Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Was ist das?

Wer hat es schon erkannt? Was ist das? Eine in der Sonne glänzende Herbstlaubmasse? Fast richtig! Aber es es fehlt das Wichtigste. Was ist das, was da Milchkaffeebraun aus dem Herbstlaubt funkelt?

was ist das? ein Kater im Laub

Na? Ihr habt es doch längst erkannt … was ist das?
Richtig! Ein Suchbild mit Kater. Unser Kater! Unter unserer Hecke!
Als ich am Sonntag im Garten saß  – neue Bücher und Kaffeetasse vor mir auf dem Tisch-  raschelte es plötzlich im Gebüsch. Ich schaute hoch von meinem Buch und sah … nix!
Es war auch nur ein ganz sanftes Rascheln. Ganz kurz, dann war es wieder still. Eine Weile später wieder. Und nochmal, und nochmal! Ich legte das Buch zur Seite und ging dem Rascheln auf den Grund.

Was ist das? Das ende vom Suchbild. An der rosa ZUnge habe ich den kater erkannt

Und hätte „Nacho“ nicht genau in diesem Moment seine rosa Zunge über die Barthaare wandern lassen, hätte ich meinen Kater wohl nicht entdeckt.
Ist das nicht ein schönes Bild, wie unser getigerter Mitbewohner in der Frühlingssonne mit dem Herbstlaub verschwimmt. Herbstlaub,  das wir stets für das Kleingetier unter der Hecke liegen lassen?

Der genusssüchtige Kater blieb regungslos  -Bauch nach oben-  in der Sonne liegen …
Die Ruhe, die er ausstrahlte, färbte ganz wunderbar auf mich ab. Ich holte mir einen frischen Kaffee und steckte die Nase wieder in meine neuen Bücher.
Von den Büchern wollte ich euch ja eigentlich auch erzählen …

Was ist das? Mein momentan liebstes gartenbuch

Mein absolutes Lieblingsgartenbuch für dieses Jahr habe ich schon gefunden.
Was ist Permakultur? Permakultur ist cool und wirkungsvoll. Dieses Buch auch. Kein Drumherum-Gequatsche. Einfach gute Erklärungen, klare Fotos.  Ich mag das!
Ein Buch  -nicht nur für Besitzer großer Gärten, sondern auch für Kübelgärtner-  das sinnvoll erklärt, wie man beim pflanzen die Natur schont, weniger Wasser verbraucht, der Tierwelt etwas Gutes tut und reiche Erträge auf den Tisch bringt.

Was ist das? Lesefutter für Gartenfreunde

Ein tolles Buch zum Nachdenken, Ideen holen und immer wieder nachschlagen. 
Nachschlagen übrigens auch mit erdigen Gärtnerfingern … der Umschlag ist praktischerweise abwaschbar. Einen Blick ins Buch gibt es HIER!

Was ist das? Ein echter Schatz für tomatenfreunde

Und in der Hoffnung auf eine noch größere Tomatenernte als im vergangenen Sommer …
habe ich mich mit einem Tomatenratgeber ausgerüstet. Oft sind es die kleinen Tipps, die große Wirkung entfalten. Ich freu mich jetzt schon auf die Tomatenbrote.
Könnt ihr euch den Hochgenuß in meinem Brotbäcker-Haushalt vorstellen …?

Was ist das? mein liebstes Tomatenbuch

Selbst angebaute Tomaten … frisch geerntet.
Mit hausgemachtem Sauerteigbrot … frisch gebacken! Mir läuft jetzt schon das Wasser im Munde zusammen.
Es ist bedauerlicherweise noch ein bisschen früh um die Tomatenpflänzchen ins Hochbeet einziehen zu lassen. Leider ist noch Geduld gefragt.  Sicherheitshalber bis nach den Eisheiligen.
Bis dahin werde ich mir noch ein paar Pflege-Tipps für meine Paradeiser in der „Tomaten Manufaktur“ abholen. Ein schöner Titel für ein schönes, nützliches Büchlein. Reinschauen könnt ihr HIER!

Leider muss ich los, sonst könnte ich euch noch von zwei anderen Gartenbüchern vorschwärmen … 
Kann ich ja auch morgen noch machen. Oder übermorgen!
Ich wünsche euch einen rundherum guten, sonnigen Mittwoch,  liebe Raumseelen!

Und Werbung? 
Ja sicher! Werbung für zwei tolle Bücher, die ich wärmstens empfehle.  „Permakultur“ ist vom Dorling Kindersley Verlag und die „Tomaten Manufaktur“ vom LV Verlag in Münster. Nützlich und gut und nicht mal teuer.

By Martina Goernemann, 3. April 2019
  • 10
10 Comments
  • Linde aus dem Taunus
    3. April 2019

    Guten Morgen liebe Martina,
    Um fünf Uhr hatte ich ausgeschlafen (trotz gestrigem Rotwein aus Montepulciano ). Ich bin ins Wohnzimmer, habe mich zu unserer Katze Fee auf die Couch gelegt und sie gestreichelt und gekrault und Fee hat dankbar geschnurrt. Das tut so gut. Fee und mir Dann dachte ich, schau Mal bei Martina vorbei und siehe da, Du erzählst von Deinem Kätzchen und von guten Büchern. Ich danke Dir für Deine Tipps und werde mir die Bücher Mal genauer anschauen. Gestern habe ich zwei Hochbeete mit Setzkartoffeln bestückt und heute wird das letzte Hochbeet mit Möhrensamen bestückt. Mehr werde ich in diesem Jahr nicht anbauen, denn wir möchten viel verreisen und da brauche ich Dinge in den Beeten, die nicht viel Aufmerksamkeit brauchen
    Ich wünsche Dir einen ganz wunderbaren Mittwoch Liebe Grüße von Linde

    • Martina Goernemann
      3. April 2019

      Das klingt nach einem gemütlichen Tagesbeginn! Guuuuuuten Morgen! … und Grüße von Kater zu Katze. :-))))))

  • Beate Schnurr
    3. April 2019

    Guten morgen liebe Martina,
    Ich schnurr dann auch mal hier vorbei bei den Katzen Liebhabern. ;-)))
    Ich liebe sie auch nur wollen wir uns keine zulegen, weil wir auch öfter weg sind. Aber bei uns ist Nachbars Kater immer zu Besuch. Auch ein rot getigerter, der liegt immer ganz versteckt auf dem Kompost. Der ist noch von Flieder überwachsen und wo viel Laub liegt ist es trocken und die Wärme von unten mag er bestimmt gerne. Du hast recht, liebe Martina, Katzen strahlen eine große Ruhe aus. Ich liebe es, einfach nur da zu sitzen und ihnen zu zu sehen. Auch beim Schlafen. Das holt mich total runter und entspannt.
    Unser Hochbeet ist auch bereit, Sämereien aufzunehmen. Frisch angelegt müsste es heute bissel mehr regnen, grau genug ist es hier.
    Dir und allen Raumseelen eine wundervoll entspannte Wochenmitte
    Beate

    • Martina Goernemann
      3. April 2019

      Katzen sollen sogar gegen Bluthochdruck helfen :-)))) macht irgendwie Sinn, wenn man sie so tiefenentspannt da liegen sieht, gell? Eine relaxte Wochenmitte auch für dich! :-)))))

      • Beate Schnurr
        3. April 2019

        Ach ja ;-))) das Permakulturbuch hab ich gerade bestellt. Das ist jetzt genau das richtige und dann ran an die Kartoffeln…;-)))
        Danke für die Tipps
        Beate

        • Martina Goernemann
          3. April 2019

          Viel Glück beim Buddeln. Ich muss euch unbedingt bald von unserem Kartoffelturm erzählen. :-)))))

  • Karen Heyer
    3. April 2019

    Liebe Martina,
    wie herrlich, Euer Genießerkater! Solltest Du auch mal machen. Ab mit Dir auf den Rasen und wohlig räkeln. 😉 Allerdings nur, wenn die Sonne scheint.
    Das Permakulturbuch wäre meine Wahl, bin ich doch seit dem Permakultureinsteigerkurs vor einem Jahr sehr angetan von dem Prinzip. Ich habe gerade eine anderes Buch zum gleichen Themen gelesen, das ich demnächst ausführlich vorstellen werde. Eigentlich ist das nichts anderes als behutsamer Umgang mit den Ressourcen und sich die Zeit für Beobachtungen zu nehmen. Und noch ein wenig mehr…
    Liebe Grüße
    Karen

    • Martina Goernemann
      3. April 2019

      Dieses „ein wenig mehr“ ist das, was ich bei der Permakultur so wohltuend finde. Für den garten, aber auch für mich! Hab einen guuuuten Tag! :-))))

  • carey gertrud
    3. April 2019

    Good morning Martina from the Cottage

    Ein wunderschöner und von der eiskalten Sonne beleuchteter Morgen hier im Nordwesten der Grünen Insel. Der Schnee, der gestern gefallen ist, hat sich wieder aufgelöst, dafür liegt heute über allem ein regennasser Glanz. Ich hatte mich schon auf Frühling eingestellt, habe mit den Girls Sämchen in die Eierkartons gesät, wir haben Holzrahmen bestellt weil wir eingesehen haben dass in dieser harten steinigen Erde kein Durchkommen ist.
    Ich beneide Deine Katze, sie macht es genau richtig. Soviel ich weiss, versteht wohl kein Lebewesen es besser, sich die schönsten und gemütlichsten Plätze auszusuchen.
    Katzen sind Lebenskünstler, und ich habe mir vorgenommen, sobald es warm genug ist hier im kalten Norden, werde ich mich zuerst an die Sonne legen, und dann erst mich im Garten zu schaffen machen.
    Danke für die Buchtipps Martina, als Neugärtnerin gibt es für mich noch viel zu lernen, aber ich freue mich drauf.

    Allen Raumseelen wünsche ich einen wunderbaren Tag, seid lieb gegrüsst.
    gertrud

    • Martina Goernemann
      3. April 2019

      Gärtnern hat nicht nur mit Wissen zu tun, sondern auch mit Fühlen. So sehe ich das und deshalb glaube ich, dass du von Natur aus eine gute Gärtnerin sein wirst. Permakultur passt zu dir wie die Gießkanne ins Beet. Bin so gespannt auf deine Kartoffelpflanzung. Ich schicke grüne Grüße zu dir nach Irland! :-))))

Schreibe einen Kommentar zu Beate Schnurr Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen