Back to home
Schön

Pralinen für die Nase

Wollen wir auch heute noch ein bisschen in meinem Garten bleiben? Und -wie gestern schon- unsere Nase in die Kräuter stecken?
Meine Lavendelbüsche explodieren jeden Sommer! Die Hummeln tummeln sich darin und machen Geräusche wie ein zorniger Rasierapparat. Mein Lavendellieblingsmoment ist übrigens der, wenn ich abends einen sanften Wassernebel über die Blüten sprühe. Warum? Weil dann meine Nase jubelt, denn mein Garten duftet wie die Handtasche meiner Oma. Die hatte nämlich immer parfumierte Stofftaschentücher darin und ein kleines grünes Fläschenchen „Uralt Lavendel“ zum nachladen.

Ich hab schon vieles ausprobiert, um den Duft der Lavendelblüten zu konservieren und hinüber zu retten in die Jahreszeit wenn im Garten kein Kraut mehr wächst. Duftbeutelchen in jeder Form und Größe sind der erste Gedanke, wenn man mit der Lavendelblütenschwemme fertig werden will. Aber es gibt noch sehr viel ausgefallenere Möglichkeiten die Blüten sinnvoll einzusetzen.

Schon mal Lavendelduftpralinen gemacht?
Geht ruckzuck und ist  -weil es mit meinem Lieblingshaushaltshelferlein gemacht ist-  komplett chemiefrei!

Pralinen für die Nase

Hier ist das Rezept!
Eine Tasse Natron mit einer halben Tasse Wasser mischen. Darauf achten, dass die Mischung nicht zu wässrig wird. Wenn nötig, solange Natron zugeben bis eine richtige Paste entsteht. Einen Esslöffel frische Lavendelblüten  -nur die feinen einzelnen Blüten, keine Stiele oder Stängelchen-   und reines ätherisches Lavendelöl hinzufügen.  Alles gut verrühren. Lasst euch bei der Dosierung des Öls von eurer Nase leiten. Ich nehme 30 Tropfen auf die oben beschriebene Menge. Es geht aber auch mehr oder weniger. Die Paste in kleine Pralinenförmchen füllen. Silikon funktioniert am besten. Fest andrücken, zum Beispiel mit dem Rücken eines Teelöfffels. Und mindestens drei Tage in der Form stehen lassen. Wenn ihr die Duftpralinen zu früh aus der Form nehmt, zerbröseln sie.
Die Duftsteine beduften die Räume wochenlang und können mit ein paar Tropfen Lavendelöl jederzeit neu angefeuert werden.

Ein Tipp!
Man kann die Duftpralinen auch mit getrockneten Lavendelblüten machen, aber das führt leider oft dazu, dass die Natronpralinen sich bräunlich verfärben. Das Duftergebnis ist fast genau so gut wie mit frischem Lavendel, aber es sieht bei weitem nicht so schön aus.

Noch ein Tipp!
Die Duftpralinen funktionieren auch ganz wunderbar mit Rosmarin.

Und noch ein Tipp oben drauf!
Werft die Stängel vom Lavendel nicht weg. Ich hab‘ noch eine ganz wunderbare Idee für unsere Raumseelen aufbewahrt. Den verrate ich euch morgen!

P.S. Und für die, die immer noch auf der Suche sind nach Natron in größeren Gebinden, weil die kleinen Beutelchen aus dem Drogeriemarkt so sündhaft teuer sind, hier ist mein Einkaufstipp!
Jede Raumseele sollte Natron in ausreichender Menge Zuhause haben. Für die die neu hier sind … nutzt die Suchfunktion auf der ersten Seite. Wenn ihr dort das Wort „Natron“ eintippt, erscheinen Beiträge mit vielen guten  Rezepten, die hier in den vergangen Wochen veröffentlicht worden sind.

 

By Martina Goernemann, 29. Juli 2016
  • 21
21 Comments
  • Grit Leedmann
    29. Juli 2016

    Moin, Moin liebe Martina,
    wieder ein schöner und genialer Tipp. So unkompliziert und schnell!!! Werde ich heute noch in die Tat umsetzten. Habe gestern noch nach einer dekorativen Idee gesucht wie ich mein Gäste-WC dekorativ beduften kann. UND ZACK , da schickst du mir sie *lach*. Manche Sachen schickt der Himmel*lach*
    P.S Werde natürlich auch noch meine anderen Räume mit Duftpralinen bestücken!!!
    Lachende Grüße
    Grit Leedmann

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Ich finde die Duftpralinen genau dort auch perfekt. Und das beste: Du kannst immer wieder ätherisches Öl nachträufeln. Zack! Wieder frischer Duft! :-))) Herzlich! Martina

  • Reserl
    29. Juli 2016

    Ich liebe Lavendel, am Balkon wächst er leider nicht üppig wie im Garten.
    Aber ich werde mir aus dem was ich hab, Lavendelzucker machen.
    Lavendelpralinen für die Nase sind auch eine tolle Idee
    herzlichst Tatjana

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Lavendelzucker klingt auch toll. Willst du uns nicht das Rezept in unser Sonntagsblatt verlinken? Das würde die Raumseelen bestimmt hoch erfreuen :-)))) Herzliche Grüße schickt dir Martina

  • Claudia
    29. Juli 2016

    Guten Morgen! Ich habe meine Liebe zu Natron entdeckt! Und Lavendel liebe ich ebenso. Werde ich ausprobieren. Letzte Woche habe ich Zahnpasta selbst gemacht aus Natron, Kokosöl, Xylit und Pfefferminzöl. Toll. Die Zähne fühlen sich sauber an und ich bilde mir ein, sie sind sogar weisser. Dir Inspirationen, die wir hier bei Dir bekommen, liebe Martina, sind Gold wert. Und die Umwelt freut sich auch. Schön, dass es Menschen gibt, die auf einer Wellenlänge sind. Allen Raumseelen einen schönen Tag. Liebe Grüsse aus Köln. Claudia
    Ps. Habe gerade festgestellt, dass mein Handy “Raumseelen“ beim Schreiben schon von allein vorschlägt. :-)))))

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Gutes Handy! :-))) Natron ist wirklich ein „Suchtmittel“. Hast du gesehen, dass ich einen Hersteller gefunden habe, der den 5 Kilo Eimer in Lebensmittelqualität zu einem Spottpreis verkauft? Ich hab einen Link in den Beitrag gesetzt. Happy Freitag! Herzlich! Martina

  • Christine Krause
    29. Juli 2016

    Deine Ideen scheinen grenzenlos und noch dazu supertoll.
    Ich liebe Lavendel und dieses Jahr explodiert sogar der bei mir. Und ich freue mich natürlich sehr darüber. Mit Rosmarin kann ich mir die Duftpralienen auch gut vorstellen.
    Wünsche euch allen einen schönen Tag.
    Christine aus der Pfalz

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Dir auch einen schönen Tag, liebe Christine. Und danke, dass dir meine Ideen gefallen. Sonntag seid ihr Raumseelen ja wieder mit euren Ideen an der Reihe. Hast du auch was in petto für uns? Ich bin sicher, du hast viele gute Sachen im Repertoire! Herzliche Grüße in die Pfalz von Martina

  • Jenny
    29. Juli 2016

    Liebe Martina,
    ich liebe auch den Duft von Lavendel. Aber warum soll man nicht nur die Nase damit verwöhnen? Dem Gaumen gefällt das duftige Kraut auch. Ich mache im Sommer immer gerne Lavendel Pasta. Einfach zu den Lieblingsnudeln eine neutrale helle Soße anrühren und je nach Gusto frische Lavendelblüten hinzufügen. Kurz nochmal die Soße ziehen und aufkochen lassen und man hat eine super-sommerlich-leckere Pasta. Man sollte allerdings zu Beginn erstmal sparsam mit den lila Blüten dosieren. Auch muss man darauf achten, dass der Lavendel verzehrfähig ist, nicht jede neue Züchtung kann auch bedenkenlos in den Mund gesteckt werden.
    Wenn du magst kann ich dir noch ein Lavendelplätzchenrezept schicken.
    Ich wünsche allen Raumseelen einen guten Appetit!

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Jaaaaa! Bitte schick uns doch beide :-)))) Rezepte ins Sonntagsblatt! Dein Plätzchenrezept kommt wie gerufen. Ich hab mal ein ganz feines gehabt und kann es nicht mehr finden. Würde mich doll freuen wenn ich von dir ein neues, gutes Rezept bekäme. Herzliche Grüße aus München von Martina

  • Katrin glieder
    29. Juli 2016

    …- ach jaaaa…- der Lavendel!!
    Glücklicherweise jedes Jahr immer wieder!
    Und immer wieder mache ich unzählige „Lavendelstangerln“ (- so „gewebt“ mit dünnen Satinbändern) – diese wurden früher angeblich zur Hochzeit dazugeschenkt zur „Aussteuer“, damit die Wäsche (Bettzeugs Handtücher usw…) gut duftet
    ….- uuuund bezüglich der Stängel, die ansonsten eben übrig bleiben, wenn man nur die Blütchen verwendet…., da hab ich mal ein Minikörbchen gewickelt (genäht, – aber eigentlich heißt es „Korbwickeln“) – das duftet auch und sieht süß aus… Meine Mädels streiten sich fast, wer es für sich beanspruchen darf…
    Da muss ich mich heuer also wieder mal dazusetzen (- aber das ist eben ein bisserl langwieriger…, da werd ich gaaanz sicher die Duftpralinen zuerst machen! – leider wird der 5kg Kübel Natron nach Österreich nicht geliefert, aber einen Kilo hab ich auch zuhause, denn ich benütz das ja statt Deo, oder besser eben als Deo)
    Ganz lieben Gruß
    Katrin

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Das ist ja doof. Die liefern nicht nach Österreich? Ich werde mal schauen in den kommenden Wochen ob ich einen Händler finde, der A und CH mit auf der Route hat. Magst du nicht vielleicht am Sonntag in unser Sonntagsblatt eine Anleitung schicken wie deine Minikörbchen gemacht werden? Ich würde das sehr gerne lernen. Herzlich! martina

  • Die Rabenfrau
    29. Juli 2016

    Danke für diesen Tipp! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich liebe Lavendel, und ich bin gespannt, was du mit den Stielen anfängst!
    Grüßle
    Ursel

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Das wird auch morgen ein feiner Tipp. Verlass dich drauf. Praktisch und schön, so wie wir Raumseelen das mögen. Herzlich! Martina

  • Rosi Rüb
    29. Juli 2016

    Liebe Martina,
    hast recht, den Tip mit den Duftpralinen kannte ich noch nicht. Wird ausprobiert 🙂
    Schönes Wochenende,
    Rosi

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Viel Spaß dabei! Herzlich! Martina P.S. Die Pralinen wirklich hart werden lassen. Nicht ungeduldig werden. Die Sonne kann beim Trocknen helfen. :-)))))

  • Eva
    29. Juli 2016

    Morgen werden Lavendelpralinen hergestellt . Ich bin schon gespannt darauf was du mit den Lavendelstangen anfängst. In meinem Garten geht so langsam die Lavendelsaison zu Ende, aber einige Esslöffel Blüten werde ich noch finden und dann wird die Lavendelsaison verlängert.

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Wo ist denn dein Garten, Eva? Hier in München ist noch viel Saison für den Lavendel. Viele Blüten sind noch gar nicht ganz auf. Ich bin fast sicher, du wirst morgen Spaß haben an meinem Tipp. Einen schönen Abend wünscht dir Martina

  • Nicole
    29. Juli 2016

    Liebe Martina,
    Wie toll ist das denn?! Werde morgen gleich mal in mein Lieblingsgartencenter brausen und nach Lavendel Ausschau halten. Bei mir im Garten ist die Saison auch schon leider vorbei :((
    Diese Gartenwoche mit dir ist wie Urlaub :)))
    Mach weiter so.
    Gute Nacht sagt Nicole

    • Martina Goernemann
      29. Juli 2016

      Schau, dass du richtig echten Lavendel erwischst. Nicht irgend so eine Neuzüchtung! Morgen mach ich noch ein bisschen mit Lavendel weiter. Wir verwerten ja alles von der Pflanze … :-))) Das war ein kleiner Hinweis! Behütete Nacht! Herzlich! Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.