Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Schränke fürs Bad sind fast immer doof!

Oder teuer! Oder doof und teuer! Schöne Schränke fürs Bad sind schwer zu finden. Je kleiner sie sein sollen, desto schwerer. Mich nervt seit Jahr und Tag der verschenkte Platz unter dem Waschbecken. Passt fast nix hin, weil das Ablaufrohr im Weg ist und die fertigen Schränke mit Lücke für das Rohr sind eigentlich immer eine wenig attraktive Notlösung. Stimmt doch, oder?

Der Schrank unterm Waschbecken im Bad gewinnt selten einen Schönheitspreis.
Die Lösung? Nicht Schränke im Bad, sondern Regale!

regal im bad vom flohmarkt

Dieses Regal hab ich vor ein paar Tagen auf dem Flohmarkt gefunden.
Ich konnte mit bloßem Auge und ohne Meterstab erkennen, dass es wie gemacht ist für das kleine Bad in meinem Atelier. Bei wem das Augenmaß nicht lupenrein funktioniert, der führe beim nächsten Flohmarktbesuch ein Zettelchen mit den Baumaßen unterhalb des heimischen Waschbeckens mit sich :-))))

Unterwaschbeckenregale haben eine Menge Vorteile.
Sie kosten nicht viel, wenn man auf dem Flohmarkt fündig wird. Sogar noch weniger, falls eines in Keller oder Speicher aufgestöbert werden kann.
Und solche kleinen Regale lassen sich ohne großen Aufwand fürs Bad zurecht machen, denn einen passenden Schlitz ins obere Brett kann jeder sägen. Es gibt natürlich auch hübsche, kleine Schränke auf dem Flohmarkt, aber die sind mit Rückwand und ggf. mit Schubladen sehr viel schwieriger so passend zu machen, dass das Ablaufrohr darin verschwindet.

regal im bad löst platzproblem

Außerdem haben Regale deutlich weniger Tiefe als Schränke.
Das ist wichtig, damit man bequem vor dem Waschbecken stehen kann.

Das Ergebnis meiner Umrüstaktion seht ihr hier.
Und in ganzer, voller Schönheit oben im Aufmacherbild. Es hat mich insgesamt mit streichen inkl. Trocknungszeiten etwa vier Stunden und 10 Euro fürs Regal gekostet.
Hab‘ leider vergessen, den dackelbraunen Zustand vor dem Anstrich zu fotografieren, aber ihr könnt euch den farblich erbarmungswürdigen Look sicher vorstellen.

bad geht auch in schoen

Es muss übrigens nicht immer weiß sein!
Eure Lieblingsfarbe ist ein Superhingucker im Bad, wenn ihr konsequent bleibt. Wer also ein meerwasserblaues Unterwaschbeckenregal haben möchte, der sollte es ohne zu zögern meerwasserblau streichen … und obendrein in meerwasserblaue Handtücher und meerwasserblaues Mundwasser investieren … Zack! Harmonie!
Ich werde mir übrigens für mein weißes Regal noch ein paar Holzkisten organisieren, die ich passend streiche. Darin kann ich dann auch den Kleinkram blickdicht verstauen.

Und die Moral von der Geschichte? 
Rüstet euch mit den passenden Maßen aus und haltet die Augen auf, solange noch Flohmarktsaison ist.

Und Werbung?
Selbstverständlich! Für schöne Badezimmer, DIY und den richtigen Stöberblick auf Flohmärkten.

By Martina Goernemann, 9. Oktober 2018
  • 20
20 Comments
  • Ulrike Zierock
    9. Oktober 2018

    Sehr schön!

  • frauke
    9. Oktober 2018

    Hallo liebe Martina,
    die Lösung gefällt mir sehr gut. Es ist schon klasse, dass man mit einer „kleinen Idee“ so eine tolle Wirkung erzielen kann.
    Danke.
    Ich finde ja auch, dass Badezimmermöbel (genauso wie Küchenmöbel), in der Regel vollkommen überteuert sind.
    Und manchmal – wie Du auch schon geschrieben hast – nicht mal richtig hübsch sind (für den Preis).
    Ich war am Sonntag noch auf dem Flohmarkt. Habe aber nichts gekauft. Mir sind allerhand Menage ins Auge und in die Hände gefallen.
    Geht Euch das auch so, dass es Tage gibt, da sieht man überall Gegenstände aus einem Bereich???
    Da ich aber bereits einige Essig/Öl und auch Essig/Öl/Salz- und Pfeffer-Menage habe, sind keine von denen mit umgezogen. Obwohl die teilweise wirklich hübsch waren…..

    Heute scheint hier die Sonne strahlend vom Himmel.
    Ich wünsche allen Raumseelen einen wundervollen Tag und schicke herzliche Grüße, Frauke

    • Martina Goernemann
      9. Oktober 2018

      Geht mir auch oft so, Frauke, Manchmal denke ich, dass die Dinge im Rudel in Erscheinung treten. Happy Dienstag! :-))))))

  • Renate
    9. Oktober 2018

    Liebe Martina,das ging ja wieder ratz fatz und so schön!,,
    Welche Farbe hast du genommen -Acryl DIN – 0815 – ?
    Ich bin zur Zeit erholungstechnisch an der Ostsee und sammle in meinem schlauen Buch Ideen für die Energie geladene Heimkehr.
    Du meine Güte, hab ich das wieder schön gesagt :-))
    Liebste Grüße Renate

    • Martina Goernemann
      9. Oktober 2018

      Ich nehme immer Acryllacke, weil ich die Lösungsmittel nicht ausstehen kann. Ich gestehe, dass ich hier einfach ein paar Weiß-Reste zusammengeschüttet habe. Also alles kein Hexenwerk. Mir gefällt seidenmatt oder eggshell. Ganz knarzige, kreidige Oberflächen sind nicht so sehr mein Ding. Kurz: Mach doch einfach was dir gefällt. :-))))) Herzlich! M.

  • Christina
    9. Oktober 2018

    Schon ist wieder bald Abend. Doch ich wollte es dir doch noch ganz gschwind sagen. Es sieht richtig toll aus, ist praktisch und niemand sonst hat es.
    Ich war über Mittag etwas Holz holen, habe einen wunderbares altes Kastenoberteil mit einer Türe mit Jugendstilbleiverglasung gefunden, das hatte keine Füesslis mehr. Richtig schön, wie mir der junge Mann das richtige einfache praktische Holzteil zusägte. Jetzt muss ich es nur noch anpinseln, anleimen und schon wieder ist eine Idee Wirklichkeit geworden. Der Gag am ganzen ist ja, dass ich den unteren Kasten bereits seit einem Jahr in meinem Stübli habe!!!! Was zusammengehört kommt auch zusammen. Auch nach einem Jahr. Einen friedlichen Feierabend und liebe Grüsse Christina

  • Silke aus Flensburg
    9. Oktober 2018

    Liebe Martina,

    zack! und schon wieder eine tolle Idee in die Tat umgesetzt…:o)

    Was mir aber noch viiiiiiel besser gefällt, ist der Eimer! Ein Flohmarktfund, oder kann man den irgendwo kaufen?

    Heute war es bei uns recht frisch, aber morgen un Donnerstag soll der Sommer noch mal zurück kehren, sodass ich trotz der ganzen Ware beschlossen habe, Donnerstag frei zu machen und mit meiner Schwester dies und das zu unternehmen.

    Wünsche Euch allen einen kuscheligen Feierabend,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      9. Oktober 2018

      Ein Flohmarktfund, Silke. Ich liebe den Eime auch. Emaille. Hat locker fünfzig Jahre auf dem Buckel, ist aber offenbar nie benutzt worden. Deine Donnerstagsidee ist goldrichtig. Ich hab‘ für Donnerstag auch eine Landpartie mit meiner Freundin Diana geplant. Kürbis kaufen und Klobrillen bei Ikea! :-))))) Schönen Abend! Herzlich! M.

  • Kerstinka
    9. Oktober 2018

    Quadratisch,praktisch, gut und günstig.Toll!!
    Was braucht man mehr??
    Ihr lieben Raumseelen,schlaft alle schön,Guts Nächtle von Kerstinka

  • Silke aus Flensburg
    10. Oktober 2018

    Guten Morgen Martina,

    ich bin nicht so der Ikea-Fan, aber weiße Klobrillen aus Holz – das klingt toll!!!
    Dann gibt es am Donnerstag sicher auch einen Abstecher nach Kiel – danke für den Tipp!

    Ich wünsche Euch allen einen sonnigen Tag,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      10. Oktober 2018

      Ich finde sie toll. Die haben ein schweres Chromgelenk. Alles sehr massiv! 29 Euro. :-))))

  • Susann aus Hannover
    10. Oktober 2018

    Guten Morgen Martina und Silke,

    für euren morgigen Ausflugstag wünsche ich euch viiiiiiel Spaß und tolle Erlebnisse!
    Schön, daß ihr euch den Tag nehmt, noch dazu, wo der Sommer nochmal um die Ecke guckt 🙂 Genießt den Tag für uns andere Raumseelen bitte mit! Vielleicht mögt ihr ja ein ganz kleines bißchen davon erzählen morgen?

    Ich bin sicher, die eine oder andere kann den Tag auch so verbringen, wie sie mag. Aber die meisten von uns werden wohl zur Arbeit müßen, so wie ich auch. Halb fünf aufstehen, halb sieben anfangen…. bäh!!! Der Wetterbericht hat aber gesagt, es soll bis übers Wochenende so schön und vor allem auch warm bleiben, bis 26 Grad bei uns um Hannover herum. Dann haben wir auch was davon 🙂

    Zu Ikea möchte ich auch bald mal wieder, bummeln und die neuen Sachen angucken. Und Inspiration holen. Sonst eigentlich nix. Mir gefällt das Um-die-Ecke-denken und das Sachen-für-etwas-verwenden, für das sie eigentlich nicht gedacht sind. Man muß diese Sachen ja nicht unbedingt dort kaufen. Die findet man dann lieber auf dem Flohmarkt oder beim Trödler, gell?

    So, ihr Lieben alle, habt einen feinen sonnig-goldigen Tag!

    Lieben Gruß von Susann aus Hannover

    • Martina Goernemann
      10. Oktober 2018

      Versprochen, Susan. Ich erzähle euch von der Landpartie, dann ist es als ob ich euch alle mitgenommen hätte. Heute noch ein bisschen in die Hände spucken und morgen gehört mir der ganze Tag. Muss auch mal sein! Herzlich! M.

  • Sonja
    10. Oktober 2018

    Liebe Martina,

    ich habe ein fast identisches Regal in meiner Gästetoilette. Es begleitet mich schon viele Jahre und hatte schon die unterschiedlichsten Aufgaben. Es ist ein Erbstück, dass mein Großonkel für meine Mutter damals gebaut hat und passt wie gemacht exakt in die Ecke unter der Treppe. Darauf stehen Körbe mit Reiningungsmitteln. Davor ein Vorhang aus einem alten Leinentuch.

    Liebe Grüße
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.