Back to home
Advertising/Werbung, Lecker

Was ist noch besser als Brot?

Besser als Brot? Eigentlich unmöglich, aber ein bisschen geht das doch! Es geht mit einem besonderen Brot. Eigentlich Brötchen. Fluffig! Warm aus dem Toaster, mit unbeschreiblich nussigem Aroma. Wunderbar zu bevorraten. Suchtfaktor!!!

Es ist also eigentlich kein Brot. Es handelt sich um Muffins!
Aber Muffins sind es auch nicht. Sie heißen nur so. Sie heißen English Muffins. Und ihr  m ü s s t   sie ausprobieren. Auf den ersten Blick wirkt das Rezept ein bisschen umständlich. Aber das täuscht und glaubt mir … jeder Handgriff lohnt sich.

Könnt ihr die Leidenschaft in meiner Stimme hören?
Ich würde es gerne schaffen, dass ihr die English Muffins ausprobiert!
Brot backen oder Brötchen, Semmeln, Stuten, Brezen ist nicht nur beim essen Seelenfutter.
Es fängt schon beim Backen an gut zu tun!  Ob mit meinem geliebten Sauerteig oder ohne.

Brot backen geht auch mit förmchen

Vor ein paar Wochen hatte ich mein erstes English-Muffins-Erlebnis!
Ich will mich nicht loben, aber beim ersten Biss habe ich die Augen geschlossen und quietschende Geräusche von mir gegeben. Ich konnte die Küste Neuenglands vor mir sehen …
Salzige Luft und salzige Butter. Cheddar Cheese und ein paar Brocken Roquefort. Orangenmarmelade mit Salzflakes, Rührei oder Hüttenkäse und unter all den Köstlichkeiten English Muffins!
Im Osten der Vereinigten Staaten werden diese Muffins, die eigentlich gar keine sind, gern und viel gegessen.

In Deutschland sind sie kaum zu kriegen, in USA in jedem Supermarktregal.
Mit Muffins, die wir als kleine Kuchen kennen, haben sie rein gar nichts zu tun.  Es sind runde, flache Brötchen, die im Toaster den letzten Genuss-Schliff kriegen und jedes Frühstück veredeln.

Brot ist lecker, als als muffins

English Muffins sind ein Must-Have auch auf eurem Frühstückstisch!
Ich empfehle sie wärmstens. Und weil sie auch für Brot – Anfänger zu backen sind,  erkläre ich das Rezept zu einem famosen Einsteiger – Rezept mit dem ihr euch an die Brot – Bäckerei anschleichen könnt. Seid ihr dabei?

Hier kommt die Einkaufsliste. Das Rezept folgt! 
Dinkelmehl
Frische Hefe
Buttermilch
Butter
Eier
Honig
Dinkelgries

Ich empfehle übrigens zweierlei Sorten Dinkelmehl.
Dinkel fein und Dinkel Vollkorn. Am besten Bio. Und eine gute Bratpfanne. Ja, eine Bratpfanne!
Neugierig geworden?  Und wenn wir die English Muffins dann fertig haben, werdet ihr quieken vor Frühstücksglück. Versprochen!

Werbung? Ja!
Für Frühstücksglück und (selbst gebackene) englische Muffins.

By Martina Goernemann, 24. April 2019
  • 28
28 Comments
  • Linde aus dem Taunus
    24. April 2019

    Guten Morgen liebe Martina,
    du bist echt gemein….lach!!!! Ich trinke gerade eine Tasse Kaffee (nur Kaffee…wegen zu viel Ostertorte etc. in den vergangenen Tagen ;-)))
    und jetzt lese ich Deinen „leckeren“ Bericht und mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Ich rieche und schmecke förmlich diese so lecker aussehenden Muffins und befürchte, dass das bloße anschauen sich kalorientechnisch bei mir
    auswirkt;-) Ich liebe Orangenmarmelade (habe ich aus Italien mitgebracht im Kühlschrank) und werde das mal in Verbindung mit Salzflakes probieren. Ich liebe solch verrückte Kombinationen;-) Darum freue ich mich auf das Rezept und werde es nächste Woche backen. Morgen habe ich den ganzen Tag Backtag…nämlich die Hochzeitstorte für mein Töchterlein.
    Ich wünsche dir einen tollen Tag und hoffe, du bist wieder ganz fit:-)
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Taunus schickt Dir Linde

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      …. jaaaa! Das musst du backen. Und dann packst du dir den Tiefkühler voll und hast immer zack! ohne Auftauen, nur mit Hilfe des Toasters, dampfend-warme English Muffins auf dem Tisch! Rezept kommt ganz schnell hinterher! :-))))))

  • Susanne mit dem USA-Tick
    24. April 2019

    Liebe Martina,

    English Muffins kenne ich auch aus den USA und finde sie ganz köstlich und sehr vielseitig. Ein vergleichbares Produkt habe ich hier noch nicht gefunden. Bin mal gespannt, wie Du sie machst.

    Einen sonnigen Dienstag für alle
    Susanne

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      … ich verrate dir was! Du machst sie bald auch! Da wette ich was drauf! :-))))))

  • Karen Heyer
    24. April 2019

    Liebe Martina,
    so ein Riesenfoto mit leckerem Backwerk auf nüchternen Magen ist echt gemein! Ich kenne English Muffins nicht und bin erleichtert, das sie mit den uns bekannten Muffins nichts zu tun haben. Die mag ich nicht sonderlich gerne. Aber die hier- könnte ich sofort reinbeissen.
    Liebe Grüße
    Karen

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      Du wirst sie lieben. Ich weiß das, weil wir Raumseelen doch Soulsisters sind. Ist echt das beste Frühstückstool das ich kenne. Bei uns liebt sie jeder. Happy Mittwoch! :-))))))

  • Katrin
    24. April 2019

    Perfekt!!
    Wird sicherlich ausprobiert …. – ganze Kofferladungen English Mufins werden bei uns nach Hause gekarrt 😉
    Schönen Mittwoch an alle!!
    Liebste Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      Bald hast du Platz im Koffer für andere Dinge. Die backen sich fast von selbst, wenn man den Bogen raus hat. Happy Mittwoch! :-)))))

  • Beate Schnurr
    24. April 2019

    Beate

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      Beate?

      • Beate Schnurr
        24. April 2019

        Ha, da hat doch jemand den Text geklaut…verflixte Technik, warum auch immer alles weg war.
        Ja, also, die English Muffins sehen ja wirklich zum anbeissen aus. Ich kenn Scones, die sind allerdings mit Backpulver. Wir lieben ja Fladen ;-))) Das ist quasi Pizza nur mit Olivenöl, Salz und zum Schluß mit Käse überbacken. Auf ein Blech gehen, ja nach dem, wie groß ich den Teig ´ausziehe`, 5-6 Stück. Ich hatte noch ein Teigstückchen übrig und dafür den Ofen laufen zu lassen, war mit zu Energie aufwendig. Also, Pfanne raus, wenig Öl rein, und langsam darin gebacken. Ging sehr gut, sah allerdings nicht so toll wie deine Muffins aus. Eher flach und braun.
        Ich bin auf jeden Fall total gespannt auf das Rezept.
        Schön, dass es dir wieder besser geht und die Stimme fast wieder mit macht.
        Ich bin heute kaputt, bei fast 27Grad und Gartenarbeit werde ich mich jetzt aufs Füßehochlegen freuen.
        nen wunderschönen, sonnigen Abend euch allen
        Beate

        • Martina Goernemann
          24. April 2019

          Der Teig für die English Muffins ist ein komplett anderer als ein Fladen- oder Pizzateig. Wirst sehen! Genieß den Füße-hoch-Feierabend! :-)))))

  • Christina Ringgenberg
    24. April 2019

    Aber so was von hört man die Leidenschaft in deiner Stimme;;))
    Hallo zusammen
    Und nicht nur hören…man kann es förmlich schmecken und riechen und genussvoll auf der Zunge zergehen lassen wie du das beschreibst liebe Martina…so ein Genussmensch…so schön
    Ich freue mich auf weitere Infos
    Liebs Grüessli und herzlichst
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      Kann es kaum erwarten, euch mein (mehrfach erprobtes) Rezept vorzustellen. Gruesseli zurück in die Schweiz! :-)))))

  • Frauke Sonnenschein
    24. April 2019

    Liebe Martina,
    ich schließe mich den Anderen an und freue mich jetzt schon auf das Rezept.
    Die Teilchen springen mich förmlich (positiv) an und ich kann sie riechen…. LECKER!!!!
    Und es sind bereits die fehlenden Zutaten auf die Einkaufsliste geschrieben.

    Was macht Dein Hals? Alles wieder so wie es sein soll????
    Pass auf gut auf Dich auf!!!!

    Habt alle einen schönen (Rest-) Mittwoch,
    herzliche Grüße, Frauke

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      Hals wieder schmerzfrei, liebe Frauke! Stimme noch ein bisschen quieckig! Bin aber nahezu 100% wieder hergestellt! :-)))))

  • Ursula aus dem Süden 1962
    24. April 2019

    Hallo,

    also alles bis auf Buttermilch ist da mach ich dann aber Ersatz ich mag die nämlich nicht.
    So und jetzt freu ich mich denn dann ist morgen Abend das Abendessen geklärt.

    Ach ja unser Ostersonntagsausflug – ging längs durch den Englischen Garten (wir haben oberhalb der Münchner Freiheit geparkt und sie dann rein und dann zurück die Querstraßen zu der Leopoldstraße – da gibt es so einiges zu entdecken von tollen Restaurants und Cafes – ok die meisten hatten zu und einfach schöne tolle Hinterhöfe und und und…
    Allerdings hab ich dann den Luxus der Ubahn für meine Füsse vorgezogen zum Schluss – Odeonsplatz, dann raus, dann wieder rein und Giselastation usw….

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      … das klingt nach einem ordentlichen Fußmarsch! München ist wirklich schön, gell? Erholsamen Abend für dich! :-)))) P.S. Das mit den English Muffins zum Abendessen morgen wirst du nicht hinkriegen. So viel sei schon mal verraten. :-))))))

  • Heike Küster
    24. April 2019

    Hallo und guten Abend in die Runde! Na da bin ich ja mal gespannt….. „diese“ Muffins kenne ich noch nicht! Ich bin gespannt, ich bin gespannt!
    Ausprobieren werde ich sie bestimmt und dann mal schauen ob ich genauso Schwärme wie ihr Alle! Ich wünsche euch einen schönen Restmittwoch! LG Heike aus dem Harz

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      Da wette ich drauf, dass du schwärmen wirst! Hab einen schöööönen Abend! :-))))))

  • Silke aus KA
    24. April 2019

    Hallo Martina,
    der Post passt heute zu mir, ich habe heute früh und ich meine wirklich früh mein erstes Sauerteigbrot gebacken und dann noch Sauerteigbrötchen hinterher. Ich bin fix und fertig, wollte schon aufgeben. Der Teig hat geklebt wie Uhu, ich hab ihn trotzdem in den Ofen geschoben. Ich hatte heute in der Mittagspause das leckerste Brot ever. Dein Sauerteigbuch ist seit Tagen mein Begleiter. Die Muffins kenne ich nicht, aber wenn ich schon dabei bin könnte ich die ja auch noch ausprobieren. 🙂
    Liebe Grüße Silke

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      Da grinst die Hauptfilialleiterin! Warte mal ab bis du dein 10. Sauerteigbrot gebacken hast … dann kannst du nicht mehr aufhören. Nie wieder! :-)))))

  • Nicole
    24. April 2019

    jaaa,liebe Martina,
    ich kann deine Begeisterung hören und teilen, denn in Charleston habe ich sie letztes Jahr probiert. Lecker!!!!. Deine Muffin-Brötchen sehen echt gut aus und ich denke der Aufwand hält sich in Grenzen. Da muss ich wohl mal Dinkelmeh und Dinkelgries einkaufen.

    liebe Grüße
    Nicole

    • Martina Goernemann
      24. April 2019

      Freu mich, wenn du beim Backen dabei bist. :-))))) Schöööönen Abend!

  • Lydia
    25. April 2019

    Also, für mich könnte es losgehen, denn ich habe alle Zutaten im Haus.:-)
    Freue mich schon auf das Rezept, denn die ( mir bisher unbekannten Muffins) sehen köstlich aus.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

  • Rosmarie Egger
    28. April 2019

    Hallo guten Sonntagmorgen liebe Martina,

    schon längere Zeit verfolge ich Deine Beiträge.

    Gestern habe ich nun den Teig für die English Muffins hergestellt.

    Heute Morgen zum Frühstück waren sie dann auch gleich gebacken und bereit.
    Mmmh… wunderbar !!!! Bei diesem Aprilwetter hier im CH-Rheintal genau richtig, um ein Experiment zu starten.

    Danke liebe Martina für die stets tollen Anregungen und Rezepte!

    Seid Alle herzlich gegrüsst vom neuen Fan-Mitglied aus der Schweiz

    Rosi die KräuterFrau

    • Martina Goernemann
      28. April 2019

      Das lässt mich glücklich lächeln, dass die Muffins quer durchs Land und darüber hinaus eure Geschmacksnerven erfreuen. Wir haben ja nun schon Meldungen aus der Schweiz und vorhin auch aus der Steiermark. Schön, dass du da bist, Rosi. Über deine Kräuter müssen wir unbedingt in Ruhe reden. Kaffee? :-))))))

Schreibe einen Kommentar zu Ursula aus dem Süden 1962 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen