Back to home
Schlau

Badezimmertipps für Faule

Ich hab euch gestern noch mehr Badezimmertipps versprochen. Zwei hab‘ ich noch.
Tipps für die die lieber gemütlich auf dem Sofa kuscheln anstatt die Wanne zu schrubben.
Außerdem sind die Tipps klug, weil sie Mutter Erde schonen und unseren Geldbeutel auch.
Und dass sie wirken, ist eh‘ klar, sonst würde ich sie euch ja nicht empfehlen.
Also los, kommt mit in mein Badezimmer.

Den Blick in mein Badezimmer vom Aufmacherbild kann ich jetzt übrigens auch wieder genießen so oft ich will.
Dieses Badezimmer habe zurück erobert :-))))  Tim und ich haben doch die Räume getauscht.
Ich bin mit Schreibstube und Atelier unters Dach gezogen und er hat Teile vom Erdgeschoss dafür bekommen.
Ich erzähle euch davon demnächst in aller Ruhe. Ist schön geworden, aber noch nicht ganz fertig :-)))))

Das hier ist ein Stück von unserem großen Bad.
In USA wird das Bad für die ganze Familie „Masterbad“ genannt. Warum, weiß ich nicht, klingt aber lustig.
Aber ich wollte gar nicht über Badezimmer im Allgemeinen schreiben, sondern über hässliche Verfärbungen in der Sanitärkeramik … noch so ein witziges Wort … !

Wer gerne Ölbäder nimmt, kennt den gelblichen Schleier, der sich in der Wanne bildet, wenn nicht sofort nach dem Baden gründlich geschrubbt wird.
In meiner Wanne entstehen diese Flecken auch dann, wenn ich nach dem Haare waschen die Reste von Shampoo und Conditioner nicht sofort und gründlich abgespült habe.
Ich gebe zu, mir fehlt die Disziplin, die Wanne nach einem erholsamen Badevergnügen zu scheuern. Nach dem Baden krieche ich aufs Sofa und salbe meine Ellenbogen, lackiere Finger- und Fußnägel oder schlürfe Tee … aber ganz sicher hänge ich mich nicht über den Wannenrand und schrubbe.
Was also tun, wenn Reste von Badeöl und Seife gelblich aus der Wanne grinsen?

Aus Essig und Salz einen Brei anrühren und auf die vergilbten Stellen in der Wanne einmassieren.
Einwirken lassen und gründlich abspülen. In hartnäckigen Fällen über Nacht.
Essig ein Wundermittel im Haushalt.
Sehr, sehr nützlich auch gegen Rostflecken, die sich manchmal rund um das Abflusssieb bilden.
Hier hilft ein anderes Brei-Rezept:
Aus Essig und Backpulver   -Natron geht natürlich auch-  einen Brei anrühren.
Nicht erschrecken, es schäumt.
Den Brei einige Minuten einwirken lassen, dann mit einem Schwamm nachschrubben und abspülen.
Essig und Backpulver / Natron sorgen dann auch noch „im Abgang“ für Frische im Siphon.

Und für morgen könnt ihr schon mal Papier und Stift bereit legen oder die Notizfunktion in euren Smartphone warmlaufen lassen …
Morgen fangen wir mit einer Liste an. Eine Liste, auf der all die Dinge stehen werden, die ihr sammeln sollt. :-))))
Sammeln? Warum das denn?
Sammeln, damit wir gemeinsam ein Frühjahrs-Verschönerungsprogramm für unser Zuhause durchziehen können.

By Martina Goernemann, 7. März 2018
  • 17
17 Comments
  • Jutta Platz
    7. März 2018

    Liebe Martina, das sind dieeee Tipps für mich. Grausam, wenn man toll entspannt ist und dann putzen soll. Da ist die ganze Erholung futsch. Inzwischen dusche ich fast nur noch. Wenn ich die Erkältung überstanden habe, dann geht’s in Haus und Garten los. Am meisten graut es mir vor dem Wintergarten. Leitergekletter. Inzwischen arbeite ich mit 2 Leitern. Eine, auf der ich stehe und auf der 2. binde ich den Dampfreiniger fest. Eine Aktion von 4-5 Tagen. Mal sehen, wie lange ich das noch kann :-)))
    Super, dass die Waschmaschine wieder läuft!!! Ich hatte kürzlich so ein Erfolgserlebnis mit der Nähmaschine.
    :-))).
    Heute ist es trüb und regnet etwas. Aber nun wird es wohl doch Frühling.
    Euch allen einen schönen Tag und liebe Grüße von Jutta aus Nordhessen

  • Susanne aus Frankfurt
    7. März 2018

    Vielen Dank für diese umweltfreundlichen Hinweise und die phantastischen Bilder, liebe Martina! Und das kleine Bad unter dem Dach wäre mein persönlicher Badetraum. Ich wünsche Dir viele schöne Stunden dort und sende allen beste Grüße
    Susanne

    • Martina Goernemann
      7. März 2018

      Ich freu mich auch, dass ich es zurück erobert habe. Es ist wirklich ein winziges Badezimmer, aber wenn ich in der Wanne sitze, kann ich beim Baden über mir in den Himmel gucken. Ich finde das wunderbar! Happy Mittwoch.

  • Claudia
    7. März 2018

    Perfekt Martina! Vielen Dank! Denn kürzlich habe ich diese kleinen rostigen Flecken rund um den Abfluss in der Duschwanne entdeckt. Da werde ich doch am Freitag, wenn ich meinen Hausfrauentag habe, mal mit Deinem Gemisch dem Ganzen zu Leibe rücken.
    Es graut mir vor der Renovierung unseres Badezimmers, die aber jetzt wirklich fällig wird. Kürzlich hab ich eine tolle Farbe entdeckt, die ich jetzt immer wieder sehe und wo ich doch wirklich überlege, sie in der Wohnung irgendwo einzubringen. Sie heißt „Steinblau“. Kennst Du die? Ich habe sie kürzlich in einem englischen Film in Kombination mit einem abgetönten, fast schon gelblichen Weiß gesehen. Sah richtig toll aus. Aber ich bin immer ein bisschen zurückhaltend, was Farben angeht, da Farben ja auch manchmal Phasen sind, die wieder vorüber gehen.
    Ich bin ja mal gespannt, was Du da vor hast mit dem Sammeln für’s Frühjahrs-Verschönerungsprogramm.
    Ganz liebe Grüße nach München. Bin schon gespannt, wie Du und Tim es Euch nun gemütlich gemacht habt. Claudia

    • Martina Goernemann
      7. März 2018

      Ich lach‘ mich kaputt! „Steinblau“ … hab‘ ein bisschen Geduld. Ich weiß noch nicht ganz genau, wann ich fertig bin mit meinen Malaktionen, aber dann wirst du ein paar Blau- und Grüntöne sehen, die wahrscheinlich ziemlich nah an dein „Steinblau“ heran kommen. :-))))) Die Wände in meinem Bad im Dachgeschoss, das du auf dem ersten Foto siehst, sind ja auch in einem ganz sanften „Gebirgsbachblau“ gestrichen. Blau kann ich für Badezimmer sehr empfehlen. Happy Mittwoch!

      • Claudia
        7. März 2018

        Oh, jetzt bin ich aber gespannt wie ein Flitzebogen! Kann es kaum erwarten und erwarte gespannt Deine Fotos! Vielleicht krieg ich dann ja auch endlich den nötigen „Push“, um endlich anzufangen. :-)))))

  • Beate
    7. März 2018

    Hallihallo liebe Martina und liebe Raumseelen,
    Traumschön deine Badezimmer,hätte direkt Lust meine auch neu zu machen…..
    Ja deine Tipps finde ich auch wirklich wewrtvoll,ich mache auch schon ganz viel mit Essig sauber aber man lernt ja nie aus:-)))
    Frühjahrsputz jaa da hat man jetzt richtig Lust drauf und gleichzeitig entrümpeln das steht bei mir gaaaanz oben aber dafür brauch man ja bekanntlich Zeit und Lust,ich hoffe doch sehr das beides bald der Fall sein wird
    Super sonnige Grüße aus Kaarst Beate

    • Martina Goernemann
      7. März 2018

      Sobald die Sonne die Staubmäuse so schön beleuchtet, fühle ich mich auch gedrängt zu putzen. :-))) Wat mut, dat mut! Happy Mittwoch!

  • Bärbel
    7. März 2018

    Liebe Martina,
    vielen Dank für die genialen Tipps!! Ich gehöre zwar zu der Sorte Menschen, die das Bad sofort nach Gebrauch putzen, aber manchmal ist der Gedanke verlockend, sich nach dem Bad einfach aufs Sofa fallen zu lassen.
    Die Badezimmerfotos sind traumhaft schön!!! Beneidenswert schön!!! Mir gefallen BEIDE Bäder ausgesprochen gut! Dort wäre ich sicher öfters als notwendig. 🙂
    Schöen Tag.
    LG Bärbel

    • Silke aus Flensburg
      7. März 2018

      Liebe Bärbel,

      aber bitte nur zum Entspannen und nicht zum Putzen! ;o))

      • Bärbel
        7. März 2018

        Haha, liebe Silke – und das nach Deinem gestrigen Tipp! 🙂
        Ich kann mich nur wohlfühlen, wenn es sauber ist. Nee, nee, stimmt schon, man muss das nicht übertreiben. Ein guter Mittelweg ist richtig. 🙂

  • Silke aus Flensburg
    7. März 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    in der Regel bin ich der Typ „Je eher dabei, je eher davon!“
    Aber das gilt nicht für das Entspannungsbad…
    …dann nur noch einkuscheln und es sich gut gehen lassen.

    Als mein Mann und ich vor über 36 Jahren zusammen zogen, fragte er mich doch tatsächlich nach einem Ledertuch im Bad , um nach zu polieren…
    … sowas gab es bei mir schon damals nicht ;o))

    Heute war es bei uns Schmuddelwetter, aber es taut nach wie vor – ich habe solche Sehnsucht nach Frühling! Und sowie der Schnee weg ist, geht es ab in mein Lieblingsgartencenter – dort kaufe ich dann TONNENWEISE Hornveilchen ;o) – die mag ich lieber als Stiefmütterchen und sie vertragen auch Frost, ohne zu „jammern“.
    Und es ist so schön, sie später in diversen Steinfugen etc. en minimature wieder zu finden, weil sie sich dort ausgesät haben.

    Wünsche Euch einen kuscheligen Abend,
    Silke ♥

  • Martina aus dem Moos
    7. März 2018

    Oh Martina, ein kleiner Einblick in dein neues Bad genügt, um auch nur annähernd zu erraten wie wunderschön und heimelig es ist. Bei Tim ist es bestimmt genauso schön. Toll wie ihr das regelt, Mutter und Sohn, ein super Gespann. :o))
    Hab einen schönen kuscheligen Abend
    deine Martina

    • Martina Goernemann
      7. März 2018

      Es ist ja mein neues, altes Bad. Ich habs mir ja nur zurück erobert :-)))) Tim hat jetzt nur noch Dusche, keine Wanne mehr. Gefällt ihm aber auch, denn er hat ja jetzt ein großes, neues Reich. Bis bald!!! Herzlich! M.

  • Sunnys Haus
    7. März 2018

    Liebe Martina,
    das Badezimmer sieht ja wunderschön aus ! Vielen Dank für die Tipps. Essig und Natron nutze ich schon hin und wieder zur Abflussreinigung. Dass man es auch für die Keramik nehmen kann ist ja noch besser.

    Ich hänge mich ja tatsächlich nach dem Baden über den Rand und putze, jedenfalls meistens. Aber ich ziehe auch meine Dusche jedes mal ab. Bin da vorgeschädigt. In meiner alten Wohnung waren unentfernbare Kalkflecken auf der Duschabtrennung und gern mal Schimmel in den Fugen :-(. Hier im Haus hab ich mir das daher von Anfang an angewöhnt, alles zu trocknen. Macht gar nicht viel Arbeit und dafür sieht es immer gut aus.

    Liebe Grüße
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.