Back to home
Bücher, Schlau

Sonntagsblatt Ausgabe 80! Ist denn schon Ostern ?

Ostern ist noch gar nicht, aber Hasen gibts schon in rauen Mengen.
Kaum kamen gestern die ersten Sonnenstrahlen raus, waren auch die Hasen da …
Genau genommen Häkelhasen … zumindest in München-Daglfing auf dem Flohmarkt.

Ostern naht, die Häkelhasen kommen

Die Hasenverkäuferin erzählte, dass sie während des ganzen Winters, abends Hasen gehäkelt habe.
Und weil der Winter sehr lang war, habe sie das Sortiment um ein paar Hühner und Schafe und Bären erweitert. Am besten gingen gestern naturgemäß die Häkelhasen weg.
Kein Wunder, ist ja auch nur noch eine Woche bis Ostern.
Ich hab‘ übrigens keine Hasen, sondern ein herrliches, kleines Schränkchen und zwei riesige, alte Gurkengläser gekauft. Zu einem Spottpreis! Und ein großes Bund Koriander bei dem netten, türkischen Gemüsehändler, der mir immer eine Banane schenkt. „Für die Vitamine“,  sagt er jedesmal dazu.
Und als ich meinen ersten Flohmarktkaffee in diesem Jahr in der Sonne trank, habe ich   -wieder mal-   gedacht: Wie gut sich die Freude an diesen kleinen Dingen anfühlt und welches Geschenk es ist, mit so einfachen Sachen so rundherum zufrieden sein zu können.
Ursula fragte mich gestern in den Kommentaren nach Flohmärkten in oder um München. Ich kann meinen Lieblingsflohmarkt in Daglfing wirklich wärmstens empfehlen.
Das Link zum Flohmarkt ist das einzige, was ich heute zum Kaffee mitbringe, aber ich hab‘ ja während der  Woche schon einen Kuchen gebacken, quasi im Voraus :-))))  Hat ihn schon jemand zuhause versucht? Lecker?

Ansonsten war meine Woche mal wieder pickepackevoll.
Ich hab‘   -wie ihr wisst-   in allen erdenklichen Blau und Grüntönen gestrichen und dann gab es da noch das Ereignis der Extraklasse!!!
Tadaaaaaaaaa!!!!
Ich habe das erste, druckfrische Exemplar von meinem neuen Buch abgeholt.
„Sauerteig – Glück vermehrt sich in vier Tagen“ … es ist sooooo schön geworden.
Um genau zu sein habe ich zwei Exemplare abgeholt. Eins in deutsch und eins in englisch.

Ostern naht, das neue Buch ist da

Wenn ihr eure Aufmerksamkeit kurz von dem wunderschönen Cover löst …
und dem Daumen auf dem Foto zuwendet, dann könnt ihr sehen, dass ich mitten im Anstreichen war,
als der „dein erstes Exemplar ist da“ – Anruf kam!
Ich sofort raus aus dem Maler-T-Shirt, rein in stadtfeine Klamotten und zack! losgefahren zum Verlag.
Ich hab‘ mir nicht mal so etwas wie eine Frisur gemacht.
Aber immerhin  -und das möchte ich ausdrücklich hervorheben-   passt der mintgrüne Lackklecks auf meinem Daumennagel haargenau zur Farbgebung auf dem Cover und zum Schal. :-))))
Ich werde euch noch ganz genau von diesem Ereignis erzählen und davon, wer alles mitgeholfen hat, diesen wunderbaren Moment entstehen zu lassen.

Die kommende Woche wird hier im Blog wieder eine Woche voll mit gutem Lesefutter. 
Es wird eine kostbare Überraschung geben, die bei einer Raumseele im Oster – Nest liegen wird.
Und ein bisschen sportlich wird es auch.
Und es gibt Backstagegeschichten rund um mein Sauerteigbuch.
Und dann ist auch schon Ostern!
Aber jetzt trinken wir erst einmal in Ruhe Kaffeeeeeeee!
Macht ihr eigentlich großes Getöse wegen der Ostertage, oder lasst ihr es dekomäßig und auch sonst so, ruhig angehen?

By Martina Goernemann, 25. März 2018
  • 64
64 Comments
  • Katrin
    25. März 2018

    Liebe Martina! Einen schönen guten Morgen!:) Tolles Foto von dir und deinem BBaby!! … -also ich dachte zuerst sowieso das sei Nagellack auf deinem Daumennagel!;-)
    Jaaaaa Palmsonntag schon heute. Ich kann euch Riesencookie anbieten – von dreien meiner Kinder gestern Abend frisch gebacken;-) …gar nicht schlecht …, brecht euch ein Stück ab! Kaffee hätt ich auch dazu , Tee dauert noch ein klein wenig!
    Den orangigen Kuchen möcht ich heute gern probieren, sofern es die Zeit zulässt…
    Für Ostern bin ich noch gar nicht so richtig im Rennen, da bei uns ja die volle Baustelle im Gange ist und auch sonst hier so viel Dauerräumerei angesagt ist:( Ich komme einfach nicht weiter…
    Eine Stifterolle werde ich auch wieder nähen, da meine Mädels am Di wieder zu einer Kinderparty eingeladen sind.
    Die Osterkleinigkeiten, die wir schön gemacht haben stell ich so nach und nach auf Instagram, da ich dort ja jetzt „unterwegs“ bin sozusagen:)

    Alsooooo…. ein Ostergeschenk hab ich gestern bereits bekommen;) Zwar nicht ganz so „in echt“ wie du es oben in den Händen hältst, aber in Form einer bezahlten Rechnung:)
    Meine Tante war aus der Hauptstadt auf Besuch hier und ist in die Buchhandlung gegangen und hat meine Vorbestellung einfach bezahlt!:) Toll:)
    Jetzt freu ich mich natürlich auch schon auf das druckfrische Exemplar!
    Und auf die nächste Woche in der du berichtest!!!

    Liebste Grüße an euch alle und schönen Palmsonntag
    Ich komm später nochmal vorbei:)
    Katrin

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Soll ich dir was sagen, Katrin? Ich hab gestern noch was gekauft auf dem Flohmarkt. Einen alten Brummkreisel für Kinder. Ich mach‘ uns demnächst ein Foto. Warum ich den gekauft habe? Weil er mich erinnern soll, mal stillzusitzen. Du kennst meinen Ausdruck … „ich brummkreisele mal wieder durch die Gegend“ … Ich bin aber nur ein kleiner Brummkreisel gegen dich. Wo nimmst du nur diesen Sack voll Energie her? Chapeau! Aber komm, mach‘ jetzt mal ’ne Pause bei uns! :-)))))

  • Jutta
    25. März 2018

    Guten Morgen liebe Martina …
    da bin ich jetzt sprachlos …
    Mein Post passt zu deinem PERFEKT!!!
    Ich habe für Ostern kleine Holz-Labels mit Hasen bestickt.
    Die habe ich in dem neuen Laden, in den Riem-Arcaden, bei dir in der Nähe entdeckt, Martina.
    Und weil ich mich schon so auf dein neues Buch freue, und es kaum erwarten kann, handelt mein heutiger Post von deinem neuen Buch … und den Hasen-Labels.
    Und gell liebe Martina … das ist wirklich ein Zufall mit unseren Posts …

    Beim Lesen von deinem Post musste ich wirklich mehrmals schmunzeln.
    Ich kenne auch die fleißige Dame mit den niedlich perfekt gehäkelten Kuscheltieren.
    Und das du immer Koriander dort kaufst … und ich Dill … ja das hat schon fast Tradition.

    Eigentlich dachte ich, es ist noch zu kalt für den Flohmarkt?
    Gibt es wirklich so hart hartgesottete Verkäufer, die bei der Kälte verkaufen?
    Also ich brauche dringend noch ein paar Plusgrade … dann bin ich wieder gerne bei einer Flohmarktrunde dabei.

    Hier ist noch der Link zu meinem Post:
    https://designbygutschi.blogspot.de/2018/03/gestickte-osterhasen-anhanger.html

    Herzliche Grüße und einen wunderschönen sonnigen Sonntag euch allen …
    Eure Jutta

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Wir sind halt Seelenverwandte! :-))) Auf dem Flohmarkt war es warm, Jutta! Kaffee in der strahlenden Sonne. Ich freu mich so, wenn du ins Buch schauen kannst und mir deine Meinung sagst. Wann gehen wir zusammen auf den Flohmarkt? :-)))))

  • Frau Maiglück
    25. März 2018

    Einen schönen guten Morgen für euch hab mir schon nen Kaffee genommen und euch pastellgelbe Baiser Küken hingestellt. Die Hasen auf der Leine sind zu putzig Ostern ist immer recht schlicht. Osternest mit Leckereien, gutes Essen, Peng fertig. Und ansonsten gibt es schwarz-weiß bemalte Eier, gar nicht experimentierfreudig, monochrom, schlicht schön. Hab noch altes weißes Geschirr zu Etageren geklebt, da ruhen sich Grad noch die Eier aus und dann dürfen sie Kuchen und Essen hübsch wirken lassen. Wie haltet ihr es mit den Eiern färben? Selber in den Topf? Ich lass es den Eier Bauern machen . Ein Glück wenn man auf dem Land wohnt. So nun habt es fein heute , ich Weine der Stunde Schlaf nach. LG Maren

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Ich glaub, ich werde ein paar Eier färben. Hab schon Joghurtbecher gesammelt, in denen ich die Farbbäder anrühre! :-))))

  • Longine Reichling
    25. März 2018

    Morgen Martina! Hier im tiefkatholischen Luxemburg wird Ostern natürlich ordentlich gefeiert. Seit Freitag bis Sonntag gibts keine Kirchenglocken mehr zu hören: Die sind nach Rom, ihre Sünden beichten, sagte man uns Kinder früher. Bei mir selbst geht dezenter zu. Eine alte Schublade mit Stroh ausgelegt, mit Eiern, die jeder sich nehmen kann wer an meine Tür kommt. Briefträger,Paketabgeber,Zeitungsfrau, Nachbarn usw. Deine Gedanken auf dem Flohmarkt kann ich sehr gut nachvollziehen und ich freute mich heute morgen über dein glückliches Gesicht beim ersten „Sauerteig“! Alles Liebe Longine

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Komisch, meine Antwort auf dich ist futsch, Longine. Macht nix, kriegst sie nochmal. Ich schrieb, dass ich mich gar nicht erinnern kann, wie doll katholisch es in Luxemburg zuging. Ich fand in meiner Zeit dort immer, dass die Luxemburger doll genießen konnten :-))) Komm, setzt dich und genieß ein bisschen die Ruhe bei uns und den Kuchen. Bringen bestimmt noch mehr Raumseelen Leckerlichkeiten mit! :-))))

  • Eclectic Hamilton
    25. März 2018

    Guten Morgen Martina und liebe Raumseelen! Dein Buch ist endlich gedruckt! Ich freu mich so für dich und drück dich ganz ganz feste.
    Meine Woche war sooo stressig, deshalb habe ich heute auch nur Kaffee mit dabei und werde jetzt erstmal alle Raumseele-Beiträge der letzten Tage nachlesen. Darauf freue ich mich rießig. Habt ihr auch das Einhorn auf der Wäscheleine entdeckt? Total süß. Aber ich bin ja eher von der Osterhasenfraktion und ja, liebe Martina, ich lass es gar nicht ruhig angehen, bei mir gibt es Getöse … aber natürliches: Enteneier, Wachteleier und ein paar kleine Häschen. Ich liebe Osterdeko. Deshalb habe ich mir diese Woche auch noch eine Idee für einen Osterkranz überlegt. Schaut mal: https://eclectichamilton.blogspot.de/2018/03/diy-osterkranz.html
    So, ich geh jetzt lesen und wünsch euch allen einen fabelhaften Sonntag!
    Eure Ines

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Ich weiß, ich weiß, bei dir wird Ostern voll durchdekoriert. Bewundernswert! :-)))))) Kaffee? Tee? Du brauchst jetzt mal ’ne Pause! :-)))))))

  • Bärbel
    25. März 2018

    Guten Morgen, Martina, liebe Raumseelen!
    Wie schön, liebe Martina, dass Du nun endlich Dein neues Buch in den Händen hälst. Herzlichen Glückwunsch. Das ist sicher ein unvergleichliches Gefühl. Es ist auch toll, dass beide Ausgaben gleichzeitig herauskommen. Deine Freunde in den USA werden sich mit Dir freuen.
    Und die Schnäppchenjagd gestern war offensichtlich auch erfolgreich. 🙂 Ein Schränkchen – wie schön. Kleine Schränkchen kann man immer brauchen. Ich liebe sie sehr. Vielleicht bekommen wir bald ein Foto „vorher – nachher“ zu sehen?
    Ich hab Probleme mit der Zeitumstellung – ein Irrsinn, den ich jedes Jahr wieder verfluche. Ok, muss ich durch.
    Dafür habe ich Kuchen mitgebracht. Martinas Orangenkuchen von dieser Woche. Er ist locker und saftig, mit dem Topping obendrauf noch dazu. Orangig-frisch. Probiert ihn mal. Er schmeckt anders, aber sehr lecker.
    Euch allen einen schönen sonnigen Sonntag.
    Viele Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Ja herrlich, mein Buch auf dem Tisch und von dir der Kuchen dazu! So kann ein guter Tag losgehen. Herrlich! :-))))

  • Barbara Simon
    25. März 2018

    Oh Martina!!!! Wie aufregend! 🙂 Ich kann kaum warten, es auch in meinen Händen zu halten und durchzublättern…. auch wenn mir jede Seite vertraut ist! Hugs.

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Ich kann es kaum erwarten, dich blättern zu sehen. Hab dir ja geschrieben, komm in die Stadt, wir treffen uns in der Mitte :-)))) Deine Exemplare kommen, sobald das Buch in den nächsten Tagen im Handel ist. Hugs back. M.

  • Ursula
    25. März 2018

    Guten Morgen liebe Martina,

    du bist ein Goldschatz – danke für den Link ist im Kopf gespeichert. Wird dann wohl eine kurzfristige Angelegenheit.

    Ich hab leider auch nicht wirklich viel zu bieten außer grünen Tee und ein Smoothie aus Kühlschrankresten – zumal meine Zahnlücke nicht gerade für Glücksgefühle sorgt sowie die Kosten die dafür anfallen.

    Oster nun als die Kinder klein waren hab ich schon aber jetzt nimmer so – meine beiden Holzhäschen und ein paar Wachteleier und Frühlingsblumen in der Wohnung also Tulpen und Ranunkeln.

    Was es aber immer gibt Lindthäschen, und zwar die kleinen die mit 50 g die haben noch ein Glöckchen und ein Bändchen und da bekommen die Kids immer einen Geldschein reingeklemmt und ich stell die vor die Zimmertüre.

    Aber ich hab jetzt eine Woche Urlaub Juhuuuuuuu. Ist auch dringend nötig die Arbeit der letzten Wochen und Monate hat ihre Spuren hinterlassen -sehr große und deutlich.

    So jetzt ein Blick auf die Uhr – bahhh ist ja bald 10.00 Uhr…. passt noch nicht so aber vielleicht irgendwann wird dieses sinnlose vor- und zurückstellen vielleicht nimmer sein. Dem Fall ich jetzt schon um den Hals der das schafft.

    LG
    Ursula

  • Ursula
    25. März 2018

    Und Dein Buch – so schön. Ja die Farbe passt :). Ich freu mich für Dich.
    LG
    Ursula

  • Jutta Platz
    25. März 2018

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Rsumseelen. Das sind ja tolle Neuigkeiten! Am Donnerstag komme ich nach Kassel und kann hoffentlich dein neues Buch besorgen. Für mich fing der Tag mit Schwimmbad an. Super. Heute werde ich den Kuchen backen. Das Orangenmus konnte ich noch nicht machen. Bekam keine Bio Orangen. Am Donnerstag sicher. Ich habe gute Sanddorn Konfitüre. Das könnte auch gehen für’s Topping. Ostern gibt es nur etwas Deko. Was mir gerade so einfällt. Ostersonntag gehen wir in unser Lieblingsrestaurant. Und sonst alles ganz relax. Kein Besuch, kein Streß. Ausgedehnter Spaziergang! Heute früh war hier noch Rauhreif. Die Sonne scheint aus allen Knopflöchern :-)))). Was will man mehr.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag. Eure Jutta aus Nordhessen ‍♀️

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Moin, Jutta, Sanddorn ist eine fabelhafte Idee. Ich kann es wirklich kaum erwarten, zu hören wie euch Raumseelen das Sauerteig – Buch gefällt. Relaxen an Ostern haben wir uns auch vorgenommen. Heute geniiiiiieße ich erstmal die Sonne mit euch. Kaffee? :-)))))

  • Ilka
    25. März 2018

    Guten Morgen (oder so),
    Glückwunsch zum Buch, das ist ja toll. Und Hut ab, dass du dir noch andere Klamotten übergeworfen hast – ich wäre wahrscheinlich so losgefahren.
    Bei uns ist es gerade etwas seltsam, wir sind kaputt und hängen hinterher. Wird dann ein fauler Sonntag. Darum gibt es auch nur gekauften Kuchen (immerhin Puddingbienenstich). Und Osterdeko haben wir auch noch nicht. Mal sehen, ob wir das heute noch hinkriegen.
    So, ich hole mir jetzt noch einen Kaffee und lese das Internet leer.
    Für euch habe ich diesmal Wunschbrot (wenn es schon keinen Kuchen gibt) https://wasmachstdueigentlichso.wordpress.com/2018/03/22/wunschbrot/
    Liebe faule Grüße
    Ilka

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Brot? Ich höre Brot? Da bin ich dabei! Wir können heute draussen sitzen. Es ist Früüüüüüühling in München!!!! :-)))))

  • Silke - Miteinander-Bücher
    25. März 2018

    Einen schönen guten Morgen euch allen,
    es ist wirklich wunderschön, dein neues Buch. Das Format ist auch klasse – so richtig was zum Anfassen und Angucken. Wunderbar :-))) Wandfarbe ist der neue Nagellack. Ist doch auch schön. Und wenn es auch noch so gut past 😉
    Wir haben gestern eine feine Wanderung gemacht. Es hat großen Spaß gemacht. Meine Achillessehne hat mir zwar die ständige bergauf Lauferei übel genommen, also ist heute Ruhe angesagt. Morgen und Übermorgen geht es dann in deine Gefilde, Martina. Ich fahre nach München zum Bundeskongress des Verbands zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts. Genau das richtige für meine Bücher 😉 Außerdem ist dort morgen Grundschultag. Noch besser also.
    Auf meinem Blog gibt es die letzten Kunstwerke aus Eis für dieses Jahr, bevor es dann jetzt hoffentlich endlich Frühling wird. Die wunderschönen Eisgebilde wollte ich aber unbedingt noch zeigen. Der kleine Fluss in unserem Wald war nämlich zugefroren. Dass quirlige Flüsse und Bäche zufrieren, passiert nicht oft. Warum eigentlich? https://www.miteinander-buecher.de/entdecken/ein-kleiner-fluss-gefriert/
    Herzliche Grüße
    Silke

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Uiiiih, der Verbandstitel sprüht ja nicht gerade vor Lebensfreude, aber wenn Leute wie du dabei sind, mache ich mir um den Unterricht der Zukunft keine Sorgen! :-)))) Ich hoffe, das supersensationelle Wetter in München bleibt so und empfängt dich hier mit Sonne und stahlblauem Himmel. :-))))))

  • Silke - Miteinander-Bücher
    25. März 2018

    @Martina, was hältst du von „MINT macht Spaß“? Schöner, oder? Aber mich hat da leider keiner gefragt 😉 Also hoffe ich mal auf viele engagierte Lehrer, die mit und für ihre Schüler neue Wege gehen mögen. Und bitte, bitte, halt‘ die Sonne fest, Martina. Das schaffst du doch, oder :-)))))

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Ich tu‘ mein Bestes für dein Münchenwetter und du rüttelst ordentlich an den Schnarchnasen, die unseren Kindern die Lernfreude vermiesen. Deal? :-)))))

  • Trine
    25. März 2018

    Hallo liebe Raumseelen,
    einen schönen Sonntag wünsche ich Euch. Hier einen Kaffee mit einem winzigen Tropfen Karamell-Aroma.
    Ich möchte noch einmal auf unsere Tulpen-Woche zurückkommen. In jedem Stauß läßt eine oder zwei Blüten nach kurzer Zeit den Kopf hängen. Es ist ziemlich egal wo, wann und für wieviel der Strauß gekauft wurde. Den anderen Tulpen geht es noch gut. Habt ihr eine Idee, was ich noch tun kann außer neu anschneiden beim Übergang in die Vase?

    Viele Grüße
    Trine

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Ich schneide solche müden Tulpen kurz und stelle sie in ein Gefäß aus dem sie nicht „lang“ rausgucken können. :-))))

  • Sigrid
    25. März 2018

    Liebe Martina,
    das ist ein goldiges Bild mit den vielen Osterhasen. Da war die Frau ganz schön fleissig.
    Dein Strahlen auf dem Bild ist ansteckend. Ich kann es kaum erwarten dein Buch in den
    Händen zu halten, Oh wie freue ich mich schon darauf.
    Eigentlich wollte ich euch auch von dem locker leichten Orangenkuchen mitbringen, aber es sind nur noch Krümelreste da, sooooo lecker war er. Zum Glück hat Bärbel noch einen dabei. Da würde ich mir dann doch auch noch ein Stück nehmen, in Ordnung?
    Heute zeigt sich bei uns auch die Sonne und Frühlingsstimmung stellt sich ein. Mein
    Mann und ich haben heute früh einen wunderschönen Spaziergang gemacht und
    Bärlauch mitgebracht. Die ganze Küche duftet. Ach, das tut so gut.
    Ich bin so gern hier bei Dir und allen Raumseelen, jeder Beitrag, jeder Kommentar,
    ist eine Tankstelle für die Seele.
    Ich wünsche euch allen einen wunderschönen, entspannten Sonntag, liebe Grüße

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Tankstelle für die Seele … das hast du schön gesagt Sigrid. So soll das hier auch sein :-))) Warte bis du das Sauerteigbuch aufschlagen kannst. Das macht wirklich glücklich. Kein leeres Versprechen! Verlass dich drauf. Ich schreibe an der offenen Terrassentür. Herrlich! Heute machen wir Mittagessen und Frühstück in einem. Das liebe ich sehr. Ich nehme auch vom Orangenkuchen dazu und freu mich wie immer, wenn meine Rezepte bei euch so gut ankommen. :-)))))

  • Ursula
    25. März 2018

    kleines update – ich war vorhin im Garten und hab doch tatsächlich bei Sonnenschein und gar nicht so kalt – ok ich denke mal bei der viel Kälte sind eben die wenigen Plusgrade schon warm – noch zwei Müllsäcke gefüllt (ich war sehr großzügig) – die Gartenabfuhr kommt morgen.

    Jetzt werd ich wohl – so kenne ich mich – heute noch den Balkon nass wischen und dann kann Mann den Balkontisch und die Stühle raus.

    LG
    Ursula

  • Bauke
    25. März 2018

    Hallo liebe Martina und alle Raumseelen!
    Ich freue mich schon soooo auf dein neues Buch,bin gespannt wie ein Flitzbogen.Du siehst richtig stolz und zufrieden auf dem Foto aus und das ganz bestimmt mit Recht.
    Ostern ist bei uns sehr einfach,wenig Osterschmuck,am Sonntag Familienbrunch diesmal beim ältesten Kind und alle bringen einen Essensbeitrag mit,dann verteilt sich die Arbeit.
    Schön,daß es bei euch so oft Flohmärkte gibt,wo sich anscheinend auch immer etwas Feines finden lässt.
    Liebe Martina,ich habe eine Frage,die Du mir auf Grund der Flohmarkterfahrung vllt beantworten kannst.Ich habe von den Omas so alte Keramik Voratstöpfe mit Aufschrift „Mehl,Kaffee,Zucker“etc.
    um die 80 Jahre alt,würdest Du die im Schohnprogramm in die Geschirrspülmaschine tun?Und wie bekommt man die Deckel,sie sind aus Holz am gründlichsten sauber,ohne daß die all zu sehr leiden?
    Vielleicht hast Du einen Tip.
    Danke!

    Einen sonnigen Sonntag allen und liebe Grüsse von Bauke.

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Ich bin gnadenlos bei den alten Haushaltssachen. Ich packe alles -egal wie hochbetagt- in die Spülmaschine und bisher -toitoitoi- sind die Sachen immer gründlich sauber und unbeschadet wieder heraus gekommen. Folge deinem Gefühl. Bei Holz mache ich es genau so robust. Ich scheuere die Sachen mit etwas Bakingsodapaste, dann schnell unter fließendem Wasser abspülen und an der Luft trocknen lassen. Nicht auf der Heizung oder in der prallen Sonne. Hat auch immer gut geklappt. Halte mich auf dem laufenden, ja?! :-)))))

  • Katrin
    25. März 2018

    Sooooo, ich bin jetzt da Martina und mach ein bisschen Kaffeepause mit euch:)
    Ein „Schultaschenverzierlein“ hab ich schon genäht …, der Rest folgt noch. Ich lese mir jetzt mal in aller Ruhe eure Sonntagsblattbeiträge an und dann geht’s weiter…
    Nehmt ruhig noch vom Riesencookie – es ist wirklich köstlich:)
    Ich freue mich schon sehr auf das Foto mit dir und dem Kreisel Martina!! Aber ich bin schon gut im Pausen machen Martina!glaub mir! Ich würde sonst hier „dauerbrummkreiseln“ da -…. bei den Zuständen!;)
    …deine „Lieblingswörter“ sind ja wirklich so spitze;-)! Jetzt kommt doch auch der „Übergangsmantel“ wieder zum Einsatz, oder?;-)

    Habt es schön ihr lieben!
    Herzliche Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Das beruhigt mich, dass du Pausen machst. Stell dir vor, ich fand das Wort „Übergangsmantel“ neulich sogar auf einer Frauenzeitschrift. Hab vergessen welche. Aber es war prominent auf dem Cover. :-))))

  • Katrin aus dem Norden
    25. März 2018

    Moin, Moin!

    Mit dem Schreiben bin ich in der letzten Zeit irgendwie nicht in den Quark gekommen, aber ich hab wie immer gern gelesen.

    Aber Dein glückliches Buch-Foto hat mich doch besonders gefreut.
    Wenn ich mich schon über das erste Anschauen von meinen Foto-Büchern für die family freue, wie sehr muss es bei einem „richtigen“ Buch der Fall sein, mit all den Erinnerungen an die Reisen, den Besuchen, den Gesprächen und Backversuchen, den Layoutüberlegungen, dem ganzen Herzblut.

    Viele Sonntagsgrüsse aus dem Norden an alle!

    P. S. Von offenen Terrassentüren sind wir hier oben mal wieder weit entfernt. Aber die länger hell werdenden Tage sind auch was Herrliches. Und die auch hier verteilten Tulpen sind stets willkommene Frühlingsgrüsse.

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      :-)))) Ich schicke den Frühling zu dir in den Norden. Und wenn er knurrt, versuche ich es mit Orangensaft-bestechung. Erinnert ihr euch? Bei Herrn Sommer hat es ja auch geklappt. Herzlich! M.

  • Katrin
    25. März 2018

    Oh Silke!
    Das klingt ja spannend! MINT Kongress in München! Na dann unterjuble nur allen schön deine Bücher und verklickere mal den Lehrpersonen, dass sie den Forscherdrang der Kinder nicht unterdrücken sondern fördern sollen! Gib ihnen allen auch noch gleich deine Blogdaten dazu!!!
    Es gibt doch so tolle und interessante Sachen! Ich finds einfach absolut schade, dass das oft zu den Kindern nicht so rübergebracht wird…. 🙁
    Aber ich höre SOFORT auf zu diesem Thema zu schreiben – außer, dass jetzt ja schon bald auch die lange Nacht der Forschung ist (im April) und das ist ja auch immer so toll…. (oder ist das nur in ö???)
    Liebste Grüße an dich und deine tollen Bücher!
    Katrin

  • gertrud carey
    25. März 2018

    Liebe Raumseelen good afternoon

    Der Frühlling ist angekommen, auch bei mir auf dem Balkon. Blümchen habe ich noch nicht gekauft, aber dafür mit meinen Enkeltöchtern Kresse angesät. Man nehme einige Schalen die recht flach sind, fülle Watte hinein, bewässere sie und streue dann die Kresse Samen darüber. Jetzt nach vier Tagen ist der Kresse schon einige cm gewachsen und heute kommt er in meinen Salat. Ich erinnere mich dass wir früher immer feingeschnittenen Kresse aufs Butterbrot geschmiert haben, ich mag diese köstliche leichte Schärfe. Wenn ich aus dem Balkon schaue sehe ich auf der anderen Strassenseite, am Bord den Bärlauch wachsen, in riesiger Menge. Er ist noch nicht sehr gross, dafür wunderbar zart. Ich kann mich dort bedienen so oft ich will, es ist wunderbar. Gestern habe ich viel Zeit auf meinem kleinen Balkon verbracht, habe mein Gesicht der Sonne entgegen gestreckt, welche Wohltat für Körper und Seele. Das verleitete mich dazu etwas zu tun, was ich schon sehr lange tun wollte. Meinen Kleiderschrank detoxen. Da hingen schon seit so vielen Jahren Kleider die ich nie mehr getragen habe und ich habe die Gunst der Stunde genutzt und habe grosszügig entsorgt. Jetzt fühle ich mich sehr erleichtert, und ja, es hat jetzt Platz für was Neues, Leichtes, ich mag das Gelb das wieder sehr in Mode ist, Obwohl ich sonst nicht darauf achte was grad aktuell ist.

    Martina, ich mag das Bild von Dir und Deinem Buch sehr, Du siehst so frisch und natürlich aus. Schade dass ich das Buch nicht schon nächste Woche mitnehmen kann, wir fliegen ja am Mittwoch wieder auf die Insel, wenn ich daran denke spüre ich wie mein Herz klopft.
    Wenn Dein Buch in englischer Sprache ist, dann sollte ich es doch auch in Irland kaufen können, was denkst Du? Auf jeden Fall werde ich mich umsehen, in unserem kleinen Städtchen gibt es keinen Buchladen, dafür eine grosse Bibliothek. Ich schaue mal auf dem Flughafen in Dublin, da gibt es ein grosses Angebot an Bücher, besonders auch viele Neuausgaben sind da zu kaufen.

    Dieser Flohmarkt in Daglfing muss was ganz Besonderes sein, bin gespannt wie das Schränkchen aussieht. Da hat die Dame mit den gehäkelten Häschen und Bärchen ja fleissig gearbeitet, der lange Winter hatte auch sein Gutes.

    @Longine, Deine Idee mit der alten Schublade gefällt mir, das sieht bestimmt sehr schön aus und erfreut gleichzeitig Deine Mitmenschen.

    @Katrin, Ich nehme dann gerne ein Stückchen von den Riesencookies, sag Deinen Kindern ein Dankeschön von mir. Du hast eine ganz tolle Tante, das hat sie richtig gut gemacht.

    @Bärbel, ist der Orangenkuchen schon weg, ich hoffe nicht, War das nach dem Cheese Cake Rezept? Ich hab nur das Bild gesehen von Martina, ich glaube es war in fb, er sah unglaublich lecker aus, und Martina hatte schon vor dem fotografieren davon genascht..

    Fast hätte ich es vergessen, ich habe noch Haferbrei anzubieten, nicht irgendeinen natürlich, sondern ein Porridge nach irischer Art und von einem Iren zubereitet. Es ist lecker, sehr sogar. Auch die Enkelkinder lieben ihn, den Porridge, und den Grossvater auch. Ihr werdet den Porridge lieben, da bin ich mir sicher. Er duftet leicht nach Vanille und ganz zart nach Zimt. Obendrauf kommt ein kleines Stücklein Butter. besonders lecker mit gesalzener Butter, und ein paar Tropfen Rahm darüber träufeln. Ein gesunder Genuss. Ihr dürft reichlich zugreifen, eignet sich auch als leichtes Nachtessen. Mein Mann hat grad versprochen, er wird noch einen Topf voll kochen, weil die Raumseelen solche Naschkatzen sind… woher er das wohl weiss?

    @Ursula, geniesse Deine Ferienwoche, und gönn Dir etwas Zeit für Dich.

    Meine Lieben, ich werde mich nun auf den Balkon setzen und mich von der Sonne bescheinen lassen, geniesst den Sonntag.

    Zu guter Letzt, einen herzlichen Gruss an Dich Katharina, ich wünsche Dir morgen einen guten Flug nach Dublin und einen wunderbaren Aufenthalt auf der Insel, mit Regenbogen und Leprechauns und vielen schönen Begegnungen und Erlebnissen. Du weisst ja, you are very welcome in the Cottage.

    Herzliche Grüsse gertrud

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Porridge mit Butter …. Ahhhhhhh! Nehm‘ ich gern ein Portiönchen. Ich kann dir wirklich nicht sagen, Gertrud, wann das Buch in Irland zu kriegen sein wird, es geht jetzt nach Ostern palettenweise nach London. Wie dann die Logistik ist, weiß ich wirklich nicht. USA dauert noch etwas länger, weil die Bücher per Schiff über den großen Teich gehen. Bestell doch per Amazon GB, dann hast du es zack! in deiner irischen Postbox. Ich beneide dich um deine Reise nach Irland (Katharina auch) und tröste mich damit, dass ich bald wieder für nach Belgien darf. Das tut meiner Seele auch immer gut. Ich hoffe sehr, dass die Antworten-Funktion bald wieder funktioniert hier in den Kommentaren. Habt bitte noch ein bisschen Geduld mit mir, Mädels. :-))))))

  • Anita
    25. März 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen
    Ich liebe deinen Blog und all die schönen Beiträge der Raumseelen! Bei der Umsetzung deiner tollen Ideen bin ich zwar immer im Rückstand. Letzte Woche habe ich aber endlich deine Granola zubereitet, sie ist sooooooo lecker! Da der Orangenkuchen bei mir erst auf der Pendenzenliste und noch nicht im Ofen ist, bediene ich mich gerne bei Bärbel, falls noch etwas da ist…..Dein Buch sieht wunderschön aus und ebenso schön ist die Freude, die du auf dem Foto ausstrahlst. Herzliche Gratulation zu deinem Werk. Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich bei mir eintrifft. Meine Osterdeko ist sehr dezent, drei Hasen und zwei Hühner, die ich im Haus verteile, Dazu vom gestrigen Wochenmarkt ein Strauss Tulpen mit weiss-rosa Blüten. Schon ist das Frühlings-Osterfeeling für mich perfekt – wobei der Einkauf bei Sonnenschein auf dem Wochenmarkt ganz entscheidend zum Feeling beiträgt!!! Eier färbe ich selber im Zwiebelschalensud und mit Kräuterabdruck.
    Habt alle weiterhin einen schönen, zufriedenen Sonntag. Liebe Grüsse

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Liebe Anita, das ist das Schönste, was man wünschen kann … „einen zufriedenen Sonntag“! Zufriedenheit ist ein großes Geschenk, gell? Bitte berichte, wie du mein neues Buch findest, wenn du es durchgeblättert hast, ja? Ich liebe feedback! Bestimmt ist noch ein bisschen Kuchen da. Greif zu! Herzlich! M.

  • gertrud carey
    25. März 2018

    Danke Martina, ich krieg das Buch schon, bis jetzt habe ich noch nie bei Amazon bestellt, Ich gehe immer in meinen Lieblingsbuchladen in Luzern. Den Blick der Verkäuferin werde ich nie vergessen als ich sie letzten Herbst nach dem neuen Einrichtungsbuch fragte von Frau Goernemann. Den Titel hattest Du uns ja noch nicht verraten.
    Die Dame mit dem halblangen glatten Haar schaute ziemlich lange in ihren Computer, dann hob sie den Kopf, so leicht schräg, und sagte ein einziges Wort. SAUERTEIG.
    Sind sie sicher fragte ich, sie schaute nochmals ihren Computer an und sagte, Ja, so heisst das Buch. Dann wird es wohl stimmen sagte ich.

    Ich wünsche es Dir von Herzen dass Du bald wieder nach Belgien kannst, das tut Deiner Raumseele gut.

    Das mit der Antwortfunktion finde ich nicht so schlimm, ich weiss ja dass Du daran arbeitest. Es gibt immer was zu tun.
    Ich habe diese Woche meinen ersten Blog Beitrag ins englische übersetzt, keine leichte Sache und so zeitaufwendig. Obwohl ich ja einen Mann mit englischer Muttersprache habe und er mich unterstützt, braucht es seine Zeit. Das Suchen nach dem richtigen Wort, das ausdrückt was ich wirklich meine und fühle ist eine spannende Sache.

    Hast Du probiert vom leckeren Porridge? Das ist echte Nerven Nahrung.

    Hab einen guten Sonntag, sei herzlich gegrüsst von der grünen Raumseele.

  • Bärbel
    25. März 2018

    Ja, Kuchen ist noch da. Ich hab auch grad noch mal frische Creme gemacht. Ich glaube, da muss ich gleich von Vornherein die doppelte Menge veranschlagen.

  • Sabine
    25. März 2018

    Hallo ihr Lieben,
    bei mir gibt es auch nur wenig Osterdeko. Auf dem Esstisch steht ein Porzellanhase und zwei Osterei-Kerzen, und im Regal ein Drahtkorb mit ein paar Eiern drin. Das reicht mir. Bei mir fällt dieses Jahr Osterbrunch aus. Ich war egoistisch, ich fahr mit meinem Mann am Ostersonntag ein paar Tage nach Südtirol, Kräfte tanken und guuuuut essen 🙂
    Dafür ist am Samstag bei meiner Tochter Geburtstagskaffee, dann gibt es die Osterkleinigkeiten eben einen Tag früher.
    Ich muss mal sehen, wann amazon das Buch liefert, ich hoffe, es kommt noch am Samstag, dann kann ich es mitnehmen 🙂
    Heute war ich auf nem kleinen Flohmarkt vom Tierheim. Gefunden habe ich eine weiße Kuchenplatte und zwei alte Plätzchenausstecher in Entenform. Die hängen jetzt in meiner Küche an der Wand. Sieht putzig aus.
    Ach ja… vorhin (oh je, es ist ja noch nicht mal abend *g*) habe ich Champagner getrunken… Das Leben ist zu kurz, um normal zu sein… sei verrückt (Pippi Langstrumpf)
    Habt alle einen schönen Restsonntag!
    Liebe Grüße Sabine

  • Jutta Platz
    25. März 2018

    Mmmm der Kuchen ist saulecker. Für das Frosting gab es !!!! Mascarpone mit Sanddorn Fruchtaufstrich.!!! Saulecker. Als Ersatz für Orangen gut geeignet. Wird alles ins Programm aufgenommen. Ich habe einen gemütlichen Sticknachmittag im Wintergarten. Sehr angenehm. Mit Entsetzen habe ich gelesen, dass es schon wieder kalt werden soll.:-(((((
    Genießt jeden Augenblick.
    Liebe Grüße aus Nordhessen von Jutta

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Hab ich auch gerade gehört. Ist das zu fassen? Ich hab vorhin die Hortensien „ausgepackt“ … Ich krieg die Krise, wenns die jetzt zerlegt. Drückt mir bitte die Daumen, dass die nicht erfrieren auf den letzten Metern vor dem Frühling. :-))))))

  • gertrud carey
    25. März 2018

    @Sabine
    Gegen Champagner am Nachmittag und etwas verrückt sein hätte ich auch nichts einzuwenden liebe Sabine.
    Geniess die Tage mit Deinem Mann in Südtirol.

    Happy evening to you
    gertrud

  • Silke - Miteinander-Bücher
    25. März 2018

    @Liebe Katrin, ganz lieben Dank. Ich hoffe – oder denke – ja, dass die Lehrer, die extra zu so einem Kongeress fahren, sehr engagiert sind und ihren Schülern zeigen möchten, wie spannend MINT sein kann. Meine Blogdaten gebe ich natürlich allen mit, aber am besten kaufen sie dann gleich mal meine Bücher 😉
    Die lang Nacht der Forschung gibt es bei uns auch. Die ist dann aber nicht deutschlandweit an einem bestimmten Tag, sondern die einzelnen Universitäten legen ihre Tage selbst fest. Oder ist das bei euch auch so? Ansonsten hat natürlich auch ein bestimmter Tag für das ganze Land seine Vorteile, weil man dann sehr gut dafür werben kann 🙂
    Einen lieben Gruß nach Ö aus D :-))
    Silke

  • Cordula Schwarze
    25. März 2018

    Hallo, ich bin ein Martina Goernemann Fan. Muss doch jetzt auch mal was schreiben. Habe den Orangenkuchen in kleinen und großen Gugelhupf Kuchen gebacken. Den Oragenmus als Ostergeschenk eingekocht (sagt frau das so?) und die Creme dazu kreiert. Köstlich… Habe das Foto der Küchlein bei Facebook zum Besten gegeben. Nun wollen alle das Rezept. Habe auf deinen Namen verwiesen und sie sollten doch bei Google recherchieren. Ich hoffe es war so richtig? Sonst lösche ich den Beitrag wieder.

    Liebe Grüße
    Cordula Schwarze

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Du bist ja niedlich, liebe Cordula. Ja natürlich freue ich mich wenn du auf den Blog hinweist. blog.raumseele.de Das ist schön, wenn du das machst. Wir wachsen jeden Tag hier bei Raumseele und ich freue mich über jede einzelne, die neu zu uns kommt. Mach gerne Werbung für uns, wir sind ja auch wirklich nett, oder? :-)))) Herzlich! M.

  • Bauke
    25. März 2018

    Liebe Martina,vielen Dank für die Tips bezüglich der Keramikdosen.Ich werde berichten,es kann aber eine Weile dauern.Ich muss erst ein bischen aussortieren damit die Schönen,nach der hfftl geglückten Reinigung,einen guten Platz bekommen.Ich finde es so toll,daß wir hier so viele brauchbare Ratschläge bekommt.
    Einen schönen Abend bzw. eine gute Nacht!

  • Katharina
    25. März 2018

    Liebe Martina, liebe Gertrud und all‘ Ihr Raumseelen.Es ist spät geworden heute: Koffer für die Dublinreise packen, Reste essen, aufräumen, morgens den Rest der Familie auf die Osterreise nach Berlin schicken. Daher erst jetzt Glückwunsch an Dich, Martina! Solch ein glückstrahlendes Foto. Und danke an Dich, Gertrud, für Deine Reisewünsche. Dir und Deinem Mann wünsche ich einen guten Flug und eine wunderbare Osterzeit in Eurem zauberhaften Cottage. Ob der Ginster schon blüht?

    Osterdeko fällt aus. Ich bin über Ostern allein, da reichen mir die Osterglocken im Garten. Euch allen eine ruhige Karwoche. Ostern schaue ich wirder vorbei.
    Katharina

    • Martina Goernemann
      25. März 2018

      Gute Reise, Katharina! Dein erstes Guinness trink auf uns Raumseelen, ok? Genieße jeden Moment. Herzlich! M.

  • Katrin
    25. März 2018

    @liebe Silke! …keine Ahnung, ob du so spät nochmal hier vorbeikommst…!?!…
    Ja, hier in österreich ist die lange Nacht der Forschung überall (denke ich), nur wir waren bislang nur in Graz:) Zwei meiner Burschen durften schon kräftig mithelfen 😉 Heuer sind die Kinder schon ganz grantig, weil mein Mann nicht zuhause ist…. , mal schauen ob ich alleine mit allen fahre…….
    Hab einen guten Start in die Woche:)

    @Cordula! Toll, was du da für Ostergeschenke fabriziert hast!:)
    Liebe Grüße
    Katrin

  • Gundula
    26. März 2018

    Mahlzeit!
    Bin einen Tag zu spät, aber gestern war keine Computerzeit bei uns!
    Also ich finde ja, Dein Glück über Dein Baby strahlt auch noch aus Deinem Halbprofil von oben über´s ganze Bild!!!
    Was jucken einen da noch die Frisur und Hände, die von Kreativität und Handwerk erzählen!
    Und jetzt lese ich Deinen Beitrag von heute, also Montag!

    • Martina Goernemann
      26. März 2018

      Dankeschön, Gundula. Es ist auch wirklich ein unbeschreiblich schönes Gefühl. Freut mich, dass das auf dem Foto auch genau so rüberkommt. Herzlich! M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.