Back to home
Schlau

Vorsätze sind eigentlich doof …

Wusstet ihr, dass in meiner Heimat, gute Vorsätze besonders oft gebrochen werden?
Kein Witz, statistisch sind die Leute in NRW die Verlierer auf der Gute-Vorsätze-Durchhalte-Skala.
Am Jahresanfang haben sich 64% der Deutschen Gutes vorgenommen. Gutes für die Gesundheit, Gutes für die Familie, den Geldbeutel, die Seele…
37,4 % halten durch!
Laut einer Umfrage der DAK sind die Menschen im Osten und Norden des Landes am erfolgreichsten, wenn es darum geht gute Vorsätze langfristig durchzuziehen.  Glückwunsch!!!

Und was sind die beliebtesten „Mehrs“ und die „Wenigers“, die sich Viele wünschen?
62% wollen weniger Stress an sich heran lassen,
60% mehr Zeit in die Familie investieren,
52% wollen sich selbst mehr Zeit gönnen,
50% mehr auf gesundes Essen achten,
Und was nehmen sich 33% immer und und immer pünktlich zum Jahresanfang vor?
Richtig!
Abzunehmen!!!
Da wir bald 6 Wochen tief im neuen Jahr stecken, gehe ich stark davon aus, dass viele bereits wieder beim Nachmittagstörtchen und den Fernsehchips angekommen sind. :-))))
Raumseelen natürlich nicht.
Oder?

vorsaetze spruch von oscar wilde

Ich schlage vor, ihr hängt euch eure wichtigsten Vorsätze an eine Pinnwand.
Gleich neben den Spruch von Oscar Wilde.
Und dann zeigt ihr Oscar mal was eine Harke ist … von wegen Vorsätze mit ungedeckten Schecks zu vergleichen …
Raumseelen sind anders. Stimmts?
Wir tun was für uns!
Was wir ja bei unserer SOS – Detox – Woche eindrucksvoll bewiesen haben.
Und wenn wir bei unseren guten Vorsätzen mal schwächeln sollten,
dann kriegen wir das mit Schwarmotiviation wieder hin!

P.S.
Denen, die noch keine Pinnwand haben, zeige ich demnächst mal wieder wie man ganz leicht eine „bauen“ kann! Easy und schön!

Und morgen geht es hier um Freundschaft und um Gewürzgurken, Klorollen, einen Traumstrand und mein Sauerteig – Buch in englisch. Ihr seid gespannt? Könnt ihr auch sein. :-)))))

 

By Martina Goernemann, 13. Februar 2018
  • 27
27 Comments
  • Silke aus Flensburg
    13. Februar 2018

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen,

    ganz genau Herr Wilde – wir im Norden halten durch und deshalb geht es – wie nach erfolgreich abgeschlossener Detox-Woche beschlossen – jetzt zum Sport, WEIL ICH ES MIR WERT BIN!! :o))
    Ich wünsche Euch allen einen tollen Tag und schau nach Feierabend noch mal bei Euch vorbei,
    Silke ♥

  • Anna
    13. Februar 2018

    Guten Morgen Ihr Lieben ♥️
    Wenn ich die Perspektive ein wenig ändere und von schräg nach links auf Oscars Spruch schaue finde ich er passt ganz gut zu Raumseelen:
    Dieser Spruch kann für „Machen“ und „Jetzt“ plädieren
    Frei nach Pipis Motto: wir machen uns die Welt… ;-)))

    Ich freue mich schon aufs Pinnbrett und alles andere ♥️

  • Jutta Platz
    13. Februar 2018

    Guten Morgen ihr Lieben, na das paßt doch heute für mich. Dank eurer Hilfe und Motivation ist bei mir der Schalter umgelegt. Die Waage zeigt wieder 100g :-)) weniger. Heute kommt wieder so eine Klippe, die umschifft werden will. Geburtstagskaffee bei einer lieben Freundin. Da muss ich irgendwie durch. Wenn ich Glück habe, dann bekomme ich eine Papaya für heute Abend. Schmeckt, bekommt und hat kaum Kalorien. Ist auf dem Dorf nicht leicht das Richtige zu bekommen. Bis zum Sonntag soll jedenfalls die 66 auf der Waage stehen! Kaffee trinke ich jetzt schwarz und das zimmerwarme Wasser ist auch übernommen. Ich bin gespannt, was die liebe Martina in dieser Woche für uns ausgedacht hat. Freue mich darauf.
    Allen wünsche ich einen schönen Tag. Liebe Grüße aus Nordhessen….saukalt:-)))
    Eure Jutta

  • Ilka
    13. Februar 2018

    Guten Morgen,
    vielleicht sind die guten Vorsätze zu unkonkret. Wenn ich statt „ich muss mich mehr bewegen“ sage „ich nehme ab sofort die Treppe und mache täglich einen kleinen Spaziergang“, können mein Gehirn, mein Willen und ich das viel besser einordnen.
    Lieben Gruß
    Ilka

    PS: Schnee in Berlin = Chaos, Aufregung… uiuiuiuiuiui

    • Martina Goernemann
      13. Februar 2018

      Du sagst es, Ilka! Haben wir ja schon bei den To-do-Schlaflisten gelernt. Wir Raumseelen sind halt Cleverles! Herzlich! M.

  • carey-Neuenschwander
    13. Februar 2018

    Good morning Martina und liebe Raumseelen

    Ich wollte eigentlich nur mitlesen diese Woche. Das war mein Vorsatz von gestern, und heute bin ich schon wieder rückfällig geworden.

    Aber ich habe gute Gründe dafür, Dein Beitrag gefällt mir so gut Martina. Und da Oscar Wild ja Ire ist, muss ich einfach was dazu sagen.
    Ich kenne noch einen anderen berühmten Satz von ihm:

    Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiss ob sie wiederkommen.

    Sowas kann nur ein Ire sagen. Happy day to you all.
    gertrud

  • Bärbel
    13. Februar 2018

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen!
    Ich halte nicht so viel von guten Vorsätzen, vor allem, wenn sie zum Jahresbeginn „geschworen“ werden. Wenn man etwas umsetzen will, sollte man es tun, wenn man motiviert genug ist (siehe Detox-Woche), dann kann auch nichts schiefgehen. Man muss sein Ziel nur ernst genug nehmen und ein wenig diszipliniert sein oder – wie Ilka schon schreibt – in kleinen Schritten vorgehen, dann gibt es sicher auch genug Erfolgserlebnisse.
    Oder wie gefällt Euch „Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg.“ (auch von Oskar Wilde). Der Spruch, den Gertrud uns geschrieben hat, finde ich auch klasse.
    Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag. Hier ist es sonnig, klar und kalt – richtig toll für einen Spaziergang.
    Viele Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      13. Februar 2018

      :-))))

    • Bärbel
      13. Februar 2018

      Der „Oskar“ wird natürlich mit „C“ geschrieben.

      • carey-Neuenschwander
        13. Februar 2018

        Macht nichts Bärbel, Oscar Wild würde es Dir verzeihen.

        Dein Spruch bringt es auf den Punkt, es braucht die Unzufriedenheit um aus der Komfort Zone auszubrechen.
        Das wusste Oscar Wild, und viele andere vor und nach ihm auch.

        Happy day dear Bärbel
        gertrud

        • Bärbel
          13. Februar 2018

          Ja, ich denke auch. 🙂 Danke, Gertrud.
          Ein „Genie der Worte“ find ich gut! Ich wußte gar nicht, dass er so zeitig gestorben ist. Aber dass er ein rechter Snob war, das ist bekannt. Er hat halt gelebt – gut so.
          LG Bärbel

    • Silke aus Flensburg
      13. Februar 2018

      Liebe Bärbel,
      „Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg“ – das ist ein toller Motivationsspruch und passt super gut zu mir.
      Wenn ich mit etwas unzufrieden bin, mobilisiere ich ungeahnte „Kräfte“, um Abhilfe zu schaffen.
      Bei uns scheint noch immer die Sonne und ich werde jetzt einen Spaziergang mit unserem Hund machen.
      Habt alle einen kuscheligen Abend,
      Silke ♥

      • Bärbel
        13. Februar 2018

        Liebe Silke,
        da hast Du Recht; ich habe die gleiche Erfahrung bei mir gemacht. 🙂
        Ich finde sehr viele Sprüche von Oscar Wilde wunderbar.
        Ich habe meinen Spaziergang schon hinter mir, das Wetter war heute einfach toll.
        Dir auch einen entspannten Abend.
        LG Bärbel

  • Bauke
    13. Februar 2018

    Hallo alle!
    Herrlich Gertrud,
    ich liebe die Weisheiten von Oscar Wilde z.B.:
    „Das Leben ist zu wichtig,um es ernst zu nehmen.“
    Gute Vorsätze gibt es bei mir schon seit Jahrzehnten nicht mehr.
    Vllt. halten es die meisten Norddeutschen so und gehen stur ihren Weg und tun das ,was sie sowieso tun wollten und müssen.
    Einen sonnigen Tag und LG Bauke.

  • Bauke
    13. Februar 2018

    Liebe Martina,
    ich mag Ironie vor allem mit etwas Witz dabei,und das Du uns immer wieder Denkanstösse lieferst.
    Vor allem aber mag ich diese Seite und bin schon gespannt auf den Rest der Woche.
    Grüsse aus dem sonnigen Norden.

    • Martina Goernemann
      13. Februar 2018

      Danke Bauke! Helau! … das ist übrigens das einzige was ich heute faschingsmäßig zu bieten habe. :-)))))

  • carey-Neuenschwander
    13. Februar 2018

    Liebe Martina
    Deinetwegen habe ich grad meine Vorsätze für heute morgen über den Haufen geworfen.

    Ich habe meinen Mann gefragt, sag mal was weisst du denn über deinen Landsmann Oscar Wild?

    Hier seine Antwort:

    Oooh ich bin ein grosser Fan von ihm. Oscar Wild war ein GENIE der WORTE.
    Er hat das Leben geliebt, und die Menschen auch, er war ganz besonders Männern zugetan. Er hat in London und Paris gelebt. In London verkehrte er mit der königlichen Familie.
    An einem Essen mit hochrangigen Politikern und Mitgliedern des Königshauses fragte er einen männlichen Tischnachbarn, ob er mit ihm ins Bett gehen würde. Oh no natürlich nicht. Oscar Wild fragte weiter, würden sie mit mir ins Bett gehen für eine Million? Die Antwort war “ wo denken sie hin? Exactly! sagte Mr. Wild.

    Er hat ein ausschweifendes Leben geführt, deshalb war er auch immer in Geldnot.
    Oscar Wild starb in Paris. Auf dem Sterbebett liess er sich Champagner servieren, er meinte: Ich will sterben wie ich gelebt habe! Er wurde 46 Jahre alt.

    Das alles hat mir Mann grad erzählt, übrigens haben wir ein Buch mit allen seinen grandiosen Sprüchen.

    Es gibt sie noch in Irland, diese Charaktere. Grad letzte Woche haben wir einen kennengelernt, John heisst er. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Ich mach jetzt mal hin. Ich sitze auf meinem Sofa, um mich herum herrscht das Chaos, und Besuch aus Dublin ist auf dem Weg ins Cottage.

    Übrigens, heute ist Pancakes Tuesday, wusstest Du das Martina? Deine liebe Freundin Bernadette weiss es bestimmt.
    Hier noch ganz schnell ein Pancake Rezept, von meiner schottischen Nachbarin: Pancakes mit grobem braunem Zucker und Zitronensaft beträufeln…genauso lecker wie einfach.

    Hurra, ich bin gerettet, mein lieber Joseph hat sich mit unserem Besuch grad im Pub verabredet zum Lunch.
    (Was heisst Kochen ist schon erledigt)

    What a wonderful day, ich sende Euch meine herzlichsten Cottage Grüsse.
    gertrud

    • Martina Goernemann
      13. Februar 2018

      Die Pancakes – Idee klingt köstlich. Werde ich demnächst probieren. Happy Dienstag! :)))))

  • Ursula
    13. Februar 2018

    Hallo zusammen,
    hier heute A.. kalt aber total sonnig. Liebe Martina Deine Bilder von gestern so schön. Ja die Vorsätze…
    Nehm ich mir so jetzt nicht vor aber einfach mal was anders machen, oder ein Ziel z.B bis Weihnachten 500 Euro extra sparen, mehr dies oder jenes. Mehr Achtsamkeit, mehr auf Nachhaltigkeit achten. Kleinigkeiten eben.
    Einfache Dinge aber oft werden diese Dinge durch Dritte bzw. unvorhergesehenes zerstört. Ausreden, Willensarm, falsches Ziel, keine Ahnung.

    LG
    Ursula
    PS: Das total sonnig nehm ich zurück jetzt isses wieder grau….

    • Martina Goernemann
      13. Februar 2018

      … „durch Dritte“, lassen wir uns weder Vorsätze sonst sonst was zerstören, Ursula. Wir doch nicht! Gleich zweimal nicht!!! :-)))))

  • Nicole
    13. Februar 2018

    Recht hat er, der alte Oscar.
    Ich bin da dieses Jahr ganz entspannt. Keine Vorsätze, können nicht gebrochen werden.
    Ich wohne im Zielgebiet – lach – na gut, ok – am Rand des Zielgebietes.
    …tja und was soll ich sagen…ich esse gesund, schlafe mehr, arbeite weniger…. läuft!
    Ganz ohne Vorsätze. So darf das gerne weiter gehen.

    liebe Grüße
    Nicole

  • Jutta Platz
    13. Februar 2018

    Ihr Lieben, das war wieder eine Freude, eure Beiträge zu lesen. Um Oscar Wild muss ich mich auch mal genauer kümmern. Ich war heute bei meiner Freundin zum Geburtstag. Die Hose in eine Nr. kleiner passt.
    Alles super. Den Kuchen habe ich mir gespart. Es gab auch Brot mit Käse. Sicher besser für mich. Papaya habe ich auch bekommen. Jetzt hoffe ich, dass auch morgen die Sonne scheint, da ich heute nicht durch Wald und Feld laufen konnte. Allen einen schönen Abend und liebe Grüße aus Nordhessen von Jutta

  • Martina aus dem Moos
    13. Februar 2018

    Guten Abend Mädel`s,
    ich wünsche Euch allen einen wunderschönen, kuscheligen Abend.
    Mein Vorsatz lautet:
    Stark sein, und ESMI zum richtigen Zeitpunkt einzusetzen und auf MICH Achtzugeben.
    Kuschelt Euch schön ein
    das wünscht Euch
    Martina
    PS: Martina, deine Fotos sind wie immer wunderschön :o))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.