Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Ihr wisst ja … Mut ist ein Muskel!

In meinem Kleiderschrank ist alles neu. Nicht alles! Und in Wahrheit auch nicht neu, aber es hat sich viel verändert in den zurück liegenden Tagen. Wie ich das geschafft habe? Ich war mutig. Und mein Mut wurde belohnt.

Soll ich eurem Mut auch ein bisschen auf die Sprünge helfen?
Gerne!
Wie wäre es mit ein paar Vorher-Nachher-Bildern? Heute gibt es echt viel zu gucken! Also los! Auf gehts!

Vorher!
Ein Cardigan von höchster Qualität, aber langweilig in labberigem Gelb.

Mut zur Stofffarbe. Schnell schöner machen.

Nachher!
Mit Mut und einer Portion Grün ein echter Hingucker!

Mut und Grün macht eine neue Strickjacke

Ein neues Kleidungsstück wird statistisch nur siebenmal getragen, bevor es in der Tonne landet.
Eine erschreckende Zahl!  Ich finde, umfärben ist besser als wegwerfen. Sachen an denen man sich satt gesehen hat, können mit einem Stofffarbe-Tuning wieder Spaß machen und zack! haben wir sie wieder lieb.
Noch ein Beispiel für neu entbrannte Liebe gefällig? Kein Problem. Ich habe noch jede Menge!

Vorher!
Eine Jacke in bahamabeige! Langweilig wie olle Badezimmerkacheln!

Mut und Stofffarbe ist eine geile Kombi

Nachher!
Mut plus Grün gemischt mit einem Hauch Stofffarbe in grau plus Fixiersalz … Zack! Jacke schön!

mut gehört dazu, wenn man die klamotten umfärbt

Akkurat durchgefärbt mit meinen heiß geliebten Simplicol Stofffarben
Alles easy in der Waschmaschine! Ich musste nicht viel machen und obwohl jede Menge Kleinteile an der Jacke sind wie Schulterklappen & Co. ist alles perfekt und gleichmäßig Oliv – Grün geworden.
Wer nun glaubt, ich kann nur grün, der irrt. Ich kann auch Leberwurst! Leberwurst ist einer meiner Lieblingstöne.

Vorher!
Ein Bluse und eine Hose in haferschleimgraubeige, so aufregend wie abgestandende Limonade.

Mut und rosa Stofffarbe und zack ein neuer Hosenanzug

Nachher!
Alles wie neu und bildschön! Und obwohl hier die Ausgangstöne nur ähnlich, aber nicht gleich waren, ist ein komplett gleichmäßig leberwurstfarbener Leinenanzug dabei heraus gekommen.
Leinen wird übrigens mit Stofffarbe besonders schön, weil die Töne so herrlich „vintage“ werden.

must und stoffarbe macht aus langeweile eine geilen hosenanzug.

Färben in der Waschmaschine ist so leicht wie Wäsche waschen!
Echt wahr! Ich schwöre auf die Stoffarben von Simplicol. Das ist kein blutleerer Werbespruch, sondern meine echte Überzeugung. Es gibt fast nichts, was ich mit diesen Farben nicht schon verschönert habe.

Am einfachsten ist meiner Meinung nach das Färben mit den flüssigen Simplicol Intensiv Farben.
Es gibt 18 tolle Töne. Schaut sie euch mal an. HIER!
In jeder Pappschachtel ist ein Fläschchen Farbe und ein Beutel Fixierer. Flasche aufdrehen, den Beutel aufschneiden, alles zusammen mit den Klamotten, die gefärbt werden sollen, in die Waschmaschine und los gehts!

Mut und stofffarbe simplicol

Und weil Mut ein Muskel ist, verrate ich euch noch den Färbetrick für Fortgeschrittene.
Wer die Simplicol Stofffarbe schwach dosiert und dem jeweiligen Farbton etwas „Elegantes Grau“  HIER! hinzufügt, bekommt Töne, die wunderschön „müde“ sind.
Für solche Ergebnisse, muss die Farbe über die Dosierkammer in die Waschmaschine gefüllt und der Farbton mit Blick ins Bullauge „auf Sicht“ gemischt werden. Manchen fehlt dazu der Mut, aber ich kann euch versichern, das ist keine Hexerei und die Waschmaschine ist hinterher auch wieder sauber!

Apropos Mut!
Je mehr Klamotten ich erfolgreich färbte, desto mutiger wurde ich und wagte mich auch an die richtig teuren Teile.
Im Aufmacherbild seht ihr ein Kostüm im Wasserbad. Ein wunderschönes Teil. Kurzes Jäckchen und ein wadenlanger, schlanker Rock.  Leider orange wie eine Verkehrswarnweste. Ich weiß nicht, was mich seinerzeit geritten hat, dieses Farbe zu kaufen. Ich konnte orange nämlich noch nie leiden.
Also zack! ab mit dem Kostüm ins Wasserbad. Das ist   -so habe ich heraus gefunden-  die optimale Vorbereitung für die Färberei in der Waschmaschine. Und dann habe ich mit einem kräftigen Schuss Oliv-Grün HIER! und einem Hauch Safari Khaki HIER! das leuchtende Warnwestenorange in die Knie gezwungen.

mut und simplicol

Das Orange ist noch zu spüren, aber sehr viel wärmer als vorher.
Und bei jeder Bewegung schimmert das Kostüm wunderbar grünlich wie der Schwanz einer Meerjungfrau.

Nach dieser gelungenen Verwandlung stieg mir der Mut zu Kopf.
Ein richtig kostbares Stück aus einer Zeit, als mir Zitrustöne offenbar gefielen. Sehr schöner Schnitt, aber farblich fühlte ich mich in diesem Gelb wie eine Badewannenente.

mut macht alte Klamotten mit stofffarbe schöner

Die Waschanleitung … ein einziges Verbotsschild! 
War mir aber wurscht, ich war so schön in Schwung!  Und weil Mut ein Muskel ist, den man trainieren kann, legte ich noch ein paar Trainingsgewichte drauf. Ab mit dem Mantel ins Wasserbad und dann in die Waschmaschine.

mut plus stofffarbe macht olle klamotten schöner

Darf ich vorstellen? Mein neuer Lieblingsmantel.
Hier habe ich ausnahmsweise mal nicht gemischt. Einfach eine Packung Simplicol Intensiv Oliv-Grün nach Anleitung in die Waschmaschine gepackt, ein paar weiße Turnschuhe dazu und 40-Grad-Wäsche eingestellt.
Das Gelb ist zu einem schönen runden Grün geworden und das, was mal weiß war ist nun bläulich-grün. Und warum die Turnschuhe? Deshalb!!!

mut macht mit stofffarbe macht aus alten klamotten neue

Dank Simplicol habe ich Turnschuhe in allen erdenklichen Farben.
Wenn das Weiß unansehnlich geworden ist und auch waschen nicht mehr hilft, kriegen sie ein Farbbad und sehen danach aus wie Designer-Schlappen :-)))))) Ist das nicht eine grandiose Kombi?
Der neue, alte Mantel zusammen mit dem Halstuch, den Schuhen und der Jeans?

mut macht aus doofen turnschuhen mit stofffarbe designerschuhe

Ich könnte vor lauter Begeisterung noch ziemlich lange weiter berichten.
Aber ich muss Schluss machen für heute … dabei wollte ich euch noch erzählen, wie ich bei der Färberei komplett übermütig geworden bin, einen Riesenschreck bekam und trotzdem eine Geschichte mit Happy End daraus wurde.
Wisst ihr was? Das erzähle ich euch einfach morgen!

Ist hier Werbung drin? Natürlich ist hier Werbung drin! 
Werbung für die grandiosen Stofffarben von Simplicol und für den Mut, mal was Neues zu wagen!

By Martina Goernemann, 21. November 2018
  • 35
35 Comments
  • Susanne
    21. November 2018

    Guten Morgen Martina,
    ich bin total begeistert! Was für eine Verwandlung.
    Dazu würde mir echt der Mut fehlen, da bin ich ehrlich,
    Aber ich hätte Gardinen die ich gerne aufhübschen würde.
    Leider sind sie ausgeblichen. Meinst Du da könnte neue Farbe noch etwas retten?
    Für Deinen Rat oder die des restlichen Schwarms wäre ich dankbar.
    Vielleicht werde ich dann auch mutig 🙂
    Liebe Grüße Susanne

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Es gibt nix Gutes, außer man tut es. Wenn die Gardinen nicht aus Synthetik sind, werden sie mit Stofffarbe gewiss deutlich aufgehübscht. Häppy Mittwoch! :-)))))

  • Katrin
    21. November 2018

    Toll gemacht Martina! Gut für die Stimmung dein „Kleiderschrankerneuerungsanfall“!!
    Ich bin auch ziemlich unerschrocken was sowas angeht, seitdem ich mal den „Megacoup“ gelandet habe, als wir damals in den USA wohnten. Ich nahm von Ross um 89cent ein ziemlich „giftleuchtfroschgrünes“ langes Leinenkleid mit, weil so wunderbare kleine Perlmuttknöpfchen drauf waren. Ich dachte mir, das Geld ist allein schon für diese Knöpfe nicht der Rede wert und Leinen lieb ich ja sowieso heiß und da kann man immer mal was draus nähen (kinderzeugs zB – wegen der Farbe…)
    Jedenfalls fiel mir dann so ein „Bleach“Kanister von den Nachbarn in die Hände (-dort zogen ständig Leute ein und aus und es gab einen gemeinsamen Waschraum…) Und? Ich goss Wasser in einen Kübel – bleach dazu – schwupps Kleid nach dem Kübelvollbad zum absoluten Lieblingskleid für den ganzen Sommer erklärt! Ich hab’s immer noch 🙂

    Und ja: ich hab Unmengen an alten Kleidungsstücken im Kasten, aber dadurch, dass ich fünf mal schwanger war, hatte ich nachher immer wieder neue Freude an bestimmten Stücken. Und ja: manchmal finde ich was uraltes plötzlich wieder toll… Irgendwie geht mir das oft so…..

    Allen einen tollen Mittwoch
    K. die kinderreiche…. 😉

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Das geht mir auch oft so, Katrin Kinderreich. Manchmal ist das wie alte Freunde treffen. Dann holst du ein Stück aus dem Kleiderschrank und denkst „Warum waren wir so lange nicht gemeinsam unterwegs?“ Bei Bleiche muss ich noch mutiger werden. Ich arbeite dran. :-)))))

  • Ursula aus dem Süden 1962
    21. November 2018

    Schnappatmung wie super ist das denn alles geworden. Der Mantel ein Traum.
    LG
    Ursula
    PS: Bis später muss zur Arbeit…. bin eigentlich schon spät….

  • Linda
    21. November 2018

    Guten Morgen liebe Raumseelen,

    oh ja, stimmt, den Teil mit dem Färben habe ich gestern vergessen… das mach ich nämlich auch! wobei es bei mir ganz einfach ist, da ich nur schwarz trage.
    Wobei ein bisschen Glücksspiel ist es schon. Wenn ein Kleidungsstück nicht zu 100% aus Baumwolle oder Leinen besteht, kommen manchmal sehr lustige Muster raus.
    Mal bleibt die Naht weiss oder Einsätze an Jacken bekommen eine total andere Farbe als der Rest.
    Obwohl ich sagen muss, dass da auch schon sehr außergewöhnliche Färbungen rausgekommen sind.
    Letztes Mal habe ich einen graue Hose mitgewaschen und hatte nur ein schwarzes Auffrisch-Tuch mit in der Maschine… jetzt hab ich eine grau-schwarze Batik Hose. Also wie das passiert ist weiss ich auch nicht.
    Die Auffrisch-Tücher nutze ich dank dir liebe Martina. Denn dadurch müssen auch weniger Klamotten entsorgt werden. Da sie danach meist aussehen wie neu. Zumindest bei schwarzen Sachen.
    Schuhe trage ich meist nur Lederschuhe, da sie länger halten als die aus Synthetik und besser für die Füsse sind. Aber auch die kann man mit farbiger Schuhcreme behandeln.
    Ach.. ich könnte ewig über das Thema sparen bei Klamotten referieren… obwohl es bei mir auch teilweise aus der Not geboren ist. Einfach weil nicht das riesen Gehalt da ist um teure Klamotten zu kaufen.
    lg Linda

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Das ist ein guter Hinweis, Linda, der mit den Nähten. Beim Ex-Warnwesten-Kostüm kann man es sehen, da ist Synthetikgarn im Spiel. Das ist hell geblieben. War aber vorher auch schon hell. Ich finde, das stört nicht. Kreativ sein ist mindestens genau so schön wie neu kaufen, gell? :-)))))

  • Bärbel
    21. November 2018

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,

    Wie wunderbar dieses Thema heute. Gerade letzte Woche habe ich mit Simplicol „elegantes Grau“ 2 Teile gefärbt, die eigentlich nur im Schrank hingen und was soll ich sagen, ich habe wirklich ein tolles Ergebnis erhalten. Die Teile sehen aus wie neu und sind gleichmäßig gefärbt. Ich hatte zunächst Angst, dass die Waschmaschine darunter leiden würde, aber es ist alles gut gegangen und es hat sich nichts verfärbt. Vielen Dank für Deine tollen Anregungen und Tipps. Es ist so wichtig dass wie anfangen bewusster unser Leben zu gestalten.
    Liebe Grüße an alle
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Das ist auch immer die erste Frage, die meine Freundinnen stellen … „ist dann nicht die Waschmaschine total verfärbt.“ Nein, keine Sorge. Ich freu mich, dass du auch erfolgreich warst. Das Simplicol-Grau hab ich immer im Haus. :-)))))

  • Regine L.
    21. November 2018

    Guten Morgen,
    Du traust dich was! Aber es hat sich definitiv gelohnt, es sind schöne Stücke geworden und du hast ja eine total „neue“ Garderobe. Das probiere ich auch mal aus, vor allem der Tipp mit den weißen Turnschuhen begeistert mich, so werden sie fit für eine zweite Runde. Sie sehen aus wie frisch aus dem Laden und genau in der Farbe gekauft.

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Turnschuhe färben ist perfekt für Stofffarben-Einsteiger, Regine. Gelingt immer. :-))))))

  • Elke
    21. November 2018

    Guten Morgen liebe Martina, guten Morgen liebe Raumseelen.

    Baoh, bist du Mutig. Dafür verdienst du dir heute eine Extrasternchen :-)). Also, bei bem Quietscheentenmantel hätte ich vermutlich das Handtuch geschmissen, wegen dem Pflegeetikett. Aber hey, der ist klasse geworden. Ein richtiges Edelmäntelchen.
    Gefärbt habe ich auch schon, aber nur eine Auffrischfärbung von meinen schwarzen Blusen. So mutig war ich noch nicht. Und weiße Turnschuhe stehen auch noch im Schrank, die irgendwie vom letzten Waschen gelbe Flecken bekommen haben. Vielleicht sollte ich auch mal einen Versuch wagen. Gibt es da was zu beachten, beim Turnschuhe färben? Einfach so in die Maschine geben?

    Habt einen schönen Tag. Ach ja, ich gehe morgen einkaufen, lasst mir noch was von der Farbe übrig ;-)))).

    Liebe Grüße
    Elke

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Einfach machen, Elke. Bei den Turnschuhen nehme ich die Schnürsenkel raus und dann alles ab in die Waschmaschine. Mein Tipp: Färbe eine Bluse oder T-Shirt in der gleichen Farbe. Das sieht superedel aus. Happy Mittwoch! :-)))))

  • Susanne aus Frankfurt
    21. November 2018

    Das ist ja sagenhaft, Martina! Und warst Du mit diesem tollen Mantel nicht sogar bei Philip B? Ganz fantastisch finde ich auch den Effekt mit dem Leinenanzug. Ich werde mich auch mal damit beschäftigen. Da ich sehr, sehr viele weiße Oberteile trage und die auch weiß bleiben sollen, denke ich eher an Tischwäsche.
    Allen viel Spaß beim umweltfreundlichen Wiederentdecken alter Freunde wünscht
    Susanne

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Das ist ein schönes Motto, Susanne. Das „umweltfreundliche Wiederentdecken alter Freunde“ …Ich weiss übrigens nicht mehr, was ich bei Philip B anhatte. Ich könnte natürlich auf die Fotos gucken … aber der Mantel ist momentan tatsächlich eines meiner Lieblingsstücke. Hab einen guuuuten Tag. :-)))))

  • Gabriele
    21. November 2018

    Moin zusammen !

    Jaaaa, färben ist klasse !! Ich trage vor allem schwarz und dunkelblau, aber ab und zu verirrt sich auch ein weißes Teil in meinen Schrank. Ich liebe weiß ! Aber ich habe weißes Haar und bin dazu ein ziemlich hellhäutiger Typ, da sieht man in weiß eher fad aus.

    Nachdem ich mich schon an alter Bettwäsche versucht hatte, habe ich im Sommer einen Leinenmantel in blau umgefärbt. Jetzt habe ich zwei weiße Blusen und eine Hose im Auge um die Flasche Rot endlich zu verbrauchen. Vielleicht sollte ich mir noch ein paar weiße Turnschuhe dazu besorgen, grins.

    Danke für’s erinnern und Mut machen, Martina. Deine Teile sind alle wunderschön geworden. Ich weiß nicht warum, aber nach deiner Ankündigung gestern hatte ich meine Nähmaschine schon mal vorgeholt, lach.

    Halbwegs sonnige Grüße aus NF
    Gabriele

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Ich kann dir heute leider keine Sonne in den Norden schicken, hier in München ist es nämlich suppiggrau. Probier das echt mal aus, T-Shirt und Turnschuhe in einer Farbe zu färben. Sieht einfach grandios aus. Jeans dazu, Halstuch … zack! Gut angezogen! Happy Mittwoch! :-))))))

  • Bauke
    21. November 2018

    Liebe Martina,
    so schöne Beiträge die letzten zwei Wochen.Das meiste davon praktiziere ich schon seit Jahren,aber es waren auch viele neue Tips dabei,auch in den tollen Kommentaren der anderen Raumseelen.Bezüglich Klamotten,Frisur und Kosmetik hab ich wohl eindeutig zuviel männliche Gene erwischt,da geht es bei mir sehr,sehr einfach zu.
    Das mit dem Färben(ich habe als Teenager auch selber gefärbt)ist etwas was mich nach wie vor sehr interessiert.Ich frage mich nur wie es da mit der Umweltbelastung aussieht,(Abwasser,Farbenherstellung etc.,das ist doch Chemie),
    hast Du dazu Informationen?
    Kann man das mit gutem Gewissen machen,oder doch lieber die Klamotten so auftragen? ; ))
    Einen guten Mittwoch Dir und allen lieben Raumseelen von Bauke.

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Moin, Bauke. Ganz ohne Chemie geht es tatsächlich nicht. Das wäre nur mit Indigo und Henna und ähnlichem möglich, aber wehe wenn dabei ein Tröpfchen daneben geht … das geht nie wieder weg. Ich habe schon vor längerer Zeit mit den Simplicol Leuten genau darüber gesprochen. Und unterm Strich das Fazit mitgenommen, dass Färben immer noch seeeeeehr viel besser für den ökologischen Fussabdruck ist, als neu kaufen. Das ist wie mit den Elektroautos … sie sind eine tolle Sache, aber wenn wir uns Gedanken machen wie die Batterien dafür hergestellt werden, dann ist die Freude schon wieder fast dahin. Genieße den Mittwoch! :-))))

      • Bauke
        21. November 2018

        Ja so wird es wohl sein,Martina.
        Wie so oft im Leben ist es die Entscheidung für das kleinere Übel.
        Ich bin ja bekennender Jeansträger und die haben leider auch ein grosses „Aber“,was die Herstellung betrifft.
        Deine Färbereiergebnisse sind alle wunderschön geworden,besonder auch die Turnschuhe!
        Ich mag besondere Schnitte und wertige Materialien/Stoffe sehr.Nur leider fühle ich mich immer irgendwie verkleidet und greife dann doch lieber wieder zu Jeans und T-Shirt. : ))
        LG

        • Martina Goernemann
          21. November 2018

          Jeans und T-Shirt sind eine wunderbare Kombi. Ich habe hier heute früh schon mal geschwärmt von Jeans plus T-Shirt und Turnschuhe in der gleichen Farbe. Sieht super aus, die ollen Turnschuhe werden aufgehübscht und man ist kein bisschen „verkleidet“. :-))))))

  • Claudia aus Köln
    21. November 2018

    Guten Morgen! Also ich klatsche vor Begeisterung in die Hände, wenn ich mir den grünen Mantel ansehe. Der gefällt mir auch! Färben macht Spaß, hab ich festgestellt. Wenn ich mal was färbe, sitze ich fasziniert vor der Waschmaschine wie vorm Fernseher, wenn was Interessantes drin ist. Und dann die Verwandlung… Das ist schon genial. Die Sachen hast Du toll hin bekommen, Martina. Vielen Dank nochmal für die Anregung und Erinnerung! Das Thema von gestern hab ich mir auch durch den Kopf gehen lassen. Ich bin nämlich im Moment diesbezüglich sündig. Doch ich gelobe Besserung! Zwei Finger-Peace-Zeichen in die Höhe (ohne gekreuzt hinterm Rücken!). Nach überstandener Migräne und halbem Arbeitstag gestern sitze ich nun wieder im Büro und platze vor Energie! Ist das schön, wenn der Schmerz nachlässt! Euch allen einen wunderschönen Tag! Liebe Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Ich freu mich mit dir, dass es dir wieder besser geht! Und tatsächlich, ich kann mich auch wie doll und verrückt freuen, wenn so ein tolles Farbergebnis aus der Waschmaschine kommt. Happy Mittwoch! :-))))))

    • Kläre
      21. November 2018

      Liebe Claudia, ich habe viele Jahre ganz schrecklich unter Migräne gelitten,bis mir der Gynokologe sagte,lass dir die Gebärmutter zupfen,danach hatte ich nie mehr Migräne….sehr zu empfehlen,das ist heute kein Problem mehr….lbG Kläre

  • Conny
    21. November 2018

    Den Muskel trainiere ich auch gern. Bestes Beispiel: mein weisser Hochzeitsanzug. Nie wieder getragen hatte er die Wahl zwischen Tonne oder Trommel. Tatsächlich hat er mit dem ersten Trip in der Trommel mit einem mittelbraun so Spaß daran gehabt, dass er noch einmal mit schwarz drin tanzen durfte, um ein sattes dunkelbraun ( mit hellen Nafelstreifen, Nähten und Knöpfen) zu erreichen. So wird er mich noch lange begleiten!

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Toll, Conny! Genau das ist es. Und sobald man gemerkt hat, wie einfach das ist, will man gar nicht mehr aufhören zu färben, gell? Häppy Mittwoch! :-)))))

  • Silke aus Flensburg
    21. November 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    bin ja – wie Ihr wisst – im absoluten Weihnachtsstress :o//
    Same procedure as every year…;0).
    Nach dem ersten Advent wird es ruhiger, da sind dann alle mit der Weihnachtsdeko fertig ;o))
    Heute möchte ich kurz zwei Dinge sagen:
    BITTE KAUFT KEINE KERZEN BEI IKEA!!! Sie haben grottenschlechte Testergebnisse :o(( und das schon seit Jahren…
    Und zum heutigen Thema: Auf der Simplicol-Seite findet Ihr eine „Mischtabelle“ – das hat Martina uns schon mal geschrieben

    Euch allen einen kuscheligen Abend,
    Silke ♥

    …die gleich wieder „rüber macht“, um das Chaos zu beseitigen und um Ware aufzufüllen…

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Du klingst aber wirklich gestresst, Silke. Umso netter, dass du trotzdem an uns denkst und dir um unsere Gesundheit Sorgen machst. Bei mir rennst du offene Türen ein, ich weise auch seit Jahren darauf hin, dass billige Kerzen gar nicht gut für unsere Atemwege sind. Danke für den neuerlichen Schubs!!! Ich hoffe, du kannst bald Feierabend machen! :-)))))))

  • nicole
    21. November 2018

    Ahaaaa, Da haben wir es ja, das mega coole grün.
    Kann ich hier leider nirgends kaufen. Ich werde es wohl bestellen müssen.
    Deine Klamotten sehe naus wie neu.
    Ich versuche mein Glück und hoffe es wird nicht scheckig.

    liebe Grüße
    Nicole

    • Martina Goernemann
      21. November 2018

      Die schönsten Farben von Simplicol gibts am besten online. In den Läden findet man meist nur eine kleine Auswahl. Viel Spaß bei der Schönfärberei! Guts Nächtli! :-)))))

  • Susan BERANEK
    22. November 2018

    Wie ist es denn damit, so einen Null- Acht-Fünfzehn beigen Leinenbeutel mitzufärben. Damit wird das Outfit komplett. Auch wenn man ihn erst an der Kasse rausholt, damit zum Auto oder Fahrrad geht und dann nach Hause und in die Wohnung getragen wird. Ist mir gerade bei euren Posts eingefallen. Ich persönlich habe eine weisse leinenähnliche Beuteltaschen mit Faschionspray alltagstauglich gemzacht. Sogar mit Glamour es gibt auch gold, silber und bronze.
    Wäre auch noch eine Möglichkeit die Kleidungsstücke aufzuhübschen.
    Vielleicht hat damit auch schon jemand gute Erfahrungen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.