Back to home
Advertising/Werbung, Bücher, Lecker

Geschenke – Quicktipp Vol. 5! Ein Buch, das glücklich macht!

Ich mag Bücher! Das ist ja kein Geheimnis. Ich mag sie so sehr, dass ich selber welche schreibe.  Und ich verschenke sie gern. Ein Buch zu verschenken, gehört für mich zum Weihnachtsfest einfach dazu. Meine eigenen Bücher verschenke ich allerdings selten. Ich will nicht aufdringlich sein, deshalb greife ich eher zu Büchern von Kollegen und Kolleginnen. In diesem Jahr ist es anders. Zu diesem Fest verschenke ich ein Buch, das erwiesenermaßen glücklich macht! Und dreimal dürft ihr raten wer das geschrieben hat!

Ihr ahnt längst, welches Buch glücklich macht, oder?
Und wer es geschrieben hat, werden die meisten von euch auch wissen.
Für die die noch nicht drauf gekommen sind, könnte ich einen weiteren Tipp geben. Einen optischen Tipp!

ein buch das glücklich macht . das sauerteigbuch von martina goernemann

Butter! Und frisches Brot! Macht zweifellos beides glücklich! 
Und wie könnte das passende Buch dazu heißen?
Kommt schon, gebt es zu! Jetzt tut ihr nur noch so als wenn ich es nicht wüsstet … :-)))))
Na gut, ich lasse noch ein paar Tipps von der Kette.
Der Glücklichmacher um den es in dem Buch geht, blubbert und riecht (meist) nach Müsli.
Oft kommt er in Schraubgläsern daher …

ein buch das gücklich macht. das sauerteigbuch von martina goernemann

Und wenn wir nicht aufpassen, dann blubbert er aus dem Glas heraus und kichert, weil wir die Küche wischen müssen. 
Der Glücklichmacher, den ich meine, ist Sauerteig.
Pure Natur, die zu wunderbar duftenden Broten mit krachender Kruste verhilft.
Jeder kann einen Sauerteigstarter züchten.
Der wohnt dann im Kühlschrank und freut sich jedesmal wenn er beim Brot backen behilflich sein kann.

Ein buch das glücklich macht, Das Sauerteigbrot von Martina Goernemann

Mein Sauerteig heißt Vitus und er kann sprechen …
Kein Witz! Seine frechen Sprüche lassen sich sogar nachlesen. Vitus ist der vorlauteste, aber liebenswerteste Sauerteig den ich kenne. Und ich kenne viele!
Vitus und ich sind zusammen mit Barbara Simon, unserer Fotografin, quer durch Europa bis in den Norden der USA gereist. Wir haben Menschen getroffen, die uns erzählt haben, wie sehr der Sauerteig ihr Leben verändert hat und Brot gebacken haben wir auch.

ein buch das glücklich macht. das sauerteigbuch von martina goernemann

Sauerteig soll Leben verändern?
Hätte ich auch nicht geglaubt, wenn ich es nicht selbst erlebt hätte. Mir hat er Geduld beigebracht, Vertrauen in meine Backkünste  -denn es ist so einfach, gutes Brot zu backen-  und auch ein bisschen Ehrfurcht vor den Kräften der Natur.
Nichts, kann mich so sehr zurück ins Gleichgewicht holen, wie Teig kneten, Brot backen und das Geräusch von krachender Kruste wenn ich ein frisches Brot anschneide.

ein buch das glücklich macht. das sauerteigbuch von martina goernemann

Und hier steht das alles drin! 
Sauerteig  –  Glück vermehrt sich in 4 Tagen! So heißt das Buch, das glücklich macht.
Ich habs geschrieben. Für euch und alle, die nach etwas suchen, dass sie erdet und in Balance bringt wenn die Seele sich kräuselt. Ein Buch, das uns lächeln lässt. So richtig von innen … ihr wisst schon, so ein tiefes, glucksendes Lächeln in der Magengegend!

Wer gern ein Buch hätte, das wirklich was kann, der sollte sich mein Sauerteigbuch wünschen.
Ich kann es von Herzen empfehlen …  als Geschenk für Menschen, die ihr gut leiden könnt oder für euch selbst. Überall im Buchhandel oder HIER! Und weil mein Sauerteigbuch alles andere ist als nur ein Backbuch, mache ich dafür (gerne) Werbung.

Werbung? 
Ja, Werbung! Für ein besonderes Buch und ausnahmsweise auch mal für die nette Autorin. :-)))))))

By Martina Goernemann, 7. Dezember 2018
  • 28
28 Comments
  • Katrin
    7. Dezember 2018

    ❤️❤️ schööönen Freitag! Schööönen Wochenausklang!!

  • Beate Schnurr
    7. Dezember 2018

    Das kann ich nur bestätigen :-))))
    Brot backen mit Sauerteig ist die beste Meditation. Und hinterher eine dicke Stulle mit guter Butter….. hmmmmm.
    Ich hab gelesen, Sauerteig bringt erst die Vitamine und Mineralien des Getreides zum tragen. Gesundheit pur.
    Früher hatte ich das Gefühl, wenn ich Brot esse geht der Zeiger der Waage nach oben. Bei Sauerteigbrot bleibt das aus – juchhuu.
    Einen schönen Tag euch allen
    Beate

    • Martina Goernemann
      7. Dezember 2018

      Dein Gefühl ist richtig; Beate. Sauerteigbrot wirkt sich sogar günstig auf die Werte von Diabetikern aus. In meinem Buch gibt es sogar eine Gesichtsmaske aus Sauerteig. :-)))) Happy Freitag. Herzlich! M.

  • Claudia aus Köln
    7. Dezember 2018

    Liebe Martina. Vielen Dank für die Erinnerung! Dein Buch wird den Cousin meines Mannes in Dresden und dessen Frau dieses Jahr zu Weihnachten erfreuen. Er erzählte uns beim letzten Besuch, dass er gerne Sauerteigbrot selbst backt. Er nimmt dazu jedoch die fertigen Kulturen im Tütchen aus dem Supermarkt. Vielleicht regt es ihn ja an, selbst mal einen Vitus zu erschaffen und seine Frau erfreut sich bestimmt an den schönen Geschichten im Buch. Beide sind schon 76, aber fit (Ärzte im Ruhestand) und an vielem interessiert. Es ist wirklich so… Geistige Flexibilität und Interesse am Leben, Beweglichkeit im Kopf halten frisch und fit. Und Sauerteigbrot offensichtlich auch :-). Ganz viele liebe Grüße und einen schönen Freitag! Claudia

    • Martina Goernemann
      7. Dezember 2018

      Ich würde gerne hören von dir, wie ihnen das Buch gefällt. Vielleicht berichten sie dir, wenn das erste Brot mit echtem Sauerteig aus dem Ofen gekommen ist? Herzlich! M.

  • Susanne mit dem USA-Tick
    7. Dezember 2018

    Dein Buch ist ein sehr, sehr schönes Geschenk, liebe Martina. Ich habe es sofort gelesen, als es erschienen ist, und war ganz begeistert von den Geschichten und Fotos. Das ist mal einmal ein Buch, in dem es – auch – um Rezepte geht, das sogar vielen Männern gefallen könnte.
    Ganz viel Erfolg weiterhin damit und allen einen gemütliche Adventstag wünscht
    Susanne

  • Bauke
    7. Dezember 2018

    Guten Morgen alle!
    Grandios Dein Buch!
    Ich hab mich auch die Woche wieder getraut,nach anfänglichen Problemen und diesmal ein Superbrot gebacken.
    Schöne Tips hast Du uns hier gegeben die letzten Tage!
    Auch ich wünsche allen einen guten Wochenausklang!
    Schon das zweite Adventswochenende…
    und ich hab noch immer nix geschmückt bis auf einen vierer Kerzenhalter in der Küche,den ich vor vielen Jahrzenten mal beim Schweden gekauft habe.
    Das Leben geht trotzdem weiter,auch wenns mal anders läuft/laufen muss.

    Ich habe mich gefreut hier mal wieder von Kerstinka zu lesen.
    Liebe Kerstinka ich mag es sehr wie und was Du uns so berichtest.

    Ich hoffe,dass es auch den anderen Raumseelen die lange nicht hier waren gut geht.
    Wie Du schon geschrieben hast Martina,das Leben ist Wandel.
    Mir fällt dazu immer der Poesiealbumspruch von meiner Grundschullehrerin ein.
    „Der Teppich des Lebens wird gewoben aus den Fäden menschlicher Bindungen,die sich ständig knüpfen und wieder lösen.
    Tagore
    Liebe Grüsse an alle Raumseelen!
    Bauke

    • Martina Goernemann
      7. Dezember 2018

      Ach, Bauke, du schreibst schöner als ich. Danke für deine Worte und ja, auch freu mich wenn alle Raumseelen beieinander sind! Herzlich! M.

    • Kerstinka
      7. Dezember 2018

      Danke ,Bauke,ich lese auch gerne von dir und allen Raumseelen.
      Ich bin ja eher die Leserin,als die Schreiberin…
      Das ist ein schöner Spruch , den du da geschrieben hast,ich kann das bestätigen,hab ja schon an mehreren Orten gelebt und immer wieder neue Menschen kennen gelernt und alle früheren Beziehungen kann man nicht halten.Es wird einfach zu viel. Auch verändert der Mensch sich mit der Zeit und da Leben bringt neue Gleichgesinnte ….dafür muß man nicht mal umziehen….

  • Christina R.
    7. Dezember 2018

    Liebe glückliche Sauerteigbuchautorin
    Dies ist ein schöner Beitrag und alle anderen, liebevollen Geschenktips auch. In den letzten Wochen,in allen Beiträgen,habe ich so viel Liebe,Achtsamkeit und Freude gespürt,dass erwärmt Seele und Herz, regt zum Denken an und ist sinnvoll. Danke dir dafür.
    Herzlichst
    Christina R.

  • Kerstinka
    7. Dezember 2018

    Liebe Martina,ja dein Buch ist wirklich so schön und eine tolle Geschenkidee.
    Früher war Sauerteig für mich einfach Teig halt.
    Ich wußte gar nicht,daß er so eine Persönlichkeit hat und eigentlich lebt!Ich hab ihn früher einfach direkt vom Kühlschrenk zu den Zutaten in meine Brotbackbackmaschine dazugetan.Fand das Brot dann auch gar nicht sooo gut wie nur mit Hefe!
    Aber jetzt hab ich ein ganz anderes Verhältniß zu ihm:-)

    Was ich euch noch sagen wollte,mein alter Backofen war ja kaputt und mein neuer hat eine Gärstufe..Wußte ich gar nicht,als ich ihn bestellte,denn ich wollte ihn ja wegen der einfahrenden Tür. …Super für meinen Sauerteig:-))
    Das Brot ist ganz toll geworden,hab’s im Topf gemacht.
    Und gestern hab ich nochmal nachgelesen,daß man mit der Gärstufe auch toll Joghurt machen kann, denn meinen Zubereiter,der war schon ewig alt,hab ich leider neulich beim Ausmisten entsorgt….
    Werd ich bald mal testen.

    Mich hat’s auch ganz schöne erwischt mit Erkältung ,schon seit Tagen, will an liebsten nur daheim sein und schlafen,das klappt aber natürlich nicht so…Doch meine Laborwerte waren alle super:-)))
    Hauptsache ,ich bin an Silvester wieder ganz fit,denn da haben wir immer unseren größten und längsten Auftritt.
    Zur Zeit ist es eher ruhig in den Hotels und es fallen viele Tanzabende aus.
    Macht’s gut,ihr alle Raumseelen, und danke Martina für all deine Inspirationen.
    Einen schönen Abend noch,Kerstinka

    • Martina Goernemann
      7. Dezember 2018

      Du hast aber einen wirklich sehr vornehmen Backofen … was der alles kann. Wow! Aber ob mit automatischer Gärstufe, oder ohne … mir gefällt, wie du die Persönlichkeit des Sauerteigs beschreibst. Empfinde ich exakt genau so. Sauerteig hat wirklich Persönlichkeit. Gute Besserung für deine Schnupfennase. Herzlich! M.

  • Claudia aus Köln
    7. Dezember 2018

    Liebe Martina. Ich hab gerade Kürbiskerne gepult und hab sie jetzt im Ofen. Dazu hab ich nochmal auf den Artikel geschaut, wo Du beschrieben hast, wie man sie im Backofen röstet. Darin steht, dass Schwangere nicht mehr als zwei bis drei Kilo am Tag davon essen sollen… Wow…. Aber zwei bis drei Kilo Kürbiskerne am Tag…. Das ist aber eine heftige Knusperei… 🙂 War das ernst gemeint? 😀 Liebe Grüße aus dem verregneten Köln (bloß nicht meckern…wir sind froh, dass der Rhein wieder was Wasser bekommt…). Claudia

    • Martina Goernemann
      7. Dezember 2018

      Das war um zu verdeutlichen, dass seeehr viele Kürbiskerne geknabbert werden müssen, bis es der Gesundheit einer Schwangereren abträglich wird. Aber ich wollte den Warnhinweis dennoch nicht unterschlagen. Fröhliches Rösten! Herzlich! M.

  • Bauke
    7. Dezember 2018

    Liebe Kerstinka,
    das ist sooo richtig was Du schreibst.Man kann nicht alle alten Beziehungen halten und,daß Menschen,auch man selber,sich mit der Zeit verändern kann ich nur unterschreiben!
    Ich wünsche Dir gute und schnelle Besserung!
    LG Bauke
    P.S.
    Ein Backofen mit Gärstufe,wie toll ist das denn wohl.Viel Freude damit.

  • Ursula aus dem Süden 1962
    7. Dezember 2018

    Guten Abend,

    ja Dein Sauerteigbuch ist einfach Klasse. Nur ich und der Starter das sind noch einige Widerstände zu klären. Ich denke mal die Weihnachtstage da werde ich in aller Ruhe nochmal von vorne anfangen.

    LG
    Ursula
    PS: Bauke toller Spruch und na und dann ist halt noch nix dekoriert. Ich hab die Tage auf Instagram was tolles gelesen. Was passiert wenn ich es nicht mache – in 1 Tag, in 10 Tagen in einem Jahr…..

    • Martina Goernemann
      8. Dezember 2018

      „In aller Ruhe“ ist der richtige Ansatz. Wenn du den Starter züchtest, sollte das mit Muße gehen. Dann, wenn er blubbert ist er immer für dich da! Happy Samstag! Herzlich! M.

    • Bauke
      8. Dezember 2018

      Guten Morgen alle,Martina
      und liebe Ursula.
      Ja genau so ist es,
      „was passiert wenn ich es nicht mache …“.
      In den allermeisten Fällen passiert gar nix,aussser in unserem Kopf.
      Wir müssen oft nur lernen uns von den erlernten Mustern zu lösen und eine Weile vllt ein ungutes Gefühl aushalten und merkten dann,es kann auch anders gehen als gewohnt.
      Einen guten Sonnabend für alle LG Bauke.

  • Claudia aus Köln
    8. Dezember 2018

    Liebe Kerstinka, gute Besserung für die Schnupfnase! Schon Dich ein wenig!
    Das mit Deinem neuen Backofen hört sich ja interessant an! Wie praktisch! Ich habe eine Brotbackmaschine, in der man auch Joghurt machen kann. Aber die steht dann halt auch wieder irgendwo rum. Ich brauch sicher bald einen neuen Herd mit Backofen. Da schau ich mal….
    Gestern hat mir eine Bekannte Fotos von ihrer neuen Einbauküche geschickt. Mit Dunstabzug im Herd eingebaut… Alles ganz schick und clean. Was mir da allerdings fehlt ist die Seele. Vielleicht wird das noch. Ist ja ganz neu. Aber eigentlich mag ich an liebsten „Martina-Küchen“. Doch ein bisschen moderne und hilfreiche Technik darf auf jeden Fall sein! So wie Dein neuer Backofen.
    Ich wünsche Dir viel Freude damit und guuuuuute Besserung!
    Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      8. Dezember 2018

      Du wirst lachen, Claudia. Ich hab seit vielen Jahren den Dunstabzug im Herd. Bei der Technik stehe ich auch sehr auf high end und mag es modern, der Rest gern gemütlich. Außerdem will ich freien Blick nach vorn und keine Dunstabzugshaube vor dem Gesicht :-))))). Eine gute Mischung ist immer das Beste, gell? Häppy Samstag! Herzlich! M.

    • Kerstinka
      8. Dezember 2018

      Danke liebe Claudia und Martina für eure Genesungswünsche,Schnupfen hab ich nicht mal so,aber seit Tagen so einen hartnäckigen Husten,vor allem auch nachts…
      Wird schon,hab mich bei meinem Sohn angesteckt,mein Mann fängt jetzt auch an.
      Ich mach nicht viel, nur das Nötigste und was mir Spaß macht,mit ein paar Ausnahmen…Wir haben schon den 2. Tag ´´ Schlafanzugtag“, die Kinder freust 🙂
      Der 2. Sohn hatte am Nikolausabend,gerade als wir mal vor die Türe schauen wollten,ob der Nikolaus schon was gebracht hatte ,schwallartig übers halbe Sofa erbrochen ,er rief auch nachts dauernd,wegen dem Brechreiz.Er hatte sich den Norovirus eingefangen. Ist aber schon wieder putzmunter und ißt .
      Deshalb waren wir gestern auch schon den ganzen Tag gemütlich zusammen.
      Nun aber genug vom kränkeln!!!

      Nun zu den Küchen, ich mag auch lieber die gemütlichen Küchen ,finde aber auch wie du und Martina,daß es trotzdem moderne Geräte sein dürfen.
      Ich wußte gar nicht,daß es Herd mit Dunstabzug gibt!?
      Wir haben ja auch ein neuen Herd ,aber unseren alten Dunstabzug drüber….zu spät… aber es stört mich jetzt nicht so,natürlich hätten wir da auch ein Kieferregal hinmachen können.Haben ja eine Natur- Kieferküche mit nun weißer Arbeitsfläche und weißem Boden.

      Und wie gesagt,den Backofen fanden wir so toll, weil sich die Tür beim Öffnen einfährt.
      Wir haben eine kleine Küche, der Eßtisch steht zwischen Fenster und Backofen,und so ist es praktischer,wir lassen nach dem Backen oft die Ofentüre auf und erwärmen so die Küche noch.
      Die Gärstufe ist einfach ein Programm ,das man von 35-50 Grad einstellen kann…
      Aber manche können zum Beispiel auch nur ihr Licht einschalten, könnte ich nicht, das gibt bestimmt auch schon so um die28 Grad,oder?

      So,jetzt hab ich aber viel geschrieben…hab noch einen schönen Samstag und Martina und ihr alle Raumseelen natürlich auch,tschüßle

      • Martina Goernemann
        8. Dezember 2018

        Ja, den Licht-einschalten-Trick verrate ich auch in meinem Sauerteigbuch, aber es ist leider nicht auf alle Backofen Verlass. Da muss man ein bisschen ausprobieren und ggf. die Temperatur nachmessen. Von daher ist dein Gärstufenbackofen natürlich ein echtes Highlight. Genieße den Restsamstag. Herzlich! M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.