Back to home
Schlau

Hackenporsche für Kaffeetrinker

Ich hab‘ mir schon ein Geschenk geschenkt. Ein Geschenk für Kaffeetrinker! 
Und ich bin restlos begeistert!
Ich habe mir einen hackenporsche geschenkt und würde dem Designer von Herzen gern ein Päckchen voller selbstgebackener Dinkelsterne schicken, wenn ich wüsste wo er wohnt.
Warum? Weil er eine grandiose Idee hatte.
Eine Idee wie für mich gemacht!

Sieht aus wie ein gewöhnlicher schwarzer Hackenporsche vor einer weißen Zimmertür?
Weit gefehlt! Schaut doch noch mal genauer hin.
Fürs Foto hab‘ ich extra das Schild dran gelassen.
Na?
Eigentlich sollte er jungfräulich unterm Tannenbauem stehen am 24. Dezember …
aber das ist aus zweierlei Gründen unmöglich.
Erstens ist unser Baum in diesem Jahr ein so kleiner Baum, dass kein Koffer drunter passt.
Und zweitens konnte ich es mir nicht verkneifen, ihn am vergangenen Wochenende schon einmal mit zum Tegernsee zu nehmen.

Sehr ihr jetzt was ich meine? 
Ist das grandios? Kein hektisches Gerenne auf Bahnsteigen mehr mit dem Koffer an der einen und einem heißen Kaffeebecher in der anderen Hand.
Ab jetzt nur noch sorgloses Dahingleiten durch Bahnhofshallen und Flughäfen mit freien Händen und eingebauter Kaffeebar! Als ich den Koffer in einem Laden in München sah, war ich schockverliebt.

Ihr kennt mich, Ideen, die ich gut finde muss ich immer ganz schnell mit euch teilen.
Ich hoffe ich bin in diesem Fall schnell genug um das Weihnachtsfest mit euch noch zu erwischen.
Ich weiß ja, dass viele Raumseelen große Kaffeetrinker sind oder große Kaffeetrinker kennen.
Wäre das nicht ein grandioses Geschenk?

Mein Hackenporsche hat 122 Euro gekostet.
Ich hab‘ mal nachgeschaut, welche anderen Angebote es gibt und habe eine rollende Kaffeebar in weinrot gefunden. Zum fast exakt gleichen Preis. Hier! 
Und eine in schickem schwarz, größer als mein Trolley, ein bisschen teurer, aber immer noch bezahlbar. Hier!  

Morgen habe ich eine Geschenkidee, die deutlich preiswerter ist, aber auch sehr viel Freudenpotiential hat.
Und die obendrein edel aussieht und in Maßen sogar gesund ist und ungewöhnlich.
Und ungewöhnlich hübsch auch.
Ihr dürft wieder mal gespannt sein.

By Martina Goernemann, 14. Dezember 2017
  • 13
13 Comments
  • Sunnys Haus
    14. Dezember 2017

    Liebe Martina,

    das ist ja der Hammer, was für eine großartige Idee ! So einen tollen Hackenporsche mit Kaffeebar habe ich noch nie gesehen. Die Idee des Erfinders gehört aber wirklich belohnt :-).

    Ganz liebe Grüße von Birgit

  • Kläre
    14. Dezember 2017

    Guten Morgen Martina

    da ist ja der Name schon Programm, das ist wirklich genial,da wird so mancher zu greifen…wenn ich mal überlege,was in den letzten Jahren an Neuerungen und Bequemlichkeiten auf den Markt kam, kann man nur sagen kluge Köpfe…
    Euch allen einen zufriedenen Tag…Kläre

  • Ilka
    14. Dezember 2017

    Großartige Idee! Danke fürs Teilen.

  • Katrin aus dem Norden
    14. Dezember 2017

    Moin, Moin!
    Bei mir würde zwar die Wasserflasche statt Kaffee durch die Gegend gerollert, die Idee ist aber einfach genial. Es würde mich nicht wundern, wenn dieses Helferlein-Modell in ein paar Jahren zum Standard wird.
    Lasst Euch da unten heute nicht davonwehen, es soll ja wohl recht stürmisch werden.
    Blaue-Himmel-Grüße (momentan jedenfalls noch) aus dem Norden

    • Martina Goernemann
      14. Dezember 2017

      … Es ist der Hammer hier. Alles fliegt kunterbunt durch den Garten, aber mein kleines Tannenbäumchen im Topf steht felsenfest auf dem Tisch. Braves Bäumchen! Happy Donnerstag! M.

  • Claudia
    14. Dezember 2017

    Guten Morgen! Genial. Es ist ja wirklich eine einfache Konstruktion, aber sehr wirkungsvoll und auf die Idee muss man erst mal kommen! Jetzt braucht der Koffer nur noch ausklappbare Flügel und einen ausklappbaren Sitz und man könnte gemütlich zum Zielort fliegen, ohne auf die Bahn oder das Flugzeug angewiesen zu sein, die ständig Verspätung haben. Ein Traum.
    Hier war es am frühen Morgen richtig stürmisch. Daher hab ich mich schon kurz nach 7 Uhr auf den Weg zur Arbeit gemacht, da natürlich mal wieder die S-Bahn ausfiel und ich den kompletten Weg mit diversen Bussen zurücklegen musste. So war ich eineinhalb Stunden unterwegs. Aber nun sitze ich wohlbehalten am Schreibtisch, eine Tasse Vanillekaffee und ein paar Plätzchen vor mir. Alles gut. Der Sturm hat hier nachgelassen.
    Allen einen schönen und sicheren Tag. Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      14. Dezember 2017

      … es gibt jetzt sogar Koffer, die können selbständig bei Lufthansa einchecken. Kein Witz! Herzlich! M.

  • Bärbel
    14. Dezember 2017

    Hallo, Martina!
    Was es nicht alles gibt! Da bleibt einem ja der Mund offen stehen. Coole Idee! Paß aber nur auf, dass Du den Deckel immer fest auf den Kaffeebecher machst, sonst hast Du den Kaffee in den Schuhen. 🙂 🙂 Viel Freude mit Deinem neuen Flitzkoffer!
    Beste Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      14. Dezember 2017

      Ruckediku … Kaffee im Schuh! Welches Märchen passt dazu? Himmelherjeh! Das ist ja ein spontanes, halbes Gedicht! :-)))))

  • grun
    15. Dezember 2017

    Es tut mir leid, aber das ist leider kein Hackenporsche sondern ein ganz normaler Rollkoffer. Der Hackenporsche ist eine Einkaufskarre mit Rollen – hat sogar Einzug in den Duden gefunden. Solltest du als Kind aus dem Ruhrpott eigentlich wissen…. Gruss I.

    • Martina Goernemann
      15. Dezember 2017

      Du kannst dir nicht vorstellen, liebe I., wie groß meine meine Erleichterung ist, seit du diese klaffende Wissenslücke bei mir geschlossen hast. Gruss M.

  • Gudrun Loche
    16. Dezember 2017

    Ob Hackenporsche oder Rollkoffer ist doch Wurscht, ihr lieben Raumseelen. Die Erfindung ist genial. Endlich hat man bzw. Frau wieder eine Hand frei. Für die kalte Jahreszeit für Kaffeebecher und im Sommer (wenn wir mal wieder einen richtigen haben) für die Wasserflasche. Da hast du ja tatsächlich ein Schnäppchen gemacht, liebe Martina.
    Einen schönen 3. Advent
    Gudrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.