Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Herkules und Tim sind ein Dreamteam

Tim ist mein Sohn Tim. Ihr kennt ihn aus meinen Geschichten, Herkules ist ein kluges Garderobensystem.
Beide zusammen sind ein Dreamteam! Und das kam so …
Wie ihr wisst, habe ich mit Tim die Räume getauscht. Ich bin mit meinem Atelier unters Dach gezogen, mein Sohn bewohnt neuerdings einen Teil des Erdgeschosses.
In seinem neuen Wohnraum gibt es einen Kubus, der aus Trockenbauwänden gebaut wurde.
Ein tolles Teil mit einer schicken Schiebetür davor. Ein sehr eleganter, sehr praktischer, begehbarer Schrank.
Als ich den Raum bewohnte, nutze ich den Miniraum im Raum für meine Akten und das Büromaterial.
Tim wollte einen begehbaren Kleiderschrank daraus machen. Mit Stangen auf zwei Höhen um seine seine Jacken und Hemden auf Bügeln aufzuhängen.

Dieser Wunsch zog ein Problem nach sich, denn Trockenbau ist praktisch, hat aber einen großen Nachteil.
Man kann keine Schrauben darin befestigen und schon gar nicht solche, die Lasten tragen sollen.
Und Kleidung, die an Stangen hängt ist   -wie wir alle wissen-  ziemlich schwer.
Tim begann sich mit dem Gedanken vertraut zu machen, in Ermangelung von Gardeobenstangen, seine Hemden zerknittert aus den Regalen zu ziehen … da entdeckte ich Herkules. Wo? Wieder mal bei Wenko!

Herkules Wenko Raumseele

Herkules ist ein Gardorobensystem, dass sogar ein ungeduldiger 20Jähriger aufbauen kann.
Tim hat bewiesen, dass das geht! :-))))
In etwas mehr als einer Stunde war Herkules startklar.
Er hält richtig viel Gewicht aus und nahm seinen Dienst ganz ohne Dübelei auf.
Warum? Weil das System gespannt und nicht in der Wand verschraubt wird.

Herkules hat aus Tims begehbarem Schrank einen begehbaren Kleiderschrank gemacht.
Hemden und Jacken hängen perfekt nebeneinander.
Tim sagt, es braucht ein bisschen Hirnschmalz, aber der Aufbau sei keine Hexerei.

Herkules Wenko aufbau Raumseele

Leider kann ich euch keine Fotos von Herkules in Ausübung seiner Tätigkeit in Tims begehbarem Kleiderschrank zeigen.
Tim und ich haben nämlich eine Abmachung.
Ich darf über ihn schreiben und   -wenns dezent gemacht ist-  von Zeit zu Zeit  und in enger Absprache :-)))) auch ein Bild von ihm zeigen. Aber seine Räumlichkeiten sind privat. Da darf Mama mit der Kamera nicht rein.
Ich akzeptiere das und kann euch versichern, es sieht bei Tim im Schrank genau so aus wie Herkules auf seiner Verpackung verspricht. Und HIER! könnt ihr ihn in allen Einzelheiten sehen.

Herkules Wenko Raumseele Aufbau

Und weil ich euch kein „Live“-Bild liefern kann, habe ich einen Bonustipp für euch!
Ihr wisst ja, dass ich bei Wenko immer mehrfach fündig werde. Ich komme aus diesem Online-Shop einfach nicht raus ohne Nützliches und Gutes zu finden. Und auch dieses Mal fiel mir nicht nur der coole Herkules in die Hände.

Herkules Aufkleber Kleiderbuegel

Blusen und Pullover, die vom Bügel rutschen kennt jeder, stimmts? 
Mich nervt das gewaltig, wenn ich meine Sachen vom Boden des Kleiderschranks auflesen muss.
Aus purer Notwehr habe ich mir neulich ein paar Bügel gekauft, die mit so einem Anti-Rutsch-Pelzchen überzogen sind. Die Dinger sind aber so hässlich, dass ich gar nicht hinschauen mag.
Die Holzbügel vom Flohmarkt, die ich in schönen Pastelltönen gestrichen habe sind sehr viel attraktiver …
aber leider auch rutschiger!

herkules Kleiderbuegel Raumseele
Jetzt schaut euch das hier an!
Ist das cool?
So klein und schon so clever! :-)))))

Herkules Raumseele Silikonpads

Zack! vom Bogen abgelöst. Zack! auf die Kleiderbügelenden aufgeklebt. Zack! Fertig ist die Rutschbremse!
Die kleinen Klebedinger halten superfest und die Bügel bleiben hübsch wie vorher.
Nur dass sie mit den Aufklebern sehr viel praktikabler sind.

Herkules Silokonpads Wenko Raumseele

Mit diesen Klebedingern halten sogar Spaghettiträger auf Kleiderbügeln. 
Ihr kennt mich, ich mag so praktische Sachen!
Und wenn schön und praktisch sich so toll verbinden lassen, dann strahlt die Hauptfilialleiterin.
Der Effekt ist riesig, der Preis ist winzig. Hier! gibt es alle Details.

Morgen habe ich für euch noch mehr zum Thema Kleiderbügel.
Ein tolles DIY, denn die Siliconepads von Wenko haben mich zu einer weiteren hübschen Idee inspiriert :-)))

By Martina Goernemann, 13. März 2018
  • 16
16 Comments
  • Jutta Platz
    13. März 2018

    Guten morgen Martina und liebe Raumseelen.
    Das ist ja wieder genial. Das Problem mit den Kleiderbügeln kennen wir wohl alle. Super Tipp!
    Ich habe mich nochmal schlau gemacht wg. Gravatar.
    Bei Google GRAVATAR erstellen eingeben. Dann kommen kleine Videos. Am besten gefällt mir das von Susanne Strecker. Versucht es. Alles sehr gut erklärt. Viel Glück dabei. Euch allen einen wunderschönen Tag. Seid gut zu EUCH. Das ist auch für eure Umwelt schön :-))))
    Liebe Grüße aus Nordhessen von Jutta

    • Martina Goernemann
      13. März 2018

      Ihr Raumseelen seid soooo niedlich! So hilfsbereit! Ich habe -so glaube ich- gewiss schon 30 mal auf Gravatar hingewiesen, aber die Frage nach dem „Wie geht das mit den Fotos?“ ist ein Longseller! Hoffen wir mal, dass dein netter Hinweis gelesen wird. :-)))) Happy Dienstag! Herzlich! M.

  • Jutta Platz
    13. März 2018

    :-)))
    Vielleicht könnt ihr das mit dem Bild zu zweit machen. Einer spielt das Video ab und der Andere folgt Schritt für Schritt!!!???
    Viel Glück

  • Bärbel
    13. März 2018

    Hallo, Martina!
    Dreamteam – wie nett. Tim der Bastler. 🙂 Gut gemacht!
    Die Rutschbremsen find ich klasse. Wenn manchmal Kartons mit Bügeln vor den Geschäften stehen, dann gucke ich nach diesen Bügeln. Selten hat man Glück. Da sind doch diese Aufkleber genial. Dankeschön!
    Schönen Tag Euch allen.
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      13. März 2018

      Ist der Hammer, Bärbel, oder? So kleine Dinger können ein so großes Alltagsproblem lösen. Happy Dienstag! Herzlich! M.

  • Bärbel
    13. März 2018

    Ja, das sind sie. Hab mir welche bestellt.

  • Bauke
    13. März 2018

    Guten Tag Martina,
    ja die haben schon geniale Ideen,die Designer.Herkules usw.,wenn man da mal blättert staunt man oft.
    Die Antirutschstreifen sind toll,das werde ich an meine Mädels weiter geben.Die kennen das „Problem“auch.
    Einen guten Dienstag!

  • Claudia
    13. März 2018

    Oh ja, Martina. Das „Problem“ hab ich auch. Und das nächste Problem folgt dann in der Form, dass meine Katze die runtergefallenen Klamotten äußerst kuschelig findet und sich ohne Hemmungen da reinkuschelt und die Kleider dann nicht nur total verknittert, sondern auch noch voller Katzenhaare sind. Das Bild mit Nacho am Fenster finde ich ja wunderbar! Genauso guckt unsere Millie auch, wenn sie am Fenster guckt. Unsere Katzen haben große Ähnlichkeit! Vielen Dank für die super Tipps! Den Schnibbelauffangbehälter für die Schublade hab ich ja jetzt und leistet super Dienste! Da guck ich auch gleich mal nach den Antirutschbügelaufklebern.
    Liebe Grüße aus dem nassen Köln! Claudia

    • Martina Goernemann
      13. März 2018

      Genau das hat unsere Lilli auch immer gemacht. Der Kater mag lieber draußen herum strawanzen, statt unten im Schrank liegen. Ich hab alle meine Bügel mit den Klebedingern bewaffnet! Liebe Grüße aus dem trockenen und frühlingswarmen (juchuuu!!) München. Herzlich! M.

  • Kerstinka
    13. März 2018

    Hallo liebe Martina und liebe Raumseelen,
    Ja,toll das ihr das Problem mit dem begehbaren Schrank von Tim gelöst habt,wird akzeptiert,daß wir kein“echtes“ Foto vom Schrank mit Herkules sehen dürfen;-),dafür haben wir ja Tim mit Kappe,ist doch besser!
    Dank dir und Wenko hab ich jetzt auch mehrere Drehteller und einen wunderschönen großen weißen Tretmülleimer in unserer Küche.Genial, einen Drehteller hab ich im obersten Fach des Kühlschranks, macht richtig Spaß,an alles schnell ranzukommen.Die anderen im Gewürzschrank.

    Und wunderbar,wie einen so kleine Dinge ,z.B. wie die Kleber für die Bügel,glücklich machen können.Ist doch praktisch…..und nicht teuer….

    Ich hätte da noch ne Frage an dich:
    Ich möchte die dunklen Beine unseres alten Küchentischs weiß streichen.Kann ich auch Gips in den Isolierlack rühren,damit er besser hält,weil ich zu faul bin zum Schmirgeln ?Und dann normalen Acryllack drüber?Ich weiß, du schmirgelst nicht,aber irgendwie hab ich mir schon öfters gedacht,ob der Isolierlack richtig hält?

    Viele Grüße,bei uns regnet es den ganzen Tag schon leicht,von Kerstinka

    • Martina Goernemann
      13. März 2018

      Du musst schauen, ob du lösemittelhaltigen Isolierlack erwischt hast, Kerstinka, wenn ja, kannst du definitiv keinen Gips beimischen. Lösemittelhaltiger Isolierlack verträgt sich auch nicht 100% mit dem Acryllack der darüber kommt. Es gibt ausnahmen. Zum Beispiel mit dem Aluminiumvorlack von Little Greene hab ich das schon gemacht :-))))) Generell gilt aber, wasserlöslich auf wasserlöslich und Isolierlack kommt prima ohne Beimischungen klar. Ich persönlich würde unter gar keinen Umständen Gips hinzufügen. Tischbeine werden sehr stark beansprucht, deshalb sollte der Lack sehr stoßfest sein. Mit Gips drin ist er das nicht. Herzlich! M.

  • Brigitte Hagemann
    13. März 2018

    @Kerstinka

    Liebe Kerstinka,

    wie Martina schon sagte, FINGER WEG vom Gips. Du kannst auch einen Anlauger verwenden mit dem die Untergründe von Fett, Ruß oder anderen Verschmutzungen gesäubert werden. Es ist ein Pulver welches in Wasser aufgelöst wird, anschließend mit einem Schwamm aufgetragen und gut nachspülen. Mit dem Anlauger erreicht man außerdem eine gewisse Mattierung von Altanstrichen, was die Haftung nachfolgender Anstriche verbessert. Nach dem das Holz gut durch getrocknet ist, den Isoliergrund auftragen und nach der entsprechenden Trocknungszeit lackieren. Sollte nach dem Anlaugen das Holz ziemlich rau sein, dann doch noch schmirgeln und „schöne Beine“ sind Dir gewiss.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend, Brigitte

    • Martina Goernemann
      13. März 2018

      … sorry Brigitte, aber Anlauger ist pure, böse, fiese Chemie. In den meisten Fällen reicht Küchenentfetterspray und ein rauer Schwamm. Ist auch Chemie, aber weit weniger gefährlich für unsere Gesundheit! :-))))) Schönen Abend! Herzlich! M.

  • Kerstinka
    13. März 2018

    Danke für die Info,ne ne,ich hab schon wasserlöslichen Isoliergrund ,hab mir nur Gedanken gemacht,ob’s noch besser hält,mit Gips, weil ja wohl Kreidefarbe auch besser hält auf ungeschmirgelten Möbeln,oder ist das nicht so?Dann wohl lieber noch abschmirgeln,wenn man sicher gehen will.
    Hab schon ein paar Sachen gestrichen ,nur mit dem Isoliergrund und Acrylfarbe….
    Ich wünsche noch einen gemütlichen Abend ….

  • Kerstinka
    13. März 2018

    Herzlichen Dank,Brigitte und Martina für die Tipps ,noch am Abend,
    Ich hatte schon Mal heute Mittag geschrieben,aber es hat sich irgendwie in Luft aufgelöst…passiert ab und zu,liegt aber glaub an meinem Gerät.
    Naja, hört sich gut an, mit dem Anlauger,aber Chemie will ich vermeiden,ich hab den Tisch schon gründlich mit Reiniger und Schwamm gereinigt.
    Ich bekomm immer gleich Kopfweh von jedem Zeugs und die Kinder will ich natürlich auch schonen,deshalb werde ich ihn morgen wie geplant mit Isoliergrund und dann mit Acrylfarbe streichen.
    Grüßle nochmal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.