Back to home
Advertising/Werbung, Lecker

Sonntagsblatt 144! Kochbuch lesen ist fast wie essen!

Herzlich willkommen zum Sonntagsblatt! Alle unbeschadet durch die Hitze gekommen bisher? Heute gibt es jede Menge Getränke, aber wenig zu essen! Heute   l e s e n   wir vor allem übers Essen. Statt kalorienreicher Leckereien reiche ich das eine oder andere Kochbuch und ein paar kühle Gemüsesticks. Bei der Hitze geht wirklich nur Kaltes und Leichtes. Apropos kalt … wollen wir uns heute ausnahmsweise eine Weinschorle mit viel Eis zur Kochbuch – Schmökerei gönnen?

Ich finde, ein Kochbuch zu lesen ist fast so schön wie essen!
Natürlich nur wenn es wirklich gut gemachte Kochbücher sind. Aber lasst uns erst einmal anstoßen, Mädels. Auf diesen Sommer-Sonntag und auf uns!

 

Eine weinschorle zum essen passt immer

Erinnert ihr euch an die Buchvorstellung von Nelson Müller?
Dieser Abend hatte mich angestachelt mal wieder ausgiebig in Kochbüchern zu blättern.
Ich holte mir einen mächtigen Stapel und reihte Buch für Buch auf dem Terrassentisch auf. Kochbücher, die ich geschickt bekommen, aber noch nicht gelesen hatte.
Nicht alle rissen mich aus dem Liegestuhl, aber einige sind jetzt schon Lieblingsbücher.
Ich finde, ein gutes Kochbuch zu lesen entspannt sehr und regt auf wunderbare Weise die Kreativität an.

Wollt ihr die Bücher sehen, die neu sind auf meiner Kochbuch – Hitliste?
Egal was ihr sagt, ich zeige sie euch sowieso … sonst platze ich nämlich vor Kochbuch – Glück!

kochbuch vegan essen, ein tolles buch

Veganes Essen ist schon lange nichts mehr für Ohmmmm-Sager und Sonderlinge.
Veganes Essen ist lecker! Megalecker! Und weil wir mit dem ganz oder zeitweiligen Verzicht auf Fleisch und Molkereiprodukte auch einen großen Beitrag gegen den Klimawandel leisten, kann ich euch dieses Buch allerwärmstens empfehlen.

kochbuch vom DK verlag vegan essen

Die Gerichte passen auf jeden Tisch. 
Sogar notorische Fleischvertilger sind mit den Rezepten zu begeistern. Warum? Weil nichts davon langweilig schmeckt. Sie sind leicht nachzumachen und kein bisschen „zickig“. Ich werde mich Seite für Seite durch dieses Buch durchfressen. Weil mir ausnahmslos jedes Rezept gefällt. Mehr Infos HIER!

ein kochbuch aus schwweden

Wer skandinavischen Wohnstil mag, mag ganz bestimmt auch dieses Buch.
Schön fotografiert, aber keine Schnörkel. Das mag ich ich ja besonders gern. Klar und gut ist! Süßes und Salziges. Alles einfach zu machen. Alles gut beschrieben und wirklich leckere Rezepte. Und etwas über Land und Leute ist auch dabei.

ein kochbuch aus schweden

Und die Gesundheit kommt auch nicht zu kurz!
Viel skandinavisches Gesundfutter, aber mit Geschmack. Alles drin, was wir vom Essen beim großen Schweden so mögen. Ich könnte mich in die Zimtschnecken reinlegen.
Eine schöne Geschenkidee für Skandinavienurlauber. Mehr Infos zum Buch HIER!  

ein kochbuch für miso paste

Wer kennt Miso?
Ich finde Miso wäre auch ein cooler Name für einen Kater, aber hier ist das Kochen mit der japanischen Würzpaste gleichen Namens gemeint.
Miso wird hauptsächlich aus Sojabohnen, Reis, Gerste und Salz hergestellt. Die Zutaten werden gedämpft und dann in Fässern, ganz ähnlich wie unser Sauerkraut, vergoren. Die Rezeptur der Würzpaste ist eine echte Antiquität. Sie soll vor rund 1500 Jahren aus China, manche Historiker meinen auch Korea,  nach Japan gekommen sein.

miso kochbuch, oberlecker

Seit dem ist Miso aus der japanischen Küche nicht mehr weg zu denken. 
Miso würzt Suppen, Salatsaucen, Eintöpfe … eigentlich so ziemlich alles. Man muss nicht japanisch kochen, um diese Paste zu mögen. Ich finde, sie bereichert unsere Küche mit einem neuen, leckeren Geschmackserlebnis. Ich nehme die Paste besonders gern für unsere Salatsaucen.
Und dass fermentierte Lebensmittel fast schon Medizin sind, weil supergesund, muss ich euch ja nicht sagen. Mehr Infos zu diesem preiswerten, nützlichen Buch HIER!

kochbuch risotto

Mein Kochbuch – Highlight ist zur Zeit dieses hier!
Innen und außern eine Augenweide. Die pastelligen Tupfen auf dem Cover sind ungewöhnlich für ein Kochbuch, aber ich finde sie äußerst Appetitanregend. Sind in Wahrheit ja auch keine Tupfen, sondern Reiskörner. Denn worum geht es in diesem schönen Buch? Richtig! Um Risotto!

kochbuch risotto von callwey

Unglaublich was man mit gekochtem Reis alles anstellen kann! 
So einfach und so gut! Mit erstaunlich wenigen Zutaten etwas Leckeres und Gesundes zaubern. Ohne Chaos in der Küche, denn beim Risotto spielt sich das meiste ja in einem einzigen Topf ab. Ein tolles, neues Kochbuch von Cornelia Poletto und auch ein toller Geschenktipp. Mehr Info HIER!

Ob das Reden über meine neuen Lieblings – Kochbücher Werbung ist? 
Ja, das ist Werbung. Werbung für Bücher, die ich für euch vorprobiert habe und empfehlen kann.

Noch ein Glas Weinschorle? Oder doch lieber Kaffee?
Sitzt ihr auf gepackten Koffern? Ich bin so was von urlaubsreif, obwohl ich gar nicht wegfahren möchte. Ich will einfach nur Zeit für mich. Wo ist mir eigentlich egal. Kennt ihr das Gefühl auch?

By Martina Goernemann, 7. Juli 2019
  • 41
41 Comments
  • Beate Schnurr
    7. Juli 2019

    Guten Morgen liebe Martina
    Oh ja, dieses Gefühl kenn Ich auch
    Einfach nur an mich denken tut der Seele gut. :-)))
    Ich mach das zur Zeit mit wunderschönen Stöffchen von Simone.
    Sommerliche Farben, im Garten zusammen stecken und wenns draußen zu heiß ist, rein ins kühle und an die Nähmaschine. Da kann ich alles um mich rum vergessen.
    Ich muss gestehen, bei der Hitze bleibt die Herdplatte kalt. Ich krieg die Krise, wenn die Wärme davon mir noch zusätzlich heiß macht. ;-)))
    Deine Bücher sind alle toll
    Am meisten interessiert mich das Risotto Buch. Ich liebe dieses Gericht egal in welcher Form. Dann kommt das skandinavische. Ist bestimmt auch toll.
    Ich mag Kochbücher mit schönen Fotos. Ich bekam irgendwann mal eines , da waren nur Rezepte drin – hab ich nie benutzt.
    Ich nehme gerne nen Kaffee :-))) Danke.
    Da heute Nacht ein Gewitter drüber ging, ist es schön kühl und wird nicht mehr so heiß und drückend wie gestern.
    Nen schönen Sonntag dir und allen Raumseelen
    Beate

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Ich wusste gar nicht, dass du quiltest. Toll. Hier ist es jetzt auch endlich kühl geworden. Es regnet doll und endlich kommt durch die geöffneten Fenster frische Luft ins Haus. Kaffee kommt! :-))))))

      • Beate Schnurr
        7. Juli 2019

        Oh, wie schön, frische Luft ;-)))
        Wir haben gerade alles verrammelt,
        sprich alle Fenster zu!!!! unser Nachbar hat draußen den Ofen angeschmissen :-(((( frische Luft ade!
        Ja, quilten macht süchtig und Simone hat immer so tolle Zusammenstellungen, da kann ich nicht widerstehen ;-)))
        :-)))) Beate

  • Eclectic Hamilton
    7. Juli 2019

    Guten Morgen liebe Raumseelen.
    Ich mach das auch liebe Martina: einfach mal Kochbücher lesen! Danke für die schönen Tipps. Ich bin momentan noch beim Kaffee, aber später dann gerne ein Weinschorle.
    Und ja: Urlaubsreif bin ich auch!
    Viele liebe Grüße Ines

  • Claudia mit dem Karl
    7. Juli 2019

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    schöne Bücher hast Du da für uns ‚rausgesucht! Das von Cornelia Poletto steht quasi schon auf meiner Wunschliste 😉
    Ja, das Thema „urlaubsreif“ erlebe ich gerade auch ganz heftig. Ich befürchte, dass es mit zunehmendem Alter immer heftiger wird. Zur Zeit geht es mir auch so, dass ich das dringende Bedürfnis habe, Zeit übrig haben zu wollen, um ein bisschen etwas Kreatives machen zu können… *hmmm* klappt nur leider nicht. Nun aber zu den positiven Aussichten: ich sitze tatsächlich schon (fast) auf gepackten Koffern, nächste Woche geht es nämlich los! Puh!!! Ich freue mich und hoffe auf optimale Erholung ;-).
    Hier kann man heute auch wieder (temperaturtechnisch) durchatmen. Das tut gut!
    Ich nehme gern eine Weinschorle und stoße mit Euch auf einen wunderbaren Sommer-Sonntag mit vielen kulinarischen Verlockungen an! Ich hätte heute übrigens Zitronen-Tarte beizusteuern 😉
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Zitronentarte? Das klingt natürlich verlockend. Da hätte ich gern ein Stückchen. Weinschorle kommt. Prost auf deinen Urlaub! :-))))))

  • Silke aus Flensburg
    7. Juli 2019

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    danke für die tollen Buchtipps, Martina.
    Das Risotto-Buch wird gleich morgen in der Buchhandlung bestellt.
    Ich koche ja leidenschaftlich gern, aber ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch NIEMALS ein Risotto gemacht habe.

    Bei uns ist es immer noch eiskalt und stürmisch…
    …aber weil es bei vielen von Euch immer noch warm ist, stelle ich Nudelsalat auf den Tisch und das Rezept habe ich auch gleich mit gebracht.

    Nudelsalat mit Thunfisch

    500g Penne gar kochen
    1 Glas Miracel Whip (500ml) mit
    2 EL Chinagewürz
    1 Pckg. Salatsoßen-Mischung „Paprika Kräuter“
    125 ml Milch
    2 EL Zucker gut verrühren
    Nudeln mit
    1 Dose Mais (300g)
    2 klein geschnittenen Schalotten
    3 klein geschnittenen Paprikaschoten mischen
    Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und unter die Nudeln heben.
    2 Dosen Thunfisch (im eigenen Saft) grob gewürfelt dazugeben
    1 Glas Gewürzgurken – ich nehme immer „Sandwich-Gurkenscheben, klein geschnitten unterheben

    UNBEDINGT über Nacht durchziehen lassen, ggbf. nachsalzen und pfeffern

    Familie und Freunde lieben den Salat – deshalb mache ich meist die doppelte Menge, damit ich noch genug zum Mitgeben habe ;o))

    Genießt den Sonntag,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Lecker, lecker, lecker! Wir machen unseren Thunfischsalat ganz ähnlich. Statt Nudeln nehmen wir auch gern Quinoa oder Reis. Ich kann dir noch einen Tipp da lassen. Schau mal auf den Zuckergehalt von Sandwichgurkenscheiben und Miracle Whip. Da bleibt einem kurz die Luft weg. Gewöhnliche Gewürzgurken und ganz normale Mayonaise sind da deutlich im Vorteil! Ich hasse diese Zuckerfallen. Kaffee? Weinschorle? :-)))))

      • Silke aus Flensburg
        7. Juli 2019

        Liebe Martina,

        danke für Deine Tipps!
        Bei den Sandwich-Gurkenscheiben bin ich bei Dir…
        …war nur wegen der Bequemlichkeit…
        …bei Miracle Whip liegt es aber nicht am Zucker… das ist wirklich „leichter“ als Majonaise und deshalb darf der Zucker sein ;o)
        Nichts für ungut,
        Silke ♥

        • Martina Goernemann
          7. Juli 2019

          Da treffen zwei Ernährungsschulen aufeinander. :-)))) Zucker wird heute als erheblich gefährlicher betrachtet als Fett. Früher heiß es immer Fett sei unter allen Umständen zu meiden. Heute weiß man, dass die Zuckerlobby hier ganze Arbeit getan hat und wir Konsumenten gefährlich falsch beraten worden sind. In allen „entfetteten“ Produkten steckt bergeweise Zucker um sie geschmacklich attraktiver zu machen. Wir glauben, wir tun uns Gutes mit „Light“ Produkten und schaden dabei massiv unserer Gesundheit. Googel das Thema mal. Ist ziemlich erschreckend. :-))))))

          • Silke aus Flensburg
            7. Juli 2019

            Liebe Martina,

            das weiß ich…
            …habe das Buch von Frau Dr. Fleck gelesen…
            …trinke jeden Tag zwei Gläser Rote- Beete- Saft mit einem Teelöffel Leinöl..

            Schlf gut ♥

            • Martina Goernemann
              8. Juli 2019

              Ich bin halt immer besorgt um die Raumseelen – Gesundheit und will, dass ihr alle fit bleibt! :-))))))

    • Claudia mit dem Karl
      7. Juli 2019

      Liebe Silke,
      danke für das Salat-Rezept! im Sommer bin ich nämlich immer wieder auf der Suche nach „neuen“ Salatrezepten! Ich liebe es, Essen vorbereiten zu können, um im entscheidenden Moment etwas Tolles auf den Tisch bringen zu können 😉
      Einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße
      Claudia

    • Sonnyka
      7. Juli 2019

      Hallo liebe Silke,

      prima Rezept! Mein Mann hat mir gerade über die Schulter gesehen und gleich ein paar Änderungswünsche kund getan: ohne Zwiebeln und Paprika. Paprika lasse ich gerne weg, aber ein paar Zwiebeln werde ich ihm unterjubeln ;). Dass es bei Euch so kalt geworden ist, ist ja nicht schön. Da hatten wir mit unseren 2 Wochen vorher ja richtiges Glück in Dänemark und in Eckernförde. Hier in der Nähe von Hannover ist es frisch und bewölkt. Na ja, Sommer sieht anders aus aber ich will nicht rumnölen, 35 Grad sind schlimmer.

      LG
      Sonnyka

  • Ursula aus dem Süden 1962
    7. Juli 2019

    Guten Tag,

    urlaubsreif – @Claudiamitdemkerl da sprichst du mir aus der Seele. Ich kann es kaum erwarten aber es sind noch gut 5 Woche bis dahin – schönen Urlaub – übrigens allen Raumseelen die auf gepackten Koffern sitzen einen schönen Urlaub.

    Kochbücher mit Bilder ein Traum die schau ich immer gerne an und wenn ich eines habe, dann mach ich auch öfters was daraus.

    Wettertechnisch ist hier heute auch aufatmen angenehme kühle frische und trotzdem nicht kalt.

    LG
    Ursula
    PS: Ich werd jetzt mal die Stoffe rauskramen für die Balkonkissen und fang vielleicht doch noch heute damit an

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Möchtest du einen Kaffee neben die Nähmaschine? Oder Weinschorle? :-))))))

    • Claudia mit dem Karl
      7. Juli 2019

      Liebe Ursula,
      … 5 Wochen klingt zwar ganz schön lang, aber bei mir sind die zuletzt wie im Flug vergangen. Halte durch! ;-))
      Und wenn’s bei Dir endlich so weit ist, bin ich wahrscheinlich auch schon wieder reif…
      Liebe Grüße
      Claudia

  • Christina Ringgenberg
    7. Juli 2019

    Hallo zusammen

    Ich liege gemütlich am Murtensee mit 3 von meinen Kindern und meinem Schwiegersohn. Habe zum zweiten mal mein neues Standuppaddel ausprobiert. Finde ich cool. Jetzt würde ich gerne eine Weinschorle mittrinken,bitte.
    Das skandinavische Kochbuch würde mir glaube ich gefallen. Das Risottobuch auch und vegane Gerichte würden mich auch interessieren, obwohl ich sehr gerne Fleisch esse. Ach eigentlich gefallen mir alle. Danke für die Tips Martina.
    Urlaub habe ich keinen, hätte ich aber gerne und nötig, bei uns ist jetzt Saison, aber ich versuche mir so oft es geht, kleine Oasen im Alltag zu schaffen. So mit See oder Berge, schöne Abende und mit lieben Freunden und meinen Kindern.
    Im Sommer geht alles etwas leichter, finde ich…also…ein kleines Prösteli Mädels…feiern wir…den Sommer,dass es uns gut geht…leckeres gesundes Essen und einfach uns Raumseelen.
    Herzlichst
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Die „Oasen im Alltag“, das genau ist es, was uns gesund und gut gelaunt erhält. Das sehe ich genau wie du, Christina. Wir Raumseelen können das ja ganz gut, gell? Viele kleine Genussmomente wie Perlen auf unsere Seelenkette zu fädeln. Weinschorle kommt. Prösterli! :-))))))

  • Katrin
    7. Juli 2019

    Hallihallo ihr Lieben!
    So – und jetzt ist es mitten am Nachmittag und ich sitze da mit einer Portion Risotto !!!! —— hab nämlich meine Eltern heut Mittag zum Risottoessen eingeladen, da ich entgegen meiner Annahme noch eine Packung Arborioreis zuhause hatte 🙂 (steht jetzt wieder auf der Einkaufsliste)
    Und dann komm ich mit meinem Eiskaffee bei euch vorbei und sehe dieses umwerfend schöne Risottobuch, das mich von der Covergestaltung her schon restlos begeistert. Tja, jetzt musste ich mir auf der Stelle noch einen Nachschlag holen!
    Der Eiskaffee war aber auch sehr gut. Mag wer einen? Oder ein Stückchen Zitronenkuchen?
    Ich hab viel mitgelesen in letzter Zeit, aber kam dann nie dazu was zu schreiben! Einmal hatte ich sogar begonnen, aber dann kam wieder wer oder was dazwischen. Es war einfach uuuuuunglaublich viel Action in den letzten beiden Schulwochen und mit all diesen „Zusatzsachen“ hier sind wir immer noch voll beschäftigt !
    – die „Nachwehen“ der Übernachtungsparty mit 12 Gastmädchen sind immer noch zu „spüren“ und zu sehen und vor allem zu bearbeiten! Urgs….
    Und jetzt stehen noch zwei Partys bei anderen an und zwei „Besuchertage“ bei uns hier mit guten Freundinnen. Und am Samstag geht’s los für uns. Also viel Management und „Gepacke“ noch und irgendwie weiß ich manchmal nicht wo mir der Kopf steht!!
    Habt noch einen schönen Sonntag ihr Lieben!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Hab dich vermisst, Katrin. Schön von dir zu hören! … wie ich dich kenne, Katrin, kriegst du -wie immer- alles gewuppt. Fahrt ihr mit der ganzen Familie, tutti completti? Ich bin sicher, ihr werdet es lustig haben. Zitronenkuchen nehme ich gern. Hast du Zeit für einen Kaffee? Oder Weinschorle? Dann geht der Rest gleich viel lockerer? :-)))))

      • Katrin
        7. Juli 2019

        Jaaaaa… ALLE zusammen liebe Martina! Doch mein Mann ist heut nochmal nach Holland aufgebrochen und kommt erst relativ knapp vor erneuter Abreise….. – also sollte bis dahin alles gerichtet sein 🙂
        Dankeschön liebe Martina, heute genug Eiskaffee intus – und Risotto … – und Alkohol trink ich ja nicht 😉
        Guten Wochenstart ihr Lieben alle!!

        • Martina Goernemann
          8. Juli 2019

          Dir auch eine guuute Woche und mögen die Vorbereitungen alle gelingen! :-))))))

  • Claudia aus Köln
    7. Juli 2019

    Hallo zusammen. Wollte mich nur kurz melden. Ich bin heute leider raus aus dem Thema… Liege mit Magenschmerzen im Bett. Heul. Naja, ich spüre schon Besserung, aber auf Essen hab ich gerade keine Lust. Ich wünsche Euch aber allen einen schönen Tag und viel Spaß beim Schmökern. Ich kann nur Pfefferminztee anbieten… Falls jemand möchte… Liebe Grüße. Claudia

  • Ilka
    7. Juli 2019

    Juhu, wir haben heute gepflegt verschlafen und haben dann einen Spaziergang zum „schönsten Biergarten außerhalb Bayerns“ gemacht. Jetzt noch Kaffee und Kuchen und ausruhen 🙂
    Kochbücher mag ich auch sehr, inzwischen am liebsten aus der Bibliothek, die haben eine gute Auswahl.
    Lieben Gruß
    Ilka

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Ganz und gar unmöglich, dass es außerhalb Bayerns überhaupt etwas gibt, das die Bezeichnung Biergarten verdient hätte. :-))))) Kaffee gibts bei uns auch und diverse Kuchenspenden haben wir inzwischen auch! :-))))))

      • Ilka
        7. Juli 2019

        Tsstsstsss 😉
        Da müsst ihr selber gucken kommen, die Meierei in Potsdam – vor Ort gebrautes Bier mit Blick aufs Wasser. Und heute sogar nur nette Menschen da 🙂

  • Christa
    7. Juli 2019

    Dein erstes Buch hat mir doch glatt ein fettes Schmunzeln ins Gesicht geworfen, eben aus der Bücherei mitgebracht und die ersten Rezepte markiert. Beim weiteren Blättern habe ich das mit den Post-Its gelassen, ich hätte fast alle markieren müssen….
    Mit dem Ausprobieren wird#s noch etwas dauern, Dienstag geht es für 9 Tage nach Berlin. Ick freue mir.
    Liebe Grüße,
    Christa

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Das freut mich, dass der Tipp gepasst hat, Christa! Viel Spaß in Berlin! :-))))))

  • gertrud carey
    7. Juli 2019

    Liebe Martina, liebe Raumseelen
    Ich grüsse Euch von der Grünen Insel, ein warmer sonniger Sonntag ist es hier im Nordwesten, nur ab und zu weht ein leiser Wind, Um diese Zeit nehme ich gern ein Gläschen von der Schorle Martina, und setze mich auf die Mauer oberhalb des Cottages. Hier habe ich den Überblick, über Haus und Garten, denke nach, oder sinniere, das trifft es besser. Wenn ich hier verweile machen sich meine Gedanken meist selbständig, hüpfen von einem Baum zum nächsten, tasten sich durch die Weite des Tales, und ich versuch erst gar nicht sie in irgendwelche Bahnen oder Themen zu lenken. Mein kleines Stückchen Freiheit, auch wenn gerade das Haus voll ist, eine Kinderschar umhertollt, wir haben einen kleinen Pool aufgestellt diese Woche, das war die gute Idee meines Mannes.
    Ich hätte Euch ein Stück des home made Sodabreads anzubieten, mein Schwager aus Dublin war gestern zu Besuch, und wie immer bringt er ein grosses Brot mit das er selbst gebacken hat. Ich gebe gern gesalzene Butter dazu, aus Milch von irischen Kühen die auf saftig grünen Weiden grasen. Das ist natürlich nicht Vegan, ich gebe zu dass ich nicht Vegan esse, auch nicht vegetarisch. Ich esse aber nicht jeden Tag Fleisch, Fisch mag ich, und viel Gemüse und Salat, ich könnte mich auch von Brot und Käse ernähren. Es muss einfach lokal sein und zur Jahreszeit passen. Für mich wäre das Risotto Ti Amo Buch das liebste, überhaupt mag ich die italienische Küche. Kochen tue ich eher selten nach Rezepten, ich lese sie aber gerne, und sie sind eine Quelle der Inspiration und Ideen für mich.

    Diese Woche waren wir einmal im Pub zum Essen, ich hatte Fisch und Salat, und ein Soft Eis zum Nachtisch, bei softig cremigen Eis werde ich schwach, Nun genug des guten Essens, es gibt noch andere Genüsse für Körper und Seele. Zum Beispiel das schöne Sommerwetter das uns jeden Tag erfreut. So waren wir in den Bergen die nur ein paar Minuten von uns entfernt sind. Schroffe Hügel, Moorlandschaften, dunkelblaue Seen, blühende Wiesen, Schafe und Pferde. Einen Spaziergang an den Wasserfall haben wir gemacht, eine kleine Beach entdeckt, nicht am Meer, sondern an einem See. Da gibt es feinen Sand der voll ist mit kleinen Schwemmhölzchen und die Wellen rauschen genauso wie am Meer,
    Am glücklichsten bin ich jedoch hier in unserem Cottage auf dem Hügel, vor uns breitet sich ein grünes Meer aus und über uns der blaue Himmel. Die Abende draussen, wenn die Sonne hinter dem Haus sich hinabsenkt und die goldenen Strahlen durch die Hecken scheint, das ist pure Seelen Nahrung. Ich möchte nirgendwo sonst auf der Welt sein.

    Nun wünsche ich Dir Martina und allen Raumseelen einen gemütlichen Sonntag Abend und einen guten Wochenstart.

    Herzliche Inselgrüsse
    gertrud

    • Martina Goernemann
      7. Juli 2019

      Mach‘ ich auch so, liebe Gertrud. Ich schmökere in den Kochbüchern und in meinem Kopf brauen sich dann kreative Ideen zusammen. Du solltest übrigens einen Reiseführer für Irland schreiben. Das meine ich ernst. Deine Beschreibungen sind stets kleine Animationen für ein Stückchen Irland. Ich lese deine Zeilen sehr gern! Genieße die Zeit und trink heute Abend einen Jameson für mich mit. Einen ganz klitzekleinen, denn eigentlich mag ich keine Schnäpse, aber Jameson ist „kind of medicine“, stimmts? Herzliche Grüße zurück! :-)))))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen