Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Memo fürs Wochenende

Für den Fall, dass euch am Wochenende der Putzfimmel packt …

Macht doch lieber was, was Spaß macht. Dafür ist das Wochenende schließlich da! 
Lasst die Wollmäuse in die Hände klatschen und nagelt euch meinen neuen Lieblingsspruch an die Tür.
Und sagt nicht, ich hätte nicht alles getan, euch von der schnöden Hausarbeit abzuhalten.

Stimmt euch schon mal ein auf ein gemütliches Wochenende! Wir sehen uns! 

By Martina Goernemann, 14. September 2018
  • 36
36 Comments
  • Katrin
    14. September 2018

    😉 😉 Wir sind am Samstag sowieso auf eine Feier eingeladen – also kann’s nicht so schlimm werden, was putzen anbelangt! (Obwohl es eigentlich sehr sinnvoll wäre!;-))
    Schönen Freitag an alle!!
    Liebe Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      …du stehst ja noch früher auf als ich :-))))) Feiern ist viel besser als feudeln! Häppy Freitag! Herzlich! M.

      • Katrin
        14. September 2018

        „Feudeln“ …- das klingt super! 😉
        Bei uns regnets noch nicht, drum werd ich schauen, dass ich noch eine Wäsche trocken krieg! Ein paar riesengroße leere Schachteln muss ich auch noch vor dem Regen unters Dach kriegen und putzen wär hier und im Nebenhaus gut. Dort ziehen ja grad neue Leute ein! 😉
        Alsdann: Auf und an die Arbeit! Schaffen tu ich ja sowieso nicht alles heute 😉
        Seid lieb gegrüßt alle in den Freitag!
        Katrin

  • Elke
    14. September 2018

    Guten Morgen liebe Martina, guten Morgen liebe Raumseelen,
    Putzen, *ph*, wird ja immer überbewertet :-))).
    Aber da wir hier auf dem Land eh fast täglich Probleme mit der Verbindung haben, der so genannte „Weiße Fleck“ :-))), bin ich zum Glück nicht schuldig *breitgrins*.
    Nötig ist es bei mir am WE auf jeden Fall, da wir die letzten zwei Wochen noch Gipserabeiten fertig machen mussten, Relikte noch vom Umbau (Beginn war 1997/98 *hüstel*), an die man sich nie so richtig rantraute oder das Wetter schlecht war, oder man keine Zeit dazu hatte,……………………………………………
    Ausreden fürs Nicht-Putzen-Müssen hätte ich ja genügend, aber es muss am Samstag unbedingt sein, basta.
    Den Spruch finde ich übrigens genial, würde zu unseren Jungs passen. Da wird die Verbindung nicht durch Staub gestört sondern durch nicht aufgeräumte Wäschekörbe :-((.
    Habt einen schönen Freitag.
    Liebe Grüße
    Elke

  • Eclectic Hamilton
    14. September 2018

    Perfekt! Daran halte ich mich sofort liebe Martina!
    Bei mir ist am Samstag sowieso Flohmarkt angesagt … darauf freue ich mich schon!
    GLG von Ines

  • Susanne aus Frankfurt
    14. September 2018

    Hier mein Beitrag zum Thema „Es wird viel zu viel geputzt“, meine Lieben: Neulich dachte ich plötzlich, unser treues Waffeleisen, das wir seit 12 Jahren haben, richtig reinigen zu müssen. Komischerweise klebte danach der Teig fest und nun haben wir ein neues Eisen. Ganz offensichtliche hatte ich mit einem harten Schwamm die Beschichtung zerstört und das Waffeleisen war im Eimer – Mist! Und die Moral von der Geschicht`: weniger putzen, lieber lesen und dabei Waffeln essen! Und für die Waffelfans: Internetrecherchen ergaben, dass man Waffeleisen nur mit Zewa abtupft.
    Euch allen einen entspannten Tag wünscht
    Susanne

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      … genau so ist es. Backformen soll man auch nicht schrubben. Willst du den allerbesten Reinigungstipp hören? Einen flüssigen Brei aus Wasser und Kartoffelstärke nach dem Backen ins heiße Waffeleisen geben. Fest werden lassen. Dann läßt der ganze Batz sich abziehen. Hat Wouter, mein Lieblingswaffelmann mir verraten. Happy Freitag! :-)))))

  • Ulrike Zierock
    14. September 2018

    Ich weiss gar nicht, was ihr so gegen das Putzen habt. Ich mache das manchmal richtig gern – mit selbstgemachtem Putzmittel (schwarze Seife mit Rosmarinöl) und schönen Putztüchern. Aber, dieses Wochenende habe ich auch was anderes vor.

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      Echt? Ich räume tatsächlich gern auf, aber putzen? Nö! Schwarze Seife mit Rosmarinöl klingt allerdings super! :-))))

  • presented by Steph
    14. September 2018

    Hallihallo alle Putz- und Nicht-Putzfeen!

    Nun denn, ein bisschen ist ja immer zu putzen und vielleicht sind dieses Wochenende mal die Fenster an der Reihe. Ich lasse mich treiben, entweder Richtung Putzschrank oder Richtung Sofa. Außerdem muss ich unbedingt Knäckebrot Nachschub backen; danach ist die Küche ohnehin mehlig.

    Susannes Waffeleisenpech hatte ich mit meinem L*C…*t Bräter/Brotbacktopf. Hab ihn nach-dem-Gulasch-ist-vor-dem-Brotbacken zu ordentlich geschrubbt und das Brot klebte drin fest. Macht es normalerweise nicht wenn der Topf ordentlich heiß ist. Seitdem behandle ich ihn vorsichtiger :-))

    Euch allen einen guten Start in Wochenende … mit oder ohne feudeln
    Herzliche Grüße
    Steph

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      Deshalb kaufe ich Backformen und Co. so gern auf dem Flohmarkt. Da ist das Fett der vergangenen Jahre so richtig schön eingebrannt. Für die Backerei ein Träumchen. Reinigen am besten nur mit grobem Salz und Öl. Das funktioniert super! :-)))))))

  • Gabriele
    14. September 2018

    Nix da ! Heute gibt es hier einen Ellerbeker Rundschlag. Will sagen, Staub, Saugen, Wischen und das Bad. Dann Betten machen und noch ein wenig rumwurschteln. Morgen kommt eine liebe Freundin aus München zu Besuch. Da hab ich es gern ein bisschen ordentlich 😉 Dafür habe ich dann eine ganze Woche Ruhe und nur Henry (der Sauger) wird ab und zu mal ausrücken, während wir was Spannendes unternehmen.

    Sonnige Grüße aus NF
    Gabriele

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      Heute darfst du ja auch noch, aber am Wochenende nur Spaßprogramm. Versprochen? :-))))))

  • Maren T.
    14. September 2018

    Guten Morgen, ihr Lieben alle – ich mags gern aufgeräumt, putzen ist mehr ein notwendiges Übel……. und am liebsten würde ich dann so Absperrseile wie im Museum anbringen, damit keiner durchläuft.
    Ich hab letzte Woche auf dem Flohmarkt eine -weisse- Tischdecke mit Häkeleinsätzen ergattert. Die hab ich dann in petrol gefärbt, aber irgendwie fand ich das zu krass.
    Also, in meinen Feudeleimer mit Klorix und Wasser gepackt – und dann hab ich das Ding total vergessen……es lag also 3 – 4 Tage in dieser Brühe. Als ich es endlich rausholte, war die Decke r o s a !!! Wieso????? Irgendwas mit Chemie, oder? Ich fands lustig, aber sie muss nochmal in einer anderen Farbe überförbt werden. Ja, wer keine Arbeit hat, der macht sich welche.
    Und eine alte Brotschneidemaschine mit Handkurbel von Alexanderwerk hab ich noch ergattert für mein selbstgebackenes Brot – zu und zu schön.
    Euch allen ein nicht zu „putziges“ Wochenende wünscht
    Maren

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      Ist mir ähnlich mit einer weißen Jeans so gegangen, Maren. Die hatte einen Himbeerfleck. Also Clorix drauf, unverdünnt und ein paar Stunden lang vergessen. Danach war der Fleck und alles drumherum wo Clorix hingekommen war, lila. Im Internet gibt es kluge chemische Erklärungen dafür. Google das mal. Ich hab die Hose bei 60 Grad gewaschen und das lila war weg. Hast du deine rosa Tischdecke auch schon einmal gewaschen? :-)))))

      • Maren T.
        14. September 2018

        Ja, einmal, aber das rosa bleibt. Kann ich sie jetzt einfach dunkler färben oder muss sie erst noch „richtig“ entfärbt werden? Rosa ist so gar nicht meins…..
        Am liebsten hätte ich sie wieder in weiss

        Gruss Maren

        • Martina Goernemann
          14. September 2018

          Ich bin nicht sicher ob du sie jetzt nochmal komplett weiß kriegst, aber dunkler färben geht bestimmt. Vielleicht gefällt dir ein Grauton? Zusammen mit dem Rosa sollte ein schönes, müdes taupe dabei herauskommen. Good Luck! :-)))))

  • Claudia aus Köln
    14. September 2018

    Der Spruch mit dem WLAN ist wunderbar! Ich musste im ersten Moment echt lachen. Da hat man gleich ein Bild im Kopf. Muss ich mir unbedingt merken! Aufräumen muss ich heute trotzdem auch, aber auch das kann man sich ja schön gestalten. Das Wetter ist hier herrlich. Erste Kühle, Sonne… Genau so mag ich es. Habt alle einen geschmeidigen Tag! Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      Aufräumen ist bei weitem nicht so schlimm wie putzen, gell? Ich werde jetzt Brot backen und dann etwas schreiben und dann noch ein Brot backen :-))))) Häppy Freitag!!!

  • Gudrun Lochte
    14. September 2018

    Liebe Martina,
    putzen fällt bei mir schon die letzten 2 Wochen flach, da ich in Urlaub bin und die nächste, vielleicht sogar die übernächste Woche auch. Mal schauen, wohin es uns noch treibt Meine Wollmäuse freuen sich und können sich so richtig breit machen und die Spinnen erst, die ziehen ihre Fäden von Zimmerecke zu Zimmerecke. Wenn ich dann wieder zu Hause bin, dann schwinge ich den Feudel, aber Hallo
    Aber putzen wird sowieso überbewertet, . Wem es bei mir nicht gefällt, da kann ich auch nichts zu.
    Dir ein wunderschönes Wochende.

    Gudrun

  • gertrud carey
    14. September 2018

    Hello liebe Raumseelen

    Liebe Martina, danke für die Aufklärung, nun weiss ich endlich woran es liegt dass manchmal das WLAN nicht funktioniert, ich versuch es mal mit Abstauben, so sagt man das in der Schweiz.
    Im Ernst, es ist so dass ich es gerne sauber und aufgeräumt habe, nur hinke ich oft hinterher, weil es so viel anderes Schönes und Wichtiges gibt.
    Als ich nach den Sommerferien zurück kam aus Irland, da bin ich echt erschrocken ob den schmutzigen Fenstern und den Lamellenstoren die vom Schmutz der nahen Hauptstrasse schwarz waren, (das ist nicht übertrieben) Ich hasse es diese zu putzen, es braucht sooo viel Zeit. Ich habe mich einige Tage rumgedrückt und wollte mir einreden. alles nicht so schlimm, irgendwann…ja wann denn?
    Ich habe dann eine Reinigungsfirma angerufen und die haben das wunderbar schnell und sauber hingekriegt. Ich finde es war eine der besten Ideen die ich seit langem hatte..
    Ich glaube ich mache es wie Sigrid, ich stelle mir auch eine Spardose hin, in Sichtweite! Für Reinigungshilfe und andere hilfreiche oder schöne Sachen!

    Habt einen guten Tag liebe Raumseelen und seid lieb gegrüsst.
    gertrud

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      Das hast du gut gemacht! Sehr gut! Gönn dir einen schönen, ruhigen, faulen Freitagabend! :-))))))

  • Maren T.
    14. September 2018

    Hi Martina,

    so, jetzt hab ich die Decke mit einem Rest grau überförbt – sieht gut aus.
    Danke für den Tip.
    Ein schönes Raumseelen Wochenende – hier in SH ist es grad schön sonnig

    Maren.

    • Martina Goernemann
      14. September 2018

      Das freut mich! Grau macht immer so schöne müde Töne aus allem. Schöööönen Abend! :-))))))

  • Ursula aus dem Süden 1962
    14. September 2018

    grmpf…… da nimmt man sich vor heute nach der Arbeit gleich nach Hause putzen und kein Handy und kein Laptop an schrubbt und macht und dann macht man Kaffeepause, weil fast fertig stöbert ein bisschen und dann das. Kreisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Nur soviel ich denke mal in Zukunft werd ich zuerst Social Media machen und dann….

    Gut dafür jetzt blitzeblank geputzt muss nur noch Küche aufräumen und in Keller die Waschmaschine ausräumen und neu füttern.

    LG
    Ursula

  • Susann aus Hannover
    15. September 2018

    Guten Morgen ihr Lieben alle!

    Feiern ist besser als Feudeln! – Martina, ich danke dir für diesen schönen Satz, damit hab‘ ich jetzt immer eine Ausrede parat… 🙂

    Aber leider ist doch ein bißchen „Feudeln“ angesagt, ich bin gerade erst aus dem Urlaub zurück und da muß ja doch ein bißchen getan werden: Wäsche waschen und wieder verräumen, Gummistiefel putzen (da klebt noch ein bißchen Watt dran… ) den ausgerieselten Sand aufsaugen – irgendwie kommt immer welcher mit in den Ritzen, kennt ihr bestimmt auch. Aber Urlaub ist immer schön, da nimmt man das doch gern in Kauf, oder? 🙂

    Hier in Hannover ist es im Moment sonnig aber noch kühl. Und so werde ich nochmal ganz entspannt eine Radtour machen nach der kurzen Feudel-Tour. 🙂

    Für Mitte der nächsten Woche wurden wieder 30 Grad angesagt…, typisch wenn man wieder zur Arbeit muß, gell? Der Gegensatz ist aber doch merkwürdig: wir haben Mitte September, das Laub der Bäume wird bunter, die Kastanien z. B. haben schon sehr viele Früchte fallen lassen, optischer Herbst eben. Und dann soll es nochmal Hochsommer werden, irgendwie paßt das nicht zusammen. Ich habe auch so schöne Sommer-Sonne-Sand-Meer-Deko mitgebracht, die ich gern noch stehen haben möchte. Bei 30 Grad möchte ich noch keinen Herbst im Haus, aber draußen sieht man ihn schon… Wie geht es euch damit?

    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende, mit und ohne Feudel!

    Lieben Gruß von Susann aus Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.