Back to home
Advertising/Werbung, Lecker

Falscher Lebkuchen!

Echt wahr! Falscher Lebkuchen schmeckt wie Lebkuchen. Sieht aber nicht so aus und macht nicht so dick! Ist das eine gute Nachricht?  Wie das geht? Ich habe ein amerikanisches Carrot Cake Rezept ein abgewandelt und zack! Fühlt es sich an wie Lebkuchen schlemmen, allerdings ohne Hüftschaden. Warum? Weil ich die Kohlenhydratmenge gedrosselt habe. Low – Carb – Lebkuchen sozusagen.

Ich liebe Lebkuchen und Karottenkuchen liebe ich auch …
Beim Karottenkuchen versuche ich mir stets einzureden, dass die Möhren darin das ganze zu einem leichten Gemüsegericht machen und dann nehme ich grinsend ein zweites Stück. Wie wäre es, wenn man das Beste aus beiden Kuchen miteinander vermählen und dann genussvoll schlemmen könnte?

Bei dieser Kuchenhochzeit kommt ein Lebkuchen heraus, der wirklich ein Kuchen ist.
Einfach zack! in der Kastenform gebacken, entfällt das Rundformen einzelner Lebkuchen und man kann schneller schlemmen. Auf gehts!

lebkuchen ist das gar nicht, schmeckt aber so

Eigentlich ist der falsche Lebkuchen unser liebster Terassenkuchen.
Wir essen ihn gern  -gut gekühlt-  im Sommer, weil er in seiner Urform so schön fruchtig-ananasig ist.
Das Grundrezept habe ich vor einiger Zeit aus den USA mitgebracht, weihnachtlich abgewandelt habe ich ihn zum ersten Mal in diesem Jahr.
Die Ananas darin macht zusammen mit den Karotten, dass er sich bei Kauen wie Lebkuchen anfühlt, durch die Gewürze darin auch so schmeckt und die Zimtcreme darauf macht ihn zu Lebkuchen de luxe.

Also los! Fangen wir an mit dem „Man nehme …“
Zutaten 1
240 g Apfelmus
225 Zucker oder Xylith -besser wegen der Kohlenhydrate-
3 Eier  -Raumtemperatur-

Zutaten 2
240 g gemahlene Mandeln plus drei Esslöffel Flohsamenschalen -Wichtig! Schalen vom Flohsamen
1 Teelöffel  Natron / Baking Soda
1 1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Zimt
1 Teelöffel Lebkuchengewürz  -kann auch ein bisschen mehr sein-

Natron muss in den Lebkuchen, damit er so schön feucht ist.

Weiter gehts! Wir brauchen noch die Zutaten 3 für unseren falschen Lebkuchen. 
240 g geriebene Möhren
120 g gemahlene Haselnüsse
120 g gehackte Walnüsse
4 bis 5 Scheiben Ananas im Blitzhacker geschreddert.

Den Backofen auf 180Grad vorheizen und die Zutaten 1 mit dem Handmixer gut verrühren.
Zutaten 2 miteinander vermischen und zu den feuchten Zutaten 1 hinzufügen.
Alles gut verrühren und zum Schluss die Zutaten 3 hinzugeben.

falscher lebkuchen kuchen

Zwei kleine Kastenformen gut fetten.
Ich lege einen Streifen Backpapier zusätzlich hinein. Beide Formen gleich hoch füllen und 25 bis 30 Minuten backen. Es werden zwei relativ flache Kuchen, denn es soll ja ein Doppeldeckerkuchen werden mit einer feinen Creme dazwischen.

Nach dem Ende der Backzeit Stäbchenprobe machen.
Die beiden falschen Lebkuchen einige Minuten in der Form erkalten lassen, dann heraus nehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen. Nun wird die Creme gemacht.

falscher Lebkuchen wird mit Zimt gemacht

Eine Creme aufschlagen aus …
100 g weicher Butter, 2 Päckchen Frischkäse à 300 Gramm und flüssigem Süssstoff oder Xylith nach Geschmack. Damit die Creme schön weihnachtlich-lebkuchig schmeckt kommt ein gute Portion Zimtpulver hinein.  Ich nehme einen knappen Teelöffel. Kann aber auch mehr sein. Geschmacksache!

Lebkuchen mit Cream cheese Frosting

Eine Hälfte der Creme auf eine der beiden Lebkuchen – Platten aufstreichen.
Die zweite Platte aufsetzen und den Rest der Creme als Häubchen oben drauf geben.  Vor dem Essen eine Stunde kalt stellen und dann am besten sofort genießen. Der falsche Lebkuchen schmeckt frisch am allerbesten.

falscher Lebkuchen

Der falsche Lebkuchen ist ein feiner Weihnachtskuchen.
Vielleicht eine Idee als Dessert nach dem Festtagsessen oder als Nachmittagssnack unterm Tannenbaum?
Auf jeden Fall ein Dessert, dass sich gut vorbereiten lässt.

Und für die Traditionalisten unter uns habe ich noch ein altmodisches Lebkuchen – Rezept in petto.
Altmodisch im Geschmack aber modern in der Ausführung. Warum? Weil alles aus einer Schüssel kommt und die Küche nicht voll gekleckert wird.

Lebkuchen in Bioqualitaet, schoen verpackt

Ein Stück Butterbrotpapier und ein paar Zentimeter Geschenkband …  
So wird aus einem klassischen Lebkuchen eine Kostbarkeit. Ihr glaubt nicht nicht wie schnell das gemacht ist.
Verrate ich euch auch noch. Versprochen!!! Quasi als Last-Minute-Geschenketipp in feinster Bioqualität.

By Martina Goernemann, 14. Dezember 2018
  • 18
18 Comments
  • Longine Reichling
    14. Dezember 2018

    Liebe Martina! Ich glaube, ich bin der einzige Mensch, der noch nie im Leben Lebkuchen gegessen hat. 😉 😉 Ich mag ihn nicht mal riechen, seit man versucht hat, ihn mir als Kleinkind in den Mund zu stopfen…. 😉 ABER: Die Dose von Trader Joe s Baking Powder, woauw, die gefällt mir sehr. Willst du mir verraten wo ich eine solche herbekomme? Alles Liebe Longine

    • Martina Goernemann
      14. Dezember 2018

      Die Dosen gibts bei TJ überall in USA. Ich hab noch nie ausprobiert ob man dort auch nach Übersee ordern kann. Schade, dass man dir den Spass an Lebkuchen so gründlich vermiest hat. Aber es gibt ja genug andere leckere Sachen. Herzlich! M.

  • Beate Schnurr
    14. Dezember 2018

    Guten morgen liebe Martina
    Hmmmmm sieht sehr gut aus, klingt auch toll und sind klasse Zutaten drin, wenn ich das lese kann ich’s fast riechen. Ich glaube den setze ich auf meine Backliste; -)))
    Hab gestern Vanillekipferl gebacken und bin von dem Duft immer noch wie berauscht. Nach so viel süß muss immer ein starker, schwarzer Kaffee sein. Einen schönen Freitag und dir und euch allen
    Beate

    • Martina Goernemann
      14. Dezember 2018

      Schwarzer Kaffee passt zu ALLEM! :-))))) Einen schönen Freitag auch für dich! Herzlich! M:

  • Nibujuni
    14. Dezember 2018

    Liebe Martina,
    das hört sich sehr lecker an. Vor allem die Ananas! Da es bei uns im Haushalt eine Ei-Allergie gibt und Du Apfelmus (das ich sonst immer als Eiersatz nehme) schon großzügig verwendest, muss ich mal schauen, wie ich das hinbekomme. Aber probieren möchte ich den auf jeden Fall. Was macht eigentlich Euer Schnee? Liegt er noch schön weihnachtlich? Hab es schön heute.
    Nibujuni

    • Martina Goernemann
      14. Dezember 2018

      Der Schnee ist fast weg. :-((((( Es gibt eine Reihe anderer Ei-Ersatzmittel, statt Apfelmus, da passt sicher noch was anderes. Wahrscheinlich musst du dann die Flohsamenschalen etwas großzügiger verwenden, damit der Teig Stand kriegt. Du sollst es auch schön haben heute! Herzlich! M.

  • Christina R.
    14. Dezember 2018

    Hallöchen alle zusammen

    Das Rezept liebe Martina,lässt mein Bäckerinnenherz höher schlagen. Ich rieche den Kuchen und schmecke wie er mir im Mund zergeht. Köstlich! Ich liebe den Duft von Lebkuchen. Den muss ich unbedingt ausprobieren. Danke Liebe für das tolle Rezept.
    Aus dem verschneiten Berner Oberland winterliche Grüsse und Weihnachtsdüfte in alle Himmelsrichtungen.
    Ich werde heute Nachmittag ca.15kg Wiehnachtsgüetzi ( Weihnachtsplätzchen ) verpacken.
    Habt einen genussvollen Tag.
    Herzlichst
    Christina R.
    P. S. Übrigens…Heugümper ist eine Heuschrecke

    • Martina Goernemann
      14. Dezember 2018

      Wow! 15 Kilo! Das ist eine stolze Menge! Viel Spaß beim Beutelchen schnüren. Herzlich! M.

  • Frauke Sonnenschein
    14. Dezember 2018

    Liebe Marina,
    auch ich kann quasi riechen wie der Kuchen duftet…
    Ich habe meine Einkaufsliste bereits ergänzt.
    Da wir Weihnachten am 1 Feiertag zu 2 verschiedenen Einladungen gehen, ist das ja voll praktisch, dass es 2 Formen sind…
    Also wie für uns gemacht :o)
    Danke dafür.
    Herzliche Grüße und einen guten Start das Wochenende.
    Frauke

    • Martina Goernemann
      14. Dezember 2018

      Aber die beiden Kuchen werden über übereinander gestapelt … obwohl? Ist einschichtig sicher auch cool! Herzlich! M.

      • frauke
        14. Dezember 2018

        Aaahaaa..
        Du hattest ja auch geschrieben, dass die Kuchen flach sind….
        Ich hatte irgendwie im Hinterkopf, dass die durchgeschnitten und geschichtet werden…
        Wer lesen kann – grins…..

  • Ursula
    14. Dezember 2018

    Hallo,

    ich friere – und wenn ich friere ist mir schlecht und ich brauche Tage dass das besser wird.
    Aber Kuchen oder Kekse backen mach ich jetzt auch macht warm. Mal sehen was es wird.

    LG
    Ursula
    PS: Lebkuchen mag ich auch nicht

  • Ilka von wasmachstdueigentlichso?!
    14. Dezember 2018

    Ach Mensch – und ich hab keine Ruhe zum Backen und ohne Ruhe wird das nix. Kommt das Rezept auf den großen Stapel der noch anstehenden Experimente.
    Liebe Grüße, habt einen guten Start ins Wochenende
    Ilka (die sich heute vorkommt wie das weiße Kaninchen von Alice im Wunderland)

Schreibe einen Kommentar zu Ilka von wasmachstdueigentlichso?! Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen