Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Sonntagsblatt 129! Was gibt dir Kraft?

Her mit den Geheimrezepten! Was gibt euch Kraft, liebe Raumseelen? Kraft innen und außen. Muskeln und Seele!
Wo sind die guten Tipps? Mir gibt zum Beispiel der Duft von Basilikumöl Kraft, sanftes Sonnenlicht und blauer Himmel auch, gute Gespräche ganz besonders und Nudeln. Nudeln immer! Wahrscheinlich fällt mir noch viel mehr ein, aber ich mach euch erstmal Kaffee und willkomme euch im Sonntagsblatt! Bis der Kaffee fertig ist, könnt ihr nachdenken …

Was ist es, das euch Kraft gibt? 
Kraft, wenn ihr ausgepowert seid und müde. Ich gebe zu, ich brauche im Moment mehr Schlaf als sonst. Normalerweise komme ich mit vier bis 5 Stunden aus. Zur Zeit können es gerne auch ein paar mehr sein. Frühjahrsmüdigkeit? Quellen aus denen Kraft sprudelt, sind momentan mehr als nötig.

Aber Gottlob wartet ja eine ganz besondere Kraft – Quelle in der kommenden Woche auf mich.
Welche? Das wisst ihr doch! Einige von euch sind ja live dabei! Wir sehen uns am Samstag!!!
Leider nicht alle Raumseelen. So schöööön das auch wäre, aber mein Raumseele-Häuschen wäre damit ziemlich sicher kollossal überfordert.
Aber ich freue mich wie doll und verrückt auf jede einzelne, die ich drücken kann.
Ich bin übrigens gerührt und beeindruckt welche weiten Anreisen viele auf sich nehmen. Ihr seid einfach toll!

Wer noch grübelt, ob ein Kurztrip nach München eine feine Idee sein könnte, der soll schwupps! schnell noch HIER! auf die Liste hüpfen. 
Ich werde euch einen Flohmarkt de Luxe präsentieren, der euch garantiert gefällt. Und abends gehen wir essen und trinken und zwar HIER!
Das Essen ist dort sehr lecker und das Wirtshaus liegt schön. In Schwabing auf der Leopoldstrasse, schön zentral. Drumherum kann man gut shoppen und eine U-Bahn-Haltestelle ist auch direkt ums Eck … Giselastrasse.
Ich habe einen schönen Tisch am 23. März gebucht. Ab 19 Uhr auf meinen Namen!

Mein Raumseele – Haus liegt in Waldtrudering.
Das ist am südöstlichen Stadtrand von München. Mit dem Auto easy zu erreichen, aber öffentlich auch.
Die nächste S-Bahnstation ist Gronsdorf. Von dort sind es ca. 12 Minuten zu Fuß zu mir.
Bus geht auch, das ist näher. Linie 185 Richtung Iltisstrasse. Meine Haltestelle ist die Turnerstrasse und von dort sind es vier Minuten zu Fuß.
Parkplätze vor dem Haus sollten auch kein Problem sein.

Habt ihr alle Kaffee?
Tee? Wasser? Ich nehme noch eine große Tasse und dann will ich wissen, welche Quellen der Kraft ihr von der Kette lasst. Bin sehr gespannt.
… Und nächste Woche gibt es den zweiten Teil der belgischen Geschichten inklusive Flohmarkt – Tipps ! :-))))))

By Martina Goernemann, 17. März 2019
  • 67
67 Comments
  • Katrin
    17. März 2019

    Schade schade schade, dass ich Terminkollision habe am Wochenende 🙁 Wie gerne wär ich doch nach München gefahren…. (stand sogar schon in meinem Kalender) Ich werd ganz fest an euch denken!!

    Also meine wichtigste Kraftquelle ist wohl einfach viel zu schlafen! Das war früher ganz anders…, aber seit ein paar Jahren halt ich das nicht mehr durch ohne viel Schlaf (obwohl es natürlich superpraktisch wäre)
    Und: Pausen viele kleine Pausen mit kleinen Frohmachern. Meine Cafélattepause zB und kurze Blicke ins Netz zu Lieblingsblogs und Accounts zum Inspirationen holen. Was interessantes, tolles anhören gibt mir auch Leichtigkeit während öder Tätigkeiten
    Kuscheln und lesen mit meinen Jüngsten
    Lesen ganz für mich alleine und:
    Gute Gespräche mit Menschen, die mir am Herzen liegen (keine Smalltalks)
    Und auch ganz wichtig : Einfach allein sein

    So, ich bin gespannt, was es hier alles zu lesen geben wird am heutigen Sonntag!
    Bis später! Startet gut in den Tag!

    Katrin (die k)

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Ja, ich bedaure auch, dass du nicht dabei bist beim Raumseelen – Drücken. Aber wir werden dir abends aus der Ferne zuprosten, ok? Bei der Aufzählung deiner Kraftquellen hab ich einmal mehr gedacht, wie sehr wir Raumseelen Soulsisters sind. Gute Gespräche sind mir auch ein Kraftquell und mal alleine sein auch. Und Kaffee in jeder Dareichungsform :-))))) Apropos … Kaffee?

      • Katrin
        17. März 2019

        Danke für den Kaffee liebe Martina! Ich hätte jetzt auch noch einen anzubieten… Mein Mann ist gerade in Brüssel 😉 und die Mädels und ich müssen in 10min los nach Graz zur Ballettlehrerin.
        Ich komm später nochmal zu euch!!!
        Gaaaanz Liebe Grüße
        K

        • Martina Goernemann
          17. März 2019

          Brüssel? Du solltest mal mitfahren! :-)))) Bis später!!!

          • Katrin
            17. März 2019

            Oh ja – da hast du wohl recht Martina! Ich sollte da wirklich mal mit hin… jedoch ist das immer eine „logistische Frage“ bei uns,..;-) mein jüngster Sohn war ja schon mal mit in Brüssel.
            Aber dieses Jahr haben wir irgendwie „größeres“ vor….
            Da mein Mann zwei Mal relativ kurz hintereinander nach Australien muss, versuchen wir es zu schaffen einen Familienurlaub mit unterzubringen (da ich ja auch einen rieieieiesen Koalafan hier habe) 😉
            Schönen sonnigen Tagesabschluss!

            • Martina Goernemann
              17. März 2019

              Australien? Wow! Da zieht es mich irgendwie gar nicht hin. Zu viele giftige Tiere mit acht Beinen! :-))))))

              • Katrin
                17. März 2019

                ….ich weiß ja auch noch nicht so ganz, was ich davon halten soll…. – du weißt ja – ich teile meine Leidenschaft für „den Westen“ mit dir… Aber dort gibt’s halt NICHT so viele Koalas…….

    • Silke aus Flensburg
      17. März 2019

      Liebe Katrin,

      lass doch mal bei einer Blutuntersuchung Deinen
      Holotranscobalamin-Wert prüfen.
      Bei mir lag es daran, dass ich ständig müde war.
      Zehn Spritzen (eine pro Woche)und der Speicher war wieder aufgefüllt.
      Alles Liebe,
      Silke ♥

  • Ilka
    17. März 2019

    Liebe Martina,
    also das sind Kaffee (nicht eskalationsmäßig viel, aber z.B. ein Feierabendkaffee mit Keks und sitzen), Mittagsschlaf (gern auch um 15:00 Uhr) und ab und zu mal nein sagen. Aus Gründen sind meine Kräfte nicht unendlich, da muss ich manchmal etwas zirkeln (darum komme ich auch leider nicht nach München) und ich bin froh, dass ich das Zähnezusammenbeißen und Zusammenreißen meiner Kindheit größtenteils abschütteln konnte.
    Lieben Gruß
    Ilka

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Oh so weise Worte, liebe Ilka. Soulsister. Das „reiß-dich-zusammen“ und „stell-dich-nicht-so-an“ und „geh-nie-einen-Weg-mit-leeren-Händen“ meiner Kindheit hallt auch noch so manches mal in meinem Kopf. Aber wir werden reifer und sorgen immer besser für uns selbst, gell? Kaffee wäre reichlich da. Willst du? :-)))))

  • Ruth
    17. März 2019

    Guten Morgen, ich komme am Samstag und freue mich seeeehr darauf!!!! Am Abend klappt es bei mir leider nicht, aber zu deinem Flohmarkt bin ich schon eingetragen. Yeah!
    Schöne Zeit für Euch, liebe Raumseelen,bis dahin Ich muss jetzt los. Mein Mann ist krank und ich habe heute und die ganze Woche noch super viel zu tun.Am Besten nehme ich mir erst noch mal einen Kaffee und freue mich auf alles was ansteht

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Kaffee kommt sofort. Milch? Zucker? Gute Besserung für den gatten! Und ich freu mich sehr, wenn wir uns am Samstag persönlich kennenlernen!

  • Linda
    17. März 2019

    Guten Morgen liebe Raumseelen,

    das „reiß-dich-zusammen“ und „stell-dich-nicht-so-an“, ist eigentlich genau das, was mir letztes Jahr in einer unendlich schweren Zeit Kraft gegebeh hat….
    Meine Mutter hat mich nach dieser Devise erzogen und als sie krank wurde und im Sterben lag, hat mir das Kraft gegeben. Sie hat ihr Schicksal so aufgenommen und auch nicht gejammert, das selbe habe ich gemacht.
    Und natürlich mein „Herz“ er gibt mir immer wieder Kraft. Als wir unsere Wohnung umgebaut haben und nicht immer alles so lief wie es sollte, ich weinend zwischen Möbelteilen saß, da hat eine einfache Umarmung Wunder gewirkt.
    Seither gibt es bei uns den „Motivationsdrücker“ und den „Motivationsknutscher“
    aus der Ferne per Mail oder live wenn es mal nötig ist.
    Und was soll ich sagen, dann sieht die Welt meistens doch wieder viel besser aus.
    Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Sonntag
    lg Linda

  • Silke aus Flensburg
    17. März 2019

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    Du willst es jetzt aber jeden Sonntag wissen;0)

    Was mir Kraft gibt:
    Da steht an erster Stelle mein Mann, der immer ein offenes Ohr für meine „Wehwehchen“ hat, ebenso meine Schwester – sie ist für andere „Wehwehchen“ da ;o)

    Spaziergänge am Wasser mit Fischbrötchen und Prosecco

    Gartenarbeit – da kann ich so herrlich meinen Gedanken nachhängen

    Sport – soweit es mein Asthma zulässt – es ist so schön, den inneren Schweinehund zu besiegen. Zur Zeit gehen mein Mann und ich drei Mal die Woche zum Sport für jeweils ungefähr 90 Minuten zzgl. Fahrerei – muss man sich abknapsen – aber tut gut!

    Rosmarin in jeder Form – ich bin ein echter „Rosmarinjunkie“

    Und last but not least Kochen – Gemüse schnippel etc. ist wie Yoga für mich ;o)

    Nach anfänglichem blauen Himmel zieht sich hier wieder alles grau in grau zu – ist aber nicht ganz so schlimm, denn bei uns steht heute eh „Großkampftag“ in Form von Putzen an.

    Alles Liebe,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Das sind feine Kraftquellen, Silke. Du Rosmarin, ich Basilikum. Du kochen, ich Brot backen. Auch wir sind in vielerlei Hinsicht Soulsisters. Hast du Zeit für einen Kaffee? :-)))))

  • Kläre
    17. März 2019

    Guten Morgen liebe Raumseelen
    Liebe Martina ,vielleicht gehst Du übergangslos vom Winterschlaf, in die Frühjahrsmüdigkeit,(Spass bei Seite).
    Bei mir ist und war immer ganz wichtig, den Seelenfrieden zu haben, das heisst im Einklang mit der Familie sein..alles andere regelt sich dann von selber.
    Liebe Martina mir blutet das Herz, wenn ich an nächste Woche denke, wenn mein Körper so reagieren würde wie mein Kopf…???aber aber, bis Holland oder Belgien würde ich es ja riskieren aber das Alter hinterlässt seine Spur..trotzdem muss ich dankbar sein, noch hier zu sein..ich hätte sehr gerne so einige liebe Menschen bei Dir getroffen, nun muss ich es weiter online machen…ich wünsche Euch tolle Begegnungen, und viel Spass beim Trödeln..Du wirst uns ja sicher mit Bildern teilhaben lassen..Euch allen einen schönen Sonntag und viel Spass bei Martina,
    Kläre

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Ich bin auch traurig, dass du nicht dabei sein kannst. Vielleicht kommst du einfach mal vorbei wenn du auf dem Weg in die Schweiz zu deinen Kindern bist? Du bist herzlich willkommen! Kaffee? :-)))))

      • Kläre
        17. März 2019

        Ich war vor drei Jahren zuletzt in der Schweiz, mein Sohn sieht ein, dass es zu schwierig ist, er kommt jetzt alle paar Wochen zu Besuch….

  • Claudia
    17. März 2019

    Hallo Ihr Lieben! Bevor der Tag sich wieder zu drehen beginnt, melde ich mich doch mal bei Euch. Die letzten Wochen waren ziemlich anstrengend. Erst der Armbruch und OP meines Mannes und jetzt liegt meine Mutter im Krankenhaus und wir wissen nicht, in welche „Richtung“ es geht. Daher ist das nächste Wochenende immer noch nicht sicher, liebe Martina. Und ich würde doch so gerne kommen! Ich muss es leider noch offen lassen und einfach sehen, was da kommt.
    Kraft…. Es ist schon wieder ein Thema, das Du da ansprichst, mit dem ich mich gerade beschäftige. Soulsister Du! Ich lese bzw höre gerade das Buch „Energiegeladen statt dauermüde“ von Dr. Libby Weaver. Ich finde den Inhalt des Buches so hilfreich, dass ich das Buch auch meinen Töchtern besorgt habe. Hier wird natürlich auch gesagt, wie wichtig guter Schlaf ist. Aber es wird auch erklärt, wo unsere Energie erzeugt wird und was die Ursachen sein können, wenn wir uns energielos fühlen. Neben gutem Schlaf und guter Ernährung ist auch Bewegung ganz wichtig. Und tiefes Atmen. Bauchatmung! Wer sich auf dieser Ebene Tipps und Aufklärung holen will, ist bei dem Buch goldrichtig. Wenn ich, wie in den letzten Tagen oft geschehen, mich ausgelaugt und kraftlos fühle, versuche ich tief in den Bauch zu atmen und auch lange auszuatmen. Dann merke ich oft, dass ich den ganzen Tag über viel zu flach atme und der erste tiefe Atemzug tut richtig gut. Außerdem kommen dabei dann auch die Gedanken kurz zur Ruhe, weil man sich ja auf den Atem konzentrieren muss. Und ich gehe, wenn möglich, viel zu Fuß. Ich steige eine Station früher aus, um den Rest zu gehen. Auch wenn das Wetter im Moment echt bescheiden ist. So kommt man vielleicht besser durch schwierige Zeiten.
    Was ich auch gerne beginnen möchte, sind die Übungen „5 Tibeter“. Die sollen sehr effektiv sein. Ich hab mir dazu jetzt das Buch bestellt von Peter Kelder. Doch dafür brauche ich ein wenig Ruhe, die ich im Moment nicht so habe. Wenigstens die erste Übung (sich im Uhrzeigersinn ein paar Mal auf der Stelle drehen) mache ich schon mal (wenn mich keiner sieht). Immerhin… :-).
    Ich wünsche Euch allen einen energiereichen Sonntag! Ganz viele liebe Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Wie gut, dass du mich an die fünf Tibeter erinnerst. Das habe ich vor laaaanger Zeit mal gemacht und fand es wunderbar. Tiefes Atmen ist auch wunderbar, ich lerne jede Woche mehr dazu beim Qi Gong. Du hattest mir ja schon eine Email geschrieben, in der du mir vom Krankenhausaufenthalt deiner Mutter erzählt hast. Seit dem schicke ich jeden Tag gute Gedanken, in der Hoffnung, dass unser Treffen doch noch klappt. Setz dich, atme tief und trink einen Kaffee mit uns. :-)))))))

    • Katrin
      17. März 2019

      Oh ja! Da ist ja eine Meeeenge los bei dir Claudia!! Da bleibt mir wohl nur noch dir viel Kraftschöpferfolge zu wünschen! Aber mit deinem Background klappt das schon!!
      Ich wünsch dir, dass du es doch noch schaffst am WE nach München! Und dann genieß ein bisserl mit für mich! Schönen Abend wünsch ich dir – mit kleinem „Kraftdrücker“
      Hugs Katrin

      • Claudia
        17. März 2019

        Vielen Dank, liebe Katrin. Ich nehm den Kraftdrücker gerne an und knuddel zurück! Bücher lesen und Wissen anhäufen ist ja immer eine Sache… Umsetzen im Eifer des Gefechts die andere und definitiv eine Herausforderung! Aber irgendwie kriegt man es ja doch immer hin! Liebe Grüße! Claudia

  • Viivika
    17. März 2019

    Guten Morgen, alle!
    Schönheit an sich gibt mir immer Kraft weiterzumachen. Gute Einrichtungsbücher machen mich glücklich und bringen mich zum schmunzeln- so wie ja auch Deine Bücher, liebe Martina,- voller Wortwitz und Heiterkeit. Und als ´´on top„:Schokolade, noch mehr Schokolade, Sonne, singen und schreinern!;) Wünsche einen schönen Sonntag, Viivika

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Hahaha, ja Schokolade gehört ganz oben auf die Liste, Viivika und Sonne haben wir heute in München ja auch reichlich. Kaffee? :-)))))

  • Stefanie
    17. März 2019

    Hallo Ihr Lieben, Meine Mutter (88) wird zur Zeit auch wieder vom Schicksal gebeutelt. Der zweite Oberschenkelbruch (anderes Bein). Hinzu kam noch eine Wundinfektion im Krankenhaus und bei der Entlassung gab man uns noch einen Magen-Darm Virus mit. Mein Vater, ich und meine Mutter waren (sind) davon betroffen. Zuerst wollte ich sie gleich zu meinen Eltern nach Hause nehmen…aber dann entschied ich mich für die Kurzzeitpflege. Mein Sauerteig-Erwin jammert auch, ich denke der macht bald den Abgang. Schade, konzentriere mich auf das wesentliche. Somit komme ich auch nicht dazu, hier regelmäßig vorbei zuschauen.Mädels, geniest die ruhigen Stunden, ich schau wieder vorbei wenn sich der Sturm gelegt hat.
    Herzlich Stefanie

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Pass auf, dass du nicht auf der Strecke bleibst. Du weißt schon, Stichwort: „Selbstfürsorge“. Bleibt wenigstens auf einen Kaffee! Kamillentee gibt es auch wenn du magst! :-))))))

  • Karen Heyer
    17. März 2019

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    es regnet und regnet, Ich kann nicht in den Garten, also sitze ich am PC.

    Dabei ist meine Kraftquelle Nummer 1 die Gartenarbeit!
    Am besten so meditative Tätigkeiten wie Unkraut zupfen oder Rosen schneiden. Letzteres wollte ich heute eigentlich machen.

    Nummer 2? Harmonisches Beieinandersein mit meinem Liebsten, eingigelt daheim.

    Nachts ein paar Tropfen Zirbenöl auf Zirbenholz für guten Schlaf.

    Und natürlichen Kontakt zu netten Menschen! Wie gerne wäre ich am nächsten Wochenende dabei gewesen zum Raumseelendrücken. Das ich keine Zeit habe, schützt mich allerdings davor, neues Altes zu kaufen bei Dir, liebe Martina 😉

    Habe gerade einen ganzen Tisch voll Sachen aussortiert, die jetzt verkauft oder verschenkt werden. Kein Mensch braucht 15 alte wunderschöne alte Servierplatten 😉
    Habt einen feinen Sonntag, egal wie das Wetter bei Euch ist.
    Liebe Grüße
    Karen

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Ich schicke dir umgehend ein Paket Sonne. Wir haben davon in München heute sooooo reichlich! Ist wirklich schade, dass du nicht hier sein kannst am kommenden Samstag. Hoffentlich ist dann bei dir wenigstens Gartenwetter nächste Woche. Für München ist der Wetterbericht vielversprechend. Wir drücken dich dann aus der Ferne. Kaffee? :-))))))

    • Katrin
      17. März 2019

      Ich schließe mich Martina an liebe Karen und send dir eine Partie strahlende Sonne!! Der Wind weht hier eh kräftig genug! Er wird’s wohl schaffen bis zu dir! Und schön, dass du was Positivesherausfinden kannst für unser Nichterscheinen beim Raumseelentreffen 😉 wir können uns von Martinas Schätzen nicht verleiten und verführen lassen 😉
      Tja … Hab noch einen schönen Abend!!

  • Gudrun Lochte
    17. März 2019

    Hallo Liebe Martina,
    lange Spaziergänge, vor allen Dingen jetzt im Frühling. Die Luft ist so schön und beim tiefen Einatmen wird der Kopf so frei. Was mir auch hilft ist Lachen, denn beim Lachen kann man nicht denken. Und ja, man kann auch alleine für sich lachen, beim Lachyoga.
    Gerne wäre ich am kommenden Wochenende nach München gekommen zumal ich noch nie dort war. Aber eines geht nur. Ich bin auf Sylt. So wünsche ich Euch ganz viel Spaß und dann eben beim nächsten Mal.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Dafür war ich noch nie auf Sylt … so gleicht sich das wieder aus! Kaffee? :-))))))

      • Silke aus Flensburg
        17. März 2019

        Noch nie auf Sylt???
        Keine Scampies bei Gosch an der Hafenspitze in List???
        UNBEDINGT DORT!!! Dazu einen Blanc de Blanc – den Wind und das Essen genießen!!! Deshalb nur dort, denn ohne Wind schmeckt es nicht halb so gut!!!
        Und da spreche ich aus Erfahrung…
        …wenn wir Ende Januar zur Frankfurter Messen fahren, dann geht es erst mal im Bahnhof an den Stand von Gosch – aber wie gessagt… nur halb so lecker…
        …und auf dem Rückweg schaust Du dann bei mir vorbei :o)))

  • gertrud carey
    17. März 2019

    Hello liebe Raumseelen und liebste Martina
    Seid gegrüsst von der Grünen Insel, happy St. Patrick’s day to you all. Heute feiert die Welt den Hl Patrick, wohin ich schaue sehe ich Grün. Sogar die Wiesen die am Morgen weiss waren, mit einer dünnen Eisschicht bedeckt, sind wieder Grün, die Sonne scheint, aber die Temperaturen sind an der Nullgrad Grenze. Da werden wir uns nach der Parade ins warme Pub begeben, da brennt immer ein warmes Feuerchen.

    Martina, genau zu Deinem Thema habe ich mir diese Woche Gedanken gemacht, und habe spontan ein paar Worte dazu geschrieben:

    „Ich weiss was gut ist für mich.
    Ein Stück vom Regenbogen und eine Nase voll Torf Geruch. Ein Platz am warmen Feuer und eine Scheibe vom Sodabrot. Butter aus Milch und Rahm und einer Prise Salz. Eine Wanderung durch grüne Wiesen, ausruhen unter dem alten Baum. Ein Sturm in der Nacht und die Ruhe des jungen Morgens. Meeresrauschen im Kopf und eine Handvoll Heimaterde.
    Ein Glas voll mit flüssigem Schwarz und einer Haube aus weissem Schaum. Ein kleines Haus und Menschen mit weisem Herz. Ein Auge voll vom blauen Himmel und ein Hauch aus frischem Wind. Ein Schluck des Lebenswassers, das Singen der Vögel im Baum. Schlafen im Bett aus weichem Moos, barfuss laufen im nassen Gras.
    Ich weiss was gut ist für mich, ich mache die Nacht zum Tag und den Tag erlebe ich bei Nacht. Ich träume wenn ich wach bin und denke wenn ich schlafe. Ich kämpfe nicht gegen den Strom, fliesse den Fluss der mich trägt, suche nach Freiheit die es nicht gibt.
    Glücklich bin ich weil ich weiss was gut ist für mich.“

    Meine Lieben, ich muss mich sputen, St. Patrick ist auf dem Weg zu uns.
    Ich freue mich einige von Euch bald zu sehen. Schade liebe Kläre, liebe Katrin und alle die es leider nicht schaffen nach München zu kommen. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

    Ich grüsse Euch mit Shamrock und Regenbogen, happy Sunday to you all.
    gertrud

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Ich werde heute Abend ein Gläschen Paddy auf den heiligen Patrick trinken und dann proste ich auch zu dir in Richtung Irland. Happy St. Patrick’s day! :-)))))

    • Katrin
      17. März 2019

      Oh toll Gertrud! Deine literarischen Ergüsse sind immer eine Wonne!! Ich denk die sind auch gut für mich 🙂 Happy St Patricks Day und schönen Namenstag!! (Falls es nicht dein Gertrud-Tag sein sollte, dann halt happy Zweitnamenstag! 😉
      Viel Freude in München wünsche ich dir auch!
      Ich finds ja auch so schade, dass es bei mir nicht klappt 🙁

  • Martinaaus dem Moos
    17. März 2019

    Hallo liebe Martina,
    mit ausreichend Schlaf und sich zurück ziehen aus dem Alltag, einfach allein sein, damit komme ich persönlich ganz gut klar. ESMI ist ebenso meins.
    Ich hoffe sehr, dass ich am Samstag kommen kann. Momentan wackelt es leider noch. Doch ich setze alles daran, dass es klappt. Wunderschön dein Reisebericht, dachte es mir gleich, dass du in Belgien warst.
    Neulich habe ich mir ein Brot aus Roggenmehl (bio) und Weizenmehl 1050( bio,) mit Hefe, also ohne Sauerteig, gebacken. Kann es sein, dass es fest in der Konsistenz wird??
    Aussehen ist top. Es wurde mit der Topfmetode gebacken.
    Lass dich nicht wegwehen und herzliche Grüße aus dem windigen, sonnigen Moos.
    Ich drück dich ganz fest. :o)))

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Eigentlich sollte Hefebrot nicht fest werden, aber Roggenmehl lässt sich mit Hefe leider nicht antreiben, da brauchst du den Sauerteig dazu. Für Hefebrot also lieber Weizen, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn, auch Hirse ist als „Zweitmehl“ wunderbar. Wäre schön, wenn ich dich am Samstag sehe, aber mach dir das Herz nicht schwer wenn es nicht klappt, wir sind ja nicht aus der Welt. Kaffee? :-)))))

  • presented by Steph
    17. März 2019

    Hallo liebe Martina, liebe Raumseelen!

    Was gibt uns Kraft ….. ich glaube, dass sich das auch im Laufe der Jahre ändert und dass ab und an mal etwas anderen dran ist.
    Ich habe viele Jahre Yoga gemacht, mich wie Bolle auf die Abende gefreut und mich dort prächtig regeneriert. Aber irgendwann (nach gut 10 Jahren) war es gut und ich gar keine Yoga-Lust mehr. Dann habe mal angefangen zu malen… die Konzentration macht den Kopf leer, gibt auch irgendwie Kraft. Und Brot backen, Brot backen geht immer!

    Was mir immer in jeder Form Kraft gibt ist „Draußen sein“. Spazieren, Radeln, Wandern, Golf spielen, in den Bergen, am Meer, hier im Rheinland …. und am liebsten in aller Frühe wenn es noch so herrlich ruhig ist. Nach dem plötzlichen Tod meines Mannes wurde mir genau das empfohlen: Auch wenn du meinst du kannst nicht oder nicht mehr, raffe dich auf, geh raus und gehe/laufe/renne wenigstens mal um den Block. Es war extrem schwer, ich ging alleine tränenüberströmt (dem Winter sei dank, es war früh dunkel, kaum jemand hat mich weinen gesehen) durch die Straßen, aber es hat tatsächlich geholfen. Ich konnte wieder denken und vor allem besser schlafen.

    Ihr Lieben, was auch immer euch beschäftigt, geht raus. Wetter ist egal

    Au Backe, jetzt hab ich meinen Kaffee kalt werden lassen.
    Herzlichst
    Steph

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Kriegst sofort einen neuen, heißen Kaffee liebe Steph. Dein Tipp ist goldrichtig. Sauerstoff ist ein tolles Zeug! Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr es mich freut, dass der Frühling vor der Tür steht, dass ich wieder mehr draußen als drinnen wohnen kann … denn ich muss zugeben, dass ich bei Regen „das Draußen“ eher meide. Milch und Zucker zum Kaffee? :-))))))

  • Christina Ringgenberg
    17. März 2019

    Hallo ihr Lieben
    Ich sitze im Zug nach Konstanz. Meine Ferien beginnen:)))
    Kraft…ihr habt das meiste schon gesagt was mir auch Kraft gibt.
    Alleine wandern ist sehr kraftvoll und meditativ für mich. Im Meer schwimmen. Draussen sitzen bei Kaffee oder einem guten Glas Wein und der Natur lauschen. Liebe Menschen und warme Umarmungen. Meine 5 Kinder….Vorfreude…Ich denke,ich könnte endlos aufzählen.
    Zuerst geniesse ich jetzt mal das Alleinsein am Bodensee und dann ,am Donnerstag reise ich nach München und schau mir deine schöne Stadt an, liebe Marrina und freue mich auf den Samstag mit euch.
    Seid alle kraftvoll umarmt
    Herzlichst
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Oh ja, da sagst du was, Christina. Das Meer! Das ist für mich DIE Kraftquelle überhaupt. Wellen, Wind, Möwen, salzige Luft. Ich gönn‘ mir demnächst eine Woche am Meer. Danach kann ich vor Kraft wahrscheinlich nicht mehr laufen! Viel Glück und viel Segen auf deinen Wegen in den kommenden Tagen. Wir sehen uns Samstag. :-)))) Kaffee?

  • Christina Ringgenberg
    17. März 2019

    Oh ja gerne…so ein Käffchen täte mir jetzt gut.
    Ja gell,die unendliche Weite des Meers, die würzige Luft,das ganze drumherum gibt Kraft und man kriegt den Kopf frei.
    Und danke für die Segenswünsche…solche Wünsche geben auch Kraft:)

  • Andrea aus dem Nordwesten
    17. März 2019

    Liebe Martina, liebe Raumseelen, ich bin’s, die mit dem Flohmarktflopp. Wie bei vielen von Euch ist Gartenarbeit und Schlafen für mich das Erholsamste überhaupt. Liebe Martina, ich freu mich schon riesig auf eine Treffen mit Dir und Deinen Soulsisters. Hab mich schon vor Wochen eingetragen. Bin gespannt auf Euch alle. Herzlichst Andrea aus dem Nordwesten

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Ich freue mich auch sehr auch dich!!! Sag mal, was ist den ein Flohmarktflopp? :-)))))) Noch kaffee?

  • Claudia
    17. März 2019

    Gleich wieder Tatort? Das Tagespensum ist gleich geschafft und dann Ruhe! Füße hoch und TV an. Hoffentlich diesen Abends besser als letzte Woche. Der Tatort letzte Woche empfand ich schon fast als Zumutung. Viele liebe Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Den Tatort letzte Woche habe ich mit Carmita in Lüttich geguckt und wir waren uns ebenfalls einig, dass der wirklich übel war. Schrecklich überzeichnet, schrecklich bemüht und nur auf Provokation aus. Aber heute verspricht es spaßig zu werden. Tatort aus Münster mit diversen Doppelrollen. Ich bin auch durch mit meinem Tag. Freu mich auf den Sonntagsausklang. Dann lass uns zusammen gucken. Wer guckt sonst noch mit? :-)))))

      • Katrin
        17. März 2019

        Oh! Das klingt vergnüglich! Da werd ich mich euch wohl ausnahmsweise mal anschließen…!;-) (is ja eh viel zu selten der Fall!;-))

      • Monika aus Wien
        17. März 2019

        Oh liebe Martina und liebe Claudia!
        Ich schau heute auch mit euch Tatort.
        Bin total erschöpft. Ich habe das wunderbare Wetter genützt und im neuen Dachgarten gearbeitet. Gibt allerhand zu tun dort oben, bis er so schön ist wie ich ihn mir wünsche.
        Aber es macht auch Spaß, wenn man sieht wie es immer besser wird.
        Liebe Grüße, wir drücken uns am Samstag
        Monika

  • Andrea a. d. Nordwesten
    17. März 2019

    LiebeMartina, ich hatte in meiner Unwissenheit Werbung bei Dir für unseren Flohmarkt gemacht. Aber der ist ja nun gut überstanden und ad Acta gelegt bis zum nächsten Jahr. Setze jetzt noch einen Teig für ein Vollkornbrot aus Deinem Buch an und werde dann in meinen Buch über die Ex First Lady der USA lesen. Liebe Grüße und bis zum kommenden Wochenende. Andrea a. d. Nordwesten

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Welche? Hillary oder Michelle? :-))))) Liebe Grüße zurück, bis bald! :-)))))

    • Katrin
      17. März 2019

      Michelle kommt bei mir heut auch noch dran 😉 ….- aber anscheinend wird vorher Tatort noch eingeschoben – mal schauen,..;-) Toll, wenn die Mädels bei Oma übernachten – ;-)!!!

  • Beate Schnurr
    17. März 2019

    Liebe Martina, liebe raumseelen
    Bevor der Tag zu ende geht wollte ich doch noch vorbei schauen :-)))
    Wenn noch ein Käffchen da ist – nehm ich gerne. Meine Mungbohnen Kur habe ich hinter mir, zwei Kilo auch, und heute gab es wieder fast normales Essen.
    Für mich ist das Brot backen und mich um meinen Sauerteig kümmern Kraftquelle pur. Ein Spaziergang im Wald ist Erholung und wie bei Karen, der Duft der Zirbe und dabei tief einatmen und genießen.
    Kraft gibt mir auch die Beschäftigung mit schönen Stoffen und etwas daraus zu nähen. Dekorieren mit meinen vielen, teils antiken Utensilien ist wie Meditation. Je nach Jahreszeit und Anlass wird immer wieder was anderes hervor gekramt :-)))
    Jetzt kommt gerade auf BR eine Sendung über der Wald, die ich unbedingt sehen möchte…..
    Ihr Lieben Habt noch nen schönen restlichen Sonntag und ich freu mich auf den Samstag beim Raumseelen drücken; -)))
    ganz liebe Grüße
    Beate

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Kaffee kommt! Brot backen ist für mich auch megawichtig geworden. Heute gab es Dinkel-Möhre-Vollkorn. Ich könnte mich daran dusselig essen. Dir auch einen schönen Restsonntag! :-))))))

  • Desiree
    17. März 2019

    Liebe Martina, ich bin auch dabei am Wochenende, hab mir gerade noch ein Zimmer gebucht damit es wirklich stressfrei wird.
    Ich komme aus Oberösterreich angereist, also wenn noch jemand auf der Strecke eine Mitfahrgelegenheit sucht, ich nehme gerne jemanden mit
    Freuuuuuuu mich sehr, bis Samstag. Ach und bitte auch ein Platzerl für mich beim Abendessen einplanen – THX

    • Martina Goernemann
      17. März 2019

      Ach, wie schöööön! Wir werden es gut haben am Samstag und das Wetter spielt auch mit! Guts Nächtli!

  • Sewwi
    18. März 2019

    Hallihallo,
    jetzt habe ich mich doch auch noch gerade eingetragen. Ich möchte so gerne vorbeikommen. Meine Anreise hält sich ja in Grenzen :-))

    Da das Abendrestaurant noch näher ist versuche ich auch da dabei zu sein.

    Was freu ich mich!

    Liebe Grüße und allen noch einen schönen Abend!

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen