Back to home
Bücher, Schlau

Sonntagsblatt Ausgabe 63 (dreiundsechzig)

In Ausgabe dreiundsechzig gibt es statt Blumen Haferkekse.
Key Lime Oatmeal Bars. Superlecker mit feiner Zitronennote. Jeder Krümel eine Geschichte.
Die Geschichte vom Rezept und die Geschichte der Form.
Aber das erzähle ich euch alles ein anderes Mal, denn heute geht es um mein neues Buch.
Nehmt euch reichlich Kaffee. Ich hab viel zu erzählen und greift bei den Key Lime Bars zu.
Ich hab noch Nachschub gebacken. Das Rezept dazu gibt es in den nächsten Tagen .

Mich hat es fast zerrissen in den zurückliegenden Wochen.
Ich wollte euch so gern Bilder zeigen und erzählen wie das neue Buch aussieht.
Und was alles drin steht.
Aber ich hatte mich mit dem Verlag geeinigt, dass nichts nach außen dringen sollte vor der offiziellen Veröffentlichung im Verlagsprogramm.

Am Freitag habe ich das Programm dann endlich in die Hand bekommen.
Ich bin selbst zum Verlag gefahren. Der Verlag ist nicht weit von meinem Haus entfernt und so dachte ich,
wenigstens die Zeit sparen zu können, die der Postweg brauchen würde.
Es gibt eine Menge schöner Neuerscheinungen bei DVA / Random House im kommenden Frühjahr …
und eine davon, die auf Seite 23 im Programmheft-  hat eure Hauptfilialleiterin geschrieben :-))))


Irgendwer hat aber offenbar nicht abwarten können und das meiste schon vorher von der Kette gelassen. 

Jedenfalls war das Buch schon im Internet zu verfolgen und das Cover war auch kein Geheimnis mehr. Einige von euch wussten das sogar eher ich. :-))))
Das Buch ist bereits  bei Amazon zu bestellen, aber die Autorin hat keinen blassen Schimmer von all dem.
Meine Überraschung für euch war damit erstmal erstmal im Eimer!
Aber ich wäre nicht eure Hauptfilialleiterin wenn ich mir nicht etwas anderes hätte einfallen lassen.
Exklusiv!
Etwas dass es nur für euch gibt.

Also los! Ich zeige euch nicht einfach das Cover!
Ich zeige euch wie Barbara  -meine Fotografin-  und ich, uns an das Cover herangetastet haben.
Alles fing mit dem Schrank an, den ich auf ebay ersteigert hatte und von dem ich von der ersten Sekunde an wusste, dass er mein Coverbild würde.
Über den Schrank gibt es auch noch eine schöne Geschichte zu berichten … aber alles hübsch der Reihe nach.
Wir haben ja noch ein paar Wochen Zeit bis das Buch erscheint.

Schaut mal, so war Coverversion Nummer 1 …

Zuviel grüngraublau im Bild!
Nächster Versuch!


Schon ganz in Ordnung, aber nun standen die Gläschen zu weit auseinander.
Also noch ein Versuch!

Bingo!
Nun musste nur noch ein bisschen an der Schrift gerüttelt, die Brote so gedreht werden, dass deren Schokoladenseite zur Geltung kam und die Gläschen mit dem Sauerteig perfekt positioniert werden.
Zack! Kaum waren ein paar Wochen ins Land gegangen schon war das Cover fertig.
Wie findet ihr es?
Hättet ihr auch diesen Entwurf gewählt?

In den kommenden Wochen werde ich euch noch viel erzählen vom neuen Buch.
Und nur für euch Raumseelen gibt es jede Menge Making-of-Geschichten :-))))
Das ist mein Dankeschön an euch.
Ihr habt so oft geschrieben, wie sehr ihr euch auf das Buch freut. Das hat mich wunderbar motiviert.
Ein bisschen habt ihr alle am Buch mitgeschrieben.

Seid ihr überrascht dass es nicht ums wohnen geht?
Ich wollte über ein Thema schreiben, dass jeder ausprobieren kann.
Sofort! Und ohne dass dafür große Anschaffungen oder Umräumaktionen nötig sind.
Ihr ahnt natürlich dass „Sauerteig  –  Glück vermehrt sich in vier Tagen“ kein Backbuch ist!
Ich kann euch versprechen, soviel Seele war noch in keinem meiner Bücher!
Es sit alles drin im neuen Buch was gut tut!

So! Jetzt brauch ich dringend noch einen Kaffee!
Nachdem ich soviel geredet habe, setzte ich mich still an den Tisch neben die Oatmeal Bars
und höre mir gespannt eure Kommentare an.

By Martina Goernemann, 26. November 2017
  • 150
150 Comments
  • Anna
    26. November 2017

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen.
    Sauerteig – ist das der Hermann? Unser „Kult“ aus den Endachtzigern und Beginn der Neunziger?
    Ich muss schmunzeln, hatte ihn schon hin und wieder vermisst. War ein gutes Gefühl ihn zu füttern, Portionen zu verschenken, zu backen… Hatte was magisches.

    Das Cover ist toll❣️ Der Schrank ist toll, die Brote so wunderbar rustikal. Sind sie vom Stylisten oder Zufallsschönheiten? Das Baguette ist die reine Verführung….

    Glückwunsch zum Baby!!!
    Für mich bleibt es weiterhin spannend.
    Herzlichst
    Anna

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Stylist? Anna, wo denkst du hin. Der Stylist bin ich, Das würde ich nie aus der Hand geben :-))) Die Sauerteigbrote sind von meinem Lieblingsbäcker „Dinkelbäckerei Dümig“ in Haar. Das ist die Nachbargemeinde hier am Münchner Stadtrand. Während der Covershootings konnte ich nicht selber backen, da hat der nette Herr Dümig das übernommen. Ich reise mit meinem Sauerteig, das mag an Hermann erinnern, aber das Sauerteig – Buch ist anders. Ist viel Gefühl drin und am Ende hat jeder einen Sauerteig zuhause. Darauf wette ich. :-))))

    • Nicole
      26. November 2017

      Hallo Anna,
      Ach wie toll, dass Du den Hermann auch kennst…
      Ich habe letztens erst wieder an ihn gedacht. Dieser Teig ergibt ja tatsächlich nicht nur Brot, sondern auch einen super leckeren, genial saftigen Kuchen.
      Liebe Grüße
      Nicole

      • Katrin
        26. November 2017

        …den Hermann gabs bei uns in Österreich auch!!;-)

      • Claudia
        27. November 2017

        Oh, mir wird jetzt noch schlecht, wenn ich an diesen Hermann denke! Meine Mutter hatte den in den 80ern auch angeschleppt und ich konnte diesen Kuchen oder was das auch immer war, nachher echt nicht mehr sehen! Und das Zeug hat sich ja vermehrt. Man wurde gar nicht mehr Herr drüber. Ich glaube, da ist Sauerteig angenehmer und vielseitiger. Gott sei Dank.

        • Martina Goernemann
          27. November 2017

          Keine Sorge, der Sauerteig mit dem ich mich im Buch beschäftige ist kein Hermann. Aber einen Namen hat er auch, und ich kann sogar mit ihm reden. Ich rede ja mit fast jedem. Erinnert ihr euch an Herrn Sommer, der hat mir ja auch sein Herz geöffnet. Wartets ab. Mein Sauerteig ist ein cooler Typ. Und deer kann wirlich was! :-))))

  • carey-Neuenschwander
    26. November 2017

    Good Morning and congratulations Martina, liebe Raumseelinnen
    Ein Tag der in die Geschichte eingehen wird, ein grosser Tag für Dich Martina, und der darf gefeiert werden. Mit einem Stück köstlichem dunklem Bauernbrot, meine kleinen Enkeltöchter haben gestern den Teig geknetet, da ist nun ganz viel Liebe und gute Energie drin in diesem Brot. Ihr dürft Euch gerne bedienen liebe Raumseelen.
    Ich freu mich so für Dich Martina, und ich kann es kaum erwarten Dein Buch in meinen Händen zu halten, Bücher sind wie gute Freunde für mich, und Deine Bücher sind meine Lieblingsfreunde, Freunde fürs Leben ..Ich muss zur Arbeit, und schau später nochmals rein, heute wird was los sein hier in der Redaktion von Raumseele Frau Goernemann..

    See you later
    gertrud

    PS: Ich fühle mich im Moment als wär ich grad vom Christkind beschent worden.

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Ach, du gute, grüne Gertrud, ich hätte es besser mal wieder nicht sagen können. Im Brot kann tatsächlich Energie und Liebe stecken. Das ist etwas, was das Sauerteig – Buch vermitteln will … und noch einiges mehr. Ich freu mich, das du dich für mich freust und dass meine Bücher wie Freunde sind, ist alles was ich will. Deshalb schreibe ich sie! Herzlich! M.

  • Bauke
    26. November 2017

    Guten Morgen Raumseelen!
    Applaus,Applaus ganz,ganz toll Martina!!!
    Bin wirklich begeistert.
    Ich hatte das Buch schon im Netz gesehen und war sehr überrascht über das Thema.Ich freu mich riesig.Ich habe früher jahrelang unser Brot gebacken,vllt bekomme ich ja durch das Buch wieder einen neuen Anstoss.
    Das Titelbild ist superschön,herrliche Farben.Ich hoffe auch auf Tips zum frisch halten von Brot,lege es immer zusätzlich in einen Gefrierbeutel,damit es nicht so schnell trocken wird,aber ich möchte gerne auf Plastik verzichten.
    Vllt hat ja hier und heute schon jemand etwas dazu zu berichten.
    Ganz besonders gespannt bin ich auf die Geschichten im Buch.Könnte man doch die Veröffentlichung vor verlegen…
    Freu mich aufs Sonntagsblatt lesen heute.
    Allen einen feinen Tag, von Bauke.

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Jaaaaa, es sind Tipps drin, zum frisch halten von Brot … und zwar wie es gute Raumseelenart ist, richtig brauchbare. Und Geschichten kriegst du reichlich, liebe Bauke. Und außerdem lernst du wunderbare Menschen kennen, die erzählen ihre Geschichten noch dazu :-)))))

  • Bauke
    26. November 2017

    P.S.
    Sauerteig ist eine spannende Sache,ist mir damals nicht immer gelungen,hoffe auf neue Erkenntnisse aus Deinem Buch.
    Erinnert sich noch jemand an „Hermann“ das war ein Kuchenteig von dem immer etwas an Familie,Freunde und Nachbarn weitergegeben wurde.(eine Tasse voll rohem Teig)
    Ich denke,das war auch ein Sauerteig,den musste man dann einige Tage „füttern“ und dann konnte man eine Art Kuchen backen.Ich hatte den seit Jahren nicht mehr und hab davon ewig nichts gehört,gibt es sowas überhaupt noch?

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Du wirst bald einen eigenen Sauerteig haben. Ganz sicher! :-)))))

    • Bärbel
      26. November 2017

      Oh Gott, ja, der „Hermann“. Den hatte ich auch. Aber wir hatten ihn beizeiten über. So viel Kuchen kann man gar nicht essen.
      Mit Brot ist das was anderes, das geht immer. Vor allem, wenn es frisch ist.

  • Ruth B.
    26. November 2017

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen….
    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch und das es nicht nur in Deutschland erscheint…. Ich freue mich schon riesig darauf. Ich konnte es mir am Dienstag bei meiner Buchhandlung schon vorbestellen. Ich bin schon sehr gespannt darauf, es in den Händen zu halten und es mir damit gemütlich zu machen… Ich habe Orangen mitgebracht, bereits geschält, damit alle sofort zugreifen können. Plätzchen habe ich in diesem Jahr noch nicht backen können, da ich seit Anfang November zur Reha weg bin. Da greife ich gerne bei Deinen Oatmeal Bars zu. Ich wünsche allen Raumseelen eine schöne Adventszeit mit vielen schönen Auszeiten für Euch. Liebe Grüße Ruth

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      … und die Oatmeal Bars sind auch noch gesund, liebe Ruth. Greif ordentlich zu! Danke, dass du das Buch schon vorbestellt hast. Das ist wunderbar für das Buchbaby, denn so werden die Buchhändler besonders aufmerksam gemacht und legen das Buch später auch im Laden. :-)))) Herzlich! Martina

  • Katrin
    26. November 2017

    Einen schönen guten Sonntagmorgen:)
    Wunderbar, wunderbar, wunderbar schaut es aus das neue Buch! Ich freue mich schon auf den Papierduft und das Blättern darin….
    Ich werd mich heute etwas später nochmal melden bei euch mit dem Mandarinenmarmeladenrezept… ich hab schon mal ein wenig vorgearbeitet und Schälen geschnippelt. Jetzt muss ich aber noch schnell ein paar Nachrichten per Telefon verschicken und Bekannte informieren für meine Marie eine Stimme abzugeben…. – ohne „Facebook Community“ stellt sich das schwierig dar (würde man gar nicht glauben)….
    Liebe Grüße mal inzwischen
    Katrin

  • Simone
    26. November 2017

    Hallo Martina. Hallo Raumseelen.
    Ich hab mir gerade dein neues Buch auf Amazon vorbestellt. Ich bin schon ganz hibbelig. Das Cover ist toll. Ich freu mich auch auf die weiteren Info’s zum Buch.
    Hab Haferkekse und Kaffee bereit gestellt.
    Bei mir ist zur Zeit Stress pur angesagt. Ich arbeite in einem Dekogeschäft und diese Voradventszeit ist besonders stressig. Da freue ich mich immer auf meinen ersten Kaffee und das Sonntagsblatt.
    Ich wünsche Euch allen einen schönen erholsamen Sonntag.
    LG Simone

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      … ich wünschte, du könntest es schon jetzt lesen. Gerade jetzt! Denn danach verringert sich dein Stressempfinden gewaltig! Das ganze Buch ist ein Stresskiller! Ich hab alles selbst ausprobiert! Herzlich! Martina

  • Eclectic Hamilton
    26. November 2017

    Guten Morgen Martina,wie wunderbar und schön!!! Das Cover ist grandios und ich hätte mich auch für diesen Entwurf entschieden. Mein zweiter Gedanke: das perfekte Weihnachtsgeschenk für die Schwiegermutter. Ups … erscheint erst April. Wie schade!
    Jetzt freue ich mich aber auf den Blick hinter die Kulissen. Du musst unbedingt ganz ganz viel davon berichten (die Story mit dem Cover fand ich auch schon super interessant!).
    Ich habe heute ganz viel Kaffe dabei und Marmorkuchen, für alle lieben Raumseelen. Und wisst ihr was? Ich nehme dank dem letzten Sonntagsblatt und dank dem tollen Bericht von Claudia seit Dienstag Vitamin D3 + K2. WOW! Meine Müdigkeit ist wie weggeblasen, nach einem 10-Stunden-Arbeitstag (ist grad viel los) komme ich heim und dekoriere mal noch schnell das Wohnzimmer neu und schreibe einen Post. Ich bin mental unglaublich fit und voller Energie. DANKE an die Schwarmintelligenz hier im Raumseelen-Kosmos!!!
    Diese Woche habe ich kreative Schalen für den Tisch gestaltet: ganz natürlich und total einfach nachzumachen: https://eclectichamilton.blogspot.de/2017/11/2-kreative-diy-schalen-winterliche-deko.html
    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag! Eure Ines

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Ich bin jetzt auch ein Vitamin-D-ler, Ines … und das Buch kann ja auch ein schönes Ostergeschenk werden :-)))) Happy Sonntag! Herzlich! Martina

      • Eclectic Hamilton
        26. November 2017

        Super Martina! Und? Merkst du schon was?
        Meine Schwiegermutti bekommt dein Buch einfach so geschenkt, denn sie backt für uns jede Woche frisches Brot und man braucht auch nicht immer Festtage um etwas zu verschenken ;-).
        GLG von Ines

        • Martina Goernemann
          26. November 2017

          Das ist goldrichtig, Ines! Das mache ich seit Jahren so. Das Leben ist zu kurz um auf Festtage zu warten. Wenn ich Freude verschenken will, dann mache ist das. Basta! Jederzeit! :-))))

    • Claudia
      26. November 2017

      Hallo Ines, das freut mich sehr, dass Du Dich so gut und schwungvoll fühlst! Viel Spaß noch beim Dekorieren! Liebe Grüße. Claudia

  • Ilka
    26. November 2017

    Guten Morgen,
    das klingt wirklich aufregend. Und die Ungeduld kann ich verstehen, wäre auch zum Verlag gefahren (ich bin die, die erst die Post aufmacht und dann die Jacke auszieht).
    Und bei dem Titel passt es ja, dass ich auch ein Brot für euch habe https://wasmachstdueigentlichso.wordpress.com/2017/11/24/gleitzeitbrot/ Lasst es euch schmecken. Wir sind heute noch ein bissel faul, morgen geht es wieder los.
    Liebe Grüße
    Ilka
    (und jetzt gucke ich mal bei Amazon)

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Mensch, Ilka, du bist mir heute früh bei den Kommentaren „durchgerutscht“ … ich will gleich mal dein Brotrezept inspizieren. Wie ich dich kenne, ist es superlecker! Herzlich! Martina

  • Brigitte
    26. November 2017

    Guten Morgen, ihr Lieben. Martina herzlichen Glückwunsch zum Baby. Mein erster Gedanke war, dass du uns aufs Eis führen möchtest 🙂 Aber nein!! Wie wundervoll, denn mit dem Buch mache ich auch meinem Mann eine riesen Freude, weil er bei uns der Brotbäcker ist. Und das schon immer mit Sauerteig 🙂 Wie schön, jetzt ist auch er ganz hibbelig, bis wir es endlich in den Händen halten können. Wie habt ihr das mit dem Vitamin D angefangen? Waren alle erst beim Arzt? LG

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      … dann weißt du ja aus häuslicher Erfahrung wie gut so ein Sauerteigbrot der Seele tut. Nicht erst beim essen, schon beim backen. Herlich! Martina

      • Brigitte
        26. November 2017

        Ja, das weiß ich, wie das duftet mmmmmmmhhhhhh, Ich habe das Buch gekauft und lt Amazon wird es am 4.4. geliefert 🙂 Aber bitte sag mir nochmal wegen dem Vitamin D: Arzt oder auf eigene Faust loslegen? LG

        • Martina Goernemann
          26. November 2017

          Ich finde Arzt auf jeden Fall sicherer. Was sagt die Fachfrau Claudia dazu? Ich freu mich sehr, dass mein Buchbaby so gute Geburtshelfer hat. Die Bestellungen auf Amazon pushen den Algorithmus. Danke :-)))))

        • Claudia
          27. November 2017

          Entschuldigung, ich habe das heute Morgen erst gelesen… Mit einem Test beim Arzt bist Du natürlich auf der sicheren Seite, liebe Brigitte. Ich weiß.. Ist lästig. Der Test kostet um die 20 Euro, die man selbst bezahlen muss. Aber es lohnt sich. Liebe Grüße. Claudia

  • Maren T.
    26. November 2017

    Hallo, liebe Martina und liebe Raumseelen. Ich freue mich ja so, dass es das neue Buch jetzt bald gibt. Ich habe es bereits vorbestellt und kann den April gar nicht mehr abwarten. Mit dem Sauerteigbrot, das ist ganz toll, ich habe früher nach den Rezepten aus der Hobbythek von Jean Pütz ständig Brot gebacken, auch Sauerteigbrot, war klasse. Vielleicht kennen das noch einige von euch? Ich hoffe, ich fange durch dein Buch wieder an damit. Man entspannt so schön bein kneten des Teiges…..
    Vielleicht hab ich es die letzten Tage übersehen, aber ich vermisse Cläre, ich hoffe, es ist alles i.O?
    Einen schönen Sonntag für alle – ich hab Quark-Rosinenbrötchen mitgebracht

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Lecker! Quarkrosinenbrötchen. Ich stell schnell salzige Butter dazu! Ich bin sicher, Maren, dass das Sauerteigbuch dich wieder dazu bringen wird, deine Brote mit hausgemachtem Starter anzufeuern. Ich freu mich schon jetzt auf eure Erfolgsgeschichten. Herzlich! Martina

    • Claudia
      26. November 2017

      Hallo Maren, klar, an die Hobbythek und Jean Pütz kann ich mich gut erinnern. „Isch habe da mal was vorbereitet…“. Jean Pütz wohnte nur ein paar Straßen entfernt und wir haben ihn oft beim Einkaufen gesehen. Lang ist es her…
      Und ich vermisse Kläre auch! Martina, weißt Du, ob es ihr gut geht?
      Liebe Grüße. Claudia

      • Martina Goernemann
        26. November 2017

        Sie war vor ein paar Tagen noch hier. Hab‘ mich auch gewundert. Ich schreib‘ ihr eine Email, wenn sie sich heute nicht meldet, ok? :-))))

      • frauke
        26. November 2017

        Hahaha…
        An den Spruch ‚ich habe da mal was vorbereitet‘ habe ich auch sofort gedacht.
        Der ist untrennbar mit Jean Pütz verbunden…..

  • Longine Reichling
    26. November 2017

    Liebe Martina! Ich freue mich dass du jetzt nach den letzten Monaten endlich ein bisschen ausspannen kannst. Hoffe ich mal. Das Buch ist fertig. Ich glaube ich bin die einzige die das fertige Buch noch nicht gesehen hat…..Umso mehr freue ich mich drauf! Wie wunderbar muss es sein, wenn du das erste Mal dein neues Buch in den Händen hälst! Druckfrisch und glänzend! Ich wünsch dir ein bisschen Ruhe …nach dem Sturm! Alles Liebe Longine

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Du liebe Longine, in den Händen habe ich es ja auch noch nicht. Es muss ja noch übersetzt werden, damit es als Zwillingspaar gleichzeitig in USA und im deutschsprachigen Raum erscheinen kann. Aber bald. Bald!!! Dann feiern wir hier. ok? :-))))

  • Claudia
    26. November 2017

    Liebe Martina! Applaus, Applaus, Applaus! Ich gratuliere von Herzen ♡ und mit viel Vorfreude! Ich muss gestehen, dass ich letzte Woche bei Amazon nach Deinen Büchern geschaut habe und als das Buch mit dem Titel „Sauerteig“ erschien, dachte ich an ein Versehen. Da ich auf der Arbeit war und nur mal flott rein gucken konnte, beließ ich es dabei. Doch es stimmt also und ich bin riesig gespannt! Ich werde das Buch auch gleich vorbestellen. So viel ist sicher!
    Wie schade, dass ich Deine Oatmeal bars nicht probieren kann. Jetzt hat mich doch tatsächlich ein Magenvirus gepackt und ich bin seit Donnerstag zwangsruhiggestellt. 3 kg in 4 Tagen schafft sonst nur sos. Wobei mir sos deutlich lieber wäre. Aber Du hast ja versprochen, das Rezept preis zu geben, so dass ich ja noch nachprobieren kann!
    Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag! Liebe Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Autsch! Soll ich Tee machen? Gute Besserung jedenfalls! Dass du dich auf das Sauerteig-Buch freust, freut mich. Sehr sogar. Und das du bei Amazon vorbestellt hast freut das Buchbaby. Das hilft dem Buch tatsächlich am Start. Dadurch bekommt es bei Amazon ein gutes Ranking und wird von der Computerkrake im Hintergrund als „wichtig“ wahrgenommen. Jeder kann dem neuen Buch also helfen, indem ihr bei Amazon anklickt und besser noch, vorbestellt. Demnächst kommt noch der Blick ins Buch dazu und die Autorenzeile kommt auch noch. Da war irgendwer im Verlag übereifrig und hat sehr früh freigeschaltet. Aber besser so, als anders herum. gell? Das Rezept für die zitronigen Haferkekse kommt bald. Herzlich! Martina

    • Eclectic Hamilton
      26. November 2017

      Gute Besserung liebe Claudia! Komm bald wieder auf die Beine.
      Liebste Grüße von Ines

      • Claudia
        26. November 2017

        Vielen lieben Dank, Ines. Ich glaube, heute geht es schon wieder deutlich besser. Step by step. Die Deko auf Deiner Seite sieht sehr schön aus! Danke für die Inspiration! Liebe Grüße. Claudia

    • Bärbel
      26. November 2017

      Gute Besserung, liebe Claudia!!
      Dann bist Du zur Advents- und Plätzchenzeit hoffentlich wieder fit!Am besten bleibst Du auf der Couch und liest.

    • frauke
      26. November 2017

      Hallo liebe Claudia,
      das ging mir genauso…. Ich habe auch erst auf den zweiten Blick gesehen, dass es das richtige Buch ist….
      Aber ich bin voll gespannt auf den Inhalt.
      Dir gute Besserung. Herzliche Grüsse, Frauke

      • frauke
        26. November 2017

        …. als Nachtrag: ich habe mir beim Doc einen Termin zur Messung der Werte geben lassen.
        Ich bin gespannt auf die Ergebnisse……
        Danke für Euer geballtes Wissen und das Teilen…..

        • Claudia
          27. November 2017

          Vielen Dank für die lieben Genesungswünsche! Es geht mir schon viel besser!
          @Frauke. Sehr gut! Da bin ich mal gespannt und hoffe natürlich sehr, dass Du nicht im „Keller“ hockst, wie so viele. Aber selbst wenn, kann man das ja dann ändern! Liebe Grüße. Claudia

  • Bauke
    26. November 2017

    @ Claudia
    Vielen Dank fürs Vitamin D.
    Habe laut Test einen Wert von 8,7.
    Bin gespannt ob es bei mir was bringt,hab nur leider kein Vitamin K bekommen.
    Muss ich mich wohl selber drum kümmern.
    Liebe Grüsse an Dich von Bauke.

    • Claudia
      26. November 2017

      Hallo Bauke, ui, da wird es aber Zeit, dass Du aus dem Keller kommst! K2 bekommst Du zb bei Robert Franz im Internet. Wie gut, dass Du den Test gemacht hast. Ich bin richtig froh, dass wir uns hier so ausführlich drüber unterhalten konnten. Liebe Grüße. Claudia

    • Bärbel
      26. November 2017

      Liebe Bauke,
      das ist echt ein trauriger Wert. Komm schnell da raus! Schau doch mal nach „Super K“.
      LG Bärbel

  • Katrin
    26. November 2017

    Liebe Raumseelen/seelinnen …wie es schon mal so schön geheißen hat:)
    Also….
    Die Vorarbeit für die adventliche / Weihnachtliche Marmelade ist die meiste Arbeit….
    Ihr braucht von ca 1 kg Biomandarinen die Schalen. Von denen möglichst viel vom weißen „wegschaben“, denn das schmeckt ja etwas bitter… (-wenn man das sowieso sehr gern mag, kann man es auch lassen, aber man kriegt eh nie alles weg, also reicht meistens der Rest, der noch dranbleibt…;-))
    Diese Schalen dann in möglichst feine Streifen schneiden (-max 1mm…)
    Das ist ein „Tegerlweach“ ….ihr würdet wahrscheinlich „Gefriemel“ oder so dazu sagen….
    Es sollte ein Häufchen von ca 250g rauskommen…
    Dann sollte man diese feinen Schalenstücke auf 500g mit Flüssigkeit auffüllen. Am besten ein paar Mandarinen auspressen und den Rest mit Wasser auf 500g ergänzen.
    Eine Vanilleschote auskratzen und das Mark mit der Mandarinen“pampe“ verrühren. Noch Gelierzucker dazurühren (bei Gelierzucker 2:1 natürlich 250g Gelierzucker;-)…, bei anderen auf die Menge abstimmen…)
    Dieses Gemisch für ca. 2 Stunden ziehen lassen, danach aufkochen und ca. 4 min sprudelnd kochen lassen und wie üblich in Gläschen abfüllen.
    Macht sich gut in kleinen Gläschen als Mitbringsel zum Adventkaffee oder Beigabe zu Weihnachtspäckchen….
    Lasst es euch schmecken :)!

    Tja liebe Martina! Marie hat ein Bild mit einem Pfau gezeichnet (schön fein mit Farbstiften) für den Malwettbewerb von Ikea und die Jury von Ikea.at hat sie in die Endrunde aufgenommen (zwar mit dem Namen Maria G. , aber macht nix) und jetzt kann man bis nächsten Sonntag durch „Abstimmung“ dieses eigene Bild unter die ersten 20 (-von den ausgewählten) bringen und bekommt es dann als „echtes“ Kuscheltier geschenkt….
    Pro Tag darf man kostenlos einmal die Stimme abgeben und wie wir bemerkt haben, werden anscheinend sehr viele Bilder gleich per Facebook sehr weitläufig verbreitet….(-da haben einige schon 6, 7 hundert unglaubliche Stimmen..) Wir sind da leider nicht dabei und auch mein Pinterest ist nur zum Eigengebrauch und würde null Breitenwirkung erzielen.
    Jetzt hab ich ihr versprochen, ganz viele Freunde selber per SMS zu informieren, was ich gestern Abend und heute Vormittag gemacht habe:)
    …wir sind zwar ein bisserl weit weg hier in Österreich…., aber falls wirklich jemand gern aufs Herzchen tippen würde (Ikea-Malwettbewerb heißt es, aber .at halt…) freuen Marie und ich uns natürlich sehr!..
    Falls du das hier nicht willst Martina kann ich das verstehen, dann bitte lösche das einfach raus!! Ich möchte da nix durcheinander bringen in unserem schönen raumseeligen Sonntagsblatt!

    Ich möchte jetzt gerne mit Adventkranzbinden beginnen, da einige schon darauf warten damit beehrt zu werden…;)
    Dann kochen, dann zur gemütlichen Kaffeepause schau ich da wieder bei euch vorbei!:)
    Ihr könnt bei Tee und Kaffee hier gerne zugreifen! Gebäck ist leider nicht mehr allzuviel da …:(

    Liebste Grüße an euch!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Die Marmelade ist der Hammer. Ich hab auch ein Zitrusschalenrezept aus USA, das ich sehr liebe. Das schicke ich demnächst mal hinterher. Deine Mandarinenmarmelade wird nächste Woche ausprobiert. Ich liebe nämlich nichts so sehr wie gute Marmelade auf frisch gebackenem Brot. Sauerteigbrot am liebsten. :-))) bitte schreibt genau auf wo wir Maria unterstützen können. Link? Ich bin sicher, viele Raumseelen wollen Marie helfen. :-))))

      • Katrin
        26. November 2017

        Aaaach Danke liebe Martina! 🙂
        Ich wünsch euch beim Marmeladenmachen ganz viel Freude!!
        Paddington Bär klingt ja super liebe Ilka!:) …da freu ich mich ! Es kommt doch jetzt auch ein Kinofilm, oder?

        Also, ich versuche hier mal einen Link zu schreiben:
        https://ikea-malwettbewerb.at/bild/1549
        ….kommt das denn jetzt als Link an?….
        Jedenfalls ist es das einzige Bild mit Pfau drauf…;)

        Ich sende euch allen ganz liebe Grüße und ganz, ganz vielen lieben Dank!!:)

        Katrin und Marie

        • Martina Goernemann
          26. November 2017

          Also bei mir hat es geklappt. Meine Stimme hat sie, die Marie :-)))))

          • Katrin
            26. November 2017

            Danke! Danke! Danke! Martina!:)!!!
            …falls du irgendwann diese Woche nochmal dran denkst sind wir „megahappy“ auf „neudeutsch“;-) …bis zu unserem nächsten Sonntagsblatt geht das noch:)

            Genieß den Sonntag!

        • Maren T.
          26. November 2017

          Hat geklappt mit der Stimme für das Bild von Marie! Dann könnte ich ja jeden Tag noch einmal -bis zum 3.12. meine Stimme abgeben?
          Gruss, Maren T.

          • Katrin
            26. November 2017

            Danke Danke Danke Maren!:)
            Das wär voll voll lieb von dir!:)
            Herzliche Grüße von uns
            …Marie hat wieder Hoffnung auf ihren Stofftierpfau geschöpft:) …die Stimmung ist drastisch gestiegen:)!!
            Dankeschön 🙂

        • Monika
          26. November 2017

          Oh, ich geb dem Pfau auch gleich meine Stimme. So hübsch wie der aussieht 🙂

          • Katrin
            26. November 2017

            Dankeschön liebe Monika!
            Geht’s euch gut?
            …plant ihr wieder Steiermarkferien?…?
            Glg!

        • Ilka
          26. November 2017

          Stimme habe ich abgegeben, Daumen sind gedrückt. Der sieht schön aus der Pfau. Und ja, der Bär kam gestern im Kino. Da haben wir uns bei dem Regenwetter die Nachmittagsvorstellung gegönnt 🙂

        • Monika
          26. November 2017

          Liebe Kartin!
          Ja danke, geht uns gut.
          Klar, Steiermark geht immer 🙂

        • Katrin aus dem Norden
          26. November 2017

          Moin, Moin!
          Bei mir hat es mit dem Klicken auch geklappt. Ich drück‘ Marie mit ihrem Pfau die Daumen, er ist wirklich schön geworden.
          Viele Grüße von der Ostsee

      • Silke, aus HN
        26. November 2017

        Hallo, liebe Katrin, liebe Raumseelen,
        das sollten wir doch hinkriegen, daß das Mädel auf die Nr. 1 kommt.
        Ich hab auf alle Fälle schon mal angeklickt und werde die nächsten Tage auch täglich mal klicken.
        Daumen hoch! Das klappt, wenn wir alle mitmachen!
        Liebe Grüße aus dem Schwabenländle,
        Silke

        • Katrin
          26. November 2017

          Silke!! Du Schatz!:) Marie freut sich wirklich sehr!
          …wir sind überglücklich, wenn wir unter den ersten 20 bleiben, sodass es mit dem Stofftier klappt:)!!
          Danke Danke Danke!
          Ihr seid wirklich spitze ihr lieben Raumseelen !:)

    • Ilka
      26. November 2017

      Ach Katrin, dein Marmeladenrezept hört sich fast so an wie das von Paddington Bär (nur nimmt der Orangen). Ich muss jetzt lachen, weil ich ein Bild von euch vor Augen habe, wir ihr um den sprudelnden Marmeladentopf unterwegs seid.
      Schick uns doch den Link mit dem Bild, da drücken wir dann mit (und die Daumen drücken wir sowieso).

    • Kläre
      26. November 2017

      Guten Morgen Katrin
      ich werde das Rezept ausprobieren,hört sich gut an..koche immer Marmelade selber,da zu frisches Brot und Salzbutter,liebe ich mehr als Kuchen….. gerne würde ich Deiner Tochter Stimmen geben, benötige aber eine richtige mail Adresse…vielleicht versuchst Du es noch einmal..viel Glück…Einen schönen Sonntag Kläre

      • Martina Goernemann
        26. November 2017

        Hahahaha! KLÄRE, da bist du ja! Wir haben uns schon Sorgen um dich gemacht! Ich habe Katrin auch geschrieben, dass sie uns den link schicken soll, dann bekommt Marie bestimmt ein paar Raumseelen-Stimmen! Herzliche Grüße an dich von deiner Hauptfilialleiterin!

      • Claudia
        26. November 2017

        Puh, Gott sei Dank, Kläre. Da bist Du ja! Wir wollten schon eine Vermisstenmeldung aufgeben! Wir hoffen, es geht Dir gut?! Liebe Grüße. Claudia

      • Katrin
        26. November 2017

        Danke liebe Kläre!!:) das ist voll voll nett!
        Erzähl uns dann, ob es dir zu schalig war das Rezept, oder obs geschmeckt hat…:-)

    • Claudia
      26. November 2017

      Doppelt gemoppelt hält besser 🙂

    • Bärbel
      26. November 2017

      Stimme abgegeben, liebe Katrin. Nun noch Daumen fest drücken. Der kleine Pfau ist doch wirklich niedlich.

  • Christina
    26. November 2017

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen
    Bevor ich mit den Kommentar begann, habe ich noch dein Buch vorbestellt. Wunderbar diese Vorfreude auf etwas ganz Neues von dir. Herzliche Gratulation zum neuen Buch und schon jetzt viel Erfolg. Ich werde es als gute Geschenkidee für Geburtstage und „einfach so Freude machen“ nützen.
    Mögt ihr ein Stück Dattelkuchen…so etwas wie Birnenbrot aber feucht und seeeehr lecker. Eine gesunde Kalorienbombe! Ich habe nur kleine Stücke auf den Teller gelegt, da das Suchtpotential gross ist. Ein Rezept vom Koch in meinem Lieblingskaffee, er hat es von einer alten Bauersfrau erhalten und gibt es an interessierte Gäste weiter.
    Einen friedlichen Sonntag und schön dass wir dabei sein dürfen bei den Hintergrundinfos über dein Buch. Danke schön!

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Ohhhh, ich kann gar nicht soviel kochen und backen, wie ich möchte, um hier allen Rezepten hinterher zu kommen. Das klingt verflixt lecker. Schreibst du es für uns auf, Christina? Und danke, dass du vorbestellt hast. Mein Buchbaby gluckst vor Freude! Herzlich! Martina

  • JULIA | mammiladeblog
    26. November 2017

    Liebe Raumseelen,

    Mensch Martina, das Buch klingt wahnsinnig liebevoll… Ehrlich wahr! So voller Leidenschaft… Und ja, das Cover hätte ich auch so gewählt. Brote machen mich optisch sowieso immer sehr an – mag vielleicht daran liegen, dass ich in der Bäckerei meiner Eltern groß geworden bin? Frischer Brotduft, eine rösche Kruste und ehrliches Backwerk lassen mein Herz einfach hüpfen!
    Auch auf dein Keksrezept bin ich riesig gespannt.
    Für das Sonntagsblatt habe ich einen neuen Teil meines Hausbau-Tagebuches mitgebracht: Was seit dem Richtfest bis jetzt kurz vor dem Endspurt geschah. Mit vielen Vorher-Nachher-Bildern und über den ein oder anderen Handwerker-Fail 😉
    https://mammilade.blogspot.de/2017/11/familie-mammilade-baut-ein-pultdach-haus-kapitel-5-baustellen-update-nach-dem-richtfest-handwerker-fails-und-vorher-nachher-bilder.html

    Seid herzlich-lieb gegrüßt!
    Julia

  • Silke - Miteinander-Bücher
    26. November 2017

    Liebe Martina,
    Herzlichen Glückwunsch! Das Fertigstellen (s)eines neuen Buches ist immer ein ganz besonderer Augenblick. Wunderbar. Und dann noch so ein schönes Thema. Auch das Cover gefällt mir ganz ausgezeichnet. Ich bin gespannt auf deine Berichte hinter die Kulissen.
    Auf meinem Blog geht es heute um Wasser. Wir brauchen es in allen Lebensbereichen – auch zum Ansetzen eines Sauerteigs 😉 – und es hat wundersame Eigenschaften: https://www.miteinander-buecher.de/experimente/platz-da-mir-wird-heiss-sagt-das-wasser/.
    Euch allen einen schönen Sonntag
    Silke

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Wasser ist ein herrliches Thema. Wir haben das Glück, dass das Wasser bei uns noch (!!???) von so guter Qualität ist. Ich habe in New York gebacken, da ist so viel Chlor im Trinkwasser, dass der Sauerteig sich verabschieden würde, wenn man nicht auf abgefülltes Wasser in Flaschen zurückgreifen würde :-))))

      • Claudia
        26. November 2017

        Das Thema Wasser ist auch sehr spannend und da scheiden sich auch dermaßen die Geister. Die einen sagen, nur stilles Wasser ist gut. Die anderen sagen, aber nur nach Osmosebehandlung. Komplett ohne Mineralien. Nur mit Mineralien…. Puh. Da soll sich einer auskennen. Aber Chlor im Trinkwasser! Du lieber Himmel. Da können wir hier in Deutschland ja noch von Glück reden!

      • Silke - Miteinander-Bücher
        26. November 2017

        Brr, es gibt so viele Länder, in denen man nur Chlor schmeckt und riecht, wenn man den Wasserhahn aufdreht. Da haben wir wirklich Glück :-))

  • Suffershill House
    26. November 2017

    Sauerteig machen wir ganz einfach und unherrmännisch selber. Das ist so schön einfach und schmeckt. Ich mag Selbstgebackenes eh gern, man weiß, was drin ist und kann es ganz nach Gusto keieren. Apropos kreieren: Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch!
    Liebe Grüße und einen „geschmackvollen“ Sonntag!
    Solveig
    https://suffershillhouse.blogspot.de/2017/11/adventskalender.html

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Jeder, der das Buch lesen wird, wird seinen Sauerteig „ganz einfach und unhermännisch“ selber machen. Klar! Obwohl Sauerteig zu verschenken auch etwas sehr persönliches ist. :-)))) Happy Sonntag. Herzlich! M.

  • Christina
    26. November 2017

    Selbstverständlich gerne…hier das Rezept des Dattellebkuchens:
    Zutaten: 14 Stk Freilandeier, 1 kg Rohrzucker, 700 gr. gemahlene Haselnüsse, 320 gr. gehackte Baumnüsse, 500 gr. Medjol Datteln, 5 Stück Zitronen, 1 Kaffeelöffel gemahlene Vanilleschoten 40 gr. Lebkuchengewürz
    Datteln entkernen und 6-teln, Baumnüsse hacken und im Ofen kurz rösten, Zitronensaft und Zitronenzeste herstellen.
    Eier und Zucker schaumig rühren (bis eine weisse Masse entsteht), alle Zutaten darunter ziehen, bei 170 Grad ca. 50-60 Minuten backen (Nadelprobe).
    Danach Puderzucker mit Zitronensaft und Kirsch zu einer Zuckerglasur mischen und den Kuchen noch warm bepinseln. In viereckige Stücke schneiden (ich mache kleine Stücke und esse dafür 2-???) En Guete!

  • Christina
    26. November 2017

    Ah ja sorry, die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech etwa 2.5 cm hoch streichen….
    Nonemol en Guete und en schöne Sunntig zäme

  • Christina
    26. November 2017

    Ja liebe Martina, du hast recht es sind Walnüsse:-))))

  • Caro
    26. November 2017

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    ich muß gestehen, dass ich meine Neugier bereits vor ein paar Tagen nicht mehr zügeln konnte und das Buch bei Amazon gesucht habe. Ich war so überrascht zu entdecken, dass es ganz anders ist als deine anderen Bücher. Brot backen tue ich sehr gerne, habe mich allerdings bisher eher an Hefebrote gewagt als an Sauerteig. Ich weiß, dass sich das in diesem April ändern wird :-). Bin schon riesig gespannt! Nur….wie soll ich das bis April noch abwarten können :-(??? Jetzt freue ich mich aber rst mal sehr auf das Oat bar Rezept. Das wird auf jeden Fall auch getestet!
    Euch allen einen schönn Sonntag!
    Liebe Grüße
    Caro

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Wir werden die Zeit ganz wunderbar überbrücken bis wir das Buch in die Hände bekommen. Ich werde euch viele lustige Making-of-Geschichten erzählen als Dankeschön dafür, dass ihr mich alle so wunderbar angefeuert habt in den letzten Wochen. Herzlich! Martina P.S. … und du kannst sicher sein, Caro, das Sauerteig – Buch ist viiiiel mehr als ein Backbuch :-)))))

    • Katrin
      26. November 2017

      Tja Caro…, da werden wir dann wohl alle von Germ/Hefe auf Sauerteig umsteigen:)…. und die Wartezeit müssen wir uns halt gegenseitig mit allerlei „News“ versüßen;-) …und Martina wird uns sicher bei Laune halten…:)
      Liebe Grüße !

  • Jutta
    26. November 2017

    Liebe Martina und Raumseelen …
    Also ich bin wie du total überrascht liebe Martina …
    Auf die Idee nach deinem Buch vorher zu googeln und als erstes die Info´s zu haben, darauf bin ich gar nicht gekommen …
    Das Cover sieht SUPER aus …
    Und das Buch ist bestimmt der KNALLER …
    Zum Wohnen gehört doch auch das Essen … eins der wichtigsten Beschäftigungen zuhause …
    Also wenn du mich fragst, gibt es noch viele Themen die man zuhause macht und für die du Bücher schreiben kannst …

    Übrigens lieben wir eine gute Brotzeit …
    Für mich ist es das schönste vom frischen Brot das Rempftel abzuschneiden und mit Butter und Salz zu essen … HIMMLISCH …

    Herzliche Grüße an euch alle …
    Ich bin dann wieder in der Küche Küche und backe …
    Denn leckere Rezepte findet ihr auch bei mir ab Freitag in meinem Blog-Adventskalender.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Das ist ja ein Cooles Wort! „Rempftel“ :-)))) Bei uns im Pott hieß das immer „das Knäppchen“ oder noch pöttischer „dat Knäppken“. Fröhliches Backen, Jutta. Auf deinen Adventskalender bin ich gespannt. Herzlich! M.

  • Bärbel
    26. November 2017

    Liebe Martina,
    jetzt bin ich ja platt. Dein Buch, schon da (fast). Ja, es ist eine große Überraschung – ich hatte mir wirklich was anderes vorgestellt. Nun bin ich aber gespannt. Erst mal herzlichen Glückwunsch! Schön, dass es endlich fertig ist und Du wieder ein bißchen Entspannung hast.
    Ich komm später noch mal rein, fahren erst mal weg (sind zum Kaffee eingeladen).
    Bis dahin.
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Das würde ich gerne sehen, wie du aussiehst, wenn du platt bist, Bärbel. Ich wollte überraschen, und wie ich sehe ist es mir gelungen. Aber ich kann dir versichern, besseres Seelenfutter hab ich noch nie geschrieben. Bis später :-)))))

      • Bärbel
        26. November 2017

        Ja, mein Gesicht war ganz lang, wirklich. Überraschung gelungen.
        Und mach mich jetzt nicht noch neugieriger als ich eh schon bin!
        Bestellt ist es schon, aber bis April ist’s noch weit …. 🙁
        Bei uns heißt der Brotkanten übrigens auch „Renftel“.

  • Claudia
    26. November 2017

    Wirst Du uns eigentlich schon vor Erscheinen des Buches das Sauerteig – Rezept verraten oder müssen wir bis zur Buchveröffentlichung warten? Ich bin schon ganz hibbelig.

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Es geht ja um viel, viel mehr als nur um Rezepte, Claudia! Und gegen „hibbelig“ gibt es sogar eine ganze Geschichte im Buch. Sauerteigbrot mit Kamille. Warum Kamille? Weil das so schön beruhigt. Der link zu Maries Bild ist schon in Katrins Kommentaren enthalten. Deshalb habe ich deinen nicht noch einmal freigeschaltet. :-))))

      • Claudia
        26. November 2017

        Oh ja, das war weise, dass Du ihn nicht nochmal freigeschaltet hast. Das Bild ist jedenfalls sehr hübsch und hat meine Stimme bekommen.
        Heute ist endlich mal wieder ein Sonntag, wo ich in Ruhe zu Hause sein kann… Zwangsläufig. Und endlich mal wieder ausgiebig im Blog lesen, bei Youtube rumgucken und Katze kraulen. Brot backe ich auch gerade. Allerdings ganz einfach in meiner Brotbackmaschine. Die ist neben dem Rommelsbacher mein zweitliebstes Küchenluxusgerät. Die kann nämlich auch Joghurt. Sehr guten sogar. Brot mit Kamille… Also Du machst mich echt neugierig!

        • Martina Goernemann
          26. November 2017

          :-))))

        • Katrin
          27. November 2017

          Oh Danke liebe Claudia!! Marie freut sich sehr, dass der Pfau Gefallen findet!:)
          Ich hoffe du kommst diese Woche wieder auf die Höhe!… Aber mal so ausruhen ist ja auch gar nicht so schlecht 😉
          Einen guten Wochenstart auf jeden Fall!!

  • Katrin
    26. November 2017

    Ihr lieben Raumseelen! Danke Ilka, Danke Kläre, Danke Martina!… das ist ja echt wahnsinnig lieb, dass ihr Maries Bild unterstützen mögt:)
    Ich habe jetzt „weiter oben“ versucht einen Link einzufügen (-…erstmalig… , ich hoffe es klappt), sodass ihr gleich direkt dort landet…

    Allen gutes Gelingen für die Marmeladen und sonstigen Leckereien, die hier wieder herumschwirren….;-)
    Du hast recht Martina ! Man bräuchte viel mehr Zeit zum Ausprobieren all der Köstlichkeiten! Aber auf das Rezept der Oatmeal-Bars freu ich mich auch schon!:)
    Und morgen werde ich Shortbread und Spekulatius machen, um „Stempelkekse“ auszuprobieren… meine Freundin hat am Di Geburtstag,….
    So leckere „Martina-Bounties“ wollt ich eigentlich auch noch unterbringen (-zum Verschenken im Glas…, so hübsch, und köstlich!)

    Wie geht es denn eigentlich Carmitas Tante Martina? Hoffentlich hat das alles planmäßig geklappt mit den Therapien?! Hoffentlich !

    Und dem – gar nicht mehr so kleinen – Vitus geht es hoffentlich auch gut?
    Sonia hatte sich ja unlängst per Kommentar gemeldet.:)

    Liebe Claudia ! Gute Besserung!:)!!
    Schönen Nachmittag euch allen!

    Abends komm ich nochmal vorbei:)
    Liebste Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Dein erster link hat gut gepaßt, Katrin. In deinem neuen Kommentar war kein weiterer. Klappt aber ja alles. Tante Inge geht es gut, soweit ich weiß. Sie hatte einen Spender gefunden, aber du hast recht, ich sollte Carmita anrufen und nachfragen. Meine sozialen Kontakte haben ein bisschen gelitten in den letzten Wochen. Vitus geht es wunderbar. Seine Mama ist auch der Suche nach einem Kinderkrippen/gartenplatz. :-))))

    • frauke
      26. November 2017

      Halo liebe Karin,
      ich hatte von den Wettbewerb gelesen und fand die Idee total klasse.
      Der Link funktioniert tadellos und ich werde die kommenden Tage auch noch Herzchen vergeben…
      Wäre doch gelacht, wenn wir nicht als Schwarm-Damen ein paar weitere Stimmen zusammenbekommen…..
      Ich drück die Daumen und wie gesagt, das Herzchen.
      Herzliche Grüsse, Frauke

      • Katrin
        26. November 2017

        Ooohhhh !! Ihr seid alle sooo spitze!:)
        Tausend Dank Frauke!
        …ich hab auch bereits öfter vom Wettbewerb gelesen, aber heuer haben meine jüngsten erstmals teilgenommen 🙂
        Lieschens Bild (-das auch ganz entzückend wurde), wurde von der Jury eh nicht hineingewählt zu den Finalisten, aber Marie hatte eben dieses Glück:)
        Jetzt freuen wir uns umso mehr, wenn wir auch Herzchen sammeln:-)!
        …in Deutschland läuft das denk ich ein wenig anders….
        Aber alle Finalisten weltweit haben dann glaub ich die Chance, dass ihr Tier in Massenproduktion kommt:)
        Sei lieb gegrüßt!

  • Susanne aus Frankfurt
    26. November 2017

    Hallo an Euch alle,
    Sauerteig? Sauerteig? Ich fasse es nicht! Wenn man mir 20 Tage in einem fest verschlossenen Raum Zeit gegeben hätten, um das Thema Deines Buches zu erraten, wäre ich nie, nie, nie auf Sauerteig gekommen. Und ich hätte auch niemals gedacht, dass der Verlag dafür 2 Personen auf derart viele Reisen schickt. Ab jetzt lese und durchblättere ich solche Bücher viel respektvoller.
    Wir essen alle sehr gerne Sauerteig in unserem Haushalt und meine Männer haben sich eben richtig gefreut, dass ich demnächst sicher auch selbst Brot mit Sauerteig backen werde. Ob sie allerdings so schön und so perfekt präsentiert werden wie auf dem neuen Buch, weiß ich noch nicht.
    Ganz viel Erfolg mit dem neuen Titel ab März, liebe Martina, und ich werde es mir natürlich auch sofort kaufen (und bei Gelegenheit signieren lassen)!
    Als Adventsbeauftragte möchte ich die Runde daran erinnern, dass es langsam Zeit wird, sich mit Adventskalendern und -kränzen zu beschäftigen. Also bitte, die Damen, denkt an Kerzen etc.!
    Einen schönen Sonntag an alle,
    Susanne

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Du wirst sehen, Susanne, es ist wirklich mehr als ein Rezeptbuch. Das ist so eine Art „Backen für die Seele“ … ich hab offenbar das richtige Gespür gehabt, denn in USA geht gerade ein Sourdough hype los. Der Grund das Buch zu machen, war allerdings meine eigene große Begeisterung … aber umso besser, wenn nun viele Freude am Sauerteig entwickeln. Herzlich! Martina P.S. wann kommst du denn zum signieren lassen? :-))))

  • Sabine M.
    26. November 2017

    Hallo Martina, hallo liebe Raumseelen,
    heute melde ich mich endlich auch mal wieder. Aber in den letzten Wochen kam ich immer erst abends zum Lesen und dann wollte ich auch nicht mehr kommentieren.
    Irgendwie ist bei mir der Wurm drin, ich schaffe einfach mein Tagespensum nicht, und irgendwie zerrt immer irgendjemand an mir. Ich hoffe, das wird auch mal wieder besser. Ich bin nur noch erschöpft.
    Aaaaber… ich habe mir das Buch soeben vorbestellt! Herzlichen Glückwunsch, Martina! Ich freue mich schon total darauf, wenn ich es bekomme! Bin gespannt, welche Themen du in das Buch gepackt hast!
    Vitamin D nehm ich auch seit einiger Zeit. Es wird ja tagsüber gar nicht mehr richtig hell draußen 🙁 Den Bericht von Robert Franz muss ich mir aber erst mal noch ansehen, das ist sicher sehr interessant.
    Katrin, ich habe auch meine Stimme für Marie abgegeben!! Deine Marie freut sich sicher, dass ihre Mama so viel Werbung macht :-))
    Auf das Keksrezept bin ich auch schon sooo gespannt, das wird auf jeden Fall gebacken. Am liebsten würde ich alle Rezepte hier ausprobieren, eins leckerer als das andere.
    So, jetzt werde ich mir mal eine heiße Schokolade mit Mandelmilch und Sahne, mit einer guten Prise Zimt machen und hier weiterlesen. Habt alle einen schönen Restsonntag!
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Wie schön, dich wieder zu lesen, Sabine! Ich kenne diese Phasen gut, wenn man glaubt, dass das ganze Leben nur noch aus angefangenen Baustellen besteht. Bis vor kurzem wäre mir nur eingefallen dir zu raten, „schnapp dir ein Töpfchen weiße Farbe und streich‘ einen Hocker an“ … Dieser Rat wirkt zwar immer noch sehr gut, aber in kürze kannst du lesen, dass auch Sauerteig ein wunderbares Tool ist um die Dinge neu zu sortieren. Herzlich! Martina

    • Katrin
      26. November 2017

      Oh Danke dir liebe Sabine!:)
      …ich bin normal so gar nicht die „Werbefrau“…., aber diesmal hab ich mir einen Ruck gegeben, weil sie so mit Freude dabei ist:) und weil es ja nix Schlimmes ist, sonder sehr harmlos und auch nix kostet, außer zwei Minütchen Zeit… – wobei das ja eh das Wertvollste ist!:)
      Bei mir ist es leider auch IMMER so, dass das Tagespensum einfach nicht zu schaffen ist…. Aber ich habe es mir trotzdem zur Gewohnheit gemacht, dass ich meine Pausen und Erholungsphasen einlege (-sonst geht einfach gar nix mehr…)
      Und ich hoffe es wird sich ein bisschen was ändern, sobald mein „Kreativraum“ mit viel Stauraum fertig ist….
      Dann hab ich wieder mehr „Luft“, kann auch mal besser (aus-) sortieren und es wird alles wieder strukturierter….:)

      Wir lassen uns den Alltag nicht vermiesen:)
      Liebste Grüße

      • Sabine Maisenbacher
        26. November 2017

        Ich hab neulich einen weisen Spruch gelesen, den sollte ich mir vielleicht jeden Tag laut vorlesen: „Manche Menschen warten mit bestimmten Dingen solange, als hätten sie noch ein zweites Leben im Koffer.“
        Die Pausen sollte ich mir vielleicht auch angewöhnen, liebe Katrin.
        Liebe Grüße Sabine

  • Susanne aus Frankfurt
    26. November 2017

    Ich hoffe, dass Du nach dem Buch wieder Workshops anbietest, Martina, oder Raumseelentreffen oder Treffen auf Flohmärkten (München, Belgien…)?!
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      … Sobald ich wieder Zeit habe, Susanne, von Herzen gern! Es gibt schon ein paar spannende neue Ideen. :-))))

  • Katrin aus dem Norden
    26. November 2017

    Moin, Moin!
    Beim Thema Sauerteig wanderten meine Gedanken gleich zu einer früheren Bekannten, die ihren „Hermann“ geradezu panisch betüddelte. 🙂
    Es gibt für mich kaum einen schöneren Duft als den nach frischem, selbstgebackenem Brot -nebst draussen getrockneter Wäsche – so dass Dein neues Buch sehr willkommen ist.
    Wieviel Arbeit in Bildbänden steckt, wird ja allein durch Deine verschiedenen Cover anschaulich. Freue mich auf weitere „Making-Offs“(bei Filmen finde ich sie auch stets spannend).
    Euch allen noch einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße von Katrin

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Ich zeig euch demnächst mal wie die Coverbeauty (=Schrank) wieder flott gemacht worden ist … :-)))))

      • Katrin
        26. November 2017

        Ach! 🙂 🙂 …auf die Schrankgeschichte freu ich mich schon, seit du von deiner Entdeckung erzählt hast:)!!

  • Roswita
    26. November 2017

    Liebe Raumseelen
    Ich hab in letzter Zeit wieder fleissig still mitgelesen, danke für die tollen Tips (Vitamin D u co)
    Ich liebe making-ofs … fast so spannend wie das Endprodukt selber. Herzliche Gratulation der Hauptfilialleiterin und der Pfaukreation drück ich die Daumen.

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Danke, Roswitha. So ein Buchbaby von der Kette zu lassen ist immer mit Herzklopfen verbunden. :-)))

  • Brigitte Hagemann
    26. November 2017

    Liebe Martina,
    heute Morgen um kurz nach 5.00 Uhr habe ich Dich schon aus weiter Ferne ganz fest gedrückt, herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Buch. Das wird ein Bestseller ! Ich hatte schon geahnt, dass Du über Brot schreiben wirst und darüber viel sinniert. Ihr hättet die Fragezeichen im Gesicht meines Gatten sehen sollen, als ich ihm sagte: Ich wünsche mir nächstes Jahr Sauerteig zum Geburtstag…. Die Zeit bis dahin wird schnell vergehen, ihr werdet sehen. Hat jemand schon Brot in einer Cocotte (Gusseisentopf) gebacken? Das soll sehr gut funktionieren. Beim REWE (ob bundesweit weiß ich nicht) gibt es eine Treueaktion, bei der man auch eine Cocotte günstiger bekommen kann. Ich muss mir in den nächsten Tagen mal den Topf ansehen.
    @Claudia, danke für Deine guten Wünsche von gestern, ich hatte sie sehr spät noch gelesen. Für mich muss ich den Vitamin D Spiegel noch machen lassen. Du hast Recht: Erst den Test machen lassen und nicht auf Verdacht etwas nehmen…..
    Auch von mir weiterhin gute Besserung.
    @Katrin, da hat Marie aber einen schönen Pfau gemalt. Ich drücke ihr für diese Aktion ganz fest die Daumen.
    Liebe Grüße, Brigitte

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      … Hahahaha! Fangt schon mal an die gusseisernen Töpfe zu scheuern, Mädels. Oder auf Flohmärkten zu suchen und euch vom Christkind zu wünschen. Das Backen in diesen Töpfen ist ein Spaziergang. Ihr werdet nie wieder was anderes machen :-))))))

    • Katrin
      26. November 2017

      Liebe Brigitte! Vielen lieben Dank:) Marie freut es sehr, dass euch der Pfau gefällt:)
      Danke auch für das schöne Gedicht!

      …ich spreche mit den Kindern auch immer ein Gedicht, wenn wir im Kindergarten gemeinsam den Adventkranz binden…:) (-letztes Jahr Kindergarten mein Lieschen…. – ooooh , ich bin schon ganz wehmütig!)

      Was duftet so nach Tannen?
      Es ist ein grüner Kranz
      Vier Kerzen werden leuchten
      In weihnachtlichem Glanz
      Wir falten uns’re Hände
      Und sind ein Weilchen still
      Und freuen uns von Herzen
      Weiß Weihnacht werden will

      So, etwas früh , ich weiß… , aber da die Produktion jetzt anläuft 😉

      Schönen Abend allseits

  • Brigitte Hagemann
    26. November 2017

    Liebe Raumseelen,
    da ich gerne Susanne unterstützen möchte, hier eines meiner Lieblingsgedichte:

    Die vier Kerzen

    Vier Kerzen brennen langsam.
    Wenn du ganz leise bist, kannst du hören wie sie sprechen.
    Die erste sagt:
    ”Ich bin der Frieden!
    Niemand kann mein Licht erhalten.
    Ich glaube, ich werde ausgehen.“
    Ihre Flamme wurde kleiner und ging dann ganz aus.

    Die zweite sagte:
    ”Ich bin das Vertrauen!
    Ich bin am verletzlichsten und so macht es keinen Sinn, dass ich weiter brenne.“
    Nachdem sie gesprochen hatte, wehte ein sanfter Hauch zu ihr und sie erlosch.

    Spontan sprach die dritte Kerze auf ihre Weise:
    ”Ich bin die Liebe!
    Ich habe keine Kraft mehr. Die Menschen schieben mich beiseite und begreifen nicht, wie wichtig ich bin. Sie vergessen sogar die zu lieben, die ihnen am nächsten stehen
    und dann erlosch auch sie.

    Ein Kind betritt den Raum und sieht, dass drei Kerzen ausgegangen sind.
    ”Oh, warum brennt ihr nicht mehr?“
    Das Kind wurde sehr traurig.

    Da sprach die vierte Kerze:
    ”Hab’ keine Angst, solange ich brenne, können wir die anderen wieder anzünden,
    Ich bin die Zuversicht!“

    Mit leuchtenden Augen nahm das Kind die Kerze der Zuversicht und zündete die anderen wieder an.
    Die Flamme der Zuversicht soll immer bei uns sein, so behalten wir Vertrauen, Frieden und Liebe für alle Zeit!
    (Verf. unbekannt)

    Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit
    Brigitte

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Ja, das ist ein wunderschönes Gedicht. Ich liebe es sehr! Danke fürs teilen!

    • Claudia
      27. November 2017

      Das ist ein sehr schönes Gedicht, Brigitte. Das werde ich ausdrucken und meinen Töchtern mit in den Adventskalender legen! Vielen Dank! Liebe Grüße. Claudia

  • Bärbel Rathgeber
    26. November 2017

    Liebe Martina,

    bin gerade wieder aus meinem geliebten München zurück, wo es heute Vormittag ja schon ein bisschen geschneit hat. Das Cover Deines neuen Buches gefällt mir sehr gut, obwohl ich auch erst gedacht habe, dass es sich um ein Kochbuch handelt. Wie schön, dass das nicht der Fall ist. Ich kann es auch kaum erwarten, das Prachtstück in den Händen zu halten und darin rumzuschmökern. Herzlichen Glückwunsch an Dich und Hut ab vor Deiner enormen Energie, doch in einer relativ kurzen Zeit so ein großes Projekt zu stemmen. Ich wünsche Dir jetzt jedenfalls immer wieder reichlich schöne Auszeiten um zur Ruhe zu kommen.
    Liebe Grüße an Dich und alle Raumseelen
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Jaaaaa, ausruhen! Aber ich bin noch so randvoll mit Energie. In ein paar Tagen gönne ich mir aber ein Wellnesswochenende. Dann bewege ich mich nur zum essen und um euch zu schreiben. Irgendwann treffen wir uns mal in München, versprochen? Herzlich! M.

  • Karen Heyer
    26. November 2017

    Hallo Martina,Hallo liebe Raumseelen,
    als ich las, das Martina bald die Katze aus dem Sack lässt, habe ich nach Neuerscheinungen geguckt. Das hätte ich besser gelassen, denn da fand ich das Sauerteig-Buch. Da war ich etwas enttäuscht. Martina hatte sich so bemüht, nichts vorab zu verraten und dann kreist das Buch sogar schon in Amazon,
    Umso mehr freue ich mich jetzt dann doch auf das Buch! Ein tolles Thema, lesen werde ich es ganz sicher. Ob daraus dann eigene Sauerteigbrote entstehen, wir werden sehen. Es ist noch so furchtbar lang hin bis April…
    Habt alle einen schönen Abend, ich leg jetzt die Füße hoch nach Gartenarbeit und Joggen, Karen

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Ging mir auch so Karen, ich hätte euch sonst schon viel früher vom Sauerteig – Buch erzählt. Ich konnte es ja schier nicht mehr abwarten. Aber nun ist es auch ok. Was sollen wir uns lange ärgern über jemanden, der einen nervösen Finger hatte und die Informationen vor der Zeit von der Kette ließ. Freuen wir uns lieber auf einen schönen Buchstart, bei dem ihr mir sicher alle mithelft, gell? Schönen Abend :-))))

    • Bärbel Rathgeber
      26. November 2017

      Ja, sehr gerne

  • Monika
    26. November 2017

    Liebe Martina!
    Ich finde dein Buch wirklich ganz toll, aber ich muss zugeben, ich wäre nie nie draufgekommen. Sauerteiggeschichten. Und noch dazu welche, die gegen Stress helfen.
    Genau, was die meisten von uns brauchen. Herrlich.
    Ich hab ja noch niemals Brot gebacken, aber wenn du sagt, wir alle können das, dann wir alle es auch ausprobieren. Und so wunderbare Brote machen wie auf dem Cover.
    Auf deine Geschichten zum Buch bin ich auch schon sehr gespannt.
    Und ich hab das Buch auch schon vorbestellt.
    Ganz liebe Grüße an alle
    Monika
    PS: Extragruß an Claudia und schnell wieder gesund werden 🙂

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Ihr werdet ALLE köstliche Brote backen und dabei, was ja noch viel wichtiger ist, unglaublich viel Freude haben. Versprochen! :-))))

  • Heike Rechner
    26. November 2017

    Liebe Martina! Das Cover ist grandios! Es gefällt mir sehr gut. Und es waäre auch meine Wahl gewesen. Der Titel des Buches macht mich neugierig. Und ich kenne Dich ja ein bisschen und dachte mir schon, dass da nicht nur Backrezepte drin sind. <3
    Dass da irgendjemand mal wieder nicht verschwiegen genug sein kann, ist echt der Hammer. Vorbestellen werde ich mir das Buch aber nicht. Ich hab ja erst Dein erstes. Und demnächst gönne ich mir Dein zweites Buch usw.
    Immer schön der Reihe nach. 🙂
    Gestern war ich mal wieder auf einem Markt. Ekliges Wetter und nicht viele Besucher. Naja, abgehakt. Krone gerichtet, auf der Messe in Stuttgart eine ganz liebe Freundin besucht, die dort ausgestellt hat, Stoffe gestreichelt und bei ihr gekauft, dann zuhause den Adventskranz abgelichtet und einen Blogbeitrag geschrieben. https://homeofannajulie.blogspot.de/2017/11/mein-advent-ist-ver-zweig-t.html
    Mein Kranz ist dieses Jahr sehr reduziert. Dürfte Dir gefallen, Martina, und vielleicht auch so manch anderer Raumseele hier.
    Ich wünsche Euch allen und besonders Dir, Martina, einen entspannten Abend und grüße recht herzlich in die Runde. Mein Mann hat heute gekocht und ich freue mich nun auf das leckere Abendessen.
    Liebe Grüße, Heike

    • Martina Goernemann
      26. November 2017

      Bei uns gibt es jetzt auch Abendbrot. Lecker! Auch dir einen gemütlichen, entspannten Abend. Herzlich! Martina

  • frauke
    26. November 2017

    Liebe Martina,
    auch von mir ganz Herzlichen Glückwunsch zum Baby.
    Das Cover ist traumhaft und macht uns alle Lust auf mehr. Ich wäre auch (wie die Meisten) nicht auf den Sauerteig gekommen.
    Da ich aber fast ausschliesslich Schwarzbrot (wird bei uns klassisch ohne Hefe, nur mit Sauerteig gebacken) esse, wird das Buch wie für mich gemacht sein 🙂 …
    Die Zeit bis zum Erscheinen wird sicher rasch vergehen und da Du uns ja in der Zwischenzeit mit Deinen Geschichten füttern wirst, wird es ratz-fatz verfügbar sein.
    Herzliche Grüse, Frauke

  • Viivika
    27. November 2017

    Hallo liebe Martina, auch von mir einen dicken herzlichen Buch-Glückwunsch!!!☺️
    Hatte das ganze Wochenende durchgearbeitet, d’rum habe ich es erst jetzt gelesen…
    Zwischendurch war ich bei dir zu Besuch und habe gespannt deine Reiseberichte verfolgt! Auch in deine Sehnsucht nach Pott kann ich mich gut hineinfühlen…
    Ich gönne mir vor den Weihnachten noch eine Woche Heimat und freue mich sehr, sehr auf Estland!
    Alles Liebe dir und eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit!! Viivika

  • Bauke
    27. November 2017

    Guten Morgen,
    Himmel was für ein dickes Sonntagsblatt!
    Wieder mit tollen Rezepten,Gedicht/Spruch und schönen Links.
    Der Tag bräuchte doch echt mehr Stunden…

    @Claudia und
    @Bärbel vielen Dank für die Vitamin K Tips,hab mir schon welches bestellt.
    Claudia gute Besserung hoffe es geht Dir heute besser.
    @ Katrin,hab Deiner Marie schon meine Stimme für ihr zauberhaftes Bild gegeben,viel Glück!
    Liebe Kläre schön von Dir zu lesen.
    Ich vermisse unsere liebe Birgit,hoffe es geht Dir und Deiner Mutter gut!

    Liebe Martina eine Bitte,ich weiss wir müssen uns noch gedulden,das tun wir auch brav,aber kannst du verraten wie gross der Gusseisentopf sein sollte?
    Durchmesser/Höhe oder Inhalt/Liter.
    Ich wollte mir einen zu Weihnachten wünschen oder mal in der Familie fragen ob noch einer ungenutzt herum steht.Das wäre wirklich sehr nett.
    Der Anfang oder auch das Ende vom Brot je nachdem,heisst im Norden übrigends Knust.
    Lecker mit Butter und wenn er schon älter ist in Kakao gestippt.
    LG an alle und einen guten Wochenstart!

    • Martina Goernemann
      27. November 2017

      Völlig egal, wie groß der Topf ist, Bauke. Es kommt ja vor allem darauf an wie groß das Brot ist, das du backen willst. :-)))

  • Bauke
    27. November 2017

    Aha ok,ich dachte es gibt da vllt eine Faustregel.
    Pro Kilo Mehl eine bestimmte Topfgrösse. : ))
    Dann „schaun mer mal“,
    Danke!

    • Martina Goernemann
      27. November 2017

      Nimm einen großen, weil man darin auch ganz wunderbar Suppe drin kochen kann :-)))))

  • Ursula
    27. November 2017

    Guten Abend,
    puhhh wart ihr fleissig – ich auch mehr später im Text – Gratuliere Dir Martina und bin gespannt auf das Buch.
    Ich hab jetzt nur quer gelesen. Ich versuch dann noch meine Stimme für das Bild abzugeben.
    Den VitaminD3-Auffüllern viel Erfolg und freut mich dass es schon Wirkung zeigt.
    Ja ich bin noch im Omm-Zustand. War Freitag bis Sonntag auf einem Qi-Gong Seminar bei einem chinesischen Lehrer. Beeindruckend. Mit einer Ruhe hat er uns Atmung, Griffe, Schritte und Töne beigebracht. Mein Gott ich kann mir das doch gar nicht alles merken – aber er sagte er schickt uns noch ein Video zum besseren üben.

    LG
    Ursula – Ommmmmmm

  • Bauke
    27. November 2017

    Yes ! ; )))

  • Katrin
    27. November 2017

    Danke sehr herzlich für eure Stimmen Bauke und Ursula!:)
    …Maries Bild ist noch unter den ersten 20…:)
    Vielleicht schaffen wir es wirklich bis Sonntag die Position zu halten :)!!
    Liebste Grüße
    Katrin
    …ich hoffe auch, dass es Birgit und ihrer Mama gut geht….!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Club der Testerinnen

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blogger Friends

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.