Back to home
DIY

Schon an Weihnachten denken?

Echt? Müssen wir wirklich schon an Weihnachten denken?
Ich finde nein, wenn ich an Dominosteine und Spekulatius denke, aber ja, wenn es um Dinge geht die
wir jetzt noch in Ruhe machen können.
Wer jetzt gut vorbereitet, muss am 23. Dezember nicht herumzappeln und Verlegenheitsgeschenke kaufen

Ich schiebe euch vorsichtshalber noch ein weiteres „Angeschaut und Abgeguckt“… ins Gedächtnis.
Solange das Wetter noch einigermaßen gut ist müssen wir uns ranhalten, Mädels!“
Ranhalten wenn wir auf den Flohmärkten noch die Dinge schnappen wollen,
die das Zeug zu einem guten Geschenk haben. Ich glaube, das Wetter wird durchwachsen am Wochenende,
aber vielleicht haben wir Glück und eine paar Flohmärkte haben noch geöffnet.
Ansonsten gibt es ja auch noch die Rubrik „alte Haushaltsgegenstände“ bei ebay,
da ist es immer warm und trocken.

Solche Holzpötte wie ihr sie hier seht, lasse ich nie stehen, wenn ich sie finde. 
„Da fehlt ja der Deckel“ hat neulich eine Frau neben mir gesagt, als ich auf so ein Exemplar in einer Trödelkiste stieß. „Ganz genau!“ Dachte ich „… und deshalb wirst du den Pott auch Gott sei Dank liegen lassen.“
Ich nehme Holztöpfe immer (!) mit.
Mit Deckel oder ohne, denn es werden wunderschöne Gefäße daraus, wenn sie mit ein bisschen heller Farbe aufgefrischt worden sind.

Die Holzpötte sind in wenigen Minuten gestrichen.
In Weiß passen sie immer, aber in Pastelltönen sind sie auch toll.
Der Anstrich geht zack! ohne großes Gekleckse und ist kinderleicht! Und das meine ich wörtlich!
Denn so einen Topf zu verschönern ist eine tolle Aufgabe auch für Kinder.

Die Pötte sind grandiose Aufbewahrer. 
Es gibt nichts, was man ihnen nicht anvertrauen kann …
Ohrringe, Wattepads, Büroklammern, Kekse, Pralinen, Kleingeld … die Liste lässt sich endlos fortsetzen.
Mein Rat: Augen offen halten, dann kann Weihnachten ganz in Ruhe kommen.

By Martina Goernemann, 10. November 2017
  • 14
14 Comments
  • Katrin
    10. November 2017

    Schönen Freitag an alle!:)
    Und….Danke auch noch für die Amerika-Impressionen gestern liebe Martina!;)
    Bin gar nicht zum Schreiben gekommen….
    Allen einen „runden Wochenabschluss“ und viel Vorfreude aufs Wochenende!!….bei uns ist heute Laternenfest (-und lange Einkaufsnacht gleich auch noch!) und morgen feiern wir Cousinchens Geburtstag und es wäre auch ein wunderschöner Martinimarkt nicht allzuweit weg, aber es wird sich nicht alles ausgehen….
    …ab Sonntag denk ich dann an Weihnachtsvorbereitungen Martina!;) ….- aber ich denke erstmal an die Adventkalender für die Kinder!
    Liebe Grüße an alle!:)
    Katrin

  • carey-Neuenschwander
    10. November 2017

    Good morning meine Lieben
    So früh am Morgen und schon laut gelacht, Martina wie oft mir das schon passiert ist. Ich hab da grad was entdeckt auf dem Flohmarkt und möchte danach greifen. Da war Jemand eine Spur schneller, nur eine Sekunde eher dran, so eine Frechheit denke ich, das ist doch meins. Ich bleib dann einfach stehen, scheinbar unbeteiligt, tue so als ob es mich völlig kalt lassen würde. Weil wenn ich Interesse zeige und dieser Jemand das bemerkt, ja dann ist mein möchte gern Schnäppchen nicht mein Schnäppchen, sondern Jemand anderes Schnäppchen. Da sind wir Grossen doch wie kleine Kinder,
    Aber es ist mir zum Glück noch nie passiert dass es deswegen zu einer Rauferei kam, bisher sind solche Situationen immer friedlich ausgegangen. Und ich liebe halt ganz besonders die Dinge die sehr abgenutzt sind, eben ohne Deckel, oder ohne Henkel, mit einem Kratzer, einer Beule oder Delle; mit Rost und anderen Alterserscheinungen. Diese Dinger haben Charakter und ich sehe ihre Schönheit und ihre Geschichte dahinter…ich muss so bald wie möglich auf Schnäppchenjagd, das macht mir unheimlich viel Spass. Diese Holzschalen Martina, sie sind wunderschön und praktisch noch dazu.
    Habt alle einen schönen Freitag, herzlich gertrud

  • Susanne aus Frankfurt
    10. November 2017

    Guten Morgen, die Damen!
    Wunderbar, diese weißen Gefäße! Was machst Du mit den Holzringen auf dem ersten Foto, Martina?
    Herzliche Grüße an alle aus Frankfurt
    Susanne

    • Martina Goernemann
      10. November 2017

      Da hab ich Pappe mit Beschriftung ‚rein geklebt und „Etiketten“ draus gemacht. Luxusetiketten :-)))))

  • Eclectic Hamilton
    10. November 2017

    Wirklich toll, die Holztöpfchen! Was Farbe nicht alles kann … aber das wissen wir von dir ja schon lange. Trotzdem ist es jedes Mal faszinierend.
    Obwohl mir der Topf in Originalfarbe auch sehr gut gefallen hat. Aber zu dir passt nun mal weiß, liebe Martina.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende. Deine Ines

  • Bärbel
    10. November 2017

    Guten Morgen,
    die Spiegelchen mit den Häkchen sind ja allerliebst. Da könnte man sich gleich 10 Stück nebeneinander hängen … Ich hab letzte Woche erst 2 Hocker gestrichen, die ich noch von einem Sommerflohmarkt hatte.
    Doch, doch, ich denke schon lange an den Advent. 🙂 Ich suche schon ich die Plätzchenrezepte heraus und richte die Zutaten. Schon das allein macht Vorfreude. Ich hab schon Zweige stehen (natürlich noch ohne Schmuck) und viele viele Tannenzapfen liegen, dekoriert mitsamt den abgeblühten Hortensienblüten. Ein bißchen Herbst, ein bißchen (fast) Advent. Und Kerzen natürlich.
    Schönen Tag Euch allen.
    Bärbel

  • Ursula
    10. November 2017

    an Weihnachten denken – ach war das schön als die Kinder als sie noch klein waren schon im September die Spielwarenkataloge anschleppten….. Nicht zu vergessen vor 3 Wochen meine Tochter (18) Mama das wünsch ich mir zu Weihnachten müssen wir aber jetzt schon bestellen sonst kommt es nicht rechtzeitig an… +++ Gerne doch Kind.

    Ich glaub ich werd alt – diesen ganzen Weihnachtsdekowahnkram irgendwie geht mir der auf den Keks – vielleicht weil doch schon so immer früher präsent – eigentlich könnten sie das Zeugs ja gleich im Regal lassen so von wegen 365 Tage verfügbar…..

    Hier wird es auf jedeFall ein minimalistisches Weihnachten geben – Dekomäßig, Viel Kerzen halt so und etwas vom Wald mehr nicht.

    So und nun ab in den Baumarkt Spray kaufen da sind noch ein paar Holzsachen aufgetaucht die rufen nach neuer Farbe.

    Wünsch Euch einen schönen Tag.
    LG
    Ursula

    • Longine Reichling
      11. November 2017

      Liebe Ursula! Weihnachtsdekowahnkram!Superwort! Bin ich ganz bei dir. Hier in Luxemburg haben schon fast alle Restaurants und Bistrots schon einen Weihnachtsbaum! Normal ist das nicht! Sollten wir nicht mal einen Gang runterschalten? Früher wars ein Weihnachtsbaum mit hübschen Kugeln, die „eingedrückten“ von früher waren mir die liebsten ,heute hängen Bärchen, Barbies und sogar Einhörner dran. Gehts noch? Und im Supermarkt dröhnen schon die Weihnachtslieder um die Ohren……und doch…..als ich durch die schon etwas dunkle Nebenstrasse in der Hauptstadt ging, spielte jemand auf der Geige „Stille Nacht“. Und da wurde mir dann doch etwas plümerant ums Herz! Alles Liebe Longine

      • gertrud carey
        11. November 2017

        Liebe Longine
        Plümerant, was für ein köstliches Wort. Hat das mit Blumen zu tun oder mit Pflaumen, Longine
        Happy day and regards gertrud

        • Longine Reichling
          12. November 2017

          Liebe Gertrud, ich glaube, es ist ein altes deutsches Wort, bedeutet soviel wie von „komisch“ bis „unheimlich“. Habs aber irgendwie noch aus der Schule….. Vielleicht weiss Martina, was es bedeutet, die mag ja solche Wörter 😉

          • Martina Goernemann
            12. November 2017

            Das Wort war mal französisch, Longine, bevor es im Rheinland zur Zeit Napoleons eingedeutscht wurde. Meiner Oma wurde auch „plümerant“ wenn sie andeuten wollte, dass Schluss sei mit der Arbeit und sie sich mal hinsetzten müsse … es kommt von „bleu morante“ = sterbendes Blau. Weniger vornehm: Leichenblässe. Wenn also der Schwindel sich anschleicht, wenn einem flau wird … dann wird einem „plümerant“!
            Ich hab mir schnell ein bisschen Kuchen auf den Teller geladen und bin schon bin wieder weg. Ich konnte nicht widerstehen. Nicht dem Kuchen und auch nicht dem Wort. Ich mag doch Wörter so gern!!! Grüße @ALLE!

          • Longine Reichling
            12. November 2017

            Vielen Dank Martina für die ausführliche Auskunft. Also dann, Gertrud, leichenblass werde ich also dann beim Geigenspiel nicht! Sage wir, es wird mir warm ums Herz, Das passt dann besser 😉

  • Nina
    11. November 2017

    Liebe Martina,
    falls die Frage schon öfters Thema war bitte uch um Entschuldigung: schleifst du die Holzschächtelchen vorher immer ab oder wie machst du das? Und danach Klarlack drauf?
    Viele Grüße
    Nina

    • Martina Goernemann
      11. November 2017

      Sauber putzen, anstreichen, niemals Klarlack :-)))) Ich bin da sehr robust! Schööönes Wochenende! Herzlich Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.