Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Sonntagsblatt 95! Glück ist so einfach!

Echt? Glück ist einfach?
Nicht immer, das gebe ich zu. Aber oft liegt diese Wahrnehmung nur daran, dass wir an der falschen Stelle suchen. Glück ist tatsächlich einfach, wenn man es in den einfachen Dingen sehen kann.
Ich mag einfache Dinge … ein Tomatenbrot, Katzen die ihre Bäuche der Sonne entgegen strecken, Hortensien und Quittenmarmelade. Grüne Töpfe und frisch bezogene Kissen im Bett. Tom Selleck darin wäre auch nicht schlecht, aber es geht hier ja um die einfachen Dinge :-)))))

glück ist wenn die kissen frisch bezogen sind

Ihr kennt mich doch … ich schreib schrecklich gern über Glück.
Und ich sehe es  -nach vielerlei Recherchen-  als gesichert an, dass Glück ausschließlich darin liegt, was für Geld nicht zu kaufen ist …
Gesunde Kinder, Vertrauen, echte Freunde, gute Gespräche, der Geruch von Herbstlaub und Bratäpfeln  …. Raumseelen können diese Liste endlos fortsetzen, stimmts?

Jetzt habe ich mich doch gleich an der Tür zur Redaktion schon festgequatscht.
Entschuldigt bitte. Ich habe euch noch nicht einmal begrüßt …
Herzlich willkommen im heutigen Sonntagsblatt, ihr Lieben. Heute gibt es nicht nur Kuchen, sondern auch ein Geschenk für eine von euch. Ein Geschenk, das glücklich macht.

glück findet man im Sauerteigbuch von martina goernemann

Ich weiß, dass mein Sauerteig – Buch schon bei vielen Raumseelen im Regal steht.  
Und ich hoffe, dass es die meisten nicht wieder hergeben würden …
Wenn es aber ein Sauerteig – Buch gäbe, mit einem Satz von mir drin, den ich mir ganz speziell für die eine Raumseele ausdenken würde, die dann ein ganz spezielles Sauerteig – Buch bekäme? Ein Martina-Spezial-Sauerteigbuch sozusagen …!?
Dann könnte das widmungslose Buch doch an die beste Freundin verschenkt werden, an die Schwiegermutter oder Lieblingsschwester. Es soll ja sogar Männer geben, die gern Brot backen …

Reichlich Glück liegt im Sauerteigbuch von Martina Goernemann

Was meint ihr? Klingt das wie ein Plan!
Mein „Sauerteig – Glück vermehrt sich in vier Tagen“ ist sehr viel mehr als ein Backbuch.
Diejenigen, die es schon haben, können das sicher bestätigen, gell?
Einen Sauerteigstarter zu züchten und ihm dann im Kühlschrank eine Heimat zu geben ist der Beginn einer lebenslangen Freundschaft. Klingt komisch? Ist aber so!
Und weil man bei all dem Glück auch ‚was in den Magen braucht, gibt es die besten Tipps gegen Anfängerfehler noch dazu!

Klebender Teig? Brote, die im Topf hocken bleiben?  Flache Brötchen?
Nicht wenn ihr mein Buch kennt!
Eure Hauptfilialleiterin will euch nicht nur glücklich sehen, sie hat auch Rezepte gesammelt, die Brot backen zum Spaziergang machen.
Ein bisschen „stretch and fold“, das richtige Mehl, etwas Vertrauen und Geduld und zack!  Nichts klebt mehr, aber dafür gibt es großes Lecker und großes Glück!

Jetzt seid ihr dran!
Erst nehmt ihr euch aber mal Kaffee und vielleicht ein Kuchenstück dazu und dann müsst ihr ein bisschen grübeln!
Wer nämlich mein Sauerteigbuch mit Widmung gewinnen will, sollte seine drei liebsten Glücklichmacher verraten und hier als Kommentar hinterlassen.
Ihr könnt bis Dienstag, 17. Juli 2018 um 20.00 Uhr in den Lostopf hüpfen. Wer gewonnen hat, wird tags drauf, am Mittwoch, hier im Blog verkündet.

Und hier das unvermeidliche Kleingedruckte:
Bei der Verlosung eines Exemplars von „Sauerteig – Glück vermehrt sich in vier Tagen“ kann jeder/jede mitmachen der/die über 18 ist. Es entscheidet ausschließlich das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht in Bargeld umgewandelt werden.  Personenbezogene Daten (hier die Emailadresse) werden ausschließlich für den Zweck erhoben, um den GewinnerIN kontaktieren zu können.

Und Achtung! Dieser Beitrag enthält Werbung!
Werbung für mein neues Buch, für das Lesen im Allgemeinen, für Kaffee mit Freunden und für Sauerteig und Glücksmomente.

By Martina Goernemann, 15. Juli 2018
  • 114
114 Comments
  • Christine Zemkus-Haag
    15. Juli 2018

    Mein Sohn – mein Mann (da ist es so schwer, eine Reihenfolge zu bestimmen…) – mein Heim! LG zum Sonntag!

  • Chris
    15. Juli 2018

    Meine drei liebsten Glücklichmacher: ein Ei von glücklichen Hühnern zum Frühstück, eine Tasse Kaffee mit meinem Mann nach dem Mittagessen, Schreiben für mich ganz allein!

    Einen lieben Gruß an dich, liebe Martina, und alle Raumseelen aus dem schönen Österreich. Danke für deinen Blog, den ich als ganz stille Leserin immer gerne besuche. Diesmal aber gibt es dein Buch, das ich mir eigentlich im September kaufen wollte – denn da steht „Brot“ auf meinem Küchenprogramm – allerdings dein Buch mit Widmung, das wäre ein Hit!

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Kaffee! Ganz unbedingt Kaffee!!! Das ist auch einer meiner Happymacher! Herzlich willkommen bei uns, Chris! :-)))))))

  • Frau Maiglück
    15. Juli 2018

    Einen sonnigen Sonntag für euch,
    Ja das Glück liegt oft in den kleinen Dingen, versteckt wartend darauf, das es erkannt wird. Manchmal hat es auch eine Maske auf um es uns besonders schwer zu machen oder einfach um uns zu zeigen das es wert ist nach ihm zu suchen. Habt ihr schon bemerkt das kleine Kinder das Glück oft ganz schnell finden. In einer Schnecke, in matschigen Füssen , im perfekten Sandkuchen? Glücklich machen mich viele kleine Dinge, nicht das ultimativ große. Ein frisch duftendes bezogenes Bett- sofortige Kindheit Erinnerung, eine Umarmung von meiner besten Freundin,die kommt immer von Herzen und ganz profan ein fettes Eis!! Du wolltest ja nur drei Dinge. So und nun habt es fein ich bring euch gleich noch johannisbeer -Lavendel Kuchen vorbei. LG Maren

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Kinder sind die Glücksweltmeister! Von denen lässt sich Glück sogar lernen! Ich freu mich auf deinen Kuchen! :-))))))

  • Eclectic Hamilton
    15. Juli 2018

    Guten Morgen Martina und liebe Raumseelen. Das nenne ich doch mal einen perfekten Start in den Sonntag: Gedanken zum Thema Glück, eine wundervolle Verlosung und nachher treffe ich mich noch mit meiner Freundin (wir kennen uns seit dem Kindergarten) zum Frühstück. Da dürfen meine Tapeten gerne noch etwas warten … die möchte ich nämlich heute noch im Wohnzimmer entfernen.
    Gerne nehme ich an der Verlosung teil, weil ich unbedingt meiner Schwiegermutter dein tolles Buch schenken möchte … natürlich signiert!
    Meine 3 Glücklichmacher:
    – wenn ich alleine mit Lucy und Eloise Gassi laufe, die Gedanken schweifen lassen kann und sehe, wie glücklich die beiden sind
    – ein kreatives DIY-Projekt, dass funktioniert und auf dass ich am Ende stolz bin
    – wenn mein Mann mich zum Lachen bringt … und zwar so richtig :-))))

    Ich wünsche euch einen tollen Sonntag mit ganz viel Glück und Sonne
    Eure Ines

  • Heidi Schäfer
    15. Juli 2018

    Liebe Martina, eine wunderschöne und großzügige Geste von dir, dein dickes neues „Baby“ zu verlosen! Meine drei Glücklichmacher, hmmm, da denke ich zuerst an meinen Mann. Der tut „fast“ alles, um mich glücklich zu machen !! Mein zweiter Glücklichmacher ist gutes Essen, aus guten Produkten hergestellt, das befriedigt die Seele und nicht nur den Magen. Als Gegengewicht dazu kommt mein dritter Glücklichmacher, Sport, der mich in Form hält (in mehrerer Hinsicht )!
    Drei Glücklichmacher…, das muss man erstmal in Worte fassen…, dadurch wird einem wieder bewusst, wie glücklich man sein darf!
    Danke für die Anregung, liebe Martina!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße (auch unbekannterweise)
    Heidi

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Liebe Heidi, willkommen bei uns! Manchmal braucht es nur einen kleinen Anstoß, damit wir wissen wie glücklich wir sind :-))))) Herzlich! M.

  • Anja S.
    15. Juli 2018

    Liebe Martina,

    ich teile die Leidenschaft für das Brotbacken mit dir, das ist mein erstes Glück. Das zweite Glück: Tee. Denn Glück kann man nicht kaufen, aber guten Tee :)). Und das dritte (darf man nur drei nennen?): Wandern, Lesen, Musik machen? Nein, das ist alles zu profan. Das dritte und vierte und fünfte Glück sind meine Kinder. Aber eigentlich hätte ich die an den Anfang setzen müssen. Denn ohne die würde ich bestimmt nicht soviel Brot backen. Wie auch immer: du hast ich am Sonntagmorgen schon dazu gebracht über Glück nachzudenken. Vielen Dank. Und jetzt hoffe ich, dass ich auch im Lostopf Glück habe, denn ich finde dein Buch toll, habe es aber leider nur ausgeliehen.
    Anja

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Unsere Kinder sind das größte Glück, das stimmt hundertprozentig, Anja! Wenn ich meinen Sohn anschaue, dann überkommt mich manchmal eine solche Glückswoge, dass es fast weh tut! Herzlich! M.

  • Christiane
    15. Juli 2018

    Liebe Martina, ich verfolge schon seit einiger Zeit Deine Artikel und liebe sie. Sie bringen mir Entspannung, Lebensfreude und Inspirationen. Herzlichen Dank dafür!
    Gerne würde ich Drin tolles neues Buch gewinnen und „ verrate“ Dir gerne meine Glücklichmacher:

    * eine Tasse Kaffee in der Hand und den Blick auf das Meer
    * Waldspaziergänge mit meinen Hunden
    * Kaffeeklatsch in der Sonne mit meinen Freundinnen

    Liebe Martina, das sind die wichtigsten Glücklichmacher für mich- neben vielen anderen.
    Ich wünsche Dir einen tollen und sonnigen Sonntag 🙂

    Herzliche Grüße
    Nani

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Jaaaaaa, Nani! Tasse Kaffee in der Hand und ein einsamer Strand am frühen Morgen. Das ist auch mein einer meiner feinsten Glücklichmacher! Willkommen bei uns! Herzlich! M.

  • Ilka
    15. Juli 2018

    Guten Morgen meine Lieben,
    das ist einfach (und schwer). Glück ist auch eine Augenblicksangelegenheit, also heute: dass ich aufwache und der Ingenieur ist schon wach, dass am Mittwoch die Fäden gezogen werden und dass es gerade einen Brötchenüberschlag gab und dabei nicht gekleckert wurde, also einfacher Salto mit Marmelade ohne Klecksen. Das muss dem erstmal einer nachmachen. Sonst noch: die bunte Karte vom Nichtlein, das Foto von den Eltern, die gerade auf Radtour sind…und dass es diese Woche endlich mal geregnet hat. Ach, und der Kaffee, den ich hier habe.
    Ich bin gespannt, was euch glücklich macht.
    Lieben Gruß
    Ilka

  • Christina R.
    15. Juli 2018

    Guten Morgen liebe Martina
    Du sprichst mir aus der Seele,wenn du sagst,was für dich Glück bedeutet. Und ja,die Liste würde endlos werden,wenn man alles aufzählen würde.
    Dann stellst du diese schier unmögliche Aufgabe,meine drei liebsten Glücklichmacher…es fängt an zu drehen,zu rattern,dann denke ich,ja ich habs,um sofort wieder alles zu verwerfen,weil mir wieder 100andere Dinge in den Sinn kommen,die auch zu einem meiner liebsten Glücklichmacher gehören und ich fange wieder neu an zu sortieren.
    Sicher meine grossen Kinder,wenn wieder mal alle um denn Tisch sitzen,bei einem Glas Wein sich gute Gespräche ergeben,wir lachen und blödeln zusammen. Dann schaue ich sie alle an,meine schönen,tollen,wunderbaren Kinder und in mir ist dieses wunderbare Glücksgefühl. Das ist sicher das Erste.
    Aber dann…ach Martina,können wir nicht 100 aufschreiben?
    Ich weiss nicht,sind es die ersten Blumen im Frühjahr,wärmende Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht,die ersten Schwalben die vorbei segeln und mit ihrem spitzen Schrei den Sommer rufen. Sind es reife Erdbeeren oder Tomaten,direkt vom Strauch gegessen,noch sonnenwarm. Der See oder die Berge. Schneeflocken die still und leise zu Boden fallen und die Welt ringsherum weiss verzaubern. Skifahren oder wandern. Ein gutes Essen,ein gutes Buch. Ein Zimmer neu einrichten,mit alten,aufgehübschten Sachen. Der Sonnenaufgang oder Untergang
    Du siehst…ich werde gar nicht fertig mit aufzählen und kann mich nicht entscheiden. Ich muss aufgeben und kann nicht mitmachen beim Wettbewerb,obwohl ich das Buch noch nicht habe,es aber sehr gerne hätte.
    Jedoch zum Schluss,danke! Danke für den Anstoss zu all diesen Überlegungen,was macht mich glücklich.
    Heute wird es der See sein,mein Sohn und ich wollen uns im Stand up paddeln probieren.
    Einen glücklichen Sonntag wünsche ich allen lieben Raumseelen und viel Glück allen,die sich glücklich entscheiden können,für die drei,Martina,wie kannst du nur drei vorschlagen und nicht 100,die drei liebsten Glücklichmachern
    Herzlichst Christina R.

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Glückliche Christina! Eine solche Liste bringt nicht jeder zusammen. Glück ist, wenn man es sehen kann. :-)))) und natürlich bist du drin im Lostopf. Wär‘ ja noch schöner … bloss weil du dich vor lauter Glück nicht entscheiden kannst! Herzlich! M.

  • Antje G.
    15. Juli 2018

    Guten Morgen liebe Raumseelen,

    Ich bin erstaunt das ich die erste heute morgen bin, schlaft ihr noch alle oder seid ihr in die Ferien gefahren? Was mich glücklich macht ist wenn ich die Zeit finde den Raumseele Blog zu lesen. Desweiteren würde ich behaupten das mich sehr gutes Essen glücklich macht und die Ruhe in meinem Garten wenn ich den Vögeln, Hummeln und dem Wind lauschen darf.

    Habt alle einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße von Antje

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Schöne Glücksmomente, Antje! Und nein, die Raumseelen schlafen nicht, ich bin es die lange geschlafen hat. Hier stapeln sich die Kommentare. Ich muss mich sputen, sie alle frei zu schalten. Herzlich! M.

  • KLäre
    15. Juli 2018

    Guten Morgen

    Glück ist der Augenblick zu dem man es macht,zu Glück muss man eine Einstellung haben,Glück ist kein Zustand, sondern die Einstellung zu vielen Dingen..es gibt immer zwei Seiten der Betrachtung,….das Glas ist halb voll, oder halb leer….
    Jeder ist seines Glückes Schmied, das ist ein wahres Wort.Es gibt immer zweiSeiten,also suche man sich die richtige aus….
    Einen sonnigen Tag liebe Raumseelen, mit positiven Gedanken…Kläre

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Ach, du gute Kläre! Das ist die Philosophie des Glücks! Hab einen glücklichen Sonntag. Herzlich! M.

  • Frau Maiglück
    15. Juli 2018

    Lavendelkuchen war aus, es gibt Pudding Schnecken mit Johannisbeeren, oder Beeren die ihr mögt oder nur Pudding!
    500 Gramm Mehl
    1 Würfel Hefe
    100 ml warme Milch
    125 weiche Butter
    100 Gramm Zucker
    1 Teelöffel vanilleextrakt
    Daraus Hefeteig erstellten und 1 Stunde ruhen lassen.
    550 ml Milch
    2 Päckchen Vanillepuddingpulver
    6 Esslöffel Zucker
    Daraus einen dicken Vanillepudding kochen.
    200 Gramm Johannisbeeren verlesen.
    Teig ca 40×60 cm ausrollen mit Pudding bestreichen, Johannisbeeren drauf schmeißen und von der langen Seite her aufrollen. In ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf einem ausgelegten Blech nochmal 30 min gehen lassen.
    Bei 180 Grad Umluft ca 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker Glasur besprenkeln.
    Guten Appetit ihr Lieben :))

  • Silke aus Flensburg
    15. Juli 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    irgendwie passt das heutige Thema, wenngleich ich möglicherweise einige von Euch erschrecken werde…
    …Glück ist, dass mein Mann und ich Freitag den 13. geheiratet haben und das vor 34 Jahren…
    Glück ist dass mein Vater Mitte Dezember endlich sterben konnte…
    …und Glück ist, dass mein Schwiegervater Freitag, an unserem Hochzeitstag,auch sterben konnte.
    Er war schwer dement, ständige Atemnot und zum Schluss ein Herzinfarkt…
    Sein ganzes Sein drehte sich nur noch darum, den von ihm so gehassten Harnkatheter los zu bekommen. Deshalb stand er unter ständiger „Bewachung“ von meinem Schwager und meinem Mann.
    Glück ist, dass mein Mann im Ruhestand und mein Schwager im Vorruhestand sind – sonst wäre das undenkbar gewesen…
    Glück ist, dass meine Schwiegermutter glücklich ist, dass ihr Mann nicht mehr ins Pflegeheim musste. Sie trägt das alles sehr gelassen, aber ich denke, dass wenn alles „erledigt“ ist, sie zusammenbrechen wird.
    Zusammen brechen, um neu auf zu brechen.

    Ich habe jeden Abend bei Euch vorbei geschaut und mir auch Zettelchen gemacht, was ich sagen oder fragen wollte…aber ich war nur müde…
    Im Geschäft immer nur zu zweit, da die Mitarbeiterinnen nach und nach Urlaub haben, endlich ein trockenes Lager gefunden, der Umzug dort hin…
    …vielleicht später…der Tag ist ja noch lang…

    Erst einmal werde ich mich mit einer Tasse Kaffee auf die Terrasse setzen und den Jungvögeln zuschauen – zu niedlich die kleinen „Tollpatsche“ – das ist auch Glück pur…

    Bis später,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Ruh‘ dich erstmal ein bisschen aus bei uns!!! Ich hol dir einen Kaffee! :-)))))

    • frauke
      17. Juli 2018

      Hallo liebe Silke,
      habt bitte kein schlechtes Gewissen, dass Ihr von einem Glück sprecht, dass die Familienmitglieder gehen konnten und durften.
      Auch wir haben in der engeren Verwandtschaft einen Todesfall gehabt, bei dem es ähnlich war. Er wollte unter den Umständen, die ihm die Krankheit (ua auch Demenz) auferlegt hat nicht weiterleben. Es war wirklich herzzerreißend mit anzusehen wie er sich gequält hat.
      Als die Nachricht kam, dass er nach einem Herzinfakt verstorben ist, war es letztendlich doch eine Erlösung für ihn.
      Aber die Nachricht zu bekommen war trotzdem mit einem Erschrecken verbunden und eine Lücke bleibt.
      Ich kann nachvollziehen, dass Deine Schwiegermutter (und nicht nur sie) da noch eine schwierige Zeit vor sich hat.
      Gut, dass Du Dir noch eine Auszeit im Laden nehmen kannst.
      Schön, dass Deine Leute Dir die Möglichkeit geben,
      Du hast aber ja bereits mehrfach geschrieben, dass Ihr ein tolles Team seid. Da ist es sicher ein Geben und jetzt eben auch ein Nehmen.

      Pass tüchtig auf Dich auf.
      Fühl Dich feste gedrückt, Frauke

  • Sigrid
    15. Juli 2018

    Guten Morgen liebe Martina,
    guten Morgen alle Raumseelen,
    mir viel spontan ein Gedicht ein, dass ich immer wieder gerne lese und auch auf schon oft meinen Senioren im Altenheim vorgelesen habe.

    Glück ist gar nicht mal so selten,
    Glück wird überall beschert,
    vieles kann als Glück uns gelten,
    was das Leben uns so lehrt.
    Glück ist jeder neue Morgen,
    Glück ist bunte Blumenbracht,
    Glück sind Tage ohne Sorgen,
    Glück ist wenn man fröhlich lacht.
    Glück ist Regen, wenn es heiss ist,
    Glück ist Sonne nach dem Guss
    Glück ist, wenn ein Kind ein Eis isst,
    Glück ist auch ein lieber Gruss.
    Glück ist Wärme, wenn es kalt ist,
    Glück ist weißer Meeresstrand,
    Glück ist Ruhe, die im Wald ist,
    Glück ist eines Freundeshand.
    Glück ist eine stille Stunde,
    Glück ist auch ein gutes Buch.
    Glück ist eine frohe Runde,
    Glück ist freundlicher Besuch.
    Glück ist niemals ortsgebunden,
    Glück kennt keine Jahreszeit.
    Glück hat immer der gefunden,
    der sich seines Lebens freut.
    (Verfasser unbekannt)

    Ich wünsche euch allen einen glückserfüllten Sonntag.
    Liebe herzliche Grüßle von Sigrid

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Tolle Liste … und deine drei liebsten Happymacher, Sigrid? :-))))))

      • Sigrid
        15. Juli 2018

        Hallo Martina,
        dieser Denkanstoss ist wundebar.
        Es ist ein großes Glück eine Familie, Kinder und zuckersüße Enkelkinderchen zu haben.
        Ich bin so glücklich Düfte/Gerüche wahrnehmen zu können. Die Jahreszeiten mit ihren wunderbaren, die Sinne beglückenden Düfte. Ein kühler Frühlingsmorgen, die ersten Frühblüher zu riechen, im Sommer der Heuduft in der Luft und in meinem Garten der Duft meines Lebkuchenbaumes. Der Duft frischgekochter Marmelade und eines knusprig gebacken Brotes – einfach beglückend. Im Herbst das reife Obst zu riechen, das welke Laub. Im Winter die eisige, reine Schneeluft und all die Leckereien die lauter verführerische Düfte aus der Küche strömen lassen.
        Ich fühle in mir auch ein Glücksgefühl Sonne auf der Haut zu spüren, oder wenn der Wind mich streichelnd umweht,
        Und natürlich Bücher…. Ich glaube ich bin in meinem früheren Leben ein Bücherwurm gewesen. Es macht mich der Duft eines frisch gedruckten Buches schon glücklich.
        Ich liebe gute Bücher.
        Ein Glücksstrom empfinde ich auch, wenn ich gemeinsam mit meiner Freundin wunderschöne, stilvolle Tischdekorationen zaubern darf.
        Oje, Martina, drei Dinge habe ich schon lange überschritten. Es gibt noch viele viele, kleine Glückchen im Leben. Man darf nur nicht verlernen sie wahrzunehmen und den Blick wie kleine Kinder sich dafür zu bewahren.
        Es ist auch ein nicht zu beschreibendes Glück hier schreiben zu können, sich auszutauschen, tägliche Inspirationen geschenkt zu bekommen – ein großes kostenloses Paket Glück für jeden.
        Einen wunderschönen, beglückenden Abend allen Raumseelen
        von Sigrid

        • Martina Goernemann
          15. Juli 2018

          Lustig, dass du auch so eine „Nase“ bist, Sigrid. Bei mir geht bei bestimmten Gerüchen auch sofort das Kopfkino an. :-)))))

  • Katrin
    15. Juli 2018

    Einen schönen guten Vormittag ihr Lieben!!!
    Und ich kann mich Christina hier nur aus vollstem Herzen anschließen und schaffe es uuuuunmöglich mich auf drei Glücksmomente und Glücklichmacher zu beschränken 😉 …allein schon meine Kinder sind fünf Stück an der Zahl 😉 …- aber die könnten wir ja mal zusammenfassen 😉
    Schöne bereichernde Gespräche mit Freundinnen
    Am Abend „schrankfertig“ (-Danke Martina kurz ausgeliehen…) in ein frisch gewaschenes an der Sonne getrocknetes Leinenbettwäschenbett fallen
    Am Morgen mit frischer Luft, Vogelgezwitscher und Sonnenschein aufwachen
    Eine Handvoll sonnengereifter Früchte aus dem Garten
    Ein guter Cafelatte und ein Stück Kuchen
    Eiscreme im Sommer
    Heiße Schokolade oder heißer Tee im Winter
    Ein Nähtag mit schönen Ergebnissen hinterher
    Aaaaach – diese Liste ließe sich endlos fortsetzen denk ich!!
    Oft ist doch das kleine Glück das Beste!:-)

    Habt jedenfalls alle einen wunderbaren Sonntag!
    ….-ich bin dann bald weg ….;-)
    Liebste Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      … bis auf den Nähtag, würde ich bei allem nicken. Obwohl? Wenn du nähen würdest und ich darf Kaffee trinkend zuschauen, dann kann das gerne auf der Liste bleiben! :-)))))

  • Katrin
    15. Juli 2018

    Jetzt bin ich’s nochmal kurz, weil ich grad soooo lachen musste!
    Es kam doch glatt die Meldung: „Du schreibst deine Kommentare zu schnell, bitte etwas langsamer!“
    DAS hatte ich auch noch nie!
    Aber es ging dann glücklicherweise doch zum Abschicken…;-)

  • Vera Krieger
    15. Juli 2018

    Glück Nr.1 Gesundheit Nr. 2 fruehabends mit einem guten Buch bei offener Terrassentuer und leichtem Sommerregen (noch nicht zu müde) im Bett dem Rauschen zu lauschen Nr. 3 der Geruch frisch geschnittener Petersilie

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Gesundheit ist wirklich Nummer eins!!! Da hast du recht, Vera! :-)))))

  • Ute S.
    15. Juli 2018

    Einen wunderschönen guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,
    das ist wieder ein tolles Thema heute morgen… Danke dafür…
    Wie es schon viele vor mir beschrieben haben ist es sehr schwer sich auf drei zu beschränken 🙂
    GLÜCK ist für mich eine tolle Familie zu haben, ich bin dieses Jahr schon 29 Jahre verheiratet und habe drei wundervolle Söhne. Das wir uns oft alle zusammen treffen und viel lachen können. Denn wir reden noch miteinander :-)))) stellt euch das mal vor… unerhört was :-)))) ist ja heute alles nicht mehr so selbstverständlich finde ich.
    GLÜCK ist bzw. war für mich…. das ich auf einer Beerdigung von meinem Cousin meine Cousine kennengelernt habe, daraus ist eine wunderbare Freundschaft entstanden, wir telefonieren fast täglich , einfach der Hammer…. was für ein Glück , ich weiß gar nicht was ich ohne sie so gemacht habe…. wo hat sie sich so lange nur versteckt. sie ist wie eine Schwester, ne viel besser ein Zwilling :-))))
    GLÜCK , ja das größte Glück für mich ist … morgens in meinem Bett aufzuwachen, zu wissen der Tag ist da , ich bin wach und liege gesund in meinem Bett. Das ist das größte Glück….
    Schauen wir mal was der heutige Tag so bringt.
    Da ich leider noch nicht dein Buch habe ,nehm ich Anlauf und hüpfe in den Lostopf und trink mit den anderen die schon da sind ein Tässchen Kaffee . Das wird bestimmt lustig, wir Raumseelen haben ja immer was zu bequatschen :-))))
    Ich bring übrigens Zimtschnecken mit….
    Sonnige Grüße von der Mosel
    Ute

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Sooo viel Glück! Wunderbar, Ute! Zimtschnecken sind auch Glück :-))))))

  • Marina
    15. Juli 2018

    Ach, das ist einfach:-)

    Ein frisch bezogenes Bett

    Aufwachen und aufs Meer schauen und es darf richtig heiss sein

    Frisch gebackener Hefekuchen

    Herzlichen Glückwunsch natürlich noch zu dem tollen Buch 🙂

  • Simone
    15. Juli 2018

    Glück kann so viel sein: meine Familie, also mein Mann und meine beiden Kinder, Gesundheit, meine Katze, aktiv die Natur erleben und wahrnehmen, sich für andere einsetzen…. Für mich ist Glück eng mit Dankbarkeit verbunden

  • Gudrun
    15. Juli 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    erst einmal ein herzliches Grüß Gott!
    Für mich ist Glück :
    – meine Mädels, dass sie im Leben gut zurecht kommen, es beruflich doch gut gegangen ist und dass wir gut miteinander reden können
    – dass wir trotz der Erkrankungen meines Mannes ein ereignisreiches Leben führen können
    -wenn ich hinter Memmingen auf der A7 plötzlich die Berge sehe…..
    ….. und der kleine Sonnenstrahl auf dem Schnee
    die Liste ist lang, ein gutes Gefühl.
    Morgen fahre ich zu einem Seminar in die Eifel. Es ist für Religionslehrer und ich bin durch meine Freundin als Fachfremde dazu gestoßen. Es gibt dort immer so viel Input und wunderbare Gespräche.
    Auf das diesjährige Thema bin ich besonders gespannt, wir sprechen über Gottesbilder und Gottesvorstellungen aus Sicht der Psychologie, der Neurologie, der Theologie und der Kunst.
    Ich bin so gespannt darauf.
    Euch allen wünsche ich eine schöne Woche und einen erholsamen Sonntag
    Gudrun

  • Maren T.
    15. Juli 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    das ist ganz einfach zu beantworten: meine drei liebsten Glücklichmacher:
    1.) Meine beiden zauberhaften Enkelinnen
    2.) Meine beiden Töchter, die mir dieses Glück geschenkt haben
    3.) Ganz profan: der erste frisch aufgebrühte Kaffee am Morgen.

    Ein Sauerteig Buch mit Widmung von dir, das wär’s. Es bekäme einen Ehrenplatz in der Abteilung „Kochen und Backen“ und das andere kriegt eibe Freundin, die auch gerne Brot backt.
    Ich hab grad ein Roggenbrot im Ofen, nach dem uralten Rezept aus der Hobbythek.
    Euch allen einen schönen Sonntag aus dem hochsommerlichen hohen Norden
    Maren

    Wenn das nicht als drei Glücklichmacher gilt, weil zwei Enkelinnen und zwei Töchter, dann fallen mir noch einige mehr ein

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Alles gilt als Glücklichmacher, was glücklich macht, Maren! :-)))))

  • Romina
    15. Juli 2018

    Meine drei Glücklichmacher sind mein Mann, unsere Tochter und gutes Essen.

  • Milena
    15. Juli 2018

    Mann, Kinder, Heim in Ehren. Meine Glück-Ding ist draussen stricken, am Liebsten am Meer, etwas zu Trinken, ein Notizbuch, über einen Flohmarkt schlendern und einen starken Mann zur Seite haben, der schweigend meine gekauften Schätze schleppt (Tom Selleck oder so. Ich nehm aber auch ein noname Exemplar). Upps- sind etwas mehr als drei.
    Gerade sitze ich im Garten mit Pool, stricke an einer dunkelblauen Leinenjacke und trinke kühles Wasser. Auch das ist Glück.
    Schönen Sonntag
    Milena

  • Sabine Johannsen
    15. Juli 2018

    Hallo Martina, liebe Raumseelen!
    Meine Glück liegt in einer gesunden Familie( inclusive Haustiere), der Gesang der Vögel in den frühen Morgenstunden im Frühling( vielleicht haben wir den bald nicht mehr wenn die Insekten weiter verschwinden)und der frische Duft nach einem Landregen( es duftet dann so schön nach Gras und man kann wie ein Kind in die Pfützen springen)
    Liebe Grüße und nich einen sonnigen Restsonntag

  • Katrin
    15. Juli 2018

    1.meine Kinder
    2.mein lieber Mann
    3.es macht mich glücklich in der heutigen Zeit in Deutschland leben zu dürfen! Ich lese gerne Mittelalter Bücher und bin dann immer glücklich, wenn ich mir vorstelle nicht in dieser Zeit mit der Pest, Krieg oder Hexenverbrennung leben zu müssen!
    Vielen Dank für diesen tollen Blog! Auf Instagram folge ich Dir über romanticwhitelookqueen! Liebe Grüße

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Kinder sind unser größtes Glück. Das kann ich aus vollem Herzen bestätigen. Aber ein frisch und selbst gebackenes Brot ist auch nicht schlecht! :-)))))

  • Susanne Brinkhoff
    15. Juli 2018

    Hallo Ihr Lieben,
    1. Mein Mann
    2.Morgens so ein Stündchen auf dem Acker,(wir haben das 1.mal ein Beet bei „meine ernte.de“) und dann die leckeren eigenen Gemüde nach Hause bringen.
    3.Kuscheln mit unserer Katze.(sie ist noch sehr jung und tobt lieber als zu Kuscheln.)

    Das sind im Moment meine glücklich-macher 🙂

  • Stefanie
    15. Juli 2018

    Liebe Martina,liebe Raumseelen.
    Erstmal bin ich ganz glücklich, wenn ich meine Brote aus dem Ofen nehme und sie sind schön aufgegangen. Alle bisherigen (4) Backtage waren erfolgreich. Sogar meinen Eltern schmecken sie! Die betagten Herrschaften haben eine Geschmackssinn wie ein Restaurantprüfer.
    Am meisten bin ich glücklich, wenn ich ohne Sorgen (nicht die kleinen) im Bett liege und zufrieden und glücklich einschlafen kann.
    Und dann kommt noch ein ganz atypisches Glücksgefühl, beim starten im Flugzeug und beim Flug selber..frei nach R.M. über den Wolken.(Natürlich mit Blick aus dem Fenster)
    Und natürlich bei soooo vielen kleinen täglichen Momenten.
    Allen einen schönen Restsonntag…gerade kommt ein Gewitterschauer aus der Schweiz:-)

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      … das Flugzeugglücksgefühl hätte ich auch mal gerne! Ich krall‘ mich immer im Sitz fest bei Start und Landung! :-)))))

  • Claudia Gottschalk
    15. Juli 2018

    Mein drei Glücklichmacher sind die Tage mit meinem Partner und den Katzen,schöne Dufte und gutes Essen!

  • Sabine Maisenbacher
    15. Juli 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    Mein Glück ist : wenn ich meinem einjährigen Enkel zusehe, wie er die Welt erkundet, dass sich meine Zwillingsenkel so tapfer ins Leben gekämpft haben und wohl bald nach Hause kommen. Und mein Mann, der mich immer stützt und auffängt.
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Mit einem Wort FAMILIE :-)))) Ich freu mich so für euch, Sabine, dass es den Zwillingen gut geht. Herzlich! M.

  • Katrin
    15. Juli 2018

    Wow! Da sind ja schon tolle Glückslisten zusammengekommen heute!:-)
    …und cool Ute, dass bei dir diese Meldung auch erschienen ist!;-)
    Ich sende euch nochmal liebe Abendgrüße …diesmal vom See (mit meiner Freundin) 😉 …ich bin im Glück sozusagen !!
    Herzliche Grüße ….und natüüüürlich bin ich damit einverstanden liebe Martina, dass du mir mit Kaffee in der Hand beim Nähen zuschaust 😉
    Ich hab ja so eine dicke, weiße Riesentasse …;-)
    Katrin

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Eines Tages komme ich in die Steiermark und dann steh ich vor deiner Tür und rufe „Kaffeeeee“! :-))))))

  • Michaela
    15. Juli 2018

    Liebe Martina,
    Sauerteig wird im Kühlschrank meines Sohnes gerade gehegt und gepflegt, er heißt übrigens „Isidor“, also der Teig 😉 – die Freundin meines Sohnes backt mit Isidor und der Rest der Familie darf immer wieder probieren. Wie sehr würde ich mich freuen, ihr mit deinem Buch eine Freude zu machen. Und so habe ich darüber nachgedacht, was für mich Glück bedeutet: glückliche, gesunde Kinder & ein gemütliches ZuHause & in Frieden zu leben.
    viele Grüße von
    Isidor und Michaela

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Ja, Frieden! Das nehmen wir jeden Tag als selbstverständlich hin. Danke für die Erinnerung, Michaela … und grüß mir Isidor. Ich glaube mein Buch wäre wie gemacht für die Freundin deines Sohnes :-)))))

  • Tina (östliches Ruhrgebiet)
    15. Juli 2018

    Kleines Glück ist für mich das , was mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert und das Herz wärmt
    ein vorbeifliegender Luft/Heißluftballon
    ein Blume die sich aus einer Ritze quetscht
    ein altes Paar das Hand in Hand spazierengeht

    aber heute bin ich traurig , mag eigentlich mit niemanden Reden , aber es tat gut das Glück wenigstens in meinen Gedanken vorbeihuschen zu sehen

    LG , Tina

  • Susanne aus Frankfurt
    15. Juli 2018

    Ach, Du liebe Güte: Jetzt ist schon so viel geschrieben worden! Das kommt davon, wenn man spät in Deinen Blog geht, Martina. Aber hier nun meine 3 liebsten Glücklichmacher:
    – Urlaub mit der Familie
    – ein richtig lustiger Kinofilm (und dann schallend dabei lachen) oder ein richtig lustiges Buch
    – Wenn meine Kunden meine Arbeit loben und mich weiterempfehlen
    Einen schönen Abend noch an Euch alle
    Susanne

  • Gaby
    15. Juli 2018

    1. meine Familie
    2. der Sternenhimmel in einer klaren Nacht und
    3. ein kleines Stück Schokolade zum Kaffee.

    Liebe Grüsse Gaby

  • Nadja
    15. Juli 2018

    Liebe Martina, am Freitagabend saß ich mit einer Freundin zusammen und hab ihr erzählt dass ich in einem Blog über ein Sauerteigbuch gelesen habe. Sie backt genauso gerne wie ich und hat mir ihr ultimatives Rezept für ein Sauerteigbrot verraten.
    Wie gerne würde ich in deinem Buch stöbern, was für eine nette Idee, 4 zu verlosen!
    Meine Glücklichmacher: echte Freundschaften, einen Sinn im Leben gefunden zu haben, meinen Lieblingsmenschen jeden Morgen an meiner Seite zu haben. Und ein tolles Brot 😉
    Alles Liebe, Nadja

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Vier? Liebe Nadja, ich glaube da verstehst du etwas falsch. Ich verlose ein Buch. Aber wenn das Los dich treffen sollte, dann kann dir die Anzahl ja egal sein :-))))) einen schönen Abend für dich! Herzlich M.

  • Anke Jammoul
    15. Juli 2018

    Liebe Martina,
    Als stille Leserin deines Blogs möchte ich heute aber auch mal meinen Senf dazugeben. Denn an dein neues Buch hab ich mich noch nicht getraut.denn ich bin wahrlich keine „Küchenfee.
    Du sagst selber, das man sich selbst wichtig nehmen soll. Daher sind meine persönlichen glücksmomente:
    1.wenn ich etwas geschafft habe, woran ich schon eine lange Zeit verzweifele
    2.ein Schaumbad mit Kerzen und Rotwein nach einem langen Arbeitstag
    3. einem geliebten Menschen einen Wunsch zu erfüllen und sein Glitzern in denAugen zu sehen.
    Alles Liebe an alle Raumseelen
    Anke

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Herzlich Willkommen, Anke! Richtig so! Ein Glücksgefühl, weil man stolz auf sich ist, ist nicht zu unterschätzen :-)))))

  • Nel
    15. Juli 2018

    Das ist gar nicht so einfach, weil das Glück entdeckt sich neu.
    1. Mit lieben Menschen schönes genießen
    2. Einem alten Kater ein Zuhause geben
    3. Ein Lächeln

  • Susanne
    15. Juli 2018

    Frieden mit Gott und der Welt macht glücklich, und die Familie um einen zu haben, Sonne, die Natur,…
    Liebe Grüße

  • Martina aus dem Moos
    15. Juli 2018

    Schönen Abend liebe Martina,
    meine Glücksmomente sind : jeden Tag gesund aufzuwachen , meine wunderbaren Kinder, wenn sie am Abend wohlbehalten nach Hause kommen und eine wundervolle Freundin wie dich zu haben; ach es gibt noch so viel mehr zu schreiben. Dein Buch würde ich, wenn ich es gewinnen würde, an eine liebe Bekannte verschenken, sie backt schon lange selber Brote da sie das gekaufte nicht verträgt.
    Liebste Grüße an dich
    Liebe Gertrud geht es euch gut?? Auch an dich liebe Grüße aus dem Moos

  • Roswita
    15. Juli 2018

    Guten Abend ihr Lieben
    Glück? … dass mir zur späten Stunde in den Sinn kommt … heute warst Du noch nicht auf der Raumseelenseite … u ich also sozusagen als Bettmümpfeli den Beitrag noch lesen kann. Mhh, sich auf 3 Dinge zu beschränken ist schwer; aber spontan: Wasser vom Wasserhahnen zu trinken u die Luft zu riechen, nach einem Sommergewitter …
    Gute Nacht, aus dass das Glück sich über Nacht (noch mehr) vermehrt
    LG Roswita

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2018

      Raumseele als Bettmümpfeli … wunderbar! Schlaf gut, Roswitha. :-)))))

  • Christel Z.
    15. Juli 2018

    Liebe Martina,
    „eigentlich“ ganz einfach… Familie, Freundschaften, Gesundheit…gutes Essen
    Vier Begriffe hinter denen so viel steckt an Liebe, Schmerz, Zeit, Erinerungen.
    Dein Buch würde ich herne gewinnen… ich denke es würde in mein Leben passen.
    Liebe Grüsse Christel

  • Veronika
    16. Juli 2018

    Mein größtes Glück sind meine 2 Söhne, knapp dahinter eine ruhige Ecke mit einem guten Kaffee und Nummer 3 ein gutes Buch, um dem Alltagstrubel zu entkommen.

  • Elke
    16. Juli 2018

    Hallo,
    ich hüpfe auch noch schnell in den Lostopf und gebinne mit einem Gedicht von Theodor Fontane:

    So muß man leben!
    Die kleinen Freuden aufpicken,
    bis das große Glück kommt.
    Und wenn es nicht kommt,
    dann hat man wenigstens
    die „kleinen Glücke“ gehabt.

    Meine drie Glücklichmacher sind:

    -Meine Familie
    – Im Garten unt der Pavillon sitzen und
    – Buch lesen.

    Habt einen guten Start in die neue Woche.

  • Susanne Sass
    16. Juli 2018

    Ein Grillabend mit derFamilie, Vogelgezwitscher und etwas Yoga

  • Manuela H.
    16. Juli 2018

    Hallo Martina,
    gemütliche Fernsehabende am Samstag mit meinem Mann mit einer Kanne Tee nach einer Arbeitswoche, Seele baumeln pur, das macht mich glücklich.
    Jetzt, bei diesen heißen Tagen ein leckeres Eis schlecken, herrlich.
    Und ich mag leckeres selbstgebackenes Backwerk, egal welcher Art. Dazu, je nach Jahreszeit Kaffee, Tee oder Eiskaffee.
    Meine Glücklichmacher die mich durchs Jahr bringen. 🙂
    Nur Sauerteigbrot, das hab ich noch nie selbstgebacken. Da hab ich mich noch nicht drangetraut. Ich hab schon eifrig hier im Blog davon gelesen. Vielleicht gibt mir ja der Gewinn des Buches den letzten Schubs 😉

  • Carola
    16. Juli 2018

    Eine schöne „Aufgabe“, sich die Glücklichermacher bewusst zu machen! Meine sind meine Kinder, insbesondere wenn sie Blödsinn machen und sich vor Lachen und Freude nicht mehr einkriegen, Familienausflüge und Kuschelzeit.
    Jetzt gerade sitze ich im Garten, die Kinder waren spät im Bett und schlafen noch, die Bienen und Hummeln sind zu hören, die Schmetterlinge umflattern den Sommerflieder… auch das ist ein ruhiger Glücksmoment – nur für mich :-).
    Liebe Grüsse!

    • Martina Goernemann
      16. Juli 2018

      Sooooo schön beschrieben, Carola! Einen guten Start in die neue Woche. Herzlich! M.

  • Astrid Feiner
    16. Juli 2018

    Da muss ich nicht lang überlegen. Meine 3 Glücklichmacher:
    Meine 3-jährige Enkelin, wenn sie mit großen Augen vor mir steht und sagt:“Oooomiii, spielst Du mit mir?“, das Gekicher meiner 6-jährigen Enkelin, die unheimlich witzig und fröhlich ist,
    und das Gefühl, wenn mein kleiner Enkelhund, eine kleine Promenadenmischung aus Spanien, die mein Sohn vor der Tötungsstation gerettet hat, zu mir aufs Sofa springt, sich an mich kuschelt und friedlich schnarcht.

  • Sabine
    16. Juli 2018

    Hallo,
    so banal es klingen mag, Gesundheit!!! ohne die, taugt alles nichts, das hat schon meine geliebte Omi gesagt…..aber ohne meine Tochter und meinen Mann und natürlich meinem Garten, taugt auch alles nichts
    Ganz liebe Grüße
    Sabine

  • Heike
    16. Juli 2018

    Mein Garten, meine Katzen, mein Zuhause machen mich immer wieder sehr glücklich und zufrieden. Ich würde mich so sehr über das ich freuen.
    Herzlichst
    Heike

  • Karin
    16. Juli 2018

    Hallo Martina,

    meine drei Glücklichmacher sind genau dieses „Glückskind“-Bild, welches bei mir Flur hängt und ich jeden Morgen darauf zu gehe, meine drei Katzen, die wie wild schnurren , wenn sie mich sehen und meinen Mann, der mich ab und an auf Händen trägt. 🙂
    Mit dem Buch könnte dann ein vierter Glücklichmacher einziehen, weil ich dann immer leckeres Brot zu Hause hätte.
    Viele Grüße aus dem Allgäu

  • Regina-Luise
    16. Juli 2018

    Hallo MarTina,
    Glück sind die vielen kleinen Moment e mit meinen Töchtern, Gesundheit, Stille ,Zeit zu haben und….einen Zahnartzttermin überstanden zu haben..;)))
    LG Regina-Luise

  • Birgit
    16. Juli 2018

    Hallo zusammen ,

    Glück bedeutet für mich :
    – die Zeit mit meinem mein Mann zu verbringen ( er ist übrigens der Brotbäcker im Hause )
    – wenn ich im Sommer Marmelade für Familie und Freunde einkoche und mir dann die Vielzahl an Gläsern betrachte …
    – gemeinsam alt werden …

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Lydia
    16. Juli 2018

    Oh,es gibt so viele Glücklichmacher.Der Duft von frischgebackenen Kuchen oder Brot,mein Lieblingsmensch,Vogelgezwitscher,gute Gerüche,Zeit zum Lesen,gute Bücher,schnurrende Katzen,Regen nach langer Trockenheit, in Blogs schmökern,etwas schönes nähen,etwas an einen lieben Menschen verschenken, Seifenblasen, ein wundervolles Buch gewinnen,…! Die Liste könnte noch viel länger sein.Wichtig finde ich den inneren Freiraum diese kleinen Kostbarkeiten auch wahrzunehmen. In hektischen Zeiten fällt es mir manchmal schwerer.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

  • SteffiF
    16. Juli 2018

    Hallo ihr Lieben, meine drei glücklich mache sind mein Lebensgefährte; der sich riesig freut das ich Martina s buch schon habe.
    Bärbel ein Herzensmesch mit der ich schon viel im Buch gestöberthabe .Und die immer da ist für Sie würde ich mir das Buch wünschen.
    Und das Leben selbst. Jeder Tag hat einen Moment mindestens der mich glücklich macht, sei es über Dinge die ich gesehen habe, ein augenblick mit Menschen ein tolles Essen , Sonne , wind, das Meer, den Hund ach es gibt so viel. Ich wünsche euch noch einen Tag. Lg Steffi

  • Uta
    16. Juli 2018

    Hallo Martina,
    so viel ist schon geschrieben worden und ich kann vieles nachfühlen. Und bin gerade richtig glücklich, dass es noch andere gibt, die in den kleinen Dingen und Momenten Glück finden und nicht nach dem großen Lottogewinn streben.
    Mein Glücksmoment am Samstag: Ich werde wach, weil mein getigerter Wecker laut schnurrt, sich auf den Rücken rollt und mir zublinzelt.
    Mein Glücksmoment gestern: Eine schöne Tasse Kaffee im „Gartencafé“ und auf die Arbeit sehen, die man geschafft hat, und sich freuen über alles, was wächst.
    Mein Glücksmoment heute: Eine große Stockrosenblüte, in der eine dicke Hummel staubige Hosen kriegt. Plötzlich kommen eine zweite und eine dritte und die drei kreisen immer um die Mitte, so dass ich laut lachen musste.
    Ich bin dankbar, dass ich solche Dinge sehen und genießen kann. Jeden einzelnen dieser Momente.
    Und da ich unheimlich gern koche und backe (und auch esse), würde ich mich über dein Buch wirklich freuen. Gutes Brot und Butter und Salz, das macht auch unheimlich glücklich.
    Liebe Grüße Uta

  • Sonja
    17. Juli 2018

    Liebe Martina,

    ich nehme jetzt mal kleine Dinge, die mich glücklich machen. Familie und Freunde machen grundsätzlich glücklich. 😉

    1) ein Flohmarktbesuch mit Schatz finden
    2) ein Aperol-Spritz bei Sommer-Sonnenwetter im Beachclub an der Elbe
    3) mit farbverschmierten Händen, mit Pinsel in der Hand und einem Topf weißer Kreidefarbe auf dem Tisch mein neuestes „Werk“ bestaunen

    • Martina Goernemann
      17. Juli 2018

      Ja, das kenn ich und liebe ich auch alles … bis auf den Aperol Spritz. :-))))) Herzlich! M.

  • Syelle
    17. Juli 2018

    Liebe Martina,
    ich bin spät dran, aber ich möchte doch sehr gerne an Deiner Verlosung teilnehmen. Deine Bücher sind allesamt so herrlich, und das Brot-Buch fehlt mir noch.
    Glücklich machen mich
    – mein lieber Mann, weil er es schafft, mich mindestens einmal täglich zum Lachen zu bringen,
    – Sonnenschein, weil er meist auch eisige Mienen ein wenig auftauen kann und die Menschen gleich freundlicher werden,
    – Bücher. Muss ich nicht begründen, oder? Ich gestehe, ich bin buchstabensüchtig und heilfroh, dass es gegen diese Sucht keine Arznei gibt.
    Dir und allen Raumseelen wünsche ich eine wundervolle Sommerwoche!
    Syelle

    • Martina Goernemann
      17. Juli 2018

      Spät, aber nicht zuuuu spät. Der Lostopf ist bis heute abend um 20 Uhr geöffnet:-))))) Herzlich! M.

  • Anne-Mette
    17. Juli 2018

    Liebe Martina.
    Viel schönes ist hier schon geschrieben. Glück ist wenn man mit sich selbst wohl fülht – ich weiss nicht wie das genau auf Deutsch ausgedrückt wird -und wenn man sich über Kleinigkeiten im Leben auch freuen kann.
    Heute freue ich mich drüber, dass die ersten Brombeeren im Garten reif sind. Am Wochenende weil die selbst gebackenen Brötchen gut geling. Ein Glücksmoment ist eine Tasse Kaffee, wenn ich am Lützen bin… und und und
    Glück ist auch, dass mein bester Freund jeden Abend neben mir liegt.
    Liebe Grüsse Anne-Mette

    • Martina Goernemann
      17. Juli 2018

      Ach, ihr schreibt alle so schön! Schon das Lesen deiner Glücksbeschreibungen läßt mein Herz hüpfen. Einen schönen Tag! :-)))))

  • Jule
    17. Juli 2018

    Oh, ich versuche mal mein Glück…..und verrate meine Glücklichmacher:
    – auf meiner Liege unterm Apfelbaum liegen
    – Gesundheit
    – und das Glück liegt für mich auch immer noch auf dem Rücken der Pferde
    Liebste Grüße, Jule

  • elvira wenzel
    17. Juli 2018

    Guten Morgen Martina,
    natürlich steht dein Buch bereits in meinem Regal und bestimmt hat es auch schon ein paar Mehlspuren. Demnächst gebe ich meinen ersten Brot-Backkurs und da wäre doch dein Buch eine tolle Motivation für einen Teilnehmer.;-)

    Glücklich macht mich, wenn es meinen Lieben gut geht, wenn ich nach dem Urlaub in mein eigenes Bett liegen darf, am liebsten in frisch gebügelte weiße Bettwäsche und ganz besonders, wenn ich ein frisch gebackenes Brot aus dem Ofen hole und es ist geglückt, achhhh 🙂
    Liebe Grüße Elvira

    • Martina Goernemann
      17. Juli 2018

      Bücher sind erst schön, wenn sie Gebrauchsspuren haben :-)))) Herzlich! M.

  • Waltraud Henninger
    17. Juli 2018

    Hallo Martina, folgende drei Glücksmomente kommen mir spontan in den Sinn: immer wieder aufs Neue der Blick in das große Katzengesicht meines Maine Coon Katers Bodo, dann der Besuch eines Buchladens und nicht zuletzt der Erwerb einer Zimmerpflanze bzw. Staude für meinen Garten. Liebe Grüße von Waltraud

  • frauke
    17. Juli 2018

    Hallo liebe Martina,
    als ich die Aufforderung gelesen habe, 3 Dinge, die mich glücklich machen aufzuschreiben, bin ich arg ins Grübeln gekommen.
    Was ist Glück für mich???
    Ein Glück ist es auf jeden Fall für mich, dass ich vor 16 Jahren meinen Mann geheiratet habe.
    Er ist mein absoluter Lieblingsmensch und ich bin jeden Tag glücklich, dass er mich nicht nur wg meiner guten Eigenschaften (ja – die gibt es – grins), sondern trotz meiner schlechten Angewohnheiten immer noch begleitet und mir täglich in den unterschiedlichsten Variationen mitteilt, dass er mich liebt.
    Glück ist für mich auf jeden fall die Familie. Und damit meine ich nicht nur die Blutsverwandtschaft sondern auch die gewählte Familie. Ich habe tolle Freunde und die begleiten mich schon teilweise Jahrzehnte. Jemanden so gut zu kennen, dass man sich ohne Worte versteht, das ist TOLL.
    Und Glück ist Gesundheit.
    Ich hatte einen stolprigen Weg ins Leben und auch immer wieder Phasen, in denen es nicht „rund“ lief. Heute geht es mir (meist) gut und ich kann das Leben bei Gesundheit genießen.
    Es gibt noch etliche andere Glücke (frisch bezogene Betten, Vogelgezwitscher am Morgen, Erinnerungen an geliebte Menschen, der erste Rhabarber im Jahr und und und) aber die Drei erwähnten sind die wichtigsten….

    Beim lesen der anderen Kommentare sind mir auch Gedanken gekommen:
    – das kenn ich
    – schön geschrieben
    – das stimmt
    – wie schön dass wir alle so ähnlich sind und uns hier austauschen

    Habt alle einen schönen Dienstag und herzliche Grüße, Frauke

  • Silke aus KA
    17. Juli 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    meine Glücklichmacher sind die Momente im Leben in denen ich rundum zufrieden und dankbar bin. Die Momente bei denen man fast platzt vor Freude und das kann bei mir fast alles sein. Ein Spaziergang, Zeit mit meinen Lieben, ein gutes Essen, interesssante Gespräche, ein frisch bezogenes Bett und so weiter und so fort. Jetzt noch schnell in den Lostopf gehüpft bevor der Deckel drauf kommt.

  • Katrin
    18. Juli 2018

    Liebe Raumseelen!
    Heute morgen wurde mir mein Tag versüßt, weil ich von Martina eine Gewinn e-mail bekommen habe! Yipiiii! Ich freue mich riesig und bin schon sehr gespannt auf das Buch! Liebe Grüße an Alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen