Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Throwback Tuesday! Kühlschränke mögen Deo & Motten kein Kaugummi!

Müsli & Co. und alle getreidehaltigen Lebensmittel ziehen Motten an. Deshalb sollten sie nicht in Tüten aufbewahrt werden, sondern mottensicher. Besonders schön geht das in Glascontainern. Trotzdem verirrt sich von Zeit zu Zeit mal eine Lebensmittelmotte in den Küchenschrank. Damit daraus keine Mottenfamilie wird, müssen abschreckende Maßnahmen ergriffen werden.

Sehr wirkungsvoll gegen Motten sind Kaugummistreifen.
Einfach an ein paar Stellen im Vorratsschrank verteilen. Pfefferminzgeruch mögen Motten nämlich gar nicht. Übrigens hilft Pfefferminz auch gegen Zwiebelfinger! Einfach nach dem Zwiebel schneiden einen Klecks Zahnpasta auf den Fingerspitzen verreiben und die Frische kehrt zurück. Funktioniert auch bei müffelnden Schneidebrettchen.

Gegen Motten im Schrank gitb es einen granidosen tipp.

Und damit auch der Kühlschrank nicht müffelt verpassen wir ihm ein Deo!
Und zwar eines, dass selbst dort nicht versagt, wo Liebhaber würziger Käsesorten ihre Schätze aufbewahren. Ein Kühlschrankdeo ist schnell gemacht. Wir müssen nur einem Glas mit perforiertem Deckel zu einen Dauerplatz im Kühlschrank verhelfen. Ich mag die Konservengläser von Ball so gern. Die sollte man sich aber aus den USA mitbringen oder mitbringen lassen, weil sie hier schrecklich teuer sind. Ein Marmeladenglas tut es auch. Am besten ein niedriges, schlichtes Gefäß mit weißem Deckel. Ein paar größere Löcher in den Deckel pieksen, halb mit Baking Soda (=Natron) füllen und alle paar Wochen das Pulver erneuern. Gerüche adé!

Dieser Beitrag wurde fast auf den Tag genau vor drei Jahren hier im Blog veröffentlicht. 
Die Tipps funktionieren immer noch ganz hervorragend. Probiert es aus!
Happy Dienstag everybody … ob throwback oder nicht throwback. Hauptsache happy!

By Martina Goernemann, 19. Februar 2019
  • 26
26 Comments
  • Eclectic Hamilton
    24. Februar 2016

    Danke für die tollen Tipps.
    Hilft Pfefferminz auch gegen Kleidermotten?

    Greetings & Love
    Ines

    • Martina Goernemann
      24. Februar 2016

      Das habe ich noch nicht gehört, dass es auch gegen Kleidermotten hilft. Aber einen Versuch wäre es wert, liebe Ines. Ich denke allerdings, dass man -weil Kleiderschränke einfach mehr Volumen haben- mit mehr „Wumm“ arbeiten müsste. Ich würde Pfefferminzöl auf einen Wattebausch träufeln und in kleinen Säckchen zwischen die Kleider legen. Gut riechen wird es allemal! Herzliche Grüße aus München von Martina

  • Julia - Vintage with Laces
    24. Februar 2016

    Baking Soda habe ich bereits im Kühlschrank, aber das mit dem Kaugummi gegen Motten war mir neu. Vielen Dank für den Tip!
    Liebe Grüße
    Julia

  • Tinka
    24. Februar 2016

    Das muss ich ausprobieren, mit dem Kaugummi, ich kaufe immer diese teuren Schlupfwespen, wenn es mal wieder so weit ist!
    LG
    Tinka

  • Jen
    24. Februar 2016

    Liebe Martina,
    vielen Dank für die tollen Tipps…..
    Werde ci hgleich mal ausprobieren……
    Die Ballgläser sind aber auch der Hit……

  • Sonja
    24. Februar 2016

    Hallo Martina
    vielen dank für diesen guten Tipp werde diesen gleich um setzten.
    herzliche Grüsse Sonja

  • Ulla
    24. Februar 2016

    Super Idee, liebe Martina!
    Ich hatte letztes Jahr das Vergnügen, eine Mottenfamilie zu beherbergen – braucht man nicht wirklich!!
    Schöne Woche!
    Ulla

    • Martina Goernemann
      24. Februar 2016

      Gruselig! Ganz wichtig ist auch, dass alles aus Pappe und Papier aus dem Vorratsschrank rauskommt! Einen schönen Mittwoch für dich, Ulla. LG Martina

  • Erika Kulpa
    24. Februar 2016

    Tolle Tips und super tolle Ideen, Danke!

  • Angelika
    24. Februar 2016

    Tolle Idee, das werde ich doch gleich mal ausprobieren.
    LG Angelika

  • Ina
    24. Februar 2016

    Liebe Martina,

    mit Begeisterung habe ich gerade deine Tipps gelesen. Ich musste selbst leider die Erfahrung machen, dass aus einzelnen nicht gleich beachteten Lebensmittelmotten ganz fix eine Kolonie wird.
    Generell von mir der Tipp an alle Leser: Wenn die Biester erst mal da sind konsequent alles wegwerfen, was nicht im Glas war. (auch wenn es erst einmal weh tut) Alles auswaschen und mit deinen Tipps neu einsortieren.
    Die „Pfefferminz-Methode“ kannte ich noch nicht. Ich überlege ob es unbedingt Kaugummi sein muss oder ob Japanische Minze regelmäßig auf Holzsscheiben getropft auch funktioniert?

    Den Kühlschrank-Tipp habe ich sofort umgesetzt. Danke für diese wundervollen , schnell umzusetzenden Tipps.

    LG Ina

    • Martina Goernemann
      24. Februar 2016

      Liebe Ina, danke für deinen Hinweis und was deine Frage zur Pfefferminze betrifft, da denke ich wie du. Es kommt auf den Duft an. Den können die Motten halt nicht leiden. Ob man also Holzscheibchen oder Watte mit Minzöl beträufelt oder eben Kaugummistreifen auslegt ist egal. Die Kaugummi-Variante ist halt fix und ohne weitere Vorbereitungen zu machen. Komm immer wieder gern zu Besuch. Herzlich! Martina

  • Nicole
    25. Februar 2016

    Hallo Martina,
    toller Tipp! Bislang blieben meine Schränke von Motten-Attacken verschont, aber für den Fall der Fälle bin ich nun vorbereitet. 😉
    Zum Stichwort Glascontainer (ich bin seit der Lektüre deines Buches süchtig nach Gefäßen… :D) würde ich dir gern eine Frage stellen, wenn du erlaubst: Bedeutet das, dass auch hinter all deinen Schranktüren (sofern es diese qgibt; du schreibst ja, dass du es gern offen magst) alles in hübsche Gefäße umgefüllt ist?
    LG aus LG, 🙂
    Nicole

    • Martina Goernemann
      25. Februar 2016

      Jaaaa! Aber damit hier keine Missverständisse aufkommen … ich fülle kein Maggi und keine Zahnpasta um. :-))) Will heißen, ich fülle um wo es Sinn macht und mein Auge erfreut! Herzliche Grüße aus München von Martina

  • Gudrun
    26. Februar 2016

    Hallo Martina,
    Danke für diesen Tipp, da wird mein Schrank ja wunderbar riechen.
    Und ich habe den ganzen Artikel an eine Freundin aus gegebenem Anlass :o( weitergeleitet.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Martina Goernemann
      26. Februar 2016

      Beste Grüße an die Freundin. Wenn die kleinen, fiesen Flatterer aber schon eingezogen sind, dann muss erst mal groß reinegemacht werden! Danach ist der Pfefferminzduft die Versicherung gegen neue Mottenattacken. Herzlich! Martina

      • Gudrun
        26. Februar 2016

        Oh ja, die Küche ist bereits wieder flott gemacht, aber das soll ja auch so bleiben. ;o)
        Liebe Grüße
        Gudrun

  • Bärbel
    26. Februar 2016

    Hallo, Martina!

    3 x AHA. Danke, ich hatte das mit dem Baking Soda schon wieder vergessen. Und kann ich bei Pfefferminz auch das ätherische Öl nehmen?

    Liebe Grüße
    Bärbel

  • Anja
    15. März 2016

    Hallo Martina,

    Vielen Dank für den tollen Denkanstoß.
    Nach meiner letzten Aktion mit Zwiebelhustensaft duftet mein Kühlschrank sehr, hmmm, aromatisch 😉 Jetzt wird der Natron Tipp getestet!
    Und Toi toi toi bin ich diese fiesen Motten vorerst los. Ich geh dann mal auf die Suche nach meinem Pfefferminzöl….

    Ich freu mich auf die nächsten Anstöße

    Viele Grüße
    Anja

    • Martina Goernemann
      15. März 2016

      So soll es sein, liebe Anja! Wäre ja auch schlimm, wenn die Tipps nichts taugen würden. Es gibt viele neue in den kommenden Wochen und ich bin sehr sicher, dass einige ganz nach deinem Geschmack sein werden. Aus dem winterlich weißen München grüßt dich Martina

  • Ilka
    19. Februar 2019

    Hallo ihr Lieben,
    und weil man sich die Viecher auch meist mit den Lebensmitteln ins Haus holt, ist Quarantäne im Glas sowieso besser.
    Natron für den Kühli – ich probier es aus 🙂
    Lieben Gruß
    Ilka (die auch schon mal das komplette Glas mit Grieß und Mottenzucht weggeworfen hat.

    • Martina Goernemann
      19. Februar 2019

      Ich bin da auch sehr pingelig, weil ich viel Mehl und Körner für meine Brote im Schrank lagere. Natron wirkt im Kühlschrank Wunder, du wirst es mögen. :-))))))

  • Syelle
    19. Februar 2019

    Liebe Martina,
    seit mich das Sauerteigbrot-Back-Virus erwischt hat, gibt es auch in meinem Schrank reichlich Mehl, derzeit am liebsten Dinkel, und alles lagert mottensicher in großen Bügelverschluss-Glasbehältern. Übrigens braucht mein Meeno (mein Starter) mittlerweile schon keine Schwimmflügelhefe mehr, er hat reichlich Power. Ob es daran liegt, dass ich immer sehr liebevoll mit ihm spreche?! Ich kann nur allen, die das Brotbacken noch nicht ausprobiert haben, raten: Fangt an, es macht sooo viel Spaß und ist lecker und macht glücklich! Danke, Martina, dass Du dieses Sauerteigbuch geschrieben hast!
    Liebe Grüße
    Syelle

    • Martina Goernemann
      19. Februar 2019

      Das freut mich sehr, dass du mit dem Sauerteig so viel Spaß hast. Mir geht es ja ganz genau so. Ich backe mindestens zweimal in der Woche und kann mir gekauftes Brot gar nicht mehr vorstellen. Ich hab übrigens ein grandioses Rezept ausprobiert fürs Sonntagsfrühstück. Muss ich unbedingt demnächst hier posten. Schönen Restdienstag. Herzlich! M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen