflege Dich tüchtig…..
      Du weißt ja, dass es keinen Sinn macht sich zu früh wieder in das Getümmel zu stürzen!
      Komm gut wieder auf die Beine, herzliche Grüße, Frauke

  • Maren T.
    16. September 2018

    Guten Morgen, liebe Martina und liebe Raumseelen,

    elnen schönen Sonntagsgruss aus dem sonnigen SH – war grad auf eine Runde mit dem Hund unterwegs, so herrliches Wetter.
    Da kommt ja in der folgenden Woche viel interssantes für uns, spannend.
    Und die belgischen Tassen, ach, wie gern hätte ich die, sie würden sooo gut zu meiner frisch gefärbten Tischdecke passen…….
    Einen wunderschönen Restsonntag für euch alle und eine gute Woche.

    Maren T.

  • Kläre
    16. September 2018

    Guten Morgen liebe Martina liebe Raumseelen
    da ich schon 18+ bin, kann ich an der Verlosung teilnehmen,ja ,wenn es ja nur Porzellan wäre wo Raumseelen drauf fliegen, es ist gut dass ich eine Familie habe, wo ich immer wieder abgeben kann…vor einiger Zeit hat sich mein Enkel Simon selbständig gemacht er konnte natürlich einiges gebrauchen, besonders Elektromaschinen, so bleibt es immer in der Familie…wie heisst es so schön ??gib mit
    warmen Händen…..das heisst,es ist immer wieder Platz für was „NEUES“,ich bin gespannt liebe Martina, welche Schätze Du noch erstanden hast???
    Euch allen eine schöne Woche…Kläre

    • Martina Goernemann
      16. September 2018

      Hallo liebe Kläre! Das Schöne an der Flohmarktgeherei ist ja, dass man nicht immer etwas nach Hause nehmen muss und trotzdem Spaß hat! Machs dir gemütlich im Lostopf mit den anderen Raumseelen. Dir auch eine schöne Woche! :-)))))

  • Jutta Gutsch
    16. September 2018

    Liebe Martina … die „Bols“ sind ein TRAUM …
    Das du dich von den schönen Schüsseln trennen kannst?!
    Naja … du weißt sie kommen hier bei den Raumseelen auf jeden Fall in die richtigen Hände …
    Hüstel … ich würde mich auch sehr darüber freuen …
    Obwohl ich gerade lieber ausmiste … als „heim tragen“ …

    Irgendwie sind alle Schränke so voll, dass ich ständig von links nach rechts schieben muss.
    Letztes Wochenende wollte ich einige Dinge auf dem Münchner Sperrmüllhof abgeben!!!
    Doch Sperrmüll und „als Kleider“ waren am Samstagnachmittag so voll, dass sie keine Ware mehr annehmen konnten. Für mich ist das echt ein richtiges „Wohlstand-Desaster“!

    Doch jetzt ist genug geseufzt …
    Ich gehe noch in den Garten und genieße bei einer Tasse Kaffee diesen tollen sonnigen Tag.

    Herzliche Grüße an dich und alle Raumseelen
    Eure Jutta

    • Martina Goernemann
      16. September 2018

      „Wohlstandsdesaster“ ist das richtige Wort! Ich bin dabei, sehr ersthaft Konsumdiät zu betreiben. Fühlt sich gut an. Ich werde das hier auch mal zum Thema machen in den kommenden Wochen. Zusammen können wir viel bewegen! :-))))

      • frauke
        17. September 2018

        Liebe Martina,
        ich finde, das ist ein tolles Thema für uns Raumseelen.
        Ich gebe ja auch immer gerne Dinge weiter (ähnlich wie Kläre drücke ich den Nichten und Neffen auch gerne was aufs Auge, was sie noch gebrauchen können – also so wirklich gebrauchen können….) und alles weitere findet den Weg zum Sozialen Kaufhaus oä.
        Aber manchmal braucht man einfach nur einen Ideen-Geber – Adressen, bei denen man noch gute Dinge abgeben kann sind gerne genommen.
        Aber auch das allgemeine Konsumverhalten zu überdenken bedarf es manchmal einfach einen Schubs.
        Daher würde ich mich über eine kräftige Schubserei in unterschiedliche Richtungen tüchtig freuen!!
        Herzliche Grüße, Frauke

  • Susanne Keppeler
    16. September 2018

    Hallo Martina,

    Gerade plage ich mich mit einer so fiesen Bindehautentzündung herum. Es ist wirklich eine gemeine Sache und darum hüpfe ich in dein Lostöpfchen, damit ich positive Gedanken habe. Die Bols sind wunderbar!

    Liebe Grüße Susanne

  • Sabine M
    16. September 2018

    Schönen Spätnachmittag euch allen,
    Diese Tassen hätte ich auch sooo gerne. Die sehen so richtig romantisch aus. Und daraus dann das selbstgemachte Müsli nach Milena’s Rezept… Lecker!! Heute war ein schöner ruhiger Tag ohne Trubel.. Wellness in der Badewanne, dann eine Runde spazieren, danach gebügelt und eine Kokos/Curry/Zitronengrassuppe für morgen, wenn ich den ganzen Tag arbeiten muss, vorgekocht. Jetzt gibt’s nur ein schnelles Gericht, das ich gestern bei Instagram gefunden habe und dann Beine hoch. Morgen geht der Alltag nach zwei Wochen Urlaub los und ich weiß jetzt schon, dass das Telefon nicht still stehen wird 🙂
    Habt einen schönen Abend!
    Liebe Grüße Sabine

  • Dominique
    16. September 2018

    Als ich jünger war…hüstel ;-), war ich öfters in Frankreich, also kenne ich die Bols gut, hatte sogar eine, leider habe ich diese nicht mehr. Deshalb würde ich mich umso mehr über diese freuen. In Belgien war ich auch schon mal, in Antwerpen, allerdings nur auf Geschäftsreise und ein lecker Bier haben wir am Abend natürlich auch getrunken. Das muss ja sein.

    • Martina Goernemann
      16. September 2018

      Vielleicht schmeckt sogar Bier aus den Bols … ? Sollte man mal ausprobieren! :-)))) Viel Glück! :-))))

  • Ursula aus dem Süden 1962
    16. September 2018

    Guten Abend,

    spät aber ich komme noch. Vorneweg die Tassenschalen sind wunderschön. Aber ich nehme nicht an der Verlosung teil. Von wegen Minimalismus und weniger ist mehr und ich bin am weiterreduzieren.

    Was für ein herrlicher Altweibersonnensonntag. Allerdings verbrachte ich den mehr im Bett von wegen achdieweltundallesummichherum und erkältet und Halsschmerzen hab ich auch.

    Hab aber trotzdem einen Zwetschgenkuchen aus Mürbeteig und Streuseln gebacken. Ist noch ein Viertel da wer möchte gerne.

    Habt noch einen schönen Abend.

    LG
    Urusla

    • Martina Goernemann
      16. September 2018

      Bring‘ mich nicht in Versuchung mit deinem leckeren Streuselkuchen! Ein Sonntag im Bett ist doch wunderbar! Gute Besserung für Hals & Co. :-)))))

    • frauke
      17. September 2018

      Hallo liebe Ursula,
      auch Dir gute Besserung!!
      Pflege Dich gut und lass Dich Welt doch einfach mal draußen….
      Ach und wenn noch was von dem Kuchen da ist (schleck) – vielleicht lässt Du mich ja rein und wir verdrücken gemeinsam ein Stück….???
      Herzliche Grüße, Frauke

  • presented by Steph
    16. September 2018

    Guten Abend,

    mit einem feinen Gläschen Wein in der Habd hüpfe ich gerne mit in den Lostopf.

    Warum? Na weil diese Schätze wirklich schööööön sind und weil wir alles mögliche aus Schalen schlemmen … Müsli, Obstsalat, Cremes, Puddings, Milchreis, Eis …..
    unser Café wird schwarz getrunken und Croissant gibts eher selten.
    wir würden die feinen Schüsselchen sozusagen zweckentfremden :-)))

    Euch allen einen guten Start in die neue Herbstwoche!
    Herzlichst
    Steph

  • Elke
    17. September 2018

    Guten Morgen ihr Leiben,
    nun habe ich doch tatsächlich diesen Post verschlafen *kopfschüttel*. Und warum? Weil ich nicht geputzt habe und das WE genossen habe. Heute ist schließlich auch noch ein Tag. Vorhe geht es aber mit einer guten Bekannten zum Frühstücken in einem Gartencenter mit muggeliger Kaffeeecke.
    Die Schüsselchen, tja, die wären auch gern meins. Erinnert mich an eine Silvesterreise (1991) mit einer Freundind nach Paris. Damal hatten wir ja so gar keine Ahnung, als wir am Frühstückstisch saßen und auf den KAffee warteten. Der kam in solchen Schüsseln und wir mussten erst mal dezent lachen – kannten wir ja nicht. Dei Frau des Busfahrers klärte uns dann auf, dass man in Frankreich so den Kaffee zu sich nimmt. Die Schüsselchen wären eine bleibende Erinnerung an diese schöne Reise.
    Ach ja, den Silverstabend haben wir natürlich auf der Champs-Elysées und am Triumphbogen verbracht. Hach………………………………………….
    Liebe Grüße
    Elke

  • Beate Schnurr
    17. September 2018

    Guten Abend liebe Martina
    ich kenne Deinen blog seit ich von Simone Streicher den Newsletter Deines neuen Buches bekam. ;-)))) Und ich als Biofan was Lebensmittel betrifft und Nichtfleischesserin habe mir das auf der Stelle bestellt, war so was von begeistert und habe sofort meinen ´August`,
    so habe ich mittlerweile meinen Sauerteig getauft, weil, der ist quasi wie August der Starke! Ja und ich habe natürlich sofort Deinen blog abonniert! Jeden Kommentar lese ich mit Begeisterung und da ich gaaaanz viel weiß beim Wohnen liebe und vieles selbst angepinselt habe und shabby getrimmt ist, liebe ich natürlich auch schönes altes Porzellan. Es wäre die Krönung, wenn ich in den Lostopf springen würde, denn ich habe gerade mal noch 6 Arbeitstage vor mir, dann sind 61/2 Jahre im Norden, in Meck/Pomm, rum und ich gehe wieder nach Hause in den Süden (Mannheim-Heidelberg) und ich freu mich drauf! Das ist aber eine längere Geschichte….Die Yates wären wirklich ein Glückstreffer, die sind nämlich auch schuld, dass ich mich endlich mal geraut habe zu schreiben. So jetzt ist es raus ;-))))
    Ich wünsche allen raumseelen einen schönen Abend und sage Dir, Martina, ganz lieben Dank für die tollen Inspirationen und den Sauerteig!!!!
    Ganz liebe Grüße
    Eure Beate

    • Martina Goernemann
      18. September 2018

      Herzlich willkommen bei uns, Beate. Jetzt bist du nicht länger unsichtbar und das freut mich. Ich bin gespannt mehr von dir zu erfahren, über deine Sauerteigabenteuer und dein Wohnen in weiß! Jetzt muss ich aber erst mal in Bett. Es ist spät geworden. Die meisten Raumseelen werden schon schlafen. Du hoffentlich auch! Guts Nächtli! Und die Daumen sind natürlich gedrückt. :-))))))

  • Martina aus dem Moos
    17. September 2018

    Schönen Abend ihr lieben und liebe Martina,
    schön ist das Foto mit dir und die Belgischen Fritten möchte ich auch zu gerne mal probieren. Belgien ist sehr sehenswert so wie du schreibst, schön dass du so tolle Reisen machen kannst.
    Bis bald
    Deine Martina
    So niedlich diese Porzellan Schälchen , ich würde sie meiner Tochter schenken.

  • Sandra
    19. September 2018

    Liebe Raumseelen, liebe Mertina!
    Ich liebe bols!
    Sie erinnern mich an meine 2 Schüleraustausche in meiner Schulzeit. Die waren toll und haben meine Liebe zu Frankreich entfacht. Immer, wenn wir in Frankreich Urlaub machen, und das ist sehr oft, halte ich auf Flohmärkten nach bols Ausschau, habe aber leider sehr selten Glück.
    Daher wage ich mich heute mal aus der Deckung der stillen Mitleserin.
    Vielleicht klappt es ja.
    Grüße aus dem Rheinland!

    • Martina Goernemann
      19. September 2018

      Herzlich willkommen, liebe Sandra! Ich drück die Daumen und zack! bist du im Lostopf. :-))))))

  • Edith aus E.
    19. September 2018

    Guten Morgen, ich wollte ja aus Platzspargründen nicht mitmachen. ABER jetzt hab ich heute früh in meiner Schusseligkeit meine Lieblingstasse zerdeppert.
    Da versuche ich doch noch mein Glück und wünsche allen eine wunderschöne Wochenmitte.
    LG
    Edith

  • Susanne
    19. September 2018

    Liebe Martina,

    ich hatte auch mal zwei so schöne Kaffeeschalen. Dann ist eine zerbrochen und die zweite hat mein Exmann bei seinem Auszug mitgenommen. Inzwischen habe ich einen wunderbaren Mann kennengelernt und hätte für unseren Neustart gerne die beiden wunderhübschen Schalen.

    Herzliche Grüße aus Bonn
    Susanne

  • Gerlinde Fichtl
    20. September 2018

    Liebe Martina,

    es ist unglaublich, wie toll man Dinge „zweckentfremden“ kann. Das macht so richtig Spaß und es spart zudem Geld, noch dazu wenn man allein erziehend ist. Ich bin ein ultimativer Second-Hand-Fan, egal ob Klamotten, Bücher oder einfach schöne alte Dinge. Je einfacher, desto schöner … Ich missioniere sozusagen deine Bücher …..:)

    Deshalb kommt zu mir liebe Bols,

    Vielen lieben Dank und eine wunderbare Woche!

  • Piwi
    21. September 2018

    Die Bols gefallen auch mir sehr und ich glaube sie würden auch bei mir am schwäbischen Neckarufer „guad naibassa, onds arg schee han, mit ma haisa Kaffeele“.
    Deshalb spring ich doch noch gerne in den großen Lostopf und würde mich sehr freuen, wenn ich gezogern werden würde.
    Grüßle
    Piwi

  • Longine Reichling
    21. September 2018

    Liebe Martina!
    Bols heissen bei uns Jatten, Eine Jatt, zwei Jatten. Ich hab „yates“.auf englisch gelesen und mich gewundert. Ein anderes Wort ist auch „Zalettchen“ Also, über die Jatten würde ich mich freuen. Alles Liebe aus Luxemburg Longine

    • Martina Goernemann
      21. September 2018

      Exakt so hat Daniel es mir buchstabiert, hab mich auch über das „Y“ gewundert, aber warum sollte ich einem waschechten Luxemburger misstrauen. Ich werde ihm deine „Rüge“ weiterleiten! :-))))) Happy Freitag! :-)))

  • Ute mit Hut
    21. September 2018

    Hallo liebe Martina und liebe Raumseelen,
    ich würde auch noch gerne unter den Deckel in den Lostopf hüpfen.
    Die Jatten 🙂 finde ich einfach traumhaft schön und bei mir würden sie je nach Bedarf einfach mit Kaffee oder Tee, Müsli oder Milchreis ( ohhhh lecker) oder aber Süßes oder Nüsse zum Abend gefüllt….
    Also denen würde bei mir nicht langweilig :-))))
    Ich drücke allen im Lostopf die Däumchen….
    Herzliche Grüße von der Mosel
    Ute mit Hut

  • Tine
    21. September 2018

    Liebe Martina,
    also jetzt schleiche ich schon die ganze Woche um den Lostopf mit den Schüsselchen mit Blümchen !
    Jetzt aber mit Schwung in den Lostopf.
    Den letzten Schups gab dein Bericht vom heutigen Freitag. Es tut der Seele gut auch mal über den eigenen Schatten zu springen. Nicht nur minimieren sondern sich auch selbst etwas gönnen können, sprich dem Glück eine Change geben.
    Meine letzte geblümte Kaffeeschale ist mir vor einiger Zeit aus der Hand gerutscht und hat sich auf dem Küchenboden mit einer Schramme verewigt.
    Bin gespannt welche Raumseele morgen jubelt .
    Einen wunderschönen Freitagabend wünscht euch Tine

    • Martina Goernemann
      21. September 2018

      Dir auch einen rundherum feinen Freitagabend, liebe Tine. Noch eine Stunde ist der Lostopf deckelfrei und die daumen sind natürlich gedrückt! Herzlich! M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.