Back to home
Advertising/Werbung, Lecker

Ist das noch Wodka oder schon Medizin?

Ich hatte euch Kräuter – Verwertung versprochen …
Hier ist sie: hochprozentige Kräuter – Verwertung!
Pesto & Co. kann ja jeder! Duftsäckchen auch!
Wie wäre es mit einem wirkungsvollen Kräuterschnaps aus dem eigenen Garten?
Kein süssliches Likörchen, sondern ein ehrlicher, grader Kräuter – Schnaps auf Wodkabasis.
Die Zusammensetzung dieser Spirituose hängt ausschließlich von eurem persönlichem Geschmack ab und davon, was die Beete in eurem Garten oder eure Töpfe auf dem Balkon so hergeben.

kräuter mit Wodka

Man nehme Kräuter …
Schneide sie in grobe Stücke und fülle sie in ein großes Glas. Ich habe Salbei, Zitronenmelisse, Lavendel und viel Minze genommen.

wodka und kräuter passen gut zusammen

Dann wird mit Wodka aufgegossen, so viel bis die Kräuter bedeckt sind. 
Es muss keine Nobelmarke sein. Ein einfacher, sauberer Wodka genügt.

kräuter sind gut mit wodka

Ein großes Einmach-  oder Vorratsglas ist besonders praktisch, weil die Öffnung weit ist. 
Ich quetsche die Kräuter ein bisschen mit einem Kartoffelstampfer wenn der Wodka angegossen ist.
So hüpfen die guten Kräuteraromen schneller in den Alkohol.

kräuter stampfen in einem glas mit Wodka

Mit jedem Tag, den das Kräuter-Alkohol-Gemisch durchzieht, wird der Sud dunkler und aromatischer.
Ab und zu umrühren und nach drei Tagen durch ein Sieb gießen und abfüllen.

Wodka hausgemacht mit Kräuter

Zack! fertig!
Ein tolles „Gebräu“, richtig gut nach einem ausschweifenden Essen.
Sehr lecker auch mit viel Eis und kalter Zitronenlimonade aufgefüllt als Longdrink.
Denn ihr wisst ja … manchmal muss es einfach (siehe unten …) ein Schnaps sein.
Wie gut wenn ihr dann einen habt, der auch als Medizin durchgehen kann :-))))))

kräuter - schnaps hilft

Schöne Restwoche, ihr Lieben! 
Und ja! Dieser Beitrag enthält Werbung!
Werbung für Gärtnerglück, hausgemachten Kräuterschnaps und kluge Sätze von Oskar Maria Graf.

By Martina Goernemann, 9. August 2018
  • 25
25 Comments
  • Christine Zemkus-Haag
    9. August 2018

    Liebe Martina,

    man muss trinken, um alle Menschen lieben zu können – super Spruch – jetzt weiß ich, die so gut wie nie Alkohol zu sich nimmt, warum das manchmal angebracht wäre… Einen Kartoffestampfer wie du ihn im Bild zeigst, hatte ich letzten Sonntag gerade für 1.- EUR (!) auf dem Trödelmarkt ergattert, er dient mir nun eigentlich als Zettelmerker…, denn er ist weiß angestrichen…, aber das Rezept klingt so verlockend, dass muss ich nun wohl unbedingt nach machen… – Hab vielen Dank für deine vielen, vielen Anregungen – ich habe nämlich alle fünf Bücher von dir – nur nicht das über den Sauerteig…

    • Martina Goernemann
      9. August 2018

      Prost, Christine! Schön, dass du aus der stillen Ecke gekommen bist. Willkommen bei uns! Herzlich! M.

  • Bärbel
    9. August 2018

    Guten Morgen, Martina!
    Ok, ich kenne das sonst nur mit Wodka und etwas Kandis. Nun werde ich die Version ohne Kandis mal probieren. Einige Kräuter sind bei mir schon dahin, aber ich denke, ich werde für den Ansatz noch genug zusammenbekommen. Minze ist noch jede Menge da.
    Im Urlaub hab ich jede Menge Marmelade gemacht und Kräuter gesammelt (Mädesüß, Thymian, Steinklee …). Da kann ich doch sicher auch getrocknete Kräuter mit hineingeben, oder nicht?????
    Vielen Dank und einen schönen Tag.
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      9. August 2018

      Ich hab das noch nie mit getrockneten Kräutern gemacht, Bärbel, aber warum nicht? Happy Donnerstag! :-)))))

  • Christine
    9. August 2018

    Guten Morgen, das ist ein gute Idee die Kräuter im Wodka zu konservieren. Leider habe ich Dank der Trockenheit hier fast keine mehr, selbst die Minze hat aufgegeben. Heute soll es regnen, vielleicht wird’s noch was 😉 einen schönen Tag wünscht
    Christine

  • Christina R.
    9. August 2018

    Guten sonnigen Morgen liebe Martina
    Das klingt ganz nach meinem Gusto;)))
    Ich mag das süsse Zeug gar nicht,jedoch Kräutergeschmack herb unterstrichen.
    Werde es sofort ausprobieren.
    Einen schönen,nochmals warmen Tag wünsche ich allen.
    Herzlichst Christina R.

  • Gundula
    9. August 2018

    Moin, Mädels….
    die Hitze weicht so langsam normalen sommerlichen Temperaturen!
    Habe in den letzten Wochen nicht gejammert, wir haben hier oben in Ostfriesland soooo selten richtigen Sommer, so dass ich das einfach nur genossen habe!
    Aber wo es da auch für mich echt fies und bejammerungswürdig wurde, war die dicke fette Erkältung, die ich mir wahrscheinlich in irgendeinem klimaanlagenheruntergekühlten Raum eingefangen habe.
    Und was hat auf Anhieb gegen den fiesen Husten geholfen???
    Salbeischnaps!!!
    Allerdings die Variante mit Kluntje, damit der Hobbyapothekerehemann den auch trinken mag, falls er die Männergrippe bekommt, die ja bekanntlich die hartnäckigste unter den Krankheiten ist.
    Der nächste Schnaps wird ohne Süß gemacht, versprochen! die Hüfte wird es mir danken!
    Eine freshe Restwoche für Euch, und bleibt gesund!
    Eure Gundula

  • Claudia aus Köln
    9. August 2018

    Liebe Martina, also ich finde ja, das könnte durchaus Medizin sein. Gute Idee! Und lässt sich ja durchaus auch ohne Garten mit einem Einkauf im Supermarkt realisieren. Gestern überkam mich die Lust auf die kältere Jahreszeit. So sehr ich den Sommer auch liebe und schätze, aber es kommt irgendwann der Punkt, wo ich an Couchnachmittage mit einem Buch, heißen Kakao (jawohl!) und Rock und Stiefel denke und mich darauf freue. Und auch an Orangenlikör. Aber jetzt heißt es erst mal durch das Gewitter nach Hause kommen, bzw. in zwei Stunden. So lange muss ich nämlich noch verharren hier im Keller und ich beobachte mit Sorge den Lichteinfall auf den Farnhügel und wie der Farn hin und her geweht wird. Da braut sich eindeutig was zusammen. Kommt gut durch den Tag und das Wetter! Passt auf Euch auf. Viele liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      9. August 2018

      München liegt nach wie vor im gleißenden Sonnenlicht! Und weißt du was, ich liebäugele auch mit dem Winter. Hab gestern angefangen Klamotten auszusoertieren und ganz verliebt auf die Pullover geschielt! Pass auf dich auf beim Gewitter! Herzlich! M.

      • Bärbel
        9. August 2018

        Na Ihr seid mir ja zwei! Jetzt haben wir endlich mal einen Supersommer und schon ist es zuviel. 🙂 Haha. Mir nicht – ich genieße nach wie vor in vollen Zügen (außer natürlich dass mir Flora und Fauna furchtbar leid tun). Grad hat es nach Wochen bei uns mal wieder geregnet. Gott sei Dank. Hab zum Glück meine eben gesammelten Holunderbeeren noch trocken reingekriegt. Gut dass der Kräuter-Wodka-Ansatz nicht so lange dauert, die Beeren abzustreifen braucht viel mehr Zeit.
        Probier doch mal den Kakao im Sommer, Claudia. Warum eigentlich nicht?!

        • Martina Goernemann
          9. August 2018

          Alles was recht ist … für mich ist das kein SUPERsommer. Ich bin eher der Herbsttyp! :-))))) Happy Restdonnerstag! Herzlich! M.

  • Ursula aus dem Süden 1962
    9. August 2018

    Hallo zusammen,

    hicks…… auf was für tolle Ideen du kommst Martina. Gehört eindeutig in die Kategorie Medizin für Raumseelen.
    Hier ist das Thermometer wieder bei gut 32,3 Grad im Schatten…. ok dann mal fleissig Melone esse.
    Mein lieber Ehegatte hat sich den Staubsauger genommen. Nö ich hab ihn nicht daran gehindert er saugt jetzt gerade das ganze Haus durch. Danke liebster Gatte.
    Seine Leidenschaft glaubt mir. Er schiebt dann auch immer Sofa und Möbel weg. Er macht das sowas von gründlich fast schon zu gründlich und wehe es ist dann danach nur eine Fluse am Boden…

    Ach ja ich wollte gestern abend meinen Sauerteig vom Kühlschrank rausholen und aufwecken um heute ein Brot zu backen, schnief war leider schimmlig. Also gut dann gibt es einen neuen Ansatz.

    Wünsch Euch einen schönen Nachmittag.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      9. August 2018

      Schimmlig? Im Kühlschrank? Das ist ungewöhnlich. Richtig grüner Schimmel, oder so eine fliederbarbig-bräubliche Flüssigkeit? Letzteres ist „the hootch“ und das ist nicht ungesund! Bin gespannt wie dein Sauerteigabentuer weitergeht! Herzlich! M.

  • Kerstinka
    9. August 2018

    Hallo .liebe Martina,liebe Raumseelen!
    Danke für den tollen Tip und Wodka bekomm ich ja quasi hier an fast jeder Ecke,wir haben noch so viele Tante Emma -Läden ,es gibt aber auch Kaufland ,Lidl und Co.An Kräutern mangelts hier auch nicht,alleine zum Würzen sind es ja immer viel zu viel oder für Tee.
    Wißt ihr eigentlich ,daß Wodka „Wässerchen“ übersetzt heißt?Denn woda heißt Wasser auf polnisch und das ka hintendran ist die Verkleinerungsform.
    Also dann: Na zdrowie und viele Grüße von Kerstinka

    • Martina Goernemann
      9. August 2018

      Danke für den Exkurs in die polnische Sprache, kleine Kerstin! Happy Donnerstagabend. Hier fängt gerade ein tiefes Donnergrollen an. Ich freu mich soooo auf Regen. :-))))))

      • Kerstinka
        9. August 2018

        Gerne,Martinka,
        Hoffentlich könntest du inzwischen ein richtig schönes Gewitter mit erfrischendem Regen genießen.
        Mmmmmh,es riecht immer so gut draußen nach einem Sommerregen.
        Gute Nacht ,schlaf schön!

  • Sigrid Lober
    9. August 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    herrje bei uns fegte eben ein Sturm übers Haus. Der Wind war so stark, dass er unseren ganzen Marktschirm auf der Terrasse zerlegte. Stoff ist komplett zerrissen und die
    Holzstreben hats zerknickt wie Streichhölzer. Auf diesen Schock bräuchte ich jetzt dringend so einen Kräuterschnaps.
    Für alle Fälle werde ich nun vorsorgen. Ich werde sofort die Kräuter in Wodka ansetzen um für solche Schreckmomente einen Vorrat zu haben.
    Danke Kerstinka für die tolle Übersetzung. Ein Kräuter – Wässerchen, kann nur gut tun.
    Euch allen einen entspannten, von Unwettern freien, Abend.
    Liebe Grüße von Sigrid

    • Martina Goernemann
      9. August 2018

      Danke für den Hinweis, Sigrid. Hier grummelt es bis jetzt zwar nur, aber ich werden den großen Sonnenschirm einkurbeln und die Markise auf der kleinen Terrasse einfahren. Wie gut dass du mich erinnert hast. Tut mir leid um deinen Schirm. Deckt das die Hausratversicherung? Herzlich! M.

    • Kerstinka
      9. August 2018

      Ohjeohje,wir haben mal so einen Sturm bei einem Strandfest in Friedrichshafen miterlebt,war Lebensgefährlich,die Schirme, Bistrotische und alles fegte nur so über die Straßen….war lebensgefährlich.
      Ruhige Nacht für dich,liebe Sigrid ,Grüßle Kerstinka

      • Sigrid Lober
        9. August 2018

        Danke liebe Kerstinka
        der Sturm hat sich wieder gelegt. Aber der Schreck war groß. Jetzt berieselt ein sanfter
        Regen unseren Garten. Es hat auch merklich abgekühlt. Eine herrliche Luft zum tiefen
        Durchatmen strömt durch die geöffneten Fenster.
        Liebe Martina, wir haben auch schon darüber nachgedacht ob so ein Schaden die Haus-
        ratversicherung trägt. Wir werden uns schlau machen.
        Euch allen eine gute Nacht

  • Silke aus Flensburg
    9. August 2018

    Test

  • Sukie C.
    14. August 2018

    Moin Martina,

    ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und würde dein Wodka-Rezept gerne ausprobieren.
    Nun meine Frage: Kommt der Lavendel mit Blüten in den Wodka?
    Hast du die Kräuter vorher irgendwie „besonders“gewaschen/behandelt? Oder einfach rein ins Glas, Wodka rüber, fertig?

    Grüße aus Hamburg!

    • Martina Goernemann
      14. August 2018

      Liebe Sukie, herzlich willkommen bei uns! Da ich nur Kräuter aus meinem Garten benutzt habe, und diese nicht spritze oder künstlich dünge, habe ich keine großen Waschungen vornehmen müssen. Den Lavendel habe ich mitsamt der Blüten benutzt -das kannst du auf den Fotos sehen- aber du musst darauf achten, dass du wirklich essbaren Lavendel nimmst. In Gärtnereien wir heute häufig Lavendel angeboten, der nur zur Zierde wegen der hübschen lila Blüten gezüchtet wird, nicht wegen der ätherischen Öle. Grüße nach Hamburg zurück :-)))))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.