Back to home
Advertising/Werbung, DIY

Käse mit Kiste

Käse? Ja, Käse! Aber es kommt kein Rezept auf euch zu.
Oder doch? Ein Rezept ist es irgendwie schon, aber es gibt den Käse nicht auf den Teller.
Ich widme mich eher den Kisten in denen der Käse drin war.
Und Spankörben, Obst- und Weinkisten widme ich mich auch!
Könnt ihr euch an die große Cheesebox erinnern, die ich im Herbst aus den USA mitgebracht habe?
Sie war voll gestopft mit allerlei Kostbarkeiten von den Flohmärkten in Maine und der Ostküste.

Die Kostbarkeiten fanden alle ein Plätzchen im Haus und die Käse – Box kam unter den Pinsel! 
Sie ist ziemlich groß, wie ihr im Verhältnis zur Sitzfläche des Stuhls sehen könnt, aus gebogenem Holz gemacht und hat eine leicht rauhe Oberfläche, die sich superschnell zack! anstreichen lässt.

Ich hab schon öfter solche Käse – Kisten aus USA mitgebracht.
Ich kann diesen runden Boxen einfach nicht widerstehen. Aus einer habe ich eine „Welpenkiste“  für meine Sauerteigstarter gemacht! In meinem Buch gibt es darüber eine ganze Geschichte.
Das wärmende Innenleben dieser Box hat meine Freundin Simone genäht. Auf ihrer Website gibt es sogar eine Nähanleitung dazu. HIER!

Ich finde man kann von diesen Käse – Boxen gar nicht genug haben.
Sie sind ein herrliches Wohnstück um Kleinkram darin blickdicht zu verstauen. Als Solitär sehr schön, aber auch gestapelt, wie hier in unserem Gästezimmer.

Nun werdet ihr sagen, was haben wir von Kisten, die es nur in USA gibt? 
Ich gebe zu, ich habe auch nur ein einziges mal so eine runde Käse – Kiste auf einem Flohmarkt in Salzburg gesehen. Aber ist das ein Grund, nicht länger über Kisten nachzudenken?
Es gibt unglaublich viele andere schöne Kisten, die sich zack! mit ein paar Pinselstrichen in schlichte Schönheiten verwandeln lassen.
Macht Pinsel und Farbe bereit und dann begebt euch mit mir auf die Suche nach schönen Kisten.

Es gibt tolle Weinkisten. Große und Kleine, mit und ohne Deckel.
Die beiden hier, habe ich vom Mann meiner Freundin Carmita. Ich konnte leider nur die beiden kleinen Exemplare im Koffer nach München transportieren. Pierre hebt aber die schönsten Kisten für mich auf, bis ich das nächste mal mit dem Auto in Belgien bin.
Wer nicht so einen lieben Weinkenner im Freundeskreis hat wie ich, der fragt in Weinhandlungen nach. Eine gute Quelle sind auch Großmärkte mit Spirituosenabteilung, wie Metro.

Rohe Holzkisten sind wirklich blitzschnell gestrichen.
Die Farbe hält perfekt darauf und wer zwei Schichten streicht, der sieht auch keine Schriftzüge mehr.
Noch ein Kisten-Tipp gefällig?

Auch einfache Obstkisten sind ein Hingucker mit der richtigen Lackierung!
Die ovalen, wie oben im Aufmacherbild gibt es vor allem in Frankreich und Belgien auf den Flohmärkten. Bei uns gibt es die eckigen Exemplare beim Gemüsehändler. Ganz umsonst! 
Flache Obstkisten in Lieblingsfarbe gestrichen und übereinander gestellt sind ein Tolles Ordnungstool für den Schreibtisch.

In den hohen Kisten bevorrate ich in meinem kleinen Büro das Büromaterial.
Wattierte Umschläge, Reserveordner, Kopierpapier,  etc.
Die Kisten sind uneinsehbar, das sorgt für einen ordentlichen Anblick auf dem Schrank und einen hübschen Anblick obendrein, denn in Lieblingspastelltönen gestrichen, werden Obstkisten echte Beauties.

Wie lautet also mein Tipp für heute?
Richtig!
Sammelt schnöde Verpackungen und macht sie mit ein paar Pinselstrichen zu attraktiven Ordnungshelfern.
Riesige Weinkisten und kleine Camembertschachteln aus Span, Käse – Kisten und Obstträger …
die meisten Verpackungen freuen sich wenn wir ihnen neue Jobs geben.
Glücklich die, die einen Feinkost- oder Fischhändler kennen … quatscht ihm die Spankörbe ab, in denen die Austern und Muscheln geliefert werden. Bildschöne Teile. Und keine Sorge, sie lassen sich ganz einfach entmüffeln. Die Körbe werden mit Natron abgeschrubbt, mit klarem Wasser abgespült, zack! frisch. Trocknen lassen, anstreichen, schön!

Übrigens, dieser Beitrag enthält Werbung!!!
Für Rot und Weißwein, für Käse, Austern und Muscheln. Für die feinen Näharbeiten meiner Freundin Simone, für Obst in Kisten, Lackfarben, mein Sauerteig – Buch und für Reisen nach Maine.

By Martina Goernemann, 4. Juli 2018
  • 35
35 Comments
  • Katrin
    4. Juli 2018

    So eine tolle Upcyclingarbeit! Das ist genau meins:-) Nur muss ich mir im Sommer uuuunbedingt den ganzen Keller vornehmen und mir meine Schätze, die dort aufs Upcycling warten, mal vornehmen! Thats the problem… 😉 Ich hab vorige Woche einen eineinhalbmeter hohen Stapel Weinkisten bekommen! …aber irgendwie bringe ich es (noch) nicht übers Herz diese anzustreichen… Sie sind irgendwie so schön und charaktervoll mit ihren wunderbaren unterschiedlichen Markenkennungen auf der Stirnseite…. – aber natüüüürlich nicht so schön hell und freundlich wie deine! Das ist klar… Das ist auch irgendwie mein „ständiges Problem“ … Nicht nur bei Menschen bin ich empathisch und kann mich irgendwie in unterschiedlichste Situationen einfühlen … , auch bei Dingen hab ich die Sachen in verschiedensten Kontexten vor Augen, die mir alle auf ihre Art gefallen würden … – und somit verliere ich den Faden und kann mich nicht entscheiden 🙁 Ok, firstworldproblems – ganz klar!!
    Derzeit überlege ich ja, wie ich das alte Schulmöbelset (Stuhl und Schulbank) aufhübsche, das bereits in meinem Werkelraum steht… Es hat halt so seinen Reiz mit der Patina, aber eigentlich passt dieses rötliche braun der Flächen so gar nicht zu mir …. – ganz weiß machen kommt mir irgendwie auch komisch vor … einen Hauch pastellig? – aber die Tischbeine auch??? Ich grüble da vor mich hin und kann mich nicht entschließen…
    Aber heute (und den Rest der Woche) steht sowieso anderes am Programm! Abschlußgeschenke fertig machen und organisieren und heute den ganzen Nachmittag und Abend für die Mädelsballettaufführung reservieren!
    Habt auch einen tollen Mittwoch!!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Guten Morgen, Frühaufsteherin :-)))) Ich kenne das „Problem“ … hab gerade so einen Hocker, der mir einfach nicht sagt, ob und wenn ja, in welchem Farbton er gestrichen werden will :-)))) Viel Freude bei der Aufführung! Herzlich! M.

  • Katrin
    4. Juli 2018

    Hach, da bin ich ja richtig froh, dass dir dieses „Problem“ als Profi auch bekannt ist ….! 😉
    Dankeschön! Die Aufführung heute wird sicher sehr toll, aber es gibt noch so einiges zu tun davor 😉
    Also nochmal schönen Mittwoch an euch alle!
    Herzliche Grüße
    Katrin

  • Susanne aus Frankfurt
    4. Juli 2018

    Superschön sieht das aus, liebe Martina! Ich muss dringend schauen, wo ich solche Kisten herbekomme.
    Wie hast Du denn diese großen cheeseboxes im Flugzeug hierher transportiert? Die sprengen doch jedes Gepäck, oder? Jetzt sagt nicht, dass Icelandair das für Dich möglich macht.?
    Wir sind im Herbst wieder in den USA und ich brauche dann unbedingt auch so eine schöne Kiste. Wir fliegen aber mit einer anderen Gesellschaft,
    Hochsommerliche Grüße an Euch alle aus Frankfurt
    Susanne
    PS: Dieser Kommentar enthält Werbung für Icelandair, haha!

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Die Nummer mit der Werbung ziehen wir jetzt durch, ja? Ich könnt mich kringeln. Die Cheeseboxen haben genau die Höhe einer großen Reisetasche und wie du in einem der Bilder siehst, habe ich die Boxen jeweils voll gestopft mit Fundstücken. So ging kein Platz verloren. Wenn du nach Maine willst, ruf mich an. Ich hab den einen oder anderen Tipp :-))))) Herzlich! M.

  • Christina R.
    4. Juli 2018

    Danke liebe Martina für deine guten Tipps…und ja Kathrin spricht mir aus dem Herzen,ich kann mich nie entscheiden…frisch gestrichen schöner? Mit Patina schöner?
    Ideen habe ich jetzt zuhauf,dank der lieben Raumseelenhauptfilialleiterin…danke…..mal sehen ,was bei mir daraus wird.
    Farbige Grüsse
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Farbige Grüße zurück! Ich hab die kleine Weinkiste mintgrün gestrichen und die größere weiß! Happy Mittwoch! :-)))))

  • Christina
    4. Juli 2018

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen
    Das mit den Kistchen habe ich aus einem deiner Bücher schon länger in den Alltag integriert. Zur Zeit suche ich Kistchen in allen Grössen und Formen als Verpackung für die Geschenke im Dezember. Die werden dann in der Farbe bemalt, die zum Inhalt passen. Ein schönes Duschtuch mit mit einem Päckli Meersalz in einem Körbchen in der Farbe des Tuches und die Schleife in einer Komplementärfarbe – das sieht wunderschön aus.
    Ich musste letztes Mal laut lachen, als ich ein schönes kleines Schächteli fand, und die Idee hatte, das Geschenk der Grösse der Schachtel anzupassen, Es war mir egal, was drin war, Hauptsache „Schachtel“!!! Solche Projekte machen mir grossen Spass, Zeit dafür zu nehmen und sich so zu freuen ist für mich ein Geschenk.
    Für euch alle einen Tag voller Lachen und Ideen und liebe Grüsse aus der Schweiz Christina

  • Christina R.
    4. Juli 2018

    Ach und übrigens…ich hab viele Obstkisten von unserem Laden, Gässli-Beck in Habkern. Wer möchte welche? Sagen bis zum 1. August,dann brauchen wir sie zum anfeuern des Holzofens:)

    Dieser Kommentar enthält Werbung für unsere Bäckerei…nur so zum Sagen;))))

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Ich lach‘ mich kaputt! Und ja, das ist eine feine Idee! Falls Raumseelen in deiner Nähe sind, lernt ihr euch so auch kennen. Bin gespannt! Herzlich! M.

    • Bärbel
      4. Juli 2018

      Liebe Christina,
      wie schade, dass Habkern so weit von uns weg liegt. Die Gegend um Interlaken ist sooo wunderschön!! Aber Deine Idee des Verschenkens ist total nett.
      Liebe Grüße
      Bärbel

  • Susanne aus Frankfurt
    4. Juli 2018

    Wir sind erst im Oktober in Maine, aber in diesem Jahr eine ganze Woche (Yarmouth), Martina. Ich melde mich im Herbst mal bei Dir telefonisch. Bestimmt hast Du wieder wunderbare Tipps auf Lager.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Bärbel
    4. Juli 2018

    Hallo, Martina,
    ach, die runden Holzschachteln sind wunderschön! Obstkistchen hab ich schon – leider alles ohne Deckel, außer 3 kleinen Spanschachteln. Als ich mal in einem Weinladen nach einer Holzkiste fragte, wollte der Mann 40 EU dafür haben. Ich hab’s gelassen. Aber ich suche weiter. Man kann so viel damit machen – wie man bei Dir sieht. 🙂 DANKE!
    Wir hatten jetzt über 3 Wochen kein Telefon und Internet – Fritzbox kaputt. Nun ist alles ausgetauscht und heil. In-schuldigung, ich konnte mich deswegen halt auch nicht „abmelden“.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Wie schön, dass du wieder da bist. 40 Euro? Spinnen die? Das hab ich ja noch nie gehört. Frag jemanden der netter ist! Herzlich! M.

      • Bärbel
        4. Juli 2018

        Das mach ich.
        Ist Dir mein „In-schuldigung“ aufgefallen? Ich verwende es so, seit ich das Zettelchen in Deinem Buch gelesen hab. Soooo niedlich!!!

        • Martina Goernemann
          4. Juli 2018

          Ja klar, ist mir das aufgefallen. Da hat Tim das Copyright drauf. :-))))))))

        • Bärbel
          4. Juli 2018

          Echt, hat er? Klasse! 🙂

        • Martina Goernemann
          4. Juli 2018

          Quatsch! Aber das Wort er doch geschrieben :-)))))

  • Christina R.
    4. Juli 2018

    Liebe Bärbel
    Immer herzlich Willkommen,wenn du in der Gegend bist. Kaffee,Tee,Wein,Prosecco,oder sonst was,immer bereit und ein Bett zum schlafen hats auch immer.
    Herzlichst Christina
    P.S. das gilt natürlich auch für alle anderen Raumseelen
    P.S.S. dieser Kommentar enthält keine Werbung;)))

  • Maren T.
    4. Juli 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    Tolle Ideen heute mit allen möglichen Verpackungen, es juckt in meinen Fingern, sofort anzufangen.
    Bei Feinkost A. gibt es einen Brie in einem schmalen, länglichen Holzkistchen.. Die kann man prima weiss oder farbig anmalen und für Pralinengeschenke benutzen. Oder die Behälter, in denen das Quinoabrot (schreibt man das so?) verkauft wird, Auch für alles mögliche zu verwenden.
    Da es uns ja allen schwer fällt, den Überhang des Sauerteigs zu entsorgen: macht euch eine Gesichtsmaske damit ( s. Buch S. 76).
    Aber n u r dann, wenn ihr allein zuhause seid – es sieht ziemlich grauselig aus und ihr könntet Männer
    und Kinder sehr erschrecken, auch Paketdienstfahrern würde ich den Anblick ersparen!!! Aber für die Haut ist es sehr zu empfehlen.
    Hab grad ein Vanessa Brot mit Emmer Mehl gebacken, lecker.
    Euch allen einen schönen, sonnigen Tag
    Maren T.

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Die Gesichtsmaske sus Ssuerteig ist der Hammer, gell? Danke für deine Tipps bzgl. Verpackungen. Bin gerade unterwegs, frische Farbe holen! Herzlich! M.

  • Claudia aus Köln
    4. Juli 2018

    Hallo liebe Martina, eben bekam ich eine Email aus England. Die Freunde, denen ich Dein Buch geschickt habe, haben sich gemeldet und es war, um es vorweg zu nehmen, eine Punktlandung! Maggie schrieb mir nämlich, sie hätten sich noch am Tag bevor das Buch ankam, darüber unterhalten, dass Lawrence sich gerne nach einem Buch über Sauerteig umsehen wollte und dass Rezepte benötige. Am nächsten Tag kam Dein Buch hereingeflattert und Maggie konnte dieses Zusammenspiel von Wunsch und Erfüllung kaum fassen. Wie alles wieder so passt! Ist das nicht herrlich? Lawrence ist jedenfalls jetzt happy und studiert das Buch. Ich werde sicher noch Nachricht bekommen, wie es gefällt und wie die ersten Brote geworden sind. Dann werde ich berichten! Aus dem verregneten Köln einen schönen Tag! Ich mach jetzt Feierabend! Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Es gibt keine Zufälle! :-))) Wir schön, dass sich das so gut gefügt hat. Bin gespannt auf deine weiteren Berichte! Schönen Restnachmittag! Herzlich! M.

    • Monika aus Wien
      4. Juli 2018

      Haha, das ist so genial, liebe Claudia, das kann gar kein Zufall sein.:-)

  • Monika aus Wien
    4. Juli 2018

    Liebe Martina!
    Super Ideen zum Kisten verschönern.
    Und die riesige Käseschachtel, echt arg.
    Bei uns gibts glaub ich gar nicht so großen Käse, hab ich noch nie gesehen.
    Allen noch einen schönen Abend
    LG Monika

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Hahaha! Ich hab keine Ahnung wie der Käse aussieht, der in diesen Boxen gewohnt hat. Soll uns doch egal sein, oder? Hauptsache die Käsekisten sind so schön rund. Happy Feierabend! Herzlich! M.

  • Katharina
    4. Juli 2018

    Liebe Martina

    Ich muss ja zugeben, das erste Mal, als ich von deinen Roquefortgrün- und Blauschimmelkäse-Farbtönen las, fand ich das naja… etwas befremdlich ;-))
    Inzwischen mache ich regelmässig Ausflüge von Weiss nach Hellpetrolmintgräulich und male alle ollen Dinger an, die mir unter die Finger kommen – auch Obstkistchen… Bisher war das Resultat immer total toll.

    An Katharina aus Habkern:

    Muss ich mich vorher anmelden, um Kistchen zu holen? Vielleicht schaffe ich es Ende Juli spontan bis zu dir. Obwohl es nicht gleich um die Ecke liegt, ich wohne im Solothurnischen… Wäre das cool, eine Raumseele persönlich zu treffen…!!
    Im August hätte ich schon eher Zeit, wenn sie da nicht schon verfeuert sind.

    • Martina Goernemann
      4. Juli 2018

      Wassertöne machen süchtig, Katharina! Da sind wir uns sehr einig! Schönen Abend in die Schweiz. Herzlich! M.

  • Regina
    6. Juli 2018

    Mich begeistert diese tolle Rosenbettwäsche, ,hab schon gegoogelt…leider nicht fündig geworden, :((
    Lg Regina

    • Martina Goernemann
      6. Juli 2018

      Die ist aus USA, Regina. Ist schon eine ganze Weile her. Ist von Ralph Laren! :-)))))

  • Claudia
    6. Juli 2018

    Liebe Martina, ich danke Dir herzlich für Deine Beiträge… und die Käse-Box ist klasse! Heute möchte ich gerne auf die – wie Du immer sagst – „Schwarm-Intelligenz“ aller Mädels hier zurückgreifen für ein anderes Upcycling-Projekt: Hat jemand eine Idee, woher ich einen leeren Reis-Sack bekomme? (Die Art, die ich meine, ist aus einem Kunststoff-Material und bedruckt…) Im Asia-Laden nachfragen? Hoffentlich geht es mir nicht wie Bärbel! :-(( Ich wünsch´ Euch allen ein super Wochenende! Herzliche Grüße, Claudia

    • Martina Goernemann
      6. Juli 2018

      Ich würde auf ebay suchen … aber mal hören, was die Mädels für Ideen haben! Herzlich! M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.