Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Mundwasser macht die Waschmaschine froh!

Mundwasser wo? Richtig gehört. In der Waschmaschine. Wir wissen ja, dass Mundwasser im Fussbad eine feine Sache ist, aber Mundwasser in der Waschmaschine?

Ist kein Witz, Mädels. Mundwasser macht die Waschmaschine froh.
Und euch auch, weil es das weltbeste Entmüffelungsmittel ist. Mich nervt das nämlich gewaltig, wenn aus der Trommel ein Mief strömt wie eine Tüte voll alter Socken.
Noch schlimmer, wenn die Wäsche schön sauber auf der Leine flattert, aber eine Miefspur hinter sich her zieht.

MUndwasser macht die Waschmaschine froh

Vor allem wenn flüssiges Waschmittel benutzt wird und häufig mit niedrigen Temperaturen gewaschen wird, fängt die Waschmaschine irgendwann an zu müffeln.
Ihr Raumseelen habt mich ja schon auf die Idee gebracht, wieder das gute alte Pulver zu benutzen.
Das legt sich nicht schleimig in den Eingeweiden der Waschmaschine ab und verringert den Müffelfaktor.

Die Waschmaschine braucht manchmal etwas Mundwasser

Der ultimative Entmüffelungstipp ist aber Mundwasser.
Ich versuche so oft ich kann bei niedrigen Temperaturen zu waschen. Die Waschmittel heute kriegen die Wäsche nämlich locker bei 30 Grad sauber. Niedrige Temperaturen schonen die Umwelt, das ist gut so.
Aber Keime und Bakterien werden nicht abgetötet. Die feiern dann fröhliche Parties in der Waschmaschine, weil es dort so gemütlich feuchtwarm ist.
Und zum Dank müffeln sie uns an. An dieser Stelle kommt das Mundwasser ins Spiel.

Mundwasser macht die waschmaschine froh

So wie Mundwasser nämlich der antibakteriellen der Reinigung des Mundes dient, so kann es auch den Innenraum der Waschmaschine desinfizieren.
Einfach eine halbe Flasche Mundwasser in die leere Trommel geben. Wenns doll müffelt eine ganze!
Dann die Waschmaschine ohne Wäsche im Kurzwaschprogramm durchlaufen lassen.
Zack! Frisch wie ein Zahnpastakuss.

Mundwasser macht frische Wäsche

Muss übrigens kein teures Mundwasser sein. Hauptsache es ist anitbakteriell.
Denn merke: Die Wäsche duftet wunderbar, wenn Mundwasser in der Trommel war!
Okay, okay, ich hör schon auf :-)))))!
Allerdings nicht ohne darauf hingewiesen zu haben, dass dieser Beitrag erstaunlicherweise Werbung enthält.

Werbung für Mundwasser, Waschmaschinen und wohlriechende Wäsche.
Werbung gegen Keime und für schlechte Reime.
Okay, ich bin weg! :-)))))

By Martina Goernemann, 24. August 2018
  • 18
18 Comments
  • Linda
    24. August 2018

    Guten Morgen liebe Raumseelen, liebe Martina,
    also heute bin ich mal sowas von nicht deiner Meinung 🙂
    … Mundwasser in die Waschmaschine…
    ich greife da lieber zur einfachen Zitronensäure, einfach 4-5 Esslöffel in die Trommel und die Maschine bei 60°C (ich nehm 90°C) durchlaufen lassen.
    Die Maschine ist danach wie neu.
    Es gibt auch die „teuren“ Machinenpfleger aber ich finde die bringen nichts, genau wie das viel beworbenen Mittel mit C, das man bei jeder Wäsche mit dazu geben soll.
    Manche greifen auch zu Essig aber das sollte man nicht machen, da Essig im Gegensatz zu Zitronensäure, die Gummis angreift und porös macht.

    Was im Zeitalter von Kurzprogrammen und niedrig Temparatur Waschen wichtig ist, spätestens alle 2 Wochen mal Kochwäsche zu machen, den Tipp habe ich vom Fachmann. Gut, so viel Kochwäsche bekomme ich auch nicht zusammen, drum reinige ich alle 6-8 Wochen mit Zitronensäure.
    Das ist gut für die Machine und für die Umwelt.
    Und ich vertraue dem Fachmann, denn er wartet diese Maschinen täglich.

    einen lieben Gruß und einen schönen letzten Arbeitstag für diese Woche
    Linda

    • Martina Goernemann
      24. August 2018

      Das hat alles Hand und Füsschen, was du schreibst. Und ja, wenn wir alle noch Kochwäsche waschen würden, dann gäbs das Müffelthema gar nicht. Wenn ich ins worldwide web schaue, finde ich genau so viel gute Tipps, wie solche, die davor warnen. Mir persönlich gefällt der Mundwassertipp bisher am besten. Unter anderem weil Essig, den ich bisher benutze, und auch Zitronensäure nicht unumstritten sind. Mundwasser mag ich einfach und es ist eine sehr preiswerte Lösung! ABER wir wären doch nicht Raumseelen, wenn wir nicht die Schwarmintelligenz nutzen würden. Gemeinsam werden wir die beste Methode heraus finden. Schildert eure Erfahrunen, Mädels. Happy Freitag, Linda :-)))))

  • Ulrike Zierock
    24. August 2018

    wird probiert

  • Ursula aus dem Süden 1962
    24. August 2018

    Guten Morgen,

    hach du – ich hab gestern eine Flasche Essig hatte noch eine im Keller gefunden den mag ich eigentlich gar nicht – beim Aussortieren – und hab die ganz rein und mal mit 90 Grad ohne Wäsche durchlaufen lassen.

    Mundwasser merk ich mir.

    Übrigens hier hat es geregnet und es ist frisch ja so eine Frische tut gut und so kalt ist es auch nicht geht locker noch ohne Jäckchen und Söckchen.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      24. August 2018

      Essig geht natürlich auch, aber Mündwasser soll ein echter Keimtöter sein. Happy Freitag! :-))))))

  • Susan Beranek
    24. August 2018

    Dein Tipp ist klasse! Aber ich habe Wäsche für 60 Grad (Handtücher, Bettwäsche, Putzlappen).
    Und flüssig nehme ich nur für Feinwäsche.
    Einen müffelfreien Tag wünscht
    Susan B.

    • Martina Goernemann
      24. August 2018

      „Müffelfreier Tag“ Ich lach mich kaputt! Ja, lass uns alle einen wohlriechenden Tag haben … :-))))

  • Christina
    24. August 2018

    Guten Morgen liebe Martina
    Reime die ein Schmunzeln auslösen mag ich gerne!
    Das probiere ich aus, deine Tipps sind nämlich Gold wert. ich warte auf die gute Orangenzeit, denn ich bin süchtig nach dem Orangenmus!
    Viel Lachen und Freude wünscht dir/euch Christina

  • Anna
    24. August 2018

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen!

    Der Tipp ist mir total sympathisch ♥️

    Wenn das Wässerchen in meinem Schlund keinen Schaden anrichtet, dann in der geliebten WaMa auch nicht :-)))
    Und der Frischekick ist schon zu erahnen …

    Einen frischen Endspurt ins WE

  • gertrud carey
    24. August 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen

    Danke für den Tipp liebe Martina, wird sofort ausprobiert,
    Ich bin grad zurück von der Stad. Auf einem Mäuerchen sitzend und einen Coffee to go schlürfend wurde ich aus heiterem Sonnenschein von einem Platzregen überrrascht, alles rannte in alle Richtungen. Ich auch, ohne Regenschirm, mit dem heissen Kaffee in der einen Hand, meine Tasche in der anderen Hand. Nun bin ich zuhause, halbwegs wieder trocken..und erfreue mich grad am „Sourdough Book. Deswegen bin ich nämlich heute in die Stadt gefahren, endlich war meine Bestellung, Dein Buch Martina, in english, angekommen.

    Habt einen guten Tag meine Lieben, atmet tief ein, es ist wunderbar (wieder) atmen zu können.

    Lovely regards gertrud

    • Martina Goernemann
      24. August 2018

      Ich hab auch so viel Spaß an der FRISCHEN Luft! Gertrud! :-)))) Happy Freitag!

  • Lydia
    24. August 2018

    Nachdem meine Waschmaschine auch sehr müffelte und auch oben aus dem Einspülkasten leckte,wurde sie von meinem Liebsten in Einzelteile zerlegt und wir haben alle Schläuche und Dichtungen gründlich gereinigt.Da kam ordentlich Schlubber zusammen. Seitdem gebe ich das Waschmittel immer direkt in die Trommel,gelegentlich mal das 60Grad Programm und die Müffelei hat ein Ende.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

  • Nicole
    25. August 2018

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich melde mich spät, aber besser spät als nie. Den Tipp mit dem Mundwasser finde ich cool. Wobei ich seit einiger Zeit nur noch PULVER in meine Maschine schmeiße, seit der Zeit ist das müffeln völlig weg.

    Liebe Grüße
    Nicole aus Hanau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.