Back to home
Lecker

Nur mit den Augen naschen!

Naschen? Heute nicht! Heute werden die Augen ausschließlich auf Obst gerichtet!
Das gilt auf jeden Fall für die nächsten sieben Tage, denn wir wollen ja eine Woche lang detoxen.
Seid ihr bereit?
Heute ist unser ERSTER SOS –  TAG!
Es gibt es Obst! Pfundweise!
Wir obsteln gemeinsam und lassen nebenbei die Pfunde purzeln.
Beim letzten Mal haben alle Raumseelen,  die die Woche durchgezogen haben zwischen 2 und vier Kilo gesund abgenommen
Dabei haben wir Körper und Seele Gutes getan. Das ist sicher und im SOS – Buch von Katharina Bachman seitenlang nach zu lesen.
Wer gestern noch nicht dabei war, kann den Plan HIER! noch einmal anklicken.
Und dieses Bild wird für die kommenden sieben Tage dort aufgehängt, wo ihr euren Süßkram aufbewahrt. Versprochen?

SOS Diaet Schild finger weg

Und ab hier übergebe ich an unsere  SOS – Detox – Moderatorin, Claudia!
… Heute fluten wir unseren Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen, Wasser…
Schwelgt in Früchten, atmet den Duft der Ananas und der Orangen und bewundert die Schönheit der Farben, die uns das frische Obst bieten.
Aber bitte heute keine Bananen verzehren!  Die haben an einem anderen Tag ihren Auftritt.
Ansonsten könnt Ihr so viel Obst essen wie Ihr möchtet – da gibt es kein Limit.
Einen Obstsalat zuzubereiten dauert nicht viel länger als ein Brot zu schmieren und ist – frei nach Martina: zack! – erledigt. Gerne könnt Ihr auch noch etwas Chia-Gel mit in den Obstsalat geben (100 ml stilles Wasser mit 12 g Chia-Samen mischen und etwa 15 Minuten quellen lassen. Hält sich im Kühlschrank etwa 5 Tage).
Das sättigt zusätzlich und regt die Darmtätigkeit an. Meine persönliche Erfahrung ist, dass das Frühstück und auch das Mittagessen in Obstform noch ganz locker von der Hand gehen und durch das ein oder andere Häppchen Obst zwischendurch kommt auch kein Hunger auf.
Bei mir ist der Abend meist der Knackpunkt … (Anm. der Hauptfilialleiterin: Bei mir auch! ) … Da muss ich mich zusammenreißen und da hilft nur Willenskraft und ein schön zurechtgemachter Obstteller. Als angenehm empfinde ich auch gebratene Äpfel oder Ananas. Wer möchte, mit ein bisschen Zimt. Das wärmt von innen und macht zufrieden.
Als Getränk am Abend dann noch eine Kanne Tee (Kräuter oder Früchte – aber achtet auf die Zutatenliste beim Früchtetee. Manche Hersteller mischen noch mehr in die Beutel als nur Früchte, z.B. Maltodextrin. Auch da muss man ein bisschen aufpassen.) oder Wasser.

Denkt daran, für das Frühstück morgen eine oder zwei Kartoffeln zu kochen.
Darauf werdet Ihr Euch freuen und dieses Kartoffelfrühstück ist ein Hochgenuss! Wer die Entgiftungswoche nach SOS schon mal mitgemacht hat, weiß wovon ich spreche.

Hahahaha! Ich weiß wovon du sprichst, Claudia.
Eine schnöde Kartoffel mit einem Flöckchen Kokosöl ist ein Hochgenuss.
Wer noch einmal nachlesen will, was wir bei unserer Detoxerei vor einem Jahr am ersten Tag gemacht haben…
HIER! ist der Link dazu und bitte erzählt alle wie ihr euch fühlt  und kommt unbedingt abends noch mal vorbei, damit wir uns gegenseitig davon abhalten, in die Fressfalle vor dem Fernseher zu tappen.

By Martina Goernemann, 3. Februar 2018
  • 47
47 Comments
  • Bärbel
    3. Februar 2018

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,

    heute wird es für Euch ernst. Ich schicke Euch viele gute Gedanken und einen Spruch von Sokrates „das gute Gelingen ist zwar nichts kleines fängt aber mit Kleinigkeiten an“.
    In diesem Sinne habt alle einen guten Tag. Ihr schafft das.
    Liebe Grüße
    Bärbel

  • Sunnys Haus
    3. Februar 2018

    Moin Ihr Lieben,

    dann wünsche ich Euch schon mal eine schöne Woche und gutes Durchhalten ! Hier hat es über Nacht ein bisschen geschneit. Nur so ein Hauch, aber draußen sieht alles überzuckert und ein bisschen märchenhaft aus. Ich muss jetzt noch eine Dreiviertelstunde warten, dann gehts zum Sport :-).

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Claudia
    3. Februar 2018

    Guuuuuten Morgen! Habt Ihr alle gut geschlafen? WASSER TRINKEN nicht vergessen!!!

  • Monika
    3. Februar 2018

    Guten Morgen meine Lieben!
    Ich hab schon Obstsalat gegessen und Kompott gekocht.
    Und natürlich Kaffee getrunken.
    Jetzt mal hinein in den Tag.
    Spannend wird es dann am Abend, wenn es auch nur Obst gibt.
    Ich werd mir eine Mango braten, brauch unbedingt auch mal was Warmes.
    Für mich ist der Obsttag ganz sicher der schwierigste Tag.
    Gutes Gelingen an alle die mitmachen und danke an die, die uns anfeuern.
    Monika

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Mein Geheimtipp für abends: Gebratene Ananas mit Zimt und Koriander! Frohen Obsttag! :-))))

  • Ursula
    3. Februar 2018

    Guten Morgen,

    ich kann leider doch nicht mitmachen. Ich hab es nicht geschafft einzukaufen. Wobei ich versuchen werde heute zumindest den Obsttag und den morgigen Tag mitzumachen. Denn ich hab noch jede Menge Beeren in der Truhe und die zwei Kartoffel kochen das krieg ich hin und mit dem Gemüse auch. Aber während der Arbeit geht nicht im Moment.

    Mir geht es derzeit gar nicht gut ich bin total daneben von den vielen Überstunden in der Firma und den anderen Umständen dort und hier und mein Gedankenkarussel kreist gerade wieder ganz schlimm. Ich muss mir erst mal sortieren.

    So dann wüsch ich allen einen guten Start.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Du kannst dir auch einfach die Listen ausdrucken und einen besseren Termin für dich finden. Zwei Tage bringen dir keinen Erfolg! Das Wichtigste: Stress dich nicht! :-))))

    • Claudia
      3. Februar 2018

      Liebe Ursula, da schließe ich mich Martinas Meinung ganz an! Mach die Woche dann, wenn es für Dich passt und es Dich nicht zu sehr stresst, denn es soll Dir ja gut tun! Du kannst die Woche ja jederzeit starten! Versuche lieber am Wochenende ein bisschen „runter zu kommen“ und Dich auszuruhen. Pass auf Dich auf. Liebe Grüße. Claudia

  • Maren T.
    3. Februar 2018

    Liebe Raumseelen-detox-Experten……

    könnte man auch TK Gemüse verwenden?????

    Gutes Gelingen für die ganze Woche.

    Maren T.

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      …wenns pur ist ja klar. Aber schau auf die Tüte, manche TK-Sachen sind mit Butter oder ominösen Gewürzmischungen „verfeinert“. Was sagst du, Claudia? :-))))

  • carey-Neuenschwander
    3. Februar 2018

    Guten Morgen meine Lieben
    Der Start ist gelungen, gratuliere. Ich drücke Euch alle Daumen, Ihr schafft das Mädels. Und die Claudia ist ja schon ein Profi im SOS Detoxen, und gemeinsam mit Martina habt Ihr die beste Unterstützung die Ihr Euch wünschen könnt.

    Ich bin letzte Nacht im Cottage angekommen, bin bei der zweiten Tasse Kaffee.. und jetzt wird Fruer gemacht, es ist kalt auf der Insel. Ich grüsse Euch alle..
    gertrud

  • Silke aus Flensburg
    3. Februar 2018

    Hallo Ihr Lieben,

    womit dürfen wir würzen?
    Könnte mir die gebratene Ananas heute Abend gut mit etwas Curry vorstellen.
    Und Erdbeeren mit frisch gemahlenem Pfeffer… Yummi! Pfeffer???

    Und Morgen freu ich mich schon auf das Gemüse :o)) Kräuter sind sicher erlaubt, aber was ist z.B. mit Salz und Pfeffer?

    Ach, ich bin sowas von motiviert, und das mit dem Obst klappt besser als gedacht!
    Und Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude – morgen GEMÜSE!!! :o))

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Scharf ist gut. Salz nicht so dolle. Kräuter bis zum Umfallen! :-))))

    • Claudia
      3. Februar 2018

      Es macht richtig Spaß Deine Zeilen zu lesen, so viel Motivation und Energie springt einem da entgegen, liebe Silke! 🙂 Und morgen lecker Gemüse und übermorgen erst! Das finde ich so besonders an der Detoxwoche.. Wenn man einmal „drin“ ist, genießt man das, was gerade auf dem Plan steht, freut sich aber schon auf die Abwechslung oder Variante am nächsten Tag. Und so gleitet man von einem Tag zum nächsten und schwupps…. Sitzt man vor dem Reisteller und denkt sich: Och, die Woche war aber jetzt doch flott rum. Liebe Grüße. Claudia

    • Claudia
      3. Februar 2018

      Gewürze, vor allem scharfe, aber sparsam verwenden! Ingwer und Kurkuma hingegen sind gerne gesehen. Kurkuma ist wenig wasserlöslich. Sollte also ein bisschen Kokosöl mit an Bord sein, um das Gute in dem Gewürz für uns brauchbar zu machen… Guten Appetit!

  • Ute S.
    3. Februar 2018

    Guten Morgen liebe Raumseelen,
    ich wünsche euch allen viel Spaß beim detoxen …
    Leider kann ich nicht mitmachen 🙁
    Ich kämpfe schon seid vier Wochen mit einer dicken Magenschleimhautentzündung herum… ich denke es käme dann nicht so gut. Sehr schade….
    Ich wünsche euch allen ganz viel Spaß und Durchhaltevermögen….
    Ihr schafft das und immer schön ans Trinken denken…
    Am besten in einer schönen Karaffe mit Zitrone oder Gurkenscheiben … mmh sehr lecker… dann noch ein schönes Glas dazu und so platzieren das man immer vorbeikommt 😉
    Ich schau dann immer mal vorbei und guck wie es euch geht…
    Herzliche Grüße
    Ute

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Das ist soooooo gut, dass immer wieder hier der Ruf erschallt „Trinken nicht vergessen!“ Wunderbar. Danke an euch alle! Herzlich! M.

    • Claudia
      3. Februar 2018

      Oh arme Ute! Das tut echt weh! Heilerde, Brokkoli…. Und mal auf Helicobacter testen lassen, falls Du die Ursache noch nicht kennst! Hatte meine jüngere Tochter und bekam die Magenschleimhautentzündung nicht los. Bis man da erst mal drauf kam…. Gute Besserung! Liebe Grüße. Claudia

      • Ute S.
        3. Februar 2018

        Danke liebe Claudia….
        Wegen dem Helicobacter habe ich auch schon hin und her überlegt, kann man den eigentlich nur bei der Magenspiegelung feststellen?
        Es ist schon ziemlich hartnäckig…
        Ich hatte mich sooo auf die Detoxwoche mit euch gefreut, das war letztes Jahr so super… ich werde es auf jeden Fall nachholen…
        Schönen Nachmittag :-))))
        Herzliche Grüße
        Ute

        • Claudia
          3. Februar 2018

          Hallo Ute, bei meiner Tochter hatte man damals bei einer Magenspiegelung, die angeraten wurde, um eine ernsthaftere Erkrankung auszuschließen, eine Probe entnommen, aber soviel ich weiß, kann man ihn auch einfach über die ausgeatmete Atemluft feststellen. Das wurde dann damals bei ihr nach der Antibiotikabehandlung so gemacht, um zu sehen, ob der Virus noch vorhanden ist. Lass es testen! Würde ich Dir raten. Lustigerweise (naja…) hatte sie zu der Zeit immer Heißhunger auf Brokkoli. Und Brokkoli mag der Helicobacter gar nicht. Dieser Virus macht vielen Menschen zu schaffen. Über 70 %, sagte man mir damals, schleppen ihn mit sich rum.

  • Claudia
    3. Februar 2018

    Martina hat in Düsseldorf gesagt, ich soll ans TRINKEN erinnern! Also…. PROST!

    • Monika
      3. Februar 2018

      Also, liebe Claudia!
      Ich war grad in der Stadt und habe mir von Sonnentor (ich weiß nicht, gibts das auch in Deutschland? Ist so ein Spezial Bio Tee und Gewürze und so Geschäft) drei wunderbare Sorten Bio Tee gekauft. Einen blumigen Kurkuma/Rosen/Holunderblüten/Hagebutten/Kardamom Tee. Eine Früchte-Gewürzteemischung und eine Kräuter-Früchteteemischung. Und die Päckchen schauen auch total süß aus. Jetzt noch ein Lieblingshäferl und dann kann ja eh nichts mehr passien. Mit dem Kurkumatee hab ich begonnen, der schmeckt mal sehr gut.
      Liebe Grüße Monika

      • Claudia
        3. Februar 2018

        Hallo Monika! Sehr gut! Und welch gute Auswahl Du getroffen hast. Der reine Kräutertee eignet sich wunderbar für den morgigen Tag, wo ja keine Früchte angesagt sind. Aber heute kannst Du ja ganz gesund und locker durchprobieren. Und alles bio! Perfekt! Monika, give me five! Gut ausgesucht!

        • Claudia
          3. Februar 2018

          Sorry Monika, die Früchte hinter den Kräutern hatte ich in meiner Begeisterung überlesen…. Früchte sollten morgen ja nicht mit dabei sein… Aber macht ja nichts… Übermorgen darfst Du dann weiter von Deinem neuen Tee schlürfen 🙂

  • Roswita
    3. Februar 2018

    Liebe Raumseelen
    Tag 1 finde ich herausfordernd, im Winter, da fehlt die leckere Wassermelone … aber Mango, Trauben, Manderinili … 🙂 … und Abends gibts dann einen gedämpften Apfel. Da brauch ich auch was warmes u der gedämpfte Apfel ist super easy zum zubereiten u mit Zimt super lecker.
    Das warmes Wasser am Morgen ist auch super, das gerät zwischen den Detox-Wochen in Vergessenheit, aber ist aucg wieder schnell integriert. Und was ich immer so spannend finde, der Körper entgifted jedes Mal anders, resp. gibt mir andere Signale. Kennt ihr das auch?
    Happy detox

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Warmes Wasser schaff ich echt nicht! Warmer labberiger Kräutertee rutscht da schon besser. Pfefferminz ist fein, der schmeckt dick oder dünn. :-))))

    • Claudia
      3. Februar 2018

      Hallo Roswitha, was Du beschreibst, kenne ich auch. Es fühlt sich jedes Mal ein bisschen anders an und ich habe auch nicht mit jedem Tag (zb Bananentag) die gleichen „Probleme“. Das wechselt. Bei der letzten Detoxwoche fand ich den Bananentag zb total leicht, hab mich aber mit dem Fleisch und Tomatentag richtig schwer getan. Und die körperlichen Symptome variieren ebenso wie die psychischen. Von total aufgekratzt und gut gelaunt bis hin zu „ich will auf den Arm“. Das sollte man wissen, dass das durchaus mal sein kann. Letztendlich gehen wir gestärkt aus der Detoxwoche heraus. Wie eine Pflanze, die in neue Erde gesetzt wurde (anschauliches Beispiel von Frau Bachmann aus dem sos Buch). Aber Gießen…. Verzeihung…. TRINKEN nicht vergessen! 2 Liter sind heute Minimum!

      • Roswita
        3. Februar 2018

        Liebe Claudia
        Danke für Deine Begleitung und genau, gestärkt hab ich mich immer gefühlt danach ;).
        Zum wohl, Roswita

  • Sabine M.
    3. Februar 2018

    Hallo ihr Lieben,
    Ich habe im letzten Moment gekniffen. Hatte es mir so fest vorgenommen, und war auch letztes Jahr dabei, aber irgendwie hatte ich diesmal eine innere Sperre, keine Ahnung, warum. Und mich jetzt dazu zu zwingen, wäre sicher auch nicht gut. Also feuere ich euch an und hol die sos Woche bestimmt nach.
    Claudia, du machst das super!!! Und ihr alle seid so motiviert, das ist so schön zu lesen. Macht weiter so!
    Ich nehme dann eure gegenseitigen Tipps mit für meine Woche.
    Ich hatte letztes Jahr auch zwei Kilo abgenommen. Es funktioniert wirklich!
    Habt alle einen schönen Abend!
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Das machst du goldrichtig, Sabine. Man sollte das nur machen, wenn es wirklich von innen „schiebt“. Ich habe heute auch schon gehadert … gegen Mittag habe ich ständig Käsetoast vor mir gesehen. Aber ich lass mich nicht aus der Ruhe bringen. Happy Samstag! :-)))) M.

    • Claudia
      3. Februar 2018

      Hallo Sabine! Dann hoffe ich, dass wir hier noch viele Erkenntnisse zusammentragen, von denen Du dann auch profitieren kannst, wenn „es Dich von innen schiebt“, wie Martina sagte :-). Alles gut!
      Wie, Martina, Du hast Käsetoast vor Dir gesehen? Ja ist es denn die Möglichkeit….. Frau Hauptfilialleiterin! Continence! :-))) Aber ich entnehme Deinen Zeilen, Du bist standhaft geblieben. Sehr gut!

      • Martina Goernemann
        3. Februar 2018

        Aber so was von standhaft. 100%!!! Ich wollte damit nur öffentlich kundtun, dass es mich am ersten Tag immer ganz schön rüttelt. Morgen hat dann meiner Erfahrung nach alles seinen Lauf. Herzlich! M.

        • Claudia
          3. Februar 2018

          Ja, das stimmt. Und nun, wo sich die Sonne senkt und der Mond bald aufsteigt, steigen mit ihm auch die Dämonen der Knabberlust und der Tiefkühlpizza aus den Nebelschwaden hervor….. Von denen lassen wir uns aber überhaupt nicht, sowas von gar nicht beeindrucken! Wer will, kann sich ein paar Schaschlikhölzchen nehmen und für den Fernsehabend ein paar „Fruchtspieße Tropicana“ basteln…. Einfach mundgerechte Fruchtstücke von der Melone, Papaya, Mango… Was immer Ihr mögt, aufspießen und genüßlich und langsam beim Fernsehen abknabbern. Vorher vielleicht noch warme Apfelstückchen mit Zimt…. Oder gebratene Ananasscheiben…. Und haltet Euch vor Augen: wenn Ihr die paar Stündchen jetzt noch standhaft bleibt, seid Ihr „im Lauf“ und morgen früh werdet Ihr unter Umständen schon auf der Waage vor Vergnügen glucksen! Bestimmt!

        • Martina Goernemann
          3. Februar 2018

          Kann man schöner einfach nicht sagen, liebe Claudia! Ich hab auch noch einen Tipp. Ich mache gleich beim Fernsehen eine schöne, dicke Maske auf Gesicht und Hals. Sicher habt ihr alle die große blaue Dose mit der wohlriechenden Allzweckcreme Zuhause … ich sehe dann zwar aus wie Huibuh das Schlossgespenst, aber wer mich so nicht mag, soll mir aus dem Weg gehen. Und ich mache meine Fingernägel schön. Dann habe ich was zu tun, komme essenstechnisch nicht auf dumme gedanken und werde schön und faltenfrei dabei! Herzlich! Deine und Eure Hauptfilialleiterin.

  • carey-Neuenschwander
    3. Februar 2018

    Ach ist das herrlich meine Lieben wie Ihr Euch gegenseitig antreibt. Und ich finde es ganz toll wenn Ihr detoxenden Raumseelen Verständnis habt für diejenigen die nicht wollen oder können. So wie ich, bin ja zur Zeit im Cottage. Eure Begeisterung bleibt nicht ohne Folgen bei mir, ich habe mir grad einen grossen Krug Pfefferminztee gekocht. Ich habe noch getrocknete Minze us dem Garten, und da hab ich grad die nächste gute Idee. Nach dem Essen heute Abend, brate ich einen Apfel am Feuer, und verzichte dafür auf meine Biscuits, oder Kekse wie Ihr sagt.
    Ich weiss das ist nicht gerade detoxen, soll einfach ein kleiner Beitrag sein zur Unterstützung…toi toi toi meine Lieben.
    Happy fruity evening
    gertrud

  • Kläre
    3. Februar 2018

    Liebe Raumseelen

    ich kann gar nicht zählen wievielerlei Abnehmkuren ich in meinem Leben gemacht habe..irgend wann habe ich gesagt es reicht…viele Jahre habe ich Schrotkuren mindestens zweimal im Jahr in Oberstaufen gemacht..ich habe mir bei uns im Haus einen Ballon in den Magen setzen lassen ..danach habe ich sehr abgenommen, bis ich einen Urlaub mit Kolleginen auf Mallorca gemacht habe, nach einem feucht fröhlichen Abend mit Sangria,da ich keinen Alkohol vertrage, kam Nachts alles zurück, auch mein Ballon…jetzt bleibe ich wie ich bin..ich wünsche Euch gutes Gelingen…ein wenig tut Ihr mir leid aber et Jüt ke größer leid als wat der minsch sich selfs an deit….trotzdem wünsche ich Euch viel Erfolg…ein schönes weekend Kläre

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Kläre, du Gute! Nein, ich finde, dass die Detoxerei wirklich Spaß macht. Ich persönlich hab immer nur am ersten Tag so ein paar Hungerruckler. Dann überwiegt der Stolz auf mich und meine Willenskraft. Bitte immer wieder mal zum Anfeuern kommen, ja? Und loben darfst du uns auch! Herzlich! M.

  • Heike
    3. Februar 2018

    Hallo liebe Raumseelen, ich habe euch ja vorgestern erzählt, dass ich Wassermelonen bekommen habe… und ich war gestern früh so motiviert, dass ich gestern schon angefangen habe:)) Es ging leichter als ich dachte- nur abends war es ein bisschen schwerer- aber die Melone hat echt gut satt gemacht. Das Motivierendste passierte heute früh auf der Waage, 2 kg weniger ( ich weiß ist viel Wasser) … aber ich habe mich gefreut wie Bolle:)… heute früh noch vor der Dusche die Kartoffel gekocht ( zum Glück 2 Stück, denn meine kleine Enkelin hat mitgefuttert:))… ich bin so froh, über die Motivation liebe Martina- ich hätte mich allein wohl nicht überwunden damit anzufangen… ich wünsche Euch allen Morgen einen schönen Gemüsetag:))

  • Christina
    3. Februar 2018

    Hallo Ihr Lieben, nur noch gaaaanz wenige Stunden und wir haben den ersten Tag geschafft! Ich war brav trotz Mittagessen mit Freunden. Es gab Tee, Kaffe und dazu einen Fruchtsalat und nun bin ich sehr zufrieden mit mir.
    Die Strickete hilft mir die Hände und das Hirn aktiv zu beschäftigen.Danke Claudia für die tolle Begleitung und natürlich auch dir Martina und allen anderen für Tipps und gute Ideen. Schlaft gut und viel Vorfreude auf die Kartoffel morgen…

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Ich schmeiß die Kartoffel in die Heißluftfriteuse. Wer so einen Kalorien sparenden Puster im Schrank hat … Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt die Friteuse wieder ans Tageslicht zu holen. Möhren sind auch sehr lecker aus der Heißluftfriteuse :-))))) Happy Samstagabend! Herzlich! M.

  • Daniela
    3. Februar 2018

    Hallo an alle,

    Das spornt ja richtig an. Wir haben heute eingekauft und werden Tag 1 am Montag haben! Ich bin gespannt wie ein Regenschirm wie es laufen wird. Vor allem freue ich mich auf den Vergleich – bei mir müssen definitiv Pfunde purzeln aber mein Hubby ist schon dünn wie eine Bohnenstange und möchte diese Woche aus Detox-Gründen mitmachen. Ob er auch abnehmen wird?

    Liebe Grüße, Daniela

    • Martina Goernemann
      3. Februar 2018

      Ich glaube, jeder Körper macht das für sich richtig! Gesund ist es allemal. Guts Nächtli! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.