Back to home
Advertising/Werbung, Lecker

Liebe im Glas


Selbst hergestellte Vorräte sind wie Liebe im Glas.
Ich mag den Blick auf meine getane Arbeit und meine vollen Gläser im Regal.  Nebeneinander und übereinander gestapelt … reihenweise Liebe.

Von den mit Liebe eingelegten Gurken im Glas habe ich euch ja berichtet. HIER!
Neben dem Easy-peasy-Einmach-Rezept habe ich euch dort auch verraten wo es die coolen schlicht-weißen Twist-off-Deckel gibt.

Einmachen mit Twist-off-Gläsern ist wirklich kinderleicht.
Einmal fest zudrehen. Zack! Fertig! Lange haltbar!
Heute verrate ich euch meine Lieblingsmaßnahme gegen die Tomatenschwemme in unserem Garten:
Tomatensauce!
Eine Tomatensauce die fast so einfach zu machen ist wie das Deckel zuschrauben.
Man nehme schöne, reife Tomaten.

liebe im Glas 2

Ich betrachte sie ein letztes mal in Liebe und dann wetze ich das Messer um sie in Stücke zu schneiden.
Grobe Stücke. Mit Pelle abziehen und Fitzelkram dieser Art halte ich mich gar nicht auf.
Es wird alles verwertet, bis auf den grünen Strunk, mit dem die Tomate am Strauch befestigt war.

liebe im Glas 3
In einem großen Topf wird Olivenöl erhitzt, reichlich grob gehackte Zwiebeln dazu und das ganze leicht brünett werden lassen.
Zwiebeln mit Zucker bestreuen. Karamelisieren lassen und mit Rotwein ablöschen. Wenn die erste Portion Rotwein verdampft ist, den „Löschvorgang“ noch zwei- bis dreimal wiederholen.

liebe im glas 4

Diese „Rotwein-Zwiebel-Marmelade“ riecht köstlich und schmeckt aus so schon grandios, aber das ist ja erst der Anfang meiner Tomatensauce.
Den Topf mit reichlich Tomatenstücken auffüllen und langsam einkochen lassen. Kein Wasser dazugeben.
Die Tomaten ziehen Wasser genug. Wenn alles schön soßig ist, gebe ich noch frischen Oregano dazu und Basilikum, noch ein Schüsschen Rotwein und Gemüsebrühepulver zum Abschmecken.

liebe im Glas 5

Wenn der Inhalt im Topf auf die Hälfte geschrumpft ist, dann ist die Sauce richtig.
Abschmecken und kochend heiß in die Gläser füllen.
Zack! Fertig! Liebe im Glas!

Werbung? Aber sicher!  Für leckere Vorräte, DIY in der Küche, grandiose Tomatensauce und Schätze für den Winter!

By Martina Goernemann, 29. August 2018
  • 16
16 Comments
  • Gundula
    29. August 2018

    Guten Morgen, Ihr Lieben!
    …und sonnige Grüße aus dem Nordwesten!

    Ach, ich liebe Deine leckeren Ratz-Fatz-Rezepte, Martina!

    Werde von diesem Rezept aber nur den Teil mit den Zwiebeln und dem Einmachen übernehmen, hab leider weder eine Gurken- noch eine Tomatenschwemme! Ich probiere das mit Dosentomaten, gibt´s ja auch in Bio!
    Irgendwie hab ich noch nicht die Sorten gefunden, die lecker sind und auch noch guten Ertrag bringen!
    Mein Ertrag reicht immer nur für den Salat (aber der Ertrag ist reichlich) und Für-auf-Brot, Sauerteigbrot versteht sich!
    Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Sorten nennen, die Hochbeet bewährt sind oder auch gut im Kübel wollen?

    Hey, Mädels (und Jungs, falls da jemand mitliest…), wir haben schon wieder Wochenmitte! Also Bergfest sozusagen… eine schöne Restwoche für Euch!
    Ich gehe jetzt arbeiten!

    • Martina Goernemann
      29. August 2018

      Wenn du nach diesem Rezept mit Dosentomaten die Sauce machst, dann mach‘ sie doch einfach frisch! Der Trick ist die „Zwiebelmarmelade“ … wir haben u.a. Ochsenherzentomaten im Hochbeet angebaut. Hammer!!! :-))))

    • Gudrun Lochte
      29. August 2018

      Liebe Martina,
      du sprichst mir aus der Seele. Bloß kein Fitzelkram bitte. Dann lass ich es gleich. Aber dieses Rezept wird ausprobiert, auch wenn die Tomaten im Garten mal alle sind und ich welche kaufen muss. Leider gab es bei uns in diesem Jahr nicht so viele. Werde zu gegebener Zeit berichten.

      Liebe Grüße
      Gudrun

  • Katrin
    29. August 2018

    Hmmmmm leeeecker!! Vielleicht Koch ich auch noch eine Partie ein, sollten noch welche hängen, wenn ich morgen zuhause bin 🙂
    Schönen Mittwoch euch allen!!!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      29. August 2018

      Ein paar Nudeln drunter, Käse drauf … mehr braucht der Mensch doch nicht! :-))))

  • Susanne aus Frankfurt
    29. August 2018

    Was für ein tolles, einfaches Rezept, liebe Martina: vielen Dank! Da ich mich in der Küche nie mit „Fitzelkram“ (sehr lustiger Ausdruck, werde ich übernehmen) aufhalte, ist das genau das Richtige für mich. Zudem kommen die weißen Deckel, die ich neulich gekauft habe, dann zum Einsatz.
    Was ist eigentlich mit diesen grünen Tomaten, die ich nur aus dem bekannten Film kenne? Macht man daraus auch herzhafte Soßen?
    Habt alle einen schönen Sommertag!
    Susanne

    • Martina Goernemann
      29. August 2018

      :-)))) die grünen Tomaten sind am besten in Scheiben paniert und fritiert! :-)))))

  • Syelle
    29. August 2018

    Liebe Martina,
    ich muss mich unbedingt bei Dir für den tollen Tipp „Kaffeeprött gegen Wespen“ bedanken. Der hat mich gestern Abend gerettet, als sich fünf angriffslustige Wespen in meiner Küche tummelten. Ich habe vorsichtig das Fenster weit geöffnet und die von Dir geratenen Rauchzeichen gegeben. Die Wespen haben sie verstanden und verschwanden! Super!
    Es grüßt herzlich die zum Glück ungestochene
    Syelle
    PS: Allen Raumseelen wünsche ich einen Wespen-losen Tag!

    • Martina Goernemann
      29. August 2018

      … die einfachsten Dinge sind oft die Besten, gell? Freut mich, dass es dir geholfen hat! :-))))))

  • Susanne Brinkhoff
    29. August 2018

    Hallo Martina,
    Ich hab heute Morgen Dein Rezept gelesen,das klang gut.
    Wir haben mit unseren 2 Tomatenpflanzen jetzt nicht wirklich
    eine schwemme aber in der Küche lagen jetzt schon einige und aus dem Garten hab ich heute auch noch welche mitgebracht.
    In einer Woche geht es in Urlaub sie müssen weg.
    Also Rotwein gekauft und los,etwas Sorge hatte ich wegen der Schale, ob die nicht hart
    ist?
    Aber nein, total lecker,es sind leider nur 2 Gläser geworden und die werden auch nicht lange halten ;-).
    Danke für das tolle Rezept und lieben Gruß aus Dortmund

    Susanne

    • Martina Goernemann
      29. August 2018

      Das freut mich doll! Guten Appetit und schönen Urlaub! :-))))))

      • Susanne Brinkhoff
        30. August 2018

        Danke 🙂
        Eine Frage hab ich noch.Zu was kann man die Zwiebel-Marmelade noch verwenden.
        Hast Du da noch einen Tip?
        LG Susanne

        • Martina Goernemann
          30. August 2018

          … schmeckt ganz wunderbar zu Käse und zu Fleisch -sagt man- ich ess‘ ja kein Fleisch! :-)))))

  • Sigrid Lober
    30. August 2018

    Liebe Martina,
    vielen Dank für das leckere Rezept. Ich bin jedesmal begeistert von deinen einfachen
    und dennoch so köstlichen, kulinarischen Ideen. Wird alles probiert.
    Heute darf mein mittlerweile „starker Paul“ nach drei Wochen Ruhezeit im Kühlschrank,
    wieder ans Tageslicht. Er wird sich sicher über eine kräftige Nahrung freuen.
    Also er sieht richtig gut aus. Nein sie sehen richtig gut aus, mittlerweile stehen ja drei
    Paulis im Kühlschrank.
    Heute Nacht hat es bei uns endlich geregnet und es ist eine herrlich, frische Luft draussen. Man kann endlich wieder durchatmen. Ich freue mich so auf den Herbst, mit seinen Farben und Düften. Bin eben ein Septemberkind.
    Nun schicke ich dir und allen Raumseelen ganz dicke von Herzen kommende Grüße
    und hoffe, dass ihr alle einen erfüllten Tag erlebt, mit großen und kleinen Freuden.

    • Martina Goernemann
      30. August 2018

      Ich bejubele auch den Regen und die frische Luft. Und ich sortiere gerade die Mitbringsel und Notizen von meiner Reise. Es gibt viiiiel zu erzählen :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.